Monitor- & Grafikkartensorgen

Ihr wolltet ein Hardwareforum. Und wir so: "Neeee, braucht es nicht". Und ihr so: "Dooooooch". Und wir so: "Ach, komm!". Und ihr so: "Hier sind 12 Threads! Und jetzt?". Und wir so: "Ist ja gut..."
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
Fry McFly
Beiträge: 23
Registriert: 6. Mai 2019, 00:41

Monitor- & Grafikkartensorgen

Beitrag von Fry McFly » 6. Mai 2019, 00:44

Hallo allerseits,

ich hatte bisher diesen Monitor #1 und war ganz zufrieden mit ihm und dachte, dass ich eigentlich keinen Neuen bräuchte.
Bis ich mir ein neues Handy #2 mit IPS Display geholt habe und meine Güte ist das ein Unterschied wie Tag & Nacht, wenn ich die 2 Displays nebeneinander halte. Auf meinem Handy sind die Farben viel satter, die Kontraste ebenso und die Leuchtkraft des Displays insgesamt einfach besser ohne das es dabei allzu milchig aussieht.
Dagegen sieht mein altes Display (Ha ha!) ganz schön alt aus. Egal wie ich ihn kalibriere, das Bild sieht einfach nicht so aus wie es aussehen „soll“. Die Farben sind nicht so satt, der Kontrast nicht so gut und das Bild sieht allgemein so aus als hätte man einen Grauschleier darüber gelegt. Außerdem sind mir die 23 Zoll schon seit einer ganzen Weile zu klein.

Ergo muss ein Neuer her. Ich suche einen Allrounder mit dem ich nicht „nur“ zocken kann, sondern auch Texte lesen und schreiben, Videos schauen, auch mal ein Bild bearbeiten usw. usv. machen kann.
Ich habe mir folgende Anforderungen überlegt / aufgestellt:
- Das Bild soll (fast) so gut wie auf meinem Handy aussehen. - Noch besser wäre natürlich schöner.
- bis 400 € (abhängig von Auflösung / Zoll)
- mindestens 23,8 bis maximal 27 Zoll bei 16:9 / 16:10
- 29 bis 34 Zoll bei 21:9
- Statischer Kontrast von mindestens 1000:1
- flicker-free
- Adaptive Sync/AMD FreeSync
- Mehr als 2 Jahre Garantie sind ein Pluspunkt.
- Mehr als 60 Hz auch.
- Wenn der Monitor höhenverstellbar, schwenkbar und neigbar ist ebenso.

Ein paar Punkte sind noch unklar:
1. Ist für meine Ansprüche ausschließlich ein IPS Panel geeignet? Oder gibt es auch (spezielle) VA oder gar TN Panels die passen könnten?
2. Wie sieht es mit der Nachrüstbarkeit von Höhenverstellbarkeit, Neigbarkeit und Schwenkbarkeit aus? Ich weiß, dass es haufenweise Tischhalterungen #3 gibt. Aber ich bin mir nicht sicher, ob die mit meinem Tisch kombatibel sind. Wenn ich allerdings nach einem Standfuß #4 suche der die von mir gewünschten Features bietet, schaut es ganz schön mau aus. Geizhals.de ist in der Hinsicht nicht wirklich hilfreich. Habt ihr vielleicht einen besseren Tipp?
3. Auf welchen Anschluss sollte man eher setzen? DisplayPort oder HDMI? Oder ist das im Grunde wurscht? Ich würde ja gerne weiter auf DVI setzen. Aber die Schnittstelle scheint ja langsam auszusterben.
4. Dort wo mein Monitor steht fällt kein direktes Sonnenlicht ein. Ergo würde ein glänzender Monitor Sinn machen. Nun weiß ich das es kaum solche Monitore gibt. Aber wenn ich das richtig verstanden habe gibt es verschiedene Arten von matten Displays. Entspiegelte und eben die „normalen“ matten. Soweit ich weiß ist auf den entspiegelten eine Folie die das Display, nunja, entspiegelt. Da würde es doch Sinn machen das ich mir so einen hohle, Die Folie abziehe und so eine bessere Farbbrillanz habe. Oder?

So das war fürs erste genug Theorie, jetzt kommt die Praxis. Ich hab mir schon 2 Monitore geholt die ich beide zurück geben musste:

Der erste war ein Samsung C27FG73 #5.
Die 27 Zoll sind an sich super aber die Farben sahen komisch aus. Offenbar ist ein VA (SVA) Panel nicht das, was ich brauche / suche. Auch die Quantum Dots konnten es nicht raus reisen.

Der zweite war ein ASUS VG279Q #6.
Insgesamt hat das Display schon einen besseren Eindruck gemacht. Sowohl was die Farben, den Kontrast als auch die Helligkeit betrifft.
Allerdings ist mir etwas anderes aufgefallen. Offenbar vertragen sich 1080p und 27 Zoll nicht. Mir ist das besonders bei „kleinen Texten“ wie zB unter den Desktopicons aufgefallen, dass diese einfach nicht sauber und klar aussehen. Klar kann ich im On-Screen-Display, des Monitors, die Schärfe hochstellen. Aber gerade bei 27 Zoll ist das eine Wahl zwischen Pest und Cholera. Denn wenn ich es „zu Scharf“ stelle, franzen die Ränder von Texten und Icons aus und wenn ich es „zu unscharf“ stelle, dann sieht es eben matschig aus. Klar gibt es zwischen Pest und Cholera einen sweet spot aber der sieht bei der Auflösung + der Größe einfach besch...eiden aus. Beim zocken ist mir das aber weniger aufgefallen.

Daraus ergibt sich, dass ich wohl 2 Möglichkeiten habe:
Entweder gehe ich auf 23,8 - 25 Zoll runter, kann dafür aber bei 1080p/1200p bleiben sofern der „Matsch-Effeckt“ kaum bemerkbar ist. - Wie sind da so eure Erfahrungen?
Oder ich bleibe bei 27 Zoll gehe dafür aber auf 1440p hoch. Da habe ich dann aber ein neues Problem. Meine Pixelschleuder muss dann knapp doppelt so viele Pixel befeuern. Das ist bei meiner derzeitigen Grafikkarte #7 bei 1080p kein Problem. Aber ich schätze mal ihr dürfte dann recht schnell die Puste ausgehen. Wobei ich sagen muss, dass ich kaum aktuelle AAA Titel spiele, einfach weil die meisten nicht meinen Geschmack treffen. Ich hab mich inzwischen zum Gelegenheitsspieler entwickelt. Wenn ich mal was spiele, dann eher Nischen- bzw. Indietitel, die sowieso geringere HW Anforderungen haben. Ab und zu würde ich schon ganz gern eines der raren AAA Highlights in schön und flüssig spielen.

Inwiefern „harmoniert“ eigentlich Windows 7 und die Drittanbieterprogramme mit 1440p?

Gibts 1440p Monitore bei denen das Bild, man verzeihe mir die Wortwahl, nicht zum kotzen aussieht, wenn ich nicht in der nativen Auflösung spielen kann / möchte? Und wie finde ich das raus BEVOR ich mir den nächsten Monitor kaufen? In den Tests die ich bisher gefunden habe, wurde darauf nicht eingegangen.
Ich hab zu dem Thema ein paar Infos aus diversen Foren zusammengekratzt. 1. heißt der Fachbegriff dafür wohl upscaling, 2. können das Fernseher wohl besser als Monitore und 3. wie gut das aussieht hängt wohl von der Qualität des Monitors UND der gewählten Auflösung ab. Wenn man die Auflösung exakt halbiert, soll das Ergebnis an annehmbarsten aussehen. Bei 1440p sind das 1280x720.

Wie dem auch sei. Was wäre bei einem Budget von 300€ für 1440p Gaming zu bevorzugen? Nvidia Karten mit 6GB RAM oder AMD mit 8GB RAM?

Derzeit bevorzuge ich Nvidia Karten, einfach weil diese bei gleicher Leistung DEUTLICH weniger Strom ziehen. Außerdem habe ich in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit den stromhungrigeren Karten aus dem roten Lager gemacht. Insbesondere mit deren sehr lauten Lüftern.


#1 https://geizhals.de/samsung-syncmaster- ... 34357.html
#2 http://www.areamobile.de/handys/6025-so ... t-hardware
#3 https://geizhals.eu/?cat=tvzub&v=e&hloc ... hhalterung
#4 https://geizhals.eu/?cat=hwmonistand
#5 https://geizhals.de/samsung-c27fg73-lc2 ... 10751.html
#6 https://geizhals.de/asus-vg279q-90lm04g ... 17287.html
#7 https://geizhals.de/gigabyte-geforce-gt ... 90297.html

Benutzeravatar
Mr. Trombone
Beiträge: 394
Registriert: 15. Okt 2015, 16:56

Re: Monitor- & Grafikkartensorgen

Beitrag von Mr. Trombone » 6. Mai 2019, 09:25

Fry McFly hat geschrieben:
6. Mai 2019, 00:44
Hallo allerseits
Hallo und willkommen im Forum!
Ergo muss ein Neuer her. Ich suche einen Allrounder mit dem ich nicht „nur“ zocken kann, sondern auch Texte lesen und schreiben, Videos schauen, auch mal ein Bild bearbeiten usw. usv. machen kann.
Ich habe mir folgende Anforderungen überlegt / aufgestellt:
- Das Bild soll (fast) so gut wie auf meinem Handy aussehen. - Noch besser wäre natürlich schöner.
- bis 400 € (abhängig von Auflösung / Zoll)
- mindestens 23,8 bis maximal 27 Zoll bei 16:9 / 16:10
- 29 bis 34 Zoll bei 21:9
- Statischer Kontrast von mindestens 1000:1
- flicker-free
- Adaptive Sync/AMD FreeSync
- Mehr als 2 Jahre Garantie sind ein Pluspunkt.
- Mehr als 60 Hz auch.
- Wenn der Monitor höhenverstellbar, schwenkbar und neigbar ist ebenso.
Gib doch deine Anforderungen bei Geizhals ein: https://geizhals.de/?cat=monlcd19wide&x ... 1_25601440 Ich habe allerdings die Auswahl schon auf 27'' modifizert, siehe unten. Wenn du auf 144Hz gehen möchtest, bleibt dir bei deinem Budget nur der Nitro VG0 VG270UP, den ich auch habe. Bei einer niedrigeren Wiederholrate hast du mehr Auswahl. 21:9 bei >27'' würde ich bei deiner Konfiguration (Budget + Grafikkarte) gar nicht erst in Betracht ziehen. Da wirst du nicht glücklich.
1. Ist für meine Ansprüche ausschließlich ein IPS Panel geeignet? Oder gibt es auch (spezielle) VA oder gar TN Panels die passen könnten?
Wenn du den IPS-Look haben möchtest, solltest du auch dabei bleiben. VA und TN haben auch ihre Vor- und Nachteile und können ebenfalls hervorragende Bildqualität liefern, sehen aber doch anders aus.
2. Wie sieht es mit der Nachrüstbarkeit von Höhenverstellbarkeit, Neigbarkeit und Schwenkbarkeit aus? Ich weiß, dass es haufenweise Tischhalterungen #3 gibt. Aber ich bin mir nicht sicher, ob die mit meinem Tisch kombatibel sind. Wenn ich allerdings nach einem Standfuß #4 suche der die von mir gewünschten Features bietet, schaut es ganz schön mau aus. Geizhals.de ist in der Hinsicht nicht wirklich hilfreich. Habt ihr vielleicht einen besseren Tipp?
Hatte desselbe Problem und bin beim mitgelieferten Standfuß geblieben. Die fehlende Höhenverstellbarkeit meines Monitors hat sich wegen des großen Blickwinkels als Nebensächlichkeit herausgestellt.
3. Auf welchen Anschluss sollte man eher setzen? DisplayPort oder HDMI? Oder ist das im Grunde wurscht? Ich würde ja gerne weiter auf DVI setzen. Aber die Schnittstelle scheint ja langsam auszusterben.
Das ist im Grunde wurscht für deine Anforderungen.
4. Dort wo mein Monitor steht fällt kein direktes Sonnenlicht ein. Ergo würde ein glänzender Monitor Sinn machen. Nun weiß ich das es kaum solche Monitore gibt. Aber wenn ich das richtig verstanden habe gibt es verschiedene Arten von matten Displays. Entspiegelte und eben die „normalen“ matten. Soweit ich weiß ist auf den entspiegelten eine Folie die das Display, nunja, entspiegelt. Da würde es doch Sinn machen das ich mir so einen hohle, Die Folie abziehe und so eine bessere Farbbrillanz habe. Oder?
Diese Einschränkung würde ich nicht mitmachen. Du kannst bei diesem Profil natürlich auch spiegelnde Monitore mit einbeziehen. Aktiv nach einem suchen würde ich aber nicht.
Oder ich bleibe bei 27 Zoll gehe dafür aber auf 1440p hoch. Da habe ich dann aber ein neues Problem. Meine Pixelschleuder muss dann knapp doppelt so viele Pixel befeuern. Das ist bei meiner derzeitigen Grafikkarte #7 bei 1080p kein Problem. Aber ich schätze mal ihr dürfte dann recht schnell die Puste ausgehen. Wobei ich sagen muss, dass ich kaum aktuelle AAA Titel spiele, einfach weil die meisten nicht meinen Geschmack treffen. Ich hab mich inzwischen zum Gelegenheitsspieler entwickelt. Wenn ich mal was spiele, dann eher Nischen- bzw. Indietitel, die sowieso geringere HW Anforderungen haben. Ab und zu würde ich schon ganz gern eines der raren AAA Highlights in schön und flüssig spielen.
Jo, 27'' und 1440p sehen viele (mich eingeschlossen) derzeit als den Sweetspot an. Das geht auch mit einer 1060 im Regelfall ohne Weiteres. Probleme wird es geben bei aktuellen AAA-Shootern, wenn du auf maximalen Details hohere Frameraten haben möchtest. Mir persönlich reichen aber auch hohe Einstellungen in grafisch anspruchsvolleren Spielen. Wenn du mehr willst, musst du auch mehr Geld hinlegen.
Gibts 1440p Monitore bei denen das Bild, man verzeihe mir die Wortwahl, nicht zum kotzen aussieht, wenn ich nicht in der nativen Auflösung spielen kann / möchte? Und wie finde ich das raus BEVOR ich mir den nächsten Monitor kaufen? In den Tests die ich bisher gefunden habe, wurde darauf nicht eingegangen.
Ich hab zu dem Thema ein paar Infos aus diversen Foren zusammengekratzt. 1. heißt der Fachbegriff dafür wohl upscaling, 2. können das Fernseher wohl besser als Monitore und 3. wie gut das aussieht hängt wohl von der Qualität des Monitors UND der gewählten Auflösung ab. Wenn man die Auflösung exakt halbiert, soll das Ergebnis an annehmbarsten aussehen. Bei 1440p sind das 1280x720.
Findest du nicht raus. Halte ich persönlich für ein geringeres Problem, als es häufig gemacht wird.
Wie dem auch sei. Was wäre bei einem Budget von 300€ für 1440p Gaming zu bevorzugen? Nvidia Karten mit 6GB RAM oder AMD mit 8GB RAM?
Eine Grafikkarte bis 300€, die 1440p in aktuellen AAA-Spielen bei maximalen Details flüssig darstellt, gibt es nicht. Unter einer RTX 2070 solltest du nicht schauen, und dann bist du schon bei 500€. Du könntest natürlich von deiner 1060 auf eine (ggf. gebrauchte) 1070 (Ti) upgraden. Der Leistungsgewinn wäre mir aber zu wenig für das Geld.

tj91
Beiträge: 129
Registriert: 21. Okt 2016, 22:05

Re: Monitor- & Grafikkartensorgen

Beitrag von tj91 » 6. Mai 2019, 09:42

Erst mal Grundsätzlich vorweg: Handys haben drei Dinge, die sie vom typischen Monitor unterscheiden.

1) Sehr hohe Pixeldichte. In deinem Fall FullHD bei 5" vs FullHD/WQHD auf 27"
2) meistens höhere Helligkeit. Bei Monitoren gehe ich damit eh immer runter (ohne direkte Sonneneinstrahlung), weil es auf Dauer angenehmer ist.
3) Glänzende Oberfläche, die alles ein bisschen "brillianter" erscheinen lässt.
Und in Klammern ein 4) Punkt: Handys haben oft ein bisschen "knalligere" Farbeinstellungen und/oder ein bisschen Post Processing um eine Art "Wow" Effekt zu kreieren.

Das sind zumindest die Punkte, die ich selbst als verantwortlich sehe, dass das Bild auf Handys so viel besser aussehen kann, aber ich kann mich auch täuschen oder einen Faktor übersehen.
1. Ist für meine Ansprüche ausschließlich ein IPS Panel geeignet? Oder gibt es auch (spezielle) VA oder gar TN Panels die passen könnten?
Ich denke, dass das vom Panel her nicht so den Unterschied macht. TN Panel können auch ganz in Ordnung sein, aber sind nicht die erste Wahl für gute Farben. VA Panel haben einen sehr guten Kontrast. Die Nachteile von VA Panels sind vorallem die langsameren Pixel Transition Times ("smearing", "ghosting"). Aber das ist alles nicht allgemeingültig, es gibt sogar gute VA Monitore mit 144 Hz, die das Problem einigermaßen in den Griff bekommen.
2. Wie sieht es mit der Nachrüstbarkeit von Höhenverstellbarkeit, Neigbarkeit und Schwenkbarkeit aus? Ich weiß, dass es haufenweise Tischhalterungen #3 gibt. Aber ich bin mir nicht sicher, ob die mit meinem Tisch kombatibel sind. Wenn ich allerdings nach einem Standfuß #4 suche der die von mir gewünschten Features bietet, schaut es ganz schön mau aus. Geizhals.de ist in der Hinsicht nicht wirklich hilfreich. Habt ihr vielleicht einen besseren Tipp?
Guck mal nach dem "VESA Standard". Eigentlich müsste es eine ziemlich große Auswahl an Lösungen geben. Eventuell kommt auch etwas in der Wand für dich in Betracht? Ich kenne mich hier aber leider nicht so aus, habe bisher immer den Standard-Standfuß benutzt.
3. Auf welchen Anschluss sollte man eher setzen? DisplayPort oder HDMI? Oder ist das im Grunde wurscht? Ich würde ja gerne weiter auf DVI setzen. Aber die Schnittstelle scheint ja langsam auszusterben.
Für deine Ansprüche denke ich vollkommen egal. Die meisten Monitore und Grafikkarten werden beides bieten. DVI kannst du mit Adaptern weiter benutzen. Bei DVI weiß ich aus dem Stand aber nicht, was die maximale Auflösung/Frequenz wäre, die man übertragen kann.
4. Dort wo mein Monitor steht fällt kein direktes Sonnenlicht ein. Ergo würde ein glänzender Monitor Sinn machen. Nun weiß ich das es kaum solche Monitore gibt. Aber wenn ich das richtig verstanden habe gibt es verschiedene Arten von matten Displays. Entspiegelte und eben die „normalen“ matten. Soweit ich weiß ist auf den entspiegelten eine Folie die das Display, nunja, entspiegelt. Da würde es doch Sinn machen das ich mir so einen hohle, Die Folie abziehe und so eine bessere Farbbrillanz habe. Oder?
Denke schon. Kennst du die Apple Mac Dinger? Die haben auch oft ein glänzendes Display. Vielleicht findest du sowas in der Art. Ansonsten habe ich einen Monitor (den PG279Q, liegt außerhalb deiner Preisregion), der zumindest ein etwas weniger mattes Coating aufweist als ein Standard Monitor. Das heißt, es glänzt ein wenig mehr, ist aber immer noch ein mattes Display. Ich finde das ganz gut, weil es IMO auch für mehr Brillianz sorgt. In Verbindung mit 1440p bin ich echt zufrieden mit dem Bild.
Offenbar vertragen sich 1080p und 27 Zoll nicht.
Ja, FullHD ist schon ok für 27" aber man sieht, dass die Auflösung eigentlich etwas niedrig ist. WQHD macht einen deutlichen Unterschied.
Denn wenn ich es „zu Scharf“ stelle, franzen die Ränder von Texten und Icons aus und wenn ich es „zu unscharf“ stelle, dann sieht es eben matschig aus.
Auf solche Einstellungen würde ich nach Möglichkeit ganz verzichten. Es gibt zu viele unterschiedliche Szenen, die dein Monitor darstellen muss, als dass du eine Einstellung finden könntest, die alles gut aussehen lässt. Das ist offensichtlich Geschmackssache und wenn du mit etwas mehr Schärfe ein schöneres Bild hast, dann go for it. Aber ich empfinde ein natürliches Bild in der Regel als überlegen und du hast keine "komischen Artifakte".

Oder ich bleibe bei 27 Zoll gehe dafür aber auf 1440p hoch. Da habe ich dann aber ein neues Problem. Meine Pixelschleuder muss dann knapp doppelt so viele Pixel befeuern. Das ist bei meiner derzeitigen Grafikkarte #7 bei 1080p kein Problem.
Eine 1080 würde für WQHD schon Sinn machen. Gebraucht kannst du die für ca. 350€ bekommen, wenn das für dich in Frage kommt. Ansonsten kann man mit der 1060 schon auf WQHD spielen, nur muss man ein paar Abstriche machen.
Gibts 1440p Monitore bei denen das Bild, man verzeihe mir die Wortwahl, nicht zum kotzen aussieht, wenn ich nicht in der nativen Auflösung spielen kann / möchte? Und wie finde ich das raus BEVOR ich mir den nächsten Monitor kaufen?
Ganz ehrlich: Keine Ahnung. Selbst das Scaling von Vielfachen ist oft nicht besonders gut. Also obwohl 4k und FHD eigentlich genau ein 4 Faches ist, heißt das nicht, dass ein 4k Monitor auf FHD gut aussieht.
Allerdings ist mein Erfahrungsschatz, was das angeht, sehr veraltet. Vielleicht ist das heute weniger ein Problem. Auf tftcentral wird glaube ich in den Reviews darauf eingegangen. Das sind sehr ausführliche, gut standartisierte Reviews, die kann ich sowieso nur empfehlen. Allerdings wird da bei weitem nicht jeder Monitor getestet. Aber willst du wirklich auf der halben WQHD Auflösung spielen?


Edit: Ich habe übersehen, dass du mehr als 60 Hz haben willst. Wenn du das im Spiel auch haben willst, ist eine 1060 natürlich wirklich unterdimensioniert für grafiklastige Spiele. Aber da kann auch einer deutlich stärkeren Karte schnell mal die Puste ausgehen. Auch die CPU kann einem einen Strich durch die Rechnung machen.

Voigt
Beiträge: 1239
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Kontaktdaten:

Re: Monitor- & Grafikkartensorgen

Beitrag von Voigt » 6. Mai 2019, 12:19

Wenn ich mich richtig erinnere kann DVI Dual Link entweder 2560x1440@60Hz, oder 1920x1080@144Hz. Daher haben wir ja auch die 144Hz Grenze bei High Refresh Monitoren, das ist was der DVI Standars maxinal konnte.
Inoffizieller ThePod Discord Server: https://discord.gg/Vta8MGp
Steamprofil: http://steamcommunity.com/id/voigt15/ | Sysprofil: http://www.sysprofile.de/id153615

Benutzeravatar
Puschkin
Beiträge: 302
Registriert: 5. Jun 2016, 11:26

Re: Monitor- & Grafikkartensorgen

Beitrag von Puschkin » 8. Mai 2019, 17:39

Ich bin auch auf der Suche nach einem neuen Monitor gerade. Ich hätte eigentlich so gerne ein IPS Panel. Aber die mit den Gaming eigenschaften sind alle meistens VA Panel.
Nur Gigabyte hat gerade einen 27" IPS Panel mit Gaming eigenschaften veröffentlicht.
Ich glaube das sieht nur fürchterlich nach dem quietischi-bunti gamer style aus. Ich kann meinen nicht gegen die wand stellen und möchte auch 32".

Ich würde mir gerne mal Monitore in Aktion sehen aber das geht kaum. Bei uns im Saturn stehen fast nur Bildschirme mit antiquierten 1080p.

Einen extra Standfuss suche ich auch noch weil ich den Monitor um 180° um seine Stehachse drehen können möchte. Auch als Swivel bekannt.
Da gibt es welche mit Gasfedern da bin ich etwas skeptisch und halte es für ein unnötiges Teil das nur extra noch kaputt gehen kann.
Ich glaube primär ist das Gewicht relevant. Bei dem oben verlinkten geizhals produktvergleich sind meist auch die gewichte und abmessungen mit und ohne herstellerstandfuss gelistet. Und welcher vesa mount der monitor hat auch.
Do not play devil’s advocate unless you have passed the bar
and are currently representing Satan in a court of law.

tj91
Beiträge: 129
Registriert: 21. Okt 2016, 22:05

Re: Monitor- & Grafikkartensorgen

Beitrag von tj91 » 8. Mai 2019, 19:24

Was genau suchst du jetzt für einen Monitor? Das habe ich nicht so ganz verstanden.

Ansonsten kannst du immer bei einem vertrauenswürdigen Shop bestellen und dann sollte das Rücksenden innerhalb von 14 Tagen kein Problem sein. Monitor auspacken, kurz testen, wieder einpacken, wenn er nicht gefällt.

Fry McFly
Beiträge: 23
Registriert: 6. Mai 2019, 00:41

Re: Monitor- & Grafikkartensorgen

Beitrag von Fry McFly » 10. Mai 2019, 10:48

Erstmal danke für den Input. Ich denke mal ich werde mir diesen 21:9er mit 29 Zoll #1 holen. Einfach weil ich dieses cineastische Bildformat schon ziemlich geil finde. Allerdings hätte ja lieber 30 oder 31 Zoll. Aber die gibts leider nicht. Denn die Panel-Höhe von 29 Zoll bei 21:9 entspricht genau der Höhe von 23 Zoll bei 16:9. Und wenn ich auf 34 Zoll gehe habe ich wieder das Problem das ich eine höhere native Auflösung brauche weil die DPI bei 1080p zu niedrig ist.

Thema Höhenverstellbarkeit & co: In meinem Fall ist der Monitor ca. einen Meter entfernt. Deswegen möchte ich so eine Halterung wie zB diese hier #2 haben einfach damit ich mir den Monitor "näher ran holen" kann wenn ich ich das möchte. Außerdem will ich mir keine Bücherstapel mehr auf den Tisch legen nur damit der Monitor auf der richtigen Höhe ist.
Das Problem ist nur das es ein Metalltisch ist auf dem eine Glasplatte liegt.

# 1 https://geizhals.de/lg-electronics-29wk ... ml?hloc=de
# 2 https://www.amazon.de/HUANUO-Schwenkbar ... c4cb407500

Fry McFly
Beiträge: 23
Registriert: 6. Mai 2019, 00:41

Re: Monitor- & Grafikkartensorgen

Beitrag von Fry McFly » 10. Mai 2019, 10:55

tj91 hat geschrieben:
6. Mai 2019, 09:42
Erst mal Grundsätzlich vorweg: Handys haben drei Dinge, die sie vom typischen Monitor unterscheiden.

1) Sehr hohe Pixeldichte. In deinem Fall FullHD bei 5" vs FullHD/WQHD auf 27"
2) meistens höhere Helligkeit. Bei Monitoren gehe ich damit eh immer runter (ohne direkte Sonneneinstrahlung), weil es auf Dauer angenehmer ist.
3) Glänzende Oberfläche, die alles ein bisschen "brillianter" erscheinen lässt.
Und in Klammern ein 4) Punkt: Handys haben oft ein bisschen "knalligere" Farbeinstellungen und/oder ein bisschen Post Processing um eine Art "Wow" Effekt zu kreieren.
Genau das habe ich mir auch schon gedacht. Mein Telefon hat genau solche Post Processing Einstellungen.

Antworten