Ich baue mir einen neuen Gaming PC

Ihr wolltet ein Hardwareforum. Und wir so: "Neeee, braucht es nicht". Und ihr so: "Dooooooch". Und wir so: "Ach, komm!". Und ihr so: "Hier sind 12 Threads! Und jetzt?". Und wir so: "Ist ja gut..."
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
lipt00n
Beiträge: 496
Registriert: 11. Dez 2015, 10:01
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Ich baue mir einen neuen Gaming PC

Beitrag von lipt00n »

Boah, wie ärgerlich. Das dauert ja dann wieder, bis die Retoure da ist :( Das tut mir leid.

Oder hast du dir gleich ein neues mitgenommen? :D
Bild
Mal wieder unterwegs: dorfkartoffel.com

Benutzeravatar
Pikachu
Beiträge: 192
Registriert: 1. Nov 2020, 09:49

Re: Ich baue mir einen neuen Gaming PC

Beitrag von Pikachu »

Das kaputte geht gegen Erstattung zurück. Ich hab mir bei Arlt ein neues mitgenommen. Bzw machen die gerade das BIOS Update für mich und wenn das fertig ist kann ich es abholen.
Schwerkraft ist eine Lüge der Medien

Benutzeravatar
DickHorner
Beiträge: 766
Registriert: 30. Aug 2018, 10:26

Re: Ich baue mir einen neuen Gaming PC

Beitrag von DickHorner »

Boar man was für ein Abturn, das tut mir voll leid für Dich. So ein Ärgernis!

Benutzeravatar
Tengri Lethos
Beiträge: 427
Registriert: 17. Jun 2017, 16:43

Re: Ich baue mir einen neuen Gaming PC

Beitrag von Tengri Lethos »

Pikachu hat geschrieben:
13. Nov 2020, 17:25
Das kaputte geht gegen Erstattung zurück. Ich hab mir bei Arlt ein neues mitgenommen. Bzw machen die gerade das BIOS Update für mich und wenn das fertig ist kann ich es abholen.
Das tut mir echt leid für Dich, erst die Lieferprobleme, dann der Käse. Nur um sicherzugehen: wäre dein Board ok gewesen, hättest Du das Bios Update auch ohne Prozess machen können oder? Das ist heutzutage ja nicht ein „nice to habe“ Feature, sondern bei der Langlebigkeit gerade der AMD Am4 Infrastruktur ein Muss.

Benutzeravatar
Pikachu
Beiträge: 192
Registriert: 1. Nov 2020, 09:49

Re: Ich baue mir einen neuen Gaming PC

Beitrag von Pikachu »

Erst mal vielen Dank für euer Mitgefühl :) Diese Zeilen tippe ich jetzt aber schon auf dem neuen PC und die Freude über diesen, hat mich den Ärger auf dem Weg dorthin schon fast vergessen lassen :D

Ja das Board hatte eigentlich eine Flashback-Funktion mit der man das 'leere' Board nur ans Netzteil anschließt und dann über einen Button auf dem IO-Shield das Update starten kann. In der Theorie. Der Arlt-Mitarbeiter meinte aber auch, dass diese Funktion selbst bei Boards die ansonsten einwandfrei sind eher unzuverlässig funktionieren würde.

Meine Erfahrungen während des Zusammenbaus, meine ersten Eindrücke des fertigen System und ein paar Fotos folgen dann morgen :)
Schwerkraft ist eine Lüge der Medien

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 1146
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: Ich baue mir einen neuen Gaming PC

Beitrag von schneeland »

Dann gibt's ja doch noch ein Happy End :D

Viel Spaß mit dem neuen PC!
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)
"..." (E3 2020, entfallen)

Benutzeravatar
Pikachu
Beiträge: 192
Registriert: 1. Nov 2020, 09:49

Re: Ich baue mir einen neuen Gaming PC

Beitrag von Pikachu »

Also abgesehen von der Mainboard-Geschichte lief der Zusammenbau dann problemlos und ich bin mit dem Gehäuse sehr zufrieden. Die einfach abnehmbaren Seitenteile sind super praktisch. Der Platz im Gehäuse ist absolut ausreichend für einen 'normalen' Build. Das Kabelmanagement ist auch sehr durchdacht mit vielen Öffnungen und Möglichkeiten die Kabel zu verlegen und zu befestigen. Ich finde das Ergebnis kann sich sehen lassen - das PC-Innere sieht sehr aufgeräumt aus und ein guter Airflow ist damit auch gegeben.

Bild

Bild

Die Gehäuselüfter sind übrigens super leise. Bei absoluter Ruhe im Zimmer hört man halt ganz leise den Luftstrom, aber ehrlich gesagt sind die Heizkörper in meiner Altbauwohnung lauter :D Auch der Noctua verrichtet wie erwartet sehr leise seine Arbeit und scheint auch ausreichend dimensioniert und leistungsfähig zu sein.

Das DOCP für den RAM ließ sich ohne Probleme aktivieren und läuft stabil mit 3600 CL16.

Die Windows Installation war super schnell erledigt und Programme starten quasi instant. Am krassesten fällt mir die Performance aktuell aber beim Aufrufen von Websites auf. Wo es auf dem alten PC vielleicht eine halbe oder ganze Sekunde länger gedauert hat, sind jetzt auch große Websites einfach sofort gerendert - ich weiß schon, dass es mich am Montag nerven wird, dass es bei meinem Arbeitslaptop nicht so ist :D Bezüglich Gaming Performance wird es dann noch ein Update geben sobald ich auch eine neue Grafikkarte eingebaut habe.

Bild
Schwerkraft ist eine Lüge der Medien

Benutzeravatar
Taro
Beiträge: 449
Registriert: 21. Okt 2016, 22:59

Re: Ich baue mir einen neuen Gaming PC

Beitrag von Taro »

Pikachu hat geschrieben:
14. Nov 2020, 10:56
...
Ich hab den Thread erst jetzt gelesen, ich hoffe für dich, dass das Netzteil wirklich ausreicht, 550W wären auf keinen Fall ausreichend gewesen, man sollte für eventuelle Lastspitzen immer mindestesten ein Netzteil nehmen welches ein Drittel mehr Watt als die angegebene Maximalaufnahme aller Komponenten zusammengezählt liefert.

Ich hätte sicherheitshalber ein 750W-Netzteil genommen.

Benutzeravatar
Pikachu
Beiträge: 192
Registriert: 1. Nov 2020, 09:49

Re: Ich baue mir einen neuen Gaming PC

Beitrag von Pikachu »

Taro hat geschrieben:
14. Nov 2020, 15:22
Ich hab den Thread erst jetzt gelesen, ich hoffe für dich, dass das Netzteil wirklich ausreicht, 550W wären auf keinen Fall ausreichend gewesen, man sollte für eventuelle Lastspitzen immer mindestesten ein Netzteil nehmen welches ein Drittel mehr Watt als die angegebene Maximalaufnahme aller Komponenten zusammengezählt liefert.

Ich hätte sicherheitshalber ein 750W-Netzteil genommen.
650 Watt sollte gut reichen. Habe mal den PSU Calculator von newegg bemüht und selbst mit einer RTX 3080 kommt der gerade mal auf 538 Watt.

Bild
Schwerkraft ist eine Lüge der Medien

Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 779
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: Ich baue mir einen neuen Gaming PC

Beitrag von SebastianStange »

Schöner PC! Freut mich, dass ansonsten alles gut geklappt hat. Denk dran, den Ryzen-Energiesparplan bei Windows einzustellen, damit der Scheduler korrekt mit der CPU zusammen arbeitet. Und genieße endloses Multitasking. Der Sprung von 4c/4t zu 8c/16t ist insbesondere dann so richtig cool, wenn Du merkst, dass du eigentlich keine Programme und Browser-Tabs mehr schließen musst. Jemals. Das bremst nicht mehr. Garnicht. Das System ist immer flott! :-D

Viel Spaß mit der Kiste. Allzeit hohe Frames und niedrige Temperaturen!

Benutzeravatar
Tengri Lethos
Beiträge: 427
Registriert: 17. Jun 2017, 16:43

Re: Ich baue mir einen neuen Gaming PC

Beitrag von Tengri Lethos »

Freut mich, dass das Ding jetzt läuft, wie lange hast Du gebraucht? Und aus reiner Neugierde: was hast Du doch noch für eine Karte im PCI Slot stecken? Extra Soundkarte?

Benutzeravatar
Pikachu
Beiträge: 192
Registriert: 1. Nov 2020, 09:49

Re: Ich baue mir einen neuen Gaming PC

Beitrag von Pikachu »

SebastianStange hat geschrieben:
14. Nov 2020, 17:14
Denk dran, den Ryzen-Energiesparplan bei Windows einzustellen
Wo geht denn das? Finde irgendwie nur veraltete Artikel dazu...
Schwerkraft ist eine Lüge der Medien

Benutzeravatar
Pikachu
Beiträge: 192
Registriert: 1. Nov 2020, 09:49

Re: Ich baue mir einen neuen Gaming PC

Beitrag von Pikachu »

Tengri Lethos hat geschrieben:
14. Nov 2020, 17:18
Freut mich, dass das Ding jetzt läuft, wie lange hast Du gebraucht? Und aus reiner Neugierde: was hast Du doch noch für eine Karte im PCI Slot stecken? Extra Soundkarte?
Puh ich habe nicht auf die Uhr geschaut. Das erste mal vielleicht knapp ne Stunde, weil es eben doch 6 Jahre her war, dass ich das letzte mal einen PC gebaut habe, da ist man doch etwas zögerlicher (war zum Beispiel auch das erste mal dass ich ne M.2 SSD verbaue :D). Beim zweiten Mal mit dem neuen Board waren dann die Kabel schon verlegt und ich war einfach wieder mehr drin - da hat es vielleicht ne halbe Stunde gedauert.

Ja das andere ist eine Soundkarte. Die habe ich aus dem alten PC übernommen - hätte mir keine mehr extra gekauft, aber wo ich sie schon da hab :D
Schwerkraft ist eine Lüge der Medien

Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 779
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: Ich baue mir einen neuen Gaming PC

Beitrag von SebastianStange »

Pikachu hat geschrieben:
14. Nov 2020, 17:22
SebastianStange hat geschrieben:
14. Nov 2020, 17:14
Denk dran, den Ryzen-Energiesparplan bei Windows einzustellen
Wo geht denn das? Finde irgendwie nur veraltete Artikel dazu...
Einfach im Win-10 Startmenü anfangen zu tippen: Energiespar... spätestens dann schlägt es Dir vor, den Energiesparplan auszuwählen. Und da solltest Du einen mit "Ryzen" im Namen nehmen. Sollte bei aktuellen Chipsatztreibern und Windows-Versionen aber eigentlich passen.

Cheers!

Benutzeravatar
Pikachu
Beiträge: 192
Registriert: 1. Nov 2020, 09:49

Re: Ich baue mir einen neuen Gaming PC

Beitrag von Pikachu »

SebastianStange hat geschrieben:
14. Nov 2020, 18:45
Pikachu hat geschrieben:
14. Nov 2020, 17:22
SebastianStange hat geschrieben:
14. Nov 2020, 17:14
Denk dran, den Ryzen-Energiesparplan bei Windows einzustellen
Wo geht denn das? Finde irgendwie nur veraltete Artikel dazu...
Einfach im Win-10 Startmenü anfangen zu tippen: Energiespar... spätestens dann schlägt es Dir vor, den Energiesparplan auszuwählen. Und da solltest Du einen mit "Ryzen" im Namen nehmen. Sollte bei aktuellen Chipsatztreibern und Windows-Versionen aber eigentlich passen.

Cheers!
Ist wohl kein Ding mehr mit Zen 3
AMD’s Robert Hallock provided those details on social media and we thought it might be useful to gather this information in a single post:

1) Ryzen 5000 Series doesn’t need a power plan. Don’t expect to see one.
Quelle: videocardz.com
Schwerkraft ist eine Lüge der Medien

Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 779
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: Ich baue mir einen neuen Gaming PC

Beitrag von SebastianStange »

Oh krass, das war mir neu. Gut so. Macht alles einfacher.

Benutzeravatar
Pikachu
Beiträge: 192
Registriert: 1. Nov 2020, 09:49

Re: Ich baue mir einen neuen Gaming PC

Beitrag von Pikachu »

Bild

Bild
Schwerkraft ist eine Lüge der Medien

tebeda96
Beiträge: 10
Registriert: 26. Nov 2020, 12:38

Re: Ich baue mir einen neuen Gaming PC

Beitrag von tebeda96 »

Sieht auf jeden Fall nach einem krassen Setup aus :D Die neuen Ryzen CPUs sind schon echt mächtig, wobei ein 3600er preisleistungsmäßig wahrscheinlich immernoch unschlagbar ist.

Benutzeravatar
lipt00n
Beiträge: 496
Registriert: 11. Dez 2015, 10:01
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Ich baue mir einen neuen Gaming PC

Beitrag von lipt00n »

Ich beneide dich noch immer um deinen UVP 5800X... :D
Bild
Mal wieder unterwegs: dorfkartoffel.com

lnhh
Beiträge: 2007
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Ich baue mir einen neuen Gaming PC

Beitrag von lnhh »

Finde es irgendwie amuesant, dass der Rechner in den 3D Mark Kategorieren immernoch schlechter als ein "Premium Gaming PCs" gelistet wird.
Wenn das kein Premium ist, erscheint die Kategorie irgendwie sinnlos :ugly:
Fuck Tapatalk

Antworten