Seite 1 von 1

Was verdienen eigentlich Hardware-Retailer?

Verfasst: 24. Nov 2020, 12:04
von Puschkin
Bei den durch die Pandemie zusammengebrochenen Lieferketten und den ausgelasteten Produktionsstätten für Hardware, (und in Deutschland der noch bis 31.12.2020 reduzierten Mehrwertsteuer) nutzen die Händler ja die Gunst der Stunde und machen etwas Kasse.

Ich möchte das auch nicht moralisch verdammen, dass ist ja eben Marktwirtschaft. Wobei ich mich schon persönlich verarscht und über den Tisch gezogen fühle wenn ein Preis um mehr als ein drittel angehoben wird und man weiss, das Händler sonst auch unter den UVP gehen können.

Was mich aber interessieren würde wie sind eigentlich so die Einkaufspreise von CPUs, GPUs, Netzteilen, Mainboards? Auch ein Onlinehandel kostet Geld und Aufwand das ist auch klar.
Was verdienen die Hersteller, die Grosshändler(wer ist das eigentlich?), die mit den Endkunden geschäfte machen?
Ich würde gerne wissen wieviel über dem üblichen es denn liegt.

Vielleicht wäre das auch mal ein Thema für ein Stück im Freitags-Magazin?
Ein bischen Verbraucherjournalismus und Hardwarethema?

Re: Was verdienen eigentlich Hardware-Retailer?

Verfasst: 24. Nov 2020, 14:25
von gdm41
Ich habe auch keine Ahnung würde aber einstelliger Prozentbereich tippen, richtig Marge machen die mit Kleinteilen wie Kabeln, Tastaturen etc.

Re: Was verdienen eigentlich Hardware-Retailer?

Verfasst: 24. Nov 2020, 15:31
von Dr_Hasenbein
gdm41 hat geschrieben: 24. Nov 2020, 14:25 Ich habe auch keine Ahnung würde aber einstelliger Prozentbereich tippen, richtig Marge machen die mit Kleinteilen wie Kabeln, Tastaturen etc.
Damit liegst du nicht weit daneben. Richtig Marge wird mit Billigkram gemacht, und da meist richtig ordentlich. Es kommt dann aber auch immer etwas drauf an ob stationär oder im Internet. Im Netz kann man den Leuten ein 10 Meter LAN Kabel halt auch nicht mehr für 50€ verkaufen ;)

Re: Was verdienen eigentlich Hardware-Retailer?

Verfasst: 24. Nov 2020, 15:34
von Floki
Dr_Hasenbein hat geschrieben: 24. Nov 2020, 15:31
gdm41 hat geschrieben: 24. Nov 2020, 14:25 Ich habe auch keine Ahnung würde aber einstelliger Prozentbereich tippen, richtig Marge machen die mit Kleinteilen wie Kabeln, Tastaturen etc.
Damit liegst du nicht weit daneben. Richtig Marge wird mit Billigkram gemacht, und da meist richtig ordentlich. Es kommt dann aber auch immer etwas drauf an ob stationär oder im Internet. Im Netz kann man den Leuten ein 10 Meter LAN Kabel halt auch nicht mehr für 50€ verkaufen ;)
Kann man schon, aber da gibt es kein Friss oder stirb und der Preisvergleich ist nur ein paar Klicks entfernt. :-)

Re: Was verdienen eigentlich Hardware-Retailer?

Verfasst: 25. Nov 2020, 02:00
von Braincrack
Dr_Hasenbein hat geschrieben: 24. Nov 2020, 15:31
gdm41 hat geschrieben: 24. Nov 2020, 14:25 Ich habe auch keine Ahnung würde aber einstelliger Prozentbereich tippen, richtig Marge machen die mit Kleinteilen wie Kabeln, Tastaturen etc.
Damit liegst du nicht weit daneben. Richtig Marge wird mit Billigkram gemacht, und da meist richtig ordentlich. Es kommt dann aber auch immer etwas drauf an ob stationär oder im Internet. Im Netz kann man den Leuten ein 10 Meter LAN Kabel halt auch nicht mehr für 50€ verkaufen ;)
https://www.auditorium.de/nordost-blue- ... erkabel-2m

Mit so einer Aussage wäre ich vorsichtig - es geht alles. Selbst da wo nen ganz normales Kupferkabel vollkommen ausreicht. Voodoo macht es möglich :ugly:

Zum Thema: Darauf eine eine Antwort zu bekommen ist schwierig. Zum einen wird kein Herrsteller/Händler sowas preisgeben - das könnte ihn gegenüber anderen angreifbar machen. Oft ist es regional und ganz besonders Länderübergreifend sehr unterschiedlich. Es macht halt null Sinn den Preis in den USA zum Beispiel mit dem in Deutschland zu vergleichen. Die verdienen schon alle mehr als gut genug an CPUs, RAM usw. glaub mal, sonst gäbe es nicht soviel Herrsteller und Händler für eine doch eher überschaubare "Niesche".

Re: Was verdienen eigentlich Hardware-Retailer?

Verfasst: 25. Nov 2020, 17:22
von Puschkin
Also ich dachte schon an Deutsche Händler oder höchstens innerhalb der EU-Zollunion.

Alles außerhalb würde ich nicht vergleichen wollen.
Da habe ich mich heute auch über die Frage zu Spielepreisen im Mailbag gewundert.

Das beste was mir untergekommen ist, die Tage war ein Händler der sich groß "social and green IT" auf die Fahnen schreibt und dann neue AMD CPU mit einem
Aufpreis von ~70% gegenüber der UVP des Herstellers anpreist. 💩

Der kann ja gerne versuchen Geld zu verdienen, da hab ich nichts gegen, aber es nimmt sich schon lächerlich aus mit dem Claim.