Seite 1 von 1

PC -Hardware Anfälligkeit

Verfasst: 2. Jan 2022, 13:19
von QUVNTUM
Grüße ich habe eine etwas ungewöhnliche Frage.
Ich habe mir erst kürzlich einen neuen PC gekauft und heute ist während des Duschens die Badtür aufgegangen und der Dampf ist in das Arbeitszimmer gezogen wo auch der PC steht (er war auch aus). Ich habe natürlich sofort gelüftet - aber bin jetzt dennoch etwas besorgt das was beschädigt wurde - oder ist das kein Act? - danke schon mal vorab. 🖖🏻

Re: PC -Hardware Anfälligkeit

Verfasst: 2. Jan 2022, 14:48
von Voigt
Solang der PC aus war, sollte das keinerlei Problem sein.
Und sogar wenn er an war, theoretisch sind alle Leiterbahnen isoliert, und Leitungen in Buchsen separiert. Es *kann* zwar was passieren, aber Chance würde ich für ziemlich gering halten.

Re: PC -Hardware Anfälligkeit

Verfasst: 2. Jan 2022, 15:00
von Ingo
Ich würde mir da keine großen Sorgen machen.
Ich kann mir nicht vorstellen das der Dampf dicht wie in einer Dampfsaune war.
Da der PC aus war dürfte nur etwas an der Aussenseit kondensiert sein. Wäre der PC an und warm gewesen wäre die Wahrscheinligkeit für Kondensat innen noch niedriger.

Hersteller warnen davor elektronische Geräte die längere Zeit in kalten Umgebungen (Transport im Winter) waren einzuschalten und sie in der Verpackung auf Zimmertemperatur zu temperieren um Kondensat zu vermeiden. Damit da etwas passiert muss es aber schon sehr extrem sein, Kamera zoomobjektive sind da noch am ehesten empfindlich.

Re: PC -Hardware Anfälligkeit

Verfasst: 2. Jan 2022, 15:13
von QUVNTUM
Super danke euch dann bin ich beruhigt 😊

Re: PC -Hardware Anfälligkeit

Verfasst: 20. Sep 2022, 16:29
von Floki
Eine Frage, die in die gleiche Richtung geht: Auf meinem Tower stand eine Cola Dose, die war aber fast noch voll. Wollte die wegnehmen und habe gedacht, sie wäre leer. Gewicht verschätzt, fallen gelassen. Ein bisschen Cola ist in den Tower gelaufen - ja, ich weiß, bekloppte Story :-).

Ich habe so gut es geht alles weggewischt, aber ein bisschen Cola ist scheinbar in der Innenseite der Fron wo auch ein paar Lüfter sind und der Powerknopf. Nun geht der PC erst gar nicht mehr an, dann ganz normal und aktuell geht er ganz kurz an und direkt wieder aus. Ich vermute mal, dass das was entweder kaputt oder locker ist. Kann ich das irgendwie analysieren? Hat da einer nen Tipp? :-)

Re: PC -Hardware Anfälligkeit

Verfasst: 20. Sep 2022, 16:35
von Mauswanderer
Du könntest die Pins für Power-on auf dem Mainboard manuell brücken und vorher auch den Reset-Knopf vom Mainboard trennen. Wenn das problemlos funktioniert, hat einer der Knöpfe was abgekriegt. Wenn das nicht funktioniert, könnte der Schaden größer sein.

Re: PC -Hardware Anfälligkeit

Verfasst: 20. Sep 2022, 16:37
von Komposti
Wenn du sicher bist, dass nichts über das Mainboard oder die eigentliche Hardware gelaufen ist, kannst du das Kabel für den Frontschalter vom Mainboard abziehen und die Pins mit nem Schraubenzieher überbrücken. Falls der Rechner normal anspringt und auch anbleibt hat vermutlich die Platine mit den Frontbuchsen was abbekommen.

edit: zu spät :D

Re: PC -Hardware Anfälligkeit

Verfasst: 20. Sep 2022, 16:45
von Floki
Super, probiere ich, danke :-)

Re: PC -Hardware Anfälligkeit

Verfasst: 20. Sep 2022, 17:27
von Crenshaw
evtl. auch mal genauer anschauen, evtl. klebt da noch Colazeug (Zucker usw.) rum und stört und muss nur vorsichtig gereinigt werden