Empfehlungen für Spielelaptop?

Ihr wolltet ein Hardwareforum. Und wir so: "Neeee, braucht es nicht". Und ihr so: "Dooooooch". Und wir so: "Ach, komm!". Und ihr so: "Hier sind 12 Threads! Und jetzt?". Und wir so: "Ist ja gut..."
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
Benutzeravatar
Klagsam
Beiträge: 457
Registriert: 9. Dez 2015, 12:06

Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Klagsam » 2. Jul 2016, 08:55

Ich habe vor mir in absehbarer Zeit einen neuen Laptop zu kaufen. Bedingungen sind eine 980M und eine SSD mit mind. 256MB. Schön wäre ein Gerät ohne Bloatware.
Die meiste Zeit wird das Ding als Desktop an meinen derzeitigen 28" Bildschirm angeschlossen sein. Daher sind Bildschirm und Tastatur nicht so wahnsinnig relevant. Derzeit tendiere ich zu diesem hier:
Alternatelink
Habt ihr da eine Meinung zu, bzw. irgendwelche anderen Vorschläge?

Edith sagt, dass die 980M wohl auch diskutabel wäre. Möglicherweise könnte man auch über eine 980 oder zwei 970M im SLI nachdenken.

Jochen

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Jochen » 2. Jul 2016, 12:33

André spielt AFAIK auf dem Laptop, der könnte/sollte sich also entsprechend auskennen.

Aber darf man fragen, warum du das überhaupt willst? Für den Preis bekommst du auch einen guten Desktop-Rechner und einen guten Laptop (im Sinne von: den will man tatsächlich irgendwohin mitnehmen, weil einem nicht nach 10 Minuten die Schulter aufs Dach springt).

Benutzeravatar
Klagsam
Beiträge: 457
Registriert: 9. Dez 2015, 12:06

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Klagsam » 2. Jul 2016, 15:17

Ja, weil ich sowieso im Moment einen neuen Rechner kaufen muss und bei meiner Arbeit immer mal wieder 1-2h Leerlauf anfallen. Da wäre es schön, wenn ich meinen Rechner immer dabei haben und zwischendurch ein bisschen zocken kann. Und mehr als einen Rechner möchte ich nicht nutzen, einfach weil meine verschiedenen Lebensbereiche zu verzahnt sind.

Benutzeravatar
Klagsam
Beiträge: 457
Registriert: 9. Dez 2015, 12:06

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Klagsam » 2. Jul 2016, 17:15

Ausser auf meine Arbeit nehme ich das Ding nirgendwohin mit. Und von a nach b komme ich im Auto.
Aber meine Frage geht ja eigentlich auch eher dahin, ob es Erfahrungen mit Spielelaptops gibt und ob eine solche Spezifikation sinnvoll ist.
Auf der anderen Seite habe ich gerade gesehen, dass Alternate derzeit auch einen Desktop mit ner GTX 1070 für 2/3 des Preises anbietet, das stimmt schon.
Ach, ich weiss auch noch nicht, derzeit tue ich mir wirklich schwer mit der Entscheidung...

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Dostoyesque » 2. Jul 2016, 18:07

Ein Highend Laptop scheint mir hier nicht die optimale Lösung, imho. Ich hab fürs Studium damals z.B. einen 250€ HP Laptop gekauft, mit dem ich unterwegs regelmäßig zocke, aber eben Dinge wie SNES/N64 Emulatoren oder einfachere 2D roguelikes/platformer/Metroidvanias/point & click adventures. Gibt wirklich Unmengen an (sogar aktuellem) Zeug, das so ein Billigding echt gut packt, vor allem im Indiebereich. Hab die Entscheidung Billiglaptop + stationärer, etwas teurerer Rechner bisher nie bereut, imho.
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Dostoyesque » 2. Jul 2016, 19:05

Ach du, so stark ausgeprägt ist meine muscle memory nicht. Mir und meinem Freundeskreis reichen SNES9X und Project64. Keine Ahnung, welche Emulatoren besser sein sollen, aber mehr braucht ich persönlich nicht.
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

JayTheKay
Beiträge: 415
Registriert: 26. Feb 2016, 21:17

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von JayTheKay » 3. Jul 2016, 21:10

Also ich hatte mal einen Gaming Laptop von Asus aus der "Republic of Gamers (ROG)" Serie und war eigentlich recht zufrieden damit. Wenn man kein Problem hat, dass das Ding relativ schwer ist und der Akku nicht sonderlich lange hält, ist es sehr praktisch seine Spieleplattform immer dabei zu haben.

Anscheinend gibts von ROG auch ein paar Geräte in deiner Preisklasse, z.B. der hier. Ich würde dir ansonsten einfach empfehlen allgemein in der Gaming Kategorie zu suchen und die Ergebnisse über die Filter einzugrenzen bis du was passendes hast.

Bei einem Gaming Laptop sollte man meiner Meinung nach auf jeden Fall möglichst die aktuellste CPU/Grafik usw wählen, weil man ihn nicht upgraden kann. Damit ist das System dann längere Zeit aktuell.
Bild

Benutzeravatar
tobias
Beiträge: 241
Registriert: 9. Dez 2015, 11:40

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von tobias » 3. Jul 2016, 23:14

Axel hat geschrieben:Wobei die heutige SNES Emulation nicht mehr so einfach auf billigen Laptops läuft. Denn möchte man eine akkurate Emulation, braucht das echt ne starke CPU, das denkt man nicht.
Emulation frisst immer viel Ressourcen, aber auf der anderen Seite muss hier nur wenig Leistung emuliert werden. Ich hatte selbst vor Jahren mit sehr mittelmäßigen Laptops mit Snes9x und ZNES keine Probleme.
Axel hat geschrieben:Ich spreche vom Higan Emulator: http://byuu.org/
Während Snes9x schon seit Jahren nicht mehr weiterentwickelt wird und da vieles nur per spielinterne Hacks funktioniert, arbeitet der Entwickler von Higan seit 12 Jahren an einer akkuraten Emulation. Das ist schon ziemlich beeindruckend, wenn was der Byuu in den Jahren geschaffen hat.
Was meinst du mit 'spielinterne Hacks'? Bei mir haben die Roms auf Snes9x sowie ZNES ohne Probleme funktioniert.

Besagter Higan emuliert wohl tatsächlich die gesamte Hardware und bis auf jeden Cycle genau. Das ist technisch schon irgendwie beeindruckend, ich zweifle aber ehrlich gesagt das man das in der Praxis wirklich braucht.

Benutzeravatar
Klagsam
Beiträge: 457
Registriert: 9. Dez 2015, 12:06

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Klagsam » 4. Jul 2016, 09:24

JayTheKay hat geschrieben: Bei einem Gaming Laptop sollte man meiner Meinung nach auf jeden Fall möglichst die aktuellste CPU/Grafik usw wählen, weil man ihn nicht upgraden kann. Damit ist das System dann längere Zeit aktuell.
Danke schön für deine Hinweise. Aber meines wissens ist doch die 980M die derzeit aktuellste Grafik? Und ein i5 6600 oder ein i7 6700 sind doch jeweils ziemlich aktuelle Prozessoren? Zumindest stellt sich mir das so dar wenn ich die verschiedenen Tests lese...

denkweite
Beiträge: 3
Registriert: 7. Jun 2016, 21:42

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von denkweite » 4. Jul 2016, 14:51

Ich bin beruflich sehr viel unterwegs und habe mir im letzten Jahr einen Gaming Laptop von XMG bestellt (https://www.mysn.de/xmg) mit dem ich immer noch sehr zufrieden bin.

Klar, muss man da schon ein paar Kröten hinblättern (ich habe mir die große Hafenrundfahrt gegönnt: i7, 16 GB Ram, 500+128 GB SSDs, 980m für knapp 2300€) aber für das Geld wirklich gute Leistung bekommen. Und natürlich ist so ein Gaming Laptop größer und sperriger als mein 13" MacBook, das primäres Arbeitsgerät ist aber im Gegensatz zu anderen Gaming-Laptops sind die noch relativ kompakt und auch gar nicht wirklich dick und sperrig (vom Netzteil jetzt mal abgesehen, dass ist ein Klotz)
Es lohnt aber wirklich nur, wenn man damit unterwegs ist und an verschiedenen Orten schnell zocken möchte - auf Akku lohnt das übrigens nicht, da hält der Akku keine 30 Minuten.

Benutzeravatar
Klagsam
Beiträge: 457
Registriert: 9. Dez 2015, 12:06

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Klagsam » 4. Jul 2016, 14:57

denkweite hat geschrieben:Ich bin beruflich sehr viel unterwegs und habe mir im letzten Jahr einen Gaming Laptop von XMG bestellt
Ja, das habe ich auch gerade getan. Insbesondere nachdem mir mich meine Frau nochmal auf langweilige Abende im Hotel während meiner Fortbildungen hingewiesen hat.

Benutzeravatar
Mr. Trombone
Beiträge: 394
Registriert: 15. Okt 2015, 16:56

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Mr. Trombone » 4. Jul 2016, 22:47

Dann teile uns doch noch mit, welches Modell es geworden ist, Klagsam, auf das all die Tippgeber sich vor den Kopf gestoßen fühlen dürfen :twisted: :mrgreen:

Benutzeravatar
Klagsam
Beiträge: 457
Registriert: 9. Dez 2015, 12:06

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Klagsam » 5. Jul 2016, 08:35

Naja, sagte ich doch ein XMG von Schenker. Genauer gesagt ein U706, das ich mir entsprechend konfiguriert habe, da Schenker direkt derzeit 300€ Rabatt auf die Grafikkarte und nochmal 100€ Rabat weil Deutschleand gewonnen hat gewährt.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2297
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von derFuchsi » 5. Jul 2016, 10:14

Also wenn ich regelmäßig mit einem Laptop unterwegs sein müsste dann würde ich glaube ich auch den Teufel tun und ein >2000€ Gerät mit mir rumschleppen. Meine Wahl wäre auch für zuhause was richtiges und unterwegs gibts dann halt Indie-Spiele oder so ein Kram halt. Da kommt man dann wenigstens auch mal dazu :).


Mittelfristig habe ich vor mir einen Zweitrechner zuzulegen damit Frau und Kinder auch mal einen Rechner haben wenn ich zuhause bin und man dann auch mal was zu mehrt spielen kann wie Minecraft mit den Kids oder so.
Ich tendiere aber zu einem Gerät in der 1200€ Klasse. 4 Kerne (also i7) und 17 Zoll sollten schon sein (Kann man auch mal auf der Couch daddeln). Grafikkarte wird bei dem Preis wohl nur eine 960M werden aber das wird schon ausreichen wenn man zur Not diverse Bildverbesserungen ausschaltet.
Und irgendwie habe ich mich auf die Acer eingeschossen.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Klagsam
Beiträge: 457
Registriert: 9. Dez 2015, 12:06

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Klagsam » 5. Jul 2016, 10:39

derFuchsi hat geschrieben: Und irgendwie habe ich mich auf die Acer eingeschossen.
Meine Frau hat einen Acer, allerdings auch in der 2k Preisklasse und ist damit sehr zufrieden. Allerdings haben die Dinger halt ne Menge Bloatware drauf. Mir persönlich ist es wichtig, das nicht zu haben.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2297
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von derFuchsi » 5. Jul 2016, 11:05

Kann man das Zeug nicht deinstallieren? Ist doch kein Android...

Ansonsten gibt es doch da was von Microsoft.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4217
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Andre Peschke » 6. Jul 2016, 09:38

Ich habe ein Asus ROG G751JT (das hat nur ne 970m) und bin damit grundsätzlich sehr zufrieden. Die Geräte aus der Reihe haben leider die Angewohnheit nicht ordentlich aus dem Sleep-Modus rauszukommen. Ist bei so nem teuren Ding ärgerlich, aber insgesamt in ich dennoch sehr zufrieden (und es zwingt mich, das Ding ordentlich runterzufahren, anstatt es monatelang in einem Sleep/Wake-Cycle zu fahren ^^).

Und ja, man bekommt schwächere Hardware zum teureren Preis (auch wenn man bei der Rechnung ja immer einen Monitor dazudenken muss). Habe mir den auch nur zugelegt damals, weil ich da noch zwischen der Wohnung meiner Freundin und meiner eigenen hin und her gependelt bin. Aber so ein Gaming-Laptop hat viele andere Vorzüge - insbesondere, dass ich vor dem Schlafen eben noch 1-2 Stunden auch High-End-Games mal eben im Bett zocken kann, ich kann Video/Audiobearbeitung in jeden Raum der Wohnung tragen und konnte im Urlaub auf Lanzarote AC: Syndicate spielen. Kurz: Das ist schon immer mal wieder auch eine sehr coole Sache.

Andre

Benutzeravatar
Klagsam
Beiträge: 457
Registriert: 9. Dez 2015, 12:06

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Klagsam » 6. Jul 2016, 11:49

Andre Peschke hat geschrieben:Ich habe ein Asus ROG G751JT (das hat nur ne 970m)
Andre
Was schafft die denn deiner Erfahrung nach? Also was ist damit gut spielbar, was nicht mehr?

Schuby
Beiträge: 21
Registriert: 24. Jun 2016, 15:58

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Schuby » 8. Jul 2016, 13:24

Vor ca. 1 1/2 Jahren haben ich mir folgendes Notebook mit ähnlichen Spezifikationen gekauft:
https://one.de/shop/product_info.php?products_id=8846

Damals war die CPU noch etwas schwächer und dafür war es ca. 200,00 € günstiger, aber die Grafikkarte ist die gleiche. Dafür habe ich nachträglich noch eine weitere SSD nur für Spiele eingebaut. Somit habe ich eine SSD für Windows und Programme, eine SSD für Spiele und eine HDD für Daten bzw. weniger wichtige Spiele *g*.

Warum habe ich so viel Geld für ein Notebook ausgegeben und nicht stattdessen einen günstigeren oder besseren Dekstop PC gekauft? Aus zwei Gründen:
1.) Bin ich aktuell immer noch zwei Mal die Woche beruflich unterwegs und da möchte ich Abends eben etwas zocken statt mich zu langweilen
2.) Ich kaufe mir eher selten teure Geräte (mein Fernseher ist auch schon ein paar Jährchen alt). Aber wenn ich mir so etwas leiste, dann will ich mich nicht nach ein zwei Jahren ärgern und mir denken "Ach hätte ich doch damals etwas mehr ausgegeben...". Wie schon einer erwähnt hat, dass Aufrüsten eines Notebooks ist nicht ganz so einfach wie beim Dekstop PC.

Ich bin aber mehr als zufrieden! Ich bereue keinen Cent und wünschte mir fast, ich hätte mir eine etwas schnelleren CPU geleistet :mrgreen:. Außerdem kann ich bei schönem Wetter auf der Loggia spielen und bei schlechtem Wetter auf der Couch, während meine Freundin Sex and the City genießt. Wenn es aber möglich ist, schließe ich mein Notebook aber trotzdem lieber an Maus, Tastatur und Bildschirm an. Ich schaue lieber in den Monitor als ins Notebook.

Der einzige Wermutstropfen ist eben das Wissen, für den selben Preis bessere Dekstop Hardware zu bekommen bzw. das diese einfacher aufzurüsten ist. Dafür gewinnt man eben Mobilität, aber das ist ja genau das, was du möchtest :).

Ein Tipp noch: spare nicht an der Grafikkarte ;-).

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2297
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von derFuchsi » 8. Jul 2016, 13:48

Schuby hat geschrieben: ...
Außerdem kann ich bei schönem Wetter auf der Loggia spielen und bei schlechtem Wetter auf der Couch, während meine Freundin Sex genießt.
...
fixed :roll:
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Antworten