Empfehlungen für Spielelaptop?

Ihr wolltet ein Hardwareforum. Und wir so: "Neeee, braucht es nicht". Und ihr so: "Dooooooch". Und wir so: "Ach, komm!". Und ihr so: "Hier sind 12 Threads! Und jetzt?". Und wir so: "Ist ja gut..."
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
mausdoadschmatza
Beiträge: 73
Registriert: 20. Mai 2016, 12:48

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von mausdoadschmatza » 6. Apr 2018, 12:14

Eine Option wäre auch auf Desktop-CPUs zu setzen, die sind mittlerweile recht genügsam. Da könntest du hier z.B. einen i5 8400 auswählen. Das ist dann allerdings schon mal ein etwas massiveres Gehäuse, dafür scheint die Kühlung für ein Laptop echt in Ordnung zu sein.
https://www.gamingguru.de/guru-venus-md ... e03e940d10

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 3979
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Andre Peschke » 9. Apr 2018, 13:36

Da mich Menschen nach meinem neuen Laptop gefragt haben:

Modell: Asus ROG GL702VI-BA007T (1080m, 256GB SSD/1TB HDD), i7 7700HQ

Warum: Mein alter Asus zeigte erste Anzeichen den Geist aufzugeben, sonst hätte ich den vermutlich dieses Jahr noch weiter benutzt.

Wieso der: ich wollte einen Laptop der hoffentlich wieder 4 Jahre hält (der alte war jetzt 4.5 Jahre im Einsatz, IIRC). Daher hab ich nach dem günstigstmöglichen mit 1080m gesucht. Da das Ding "nur" 1080p ausliefern soll, hielt ich das dann für einigermaßen zukunftssicher. Ich hatte dann Schwein und habe das Gerät in einem Vor-Oster-Angebot für "nur" 2000 Euro bekommen. Die meisten anderen Angebote zu der Zeit waren 2200 - 2700. Wenn ich was übersehen habe und es den Laptop auch irgendwo für 1000 gibt, will ich es nie erfahren, btw. ;)

Bisher zufrieden? --> Ja. Allerdings bin ich sehr unempfindlich was Lautstärke angeht und der pustet unter Last schon ordentlich. Zudem war ich von meinem alten Asus schon gewohnt, dass er unangenehm heißt wird und sehr schwer war - in der Hinsicht ist der neue besser, aber sicher für viele ebenfalls störend. Leistung bislang 1A, aber ob das ne gute Idee war, kann ich euch erst 2022 sagen. :D

Andre

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 822
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Alienloeffel » 9. Apr 2018, 14:56

Andre Peschke hat geschrieben:
9. Apr 2018, 13:36
Da mich Menschen nach meinem neuen Laptop gefragt haben:

Modell: Asus ROG GL702VI-BA007T (1080m, 256GB SSD/1TB HDD), i7 7700HQ

Warum: Mein alter Asus zeigte erste Anzeichen den Geist aufzugeben, sonst hätte ich den vermutlich dieses Jahr noch weiter benutzt.

Wieso der: ich wollte einen Laptop der hoffentlich wieder 4 Jahre hält (der alte war jetzt 4.5 Jahre im Einsatz, IIRC). Daher hab ich nach dem günstigstmöglichen mit 1080m gesucht. Da das Ding "nur" 1080p ausliefern soll, hielt ich das dann für einigermaßen zukunftssicher. Ich hatte dann Schwein und habe das Gerät in einem Vor-Oster-Angebot für "nur" 2000 Euro bekommen. Die meisten anderen Angebote zu der Zeit waren 2200 - 2700. Wenn ich was übersehen habe und es den Laptop auch irgendwo für 1000 gibt, will ich es nie erfahren, btw. ;)

Bisher zufrieden? --> Ja. Allerdings bin ich sehr unempfindlich was Lautstärke angeht und der pustet unter Last schon ordentlich. Zudem war ich von meinem alten Asus schon gewohnt, dass er unangenehm heißt wird und sehr schwer war - in der Hinsicht ist der neue besser, aber sicher für viele ebenfalls störend. Leistung bislang 1A, aber ob das ne gute Idee war, kann ich euch erst 2022 sagen. :D

Andre
Bewusst kein 4K? In der Preisklasse gibt es das doch recht häufig. Oder war das ein Kompromiss für die 1080?
Ich werde vermutlich warten bis die neuen XPS auf dem Markt sind und eine Konfiguration mit 4K wählen. als Arbeitsgerät starrt man ohnehin schon lange drauf und man erzählte mir, dass 4K spürbar angenehmer für die Augen sind. Es ist zwar nicht die stärkste GPU verbaut, aber zum gelegentlichen PC spielen wirds locker reichen, bin ja meist auf Konsole unterwegs und werde das Ding hautpsächlich zum Arbeiten verwenden.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 3979
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Andre Peschke » 9. Apr 2018, 14:58

Alienloeffel hat geschrieben:
9. Apr 2018, 14:56
Bewusst kein 4K? In der Preisklasse gibt es das doch recht häufig.
Ja. Ich stand schon vor 4K-Monitoren und IMO ist der Gewinn bei 17 Zoll zu vernachlässigen.

Andre

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 822
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Alienloeffel » 9. Apr 2018, 15:02

Andre Peschke hat geschrieben:
9. Apr 2018, 14:58
Alienloeffel hat geschrieben:
9. Apr 2018, 14:56
Bewusst kein 4K? In der Preisklasse gibt es das doch recht häufig.
Ja. Ich stand schon vor 4K-Monitoren und IMO ist der Gewinn bei 17 Zoll zu vernachlässigen.

Andre
Ein Arbeitskollege sagte mir, dass ihm seit er den 4K Screen hat, das lesen deutlich angenehmer vorkommt und er den Unterschied merkt wenn er dann wieder an einem 1080 arbeiten muss.
ich werde das mal ausprobieren, da bin ich doch sehr neugierig.

Benutzeravatar
toxic_garden
Beiträge: 664
Registriert: 14. Okt 2016, 17:54
Wohnort: Hamburg

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von toxic_garden » 9. Apr 2018, 16:11

Andre Peschke hat geschrieben:
9. Apr 2018, 13:36
Zudem war ich von meinem alten Asus schon gewohnt, dass er unangenehm heißt wird und sehr schwer war - in der Hinsicht ist der neue besser, aber sicher für viele ebenfalls störend. Leistung bislang 1A, aber ob das ne gute Idee war, kann ich euch erst 2022 sagen.
erstmal Glückwunsch zum neuen Spielzeug/Arbeitsgerät. ^^
Hast du unter dem Laptop eine Kühlung? Ich habe mir vor langer Zeit so ein aktives Coolingpad geholt, dass nicht die heiße Luft nach unten abführt, sondern kalte Luft von unten auf den Laptopboden bläst. Das hat tatsächlich Einiges gebracht...
Mein Name ist Guybrush und ich verkaufe diese feinen Lederjacken.

JonathanKelt
Beiträge: 142
Registriert: 22. Jan 2017, 20:49

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von JonathanKelt » 9. Apr 2018, 21:25

Hallo André,
danke für die Info - finde ich sehr spannend.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 3979
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Andre Peschke » 9. Apr 2018, 22:06

toxic_garden hat geschrieben:
9. Apr 2018, 16:11
Ich habe mir vor langer Zeit so ein aktives Coolingpad geholt, dass nicht die heiße Luft nach unten abführt, sondern kalte Luft von unten auf den Laptopboden bläst. Das hat tatsächlich Einiges gebracht...
Ist kein Problem solange er auf dem Tisch steht. Wenn ich ihn auf dem Schoß habe schon. Aber da will ich ja kein cooling pad noch dazu rumtragen. Das ist daher nix für mich.

Andre

DerSpieler
Beiträge: 392
Registriert: 1. Jun 2016, 21:47

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von DerSpieler » 23. Mai 2018, 14:19

Stehe grade auch vor der Entscheidung was ich als Laptop nehme. Mein altes Thinkpad gibt nach zig Jahren langsam den Geist auf. Ich hab einen Desktop-Rechner der zwar auch zwei Jahre auf dem Buckel hat, es läuft aber noch alles und ich bin sehr zufrieden. Generell bin ich etwas preis/leistungs-fanatisch, kaufe nicht gerne zu teuer, aber wer tut das schon.

Ich schwanke zwischen einem Laptop der nur das nötigste kann, also einem "Billigteil" in der <400 Euro Preisklasse oder einem Gaming-Laptop der dann leistungsmäßig in die Richtung meines Desktop gehen würde (so ein Superding wie Andre brauche ich nicht). Für beides gibt es in meinem Spiel- und Arbeitsverhalten gute Argumente, ebenso in meiner finanziellen Situation.

Beim Forschen nach Gaming-Laptops ist mir der Lenovo Legion Y520 ins Auge gefallen, den es in verschiedenen Ausführungen gibt. Konkret finde ich die beiden spannend:
https://www.amazon.de/Lenovo-Notebook-i ... egion+y520 - i5-7300HQ; GTX 1050 Ti (4GB); 8GB RAM; 1 TB HDD; 128GB SSD -> 799€
https://www.notebooksbilliger.de/lenovo ... 6c10becf47 - i5-7300HQ; RX-560 (2GB); 8GB RAM; 1 TB HDD; keine SSD -> 599€ (m.2 SSD nachrüsten kriege ich hoffentlich hin, wären dann so ~75€ für ~250GB).

Bei notebooksbilliger gibts auch nochmal 50 Euro Rabatt wenn mans auf 0% Finanzierung kauft, das will ich aber nicht so gerne.

Gefühlt sind alle anderen Gaming-Laptops mit vergleichbaren Leistungsdaten teurer, aber vielleicht hat da jemand einen Geheimtipp. Falls nicht, sind die Lenovos ok?
Gesendet von meinem Taschenrechner ohne grafische Benutzeroberfläche

Voigt
Beiträge: 1236
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Kontaktdaten:

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Voigt » 23. Mai 2018, 14:39

Bei 27" ist UHD schon ganz nett, aber be 17" reicht FHD echt vollkommen aus. Früher gab es da oft sogar nur 720p.

Zum Laptop bei DerSpieler, warum kein guten Non-Gaming Laptop für 800€? Mit guter CPU, großer SSD, guter Verarbeitung, guter Bildschirm, Gute Tastatur/Trackpad und leicht. Würde in der Preisklasse garnicht erst groß mit Gaming Laptop anfangen, insbesondere wenn man eh schon einen PC hat.

Grundsätzlich sind Lenovo Laptops aber schon ganz gut.
Inoffizieller ThePod Discord Server: https://discord.gg/Vta8MGp
Steamprofil: http://steamcommunity.com/id/voigt15/ | Sysprofil: http://www.sysprofile.de/id153615

Yano
Beiträge: 112
Registriert: 4. Feb 2016, 12:59

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Yano » 17. Jun 2018, 11:59

Was haltet ihr von dem Acer Swift 3 (SF315-41-R4AE)?
Kostet knapp 800€ und hat ein für mich so wichtiges Spiegelndes IPS Display

Benutzeravatar
keentom
Beiträge: 41
Registriert: 3. Jun 2016, 18:59

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von keentom » 24. Jun 2018, 18:49

Mein Mitbewohner hat sich neulich ein Notebook von Schenker geholt. Die haben ordentlich Wumms und auf den ersten Blick ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Ich bin bei Notebooks raus, aber vielleicht sind die ja interessant für den ein oder anderen hier, ich habe nicht das Gefühl, dass die viele auf dem Schirm haben.
Übersicht bei Geizhals.

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 822
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Alienloeffel » 24. Jun 2018, 22:50

Ich habe da eher einen Blick auf die neuen XPS 15 9570 von Dell geworfen. Da gibt's nen i7 der achten Generation mit gtx 1050ti und eben der genialen Verarbeitung eines xps. Dazu haben die angeblich sehr gute displays.
Ich denke das wird es in der nächsten Zeit bei mir werden. Nicht wirklich ein gaming notebook, aber trotzdem recht potent für die Maße.

SteelPig
Beiträge: 12
Registriert: 7. Mär 2017, 10:29

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von SteelPig » 25. Jun 2018, 09:27

Alienloeffel hat geschrieben:
24. Jun 2018, 22:50
Ich habe da eher einen Blick auf die neuen XPS 15 9570 von Dell geworfen. Da gibt's nen i7 der achten Generation mit gtx 1050ti und eben der genialen Verarbeitung eines xps. Dazu haben die angeblich sehr gute displays.
Ich denke das wird es in der nächsten Zeit bei mir werden. Nicht wirklich ein gaming notebook, aber trotzdem recht potent für die Maße.
Am Ende fragt man hier aber ja nach einem Spielelaptop,und da wäre mir eine 1050 nicht Zukunftssicher genug.
Meine Freundin steht grad vor einer ähnlichen Entscheidung. Sie ist Fotografin und hat eine latente Apple-Abneigung. Dazu zockt Sie noch ganz gern. Aufgrund des Displays waren die XPS ersteinmal interessant,aber mit der 1050 hat man spätestens in 2 Jahren keinen Spaß mehr in Spielen, sofern man die Karte nicht tauschen kann.

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 822
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Alienloeffel » 25. Jun 2018, 12:36

SteelPig hat geschrieben:
25. Jun 2018, 09:27
Alienloeffel hat geschrieben:
24. Jun 2018, 22:50
Ich habe da eher einen Blick auf die neuen XPS 15 9570 von Dell geworfen. Da gibt's nen i7 der achten Generation mit gtx 1050ti und eben der genialen Verarbeitung eines xps. Dazu haben die angeblich sehr gute displays.
Ich denke das wird es in der nächsten Zeit bei mir werden. Nicht wirklich ein gaming notebook, aber trotzdem recht potent für die Maße.
Am Ende fragt man hier aber ja nach einem Spielelaptop,und da wäre mir eine 1050 nicht Zukunftssicher genug.
Meine Freundin steht grad vor einer ähnlichen Entscheidung. Sie ist Fotografin und hat eine latente Apple-Abneigung. Dazu zockt Sie noch ganz gern. Aufgrund des Displays waren die XPS ersteinmal interessant,aber mit der 1050 hat man spätestens in 2 Jahren keinen Spaß mehr in Spielen, sofern man die Karte nicht tauschen kann.
Ich kann das nicht so gut einschätzen, meine aber gelesen zu haben, dass die 1050Ti schon einen Unterschied macht. Klar, wenn man einen dezidierten Gaming laptop haben will wäre das vermutlich nicht das beste. Wenn man einen Allrounder will erscheint mir das aber eine sehr gute Option zu sein.

danand
Beiträge: 86
Registriert: 13. Jan 2017, 10:14

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von danand » 27. Jun 2018, 12:43

Yano hat geschrieben:
17. Jun 2018, 11:59
Was haltet ihr von dem Acer Swift 3 (SF315-41-R4AE)?
Kostet knapp 800€ und hat ein für mich so wichtiges Spiegelndes IPS Display
Es hat wohl bisher keiner auf Deine Frage reagiert, daher mache ich das mal ganz generell:

Wenn es um generelle Spieleperformance geht, musst Du bei den Ryzen 2500U/2700U einen ziemlich Abstrich gegenüber den Notebooks mit nvidia-GPU-Geräten hinnehmen.

Du wirst hier viele Geräte mit mindenstens der 1050 TI (Mobile) finden. Oft sogar die 1060 MaxQ, aber die 1050 TI (mobile) ist häufig hier im Forum der untere Einstiegspunkt.

Bleiben wir mal bei Notebooks mit einem üblichen Intel-Prozessor der modernen Art ( i5-8250U , i7-8550U, i7-7300HQ, i7-7700HQ) und einer NVidia GPU:

Mit einer 1050 Ti (Mobile) haben wir jetzt mal die Baseline von 100% Performance.

Hat man eine 1050 (Mobile) statt der 1050 ti, sinkt die Gamingleistung schon auf 80% Niveau

Viele kompakte Geräte haben aber nicht die 1050 (Mobile), sondern die MX150 (Vorsicht hier gibt es seit neustem eine nochmals verlangsamte Version).
Mit einer MX150 an Board hat man im nur noch 62% der Leistung im Vergleich zur 1050 Mobile. Gegenüber der 1050 ti sogar nur noch ca. 50%

Jetzt kommen aber die 2500U und 2700U Modelle mit integrierter GPU. Diese im Vergleich zu den Intel-Grafikkernen recht ordentlich, aber die AMD-Grafikeinheiten müssen mit dem RAM des Hauptspeichers auskommen. Das heisst: DDR4 RAM statt GDDR5, Langsamere Taktung des RAMs da Notebookhersteller da leider recht gerne langsamen Speicher einbauen. Hinzu kommt bei manchen Modellen noch nichtmals Dual-Channel RAM, da der Hersteller hier krampfhaft Strom sparen möchte.

Daraus entsteht leider recht häufig enttäuschende Performance:
Ryzen 2500U im Vergleich zu einer MX150: 69% Leistung ( Im Gegensatz zu der Baseline einer 1050 ti: 30% )

Natürlich sieht es bei einer reinen Intel-Lösung noch schlimmer aus:
8550U mit Intel UHD 620 im Vergleich zu MX150: 46% Leistung ( Im Gegensatz zu der Baseline einer 1050 ti: 23% )

Jetzt kommen noch ein paar Haken an der AMD Lösung:
1. gibt es immer noch keine generellen AMD Treiber für die 2300U/2500U/2700U für die Notebooks. Man ist auf Gedeih und Verderb auf den Notebookhersteller gebunden. Bisherige Versuche mit gepatchten Desktop-Treiber sind nur halbwegs erfolgreich.
2. Probleme mit Netflix und Youtube-Playback sind selbst nach 9 Monaten Markteinführung immer noch vorhanden.
3. Es gibt diverse Spiele die überhaupt nicht laufen wollen. Selbst manche Benchmarks wolllen immer noch nicht damit starten.
4. Die üblichen Radeon-Settings wie beim Desktop gibt es nicht bei den 2500U/2700U Treibern nicht.

Es gibt natürlich Versuche durch Overclocking irgendwie mehr Leistung aus der AMD-APU (2300U/2500U/2700U) herauszuholen, aber hier sind aufgrund des Notebook-Konzepts (Keine Möglichkeiten des Tunings im BIOS, RAM-Taktung durch den Hersteller vorgegeben) die Grenzen sehr eng gesteckt.

Was ich damit sagen möchte:
Macht es Dir wirklich Spaß mit der Leistung auf die nächsten Jahre klar zu kommen oder sollte es etwas mehr sein ?


tl;dr
Mit einer zusätzlichen Grafikeinheit im Notebooks ist selbst als Nebenbei-Spieler besser aufgehoben, wenn man unterhalb der Gamingnotebook-Segment nach passenden Notebooks schaut. Daher spricht eigentlich alles eher für die Nvidia-GPUs im Notebook.

Benutzeravatar
Bonny
Beiträge: 17
Registriert: 13. Jun 2018, 10:14

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Bonny » 28. Jun 2018, 17:39

Austattungs- sowie Kostentechnisch würd ich zu dem HP OMEN 17-W212NG tendieren, kost nicht so viel, hat ne gute und aktuelle Austattung mitsamt relativ großer m.2 SSD, dafür ohne HDD und hat einen der größten Akkus in der Klasse bis 2000€ und bietet nebenbei auch G-Sync, dafür wird er recht laut und warm.

Was aus meiner Sicht auch noch für ihn spricht... er sieht nicht aus wie nen aufgepimpter Tarnkappenbomber, wie viele andere Gaming Laptops, man kann ihn also auch mal aus der Tasche nehmen ohne sich direkt als Geek zu outen haha...
Nichts zu tun ist besser als mit viel Mühe nichts zu schaffen.

Benutzeravatar
TimBach97
Beiträge: 25
Registriert: 6. Jun 2018, 19:30

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von TimBach97 » 30. Jun 2018, 11:54

Bonny hat geschrieben:
28. Jun 2018, 17:39
Was aus meiner Sicht auch noch für ihn spricht... er sieht nicht aus wie nen aufgepimpter Tarnkappenbomber, wie viele andere Gaming Laptops, man kann ihn also auch mal aus der Tasche nehmen ohne sich direkt als Geek zu outen haha...
Wie ein aufgepimpter Tarnkappenbomber... :dance: :mrgreen: Wenn das nicht mal ein geiler Vergleich ist. Stelle mir gerade das neue Marketing vor... "Stören Sie die aufgepimpten Tarnkappenbomber der Konkurrenz? Uns auch. Wir setzen auf Funktionalität und schlichte Eleganz." hahaha

LG
T.B.
"The cake is a lie." :P

Benutzeravatar
Bonny
Beiträge: 17
Registriert: 13. Jun 2018, 10:14

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Bonny » 30. Jun 2018, 19:05

Hahaha ja sende das mal ein, vielleicht nehmen sie den Text und du bekommst Provision.
Nichts zu tun ist besser als mit viel Mühe nichts zu schaffen.

danand
Beiträge: 86
Registriert: 13. Jan 2017, 10:14

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von danand » 1. Jul 2018, 08:59

Bonny hat geschrieben:
28. Jun 2018, 17:39
Was aus meiner Sicht auch noch für ihn spricht... er sieht nicht aus wie nen aufgepimpter Tarnkappenbomber
Das gilt meiner Meinung auch für die G-Serie von Dell. Leider gibt es in Europa nur die G3 und die G5 Modelle und nicht das G7-Topmodell.
Mich persönlich stört an dem G3 und G5 nur die fehlende Tastaturbeleuchtung die Dell erst im G7 anbietet.

Antworten