Empfehlungen für Spielelaptop?

Ihr wolltet ein Hardwareforum. Und wir so: "Neeee, braucht es nicht". Und ihr so: "Dooooooch". Und wir so: "Ach, komm!". Und ihr so: "Hier sind 12 Threads! Und jetzt?". Und wir so: "Ist ja gut..."
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
ragdel
Beiträge: 90
Registriert: 9. Jul 2016, 13:12

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von ragdel » 9. Jul 2016, 13:16

Ich bin momentan auch am überlegen auf einen Gaming Laptop zu wechseln, auch wenn ich den wahrscheinlich zu 90% nur zu Hause nutzen werden.

Die Punkte die Andre angesprochen hat, finde ich da auch ganz nützlich für mich.
Andre hat geschrieben:Aber so ein Gaming-Laptop hat viele andere Vorzüge - insbesondere, dass ich vor dem Schlafen eben noch 1-2 Stunden auch High-End-Games mal eben im Bett zocken kann, ich kann Video/Audiobearbeitung in jeden Raum der Wohnung tragen und konnte im Urlaub auf Lanzarote AC: Syndicate spielen. Kurz: Das ist schon immer mal wieder auch eine sehr coole Sache
Momentan habe ich einen Desktop-PC, der mich aber zunehmend stört. Nimmt Platz weg und sieht einfach störend aus. Einen laptop kann man zur Not auch mal in den Schrank packen oder wo anders hinräumen.

Tendieren würde ich zu dem hier: http://www.notebookcheck.com/Asus-ROG-G ... 752.0.html

Ziel ist es, einen Laptop für die nächsten 3-4 Jahre zu haben.

Benutzeravatar
Klagsam
Beiträge: 458
Registriert: 9. Dez 2015, 12:06

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Klagsam » 9. Jul 2016, 13:25

Ich glaube bei dem ASUS ROG Modell von dir bist du mit einer halbwegs vernünftigen Ausstattung sehr schnell ein gutes Stück über den 2k€.
Mir persönlich hat es sehr geholfen ein paar Stunden bei Schenker (www.mysn.de) mit den verschiedenen Konfigurationsoptionen herumzuspielen um ein Gefühl für die Preise und die Konfigurationen zu kriegen. Vielleicht gibt es sowas ja auch von Asus?

Benutzeravatar
ragdel
Beiträge: 90
Registriert: 9. Jul 2016, 13:12

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von ragdel » 10. Jul 2016, 09:45

Höchstwahrscheinlich wird es da auch was von anderen Anbietern geben.
Ich möchte halt auf die 10xx Karten von Nvidia warten und da war das Asus ROG Notebook das erste angekündigte oder eher geleakte.

Mit den Konfigurationstool von Schenker habe ich auch schon mal rumgespielt aber irgendwie wird da alles immer nur teurer bei mir, da ich mich so schwer entscheiden kann und immer noch eine Schippe draufpacke. :)

Deswegen hoffe ich noch auf ein nettes Angebot was dann einfach passt und wo ich nicht viel verändern muss.

Benutzeravatar
Corben
Beiträge: 61
Registriert: 28. Jan 2016, 10:34
Wohnort: bei München
Kontaktdaten:

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Corben » 11. Aug 2016, 09:42

Seit ca. 2002 hatte ich immer ein Notebook, auf dem es sich auch gut zocken liess.

Richtig angefangen hatte es mit einem Samsung X10 Notebook, Pentium M und Geforce 4 Go, auf dem lief damals während des Studiums bereits WoW, die closed Beta. Doom 3 hatte es dann aber nicht mehr richtig gepackt. Auch davor war ich bereits Notebook-Liebhaber, ich erinnere mich an das allererste: ein IBM ThinkPad 760EL mit Windows 95c. Damit konnte man Starcraft zocken.

2007 wurde es das MacBook Pro, als Apple eine Generation vorher auf Intel Prozessoren umgestiegen war und statt ATI eine nVidia GPU verbaut hatte. Das Gerät wurde damals als das beste Windows Gaming Notebook tituliert. Genial dann damit und motorisiertem Zweirad auf LAN Parties zu fahren. Während andere kiloweise Hardware schleppten, hatte ich nur das Notebook mit externer Tastatur und Maus aufzubauen. Sehr praktisch. 2011 wurde das MacBook Pro aktualisiert, allerdings gab es damit wieder eine AMD GPU.

Seit dem ist ca. alle 4 Jahre ein neues dran, bin aber mittlerweile zu Notebooks anderer Hersteller gewechselt, da Apple es versäumt hat aktuelle Gaming Grafikkarten zu verbauen. Vielleicht wird das mit den mobilen Varianten der Pascal-Serie wieder besser.

Aktuell besitze ich seit bald 2 Jahren ein Gigabyte P35w v2 (http://www.gigabyte.com/products/produc ... id=5032#kf), mit einer nVidia 870m. Läuft unter Linux und war ohne Windows Lizenz mit 1,3K€ auch erschwinglich. Mir war ebenso ein halbwegs ansprechendes Design wichtig, unter anderem sollte es schön flach sein und ein mattes Display haben. Es sollte aber auch weiterin mobil sein, d.h. nicht zu gross, aber auch nicht zu klein. Für mich sind 15" seit den MacBooks perfekt. Akkulaufzeit spielt beim Zocken eher eine untergeordnete Rolle, doch das Gerät läuft im Büro-Einsatz zwischen 4 - 6 Stunden. Dank Optimus wird die dedizierte GPU deaktiviert und die im Prozessor verbaute intel GPU hauptsächlich verwendet.

Wenn heute eine Kaufentscheidung ansteht, würde ich ebenfalls auf Modelle mit der aktuellen Pascal Architektur warten, die mobilen Varianten von GTX 1080 und co. entsprechen bis auf die Taktraten den Desktop Modellen und stellen alle alten GPUs weit in den Schatten. Hier wurde ebenfalls Gigabyte genannt, erste Modelle damit auf den Markt zu bringen.

Vielleicht muss ich den Zyklus durchbrechen und bereits nach 2 Jahren upgraden ;)
So long, Corben

Benutzeravatar
sid zung
Beiträge: 44
Registriert: 10. Jun 2016, 15:35

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von sid zung » 12. Aug 2016, 09:01

Klagsam hat geschrieben:Was schafft die denn deiner Erfahrung nach? Also was ist damit gut spielbar, was nicht mehr?
Für mich bei der Kauf-Recherche äusserst wertvoll: http://www.notebookcheck.com/NVIDIA-GeF ... 686.0.html

Bin auch grad wieder am Überlegen, hab beim letzten Mal 2014 einen HP Pavilion 17" geholt (zwei Platten + optisches Laufwerk), leider sind die grafikmässig nicht so prall (750M), so dass ich da beim nächsten Mal eine Schippe drauflegen will.

Davor hab ich den Fehler gemacht in ein 15" XMG die damals aktuellste Grafik reinzupacken. Ergebnis: extrem heiss und laut. Wenn du also nicht schon 17" gekauft hättest, dann hier mein Tipp: Mobilität (klein) und Grafik-Power (heiss) geht nicht gut zusammen. :mrgreen:

Peninsula
Beiträge: 484
Registriert: 16. Jun 2016, 21:56
Wohnort: Berlin

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Peninsula » 31. Aug 2016, 15:47

Ist ja offenbar schon zu spät, aber da es eh kein ernst gemeinter Vorschlag ist....
Wie wär's mit dem Acer Predator 21 X?
http://www.theverge.com/circuitbreaker/ ... e-ifa-2016" onclick="window.open(this.href);return false;

8kg leicht! :mrgreen:

Benutzeravatar
ragdel
Beiträge: 90
Registriert: 9. Jul 2016, 13:12

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von ragdel » 31. Aug 2016, 23:58

Ich habe mich nun entschieden und mir einen Medion Erazer X7849 bestellt. Der ist mit 3,5 Kilo auch nicht zu schwer.
Werde ihn aber erst einmal 14 Tage testen, da es mein erster Gaming-Laptop ist. Also, wie ich mit der Tastatur klarkomme, wie die Leistung etc. ist.

Mal schauen. :)

JonathanKelt
Beiträge: 169
Registriert: 22. Jan 2017, 20:49

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von JonathanKelt » 22. Jan 2017, 21:08

Hallo liebe Foristen,

ich bin auch auf der Suche nach einem Gaming Notebook.
Mein neuer Job bringt es es einfach mit sich, daß ich wochenlang in Hotels bin.

Meine Frage ist, kennt jemand von euch einen Gebrauchthändler, der refurbishde Geräte hat?
So ein Händler wie z.B. notebookgalerie.de oder pcbilliger.de

Mein jetziges Notebook ist ein Thinkpad T520 das hab ich von afb-stuttgart.de gekauft.
Spitzengerät - nur zum Spielen nicht geeignet (keine dedizierte GPU).
Diese Shops haben immer nur Business Geräte.

Man bekommt ja auch bei Ebay und Ebay Kleinanzeigen hin und wieder gute Angebote, aber ohne Garantie bin ich einfach nicht bereit 500 bis 800 Euro zu bezahlen - auch wenn so ein Gerät vor drei Jahren mal 2000 Euro gekostet hat... bin kein vertrauensvoller Mensch...

Ich suche so in der folgenden Leistungsklasse:
i5, i7, ab der Generation 4
min. 8GB RAM
min. GTX 780m

Schönen abend wünsch ich.
Jonathan

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1839
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von bluttrinker13 » 22. Jan 2017, 22:22

Andre Peschke hat geschrieben:Ich habe ein Asus ROG G751JT (das hat nur ne 970m) und bin damit grundsätzlich sehr zufrieden. Die Geräte aus der Reihe haben leider die Angewohnheit nicht ordentlich aus dem Sleep-Modus rauszukommen. Ist bei so nem teuren Ding ärgerlich, aber insgesamt in ich dennoch sehr zufrieden (und es zwingt mich, das Ding ordentlich runterzufahren, anstatt es monatelang in einem Sleep/Wake-Cycle zu fahren ^^).

Und ja, man bekommt schwächere Hardware zum teureren Preis (auch wenn man bei der Rechnung ja immer einen Monitor dazudenken muss). Habe mir den auch nur zugelegt damals, weil ich da noch zwischen der Wohnung meiner Freundin und meiner eigenen hin und her gependelt bin. Aber so ein Gaming-Laptop hat viele andere Vorzüge - insbesondere, dass ich vor dem Schlafen eben noch 1-2 Stunden auch High-End-Games mal eben im Bett zocken kann, ich kann Video/Audiobearbeitung in jeden Raum der Wohnung tragen und konnte im Urlaub auf Lanzarote AC: Syndicate spielen. Kurz: Das ist schon immer mal wieder auch eine sehr coole Sache.

Andre
Mich hat schon immer interessiert, an was für einem Notebook du eigentlich zockst. Danke für die Info, werde mir das Teil mal genauer angucken.
Es ist ja, auch wenn ich gerade frühere Hardwaretests der GS bedenke, wirklich nicht ganz einfach scheinbar - ein Notebook zu finden das eine desktopähnliche Zockerfahrung ohne Einschränkungen erlaubt.

Benutzeravatar
Filusi
Beiträge: 463
Registriert: 31. Aug 2016, 20:43

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Filusi » 23. Jan 2017, 08:05

Ich habe das gleiche Model wie Andre (auch mit 970er).
Am Anfang (ca. 1-2 Monate alt) ist es mal nicht hochgefahren und alles probieren hat nichts geholfen, auch die im Shop haben das Problem nicht lösen können. Eigentlich ist da ja ne extra Partition oder sowas drauf, wo man das damalige Win 8 reparieren oder wiederherstellen kann, aber schlussendlich hat laut Shop nur eine vollständige Neuinstallation geholfen. Die mussten da extra ne Win 8 Version nachbestellen, da sie die damals noch nicht vorrätig im Laden hatten.

Seitdem läuft es aber super (Witcher 3 konnte ich bis auf Hairworks (aus), Schatten und eine weitere Option (jeweils eine Stufe unter der höchsten Option) auf den maximalen Einstellungen spielen), hat meiner Meinung nach auch eine sehr gute Kühllösung, was bei vielen Gaminglaptops angeblich, nachdem was ich damnals so las, das Problem schlechthin ist. Nach dem damaligen Stand, gekauft 12/2015, gab es nur zwei Hersteller, die da im gerade noch bezahlbaren Segment gute Kühllösungen verbaut haben. MSI und eben Asus, wobei Asus billiger war, MSI Laptops aber meist Optionen zum späteren Aufrüsten bot.
Wie das heute ausschaut bzw ob ich damals wirklich so einen umfassenden Blick hatte, keine Ahnung.

Weiterhin zu meinem Laptop: die Tastaturbeleuchtung geht schon seit Anfang an nicht, was mir anfangs aber nicht wichtig war.
Insgesamt bin ich aber sehr zufrieden, konnte bisher alle Games, die ich auf meinem Gaming PC zu Hause spiele, im Hotel in fast ähnlichen Einstellungen weiter spielen.

JonathanKelt
Beiträge: 169
Registriert: 22. Jan 2017, 20:49

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von JonathanKelt » 18. Mär 2017, 09:57

Hallo liebe Foristen,

was haltet ihr von diesem Angebot:
https://www.cyberport.de/asus-rog-g752v ... 10892.html" onclick="window.open(this.href);return false;

das gleiche gibts auch bei alternate.de

Ich hab schon nachgeschaut - das Display unterstützt auch G-Sync und bringt glaube ich bis 75Hz.

Etwas Bauchschmerzen bereiten mir die 8GB RAM - 16GB wären schöner.
Die GTX 980m hat in diesem Gerät auch nur 4GB statt 8GB VRAM
Außerdem werde ich für 60 - 90 EURO eine m.2 SSD nachrüsten müssen.
Aber bei dem Preis für das Notebook....

Das nächste Spiel was ich definitiv spielen möchte ist Mass Effect Andromeda. Das sollte das Notebook eigentlich locker in 1080p und mittleren Einstellungen stemmen können (30 FPS+).

Am liebsten hätte ich antworten wie: "Schlag zu Mann, das ist ein super Schnäppchen" oder "Ne, laß das lieber liegen, zu viele Kompromisse und eine Graka der letzten Generation".
Aber so einfach ist es wahrscheinlich nicht.

Wie beurteilt ihr den Preis und die Zukunftssicherheit für die nächsten ca. zwei Jahre?
Mein Anspruch an aktuelle und kommende Spiele ist 1080p, mittlere Einstellungen+, 30FPS+

Für schnelle Antworten wäre ich natürlich dankbar - wer weiß wie lange das Angebot zu haben ist.

Vielen Dank und Grüße
Jo

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1481
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von echtschlecht165 » 20. Mär 2017, 11:28

https://www.notebooksbilliger.de/notebo ... 00t+gaming" onclick="window.open(this.href);return false;

ich habe dieses Teil, da ich zum Zeitpunkt des Kaufes ebenfalls noch sehr viel unterwegs war.
Bisher hatte ich kein Spiel, dass auf diesem Rechner überhaupt nicht mehr lief, bin im großen und ganzen zufrieden. Die Vor und Nachteile eines Notebooks muss man eben in Kauf nehmen.
In Stein gemeißelt

JonathanKelt
Beiträge: 169
Registriert: 22. Jan 2017, 20:49

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von JonathanKelt » 20. Mär 2017, 13:15

Hallo "echtschlecht".
Vielen Dank für Deine Antwort.
Würdest Du mir das Gerät mit dieser Ausstattung und zu diesem Preis empfehlen?
Der nächste echte Sprung wäre ein Laptop mit einer gtx1060 Grafikkarte - und der Sprung wäre nicht sehr groß.
(OK, hier würde ich noch ne m.2 SSD reinpacken.)

Wie ist die Geräuschkulisse von dem Gerät unter Spielelast? Ich spiele mit einem Headset und ein Gaming Laptop ist natürlich lauter als ein normales Notebook. Aber ich hab mir zwischendurch mal ein XMG p304 zugelegt - und das ist ein kleiner Krawallbruder.

Gewicht und Größe spielen für mich keine große Rolle (und 17 Zoll sollen es auf jeden Fall sein.).
Ich brauch das Notebook nicht als Mobilgerät. Ich schleppe es von zu Hause, zu meiner Lebensgefährtin, ins Hotel. Da stehts dann jeweils. Ich will also nicht in der U-Bahn oder im Bus spielen.

Danke & Grüße
Jo

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1481
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von echtschlecht165 » 20. Mär 2017, 13:50

Hallo Jonathan,

ich bin absoluter PC-Noob und bei mir hat soein Ding einfach nur zu funktionieren, technische Details kann ich dir deshalb nicht geben.

- Leistung ist ordentlich, ich spiele nur wenige 3D 1st Person Spiele, aber selbst Ark lief auf hohen EInstellungen (wenn auch nicht Ultra)
Europa Universalis, Kerbal Space Program, Rimworld usw. funktionieren aber selbst bei fortgeschritteneren Spielen noch sehr gut und ruckelarm.
Ich bin aber kein Graphikfreak. Aber aufgezählte Spiele verlangen zumindest nach Rechenleistung.

- nicht ganz zufrieden bin ich mit der mechanischen Verarbeitung (kann aber sein, dass es bei neueren Geräten besser ist).
Bei meinem Gerät ist der Bildschirm viel zu schwer für die beiden Scharniere und ist dementsprechend wackelig, das gefällt mir weniger.
DIe neueren Geräte haben aber andere Scharniere, die etwas stabiler aussehen.

- Er ist nicht wirklich leicht. Für Autoreisen stört mich das nicht, aber als Handgepäck im Zug oder Flieger ist er zu sperrig und schwer.

- Ich spiele selbst mit Headset, und hier ist die Lautstärke nicht störend.Wirklich Leise ist er aber nicht (mit Headset aber OK). Zuhause verwend ich ihn aber über HDMI angeschlossen am Fernseher, um Couchgaming betreiben zu können. Auf der Schoß wird er auich etwas warm :-)

Ich habe ihn heute ähnlich im Einsatz wie du, (also an verschiedenen Einsatzorten, aber nicht unterwegs) und ich würde mich wahrscheinlich heute für einen Kompakt PC mit Bildschirm entscheiden, den man genausogut in eine Sporttasche verstauen kann.
In Stein gemeißelt

JonathanKelt
Beiträge: 169
Registriert: 22. Jan 2017, 20:49

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von JonathanKelt » 20. Mär 2017, 14:18

Hallo echtschlecht,

hmhmhm, das ist ja interessant.
Ich hab gerade mal nach Specs von Ark bei steam geschaut - da würde ich jetzt erwarten, daß das in 1080p in Ultra zumindest noch 30FPS+ mit der 980m schafft.

Welche genau Bezeichnung hat denn dein ASUS - und welche Graka?

Grüße
Jo

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1481
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von echtschlecht165 » 20. Mär 2017, 14:31

Müsste ich dann zuhause schauen wegen den Specs (bin ja grade arbeiten :-) )
Kann dir am Abend erst Antworten.

Ich würde sagen, dass Ark auf Ultra zwar gelaufen ist, aber das war glaube ich nicht mit 30 Frames, angenehmer für mich wars dann, die Einstellungen etwas runterzuschrauben.
In Stein gemeißelt

JonathanKelt
Beiträge: 169
Registriert: 22. Jan 2017, 20:49

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von JonathanKelt » 20. Mär 2017, 15:09

Super, vielen Dank für Deine Zeit und Deine Mühe.

Ich neige leider dazu mir gute Schnäppchen durch die Finger gleiten zu lassen, weil ich dann zu geizig bin und mir zu lange Kopfgedanken mache.

Tja, mal sehen.

Viele Grüße
Jo

Heineken
Beiträge: 16
Registriert: 23. Nov 2016, 23:44

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Heineken » 20. Mär 2017, 16:32

Hallo zusammen,
ich schreibe diese Zeilen auf einem Asus ROG G74Sx mit einer Nvidia GForce GTX 560M (Die Grafikkarte ist mittlerweile wirklich genzwertig).

zu Asus ROG: Ich bin nicht immer begeistert von den Asus ROG Geräten (das hier ist schon mein 2.), aber die sind für mich bisher unschlagbar bzgl. Ihrer Lautheit (also dem Lärm, welchen die Lüfter verursachen). Ich habe das an anderer Stelle schon geschrieben, die Geräschkulisse auf dem Sofa, während andere Personen möglicherweise TV schauen oder abends im Bett, ist absolut akzeptabel. Dafür nehme ich den höheren Preis in Kauf und einen Desktop kann ich halt nicht zwischen Keller, Wohnzimmer und Schlafzimmer hin- und hertragen (ich muß mit dem Gerät also auch nicht reisen, das Teil ist schon ordentlich groß & schwer).
Insofern ist das Asus Angebot mit 980m tatsächlich auch für mich interessant, obwohl ich eigentlich auf die neue Generation (10**) gehen wollte.

Ich selber bin bzgl. nächsten Notebook allerdings ganz anders unterwegs und beäuge die neuen Acer Aspire VX 15 mit 1050Ti. Die scheinen bzgl. der Geräuschkulisse (sehr effiziente Komponenten in etwas größerem Gehäuse) gut abzuschneiden und ich hoffe mit der Karte auf ähnliche Performance wie mit der alten 970m. Für meine Anforderungen dürfte das reichen und schont auch mein Portemonaie, obwohl ich in der Realität sofort eine 1060 / 1070 vorziehen würde..

edit: https://www.amazon.de/dp/B01N0WUPLY/ref ... VXJW&psc=1

JonathanKelt
Beiträge: 169
Registriert: 22. Jan 2017, 20:49

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von JonathanKelt » 20. Mär 2017, 17:06

Hallo Heineken,

was brandmodernes mit einer 1050i hab ich mir auch schon überlegt - allerdings hat die 980m nochmal deutlich mehr Schmackes:
http://gpu.userbenchmark.com/Compare/Nv ... 6vsm223242" onclick="window.open(this.href);return false;

Bei Cyberport liegen die Acer Nitros auch zwischen 1099 und 1399 (1050i) - je nach CPU und mit oder ohne SSD - und auch nur mit 8GB RAM.

Und wenn man jetzt einfach nochmal eine Schippe drauflegt dann bekommt man das "volle Programm", 1060,6GB, 16 GB RAM, 250GB m.2 + 1TB drehende Platte ab 1499€:
https://www.cyberport.de/notebook-und-t ... liste.html" onclick="window.open(this.href);return false;
Außerdem kann man die Clevo Barebones (das Hyrican benutzt nen Clevo Barebone) wunderbar warten - ich denke da an Lüfter sauber machen und WLP erneuern.
Allerdings ist das Hyrican mit Sicherheit lauter und die Clevos haben alle eine unruhige bis hysterische Lüftersteuerung.

Immer ist irgendwo ein Pferdefuß - und mann kann immer sagen: "Für nur 300 - 400 Euro mehr bekomme ich......" Da landet man dann bei 3000€ - und es hat IMMER NOCH irgendwie irgendwo eine Pferdefuß.... Ich glaub ich heul gleich.
Heineken: Für meine Anforderungen dürfte das reichen und schont auch mein Portemonaie, obwohl ich in der Realität sofort eine 1060 / 1070 vorziehen würde..
Das krude ist, ich wäre grundsätzlich sogar bereit bis zu 2000€ auszugeben. Aber dann muß das Ding passen wie meine ausgelatschten Turnschuhe. Da es diesen perfekten Hit aber nicht gibt, ich suche seit zwei Monaten, muß ich eine Kompromiss eingehen. Deshalb frage ich mich, ob das Asus ROG ein guter Kompromiss sein könnte.

Grüße
Jo

(P.S.: Ich arbeite NICHT für Cyberport. Die haben aber so eine schöne "Such- Zusammenclickfunktion. Da kann man schön verschiedene Konfigurationen suchen)

Benutzeravatar
Filusi
Beiträge: 463
Registriert: 31. Aug 2016, 20:43

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Filusi » 20. Mär 2017, 17:13

Ich habe in etwa den hier mit einer 970M:
https://geizhals.de/asus-rog-g751jt-t70 ... 86450.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Leise ist er und auch sonst bin ich zufrieden mit dem Asus ROG Gerät, ist mein erstes und würde bzw. werde ich wieder kaufen, da billiger als die MSI Geräte, welche dafür meist zukunftssicherer, da aufrüstbar sind. Damals waren diese beiden Firmen meine einzigen Alternativen, da ich nen kaufbaren und leisen Gaminglaptop haben wollte. Schön, dass es jetzt anscheinend zunehmend weitere Hersteller gibt, welche diesen Markt befeuern.

Von so One Laptops von Gamestar (die ich zuerst favorisiert hatte) wurde mir von meinem Händler abgeraten, da bei den Onegeräten wohl die Mainbords oft Probleme machen. Keine Ahnung ob das stimmt.
Aber auch mein Laptop hatte Probleme (Softwareseitig), welche keine Ahnung, er ging nach kurzer Zeit einfach nicht mehr an, erst ne Win Neuinstallation hatte geholfen. Seitdem ist aber alles Palleti, Einzig die Tastaturbeleuchtung ist seit Anfang an nicht funktionsfähig, was mir aber nie so wichtig war, dass ich den Laptop zum Händler zurückgebracht hätte. Eigene Googlerecherchen brachten keinen Erfolg.

Naja lange Rede kurzer Sinn, für meine Hotelwochen (zu Hause habe ich einen Gaming Desktop PC) reicht er vollkommen und ist angenehm leise.

Bei deiner Graka würde mich persönlich der geringe VRAM stören, allerdings habe ich keine Erfahrung inwieweit das bei mittleren Einstellungen zukünftig zum Problem werden kann.
Ich selbst versuche bei 1080p alles in Ultra zu spielen mit bestmöglichen AA und da bin ich mit den hier vorhandenen 3 GB und beim Desktop PC mit den dort vorhandenen 4 GB VRAM (derzeit noch ne 970ér GTX) schon ab und an nicht mehr aktuell genug (Bspw Rise of the Tomb Raider, TW Warhammer).

Das ulkige ist aber, dass derzeit fast alle Spiele die mich jetzt und zukünftig interessieren auf der PS 4 raus kommen (mal von TW und Cyberpunk abgesehen). Werde also wohl eh ich das Laptopupgrade mache, iwann nochmal ne Playsi 4 fürs Hotel holen.

Antworten