Empfehlungen für Spielelaptop?

Ihr wolltet ein Hardwareforum. Und wir so: "Neeee, braucht es nicht". Und ihr so: "Dooooooch". Und wir so: "Ach, komm!". Und ihr so: "Hier sind 12 Threads! Und jetzt?". Und wir so: "Ist ja gut..."
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
JonathanKelt
Beiträge: 168
Registriert: 22. Jan 2017, 20:49

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von JonathanKelt » 20. Mär 2017, 21:39

Hallo Filusi,

vielen Dank für Deine ausführliche Antwort.
Vielleicht noch eine Frage an die ganzen Leute, die auch ein Asus ROG besitzen.
Hatten Ihr in Laufe der Zeit Temperaturprobleme, sodass Ihr die Lüfter reinigen mußtet oder sogar die Wärmeleitpaste erneuern mußte.
Das wäre für mich nämlich noch ein wichtiger Punkt, da man das Asus ROG ja komplett zerlegen muß um die WLP zu erneuern.

Grüße
Jo

Benutzeravatar
Filusi
Beiträge: 456
Registriert: 31. Aug 2016, 20:43

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Filusi » 20. Mär 2017, 22:49

Ich habe den Rechner ja erst 1,5 Jahre, bisher aber keine Temp Probleme.

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1474
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von echtschlecht165 » 20. Mär 2017, 23:50

@jonathan

Also mein Lappi ist ein Asus 751j.
In Stein gemeißelt

Heineken
Beiträge: 16
Registriert: 23. Nov 2016, 23:44

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Heineken » 21. Mär 2017, 22:45

JonathanKelt hat geschrieben:Hallo Heineken,

was brandmodernes mit einer 1050i hab ich mir auch schon überlegt - allerdings hat die 980m nochmal deutlich mehr Schmackes:
http://gpu.userbenchmark.com/Compare/Nv ... 6vsm223242" onclick="window.open(this.href);return false;

Bei Cyberport liegen die Acer Nitros auch zwischen 1099 und 1399 (1050i) - je nach CPU und mit oder ohne SSD - und auch nur mit 8GB RAM.

Und wenn man jetzt einfach nochmal eine Schippe drauflegt dann bekommt man das "volle Programm", 1060,6GB, 16 GB RAM, 250GB m.2 + 1TB drehende Platte ab 1499€:
https://www.cyberport.de/notebook-und-t ... liste.html" onclick="window.open(this.href);return false;
Außerdem kann man die Clevo Barebones (das Hyrican benutzt nen Clevo Barebone) wunderbar warten - ich denke da an Lüfter sauber machen und WLP erneuern.
Allerdings ist das Hyrican mit Sicherheit lauter und die Clevos haben alle eine unruhige bis hysterische Lüftersteuerung.

Immer ist irgendwo ein Pferdefuß - und mann kann immer sagen: "Für nur 300 - 400 Euro mehr bekomme ich......" Da landet man dann bei 3000€ - und es hat IMMER NOCH irgendwie irgendwo eine Pferdefuß.... Ich glaub ich heul gleich.
Heineken: Für meine Anforderungen dürfte das reichen und schont auch mein Portemonaie, obwohl ich in der Realität sofort eine 1060 / 1070 vorziehen würde..
Das krude ist, ich wäre grundsätzlich sogar bereit bis zu 2000€ auszugeben. Aber dann muß das Ding passen wie meine ausgelatschten Turnschuhe. Da es diesen perfekten Hit aber nicht gibt, ich suche seit zwei Monaten, muß ich eine Kompromiss eingehen. Deshalb frage ich mich, ob das Asus ROG ein guter Kompromiss sein..
Also das unterschreibe ich mal komplett - hätte ich nicht besser sagen können. Ich habe bisher eigentlich immer die 2k teure Option gewählt und werde vermutlich dieses Mal die 1k Variante testen. Das wurde im Grunde durch die 1050 Ti überhaupt erst möglich (es muss auch mal ein Shooter laufen).

Bzgl. der Reinigung der ROG Geräte: Meines dürfte jetzt 3-4 Jahre alt sein und mir ist in der Zeit nichts negatives aufgefallen. Ich bin vor dem Basteln zurückgeschreckt (bei einem neuen 2k teuren Gerät) und habe es daher noch nie geöffnet. Momentan habe ich allerdings den Eindruck, dass die Lüfter etwas mehr arbeiten müssen als sonst und das dürfte im Sommer wohl noch heftiger werden. Aber da jetzt irgendwann ein neues Gerät fällig sein wird, werde ich das nicht mehr selber machen.

Btw. das Acer VX 15 sieht auf den Bildern gut wart- und reinigbar aus, wie viele der aktuellen Modelle..

Grüße!

JonathanKelt
Beiträge: 168
Registriert: 22. Jan 2017, 20:49

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von JonathanKelt » 22. Mär 2017, 00:20

So, ich hab jetzt den Asus ROG bestellt, hier nochmal der Link:
https://www.cyberport.de/asus-rog-g752v ... 11354.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Die 1050i hat mir zu wenig Leistung im Vergleich zur 980m, insbesondere was die Preise der Nitros im Vergleich zu diesem speziellen Angebot betrifft.
Ich bin aber sicher, daß man mit einem Nitro VX auch nichts falsch macht. Die haben gute Testergebnisse auf notebookcheck.com.

@heineken
Falls es Dich interessiert (oder auch andere), dann werd ich sobald wie möglich mal meine Eindrücke und Erfahrungen mit dem ROG hier posten.

Danke & viele Grüße
Jo

Benutzeravatar
Blaight
Lord Moderator of the Isles, First of his name
Beiträge: 1067
Registriert: 2. Jun 2016, 10:41

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Blaight » 22. Mär 2017, 09:27

Für das Geld hätte ich immer lieber n miniITX System gebaut, diese Spielelaptops sind mir nicht sympathisch.

Heineken
Beiträge: 16
Registriert: 23. Nov 2016, 23:44

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Heineken » 22. Mär 2017, 18:12

JonathanKelt hat geschrieben: @heineken
Falls es Dich interessiert (oder auch andere), dann werd ich sobald wie möglich mal meine Eindrücke und Erfahrungen mit dem ROG hier posten.
Aus meiner Sicht machst Du damit nicht viel verkehrt, bin mal gespannt, wie Du damit klar kommst. Für mich wäre insbesondere die Lautstärke der Lüfter interessant.

@Blaight: Im Prinzip bin ich bei Dir, aber wenn ich mich beim Zocken immer in den "Raum, wo der PC steht" zurückziehen würde, verlöre ich hier eine Menge Familien-Anschluss. Das ist mein Second-Screen bei diversen Gelegenheiten.

Cheers!

JonathanKelt
Beiträge: 168
Registriert: 22. Jan 2017, 20:49

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von JonathanKelt » 22. Mär 2017, 20:18

@heineken
Über die Lautstärke werde ich Dich informieren. Darauf bin auch sehr gespannt. Zu viel Krach könnte am ehesten dazu führen, daß ich das Gerät zurückgebe. Wir werden sehen.

@Blaight
Ich bin Deiner Meinung, wenn es um das reine Preis- Leistungsverhältnis geht. Da schneidet man mit einem Desktop immer besser ab.
Leider ist ein Desktop in diesem Fall für mich uninteressant.
Ich will das Teil zwischen meiner Wohnung, der Wohnung meiner Lebensgefährtin und dem Hotel transportieren (ich bin zur Zeit vier Tage in der Woche in der Schweiz). Der Laptop soll also meinen Desktop erstens leistungsmäßig - so gut wie möglich - ersetzen und dabei auch noch in einem vernünftigen Preisrahmen sein. Eigentlich soll der Laptop meinen Desktop für die nächste Zeit grundsätzlich ersetzen. Im Grunde ist es ein Dreieck zwischen Leistung - Preis - Kompromissen (die man immer eingehen muß - selbst bei einem 3000€ Gerät).
Wegen der Mobilität/Transportabilität: Bei einem MiniiITX muß ich trotzdem Monitor und Tastatur mitnehmen (Kabel - oh, die hätte ich fast vergessen).
Das ist OK wenn man hin und wieder den Standort wechselt, aber nicht wenn man wie ich kontinuierlich zwischen drei Lokationen wechselt. Den Gaming Laptop bekomme ich mit allem Zubehör in einen Rucksack.
Übrigens die Monitore in Hotels kann man bei weitem auch nicht immer benutzen.

Soweit erstmal.
Danke & viele Grüße
Jo

Benutzeravatar
Blaight
Lord Moderator of the Isles, First of his name
Beiträge: 1067
Registriert: 2. Jun 2016, 10:41

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Blaight » 22. Mär 2017, 20:26

Es gibt mittlerweile so geniale Kleinsysteme, die wirklich gut zu transportieren sind. aber jeder wie er mag.

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1474
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von echtschlecht165 » 22. Mär 2017, 21:52

Laptops sind gut bei längeren Bahnfahrten oder Flugreisen. Wenn man die nicht regelmäßig hat würde ich auch für ein kompaktsystem mit Monitor plädieren.
Wenn du wirklich nur zwischen 3 Standorten wechseln willst, wäre evtl. Ein Haupt,- und ein Nebenmonitor zu empfehlen.
So muss man nur den Rechner und den kleinen Monitor transportieren.

Kabel hast du auch beim Laptop, und bei leistungsstarken Gaminglaptops sind die Netzteile wahre Ungetümer.
In Stein gemeißelt

JonathanKelt
Beiträge: 168
Registriert: 22. Jan 2017, 20:49

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von JonathanKelt » 28. Mär 2017, 00:34

Hello zusammen,

hier ist mein kurzer Erfahrungsbericht zu dem ASUS G752VY.
Ich hab das Teil abgeholt, zu Hause ein Windows draufgefackelt - und bemerkt, daß das Display nicht in Ordnung ist.
Der untere Rand des Displayrahmens war wellig, so als wären ein paar Kunsstoffhaken nicht in Ordnung und die Verklebung hatte sich gelöst. Gnarf.
Außerdem gab es unten und auf der linken Seite Lichthöfe und das Display war auf der linken Seite insgesamt etwa heller. Dazu kam ein minimaler Wolkeneffekt auf dem ganzen Display.
Zu guter Letzt war außerdem der Kaltgerätestecker zum Netzteil hin zu locker - schon ein strenger Blick löste die Verbindung.
Mein Urteil zu diesem speziellen Gerät: Veritables Montagsmodell.

Nun zum Notebook an sich (@ heineken):
Das Ding ist ein riesen schwerer Brocken und ich persönlich finde es echt schick. Sogar meine Freundin war eigentlich einverstanden.
Die Verarbeitung an sich erschien mir sehr gut zu sein (abgesehen davon, daß das Display kaputt war, haha). Allerdings gab es auf der linken Seite zum User hin einen minimalen Materialüberstand des Gehäuses. Kein Drama.
Die Lautstärke erschien mir sehr angenehm, soweit ich das testen konnte. Die beiden Lüfter laufen immer - sie sind im IDLE aber wirklich nur ein leises flüstern, was man praktisch nicht wahrnimmt. Die größte Last hatte das Gerät während des Windows Update Prozesses. Ich hab die Erfahrung mit mehreren Notebooks gemacht, daß die Lüfter dabei gerne aufdrehen. Die Lüfter waren dabei immer wieder deutlich zu hören, es war aber ein gleichmäßiges und nicht aufdringliches Rauschen. Unter Gaming-Last wird die Lautstärke sicher nochmal deutlich zunehmen, aber ich denke - für ein Gaming Notebook - wird das trotzdem unter dem Durchschnitt bleiben.
Meine minimalen Erfahrungen mit dem Gerät decken sich also zumindest so weit mit den Testberichten.

Hier sind jetzt noch ein paar Nicklichkeiten, die mir aufgefallen sind.
Tastaturbeleuchtung und -regelung, sowie die Bildschirmhelligkeit und Lautstärke über die Funktionstasten funktionieren nur wenn man die Asus Treiber dafür installiert hat. Windows alleine unterstützt das scheinbar nicht. Ein merkwürdiges Verhalten, das ich noch bei keinem anderen Notebook gesehen habe.
Mit eingeschalteter Tastaturbeleuchtung scheint das Licht recht startk unter den Tasten hervor. Das kann stören. Insbesondere weil man die Tastaturbeleuchtung schon bei schummrigen Lich einschalten möchte. Die Tastenbeschriftung ist nämlich rot und somit nicht gut zu erkennen.
Die Base - also der Teil mit der Tastatur und wo die Hände liegen - ist mit so einem gummiartigen Softtouch beschichtet. Manche Leute finden das gut. Ich hasse das. Das einzige was ich mehr hasse ist Klavierlack.

Tja, jetzt ist es 00:30, in vier Stunden fahr ich wieder für ein paar Tage in die Schweiz. Ich bin froh, daß ich nicht Mini-ITX Computer, Monitor, Tastatur und Kabel einpacken muß, sondern einfach mein XMG, Netzteil und Maus in die Tasche schmeiße.
Die Woche über werde ich dann überlegen, ob ichs mit dem ASUS G752VY nochmal versuche - oder auf Tabletspiele umsteige *dramatisch seufz*.

Soweit erstmal.
Danke & Grüße
Jo

Heineken
Beiträge: 16
Registriert: 23. Nov 2016, 23:44

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Heineken » 30. Mär 2017, 21:06

JonathanKelt hat geschrieben: Nun zum Notebook an sich (@ heineken):
Das Ding ist ..
Meine minimalen Erfahrungen mit dem Gerät decken sich also zumindest so weit mit den Testberichten.

Hier sind jetzt noch ein paar Nicklichkeiten, die mir aufgefallen sind..
Hi-Ho,

erstmal vielen Dank für das erste Feedback zu dem Gerät! Ich muß ja gestehen - und ich hoffe das hatte ich auch vorher schon angedeutet - dass ich durchaus auch mit "Nicklichkeiten" zu kämpfen hatte. Bei meinen beiden Asus ROG Geräten waren das u.a. eine miserable Tastatur, eine defekte Sound-Ausgabe (via USB-Soundkarte für wenig Euro behoben), ein nicht funktionierender USB-3 Port (USB-2 Geschwindigkeit war drin),..

und ja, das Teil ist richtig schwer. Hatte ich erwähnt, wie sehr ich diesen Asus ROG-Rucksack liebe, in welchen das genau reinpasst und der auch sonst recht durchdacht ist. Kann man ab und an in einem Sale mitnehmen..

Ich bin eigentlich auch verwundert, dass über die Jahre kein Totalausfall dabei rum gekommen ist. In Kauf genommen habe ich das dennoch alles für das aus meiner Sicht bisher unschlagbare leise Lüftergeräusch (unter Last). Lass gerne noch mal ein paar Erfahrungen dazu hier!
Und falls mir jemand hier von einem ähnlich leisen Gerät berichten kann, wäre ich sofort bereit, Asus den Rücken zu kehren. Aber dann bitte nicht mit noch mieserer Qualität, was ich da manchmal von einigen der Barebone-Notebooks lese..

Schönen Abend!

JonathanKelt
Beiträge: 168
Registriert: 22. Jan 2017, 20:49

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von JonathanKelt » 15. Apr 2017, 23:11

Hallo zusammen,

für alle dies interessiert und @Heineken.

Mein letztes Testobjekt war das Asus GL702VM:
- 17' 1080p
- i7-6700HQ
- GTX 1060 (6GB)
- 256 GB SSD
- 1 TB drehend

Das Gerät ist gut verarbeitet. Alles ist aus angerauhtem Kunststoff gefertigt, abgesehen vom Displaydeckel, der ist aus Alu. Mir persönlich gefällt das. Ich mag hochwertigen Kuststoff meistens lieber als Alu... Magnesium wäre halt schick... aber das kostet "Ein Geld"... Hauptsache kein Softtouch und KEIN KLAVIERLACK!!!
Das Notebook ist relativ leicht, dünn und faßt sich wertig an.
Die Leistung entspricht dem was man bei den Hardwarekomponenten erwarten kann.
Getestet habe ich es größtenteils mir Mass Effect: Andromeda. In 1080p, Ultra Settings bleiben die FPS immer sehr deutlich über 50. Mit mittleren Settings liegen die FPS konstant am Maximum des Displays an. Das sind 75Hz - und das wird auch in FPS geschafft.
Meiner persönlichen Meinung nach: Top.

Jetzt zu meinem persönlichen Steckenpferd: Lautstärkeentwicklung und Temperatur.
Im IDLE sind CPU und GPU konstant bei eigentlich zu warmen aber unbdenklichen 60 Grad Celsius. Dabei bleibt das Gehäuse kühl, abgesehen vom Bereich zwsichen Tastatur und Display. Da wird es richtig warm, aber noch nicht heiß.
Lautstärke ist im IDLE nicht vorhanden. Wenn man sein Ohr an das Teil dranhält hört man nur die Festplatte schnurren. Man kann allerdings - wenn man wie ich peinlich darauf achtet - den dritten Mini-Lüfter im Inneren hören. Der springt bei jeder kleinen Last, z.B. Web Seite laden, für einen kurzen Augenblick an, um dann gleich wieder zu verstummen. Ich behaupte aber, daß man das nicht wahrnimmt, wenn man nicht danach sucht.

Unter Last ist aber Schluß mit Lustig. Dann wirds laut. Ich würde zwar meinen, daß alles sehr gut im Rahmen bleibt, für mich persönlich wäre aber spielen ohne Headset undenkbar. Die Chose bleibt einfach subjektiv. Ich bin scheinbar sehr empfindlich was das betrifft.
Eine sehr schöne Eigenschaft der Lüfter muß aber noch erwähnt werden. Sie drehen stufenlos hoch und runter und pulsieren nicht. Das Lüftergeräusch ist also unabhängig von der Lautstärke sehr gleichmäßig. Kein Vergleich zu meinem manchmal fast hysterischen XMG, das auf einem Clevo Barebone basiert.
Heiß wird die Kiste dabei auch. CPU und GPU bleiben aber unter 100 Grad. Überall wo man vielleicht seine Hände liegen hat bleibt alles kühl. Ich würde aber darüber nachdenken einmal pro Jahr die Wärmeleitpaste zu erneuern.

Jetzt zu den Nicklichkeiten, die mich dazu gebracht haben das Gerät wieder zurückzuschicken.
- Die Tastatur ist nicht gut. Ich empfinde sie als persönliche Beleidgung. Sie ist schwammig, hat einen zu klurzen Hubweg und die Zeichen haben ein seltsames Design. Außerdem sind die Zeichen rot und die Beleuchtung ist auch nur rot. Die rote Beleuchtung fände ich in Ordnung wenn die Zeichen weiß wären. So ist es einfach zu schummrig und zu dunkel.
Das einzig Erwähnenswerte bezüglich des Touchpads - man kann es mit einem Shortcut ausschalten. Ich glaube nicht an Touchpads
- Das Display sieht eigentlich gut aus (unterstützt G-Sync), hatte aber an den Rändern Lightbleeding. Das ist bei einem 300,- bis 500,- Notebook irgendwie OK. Aber bei einem 1500€ Schlitten ist das schlampig.
- Die aktuellen Nvidia Treiber konnten nicht instaliert werden. Es kommt die Meldung "Es wurde keine kompatible Hardware gefunden". Das Problem ist bei Asus bekannt. Der Kundenservice sagte mir man spreche gerade mit Nvidia und es würde bald ein Patch kommen.
- Es gibt eine seltsame Zickigkeit mit der Farbe des Mauszeigers. Hin und wieder fängt er an über weißen Fenstern, z.B. im Browser oder in der Systemsteuerung, eine rosa-rötlichen Ton anzunehmen. Woran das liegt habe ich nicht herausgefunden. Ich konnte es fixen indem ich in den Nvidia Einstellungen rumgespielt und diese dann zurückgesetzt habe. Keinen Dunst.
- Ich hatte unter Mass Effect: Andromeda Soundaussetzer. Ich habe verschiedene Treiber ausprobiert hat aber alles nichts geholfen. Das Problem liegt wahrscheinlich bei Mass Effect, ich hatte bei anderen Spielen nämlich keine Soundaussetzer. Andererseits konnte ich diese Problem auf keinem meiner anderen Rigs oder Notebooks nachvollziehen.

Insgesamt würde ich sagen: "Ein ziemlich gutes Gaming Notebook."
Für mich paßt es aber noch nicht.

Viele Grüße
Jo

Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 494
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von VikingBK1981 » 23. Mai 2017, 09:37

Ich habe mir den hier gekauft.

Lenovo Legion Y520 39,62cm (15,6 Zoll Full HD IPS Anti-Glare) Gaming-Notebook (Intel Core i5-7300HQ Quad-Core, 8GB RAM, 1TB HDD + 128GB SSD, NVIDIA Ge https://www.amazon.de/dp/B01N6PUG26/ref ... fSJtvrFev1

Verstehe schon warum man lieber ein Notebook haben möchte. Ich denke ich werde in 3 Jahren Mal über einen Desktop Rechner nachdenken. Der läuft super und der Preis ist sehr gut.
Steam / XBOXLive / Uplay / Epic / GOG: VikingBK1981
Origin: VikingBJK1981
Twitter: @VikingBK1981

Benutzeravatar
Blaight
Lord Moderator of the Isles, First of his name
Beiträge: 1067
Registriert: 2. Jun 2016, 10:41

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Blaight » 23. Mai 2017, 10:34

Sieht ganz ordentlich aus. Pass nur auf, dass Du Dir die SSD nicht zu voll knallst. Die sollte immer so 10-15% leer sein. Die Bewertungen bei Amazon sind auch gut. Wird aktuelle Spiele vermutlich nicht auf dem Maximum darstellen können. Denke, das ist eine gute Lösung.

JonathanKelt
Beiträge: 168
Registriert: 22. Jan 2017, 20:49

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von JonathanKelt » 23. Mai 2017, 21:42

Hello,

das Y520 ist mit Sicherheit ein sehr guter Kauf. Die Testberichte dazu sind - soweit ich das überblicke - alle positiv.
Ich würd mich freuen wenn Du in der nächsten Zeit mal über Deine Erfahrungen damit schreibst. Falls Du Zeit Muse dazu hast.
Insbesondere Lüfterlautstärke, Display und welche Spiele in welcher Auflösung und welchen Einstellungen mit wieviel FPS laufen.

Ich persönlich warte im Moment auf dass Acer Helius 300 - ich meine im August soll das rauskommen.

Liebe Grüße
Jo

Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 494
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von VikingBK1981 » 24. Mai 2017, 10:12

Kann ich gerne machen. Zur Zeit überwiegt noch das Neue an dem Gerät. Habe seit einigen Jahren nicht am PC gespielt und nun springe ich von Game zu Game. Habe mit ein Paar Demos gezogen um mal zu schauen was da so geht. Fand bei dem Angebot auch den Preis sehr ausschlaggebend. Vergleichbare Geräte waren immer deutlich teurer. Denke der wird so zwei Jahre reichen.

E1: So habe gerade mal die Demo zu Dishonored 2 angespielt in Full HD und den Qualitätseinstellungen hoch, läuft es mit 50 bis 60 FpS. Bei Mafia III komme ich in Full HD und den Einstellungen High auf 30 FpS in ganz seltenen Fällen mal 28 FpS.

E2: So gerade Prey installiert und ich komme in FullHD und in den Einstellungen Hoch auf 45-62 Fps. Schwang stark je nach dem was auf dem Bildschirm los ist.


E3: Überlege mir aber noch einen zweiten 8GB RAM Riegel zu gönnen.
Steam / XBOXLive / Uplay / Epic / GOG: VikingBK1981
Origin: VikingBJK1981
Twitter: @VikingBK1981

Heineken
Beiträge: 16
Registriert: 23. Nov 2016, 23:44

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von Heineken » 30. Mai 2017, 22:19

JonathanKelt hat geschrieben:..
hier ist mein kurzer Erfahrungsbericht zu dem ASUS G752VY..
Hallo zusammnen, hallo Jonathan,

es hat gedauert, aber ich wollte noch mal kurz die ältere Antwort aufgreifen. Wie erwähnt, ich war bisher auf Asus ROG Geräten (wegen der leisen Lüfter) und wollte jetzt eigentlich mal auf ein günstiges Acer Aspire VX 15 (mit 1050 Ti) wechseln (das sollte im Grunde analog zum Legion Y520 sein @Viking).
Auch durch diesen Thread bin ich noch mal ins Grübeln geraten und nach langem hin und her und einem guten Angebot jetzt doch wieder beim Asus G752VM (-GC034D) gelandet (https://www.cyberport.de/asus-rog-g752v ... 11354.html" onclick="window.open(this.href);return false;), aber nicht von Cyberport, sondern Alternate für 1200,-.
Dieses Asus ist im Grunde ein komplett abgespecktes 17-Zoll ROG Gerät mit einer 1060 ohne SSD und ohne Windows - daher der Preis. Mich hat daran die laut Tests sehr gute Lüftersteuerung (das Gerät kommt auch in anderen Konfigurationen mit 1070, daher hoffe ich auf sehr leise Lüfter und ein sehr kühle Gehäuse) und G-Sync gereizt (und DVD noch eingebaut vs. Acer und andere). SSD habe ich selber eingebaut (war auch noch mal eine eigene Geschichte, die 'richtige' SSD zu bestellen) und Windows selber installiert (hatte noch ein altes Win8 Pro rumliegen und damit ließ sich ein frisches Win10 immer noch aktivieren).
Ansonsten noch total problemlos Bios Update gemacht und so wenig Software wie möglich ergänzt. Mit den Gforce-Treibern hatte ich keine Probleme, für die Beleuchtung und Sondertasten eigene Asus-Treiber, ja (wie immer).
Bei mir war zuerst der Sound problematisch (gibt es auch Foren-Threads dazu), aber ich konnte via Treiber den Bass von 50% auf 100% stellen und bin jetzt auf dem Niveau meines alten G74 - nicht gut, aber ok.

Das war aber auch bisher das einzige Problem. Schreibe gerade auf dem neuen Gerät und im idle sind die Lüfter nur ein leises säuseln und schalten sich auch manchmal ab (was ich nicht bräuchte, empfinde ich eher als störend). Ich bin noch nicht zu vielen Spiele Tests gekommen, vor allem nicht in komplett leiser Umgebung - das reiche ich bei Gelegenheit noch mal nach.

Bin bisher zufrieden und werde die (massive) Kiste wohl nicht wieder hergeben!

JonathanKelt
Beiträge: 168
Registriert: 22. Jan 2017, 20:49

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von JonathanKelt » 1. Jun 2017, 23:15

Hello, Forum.

Hey Heineken,

danke für Deinen Post - superspannend.
Ich freu mich für Dich, daß Du ein passendes Gerät gefunden hast. Zu dem Preis mit der abgespeckten Ausstattung ist ein ASUS G752schlagmichtotmit buchstabenundzahlen ein echter SweetSpot.
Heineken schrieb:
SSD habe ich selber eingebaut (war auch noch mal eine eigene Geschichte, die 'richtige' SSD zu bestellen)
Das glaub ich Dir gerne. Die m.2 Slots dieser ASUS Modelle unterstützen nur PCIe - anstatt wie eigentlich üblich PCIe und SATA. Das muß man aber erst mal realisieren, obwohls auf die Platine gedruckt ist. Ich hatte das gleiche Problem mit dem G752 was ich getestet habe.

Ich bin auf jeden Fall mal gespannt weitere Erfahrungen von Dir zu hören. Insbesondere - wer hätte es geahnt - interessiert mich die Lüfterlautstärke.
Aber auch wie so das Display ist; hats backlight bleeding, Lichthöfe - wie gleichmäßig ist die Ausleuchtung?

Warum mußtest Du ein BIOS Update machen? Wolltest Du einfach grundsätzlich aktuell sein oder wars für irgendwas notwendig?

Ich bin mit meiner Suche wieder ganz am Anfang, frage mich mittlerweile sogar 15' oder 17'? Das nenn ich mal erste Welt Probleme.
Ich denke ich werde auf jeden Fall noch die Acer Helius 300 Modelle abwarten.

By the way... was machst Du jetzt mit Deinem ROG G74SX..... ?

Liebe Grüße
Jo

Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 494
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: Empfehlungen für Spielelaptop?

Beitrag von VikingBK1981 » 2. Jun 2017, 11:37

So habe jetzt 16GB RAM in meinem Notebook und muss sagen, man merkt es bei Prey sogar. Die FpS fallen damit nicht mehr unter 50.
Steam / XBOXLive / Uplay / Epic / GOG: VikingBK1981
Origin: VikingBJK1981
Twitter: @VikingBK1981

Antworten