Game of Thrones [SPOILER!]

Wenn es nicht um Spiele und / oder den Podcast geht, dann stehen die Chancen gut, dass dein Thema hier richtig ist.
WARNUNG: Gerade bei Politik & Co. geht's gerne hoch her. Auch hier gelten die Benimmregeln. Behandelt andere Foren-User immer mit respekt, selbst wenn ihr deren Meinung nicht respektieren könnt!
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Filusi
Beiträge: 429
Registriert: 31. Aug 2016, 20:43

Re: Game of Thrones [SPOILER!]

Beitrag von Filusi » 22. Mai 2019, 17:46

@ Guthwulf

Naja so witzig wie die Memes auch sind, die werden aber auch leider zu schnell als allumfassende Argumente missbraucht und in diesem Kontext finde ich hat Rince81 schon nen Punkt mit seinem letzten Absatz in seinem vorletzten Post.

John wird dem Frieden geopfert, thats it.
In solchen klaren Punkten bin ich auch nicht böse drum, wenn das nicht nochmal ausgewalzt wird.
Hier wird halt etwas Interpretationsspielraum an den Zuschauer ausgelagert, wobei ich zumindest auch auf eine Erklärung, warum er überhaupt noch lebt, gehoft hätte.

Das mit dem Fanservice sehe ich im Kleinen, aber nicht im Endergebnis der Serie.
Das war so gewollt und wurde am konkreten Bsp. der Famillie Stark die ganze Geschichte lang etabliert.
Es ist halt ein Märchen, wenn auch ein modernes.

Ich will das jetzt alles nicht verteidigen, ich habe meinen Frieden Dank der letzten Folge jedenfalls machen können, und sehe auch viele unlogische bzw. dem schnellen, effektreichen Ende geschuldete Ungereimtheiten. Ich finde lazy Writing trift es sehr gut.

Aber den Hauptentscheidungen und dem Happy End kann ich vieles abgewinnen, eben auch weil es, hinter die Kulissen geschaut, eines mit sehr vielen Verlusten ist.
Nur der Blick in die Zukunft wird hier rosig gemalt. Der in die Vergangenheit lässt einige Helden eher tragisch enden.
Zuletzt geändert von Filusi am 22. Mai 2019, 18:10, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Filusi
Beiträge: 429
Registriert: 31. Aug 2016, 20:43

Re: Game of Thrones [SPOILER!]

Beitrag von Filusi » 22. Mai 2019, 18:06

Ich muss auch sagen, dass ich Bran als König von einem anderen Aspekt aus sehr gewogen bin.

Er ist halt eine Person, die nicht genau definiert ist, gefühllos und ungebunden, würde ich sie beschreiben, so wie ich sie bisher interpretiere und ihr Hauptzweck liegt im Wohle der Gesamtheit des Volkes, nicht nur in dessen oberen Drittel. (Ich hoffe mein Eindruck und vorhandenes Erinnerungsvermögen spielt mir jetzt keinen Streich...)

Es besteht halt keine Gefühlsduseldei, was zu erneuten Zwistigkeiten führen könnte.

Alle anderen Charaktere hatten ihre eigen privaten Motive, um an den Thron zu kommen bzw. ihn für andre zu erobern.
Liebe (u.a. auch einfach zur eigenen Famillie) ist hier ein oftmals gern gesehenes Motiv, mit den teils schlechtesten Ergebnissen.

Diese Probleme bestehen bei Bran nicht. Er ist auch nicht korrumpierbar, weder von anderen Personen, noch von seiner Machtstellung her, ... Familie und sein eigenes Herrschaftshaus bedeutet ihm auch nichts.

Ich hoffe insgeheim, dass GRRM das vieleicht etwas thematisiert und nicht allein das allwissende Geschichtswissen als alleiniger Grund hergenommen wird.
Zuletzt geändert von Filusi am 22. Mai 2019, 18:23, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Symm
Beiträge: 265
Registriert: 22. Feb 2016, 18:22
Kontaktdaten:

Re: Game of Thrones [SPOILER!]

Beitrag von Symm » 22. Mai 2019, 18:14

Tyrion: Eure Majestät, das Volk hungert, die Nahrung reicht nicht für alle.

Bran der Gebrochene: Macht euch keine Sorgen. In 11 Tagen bricht eh die Pest aus und 60% werden sterben. Problem solved.
Steam: Symm Xbox: Symmster PSN: Symmse

Benutzeravatar
Ironic Maiden
Beiträge: 157
Registriert: 6. Apr 2016, 22:06

Re: Game of Thrones [SPOILER!]

Beitrag von Ironic Maiden » 22. Mai 2019, 18:17

Ich störe mich etwas an dem Narrativ, dass alles besser gewesen wäre, wenn Martin selbst mehr involviert gewesen wäre, denn das stimmt einfach nicht. Erstmal ist er immer noch Consultant Producer, ich verstehe diesen Kram von wegen "und dann war er weg" nicht. Es ist ja nicht so, als hätte er liebevoll jede einzelne Folge der Staffeln 1-4 von Hand geschrieben. Außerdem sind die Bücher auch nicht über jeden Zweifel erhaben. "A Dance With Dragons" zieht sich endlos, außer man steht auf laaaange Reisebeschreibungen und will genau wissen, was welcher Charakter wann gegessen hat. Klar, viele Sachen sind auch toll, aber es ist beileibe nicht so als wäre Martin der große Fantasy-Messias, dessen segensreiche Hand alles immer nur besser macht.

Ja, die Serie war am Anfang besser und vielschichtiger, aber ich würde das nur bedingt darauf zurückführen, dass die Buchvorlage im Anschluss fehlt.
Ich finde die Argumentation überzeugender, dass irgendwann der Schockaspekt zu sehr in den Mittelpunkt rückte. Der Tod von Ned Stark war für die Zuschauer ein Schock, aber nicht weil er innerhalb der Geschichte überraschend war. Es wurde ja über mehrere Folgen aufgebaut, dass alle in King's Landing gegen ihn intrigieren und seine Chancen, da lebend rauszukommen, verschwindend gering sind. Die Überraschung für die Zuschauer bestand also darin, dass sich eine Fernsehserie traut, einen ihrer Protagonisten, der auch noch von einem richtigen Star verkörpert wird, tatsächlich umzulegen. Innerhalb der Handlung war die Hinrichtung aber das Ergebnis einer sich lange erstreckenden tragischen Entwicklung. In den späteren Folgen trat dann an die Stelle dieser tragödienhaften Unausweichlichkeit schrecklicher Schicksale irgendwann das Überraschungsmoment. Aus "King Lear" wurde also irgendwann "Psycho". (Ich mag beides, ist halt nur unterschiedlich.)

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 275
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Game of Thrones [SPOILER!]

Beitrag von LegendaryAndre » 22. Mai 2019, 19:14

Das größte Problem das ich persönlich mit der Entwicklung der Geschichte hatte - von der unbefriedigenden und unlogischen Ausarbeitung mal abgesehen - war die bedeutungslose Auflösung des Handlungsstranges rund um den Nachtkönig und seine Armee der Untoten. Man hat in früheren Folgen bereits gesehen wie stark diese Gegner sind und nicht umsonst wurde über Jahrtausende hinweg die Mauer verteidigt. Damit verbunden fehlte auch die Auflösung rund um die Kinder des Waldes, die aus meiner Sicht zumindest irgendeine Rolle hätten spielen sollen. All diese Story-Elemente die zuvor bedeutungsvoll aufgebaut wurden, hat man in der finalen Staffel einfach nicht mehr aufgegriffen. Und als extrem enttäuschend empfand ich es, dass Bran in seiner Rolle keine größere Bedeutung zugekommen ist. Warum wollte der Nachtkönig ihn um jeden Preis zur Strecke bringen? So wichtig waren seine Fähigkeiten dann wohl doch nicht. Bran am Ende zum König krönen zu lassen, ist zwar eine interessante Entscheidung, aber die Art wie sie es inszeniert haben, passt überhaupt nicht. Seine Aussage dazu steht im Kontrast zu seinem bisherigen Verhalten und macht die Figur eigentlich nachträglich unsympathisch.

Die zweite große Enttäuschung war die Ermordung von Daenerys durch Jon. Entspricht so nicht seinem Charakter und wenn Umstände zu einer solch tragischen Ausnahme führen, hätte man diese einfach besser darstellen und erklären müssen. Am Ende ist Jon Snow weinerlich und willensschwach geworden und unfähig eigene Entscheidungen zu treffen. Eigentlich ein gebrochener Mann, der nur noch alles um sich herum passieren lässt, bis ihn der Zwerg dazu bringt sich der Königin zu entledigen. Wie gesagt, ordentlich umgesetzt hätte es vielleicht funktioniert, aber so habe ich es als total unpassend empfunden.

Das sind für mich die größten Unstimmigkeiten innerhalb der Story, die mich so sehr stören, dass ich das Ende (für mich) nicht akzeptieren kann, obwohl ich Staffel 8 insgesamt trotzdem für sehenswert halte. Abseits von unzähligen Logikfehlern und Unstimmigkeiten in der Story, gibt es doch auch einige starke Momente, tolle Effekte und eine großartige musikalische Untermalung. Man erkennt was es hätte werden können, aber man sieht auch deutlich was überhaupt nicht funktioniert.

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1805
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Game of Thrones [SPOILER!]

Beitrag von bluttrinker13 » 22. Mai 2019, 22:12

@Andre

Gute Analyse.
Für mich völlig rätselhaft ist auch, warum Bran überhaupt die Intrige gegen Dany (und das war sie ja) ins Rollen gebracht hat, indem er darauf gedrängt hat das Jon unbedingt seine Abstammung erfahren muss? Einbezogen dass Jon weder der reflektierteste noch klügste Entscheider ist, bspw "Ehrenhaftigkeit" oft den Vorzug vor anderen rationaleren Entscheidungen gibt (wie sein Ziehvater, lulz), und das seine Herkunft am Ende keinerlei Rolle mehr spielt, einzig und allein dazu dient, den Konflikt mit Dany heraufzubeschwören und sie letztlich zu töten, in dem Zuge aber die Lage auch erst so richtig eskalieren zu lassen (Fraglich ob sie so hasserfüllt gewesen wäre, wäre ihre Liebe zu John weiterhin erwidert worden); das einbezogen und angenommen das Bran wie oft angedeutet übernatürliche und prophetische Gaben besitzt, ist das schon ein ziemlich fieser Schachzug.
Es wäre, würde die Serie auf alles scheissen und weitergehen, überhaupt kein Problem daran insofern anzuknüpfen dass Bran das alles geplant hat um an die Macht zu kommen, um eine wie auch immer geartete Weltordnung vorzunehmen (KÖNNTE, gegeben die Stunts des bisherigen writings). Edit: ehrlich gesagt wäre genau sowas das Kaliber das ich ehemals von GoT erwartet hätte, es bräuchte dann nur etwas mehr Arbeit an seiner Motivation um glaubwürdig zu sein, diese hätte man in season 7 schon leisten können (Stichwort: Verbündeter der Kinder des Waldes etc).

Hinzu kommt das es unglaubwürdig wirkt, dass in dieser feudalen Welt, die allgemein durch das Recht des Stärkeren geprägt ist, auf einmal alle nicht nur auf Tyrion hören (der bei keinem mehr einen guten Stand hatte), sondern auch wirklich noch einen Krüppel den keiner kennt (Woher zum Teufel sollen die wissen wo er gewesen ist bzw. was der 3 eyed raven ist??) einfach mal zum König wählen. Somit mirnichts dirnichts einen Status verleihen, für den andere (und anwesende) Leute vorher bereit waren alles zu tun bzw. sehr viel Blut fließen zu lassen. "Friedenslösung ging nur ohne Jon" Ja, aber das ist so ein Denken aus heutiger, friedensverwöhnter EU-Bürger-Sicht. Aus Sicht der Bewohner dieser Welt macht es mE keinen Sinn, bzw. ist wenig glaubwürdig das Frieden mit einem Male wichtiger wäre als Macht.

Das und vieles mehr ist soooo fraglich und unstimmig. Auch wenn ich das Ende zufriedenstellend fand, rein emotional und angesichts der vorherigen trajectory im writing.
Zuletzt geändert von bluttrinker13 am 22. Mai 2019, 22:49, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 275
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Game of Thrones [SPOILER!]

Beitrag von LegendaryAndre » 22. Mai 2019, 22:36

bluttrinker13 hat geschrieben:
22. Mai 2019, 22:12
Das und vieles mehr ist soooo fraglich und unstimmig. Auch wenn ich das Ende zufriedenstellend fand, rein emotional und angesichts der vorherigen trajectory im writing.
Ja, das stimmt alles! Wenn man da anfängt Logikfehler und Unstimmigkeiten genau zu analysieren, würde man wohl ein kleines Buch schreiben können. Es gibt aber eben auch so wenige schwerwiegende Fehler, die mir die letzte Folge dann total vermiest haben. Im Gegensatz zu dir konnte ich mich emotional nur auf den Anfang einlassen, den ich eigentlich gut finde. Danach erging es mir fast gleich wie bei Folge 3 - ich habe alles als substanzlos empfunden und zwar in derart hohem Maße, dass ich auch die besseren Szenen nicht mehr genießen konnte. Irgendwann war mir dann klar, dass diese Folge noch schlechter ist, weil Folge 3 immerhin ein paar starke Momente hat und die Musik außergewöhnlich ist.

Benutzeravatar
Sakesleg
Beiträge: 163
Registriert: 13. Feb 2018, 17:54

Re: Game of Thrones [SPOILER!]

Beitrag von Sakesleg » 23. Mai 2019, 11:17

SpoilerShow
Bild

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1805
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Game of Thrones [SPOILER!]

Beitrag von bluttrinker13 » 23. Mai 2019, 19:13

Lulz, wie viel man noch gar nicht gesehen / beachtet hat... :lol:

Benutzeravatar
Filusi
Beiträge: 429
Registriert: 31. Aug 2016, 20:43

Re: Game of Thrones [SPOILER!]

Beitrag von Filusi » 23. Mai 2019, 20:14

Und siehste, aus solchen Gründen mag ich dann die Verwendung solcher Memes eher weniger ...

Manche mögen stimmen, andere weniger ...
... und letztendlich nehmen sie zu viele ernster, als sie sein sollten und man sucht und sucht und oftmals werden Sachen gefunden, die so gar nicht vorlagen ...

Btw. wer ist eigentlich Guilly? Soll das Goldy sein?
Wenn ja, wer sagt, dass sie es weiß bzw. selbst wenn, woher soll Tyrion von ihrer Kenntnis wissen?

Und so gibt es noch ein paar mehr, die so nicht 100%ig stimmen und das ganze endet in einer Hexenjagd, welche die Serie so nun auch wieder nicht verdient hat ...

Ich hasse solches Schwarz/Weiß Denken, auch ein Grund warum ich eben diese Geschichte so liebe.

Rince81
Beiträge: 1677
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Game of Thrones [SPOILER!]

Beitrag von Rince81 » 23. Mai 2019, 21:36

Filusi hat geschrieben:
23. Mai 2019, 20:14
Und siehste, aus solchen Gründen mag ich dann die Verwendung solcher Memes eher weniger ...

Manche mögen stimmen, andere weniger ...
... und letztendlich nehmen sie zu viele ernster, als sie sein sollten und man sucht und sucht und oftmals werden Sachen gefunden, die so gar nicht vorlagen ...
Ich bin da ganz bei Filusi. Vor allem ist ein Großteil davon echt kleinkariert.

Besonders ins Auge fällt aber:
We kind of forgot why we put so much emphasis on this horse for some reason
https://bibeltext.com/l12/revelation/6.htm
Und da es das vierte Siegel auftat, hörte ich die Stimme des vierten Tiers sagen: Komm! Und ich sah, und siehe, ein fahles Pferd. Und der daraufsaß, des Name hieß Tod, und die Hölle folgte ihm nach. Und ihnen ward Macht gegeben, zu töten das vierte Teil auf der Erde mit dem Schwert und Hunger und mit dem Tod und durch die Tiere auf Erden.
Ein fahles Pferd steht in der Kunst oft als Symbol für den Tod, basierend auf der Beschreibung der apokalyptischen Reiter bei denen Tod ein fahles Pferd hat. Kings Landing hat den Tod gesehen, getötet wurden die Einwohner mit dem Schwert und durch einen Drachen. Das Pferd symbolisiert da die Apokalypse und Endzeit was bei den Bildern, die zu sehen waren nicht unpassend ist. Aber sie haben irgendwie vergessen, dass die Fans die Referenz nicht verstehen werden...
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Andreas29
Beiträge: 147
Registriert: 22. Mai 2019, 12:14

Re: Game of Thrones [SPOILER!]

Beitrag von Andreas29 » 24. Mai 2019, 01:47

Rince81 hat geschrieben:
23. Mai 2019, 21:36
Aber sie haben irgendwie vergessen, dass die Fans die Referenz nicht verstehen werden...
Mmh. Wenn andere Leute etwas nicht mögen einfach zu sagen, dass sie es nicht verstanden haben, finde ich immer ein bisschen schwierig.

Ich gebe zu, dass ich den Bibeltext nicht auf Lager hatte und das nicht religiös gedeutet habe (ist vielleicht mein Fehler als Atheist :D ), aber mir und auch sicher vielen anderen ist sicher bewusst, dass das etwas Poetisches sein sollte, was das absolute Chaos konterkariert. Die totale Vernichtung und dann ein Pferd - ein weißer Schimmel -, das absolute Reinheit und Schönheit präsentiert. Künstlerisch in dem Moment sicher hochwertig.
Kann man alles so machen, ABER dann darf man nicht so anschließen: Sie reitet am Ende der Folge bedeutungsschwanger aus der Stadt, nur um in der nächsten Folge wieder durch King´s Landing zu laufen. Und die Folge schließt, wie wir bei den anderen Charakteren sehen direkt an die letzte Folge an. Wenn man böse ist, kann man das sogar als Anschlussfehler bezeichnen.
Das wirkt halt unsauber.

Was wäre z.B. wenn man Arya gar nicht mehr sieht und es offen lässt, ob sie einfach geflohen ist oder vielleicht den Interpretierofen richtig anschmeißt und die ganze Pferdeszene für ihren Tod stand.

Es sind diese Dinge, die einige Fans so auf die Palme bringen: Für coole Szenen wird Logik und Nachvollziehbarkeit geopfert.

Und es ist gehetzt und sie drehen Charaktere viel zu schnell um. Da fiel mir am negativsten beispielsweise Jaime auf: Eine der besten Szenen der gesamten Serie war sein Geständnis im Bad mit Brienne. Zentral für seine Figur und seinen Wandel vom absoluten Arschloch zum Liebling war, dass sich herausschält, dass er nur wegen der Menschen die er retten wollte zum Kingslayer wurde.
Und dann schreiben sie ihm - eine Folge nachdem er mit Brienne einen befriedigenden Abschluss seiner Story gefunden hätte - eine Szene in dem Zelt mit Tyrion, wo er einfach sagt, dass ihm die Leute immer egal waren... WAT? :shifty: Warum machen sie das? Sie wollen die Klammer ihn am Ende bei Cersei zu haben. Und genau das hat die Serie früher anders gemacht: Die Charaktere haben bestimmt, wohin sich die Story entwickelt. Hier wurde aber einem Charakter einfach eine Story aufgesetzt. Und deswegen wirkt es unglaubwürdig.

Es gibt sicher viele kleinliche Dinge, über die sich jetzt zu sehr aufgeregt wird, aber die Serie hatte in den letzten 2 Staffeln wirklich deutliche Schwächen.

Nochmal: Ich habe kein Problem damit, wohin sich die Story und die Charaktere entwickelt haben, aber durch den selbst auferlegten Zeitdruck wirkte es alles nicht mehr logisch und nachvollziehbar.

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 878
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Game of Thrones [SPOILER!]

Beitrag von Alienloeffel » 24. Mai 2019, 08:47

Filusi hat geschrieben:
23. Mai 2019, 20:14
Und siehste, aus solchen Gründen mag ich dann die Verwendung solcher Memes eher weniger ...

Manche mögen stimmen, andere weniger ...
... und letztendlich nehmen sie zu viele ernster, als sie sein sollten und man sucht und sucht und oftmals werden Sachen gefunden, die so gar nicht vorlagen ...

Btw. wer ist eigentlich Guilly? Soll das Goldy sein?
Wenn ja, wer sagt, dass sie es weiß bzw. selbst wenn, woher soll Tyrion von ihrer Kenntnis wissen?

Und so gibt es noch ein paar mehr, die so nicht 100%ig stimmen und das ganze endet in einer Hexenjagd, welche die Serie so nun auch wieder nicht verdient hat ...

Ich hasse solches Schwarz/Weiß Denken, auch ein Grund warum ich eben diese Geschichte so liebe.
Guilly weiß es, weil Sam es ihr gesagt hat. Dass Tyrion weiß, dass sie es weiß wird doch nirgends gesagt, es ist am Ende eben nur ein Meme.
In der Liste fiel mir jetzt aber keins auf, bei dem ich sagen würde es sei zu weit hergeholt für echte Kritik.
Die letzte Staffel sollte die größeren Themen zumindest befriedigend abschließen, und eben auch closure bringen. Sonst müsste man gewisse Dinge auch nicht so groß und wiederholt in Szene setzen. Lässt man das dann offen, muss man das nicht scheiße finden. Aber man kann und sollte das als mittelmäßiges storytelling kritisieren.
Die letzte Staffel war einfach schlecht geschrieben, weil sie entweder zurückliegendes einfach ignoriert oder plötzliche Wendungen/Entwicklungen zeigt, die gerade im Kontext der vorherigen Staffeln wenig Sinn machen. Dass es mal ein paar dead ends gibt ist ja in Ordnung. Aber wenn die am größten propagierten offenen Themen ins Leere laufen ist das einfach faul.

Benutzeravatar
Filusi
Beiträge: 429
Registriert: 31. Aug 2016, 20:43

Re: Game of Thrones [SPOILER!]

Beitrag von Filusi » 24. Mai 2019, 11:50

Naja, aber die Memes sind eben eindimensional und diskutieren die Dinge nicht so differenziert, wie ihr beide.

Wenn sie dafür als witzige Dinge gefeiert werden, kein Ding.
Aber dafür müssen sie wirklich eindeutig sein und in dieser Liste sind viele es eben nicht.

Es ist diese Internet Memes Kultur, die ich kritisiere, komplexe Themen werden auf einen kleinst möglichen Nenner heruntergebrochen und geraten so in ein zweifelhaftes Licht ...

... Und werden dann von den Leuten, die sich nicht so genau damit befassen, vorschnell als unwiederbringliche Argumente aus dem Hut gezaubert, wo einem einfach nur die Lust vergeht, sich überhaupt die Mühe zu geben, das genauer auseinander zu diskutieren, da man, wenn auch voreingenommen, den Eindruck hat eh nur gegen Windmühlen anzukämpfen.

Zum Bsp Guilly, um allein erstmal dabei zu bleiben. Auch wenn ich mich jetzt nicht an die Szene erinnern kann, wo Sam ihr das genauer sagt, so ist es doch in der Szene erkenntlich, dass Tyrion aus seinem Wissen heraus darlegt, dass x Personen involviert sind.

Wenn er dann nicht weiß, dass Goldy es weiß, wie soll er es dann richtig an Varys weitergeben. Unter diesen Aspekt ist das Meme also schlichtweg falsch ...
... wird aber bei der Hexenjagd als gütig akzeptiert ...

Das ist halt- und respektlos.

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 878
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Game of Thrones [SPOILER!]

Beitrag von Alienloeffel » 24. Mai 2019, 13:45

Filusi hat geschrieben:
24. Mai 2019, 11:50
Naja, aber die Memes sind eben eindimensional und diskutieren die Dinge nicht so differenziert, wie ihr beide.

Wenn sie dafür als witzige Dinge gefeiert werden, kein Ding.
Aber dafür müssen sie wirklich eindeutig sein und in dieser Liste sind viele es eben nicht.

Es ist diese Internet Memes Kultur, die ich kritisiere, komplexe Themen werden auf einen kleinst möglichen Nenner heruntergebrochen und geraten so in ein zweifelhaftes Licht ...

... Und werden dann von den Leuten, die sich nicht so genau damit befassen, vorschnell als unwiederbringliche Argumente aus dem Hut gezaubert, wo einem einfach nur die Lust vergeht, sich überhaupt die Mühe zu geben, das genauer auseinander zu diskutieren, da man, wenn auch voreingenommen, den Eindruck hat eh nur gegen Windmühlen anzukämpfen.

Zum Bsp Guilly, um allein erstmal dabei zu bleiben. Auch wenn ich mich jetzt nicht an die Szene erinnern kann, wo Sam ihr das genauer sagt, so ist es doch in der Szene erkenntlich, dass Tyrion aus seinem Wissen heraus darlegt, dass x Personen involviert sind.

Wenn er dann nicht weiß, dass Goldy es weiß, wie soll er es dann richtig an Varys weitergeben. Unter diesen Aspekt ist das Meme also schlichtweg falsch ...
... wird aber bei der Hexenjagd als gütig akzeptiert ...

Das ist halt- und respektlos.
Also die Verkürztheit der Memes und die Pointiertheit macht es ja auch witzig. Und am Ende ist es eben nur ein Witz auf Kosten eines Kritikpunktes o.ä.
Ich würde das gar nicht so ernst nehmen, sowas kann ja auch keine ernsthafte Diskussion ersetzen und ich würde vermuten, dass das die wenigsten damit vorhaben.
Hexenjagd hat so ein Geschmäckle. Ich persönlich würde die Autoren an kein Kreuz nageln. Wenn man aber ehrlich enttäuscht ist von gewissen Entwicklungen und die Gründe hierfür eher nach schlechtem Writing aussehen, ist ein bisschen Internet Häme in einem gewissen Rahmen nicht so tragisch denke ich.

Benutzeravatar
MrSnibbles
Beiträge: 230
Registriert: 18. Nov 2016, 14:13

Re: Game of Thrones [SPOILER!]

Beitrag von MrSnibbles » 24. Mai 2019, 14:50

Bei mir war es ehrlich gesagt so, dass ich nach jeder Folge der aktuellen Staffel bereits gedacht habe "Was war das jetzt für ein Mist?" und die Memes dann gefühlt noch 20 Ungereimtheiten aufgedeckt haben, die ich noch gar nicht bemerkt hatte. Klar geht es da um Details und um Überspitzung aber die Masse an Memes verdeutlicht mMn auch die riesige Angriffsfläche der Serie.

Die Staffel hat mich sehr enttäuscht zurückgelassen, die Gründe hat Andreas29 sehr gut zusammengefasst. Die Stärke von GoT waren glaubwürdige Charaktere und das tritt die achte Staffel permanent mit Füßen. Man zaubert ein Ende herbei ohne sich Zeit zu nehmen und das merkt man subtil und direkt an allen Ecken und Enden. Mir wäre völlig egal gewesen wer am Ende auf dem Thron sitzt oder ob es noch einen gibt. Auch finde ich im Gegensatz den Character Arc von Dany sehr cool, am Ende auch etwas eilig erzählt aber in sich stimmig und wunderbar wie sie von der weißen Retterin zum absoluten Bösen wird.

Aber die Staffel ist so voll von Momenten in denen Charaktere Dinge tun, die keinen Sinn machen, dass es wirklich nicht mehr feierlich ist auch mit aller gutwilligen suspension of disbelief. Wie furchtbar zum Beispiel der Monolog von Tyrion war, warum Bran jetzt König werden soll.

Was verbindet Menschen? Geschichten! Bran ist aus dem Fenster gefallen und dann ging es erst richtig los mit seiner Misere! Lang lebe der König!

Das macht keinen Sinn :D

Andreas29
Beiträge: 147
Registriert: 22. Mai 2019, 12:14

Re: Game of Thrones [SPOILER!]

Beitrag von Andreas29 » 24. Mai 2019, 19:01

MrSnibbles hat geschrieben:
24. Mai 2019, 14:50
Aber die Staffel ist so voll von Momenten in denen Charaktere Dinge tun, die keinen Sinn machen, dass es wirklich nicht mehr feierlich ist auch mit aller gutwilligen suspension of disbelief. Wie furchtbar zum Beispiel der Monolog von Tyrion war, warum Bran jetzt König werden soll.

Was verbindet Menschen? Geschichten! Bran ist aus dem Fenster gefallen und dann ging es erst richtig los mit seiner Misere! Lang lebe der König!

Das macht keinen Sinn :D
Ja. Der Rat im Daragonpit war besonders ärgerlich und hier offenbarte sich ganz besonders das Problem, das die Serie hat: Man hat jetzt für 2 Staffeln die komplette Komplexität der Häuser heraus genommen, um uns dann am Ende diesen Rat da zu präsentieren, mit Leuten, mit denen uns nichts verbindet, deren Motive man nicht kennt , deren Politik man nicht kennt oder die man - im Falle des Prinzen von Dorne - GAR NICHT kennt.
Deswegen wirkt es so unglaubwürdig, dass sie alle für Bran stimmen; dazu nach dieser schwachen Erklärung. Das geht einfach nicht und da merkt man, dass hier gehetzt und mit der heißen Nadel gestrickt wurde... Warum auch immer. HBO hat denen vollkommene Freiheit gegeben, aber Benioff und Weiss haben sich entschieden Stoff, dem Martin in den letzten beiden Büchern über 3000 Seiten widmen wird in 13 Folgen zu erklären, mit der Begründung, sie hätten nichts mehr zu erzählen...

Das Schlüssigste ist immer noch, dass sie sich schnell anderen Projekten, wie Star Wars widmen wollten.

Das Writing tut dann sein Übriges zu Unglaubwürdigkeit hinzu, wenn man bedenkt, dass ich nach 3 Minuten ein besseres Argument für Bran finde, als das von Tyrion: Bran hat keine Emotionen. Er mag nicht gütig oder warm sein, kein Mann des Volkes, aber er empfindet eben keinen Hass. Das absolut offensichtlich beste Argument, aber HBO-Writer kommen da nicht drauf?

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 888
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Game of Thrones [SPOILER!]

Beitrag von Schlagerfreund » 24. Mai 2019, 19:58

Ich finde das Ergebnis der Story an sich nicht schlecht. Es ist aber klar zu sehen das man es nicht geschafft hat zu erklären wie es dazu eigentlich gekommen ist.

Ich finde auch ehrlich gesagt den ganzen Hate den Benioff und Weiss abkriegen auch sehr kurz gedacht und unsinnig. Die wollten gewiss keine schlechte letzte Staffel machen. Es wird gewiss Gründe gegeben haben die sie in dieses krasse Korsett gezwungen haben und das sind Gründe die sehr wahrscheinlich komplett außerhalb ihres Einflussbereiches liegen. Kritisieren muss man dann die Anzugträger die einige Etagen höher sitzen.

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 275
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Game of Thrones [SPOILER!]

Beitrag von LegendaryAndre » 24. Mai 2019, 20:07

Schlagerfreund hat geschrieben:
24. Mai 2019, 19:58
Ich finde auch ehrlich gesagt den ganzen Hate den Benioff und Weiss abkriegen auch sehr kurz gedacht und unsinnig. Die wollten gewiss keine schlechte letzte Staffel machen. Es wird gewiss Gründe gegeben haben die sie in dieses krasse Korsett gezwungen haben und das sind Gründe die sehr wahrscheinlich komplett außerhalb ihres Einflussbereiches liegen. Kritisieren muss man dann die Anzugträger die einige Etagen höher sitzen.
Da müsste man genau recherchieren, um in Erfahrung zu bringen was tatsächlich dahinter gesteckt haben könnte. Wahrscheinlich wird es aber nicht genügend Fakten geben, um das ausreichend zu ergründen, nehme ich mal an.

Hat sich zufällig jemand genau mit den Hintergründen (Produktion etc.) beschäftigt? Würde mich nämlich auch interessieren. Positiv ist jedenfalls dass die Staffel genügend Diskussionsstoff liefert. ;)

Andreas29
Beiträge: 147
Registriert: 22. Mai 2019, 12:14

Re: Game of Thrones [SPOILER!]

Beitrag von Andreas29 » 24. Mai 2019, 20:39

LegendaryAndre hat geschrieben:
24. Mai 2019, 20:07
Hat sich zufällig jemand genau mit den Hintergründen (Produktion etc.) beschäftigt? Würde mich nämlich auch interessieren. Positiv ist jedenfalls dass die Staffel genügend Diskussionsstoff liefert. ;)
Wie ich bereits weiter oben geschrieben habe, hatten sie von HBO absolut freie Hand. Sie hätten noch 10 Staffeln mit dem dreifachen Budget wie bisher machen können; HBO hätte es zugelassen. GoT ist für HBO eine absolute Goldgrube. Für die macht es keinen Sinn die Serie so abzuwürgen. Also hier waren die "Anzugträger" mal nicht die Bösen.
Auch Martin wollte mehr Staffeln und sein plötzlicher Ausstieg als Producer deutete daraufhin, dass es da wohl gekracht haben muss. Er ist genau da ausgestiegen, wo man ihn gebraucht hätte: Als die Buchvorlage weg war.

Das ist ganz allein auf dem Mist von Benioff&Weiss gewachsen. Darüber gibt es keine Spekulationen, wer denn dafür die Verantwortung trägt. Das einzige Rätsel ist, warum sie es gemacht haben.
Zunächst wurde von den beiden lanciert, sie hätten nicht mehr genug zu erzählen. Wenn man sich die letzten beiden Staffeln anschaut, kann das nicht sein, weil die Staffeln sich anfühlen, als hätte man Stoff für mehrere Staffeln wie ein Akkordeon zusammengepresst.
Meiner Meinung nach liegt es am Disney-Deal. Sie wollten sich auf Star Wars konzentrieren und haben ab da nur noch das Nötigste für GoT getan, um es so schnell wie möglich zu beenden.

Deswegen haben sie die Kritik absolut verdient.

Es lag einfach am Writing und dafür sind die beiden verantwortlich. Die Schauspieler waren toll und der Produktionsaufwand riesig.

Die Schauspieler sind übrigens genauso enttäuscht, wie viele Fans. Natürlich dürfen sie das nicht direkt sagen, aber in vielen Interviews lassen sie es deutlich durchscheinen: https://www.youtube.com/watch?v=EA7UQOYskas
Allein Peter Dinklage am Ende :lol: Da fehlte eigentlich nur der Stinkefinger.
Zuletzt geändert von Andreas29 am 24. Mai 2019, 20:47, insgesamt 2-mal geändert.

Antworten