Heft in die Hand #2: Die Power Play

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Jochen B.
Beiträge: 94
Registriert: 21. Mär 2017, 12:11

Heft in die Hand #2: Die Power Play

Beitrag von Jochen B. » 20. Jun 2019, 13:45

Es wird wieder in alten Heften gestöbert. :dance: Diesmal haben Jochen Gebauer und Christian Schmidt ein Computer- und Videospiele-Magazin unter die Lupe genommen, das in den 80er Jahren aus dem Spiele-Sonderteil der Happy Computer hervorgegangen ist.

Heft in die Hand #2: Die Power Play

Geblättert wird hauptsächlich in Power Play 5/1991 und Power Play 1/1992. (Das 100er Wertungssystem der PP-Redaktion erklärte Heinrich Lenhardt hier. Das vorherige 10er System wurde hier erklärt.)

Bild

Zum Vergleich: In der Pilotfolge wurde in ASM 5/1991 und ASM 1/1992 geblättert. Die Forumsdiskussion über die Pilotfolge findet man hier.

Benutzeravatar
Gendrosh
Beiträge: 71
Registriert: 4. Mär 2016, 09:13

Re: Heft in die Hand #2: Die Power Play

Beitrag von Gendrosh » 20. Jun 2019, 13:54

Die Folge hat mir vor allem wegen des Vergleichs der beiden Magazine sehr gut gefallen.
Die Dynamik zwischen Christian und Jochen funktioniert für mich sehr gut.
Als Kind habe ich das Club Nintendo Magazin ebenfalls als vollwertiges journalistisches 😂 Erzeugnis wahrgenommen.
Heute ist mir natürlich klar, dass das ganze Magazin eine Werbeveranstaltung war. Und genau den Punkt finde ich interessant. Vielleicht könnt ihr anlässlich dieses Heftes einmal darüber sprechen, wie das damals eigentlich so mit der Kennzeichnung von Werbung war und wie es um die Qualität der Inhalte des Magazins über den kompletten Lebenszyklus bestellt war.

BlackSun84
Beiträge: 285
Registriert: 10. Feb 2016, 17:42

Re: Heft in die Hand #2: Die Power Play

Beitrag von BlackSun84 » 20. Jun 2019, 14:02

Die ersten beiden Zeitschriften liegen noch vor meiner Zeit, aber ich bin schon gespannt, wenn die Zeitschriften ab Mitte der 90er besprochen werden. Ach ja, wenn Jochen nicht den Teil mit dem Drachen von Lars wusste, dann hört er wohl nicht Stayforever. Das gibt Abzug in der B-Note, lieber Jochen.
Gendrosh hat geschrieben:
20. Jun 2019, 13:54
Die Folge hat mir vor allem wegen des Vergleichs der beiden Magazine sehr gut gefallen.
Die Dynamik zwischen Christian und Jochen funktioniert für mich sehr gut.
Als Kind habe ich das Club Nintendo Magazin ebenfalls als vollwertiges journalistisches 😂 Erzeugnis wahrgenommen.
Heute ist mir natürlich klar, dass das ganze Magazin eine Werbeveranstaltung war. Und genau den Punkt finde ich interessant.
Ging mir genauso, aber ich sah da auch kein Problem. Das Club Nintendo-Heft hat einfach Spaß gemacht, war kostenfrei und da Nintendos Spiele immer einfach top waren, kam ich mir auch nie veralbert vor.

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 1206
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Heft in die Hand #2: Die Power Play

Beitrag von Axel » 20. Jun 2019, 14:17

Zwar war das Club Nintendo Magazin Werbung, ABER wenn man heute in der Retrospektive nochmal reinschaut: Besonders die Jahre unter Claude Moyse (der ja damals auch viele Spiele für Nintendo übersetzte, etwa Secret of Mana) als Chefredakteur (so circa 1990 bis 1996) waren wirklich fantastisch! Warum?
Ganz einfach: Es wurden nie, wirklich nie schlechte Spiele als der neue heiße scheiß verkauft. Es war ja nicht nur ein Magazin für die First Party Titel, sondern es kamen echt auch viele Third Partys vor. Und wer die Bibliothek des SNES und des Gameboy kennt, der weiß das da beispielsweise auch echt viel Lizenzschrott erschien. Die wurden aber garnicht behandelt, sondern es wurden wirklich zum großen Teil die guten und spaßigen Titel vorgestellt. Außerdem waren die Texte echt toll, schrullig und witzig geschrieben. Und die Comics waren KULT! :mrgreen: Und die Tipps und Tricks Seiten erst: Dadurch das die ja Zugriff auf offizielles Material hatten, hatten die Seiten echt Qualität von Lösungsbüchern. Und auch allgemein waren immer wieder tolle Artworks zu den Spielen. Stellenweise auch offizielle Artworks, die sonst nie verwendet wurden (etwa in Anleitungen). Wenn man dagegen die Video Games vergleicht mit den öden vom TV abfotografierten Bildern... Oder den laienhaften Zeichnungen in den Tipps und Tricks...

Also ja, bitte bitte bitte unbedingt das Club Nintendo Magazin! Ich habe hier auch noch ALLE Scans von 1989 bis circa 1997. Daran soll es nicht scheitern! :!: Für mich war es DAS Magazin meiner Kindheit! Zudem ist es für mich irgendwie das Spielemagazin aus der damaligen Zeit, welches am ehesten 90er Jahre Flair verbreitet.

Leider ging es dann rapide bergab, als man dann das komplette PR Team rund um Claude nach einem Pokemon-Flop kurzerhand kündigte. Allgemein war das Magazin dann zu N64 Zeiten nicht mal ein Schatten seiner selbst, sondern wirklich grottig.
A little bit of the BUBBLAAYY!
~ Chris Jericho Mark #1 ~

Haplo
Beiträge: 36
Registriert: 20. Okt 2017, 11:18

Re: Heft in die Hand #2: Die Power Play

Beitrag von Haplo » 20. Jun 2019, 14:51

Vielleicht bin ich zum Bedienen von Kultboy einfach zu blöd, aber kann mir mal jemand erklären, wie man in den Zeitschriften blättert? Nen PDF scheint es ja nicht zu geben, oder?

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 1206
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Heft in die Hand #2: Die Power Play

Beitrag von Axel » 20. Jun 2019, 15:03

Haplo hat geschrieben:
20. Jun 2019, 14:51
Vielleicht bin ich zum Bedienen von Kultboy einfach zu blöd, aber kann mir mal jemand erklären, wie man in den Zeitschriften blättert? Nen PDF scheint es ja nicht zu geben, oder?
Gibt es bei Kultboy auch nicht! Aber schau dafür mal bei Kultmags vorbei. Ist übrigens ein zu 100% legales Angebot, der Betreiber hat die Erlaubnis von den ganzen Verlagen und/oder Autoren. https://www.kultmags.com/mags.php?folde ... IgUGxheQ==
A little bit of the BUBBLAAYY!
~ Chris Jericho Mark #1 ~

Jochen

Re: Heft in die Hand #2: Die Power Play

Beitrag von Jochen » 20. Jun 2019, 15:10

Axel hat geschrieben:
20. Jun 2019, 14:17
Also ja, bitte bitte bitte unbedingt das Club Nintendo Magazin!
Sorry, aber das wird nicht passieren. Damit habe ich nicht den geringsten Berührungspunkt und von den Magazinen, mit denen ich Berührungspunkte habe und über die ich gerne sprechen würde, dürften auch schon locker die Hälfte voererst rausfallen. Das Format wird sich zumindest mittelfristig rein von Christians und meinen "Favoriten" (im positiven wie möglicherweise auch negativen Sinne) speisen und nimmt keine Wünsche entgegen ;)

Benutzeravatar
Oliver Naujoks
Beiträge: 7
Registriert: 12. Dez 2018, 11:09
Wohnort: Zeven
Kontaktdaten:

Re: Heft in die Hand #2: Die Power Play

Beitrag von Oliver Naujoks » 20. Jun 2019, 15:14

Ich darf mich da einem Vorredner anschließen, dieses kleine Detail ist sehr wichtig: Die Chemie zwischen Christian und Jochen funktioniert für mich auch sehr gut, genauso gut wie bei Christian und Andre (in 10JK). Das ist für die Langlebigkeit eines Formates sehr wichtig. Aber ey, Jochen und André, der Christian wird nicht abgeworben, klar? Stay Forever muss und soll definitiv weiter laufen! :-)

Ansonsten kann ich inhaltlich nur wenig sagen, weil ich da zu befangen bin. Schon als die Mail heute Morgen reinplumpste, dass jetzt die Power Play in diesem Sende-Format besprochen wird, sorgte für ordentlichen Endorphin-Ausstoß und ich musste mich zurück halten, keinen Weihnachtsbaum aufzustellen. Die Folge war dann auch entsprechend toll.

Ich weiß, Ihr wollt etwas durch die Jahre schreiten und verschiedene Magazine analysieren, ebenfalls für die Langlebigkeit möchte ich aber sagen, dass es kein Problem wäre, wenn Ihr dann irgendwann auch mal einfach dann andere, weitere Ausgaben der Power Play, der ASM o.a. besprecht. Macht ruhig! Das ist auch keine Konkurrenz zu den Spieleveteranen, die da ja nur "blättern" und nicht analysieren, was die Spieleveteranen aufgrund ihrer Personenidentität (Heinrich soll sich ja nicht selbst analysieren) auch nur schwer könnten.
---
Spielt: NHL 20, NB2K 20, Retro: The Last Express
Liest: Wir gegen Euch - Fredrick Backman

Jochen B.
Beiträge: 94
Registriert: 21. Mär 2017, 12:11

Re: Heft in die Hand #2: Die Power Play

Beitrag von Jochen B. » 20. Jun 2019, 15:24

Haplo hat geschrieben:
20. Jun 2019, 14:51
Vielleicht bin ich zum Bedienen von Kultboy einfach zu blöd, aber kann mir mal jemand erklären, wie man in den Zeitschriften blättert? Nen PDF scheint es ja nicht zu geben, oder?
Stimmt, es gibt dort kein Magazin-PDF in dem man blättern kann. Bei Kultboy soll man eigentlich alle Tests eines Spiels direkt miteinander vergleichen können, daher werden die Tests einzeln gescannt.

Klick bspw. bei der Power Play 5/91 bei Testberichte/Vorschauen auf die Zahl neben Amiga (also die 19), schon hast Du die Amiga Tests dieses Hefts im Überblick. Klick dann auf einen einzelnen dieser Tests - wie bspw. Drachen von Laas - dann siehst Du Drachen von Laas Tests verschiedener Magazinen und kannst jetzt einen beliebigen Testbericht anklicken und lesen.
Zuletzt geändert von Jochen B. am 20. Jun 2019, 15:41, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Blaight
Lord Moderator of the Isles, First of his name
Beiträge: 1058
Registriert: 2. Jun 2016, 10:41

Re: Heft in die Hand #2: Die Power Play

Beitrag von Blaight » 20. Jun 2019, 15:30

Ich finde es super faszinierend wie unterschiedlich ihr Autoren wahrgenommen habt. Ich habe über Jahre sowohl die Gamestar als auch PC Games gelesen, wenn ich dringend mehr Stoff brauchte auch die PC Action und als Hardware Liebhaber seit anfang an die PCGH.

Wer dabei welchen Artikel verfasst hat, war mir immer vollkommen gleich! Ich kann außerdem nichtmal sagen, wer geschrieben hat. Das war für mich die Gamestar...super spannend.

Jochen B.
Beiträge: 94
Registriert: 21. Mär 2017, 12:11

Re: Heft in die Hand #2: Die Power Play

Beitrag von Jochen B. » 20. Jun 2019, 15:35

Axel hat geschrieben:
20. Jun 2019, 15:03
Haplo hat geschrieben:
20. Jun 2019, 14:51
Vielleicht bin ich zum Bedienen von Kultboy einfach zu blöd, aber kann mir mal jemand erklären, wie man in den Zeitschriften blättert? Nen PDF scheint es ja nicht zu geben, oder?
(...) Aber schau dafür mal bei Kultmags vorbei. Ist übrigens ein zu 100% legales Angebot, der Betreiber hat die Erlaubnis von den ganzen Verlagen und/oder Autoren.
Nur als Info: Die Erlaubnis von den Verlagen hat auch Kultboy eingeholt - außerdem arbeiten beide Retro-Seiten zusammen. Viele Test-Scans stammen von Kultmags, dessen Betreiber seit 2008 Kultboy-Mitglied ist. Beide Archive sind also legale Angebote und ergänzen sich gut.

Benutzeravatar
kami
Beiträge: 123
Registriert: 8. Feb 2018, 21:28

Re: Heft in die Hand #2: Die Power Play

Beitrag von kami » 20. Jun 2019, 17:55

Oh Gott, ich glaube, jetzt werde ich die nächsten Tage, ach, Wochen auf meinem Tablet olle PowerPlay-PDFs lesen. Danke für den Tipp mit kultmag!

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1267
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Heft in die Hand #2: Die Power Play

Beitrag von Leonard Zelig » 20. Jun 2019, 17:55

Axel hat geschrieben:
20. Jun 2019, 14:17
Leider ging es dann rapide bergab, als man dann das komplette PR Team rund um Claude nach einem Pokemon-Flop kurzerhand kündigte. Allgemein war das Magazin dann zu N64 Zeiten nicht mal ein Schatten seiner selbst, sondern wirklich grottig.
Ich hab das Heft nur zu N64-Zeiten gelesen und fand es anfangs ziemlich gut. Der Wechsel des Layouts kam glaube ich erst 1999. Ab dann drehte sich alles nur noch um Pokèmon. Die Jahre davor sind komplett an mir vorbeigegangen, weil meine Interessen als Kind nichts mit Videospielen zu tun hatten (diese konnten sich bei uns im Viertel eh keiner leisten. Hab nur mal Gameboy gespielt, wenn meine Eltern ehemalige Kommilitonen und deren Kinder besucht haben).
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Benutzeravatar
mfj
Beiträge: 59
Registriert: 6. Nov 2018, 19:29
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Heft in die Hand #2: Die Power Play

Beitrag von mfj » 20. Jun 2019, 17:55

Jochen hat geschrieben:
20. Jun 2019, 15:10
Axel hat geschrieben:
20. Jun 2019, 14:17
Also ja, bitte bitte bitte unbedingt das Club Nintendo Magazin!
Sorry, aber das wird nicht passieren. Damit habe ich nicht den geringsten Berührungspunkt und von den Magazinen, mit denen ich Berührungspunkte habe und über die ich gerne sprechen würde, dürften auch schon locker die Hälfte voererst rausfallen. Das Format wird sich zumindest mittelfristig rein von Christians und meinen "Favoriten" (im positiven wie möglicherweise auch negativen Sinne) speisen und nimmt keine Wünsche entgegen ;)
Ah, Hilfe, Jochen!!!!
Muss das mal hier reinhacken, damit du es auch liest...
Sorry, aber das muss grad mal raus:

anarchisch - von Anarchie
oder anarchistisch - von Anarchismus

Nicht, niemals never und unter keinen Umständen aber
anarschich - von Anarschie !?!?!


Sonst super Folge, wie gewohnt!
;-)

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1267
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Heft in die Hand #2: Die Power Play

Beitrag von Leonard Zelig » 20. Jun 2019, 18:03

Jochen hat geschrieben:
20. Jun 2019, 15:10
Axel hat geschrieben:
20. Jun 2019, 14:17
Also ja, bitte bitte bitte unbedingt das Club Nintendo Magazin!
Sorry, aber das wird nicht passieren. Damit habe ich nicht den geringsten Berührungspunkt und von den Magazinen, mit denen ich Berührungspunkte habe und über die ich gerne sprechen würde, dürften auch schon locker die Hälfte voererst rausfallen. Das Format wird sich zumindest mittelfristig rein von Christians und meinen "Favoriten" (im positiven wie möglicherweise auch negativen Sinne) speisen und nimmt keine Wünsche entgegen ;)
Wenn Du mal eine Folge mit Gunnar statt Christian machst, könntet ihr ja auch mal über die kicker reden. ;)
Die hab ich in den 90ern immer gelesen, vor allem die Sonderhefte.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Benutzeravatar
Klagsam
Beiträge: 455
Registriert: 9. Dez 2015, 12:06

Re: Heft in die Hand #2: Die Power Play

Beitrag von Klagsam » 20. Jun 2019, 18:53

Ich habe die Folge wirklich gerne und mit großem Vergnügen gehört. Allerdings fand ich, dass sie doch etwas zu spät angefangen hat. Die PowerPlay zu betrachten und zu analysieren ohne sich zuvor die Happy Computer vorzunehmen ist ein bisschen so wie Adolf Hitler erklären ohne sich vorher die Weimarer Republik anzusehen: kann man machen, greift aber zu kurz. Gerade die Happy Computer Spiele Sonderhefte und insbesondere das Spiele Sonderheft Nr. 2 haben doch das von Euch dargestellte System erst begründet und diese Hefte waren damals DER EINKAUFSFÜHRER. Wenn mein Vater mich fragte was ich mir zu Weihnachten/Geburtstag wünsche (er wollte immer eine Auswahl an Wünschen) konnte ich ihm guten gewissens eines dieser Sonderhefte in die Hand drücken und sagen: irgendwas daraus mit einer hohen Wertung. Damit habe ich NIE falsch gelegen.

Daher: Auch wenn es möglicherweise eine Dopplung ist: Die Happy Computer und die Spielesonderhefte verdienen schon noch eine eigene Folge.

Ansonsten fände ich es jetzt folgerichtig mit der PCPlayer weiter zu machen.

Haplo
Beiträge: 36
Registriert: 20. Okt 2017, 11:18

Re: Heft in die Hand #2: Die Power Play

Beitrag von Haplo » 20. Jun 2019, 19:06

Axel hat geschrieben:
20. Jun 2019, 15:03
Gibt es bei Kultboy auch nicht! Aber schau dafür mal bei Kultmags vorbei.
Danke Dir. :)
Der Kultboy-Ansatz ist auch sinnvoll aber für das "Heft-in-der-Hand" passt es besser durch das Magazin zu blättern.

Jochen B.
Beiträge: 94
Registriert: 21. Mär 2017, 12:11

Re: Heft in die Hand #2: Die Power Play

Beitrag von Jochen B. » 20. Jun 2019, 19:26

Klagsam hat geschrieben:
20. Jun 2019, 18:53
(...) Ansonsten fände ich es jetzt folgerichtig mit der PCPlayer weiter zu machen.
Hmmm. Vor der PCPlayer (1993) sind noch PC Joker (1991) und PC Games (1992) erschienen. Die könnte man bei der weiteren Planung auch noch berücksichtigen.

Stuttgarter
Beiträge: 1591
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: Heft in die Hand #2: Die Power Play

Beitrag von Stuttgarter » 20. Jun 2019, 19:57

Schmidt und Gebauer - a match made in heaven. <3

Benutzeravatar
Froschi
Beiträge: 28
Registriert: 20. Dez 2016, 14:47

Re: Heft in die Hand #2: Die Power Play

Beitrag von Froschi » 20. Jun 2019, 20:43

Interessante Folge. ABER, was mir schon bei der ersten Episode aufgefallen ist: Könntet ihr vielleicht das gegenseitige Loben wenigstens ein kliiitzekleines bisschen zurückkurbeln? Dieses ständige "Das hast du echt SUPER beobachtet!" oder "Das hast du ganz toll formuliert!" bewirkte zwischenzeitlich zumindest bei mir etwas leicht unangenehme "Get a room, guys!"-Gefühle.

Zum Thema: Ich mochte die Power Play in ihren Anfangsjahren wirklich immer sehr, auch und gerade wegen des Mangels an Flapsigkeit, die bei anderen Magazinen wie dem ASM oder der Play Time zum Teil unerträglich war. Leider hat sich die Power Play so ab 1993 auch in diese Richtung entwickelt - gerade die mit der groben Axt zusammengestückelten Reime, auf die Sönke Steffen aus irgendeinem Grund immer so stolz war, empfand ich als schrecklich fremdschämig - was für mich dann irgendwann auch der Grund war, endgültig zur PC Player zu wechseln.

Und genau die würde ich auch als nächstes Besprechungsobjekt in den Raum werfen.
Zuletzt geändert von Froschi am 21. Jun 2019, 00:02, insgesamt 1-mal geändert.
www.gamenotover.de - weil weniger Pixel einfach mehr sind!

Antworten