Star Citizen - Diskussionsthread

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Coti86
Beiträge: 117
Registriert: 15. Sep 2016, 11:59

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Coti86 »

So, hab mir jetzt in Teilen den 9 stündigen Stream angeschaut.
johnnyD hat geschrieben:
26. Nov 2019, 22:18
Tja, SQ42 totgeschwiegen, für michn totaler Reinfall :snooty:
Davon war ich auch etwas enttäuscht, vor allem im Hinblick darauf, dass die Entwicklung seit Monaten zu stagnieren scheint wenn man den Road Map Updates glauben schenken darf. Zumindest ein paar Worte über die genauen Gründe wären interessant gewesen. Das Spoiler Argument das hier auch bereits genannt wurde nehme ich ihnen schlicht nicht ab.
AGmilky hat geschrieben:Empfehlenswert ist vor allem die Schluss-Keynote
Auf den ersten Blick war die Demo durchaus interessant, aber dennoch gibt es beim Gezeigten mE nach wie vor einige fundamentale Baustellen, die man zwar in einer vorgespielten Demo faken kann, aber als tatsächliche Mechaniken schwierig zu implementieren sind.
Z.Bsp. ist bei Stealth Gameplay das KI Verhalten essentiell. In der Demo war das natürlich geskriptet, eine wirklich funktionierende KI hat SC auch in 3.8 glaube ich nur im Ansatz. Und an einer brauchbaren Stealthgame-KI haben sich schon Entwickler die Finger verbrannt deren Kerngameplay im Gegensatz zu SC Stealth ist.

Ein imho weiterer wichtiger Stealth Baustein ist das Level Design. Ich nehme an, dass das Demointerieur extra für den Stealth Aspekt erstellt wurde. Aber Lüftungsschächte alleine machen noch kein gutes "Level", es wirkte alles sehr schlauchig. Und ich frage mich auch, ob es dann letztlich extra Stealth Missionen geben wird, oder Missionen die man optional stealthen kann.

Beeindruckend an der Demo war aber für mich eine der Kernkompetenzen von SC, und das ist ihre neue Planet Tech 4.0. Microtech sieht wirklich großartig aus und ihr neuer Ansatz, Planetenareale in einer Temperatur/Feuchtigkeits Skala zu unterteilen, der dann für verschiedenste dynamische Prozesse verwendet wird ist sehr vielversprechend und die daraus resultierenden fließenden Biomübergänge sehen fantastisch aus. Der nun fließendere Übergang von Planetentextur aus dem Weltall->tatsächliche Oberflächenbeschaffenheit ist wunderschön anzusehen. Leider gibt es aber nach wie vor aufploppende Texturen und Schatten. Hoffentlich kriegen sie das noch in den Griff.
Aber mein Highlight war die Erklärung und Vorführung der aktuellen "Hintergrund-NPCs", Wirtschaftssimulation und Missionsgenerierung
Zum Vortrag von Tony Z kann ich nicht viel sagen. Das Konzept war zwar wunderschön visualisiert, ist aber eigentlich nicht neu und prinzipiell eher trivial. So kam das bereits vor >10 Jahren in Spielen wie Sim City zum Einsatz. Neu ist natürlich, dass man in einem MMO versucht einen geschlossenen Wirtschaftskreislauf zu simulieren. In der gezeigten Demo war das natürlich alles noch offline. Auch hier ist wieder die Frage: schaffen sie die SINNVOLLE Implementierung dieses Systems in das Spiel ohne dabei nennenswerte Latenzen auszulösen? Das ist keine einfache Aufgabe und mE die eigentliche Herausforderung.

Insgesamt würde ich sagen, wars eine interessante Citizen Con, vor allem die Panels haben mir gut gefallen und viele Einblicke geliefert. Ich bin aber nach wie vor extrem skeptisch dem Spiel selbst gegenüber.

AGmilky
Beiträge: 33
Registriert: 24. Feb 2018, 09:52

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von AGmilky »

johnnyD hat geschrieben:
27. Nov 2019, 20:38
Du wirst also keine Beta spielen? Das Spoiler Argument nützt sich beim angekündigten Umfang von sq42 bissl ab, findest Du nicht?

Aber ja, die Techniken sind mehr und mehr identisch, weshalb ich fast befürchte, dass sq42 eigentlich ne offline Version von SC ist und kein wirklich eigenständiges Spiel, ergo voll in den Verzögerungen von SC mit drin hängt. Doppelt abkassieren für eigentlich ein und dasselbe Spiel scheint mir :naughty:
Ob ich mich entscheiden kann ob ich die story im Rahmen einer Beta spielend erlebe oder nicht ist was ganz anderes als wenn mir irgeneine Mission ungefragt im Rahmen einer Keynote gespoilert wird, nicht? XD

Doppelt abkassieren? Beide Spiele zusammen kosten im Bundle knapp $60 [Edit: Das war der Preis 2018, mittlerweile $78] oder so … das verlangen Publisher für reine Single-Player-Spiele mit 30h Umfang oder so xD

(dazu kommen ja noch Modi wie Arena Commander, Star Marine und dieser neue kombinierte Modus)

Und nur weil ein Spiel dieselbe engine und dieselben Mechaniken verwendet heißt es ja nicht dass es dasselbe Spiel ist oder?

Soweit man weiß wird SQ42 eine Anreihung von in sich geschlossenen Missionen verwoben durch Cutscenes/Dialogue inklusive wahrscheinlicher Abzweigungen … das klingt eher wie das genaue Gegenteil von SC für mich.
Und natürlich kann man in so abgetrennten Missions-Areal viel mehr Dinge machen mit der Umwelt und dem storytelling als in einem MMO.

Benutzeravatar
Skizzenbildner
Beiträge: 243
Registriert: 22. Nov 2015, 11:55
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Skizzenbildner »

Bin hinsichtlich Star Citizen immer sehr zwiegespalten. Technisch hat CIG jetzt schon in vielen Bereichen neue Maßstäbe gesetzt und baut sie auch immer noch weiter aus. Auf der anderen Seite habe ich aber auch immer den Eindruck, dass sie in vielen Bereichen einfach kein Maß und keine greifbaren Ziele haben und somit an einem monumentalen aber auch unendlichen Projekt arbeiten. Statt im ersten Schritt erst mal einen (!) Planeten oder ein (!) Sonnensystem fertig zu machen und es nicht nur visuell, sondern auch spielmechanisch mit Leben zu füllen bauen sie immer weiter an der ganz großen Utopie und verstreichen unermüdlich wenig Butter auf sehr viel Brot. Gleichzeitig ist es aber ja auch gerade diese überbordende und ungezügelte Vision eines persistenten Universums mit unglaublich vielen Sonnensystemen, dass uns erst an den Punkt gebracht hat, wo wir heute stehen. Die Welt von Star Citizen wird mit jeder Alpha größer und beeindruckender... aber sie mit Leben und ordentlichem Gameplay zu füllen dürfte fast noch einmal eine ebenso große Herausforderung wie die bisherige Entwicklung werden.

Mich würde tatsächlich mal sehr interessieren, was sie schon alles an Ideen verworfen haben. In der normalen Spieleentwicklung sterben ja mitunter 75% aller Prototypen, bevor sie durch Publisher-Finanzierung überhaupt das Licht einer Öffentlichkeit erblicken. Klar sind sie bei CIG sehr ambitioniert und machen wahrscheinlich deutlich mehr als andere Entwickler, aber unbegrenzte Ressourcen haben sie halt auch nicht. Im Gegenteil: Kann mir vorstellen, dass das Projekt in seinen aktuellen Dimensionen eher unter Finanzknappheit zu leiden hat, weshalb sie ja auch immer weiter frisches Geld über Sales und Events brauchen. Aus diesem Grund müssen sie auch immer den großen Traum am Leben erhalten, um regelmäßig (neue) Schiffe und Subscriptions zu verkaufen. Sie sind zum Träumen verdammt.
Als Anderaal auf Steam und in der Spielewelt im Allgemeinen unterwegs.

Benutzeravatar
Wudan
Beiträge: 747
Registriert: 26. Dez 2015, 21:16
Kontaktdaten:

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Wudan »

Also heute lief auf RBTV den ganzen Nachmittag (bzw noch bis 18 Uhr) Lets Play Star Citizen da konnte ich das auch mal bisschen genauer verfolgen und tut mir leid, aber das Ding sieht für mich aus wie ein Haufen Schrott. Andauernd kommt es zu Fehlern und Bugs, die Ladezeiten sind inakzeptabel, und sooo beeindruckend ist die Grafik jetzt 2019 nun auch nicht mehr. Man kann schon erkennen wo die Entwickler mal hin wollen, aber das ist einfach noch Lichtjahre davon weg und ich seh das auch nicht kommen das man die gesetzten Ziele in den nächsten Jahren noch erreichen wird.

AGmilky
Beiträge: 33
Registriert: 24. Feb 2018, 09:52

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von AGmilky »

Ich kann das jz nicht konkret beurteilen weil ich mir das jz nicht ansehen kann, aber das mit den Ladezeiten kann ich nicht nachvollziehen:

Mit einer SSD liegt die Einladezeit am Anfang auf den Server bei 30 Sekunden ca

Ich hoffe mal die haben das nicht versucht mit einer HDD zu spielen 🙈

Grafik via 1080p-Stream zu beurteilen ist halt immer schwierig, gerade im Top-End-Bereich. Probier es vl Mal selber aus, ist ja noch Free Fly paar Tage.

Benutzeravatar
Wudan
Beiträge: 747
Registriert: 26. Dez 2015, 21:16
Kontaktdaten:

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Wudan »

Nee ich glaub war ohne SSD. Wurde kurz thematisisert.
Aber das ist auch keine Entschuldigung, ein Spiel hat auch ohne SSD akzeptabel zu funktionieren.
Vorhin hats schon glaub über ne Minute gedauert nur um das Hauptmenu zu laden^^ Das ist doch Murks.

Benutzeravatar
Skizzenbildner
Beiträge: 243
Registriert: 22. Nov 2015, 11:55
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Skizzenbildner »

Wudan hat geschrieben:
1. Dez 2019, 17:11
Nee ich glaub war ohne SSD. Wurde kurz thematisisert.
Aber das ist auch keine Entschuldigung, ein Spiel hat auch ohne SSD akzeptabel zu funktionieren.
Vorhin hats schon glaub über ne Minute gedauert nur um das Hauptmenu zu laden^^ Das ist doch Murks.
Zur Erinnerung: Es ist immer noch 'ne Alpha und die Technologie zur Optimierung wird nach wie vor entwickelt. Digital Foundry hat in dieser Hinsicht sehr treffend formuliert, dass Star Citizen eine noch in der Mache befindliche Next-Gen Erfahrung ist und man sie derzeit einfach nur testen kann. https://www.youtube.com/watch?v=OngP6uEfQoE.

Bei aller berechtigen Kritik an Star Citizen und vor allem an seinem Finanzierungsmodell: Dass sie mit dem Ding vor allem technisch Neuland betreten und wir vieles von Star Citizen wahrscheinlich erst in vier bis fünf Jahren im breiten Spielemarkt sehen werden halte ich für sehr evident.
Zuletzt geändert von Skizzenbildner am 1. Dez 2019, 17:49, insgesamt 1-mal geändert.
Als Anderaal auf Steam und in der Spielewelt im Allgemeinen unterwegs.

AGmilky
Beiträge: 33
Registriert: 24. Feb 2018, 09:52

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von AGmilky »

Nein, sorry, ein Spiel hat nicht mit veralteter langsamerer Technologie zu funktionieren.

HDDs schränken die Datenmenge die du zB für Texturen in den RAM schaufeln kannst on-the-fly massiv ein.
SC verwendet ausschließlich 4K-Texturen in mehreren layern und hat ne Sichtweite von tatsächlichen(!) 20-30km.
Das so hinzudrehen, dass auch ne HDD damit klarkommt würde nen Qualitätsverlust bedeuten.

Ich bin es satt, dass viele Spiele mit nem HDD-Handicap rumlaufen müssen, weil sie sonst auf den Konsolen nicht lauffähig wären.

Benutzeravatar
Skizzenbildner
Beiträge: 243
Registriert: 22. Nov 2015, 11:55
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Skizzenbildner »

Skizzenbildner hat geschrieben:
1. Dez 2019, 17:25
Bei aller berechtigen Kritik an Star Citizen und vor allem an seinem Finanzierungsmodell: Dass sie mit dem Ding vor allem technisch Neuland betreten und wir vieles von Star Citizen wahrscheinlich erst in vier bis fünf Jahren im breiten Spielemarkt sehen werden halte ich für sehr evident.
Noch einmal zugespitzt: Unterstützer von Star Citizen investieren nicht, sie spenden. Das macht CIG auch deutlich. Der Return of Investment besteht damit nur in der Möglichkeit, Star Citizen jetzt schon zu testen und auf lange Sicht - hoffentlich - mal ein tolles Spiel in der Zukunft zu spielen. Das sollte Jeder bedenken und sich fragen, was einem das wert ist.

Gleichzeitig sollte man sich auch immer im Klaren sein, dass dem Projekt - wenn es richtig schlecht läuft - auch irgendwann einfach mal das Geld ausgehen und es sehr plötzlich fallen gelassen werden kann. Die Insolvenz von CIG ist ein realistisches Risiko.

Dieses Risiko erhöht sich mit jedem Monat, den sie in die Entwicklung von Squadron 42 und Star Citizen stecken und wird nur dadurch kompensiert, dass sie immer weiter zukünftige Inhalte verkaufen. Mit anderen Worten und so paradox es erst einmal klingt: Star Citizen kann und darf aus der Sicht von CIG eigentlich niemals richtig fertig werden. Man könnte das Projekt auch durchaus und sehr legitim als eine große Blase bezeichnen, die ständig kurz vor dem Platzen steht.

Das alles bringt mich unterm Strich zu der Erkenntnis, dass man bei Star Citizen wirklich nur Geld für die AKTUELLE Erfahrung ausgeben sollte. Und da tut es halt auch schon ein einfaches Starter Paket ohne Squadron 42 Lizenz. Persönlich halte ich zwar mein etwas teueres Paket inklusive Squadron 42 nach einem Jahr immer noch für eine gute Idee, aber das war und ist es halt auch nur MIR wert.
Als Anderaal auf Steam und in der Spielewelt im Allgemeinen unterwegs.

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 680
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von schneeland »

Gerade zog ein neuer Squadron 42-Teaser an mir vorbei: Squadron 42: 2019 Visual Teaser. So richtig umgehauen hat mich das jetzt nicht, aber wenn es denn mal rauskommt, würde ich es wohl weiterhin trotzdem anschauen/-spielen wollen.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)

vicsbier
Beiträge: 297
Registriert: 22. Okt 2016, 17:12

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von vicsbier »

schneeland hat geschrieben:
26. Dez 2019, 00:02
Gerade zog ein neuer Squadron 42-Teaser an mir vorbei: Squadron 42: 2019 Visual Teaser. So richtig umgehauen hat mich das jetzt nicht, aber wenn es denn mal rauskommt, würde ich es wohl weiterhin trotzdem anschauen/-spielen wollen.
Es fehlt definitiv am Ende eine Einblendung "Release 2020".
Wird also wohl wieder verschoben.

AGmilky
Beiträge: 33
Registriert: 24. Feb 2018, 09:52

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von AGmilky »

vicsbier hat geschrieben:
26. Dez 2019, 20:28
Es fehlt definitiv am Ende eine Einblendung "Release 2020".
Wird also wohl wieder verschoben.
Es gibt eine Roadmap ... man muss nicht spekulieren basierend auf fehlenden Einblendungen xD

https://robertsspaceindustries.com/road ... quadron-42

Bild

Was natürlich nicht heißt, dass es nicht verschoben werden kann noch logischerweise.

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 680
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von schneeland »

AGmilky hat geschrieben:
26. Dez 2019, 21:08
...
https://robertsspaceindustries.com/road ... quadron-42
...

Was natürlich nicht heißt, dass es nicht verschoben werden kann noch logischerweise.
Wenn ich die Roadmap richtig lese, sind noch nicht so arg viele Meilensteine erreicht, die eigentlich für dieses Jahr angepeilt waren. Mit einer Verschiebung würde ich also fest rechnen - selbst wenn tatsächlich eine Beta im Herbst nächsten Jahres kommt, würde ich fest mit einem Release 2021 rechnen. Vielleicht sogar 2022. Wobei ich das persönlich mittlerweile recht entspannt sehe (fairerweise muss man sagen: ich werfe ja auch kein Geld zum Verbrennen nach) und mich freuen würde, wenn's überhaupt rauskommt.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)

AGmilky
Beiträge: 33
Registriert: 24. Feb 2018, 09:52

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von AGmilky »

schneeland hat geschrieben:
26. Dez 2019, 22:24
AGmilky hat geschrieben:
26. Dez 2019, 21:08
...
https://robertsspaceindustries.com/road ... quadron-42
...

Was natürlich nicht heißt, dass es nicht verschoben werden kann noch logischerweise.
(... ich werfe ja auch kein Geld zum Verbrennen nach) und mich freuen würde, wenn's überhaupt rauskommt.
Ja geht mir ähnlich, vA im Bezug zu SC (also dem offenen Universum).
Seit einigen Patches schon bietet das Spiel genug Content für mich um mich für paar Wochen nach jedem Quartals-Patch damit zu beschäftigen.
Es wird zwar immer noch jedes Quartal ein Reset gemacht (wobei auch das laut Aussagen bald aufhören soll mal), aber innerhalb des Quartals bleiben Schiffsupgrades und in-game gekaufte Schiffe bestehen und durch das Schiffsverleih-System kann man mittlerweile auch leichter zu neuen Schiffen kommen.
Dadurch entsteht für mich genug Motivation Missionen zu machen und Geld zu lukrieren. Und da man Missionen mittlerweile auch mit Freunden teilen kann (und teilweise auch muss), macht es auch mit Freunden immer mehr Spaß.

Und das alles kann ich in einem sehr, sehr hübschen Universum machen (3.8 hat ja alle Planeten komplett neu gemacht noch dazu), und so macht man seine olle Delivery-Mission, kommt aus dem Gebäude wieder raus und ist völlig weggeblasen:

Bild
Bild

Insofern hab ich mein investiertes Geld schon mehr als rausbekommen wieder, und freu mich einfach auf jedes neue Update :3

Santiago Garcia
Master of Fantasy
Beiträge: 166
Registriert: 13. Feb 2016, 15:56

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Santiago Garcia »

Ich hab mit Squadron 42 ja spätestens 2018 gerechnet. viewtopic.php?f=2&t=1512&p=23264#p23264

vicsbier
Beiträge: 297
Registriert: 22. Okt 2016, 17:12

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von vicsbier »

Santiago Garcia hat geschrieben:
19. Jan 2020, 14:59
Ich hab mit Squadron 42 ja spätestens 2018 gerechnet. viewtopic.php?f=2&t=1512&p=23264#p23264
Sehr schöner Rückgriff auf einen alten Thread :)
Einige der Kommentatoren bei GameStar sind eine eingefleischte Gruppe von Fans die jeden Kritiker mit den immer gleichen Argumenten versuchen richtig mundtot zu machen (da wird einem jegliche Kompetenz abgesprochen oder auch mal ein Ban über die befreundeten Mods verhängt) und die mittlerweile die eigenen Aussagen von vor Jahren an den Kopf geworfen bekommen. Die Menschen sind halt nicht blöd: Wer 2016 eien Release selbst für 2018 verwarf und dann als vollständig blöd von den Fans erklärt wurde, der darf sich bestätigt fühlen. Das Flugmodell ist immer noch seltsam, die KI (oh, was erschien nicht alles für Beiträge zur Eierlegendenwollmilchsau der aus Roboterstaubsaugern bekannten "Subsumption KI") ist immer noch schlecht, NPS stehen gerne mal auf Tischen und Stühlen, die Kisten zu tragen ist eine echte Geschicklichkeitsaufgabe, das Universum schrumpfte massiv, gekaufte Raumschiffe sind eigentlich Spenden, die Alpha gilt bereits als geliefertes Produkt, ... oh ich schweife ab. Letztlich: SQ42 fristet ein stiefmütterliches Dasein und erbt Mechaniken und Content von SC, welches aber noch Jahre zur Fertigstellung benötigt. 2021? 2022? 2025 vielleicht (aber nur wenn es keine coolen neuen SciFi-Filme gibt, die CR dann auch noch implementieren möchte...)

AGmilky
Beiträge: 33
Registriert: 24. Feb 2018, 09:52

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von AGmilky »

Dass die Gamestar-Comments positiver sind war ja nicht immer so. Mir ist aber aufgefallen dass seit einiger Zeit die generelle Meinung zu SC auch in anderen communities immer positiver wird bzw zumindest nicht mehr aus plumpen "Scam"-Vorwürfen besteht.

Wir hatten für ein paar Patches ein realistischeres Flugmodell in der Atmosphäre (das war ein bisschen wie in einer Hubschrauber-Sim, was Sinn macht, weil die Positionstriebwerke auch horizontal liegen) … das fanden die Leute leider zu kompliziert und unspaßig also wurde das wieder gestrichen … leider.

Die Flug-KI idt von Patch zu Patch besser geworden, ich finde sie bei 3.8 richtig gut … was auch daran liegt, dass sie dank SOCS (Server-Side Object Container Streaming) besser reagieren weil die Server einfach weniger überladen sind.

SOCS hat leider auch viele Bugs gebracht, uA die NPCs die auf Tischen stehen (das war zB bei 3.7 nicht der Fall) und diese Bugs werden gerade behoben.
Ich find es aber verständlich, dass Bugs entstehen wenn ich komplett ändere wie die Server die Welt laden.

Und das Universum ist nicht geschrumpft, beim Kickstarter war zB noch gar nicht vorgesehen dass man überhaupt auf Planeten/Monden landen kann …

Rince81
Beiträge: 1955
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Rince81 »

Santiago Garcia hat geschrieben:
19. Jan 2020, 14:59
Ich hab mit Squadron 42 ja spätestens 2018 gerechnet. viewtopic.php?f=2&t=1512&p=23264#p23264
Meine damalige These "niemals" liegt aktuell noch gut im Rennen... :)
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

vicsbier
Beiträge: 297
Registriert: 22. Okt 2016, 17:12

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von vicsbier »

Hoffentlich sieht Chris Roberts nicht https://www.youtube.com/watch?v=QsLfDzP14Gg sonst muss er die ganze Simulation in seinem Spiel neu designen :D

Coti86
Beiträge: 117
Registriert: 15. Sep 2016, 11:59

Re: Star Citizen - Diskussionsthread

Beitrag von Coti86 »

Santiago Garcia hat geschrieben:
19. Jan 2020, 14:59
Ich hab mit Squadron 42 ja spätestens 2018 gerechnet. viewtopic.php?f=2&t=1512&p=23264#p23264
Immer wieder lustig diese alten Beiträge zu lesen. Selbst André, der ja alles andere als ein SC-Jünger ist, lag völlig daneben :D.
Rince81 hat geschrieben:
19. Jan 2020, 17:22

Meine damalige These "niemals" liegt aktuell noch gut im Rennen... :)
So weit würde ich jetzt auch nicht gehen. Hälst SQ42 wirklich für unrealisierbar? Ich glaube jetzt nicht zwangsläufig, dass das ein GUTES Spiel wird, aber dass wir in den nächsten Jahren mit einem fertigen Single Player Spiel rechnen können, da seh ich die Chancen eigentlich >70%. Nix was da gemacht wird ist besonders bahnbrechend und das Budget haben sie ja. 2019 war glaube ich sogar das stärkste Backer Jahr überhaupt.

Was anderes: im Rechtsstreit zwischen CIG und Crytek ist nun das nächste Kapitel eröffnet. Und zwar fordert jetzt CIG 500 000 Dollar Gerichtskosten von Crytek. Da bin ich ja mal gespannt wie sehr der Schuss für Crytek am Ende nach hinten losgegangen sein wird:

https://www.gamestar.de/artikel/rechtss ... 53410.html

Antworten