Runde #287: Microsoft kauft Bethesda

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Darkcloud
Beiträge: 867
Registriert: 5. Aug 2016, 13:42

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von Darkcloud »

tsch hat geschrieben:
23. Sep 2020, 19:20
Der schönere Weg wäre gewesen, wenn sie neue Studios eröffnet hätten, neue Stellen für Entwickler geschaffen hätten und Innovation zeigen. Ein neues Studio haben sie eröffnet, aber dafür - keine Ahnung - 20 oder so einfach in den Einkaufswagen geworfen.
Welches Studio hat denn Sony aufgebaut und nicht gekauft? So ziemlich jedes Studio das Sony übernommen hat, hatte bis dahin mehrere Jahre als Third Party Studio auf dem Buckel. Naughty Dog gab es bei der Übernahme bereits 15 Jahre. Jetzt kann man sagen unter Sony gabs dann neue IPs, aber wer sagt denn, dass das bei MS jetzt anders ist? Überhaupt welche Serie der übernommenen Studios kam denn nicht auf die PS4? Selbst alles mit Minecraft wurde weiter auf die PS4 gebracht.

Benutzeravatar
Soulaire
Beiträge: 1411
Registriert: 28. Mär 2016, 06:44

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von Soulaire »

mart.n hat geschrieben:
23. Sep 2020, 16:48
Ich persönlich finde es relativ erstaunlich, dass so viele die Übernahme negativ bewerten. Dabei meistens mit der Begründung, dass exklusive Spiele den Markt schädigen. Komisch, das ist doch genau das, was Sony seit 10 Jahren macht. Wo ist denn Demons Souls für den PC? Bloodborne? Last of Us? Uncharted? Selbiges gilt für Nintendo. Aber sobald Microsoft das macht, ist es gefährlich für den Markt. :D

Ich finde es tatsächlich angenehm, dass bald eine Menge toller Spiele für den PC erscheinen werden. Die PS5 kauf ich mir wahrscheinlich sowieso irgendwann nach, eine Switch hab ich auch. Damit kann man doch ganz einfach alle Exklusivtitel abdecken...
Gerade diese von dir genannten Spiele gäbe es ohne Sony gar nicht, da hinkt der Vergleich schon sehr. Exklusive Spiele können sich Dinge erlauben wie es third party-Spiele nicht können. Sowohl im game Design als auch bei der Monetarisierung. Und Sony/Nintendo kaufen ja nicht einfach Exklusiv-Rechte von fertigen Spielen, sie sind von Anfang dabei. Ob sich die Bethesda-Spiele unter Microsoft jetzt so groß verändern bezweifle ich erstmal. Microsoft schreckt ja selbst nicht mal davor zurück in ihren eigenen Spielen Microtransaktionen einzubauen.

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von Axel »

Soulaire hat geschrieben:
24. Sep 2020, 04:34
Und Sony/Nintendo kaufen ja nicht einfach Exklusiv-Rechte von fertigen Spielen, sie sind von Anfang dabei.
Nintendo hat das auch schon gemacht. Stichwort Project Zero! Was übrigens mehr als tragisch ist, denn bis auf ein Wii Spiel und ein schrecklicher Wii U Ableger wurde seitens Nintendo nie wieder was mit der Marke gemacht. Monolith Studio ist auch so ein Beispiel wo der Kauf nichts gutes brachte: Früher haben die mal richtig geile Spiele wie Xenosaga, Xenogears und Baten Kaitos gemacht. Seit Nintendo die gekauft hat, machen die nur noch Xenoblade und kaum was anderes mehr. Warum mal kein neues Baten Kaitos??

Das ist halt auch schrecklich: Wenn eine Firma wie Nintendo zig Marken hält und dann nichts mehr damit macht. Die gehen ja auch mit eigenen Marken teils grausam um. Die Fans schreien beispielsweise schon seit 15 Jahren oder so nach nen neuen F-Zero oder Wave Race...

Auch Sony hat im Lauf ihrer Geschichte Marken aufgekauft wie Lemmings und Twisted Metal. Warum gibt es kein neues Lemmings Spiel mehr? Mit den Figuren könnte man eigentlich so viel machen. Mit Twisted Metal könnte man ein geiles Online-Spiel Marke Rocket League machen. Da gäbe es auch Möglichkeiten.
Sony lässt übrigens wie Nintendo auch eigene Marken brachliegen: Wann kamen denn die letzten MotorStorm, Sly Cooper, Wild Arms oder Jack and Daxter Titel?

Man kann ja über Microsoft vieles sagen, aber die machen Stand jetzt doch einiges an Markenpflege.
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Benutzeravatar
mart.n
Beiträge: 576
Registriert: 7. Jul 2016, 08:34

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von mart.n »

Soulaire hat geschrieben:
24. Sep 2020, 04:34
mart.n hat geschrieben:
23. Sep 2020, 16:48
Ich persönlich finde es relativ erstaunlich, dass so viele die Übernahme negativ bewerten. Dabei meistens mit der Begründung, dass exklusive Spiele den Markt schädigen. Komisch, das ist doch genau das, was Sony seit 10 Jahren macht. Wo ist denn Demons Souls für den PC? Bloodborne? Last of Us? Uncharted? Selbiges gilt für Nintendo. Aber sobald Microsoft das macht, ist es gefährlich für den Markt. :D

Ich finde es tatsächlich angenehm, dass bald eine Menge toller Spiele für den PC erscheinen werden. Die PS5 kauf ich mir wahrscheinlich sowieso irgendwann nach, eine Switch hab ich auch. Damit kann man doch ganz einfach alle Exklusivtitel abdecken...
Gerade diese von dir genannten Spiele gäbe es ohne Sony gar nicht, da hinkt der Vergleich schon sehr. Exklusive Spiele können sich Dinge erlauben wie es third party-Spiele nicht können. Sowohl im game Design als auch bei der Monetarisierung. Und Sony/Nintendo kaufen ja nicht einfach Exklusiv-Rechte von fertigen Spielen, sie sind von Anfang dabei. Ob sich die Bethesda-Spiele unter Microsoft jetzt so groß verändern bezweifle ich erstmal. Microsoft schreckt ja selbst nicht mal davor zurück in ihren eigenen Spielen Microtransaktionen einzubauen.
Das bezweifle ich metzt tatsächlich etwas, dass Sony hier der Knight in Shining Armor war. Nehmen wir doch mal einfach Demons Souls, folgendes steht im Wiki:

Das Spiel erschien im Januar 2009, vorerst ausschließlich in Japan. Publisher Sony war vom Erfolg des Spiels nicht überzeugt und überließ daher Atlus die Veröffentlichung in den USA und Namco Bandai für den europäischen Markt.[2]

Ich glaube eher, dass Sony bei seinen IPs auch oft zufällig über den Erfolg gestolpert ist und dann eine exklusive IP daraus gemacht hat. Gerade auch bei Bloodborne war die IP für die Soulsborne Spiele ja schon da.

In diesem Fall sehe ich das so wie Axel: keiner weiß, ob MS nicht ähnliche IPs schaffen kann. Auch ein Dark wäre ohne Netflix nicht möglich gewesen. Und das dann die Prio auch mit auf dem PC liegt, finde ich halt einfach gut.

Benutzeravatar
Soulaire
Beiträge: 1411
Registriert: 28. Mär 2016, 06:44

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von Soulaire »

Axel hat geschrieben:
24. Sep 2020, 05:52
Soulaire hat geschrieben:
24. Sep 2020, 04:34
Und Sony/Nintendo kaufen ja nicht einfach Exklusiv-Rechte von fertigen Spielen, sie sind von Anfang dabei.
Nintendo hat das auch schon gemacht. Stichwort Project Zero! Was übrigens mehr als tragisch ist, denn bis auf ein Wii Spiel und ein schrecklicher Wii U Ableger wurde seitens Nintendo nie wieder was mit der Marke gemacht. Monolith Studio ist auch so ein Beispiel wo der Kauf nichts gutes brachte: Früher haben die mal richtig geile Spiele wie Xenosaga, Xenogears und Baten Kaitos gemacht. Seit Nintendo die gekauft hat, machen die nur noch Xenoblade und kaum was anderes mehr. Warum mal kein neues Baten Kaitos??

Das ist halt auch schrecklich: Wenn eine Firma wie Nintendo zig Marken hält und dann nichts mehr damit macht. Die gehen ja auch mit eigenen Marken teils grausam um. Die Fans schreien beispielsweise schon seit 15 Jahren oder so nach nen neuen F-Zero oder Wave Race...

Auch Sony hat im Lauf ihrer Geschichte Marken aufgekauft wie Lemmings und Twisted Metal. Warum gibt es kein neues Lemmings Spiel mehr? Mit den Figuren könnte man eigentlich so viel machen. Mit Twisted Metal könnte man ein geiles Online-Spiel Marke Rocket League machen. Da gäbe es auch Möglichkeiten.
Sony lässt übrigens wie Nintendo auch eigene Marken brachliegen: Wann kamen denn die letzten MotorStorm, Sly Cooper, Wild Arms oder Jack and Daxter Titel?

Man kann ja über Microsoft vieles sagen, aber die machen Stand jetzt doch einiges an Markenpflege.
Marken sind mir relativ egal. Finde den umgekehrten Fall viel schlimmer, wenn eine Marke künstlich am Leben gehalten wird oder mit dem Ursprung nichts mehr zu tun hat. Klar, besser wäre es in jedem Fall wenn die Markenrechte noch beim Creator liegen würden. Keine Frage.

Benutzeravatar
Soulaire
Beiträge: 1411
Registriert: 28. Mär 2016, 06:44

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von Soulaire »

mart.n hat geschrieben:
24. Sep 2020, 07:06
Soulaire hat geschrieben:
24. Sep 2020, 04:34
mart.n hat geschrieben:
23. Sep 2020, 16:48
Ich persönlich finde es relativ erstaunlich, dass so viele die Übernahme negativ bewerten. Dabei meistens mit der Begründung, dass exklusive Spiele den Markt schädigen. Komisch, das ist doch genau das, was Sony seit 10 Jahren macht. Wo ist denn Demons Souls für den PC? Bloodborne? Last of Us? Uncharted? Selbiges gilt für Nintendo. Aber sobald Microsoft das macht, ist es gefährlich für den Markt. :D

Ich finde es tatsächlich angenehm, dass bald eine Menge toller Spiele für den PC erscheinen werden. Die PS5 kauf ich mir wahrscheinlich sowieso irgendwann nach, eine Switch hab ich auch. Damit kann man doch ganz einfach alle Exklusivtitel abdecken...
Gerade diese von dir genannten Spiele gäbe es ohne Sony gar nicht, da hinkt der Vergleich schon sehr. Exklusive Spiele können sich Dinge erlauben wie es third party-Spiele nicht können. Sowohl im game Design als auch bei der Monetarisierung. Und Sony/Nintendo kaufen ja nicht einfach Exklusiv-Rechte von fertigen Spielen, sie sind von Anfang dabei. Ob sich die Bethesda-Spiele unter Microsoft jetzt so groß verändern bezweifle ich erstmal. Microsoft schreckt ja selbst nicht mal davor zurück in ihren eigenen Spielen Microtransaktionen einzubauen.
Das bezweifle ich metzt tatsächlich etwas, dass Sony hier der Knight in Shining Armor war. Nehmen wir doch mal einfachDemons Souls , folgendes steht im Wiki:

Das Spiel erschien im Januar 2009, vorerst ausschließlich in Japan. Publisher Sony war vom Erfolg des Spiels nicht überzeugt und überließ daher Atlus die Veröffentlichung in den USA und Namco Bandai für den europäischen Markt.[2]

Ich glaube eher, dass Sony bei seinen IPs auch oft zufällig über den Erfolg gestolpert ist und dann eine exklusive IP daraus gemacht hat. Gerade auch bei Bloodborne war die IP für die Soulsborne Spiele ja schon da.

In diesem Fall sehe ich das so wie Axel: keiner weiß, ob MS nicht ähnliche IPs schaffen kann. Auch ein Dark wäre ohne Netflix nicht möglich gewesen. Und das dann die Prio auch mit auf dem PC liegt, finde ich halt einfach gut.
Aber immerhin kam es raus. Microsoft cancelt hingegen selbst Spiele von "Star" - Entwicklern wie Scalebound von Kamiya.

Benutzeravatar
Soulaire
Beiträge: 1411
Registriert: 28. Mär 2016, 06:44

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von Soulaire »

Phil Spencer:
"Unser Plan ist aktuell, [Zenimax und Bethesda] in Ruhe zu lassen. Zenimax hat ein beeindruckendes Portfolio vorzuweisen, was die Entwicklung großartiger Videospiele angeht. Unser Ziel ist es, Zenimax zum bestmöglichen Zenimax zu machen, das es nur geben kann: Selbstständig mit seinen eigenen Studios auf der Plattform zu arbeiten, die wir ihnen zur Verfügung stellen und das Feedback ihrer Entwickler zu bekommen, was wir für sie leisten können."

Es wird sich also nichts ändern. Anders als bei anderen hier genannten exclusiven Spielen wird es keinen Qualitätsschub durch Microsoft geben.

lolaldanee
Beiträge: 1117
Registriert: 2. Jun 2016, 14:05

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von lolaldanee »

Noch nie in der Geschichte hat irgendjemand bei einer Übernahme nicht exakt das geschrieben. Gestimmt hat es meistens nicht, zumindest nicht länger als mal 5 Jahre oder so. Ich glaube aber auch, wenn sich etwas ändert, dann wirklich nur auf sehr lange Sicht, was die entwickelten Spiele angeht. Integration in irgendwelche MS Services oder so ist ein anderes Thema.

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1271
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von philoponus »

Vielleicht doch mal ein paar Microsoft-Aktien kaufen... :mrgreen:

PhelanKell
Beiträge: 116
Registriert: 7. Feb 2019, 10:15

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von PhelanKell »

Ich habe jetzt nicht alle Posts gelesen.
Aber irgendwie wird hier ständig nur gesagt/darauf Bezug genommen, dass MS Bethesda gekauft hat.

MS hat aber komplett ZeniMax übernommen. Und dafür ist der Kaufpreis ok.
Denn hinter Zenimax verbirgt sich mehr als nur Bethesda mit ihrem etwas mauen letzten Jahren.

Klar, was Spiele angeht, sind die anderen Studios nicht soooo die Triple-A Überflieger.
Aber die Wolfensteins von MachineGames und natürlich Doom / Quake von id Software sind gute Marken. Dazu halt Elder Scrolls und Fallout.
Nicht zu verachten sei natürlich auch allein die id Tech-Engines.

Aber vor allem ZeniMax Online dürfte es MS wert gewesen sein.
Allein TESO läuft sehr gut.

Ich könnte mir vorstellen, dass ggf. nun bei einigen der Studios mal etwas frischer Wind einzieht.
Ob das positiv oder negativ ist, werden wir noch sehen.
Aber MS will ja nicht unbedingt seine Konsole pushen, sondern allein den Game Pass. Abos sind der neue Renner. Und dafür bringt der Kauf garantiert etwas.
Und zum Game Pass gehört auch der PC. Entsprechend könnten wir vielleicht von besseren "Portierungen" profitieren.

Ich lass mich überraschen - ich hoffe positiv.
Auch wenn ich diese Abo-Systeme hasse. Liegt wohl am Alter :violin:
expect the unexpected

Floki
Beiträge: 221
Registriert: 25. Dez 2019, 15:41

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von Floki »

Ich habe mir auch nicht alle Posts durchgelesen, muss aber sagen, dass MS für mich einfach clever agiert. Nicht nur mit dem Kauf von Bethesda. Deren IPs sind eh nicht so meins, sondern viel mehr das Einverleiben, gepaart mit dem Gamepasse.
Ich habe bislang jede PS gekauft. Einfach weil es das Original und nachher cooler war also die XBOX. Mit einem Gaming Rechner wäre ich nun aber dumm, wenn ich nicht die XBOX Series X nehmen würde. Eine Spieleflut ohne wirklich 60-70 € für eines ausgeben zu müssen, ich härte, EA wird nun auch über den Game Pass laufen und ich denke, da kommt noch mehr. Als neutraler User kann ich mich zurücklehnen und schauen, ob Sony noch ein Kaninchen aus dem Hut zaubern wird. Mir kann es dann egal sein, klassischer Swing State :-D

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 5437
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von Andre Peschke »

Floki hat geschrieben:
24. Sep 2020, 12:58
ich härte, EA wird nun auch über den Game Pass laufen und ich denke, da kommt noch mehr.
Nur das "kleine" EA-Abo. Da sind die aktuellen Spiele nicht drin.

Andre

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2674
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von Heretic »

Floki hat geschrieben:
24. Sep 2020, 12:58
Mit einem Gaming Rechner wäre ich nun aber dumm, wenn ich nicht die XBOX Series X nehmen würde.
Wieso das? Wenn du einen Gaming-Rechner hast, brauchst du doch eher keine Series X, weil du die meisten (vielleicht sogar alle MS-)Spiele auch auf dem PC spielen kannst. Dann würde doch eine PS5 mehr Sinn machen. :think:

Floki
Beiträge: 221
Registriert: 25. Dez 2019, 15:41

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von Floki »

Heretic hat geschrieben:
24. Sep 2020, 13:06
Floki hat geschrieben:
24. Sep 2020, 12:58
Mit einem Gaming Rechner wäre ich nun aber dumm, wenn ich nicht die XBOX Series X nehmen würde.
Wieso das? Wenn du einen Gaming-Rechner hast, brauchst du doch eher keine Series X, weil du die meisten (vielleicht sogar alle MS-)Spiele auch auf dem PC spielen kannst. Dann würde doch eine PS5 mehr Sinn machen. :think:
Es gibt Spiele, die bringen mehr Spaß auf der Couch und auf dem TV. Ist eine reine Gefühlssache.

@André: Danke, das wusste ich nicht.

imanzuel
Beiträge: 1438
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von imanzuel »

Auf TV streamen, alternativ PC dort anschließen. Easy :D
Notiz für mich
2020: 1. HL:A (10) 2. Ori 2 (9)3. GR (9) 4. WL3 (9) 5. Doom Eternal (8) 6. RE3R (8) 7. Hades (8) 8. Nioh 2 (8) 9. P5R (7) 10. SOR 4 (7) 11. TLoU 2 (7) 12. DBZ: Kakarot (6) 13. GoT (6) 14. FF VII Remake (5)

Benutzeravatar
Golmo
Beiträge: 383
Registriert: 18. Nov 2019, 11:49

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von Golmo »

imanzuel hat geschrieben:
24. Sep 2020, 13:38
Auf TV streamen, alternativ PC dort anschließen. Easy :D
Nee, neee....neeeeee! Alles andere als Easy. Ultra nervig und ständig Probleme!
Ich habe meinen "Gaming" (eher Office) Rechner sogar im selben Zimmer, 5 Meter von 65 Zoll OLED und Couch entfernt.
Es ist einfach ultra nervig und irgendwas zickt ständig rum.

Szenario 1: Ich will mit der Xbox Spielen
1) Ich nehm den Controller drücke aufs "X" und los gehts! (Alles ist eingestellt, TV geht automatisch an - ich muss nix tun!)

Szenario 2: Ich will mit dem PC auf dem TV spielen
1) Ich schalte den PC ein
2) Ich schalte den TV ein
3) Der PC flackert beim einschalten des TV, alle Monitore gehen erstmal für 5 Sekunden Schwarz
4) Ich muss den Sound umstellen von meinen Lautsprechern am Schreibtisch auf den TV
5) Controller einschalten, schauen das er korrekt verbindet
6) Spiel starten
7) Spiel startet zu 99% auf dem Bildschirm am Schreibtisch - muss das Bild rüberschieben zum TV
8) Jetzt kann ich mich auf die Couch setzen!
9) Einstellungen vornehmen. Schatten auf Hoch oder nur Mittel? Was schafft mein PC? (Dies ist der umfangreichste und nervigste Schritt weil man alles durchtesten muss und manchmal dazu immer wieder in Spiel -> wieder in die Optionen und und. Ausserdem kränkt es mein Ego wenn ich bei meinem 2000+ EUR PC nicht alles voll aufdrehen kann)
10) Wenn ich einen Erfolg erspiele oder eine Party Einladung bekomme ploppt diese Meldung auf Bildschirm 3 am Schreibtisch auf. Ich bekomme es meist kaum mit.
11) Bei vielen Spielen muss man zwischendurch nochmal auf Maus / Tastatur umschweifen um Einstellungen zu treffen

Und wenn ich dann vielleicht einfach nur ne schnelle Runde Multiplayer zocken will und danach weiterarbeiten, kann ich die ganzen Mist wieder rückgängig machen. Hinzu kommen noch dutzende Probleme wo Spiele auch einfach mal gar nicht starten, Rechner neustarten muss usw.

Nee..PC Gaming ist vielleicht cool für Leute die am Schreibtisch sitzen wollen aber für Couch + Grosser TV ist das einfach schrecklich. Oder man hat einen dedizierten Gaming PC am TV der wirklich für nichts anderes da ist, das ist aber.....irgendwie Quatsch mit Sosse weil ne Xbox Series X billiger ist.

imanzuel
Beiträge: 1438
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von imanzuel »

Hmm. Also ich nehme meinen Steam Controller, drücke auf den An-Knopf und es läuft. :ugly:
Notiz für mich
2020: 1. HL:A (10) 2. Ori 2 (9)3. GR (9) 4. WL3 (9) 5. Doom Eternal (8) 6. RE3R (8) 7. Hades (8) 8. Nioh 2 (8) 9. P5R (7) 10. SOR 4 (7) 11. TLoU 2 (7) 12. DBZ: Kakarot (6) 13. GoT (6) 14. FF VII Remake (5)

Seppel23FCB
Beiträge: 50
Registriert: 10. Jan 2019, 15:37

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von Seppel23FCB »

Heretic hat geschrieben:
24. Sep 2020, 13:06
Floki hat geschrieben:
24. Sep 2020, 12:58
Mit einem Gaming Rechner wäre ich nun aber dumm, wenn ich nicht die XBOX Series X nehmen würde.
Wieso das? Wenn du einen Gaming-Rechner hast, brauchst du doch eher keine Series X, weil du die meisten (vielleicht sogar alle MS-)Spiele auch auf dem PC spielen kannst. Dann würde doch eine PS5 mehr Sinn machen. :think:
Geht mir aber zum Beispiel auch so das ich einen recht Potenten (seit der Vorstellung der 3080 würde ich nicht mehr "Highend" sagen ;) ) Rechner Zuhause stehen habe. Der ist sogar das ich ein Racing Rig mit LG OLED TV dran habe und da gemütlich sitzend Konsole und PC Zocke am selben TV wie die Konsolen angeschlossen. Aber für mich ist der PC halt echt Sim Racing und Games wie Aktuell mehr wie begeistert und schon locker 40 Stunden danke Gamepass Crusader Kings III. Aller andere zocke ich lieber auf der Konsole und jetzt schon immer eher auf der One X wie am PC.

Da ich für mein Sim Racing erstmal eh keine 3080 oder so brauche, meine 10080TI einer Series X aber recht deutlich unterlegen sein wird, stand es für mich Dienstag außer frage das ich mir natürlich erstmal eine Series X bestellt habe um da demnächst den Großteil meiner Games zu zocken. PS5 wird aber natürlich wegen den Exklusiven die mich Interessieren auch irgendwann interessant, aber dann eher nach der ersten Preis Senkung oder halt später das Pro Modell und als Zwei bzw. da ich viel Switch Zocke eher Dritt Konsole.

Noch ein Vorteil von Seires X gegenüber dem PC wenn man an einem TV der Dolby Vision kann zockt, nicht zum launch aber wohl recht frühe im Jahr 2021 sollen sie Series X und S ja auch Dolby Vision unterstützen.


@Golmo: Das was zu aufgezählt hast kommt für mich zum Teil noch dazu, gerade dieses Einstellen und rum Probieren wenn man in 4K zocken möchte und halt auch mit einem starken PC nicht einfach alles in Ultra 60 FPS läuft. Und ja klar, die Konsole und gerade im Vergleich mein Aktuelle PC cs. One X schafft dann vielleicht nur 30 FPS High oder so. Aber die mache ich an, wähle Maximal zwischen Performance oder Qualitäts Modus und zocke los. Und am PC möchte ich die Power dann ja auch nutzen und nicht "unter dessen Möglichkeiten bleiben", also stellt man ein und testet. Und ja das ist ein sehr schwaches Argument gegen den PC, um nicht zu sagen eigentlich keins, aber mir ganz Persönlich geht es so das mich das tatsächlich ziemlich nervt und das auch etwas ist warum ich lieber an der Konsole zocke.

Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 745
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von VikingBK1981 »

Also wenn man einen Gaming PC hat ist es mMn rausgeworfenes Geld sich jetzt schon ne Series X zu holen. Spiele gibt es kaum, und die die kommen laufen auch auf dem PC. Klar irgendwann wenn mal was gute kommt was man am TV spielen will und was nicht auf PS5 kommt kann man sich die immer noch holen.

Es wurde TESO erwähnt, da habe ich auch drüber nachgedacht. Aber wenn Bethesda nun MS gehört werden sie sicher nicht Abo Gebühr für TESO und GamePass Gebühren nehmen können.
Steam / XBOXLive / Uplay / Epic / GOG: VikingBK1981
Origin: VikingBJK1981
Twitter: @nordmann_nrw

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1271
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von philoponus »

Habe auch noch irgendwo das Gerücht aufgeschnappt, dass Microsoft auch noch Sega kaufen will.

Antworten