[Sammelthread] Strategie und 4X

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
meomeomeo
Beiträge: 43
Registriert: 9. Feb 2017, 16:57

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von meomeomeo »

Voigt hat geschrieben:
25. Nov 2020, 20:40
Mhm also ich würde Europa Universalis, Victoria und Imperator Rome nicht als 4X Spiel bezeichnen. Age of Wonders kenne ich nicht gut genug.
AoW ist eher ein klassisches Rundenstrategiespiel wie Heroes of Might and Magic. Die Zufallskarten erforscht man schon, aber das trifft ja im Endeffekt auch auf Age of Empires, Starcraft etc. zu.

Bei Europa Universalis gibt es ja die klassiche Erforschung der neuen Welt, auch wenn es für den Spieler natürlich klar ist, wo Amerika ist und welche Regionen da grob was bieten. Trotzdem finde ich es immer wieder spannend, aber das hat auch was mit Kopfkino zu tun.

lolaldanee
Beiträge: 1268
Registriert: 2. Jun 2016, 14:05

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von lolaldanee »

Age of Wonders ist ganz klar 4x, es ist ja ein Erbe von Master of Magic, und damit eines der ersten 4x überhaupt

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1469
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von philoponus »

Jon Zen hat geschrieben:
25. Nov 2020, 18:14
meieiro hat geschrieben:
25. Nov 2020, 08:00
Naja Total War ist ja auch kein 4-X Spiel.
Also von daher schon richtig, dass das nicht dabei ist
Warum sollte die Total War Reihe nicht zum 4X-Strategiespiel-Genre gehören?

Alle vier X-Bedingungen (explore, expand, exploit, exterminate) werden erfüllt.
Ich zähle persönlich Total War auch nicht wirklich zu 4X-Spielen, was wohl daran liegt, dass für mich ein klassisches 4X immer rundenbasierend ist. Deshalb ist ja auch Stellaris ein Exot unter der Klassikern. Ich habe ein paar Mal angefangen, Total War anzuspielen, konnte mich bis jetzt aber nicht wirklich damit anfreunden. Steht noch auf meiner "Strategie-To-Do-Liste".

Man kann freilich argumentieren, dass sie dazu gehören.

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1469
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von philoponus »

Voigt hat geschrieben:
25. Nov 2020, 20:40
Mhm also ich würde Europa Universalis, Victoria und Imperator Rome nicht als 4X Spiel bezeichnen. Age of Wonders kenne ich nicht gut genug.
Age of Wonders ist klassisches 4X. Spielt sich wie Civ und Co.

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 1385
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von Jon Zen »

philoponus hat geschrieben:
28. Nov 2020, 07:19
Ich zähle persönlich Total War auch nicht wirklich zu 4X-Spielen, was wohl daran liegt, dass für mich ein klassisches 4X immer rundenbasierend ist.
Die Total War Spiele sind rundenbasiert. Einzig die Schlachten verlaufen in Echtzeit, wenn man sie nicht simuliert. Ersteres macht man i.d.R. nur, wenn man dadurch eine Niederlage vermeidet oder große Verluste hinnehmen müsste.

meieiro
Beiträge: 625
Registriert: 12. Jan 2018, 07:48
Wohnort: Niederbayern

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von meieiro »

Jon Zen hat geschrieben:
25. Nov 2020, 18:14
meieiro hat geschrieben:
25. Nov 2020, 08:00
Naja Total War ist ja auch kein 4-X Spiel.
Also von daher schon richtig, dass das nicht dabei ist
Warum sollte die Total War Reihe nicht zum 4X-Strategiespiel-Genre gehören?

Alle vier X-Bedingungen (explore, expand, exploit, exterminate) werden erfüllt.
Für mich ist Explore kein esentieller Teil der Spielerfahrung von TotalWar. Die Karte ist immer dieselbe, es werden an den gleichen Stellen immer die gleichen Völker sein.
Für mich meint explore die Anfangsphase von Civ und Co. wo ich mit meinen EInheiten die Karte aufdecke und Ressourcen, andere Völker usw. aufdecke. Wo ich bei Start nicht weiß in welche Richtung ich zum Beispiel zum Meer komme. Im Prinzip die Anfangsphase dieser Spiele. Der Aufbruch ins Ungewisse.
Diese Phase gibts bei TotalWar, Europa Universalis und Co. gar nicht. Ich weiß genau was mich in EU4 in Südamerika erwartet.

Aber man kann vermutlich ewig lang darüber diskutieren ob das jetzt dazu gehört. Aber ich würde mal tippen, dass die Autoren es nicht zu den 4x zählen und es daher nicht aufführen.
Und außerdem gehört dann eher EU4 in die Liste statt TotalWar, weil es viel besser ist. :D

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1469
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von philoponus »

Jon Zen hat geschrieben:
28. Nov 2020, 17:51
philoponus hat geschrieben:
28. Nov 2020, 07:19
Ich zähle persönlich Total War auch nicht wirklich zu 4X-Spielen, was wohl daran liegt, dass für mich ein klassisches 4X immer rundenbasierend ist.
Die Total War Spiele sind rundenbasiert. Einzig die Schlachten verlaufen in Echtzeit, wenn man sie nicht simuliert. Ersteres macht man i.d.R. nur, wenn man dadurch eine Niederlage vermeidet oder große Verluste hinnehmen müsste.
Spannend, mir war gar nicht klar, dass man die Schlachten "überspringen" kann.

MrP
Beiträge: 49
Registriert: 26. Jun 2017, 20:59

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von MrP »

meieiro hat geschrieben:
30. Nov 2020, 16:58

Diese Phase gibts bei TotalWar, Europa Universalis und Co. gar nicht. Ich weiß genau was mich in EU4 in Südamerika erwartet.

Du könntest zufällige neue Welt beim Spielstart auswählen. :)

Benutzeravatar
lipt00n
Beiträge: 527
Registriert: 11. Dez 2015, 10:01
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von lipt00n »

Ich fasse mich kurz: Civ 5 (inkl. DLCs) oder Civ 6 (sowohl Vanilla als auch mit DLCs)?
Bild
Mal wieder unterwegs: dorfkartoffel.com

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1469
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von philoponus »

lipt00n hat geschrieben:
30. Nov 2020, 18:16
Ich fasse mich kurz: Civ 5 (inkl. DLCs) oder Civ 6 (sowohl Vanilla als auch mit DLCs)?
Schwierig. Würde Civ 5 vorziehen, wobei Civ 6 inzwischen auch alle Kinderkrankheiten überwunden hat.

meieiro
Beiträge: 625
Registriert: 12. Jan 2018, 07:48
Wohnort: Niederbayern

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von meieiro »

Im Moment kann man gerade Humankind Probespielen. Verfügbar bis zum 28.12.
Man kann ein vollwertiges Spiel bis zu 4. Epoche spielen oder 150 Runden spielen.
Alle Vorbesteller können das Spielen, wenn sie ihren Steam Account mit einem Games2Gether-Account bei Amlitude Studios verknüpfen.
Es geht auch wenn man nicht vorbestellt hat, ist aber etwas aufwendiger. Dazu muss man den Games2Gether-Account mit Steam- und Twitch-Account verbinden und einem Twitch-Streamer, der die Drops aktiv hat, 3h beim Humankind spielen zusehen.
Unter diesem Link kann man sehen, welche Streamer das sind.
https://www.games2gether.com/amplitude- ... eads/38011

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1469
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von philoponus »

Danke, aber mein Bedarf an Early-Access-Spielen ist jetzt dank Cyberpunk 2077 wieder für viele Jahre gedeckt! ;-)

meieiro
Beiträge: 625
Registriert: 12. Jan 2018, 07:48
Wohnort: Niederbayern

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von meieiro »

philoponus hat geschrieben:
20. Dez 2020, 12:30
Danke, aber mein Bedarf an Early-Access-Spielen ist jetzt dank Cyberpunk 2077 wieder für viele Jahre gedeckt! ;-)
Ich hab bisher keine Bugs gefunden. Nur einen kleinen Glitch
Läuft sauberer als Cyberpunk

Reinhard
Beiträge: 183
Registriert: 29. Jan 2018, 13:41

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von Reinhard »

So, es ist soweit, ich habe mir vorgenommen im Weihnachtsurlaub mal in Crusader Kings 3 reinzuschnuppern. Habt ihr vielleicht ein paar Tipps für Guides damit der Einstieg etwas leichter fällt?

Urichplay
Beiträge: 5
Registriert: 11. Mai 2018, 14:22

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von Urichplay »

MrP hat geschrieben:
30. Nov 2020, 17:51

Du könntest zufällige neue Welt beim Spielstart auswählen. :)
Wer macht das wirklich? :)

Freitag
Beiträge: 393
Registriert: 12. Mär 2017, 22:04

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von Freitag »

Reinhard hat geschrieben:
21. Dez 2020, 22:10
So, es ist soweit, ich habe mir vorgenommen im Weihnachtsurlaub mal in Crusader Kings 3 reinzuschnuppern. Habt ihr vielleicht ein paar Tipps für Guides damit der Einstieg etwas leichter fällt?
Der YouTuber ItalianSpartacus hat eine Reihe an Videoguides. Klick!

Sehr ausführlich, deckt viel (alles?) ab, geht aber auch entsprechend lange. Nicht alles auf einmal in Angriff nehmen, sonst wirst du erschlagen. Vieles ist auch erst deutlich später im Spiel relevant. Ich hab mit dem Tutorial (Irland) angefangen, wenig verstanden und danach erstmal Guides konsumiert. So hatte ich schon was vom Spiel gesehen.
Generell kannst du sehr viel probieren, ohne einen fail state zu erreichen und bei konkreten Fragen zu einzelnen Systemen dann in Guides schauen.


meieiro
Beiträge: 625
Registriert: 12. Jan 2018, 07:48
Wohnort: Niederbayern

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von meieiro »

philoponus hat geschrieben:
29. Dez 2020, 15:33
Top Strategiespiele 2021

https://www.beyondpixels.de/vorschau-da ... iele-2021/
Ob das alles 2021 kommen wird?
Um Siedler ist es erstaunlich ruhig. Das sollte eigentlich ja schon 2019 kommen.
Age of Empires weiß auch keiner wann das kommt. Rein von dem was bisher gezeigt wurde, wäre ich da für 2021 auch noch skeptisch.
Builders of Eqypt macht einer alleine. Das kann auch noch dauern.
Bei Stronghold bin ich auch sehr skeptisch. Das wirkt irgendwie recht billig.

Das spricht jetzt nicht für ein tolles Startegie Jahr.
Da hoffe ich eher auf den nächsten EU4 DLC und evtl. einen für Crusader Kings 3. Dem spielt fehlt noch etwas an Fleisch im Gegensatz zu den anderen Paradox Grand Strategy Titeln

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1469
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von philoponus »

Ich habe noch so viele "alte" Strategiespiele, die ich noch spielen will, dass ich da sehr geduldig bin. Ganz oben stehen Gear Tactics und Crusader Kings 3.

Wobei mich die neuen Siedler schon interessieren. Habe mir jetzt beim Ubisoft Wintersale für 14 Euro die Siedler History Collection gegönnt.

meieiro
Beiträge: 625
Registriert: 12. Jan 2018, 07:48
Wohnort: Niederbayern

Re: [Sammelthread] Strategie und 4X

Beitrag von meieiro »

philoponus hat geschrieben:
30. Dez 2020, 06:50
Ich habe noch so viele "alte" Strategiespiele, die ich noch spielen will, dass ich da sehr geduldig bin. Ganz oben stehen Gear Tactics und Crusader Kings 3.
Gears Tactics war für mich eine Entäuschung. Es hat ja überall ziemlich gute Bewertungen bekommen, aber es hat meiner Ansicht auch sehr viele Probleme.
Das Itemsystem ist einfach nur furchtbar. Das ging bei mir soweit, dass ich die Item-Kisten die in den Levels verteilt sind komplett ignoriert habe. Du kriegst trotzdem noch jede Menge Items als Missionsbelohnung. Die kann man dann in einem katastrophalen Menü verwalten.
Deine Soldaten wachsen dir nie so ans Herz wie bei XCom. Ist gibt ein paar vordefinierte Charaktere, die teilweise auch für bestimmte Missionen verpflichtend sind, der Rest it komplett austauschbar. Vorallem, weil du im Spielverlauf immer wieder neu Charaktere bekommst, die besser sind, als die du schon Hochgelevelt hast. Was dazu führt, dass es die beste Strategie ist, dein Leute ständig zu ersetzen. Die meisten Spiele
Bei den Levels wechseln sich immer Story-Missionen mit Standard-Missionen ab. Das läuft dann so, dass du immer ein paar Missionen zu Auswahl hast und dann musst du zum Beispiel 2 von 3 abschließen und dann schaltest du die nächste Hauptmission frei. Das Problem daran war für mich, dass sich die verschiedenen Missions Typ viel zu ähnlich sind. Mir waren das viel zu viele generischen Missionen zwischen den paar Wenige gute Storymissionen. Es war für mich dann immer frustrierend, wenn ich jetzt wieder 5 generische Missionen spielen musste um zur nächsten Story Sequence zu kommen.

Es hat ein paar nette Ideen, zum Beispiel die Boss-Missionen(da gibt es auch nur 3), begraben unter jeder Menge Mittelmäßigkeit

Und dazu kommt dann halt noch, dass ich mit dem Gears Charakterdesign sowieso noch nie was anfangen konnte. Die harten Typen in ihren riesigen Rüstungen.
Für mich ist das auf der grünen Wiese so ein hoher 60er Titel. Da spiele ich lieber eine neue Kampagne XCom2, das für mich nach wie vor ganz klar das beste Spiel in dem Genre ist. Mit großem Abstand

Antworten