Palworld (Pokemon meets Ark meets Zelda)

Wenn ihr Themen oder Fragen vorschlagen wollt, die wir in zukünftigen Folgen diskutieren / beantworten sollen: Bitte hier rein.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 3943
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Palworld (Pokemon meets Ark meets Zelda)

Beitrag von Guthwulf »

Öhm... es gibt sogar "IVs" in Palworld?

Palworld IVs Explained & Breeding IVs for the BEST Pals: https://youtu.be/desNP_YOxDs?si=9q9TKRkXxTI6ShKj
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)
Asgon
Beiträge: 175
Registriert: 13. Mai 2020, 16:55

Re: Palworld (Pokemon meets Ark meets Zelda)

Beitrag von Asgon »

Guthwulf hat geschrieben: 5. Feb 2024, 14:12 Spielt es eigentlich noch jemand oder alle weitergezogen, zum nächsten Spiel? ;)
Weitergezogen nicht, aber nicht mehr mit derselben Intensität der ersten 2 Wochen. Nach knapp 130h hab ich mittlerweile alle Towerbosser erlegt und je ein Exemplar der Legendären Pals gefangen, aber da jetzt weiter Minmaxing mit Brüten/Fangen zu betreiben brauche ich nicht unbedingt.

Es gäbe zwar noch ein ein paar Rezepte in Legendär zu finden, aber bei der Rüstung reichte mir die normale (Lootglück hehehe) legendäre Variante schon aus und ich wechsel dann einfach das Unterhemd für den Kälte-/Wärmeschutz aus, anstatt nochmals die jeweilige Rüstung mit den Fähigkeiten zu "farmen". Aber zum Shiny ähm Lucky Pals fangen, wird es sicherlich weiterhin mal zwischendrin angeworfen.

In Anbetracht des Earyl Access ist es aber ein Spiel was erstaunlich gut gepolished ist und dessen Mechaniken ordentlich umgesetzt sind (auch wenn vieles dabei gut geklaut als schlecht selbst gemacht ist), sodass man Abseits ein paar Wegfindungsprobleme der Pals in der Base eigentlich schon jetzt bedenkenlos zugreifen kann, sofern man auf die Art Spiele steht. Wobei der Survivalaspekt eigentlich auch kein großes Problem darstellt, da einem die Pals das nervige Grinding der Survival Spirale schon recht früh abnehmen.
Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 3943
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Palworld (Pokemon meets Ark meets Zelda)

Beitrag von Guthwulf »

Asgon hat geschrieben: 6. Feb 2024, 15:42(...) Nach knapp 130h hab ich mittlerweile alle Towerbosser erlegt und je ein Exemplar der Legendären Pals gefangen (...).
Cool. Ich hab 84 Stunden und mir fehlen noch die letzten 3 Tower Bosse sowie die meisten Weltbosse Level 45+ Irgendwelche Tipps bzgl. starker Pals? Ich habe nur meinen wild eingefangenen (nicht optimalen) Suzaku halbwegs auf meinem Level. Mit dem kann ich normaler Weise alles problemlos niederwalzen. In dem Levelbereich geht das mit Brute Force aber nicht mehr ganz so einfach, insb. wenn er gegen Bosse wie Lvl 45 Jormuntide (Wasser) auch noch den Typ-Nachteil hat (da Suzaku Feuer ist). Müsste mir mal ein "richtiges" Team zusammenbauen (hab alles, was es so normal wild einzufangen und daraus zu züchten gibt). Bin mir aber unschlüssig, was.
Asgon hat geschrieben: 6. Feb 2024, 15:42In Anbetracht des Earyl Access ist es aber ein Spiel was erstaunlich gut gepolished ist und dessen Mechaniken ordentlich umgesetzt sind (auch wenn vieles dabei gut geklaut als schlecht selbst gemacht ist), sodass man Abseits ein paar Wegfindungsprobleme der Pals in der Base eigentlich schon jetzt bedenkenlos zugreifen kann, sofern man auf die Art Spiele steht. Wobei der Survivalaspekt eigentlich auch kein großes Problem darstellt, da einem die Pals das nervige Grinding der Survival Spirale schon recht früh abnehmen.
Jap... der Polish, die Stabilität und die Zugänglichkeit im Spielgefühl haben mich am meisten überrascht. Das ist Welten jenseits dessen, was man von aktuellen Vollpreis Pokemontiteln und erst Recht dem Survival Genre kennt, ganz zu Schweigen von EA Titeln. Die Bewegung, das Kämpfen und das Fangen fühlt sich außerdem extrem flüssig und gut an (mit Controller). Spiele grad auch noch ein wenig Enshrouded und das ist in der Beziehung ein Kulturschock (bzw. Erinnerung, wie es eigentlich im Survival Genre läuft), dabei ist das auch nen sehr gutes Spiel. Selbst der Inhalt / Umfang wirkt bei Palworld bereits weitgehend "komplett". Wenn sie nie nen Content Update rausbringen, hätte ich trotzdem mein Spaß gehabt und nie das Gefühl, auf ner Baustelle zu spielen. Die Wegfindung der Pals in der Basis (die aber schon etwas verbessert wurde) fällt am ehesten auf und natürlich gibts hier und da noch Kleinigkeiten oder Verbesserungspotential. Aber alles in allem, echt beeindruckend. Ihr eigenes Vorgängerspiel Craftopia ist da ganz anders gestartet (und auch heute noch in einem ganz anderen Zustand).
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)
Asgon
Beiträge: 175
Registriert: 13. Mai 2020, 16:55

Re: Palworld (Pokemon meets Ark meets Zelda)

Beitrag von Asgon »

Guthwulf hat geschrieben: 6. Feb 2024, 20:33
Asgon hat geschrieben: 6. Feb 2024, 15:42(...) Nach knapp 130h hab ich mittlerweile alle Towerbosser erlegt und je ein Exemplar der Legendären Pals gefangen (...).
Irgendwelche Tipps bzgl. starker Pals?
Ist jetzt eventuell subjektiv. Keine Ahnung ob es objektiv bessere Pals gibt.

Mein aktuelles Standard-Team:

Frostallion, Eis - Standard Eis Attacken, habe ich aber noch ein paar Wasserattacken beigebracht, falls benötigt
Jormuntide Ignis, Feuer/Drache - hat aktuell 2 Feuerattacken und 1 Drachenattacke
Orzerk, Elektro/Drache - aktuell mit 2 Elektroattacken und 1 Drachenattacke
Warsect, Erde/Pflanze - aktuell mit 2 Erdattacken und 1 Pflanzenattacke
Shadowbeak oder Necromus, Schatten - beide jeweils mit 2 Schattenangriffen und einem Neutralangriff

Das reicht im Groben für das Normale. Für die Towerbosse bin ich dann auf volle Elementangriffe gegangen, z.B. komplette Drachenangriffe bei Ignis, Orzerk gegen Victor/Shadowbeak. Bei letzterem Boss dann zusätzlich noch Jetdragon im Team statt Warsect. Der Kampf dauert zwar Ewigkeiten, aber mit mehreren "Drachen" in Rotation am Ende machbar.

Da die Fähigkeiten quasi auch nachwachsen an den Obstbäumen, habe ich diese direkt zum Lernen verwendet, anstatt Ewigkeiten auf perfekte Pals zu warten oder zu züchten.

Jormuntide, Orzerk, Warsect, Shadowbeak gibt es auf den verbotenen Reservaten (Nordwest über dem Vulkangebiet, Nordost über der Wüste), da habe ich 20-30 Exemplare gefangen, bis eines dabei war mit +Schaden, so konnte ich dieses dann direkt auf Level 2 mit dem Entsafter bringen. Bei der nordöstliche Zone gibts noch Blazamut in der Non-Boss Variante. Den habe ich als Alternative gefangen, falls ich mehr als ein Feuerpal brauche.

Bei den Legendary Pals habe ich mit Frostallion angefangen, das war dann am Ende ein Team aus 4 Feuerpals und Lyleen? (die einen mit ihrer passiven Fähigkeit heilen kann). Mit Frostallion dann zu Jetdragon und mit dem dann zu Necromus und Paladius. Bei den Legendaries habe ich keine weiteren gefangen, da ich zumindest keine negativen Traits bekommen habe und damit zufrieden war. Ob ich da dann noch mehrere Varianten fange um diese zu Entsaften, keine Ahnung.
Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 3943
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Palworld (Pokemon meets Ark meets Zelda)

Beitrag von Guthwulf »

Asgon hat geschrieben: 7. Feb 2024, 11:13
Guthwulf hat geschrieben: 6. Feb 2024, 20:33(...) Irgendwelche Tipps bzgl. starker Pals?
(...) Mein aktuelles Standard-Team: (...)
Danke für den Erfahrungsbericht und die Tipps :clap: :dance:

EDIT: Neuer Patch. Man kann sich bisher wirklich nicht beschweren, was Support angeht

2024/02/07 Update Patch v0.1.4.1
Steam version v0.1.4.1 has been released.

Patch Notes:

===

▼Major Fixes
・Fixed an issue where the game would always crash and save data would be corrupted when the total number of Pals captured by the guild reached approximately 7000.
・In the previous patch, save data that had already been in this state (for servers, the server's world data) remained in a broken state that made it impossible to load, but after applying this patch it will be resolved and will load properly.

・Fixed an issue where some weapons equipped by other players would disappear when a player used a grenade in multiplayer.

・Fixed an issue where, although the displayed capture probability increased when the capture power was strengthened with Lifmunk Effigies, the capture probability did not actually increase at all due to an internal processing bug.

▼Base related
・Fixed an issue where if a Pal that was manually assigned to a breeding farm went to sleep, it would not wake up forever.
・Fixed an issue where no wood would drop when Pal at the base felled a tree.

▼Others
・Implemented countermeasures against some cheats and exploits.

===

We will continue development placing top priority on fixing major problems and issues.
Thank you for your continued support of Palworld.
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)
GF0P
Beiträge: 14
Registriert: 22. Feb 2019, 12:23
Wohnort: NRW

Re: Palworld (Pokemon meets Ark meets Zelda)

Beitrag von GF0P »

Guthwulf hat geschrieben: 23. Jan 2024, 07:16

Mauswanderer hat geschrieben: 22. Jan 2024, 19:43gerade für Spieler des letzten Spiels sicher eine gefühlte "Klatsche".
Sehe ich auch so. Die Spieler von Craftopia dürfen darüber sauer sein und das auch kritisieren. Craftopia was drei Jahre im EA ohne das es da irgendwie sinnvoll vorangegangen wäre und nu werden sie sehr wahrscheinlich einfach in diesem unfertigen EA Status hängengelassen. Das ist nicht die feine Art, egal wie wirtschaftlich sinnvoll es war bzw. wie enttäuschend die Spielerzahlen für Craftopia waren. Nen ehrliches Bekenntnis, dass Craftopia nu tot ist und das Angebot für nen Refund an EA Spieler wäre schön, aber das wird nicht passieren.
Mauswanderer hat geschrieben: 22. Jan 2024, 19:43Ich kenne aus eigener Anschauung aber nur Palworld, und das scheint mir jetzt schon sein Gekd locker wert zu sein. Daher hat das für mich überhaupt nichts mit "Scam" zu tun,
Sehe ich auch so. Habe im Grunde Freitag Abend, das ganze WE plus meinen freien Montag drin versenkt. Inzwischen fast 40 Stunden Spielzeit und bin von Stunde zu Stunde mehr angetan von dem Spiel und seinem Zustand. Selbst wenn es nicht einen Patch oder Update gibt, habe ich bereits genug Spielspaß gehabt, um die 27€ nicht zu bereuen.
Ich habe es mir zwischenzeitlich nun auch mal angesehen und einige Stunden gespielt. Nüchtern betrachtet ist Palworld die Weiterentwicklung von Craftopia.

Der Löwenanteil der Gameplay Elemente einschließlich nahezu des gesamten Craftingsystem gab / gibt es bereits dort. Auch in Craftopia könnte man mit Orbs Tiere und Gegner einfangen und für seine Zwecke "versklaven" und Anubis gab es dort auch schon. Weiterhin sind viele Assets, wie Sounds, Menüs, Musik 1:1 aus dem Vorgänger übernommen.
Ich kann mir durchaus vorstellen, dass ein Palworld Prototyp in einer Bier Laune durch einzelne Programmierer auf Basis des Craftopia Catch Systems entstanden ist und das Video dann viral gegangen ist.

Das Bausystem, Klettern, die Schusswaffe, die Automatisierung von Craftingabläufen und das Einfangen der Pals funktionieren in Palworld allerdings um ein Vielfaches besser, als noch im Vorgänger. Dies und die unterirdische Performance von Craftopia selbst auf der Series X, ganz zu schweigen vom sogenannten "Seamless World Update" das auf Xbox wohl nie kommt, könnten Hinweise sein, dass man die gestreckten Ziele mit Unity nicht erreichen konnte und Palworld somit eine Art Reboot mit UE ist.

Trotzdem bin ich über die Art und Weise der Kommunikation umd dem möglichen Aus für Craftopia enttäuscht. Gerne hätte ich ein so sauberes Craftopia gehabt, wie Palworld bereits jetzt ist, nur ohne die bunten Viecher. Die gehen mir persönlich nämlich ziemlich auf den Sack!
Mauswanderer
Beiträge: 2624
Registriert: 10. Jan 2022, 18:36

Re: Palworld (Pokemon meets Ark meets Zelda)

Beitrag von Mauswanderer »

Ein netter Zug wäre es gewesen, schlicht allen Besitzern von Craftopia kostenlos auch Palworld zu geben, wenn es eh eine Art "Quasi-Nachfolger" ist. Das hätte das Geschmäckle für mich (als außenstehendem Nicht-Craftopia-Spieler) entschärft.
Asgon
Beiträge: 175
Registriert: 13. Mai 2020, 16:55

Re: Palworld (Pokemon meets Ark meets Zelda)

Beitrag von Asgon »

Mittlerweile 15 Millionen verkaufte Steamversionen und 10 Millionen Game Pass Spieler.

Damit wäre man schon im Bereich der letzten Pokemon Releases und nicht mehr weit weg vom Allzeitrekord der Serie. Hoffen wir das der Pokemon Company in Tokio ein Licht aufgeht die Marke nicht weiter so zu "vernachlässigen".
Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 3943
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Palworld (Pokemon meets Ark meets Zelda)

Beitrag von Guthwulf »

Mauswanderer hat geschrieben: 11. Feb 2024, 18:46Ein netter Zug wäre es gewesen, schlicht allen Besitzern von Craftopia kostenlos auch Palworld zu geben, wenn es eh eine Art "Quasi-Nachfolger" ist. Das hätte das Geschmäckle für mich (als außenstehendem Nicht-Craftopia-Spieler) entschärft.
Stimmt. Das wäre ne sehr faire Geste gewesen. Finanziell müsste das nach dem Megaerfolg ja auch drin sein.
Asgon hat geschrieben: 26. Feb 2024, 11:38Mittlerweile 15 Millionen verkaufte Steamversionen und 10 Millionen Game Pass Spieler. Damit wäre man schon im Bereich der letzten Pokemon Releases und nicht mehr weit weg vom Allzeitrekord der Serie. Hoffen wir das der Pokemon Company in Tokio ein Licht aufgeht die Marke nicht weiter so zu "vernachlässigen".
Richtig glauben kann ich das nicht, aber es wäre zumindest zu hoffen. Wenigstens ein bissel...
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)
Antworten