Feierabendbier: Starship Troopers

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
XfrogX
Beiträge: 968
Registriert: 21. Jan 2017, 20:19
Kontaktdaten:

Re: Feierabendbier: Starship Troopers

Beitrag von XfrogX »

Habe doch eben extra nachgeguckt da wird gesagt das die bugs mit Plasma geschossen haben und damit einen Asteroiden auf die Erde gelenkt haben. Das erklärt ja auch sowas wie warum wusste man es nicht früh genug um den Asteroiden zu stoppen.

Also in den Nachrichten. Hab nicht nochmal den ganzen Film geguckt.
MrP
Beiträge: 489
Registriert: 26. Jun 2017, 20:59
Wohnort: Luzern

Re: Feierabendbier: Starship Troopers

Beitrag von MrP »

XfrogX hat geschrieben: 9. Feb 2024, 21:51 Habe doch eben extra nachgeguckt da wird gesagt das die bugs mit Plasma geschossen haben und damit einen Asteroiden auf die Erde gelenkt haben. Das erklärt ja auch sowas wie warum wusste man es nicht früh genug um den Asteroiden zu stoppen.

Also in den Nachrichten. Hab nicht nochmal den ganzen Film geguckt.
Ja das ist richtig aber sie haben ihn mit Plasma aus ihrem eigenen Orbit geschossen. Ganz am Anfang wird gezeigt, dass es einen Asteroidengürtel um Klendathu gibt welcher der Ursprung der Bugmeteoriten ist.
dvux
Beiträge: 15
Registriert: 8. Sep 2016, 12:59

Re: Feierabendbier: Starship Troopers

Beitrag von dvux »

Wenn man den Podcast so hört, hab ich das Gefühl man kann auch gleich Helldivers2 spielen. Selbes Gameplay, selbe Gegner und wohl ein besseres Progressionssystem und Gunplay :ugly:
ClaymoreX7
Beiträge: 12
Registriert: 31. Mai 2022, 23:10

Re: Feierabendbier: Starship Troopers

Beitrag von ClaymoreX7 »

@Andre @Jochen

Da ihr gerade wohl empfänglich für das fokussierte Gameplay auf das Killen von Bug-Horden seid :D kann ich euch wirklich das neu erschienene Helldivers 2 wärmstens empfehlen. Ein wirklich sehr spaßiges, ironisches, demokratisches Koop-Spiel mit Fokus auf Gameplay und natürlich mit keinerlei Ähnlichkeiten zu Starship Troopers ;) Falls ihr beiden Zeit dafür habt oder falls nicht eh schon geplant, zieht doch mal bitte in Erwägung dazu eine Viertelstunde oder wieder ein Feierabendbier zu machen. Mich würden eure Meinungen dazu wirklich sehr interessieren :)
Benutzeravatar
Dee'N'bee
Beiträge: 945
Registriert: 3. Sep 2016, 21:03

Re: Feierabendbier: Starship Troopers

Beitrag von Dee'N'bee »

ClaymoreX7 hat geschrieben: 11. Feb 2024, 21:48 @Andre @Jochen

Da ihr gerade wohl empfänglich für das fokussierte Gameplay auf das Killen von Bug-Horden seid :D kann ich euch wirklich das neu erschienene Helldivers 2 wärmstens empfehlen.
+1
raiod
Beiträge: 57
Registriert: 25. Feb 2019, 10:26

Re: Feierabendbier: Starship Troopers

Beitrag von raiod »

Jo, und am allerbesten spielt ihr das zu 4t und streamt es! :D
Benutzeravatar
Pac-man
Beiträge: 410
Registriert: 12. Mär 2017, 13:35

Re: Feierabendbier: Starship Troopers

Beitrag von Pac-man »

Danke für das Feierabendbier, den Titel habe ich schon lange auf meiner Wishlist. Und hiermit fliegt er auch leider wieder runter. Dass Bauen ein derart integraler Bestandteil des Spiels ist, war mir nicht klar. Damit kann ich überhaupt nichts anfangen.

Ein bisschen ungläubig gestutzt habe ich allerdings, als mir klar geworden ist, dass ihr diesen Koop Titel anscheinend nicht im Koop gespielt habt?! Oder hab' ich den Teil überhört?

Der Empfehlung von Helldivers 2 kann ich mich nur anschließen. Das ist quasi ein Starship Troopers Abklatsch in gut. Und ansonsten gibt es natürlich noch Deep Rock Galactic, wenn man im Koop Bugs metzeln möchte.
xaan hat geschrieben: 8. Feb 2024, 09:29 Mir fällt bei Heinlein auf, dass all die Dinge die seine Gesellschafts"utopie" als so human erscheinen lassen auf Annahmen zurückgeht, die mindestens fragwürdig sind. Die Erste ist der immerwährende Krieg. Das gesamte gesellschaftliche System kann nur funktionieren, solange der Dienst an der Waffe überhaupt möglich ist. Sollte der Krieg gegen die Bugs aus irgend einem Grund ein mal vorbei sein, bekommt diese Gesellschaft riesige Probleme.
[...]
Ich finde, dass gerade der erste Punkt im Buch sehr deutlich zwischen den Zeilen hevor scheint. Nämlich, dass die Menschen Kriege beginnen, um dieses System am Laufen zu halten. Das ist für mich auch das dystopische an dieser angeblichen Utopie. Heinlein spricht das nie direkt aus, aber bereits im ersten Kapitel wird z.B. mit den "Skinnies" ein weiterer Feind der Menschheit vorgestellt. Es ist durchaus vorstellbar, dass es weitere Feinde gibt, die im Buch nur nicht erwähnt werden. Für mich war beim Lesen ziemlich klar, dass dieses System nur durch Krieg am Leben erhalten werden kann. Gerade die Tatsache, dass Heinlein mir das nicht mit dem Holzhammer eintrichtert, sondern mich als Leser ernst nimmt, ist für mich das Gegenteil von Naivität.

Soweit ich mich noch an Details erinnern kann, heißt "Service" im Buch auch nicht automatisch Dienst an der Waffe. Gerade durch die Tatsache, dass keiner der "Service" leisten will abgelehnt werden darf, muss es auch andere Möglichkeiten geben diesen Dienst zu leisten. Jemand der Blind ist oder Jemand der keine Arme hat wird genau so genommen, wie der durchtrainierte, blonde und blauäugige Arier aus dem Film.
Ich habe auch nie verstanden, wie man bei einem derartigen Aufbau (Demokratische Wahlen, Menschenrechte, keine Unterdrückung von Minderheiten etc.) von einem faschistischen Regime sprechen oder Heinlein als Faschisten oder sein Werk als faschistisch bezeichnen kann. Das zeigt für mich immer wieder, dass Menschen das Buch entweder nicht gelesen habe oder nicht wissen was Faschismus bedeutet.
Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 9642
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Feierabendbier: Starship Troopers

Beitrag von Andre Peschke »

Pac-man hat geschrieben: 12. Feb 2024, 12:16 Ein bisschen ungläubig gestutzt habe ich allerdings, als mir klar geworden ist, dass ihr diesen Koop Titel anscheinend nicht im Koop gespielt habt?! Oder hab' ich den Teil überhört?
Doch, haben wir. Auch wenn das bei uns tatsächlich ja eher die Ausnahme ist, sogar bei Koop-Titeln. :D

Andre
Benutzeravatar
Pac-man
Beiträge: 410
Registriert: 12. Mär 2017, 13:35

Re: Feierabendbier: Starship Troopers

Beitrag von Pac-man »

Andre Peschke hat geschrieben: 12. Feb 2024, 15:11
Doch, haben wir. Auch wenn das bei uns tatsächlich ja eher die Ausnahme ist, sogar bei Koop-Titeln. :D

Andre
Ah, dann hab' ich das wohl wirklich überhört. Es klang' so als würdet ihr eure Erfahrungen vergleichen, wie bei den Tagebüchern.
Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 2789
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Feierabendbier: Starship Troopers

Beitrag von Jon Zen »

Peter hat geschrieben: 9. Feb 2024, 14:05 Bzgl. des Asteroiden gibt es drei Möglichkeiten:

3. Es war tatsächlich nur ein Asteroid aus dem Sonnensystem, der zufällig auf die Erde getroffen ist, was zu Propagandazwecken ausgenutzt wurde.
In der Zeit mit deren technologischem Stand, wo Starship Troopers spielt, sollte die Gefahr von natürlichen, gefährlichen Asteroiden gebannt sein. Normalerweise weiß man auch Jahrzente vor dem Einschlag, wie die Bahn des Asteroiden in etwa ist und könnte entsprechende Gegenmaßnahmen einleiten (Z.B. hat die DART Mission 2022 die Umlenkung eines kleinen Asteroiden getestet).

Also sollte No. 3 korrekt sein, dann wäre es ein "Filmfehler" (die Filmemacher hätten schlecht recherchiert). Dass die Aliens einen Asteroiden durch die Galaxie mit einer unbekannten Technologie durch das Universum "schleudern", klingt zwar genauso dämlich, aber plausibler. :ugly:
Ich glaube, dass der Film die Zuschauer bewusst im Unklaren lassen möchte, was Propaganda und was Realität ist.

Unglaubwürdig ist und bleibt die Einfältigkeit des Menschens, welcher Starship Troopers nicht als Satire erkennt. Das müssen Echsenmenschen sein. :lol:

Schöne Folge! Wer Starship Troopers Vibes möchte, sollte besser das RTS Terran Command spielen oder das goldige Buggos, wo man die menschliche Kolonien mit den Bugs ausrottet.

Edit: Die weibliche Hauptrolle Denise Richards wurde übrigens 2008 zum schlechtesten Bondgirl (Die Welt ist nicht genug) aller Zeiten gewählt, wofür sie 2000 ebenfalls eine goldene Himbeere als schlechteste Nebendarstellerin erhielt (neben Jar Jar Binks). Ehre, wem Ehre gebührt!
https://steamcommunity.com/id/Jon-Zen/ | Unsere Biervorräte schwinden dahin, Sire!
Benutzeravatar
Paul_Klee_1
Beiträge: 144
Registriert: 4. Jan 2022, 12:18

Re: Feierabendbier: Starship Troopers

Beitrag von Paul_Klee_1 »

Danke für die Folge. Toller Film...entwicklungsbedürftiges Game...ok.

Mhmmm wenn es nur so ein Game gäbe, welches das Bug-Ummähen und eine Satire wie in Starship Troopers präsentieren würde....

*Helldivers 2 Hust*
Antworten