André verlässt Gamstar

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 5398
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von Andre Peschke »

Sgt.Pepper hat geschrieben: Als ich das erste mal auf dich aufmerksam geworden bin ( irgendein YouTube Video ).
Wie unsympathisch du mir damals ab der ersten Sekunde vorgekommen bist. Deine Stimme, deine Ausstrahlung, deine Meinung, deine Fresse ( mit Verlaub ) ... :D
Das hat auch etwas mit Kameraerfahrung zu tun. Man hat als normaler Mensch oft kein so gutes Gefühl für seine Körpersprache und im normalen Gespräch kann man sich erklären, redet auch noch mal über was anderes und hat so viel mehr eine zweite Chance, als in einem Video. Ich hab am Anfang jedes meiner Videos angesehen und gedacht "boah...shit...wie seh ich aus?".

Dann kam ich ja von Krawall aus in eine ganz andere Kultur hinein. Da war ich es gewohnt stark zu ironisieren und im Zweifel sogar eher extra zuzuspitzen. Die GameStar-Community ist / war aber das beinahe völlige Gegenteil gewohnt gewesen. Da waren Redakteure eher stief und gekünstelt (was man ihnen dann auch zu einem gewissen Grad abgewöhnen musste). Da wirkt das in dem Umfeld natürlich "hart", was ich als "normal" verbucht hätte.

Das hat Jochen ja sogar zu einem gewissen Grad im Podcast erfahren müssen: Das er sich zumindest ein bisschen mehr zurücknehmen muss, als wenn wir privat sprechen, weil der Hörer (gerade der neue Hörer) den Menschen nicht kennt und dieser winzige Ausschnitt im Podcast dann oft ein ganz falsches Bild zeichnet.

Andre

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 5398
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von Andre Peschke »

Sgt.Pepper hat geschrieben: Als ich das erste mal auf dich aufmerksam geworden bin ( irgendein YouTube Video ).
Wie unsympathisch du mir damals ab der ersten Sekunde vorgekommen bist. Deine Stimme, deine Ausstrahlung, deine Meinung, deine Fresse ( mit Verlaub ) ... :D
Das hat auch etwas mit Kameraerfahrung zu tun. Man hat als normaler Mensch oft kein so gutes Gefühl für seine Körpersprache und im normalen Gespräch kann man sich erklären, redet auch noch mal über was anderes und hat so viel mehr eine zweite Chance, als in einem Video. Ich hab am Anfang jedes meiner Videos angesehen und gedacht "boah...shit...wie seh ich aus?" und hab das nach und nach korrigiert. Man muss da auch oft nochmal mehr erklären / einordnen, wie etwas gemeint ist - allein das hilft.

Dann kam ich ja von Krawall aus in eine ganz andere Kultur hinein. Da war ich es gewohnt stark zu ironisieren und im Zweifel sogar eher extra zuzuspitzen. Die GameStar-Community ist / war aber das beinahe völlige Gegenteil gewohnt gewesen. Da waren Redakteure eher stief und gekünstelt (was man ihnen dann auch zu einem gewissen Grad abgewöhnen musste). Da wirkt das in dem Umfeld natürlich "hart", was ich als "normal" verbucht hätte.

Das hat Jochen ja sogar zu einem gewissen Grad im Podcast erfahren müssen: Das er sich zumindest ein bisschen mehr zurücknehmen muss, als wenn wir privat sprechen, weil der Hörer (gerade der neue Hörer) den Menschen nicht kennt und dieser winzige Ausschnitt im Podcast dann oft ein ganz falsches Bild zeichnet.

Andre

Benutzeravatar
StarShadow
Beiträge: 29
Registriert: 21. Mai 2016, 04:46

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von StarShadow »

Sgt.Pepper hat geschrieben: Als ich das erste mal auf dich aufmerksam geworden bin ( irgendein YouTube Video ).
Wie unsympathisch du mir damals ab der ersten Sekunde vorgekommen bist. Deine Stimme, deine Ausstrahlung, deine Meinung, deine Fresse ( mit Verlaub ) ... :D
Genau so gings mir am Anfang in den ersten beiden Podcast´s mit Jochen.

Mittlerweile schlafe ich sogar mit seinem intellektuellen, scharfsinnigen „Gequassel“ (im positiven Sinne) regelmäßig ein. :)

Andre´ dagegen war mir gleich sympathisch. (komisch) :shock:

...

Benutzeravatar
HerrZwoelf
Beiträge: 73
Registriert: 19. Nov 2015, 20:55

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von HerrZwoelf »

Sgt.Pepper hat geschrieben:
Zunächst einmal ein Dankeschön meinerseits, für deine doch ziemlich ehrliche Antwort!


Ich habe damals alle, auf deinem Kanal veröffentlichen "Lost Feedback" Folgen angeschaut.
Auch die Live Feedback Folgen, habe ich alle gesehen!
Und jede einzelne Feedback Folge, fand ich grandios!!!
Ich hab die auch sehr gerne geschaut. Ist zwar ein bisschen off-topic, aber gibt es eigentlich noch mehr Aufzeichnungen? Twitch löscht die ja leider nach ner gewissen Zeit. Die Folge, bei der Elena dabei war, habe ich als überaus lustig in Erinnerung, die hätte ich ja gerne nochmal gesehen. :D
Sgt.Pepper hat geschrieben: Aber auch Ich möchte dir für die Zukunft, alles erdenklich gute wünschen. Egal welchen Weg du letztendlich einschlagen wirst. Auch wenn ich insgeheim hoffe, dass du der neue "Nudistenpapst" werden wirst. ..
Das hoffen wir alle. Obwohl.
StarShadow hat geschrieben: Genau so gings mir am Anfang in den ersten beiden Podcast´s mit Jochen.

Mittlerweile schlafe ich sogar mit seinem intellektuellen, scharfsinnigen „Gequassel“ (im positiven Sinne) regelmäßig ein. :)

Andre´ dagegen war mir gleich sympathisch. (komisch) :shock:

...
Beide sind ja verglichen mit anderen Formaten von Anfang an sehr stark mit dem Stammtischgedanken an ihren Podcast rangegangen und auch für mich war es ungewohnt, Leute so vom Leder ziehen zu hören. Vermutlich kam Andre da sogar als der Ausgeglichenere und Ruhigere rüber. Ich fand super, wie, ähem, meinungsstark der Podcast war und ist, vermutlich wird das aufgrund Andres Abgang bei Gamestar ja eher noch zunehmen, weil er ja unabhängiger sein wird. Bei Jochen hab ich das Gefühl, dass er sich da etwas zurückgenommen hat (Andre hat das oben ja schon erklärt), vielleicht bekommt ihm dieser Gesundheitstrip aber auch einfach nicht.

P.S.:Ich füge an, dass der letzte Halbsatz ironisch gemeint war, im Internet kommt das manchmal ja falsch rüber.
„Die Philosophen haben das Geld nur verschieden interpretiert. Es kommt aber darauf an, es zu verplempern.“

Benutzeravatar
Denny Röder
Beiträge: 84
Registriert: 31. Dez 2015, 23:13

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von Denny Röder »

Andre Peschke hat geschrieben:
Das hat auch etwas mit Kameraerfahrung zu tun. Man hat als normaler Mensch oft kein so gutes Gefühl für seine Körpersprache und im normalen Gespräch kann man sich erklären, redet auch noch mal über was anderes und hat so viel mehr eine zweite Chance, als in einem Video. Ich hab am Anfang jedes meiner Videos angesehen und gedacht "boah...shit...wie seh ich aus?" und hab das nach und nach korrigiert. Man muss da auch oft nochmal mehr erklären / einordnen, wie etwas gemeint ist - allein das hilft.

Dann kam ich ja von Krawall aus in eine ganz andere Kultur hinein. Da war ich es gewohnt stark zu ironisieren und im Zweifel sogar eher extra zuzuspitzen. Die GameStar-Community ist / war aber das beinahe völlige Gegenteil gewohnt gewesen. Da waren Redakteure eher stief und gekünstelt (was man ihnen dann auch zu einem gewissen Grad abgewöhnen musste). Da wirkt das in dem Umfeld natürlich "hart", was ich als "normal" verbucht hätte.

Das hat Jochen ja sogar zu einem gewissen Grad im Podcast erfahren müssen: Das er sich zumindest ein bisschen mehr zurücknehmen muss, als wenn wir privat sprechen, weil der Hörer (gerade der neue Hörer) den Menschen nicht kennt und dieser winzige Ausschnitt im Podcast dann oft ein ganz falsches Bild zeichnet.

Andre
Zum Thema Kameraerfahrung

Wie du damals ausgesehen hast ( und du dich selbst gesehen und eingeschätzt hast ) , sei jetzt einmal dahingestellt.
Für mich persönlich kommt es eher darauf an, dass die Person vor der Kamera, authentisch und ehrlich rüber kommt. Ich kann mich noch an das "Streitgespräch um GTA 5", mit Herrn Schwertel erinnern.
Da hast du ziemlich am Anfang vom Video, sein Hemd kritisiert. Und das obwohl dein eigenes Hemd, zur damaligen Zeit, nicht wirklich besser ausgesehen hat! :D
Aber vom auftreten her ( Style / Körperhaltung und allgemein die Mimik und Gestik ), hast du dich in den letzten Jahren, sehr zum positiven gewandelt.
Man gucke sich nur das aktuelle Video mit dir und dem Ben an!
Schick schick...Mit dem Hemd und dem Sport Jacket.

Zu deinem zweitem Absatz sei gesagt, dass ich genau diese Eigenschaft von dir und auch vom Jochen ( frei Schnauze etc. ), echt zu schätzen und lieben gelernt habe!

Dein letzter Absatz in Bezug zu Jochen, stößt mir ehrlich gesagt etwas übel auf! Es kann natürlich auch sein, dass ich das jetzt falsch interpretiert habe.
Aber sollte gerade der "neue Hörer", euch nicht so kennen lernen, wie ihr im Endeffekt auch seid?
Warum sich zurück nehmen?
Ihr seid, wer ihr seid.
Und genau aus diesem Grund, sind "wir" doch alle hier!
Weil ihr eben, kein Blatt vor den Mund nehmt.
Aber lassen wir das.....

Ich wünsche einen schönen Feierabend.....

Gruß
"Der ehrliche Pusher wird von Bullen umzingelt, doch beim klugen Panscher stets die Kasse klingelt!"

Benutzeravatar
Mr. Trombone
Beiträge: 396
Registriert: 15. Okt 2015, 16:56

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von Mr. Trombone »

Meine Reaktion auf diese Ankündigung bringe ich am Besten mit einem Bild drei bekannter Herren zum Ausdruck:
3 kleine Affen.jpg
3 kleine Affen.jpg (61.04 KiB) 3343 mal betrachtet
Und nein, ich weiß nicht, wieso Petra lachend applaudiert und Heiko grinst :o

Alles Gute für die Zukunft, Andre, und danke für die gute Arbeit sowie vielen Stunden der informativen Unterhaltung.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 5398
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von Andre Peschke »

Sgt.Pepper hat geschrieben:Dein letzter Absatz in Bezug zu Jochen, stößt mir ehrlich gesagt etwas übel auf! Es kann natürlich auch sein, dass ich das jetzt falsch interpretiert habe.
Aber sollte gerade der "neue Hörer", euch nicht so kennen lernen, wie ihr im Endeffekt auch seid?
Warum sich zurück nehmen?
Weil du deinem besten Freund einen schweinischen Witz erzählen kannst, aber nicht jemandem, den du gerade erst kennengelernt hat. Man muss beim Auftreten in der Öffentlichkeit ein paar Konzessionen machen und noch ein paar mehr, wenn man einen Podcast betreibt, bei dem all die Informationen, die Körpersprache vermittelt, nunmal wegfallen. Wenn ich sage "Du dummer Hurensohn" und dabei lächle, weiß der andere, dass ich das gerade sogar eher freundschaftlich meine und absichtlich einen brüsken Ausdruck benutze, um sozusagen ein humorvolles Kompliment auszusprechen. Sieht er das nicht, besteht eine Chance, dass er das ernst nimmt.

Wir sind schon wirklich sehr authentisch im Podcast, aber wir haben am Anfang noch ein paar Spielregeln missachtet, was uns für einen Teil der Hörer disqualifiziert hat - unnötigerweise. Wir können auf Hörer verzichten, die nur ihre eigene Meinung bestätigt haben wollen. Aber Leute unnötig vor den Kopf stoßen, wollen wir nicht. Nur absichtlich vor den Kopf stoßen.

Das wir da nach wie vor an der Grenze des Zumutbaren für manche operieren, belegen immer mal wieder auftauchende Kommentare. :D

Andre

Jochen

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von Jochen »

Wie Andre schon schön sagte: Wenn jemand ein Problem mit dem Gesagten hat, dann lieber aus den richtigen Gründen. Das ist weniger eine Frage des was als des wie. Dass uns Leute scheiße finden gehört gewissermaßen zum Konzept. Aber wenn sie uns aus den falschen Gründen scheiße finden, ist das doof. Wobei das zweifelsohne immer noch besser ist als gar nicht anzuecken.

Benutzeravatar
StarShadow
Beiträge: 29
Registriert: 21. Mai 2016, 04:46

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von StarShadow »

@Jochen

Genau. Wer deine Stimme und deine Art zu „paraphrasieren“ ;) nicht mag, wird dich höchstwahrscheinlich auch in Zukunft nicht mögen, egal wie sehr du dich vielleicht (aus Rücksicht auf irgendjemanden) zurücknimmst.

Ein scharfes Messer ist besser als ein stumpfes, was dann nur noch zum Honigbutterbrot schmieren taugt. Also weiter den Wetzstein drehen. Auch wenn ich manchmal nicht immer deiner Meinung bin.

Weiter so!

Gruß…

Benutzeravatar
Enlagom
Beiträge: 152
Registriert: 18. Dez 2015, 10:22

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von Enlagom »

Ich hätt da keine großen Bedenken. Ich glaube für Andre und Jochen ist ihr Projekt Podcast deshalb frisch und spannend, weil sie abseits der meisten Spielmedien Thesen aufstellen und Zusammenhänge analysieren können...mit machmal sehr klaren und manchmal überspitzten Worten. Würde das weg fallen wäre auch der Spaß am Hören dahin. Ich würd mich auch nie zu
einem Stammtisch gesellen, auf dem die aktuelle Politik des Landes nur gelobt würde, egal wie Scheiße sie ist (keine Ahnung ob so einer überhaupt existiert ;)

Benutzeravatar
Enlagom
Beiträge: 152
Registriert: 18. Dez 2015, 10:22

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von Enlagom »

Übrigens, als sehr neugieriger Mensch, wäre es natürlich schön, wenn ihr eine Folge zum Weggang Andres bei GS, bzw. eure weiteren (erweiterten?) Pläne eures Podcasts machen wollt.
In jedem Fall aber: Schade Andre, und noch schader für die Gamestar, die zukünftig auf deinen Input verzichtet. Alles Gute für Deine berufliche Zukunft!

Benutzeravatar
Yometheus
Beiträge: 150
Registriert: 18. Jan 2016, 13:41

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von Yometheus »

Oh man ... erst geht letzte Woche mein Rechner in die Grätsche und wenig später muss ich dann lesen das Andre die GS verlässt :shock:

Obwohl meine Abstinenz hier im Forum eher an ersterem Grund liegt, bin ich schon etwas baff. Seit Anfang 2015 - und noch mal doppelt so stark seit dem letzten halben Jahr - hat sich gerade die Videosektion der GS in eine Richtung entwickelt, die mir sehr gefallen hat: Pointierte, teilweise sogar richtig gute satirische Beiträge und spannende, informative Diskussionen, die sich aber trotzdem nicht bierernst nehmen. Und dafür braucht man nicht nur coole Ideen, sondern halt auch Leute, die diesen Spaß vor der Kamera auch entsprechend inszenieren können und sich dafür auch nicht zu blöd sind. Und gerade der Cheffe von GS, der das am besten konnte, geht? Schade schade schade. Aber natürlich auch alles alles Gute für die berufliche Zukunft!

Ich hoffe mal, das bedeutet für den Podcast nur gutes, wenn nicht sogar bestes. Und insgeheim habe ich die Vermutung, dass Andre einfach nur dem lieben Maurice hinterher eifert, wo er doch in Wahrheit seit jeher auf seine Skills im RTS neidisch war :lol: :lol: :lol: Mögen die Verschwörungstheorien ihr Unwesen treiben!
Rhetorik-Tipp: Diskussionen gewinnt man leichter, indem man ruhig und sachlich bleibt und eine Pistole vor sich auf den Tisch legt.

Benutzeravatar
Denny Röder
Beiträge: 84
Registriert: 31. Dez 2015, 23:13

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von Denny Röder »

Andre Peschke hat geschrieben:
Sgt.Pepper hat geschrieben:Dein letzter Absatz in Bezug zu Jochen, stößt mir ehrlich gesagt etwas übel auf! Es kann natürlich auch sein, dass ich das jetzt falsch interpretiert habe.
Aber sollte gerade der "neue Hörer", euch nicht so kennen lernen, wie ihr im Endeffekt auch seid?
Warum sich zurück nehmen?
Weil du deinem besten Freund einen schweinischen Witz erzählen kannst, aber nicht jemandem, den du gerade erst kennengelernt hat. Man muss beim Auftreten in der Öffentlichkeit ein paar Konzessionen machen und noch ein paar mehr, wenn man einen Podcast betreibt, bei dem all die Informationen, die Körpersprache vermittelt, nunmal wegfallen. Wenn ich sage "Du dummer Hurensohn" und dabei lächle, weiß der andere, dass ich das gerade sogar eher freundschaftlich meine und absichtlich einen brüsken Ausdruck benutze, um sozusagen ein humorvolles Kompliment auszusprechen. Sieht er das nicht, besteht eine Chance, dass er das ernst nimmt.

Wir sind schon wirklich sehr authentisch im Podcast, aber wir haben am Anfang noch ein paar Spielregeln missachtet, was uns für einen Teil der Hörer disqualifiziert hat - unnötigerweise. Wir können auf Hörer verzichten, die nur ihre eigene Meinung bestätigt haben wollen. Aber Leute unnötig vor den Kopf stoßen, wollen wir nicht. Nur absichtlich vor den Kopf stoßen.

Das wir da nach wie vor an der Grenze des Zumutbaren für manche operieren, belegen immer mal wieder auftauchende Kommentare. :D

Andre
Das Ihr beiden authentisch seid, steht mMn außer frage!
Aber die von dir aufgezählten Argumente, sind schon plausibel, keine Frage.
Ich kann dieses "zurück nehmen" dank deiner Antwort, nun besser nachvollziehen als vorher.
Es leuchtet auf jeden fall ein.
Ich denke zwar nicht, dass es so kommen wird aber ich hoffe halt, dass ihr euch mit steigender Hörer Zahl nicht verstellen werdet, nur um mehr Zuhörer an Land zu ziehen.
So wie ich euch kenne und einschätze, wird das wohl auch nicht passieren!
Zuletzt geändert von Denny Röder am 25. Mai 2016, 19:50, insgesamt 1-mal geändert.
"Der ehrliche Pusher wird von Bullen umzingelt, doch beim klugen Panscher stets die Kasse klingelt!"

Benutzeravatar
Denny Röder
Beiträge: 84
Registriert: 31. Dez 2015, 23:13

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von Denny Röder »

Yometheus hat geschrieben: Und dafür braucht man nicht nur coole Ideen, sondern halt auch Leute, die diesen Spaß vor der Kamera auch entsprechend inszenieren können und sich dafür auch nicht zu blöd sind. Und gerade der Cheffe von GS, der das am besten konnte, geht?
Andre und Spaß inszenieren?
Ach hör doch auf..... :D
Was würde wohl Mr. O dazu sagen?

http://m.imgur.com/a/RVxlC

Was würde wohl Herr S. , dazu sagen?

http://imgur.com/xmf1w5e
"Der ehrliche Pusher wird von Bullen umzingelt, doch beim klugen Panscher stets die Kasse klingelt!"

Benutzeravatar
Philsen
Beiträge: 88
Registriert: 28. Mai 2016, 14:10

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von Philsen »

2 Dinge:

1. Andre ich finde es bemerkenswert wie offen du hier über das Thema kommunizierst. Natürlich ist jedem klar dass du da gewisse Grundsätze wahren musst und uns Interna aus deinem Privat- und Berufsleben eigentlich gar nichts angehen. Trotzdem lässt du uns nicht ganz doof da stehen, was ich wirklich gut finde.

2. Ich war wirklich geschockt von deinem Weggang. Eigentlich war ich das immer wieder wenn meine Lieblingsredakteure gingen (Fabian Siegismund, Christian Schmidt, Martin Deppe, Gunnar Lott), allerdings gibt es zwischen denen und dir einen gewaltigen Unterschied: Du bist nicht zu ersetzen.

Nach Christian Schmidt gab es mit Micha Graf und später mit Jochen immer einen wirklich gut schreibenden Redakteur. Fabian war gegen Ende leider nur noch Battlefield Fanboy und Gunnar in der Außendarstellung kaum noch präsent, was den Abgang etwas erträglicher machte.

Du bist allerdings momentan das Gesicht der Gamestar. Du bist in den News, du bist in den wichtigen (und guten) Gesprächsrunden, hast eine leitende Position und wirst von der Community wirklich sehr geschätzt. Aber am wichtigsten: Du bist immer kritisch, egal ob es nun um die eigene Arbeit geht, um Spiele oder um den eigenen Verlag. Man merkt einfach dass du schon viele Jahre in dieser Branche bist und quasi schon alles mitgemacht hast.

Weder Sebastian Stange noch Michi Obermeier (welche ich beide sehr schätze) kann ich mir als Nachfolger vorstellen da beide bei weitem nicht so branchenerfahren und kritisch sind. Ich finde dieser Hintergrund gab dir auch immer eine gewisse Autorität.

Die Gamestar hat sich diesmal wirklich Schaden zugefügt, da kann Heiko im Forum erzählen was er will.

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3276
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von Vinter »

Heiko kennt seit ein oder zwei Jahren eh keinen anderen Modus mehr als "von allem kritiklos begeistert". :lol: Auf dessen Aussagen würde ich mich eh nicht mehr verlassen... dem könnteste auch einen Haufen Regenwürmer hinstellen und er würde dir erzählen, dass seien die besten Spaghetti, die er je gegessen hätte..... und davon mal ab: NATÜRLICH muss er bei solchen Interna sagen, dass von nun an alles nur NOCH besser wird.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 5398
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von Andre Peschke »

Philsen hat geschrieben:1. Andre ich finde es bemerkenswert wie offen du hier über das Thema kommunizierst. Natürlich ist jedem klar dass du da gewisse Grundsätze wahren musst und uns Interna aus deinem Privat- und Berufsleben eigentlich gar nichts angehen. Trotzdem lässt du uns nicht ganz doof da stehen, was ich wirklich gut finde.
Wenn es nach mir ginge, würde ich das gerne ganz offen diskutieren. Ich war ja schon immer der Meinung, das Transparenz und Offenheit in unserem Berufsstand unabdingbare Qualitäten sind. Das hat natürlich Grenzen im Privaten. Aber wer sich als Journalist betätigt, hat damit immer zu einem gewissen Grad auch eine Verantwortung - je größer die Plattfrom, desto mehr. Ich habe mich zumindest immer zu 100% bemüht, dem gerecht zu werden.
Philsen hat geschrieben:2. Ich war wirklich geschockt von deinem Weggang. Eigentlich war ich das immer wieder wenn meine Lieblingsredakteure gingen (Fabian Siegismund, Christian Schmidt, Martin Deppe, Gunnar Lott), allerdings gibt es zwischen denen und dir einen gewaltigen Unterschied: Du bist nicht zu ersetzen.
Hach, wäre schön, wenn das stimmte. Aber am Ende ist jeder, wenn nicht ersetzlich, dann verzichtbar. Es wird keine vier Wochen dauern, dann haben mich 99% der Leser auf der Gamestar wieder vergessen und es würde mich sehr, sehr wundern, wenn es wie bei Christian Schmidt auch noch nach Jahren ab und an Menschen gibt, die dort meinen Weggang beklagen. Der Zeitraum war zu kurz, der Zeitpunkt nicht mehr der gleiche und Christian ist nunmal auch Christian.

Aber es freut mich trotzdem zu hören, dass es ein paar Leser gibt, die mich dort vermissen werden. Man will ja in unserem Job etwas schaffen, dass anderen Menschen genauso etwas bedeutet, wie einem selbst. Da müsste ich lügen, um zu behaupten, dass mir nicht jedes Posting dieser Art wohl tut. :)

Andre

Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1316
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von Lurtz »

Vinter hat geschrieben:Heiko kennt seit ein oder zwei Jahren eh keinen anderen Modus mehr als "von allem kritiklos begeistert". :lol: Auf dessen Aussagen würde ich mich eh nicht mehr verlassen... dem könnteste auch einen Haufen Regenwürmer hinstellen und er würde dir erzählen, dass seien die besten Spaghetti, die er je gegessen hätte..... und davon mal ab: NATÜRLICH muss er bei solchen Interna sagen, dass von nun an alles nur NOCH besser wird.
Was soll man als Chefredakteur einer Zeitschrift, auf deren Website seit Monaten Betrüger- und Erotikwerbung läuft, auch anders sagen?

Ich gönne Heiko als Gamestar-Veteran den Posten. Allerdings beneide ich ihn keineswegs darum. Wenn man von der mehr als zwielichtigen Werbung und der seit Jahren nicht mobil funktionsfähigen Seite und Apps auf das Gesamtkonstrukt schließt, dürfte das eine ziemliche Schlangengrube sein.

Benutzeravatar
TNousy
Beiträge: 18
Registriert: 12. Mai 2016, 05:07

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von TNousy »

Was soll man als Chefredakteur einer Zeitschrift, auf deren Website seit Monaten Betrüger- und Erotikwerbung läuft, auch anders sagen?
Ähm...., du weisst dass du selber verantwortlich bist welche Werbung auf der Seite erscheint. Die Werbung wird nicht von Gamestar aufgeschaltet sondern nur die Fläche zur Verfügung gestellt. Eine weitere Firma schaltet dort dann Werbung auf, basierend auf deinen Web-Gewohnheiten. :lol:

Benutzeravatar
ClassicBlue
Beiträge: 18
Registriert: 1. Apr 2016, 18:49

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von ClassicBlue »

Hallo,
Wie wahrscheinlich die meisten hier bedauer ich den Weggang von Andre, sehr sogar. Stange, Peschke und Oberpflaume - das hat funktioniert. ;)
Andre hat maßgeblich zur notwendigen Online-Erweiterung der Gamestar beigetragen. Im "long run" wieder es das sein, was ihn für die Gamestar zum "Christian" dieser Zeit machen sollte (und wird).
Andre Peschke hat geschrieben:Es wird keine vier Wochen dauern, dann haben mich 99% der Leser auf der Gamestar wieder vergessen und (...).
Andre
Als Nobody, der die Gamestar seit Jahren verfolgt kann ich nur sagen, dass es womöglich auf 99% der aktiven Poster zutreffen könnte, allerdings nicht auf jene, die sich eigentlich nie zu Wort melden.
Ich persönlich, und sicherlich auch einige der anderen Nobodys welche nie kommentieren, möchte mich bei dir (und natürlich deinem Partner mit dem besseren Biergeschmack) für die harte Arbeit bedanken. Es wird zwar spannend sein zu sehen, wie die Gamestar damit umgehen wird, allerdings wäre es mir deutlich lieber, wenn es nicht (so früh) dazu gekommen wäre. Der "Umbruch" kommt zu früh, eure zukünftigen Projekte wären sehr spannend gewesen. Ich hoffe zumindest auf eine weitere Zusammenarbeit des Trios für große Events (z. B. E3, die tolle Berichterstattung zuvor wurde ja bereits angesprochen).

In diesem Sinne: Einem Peschke bleibt man treu ( solange er nicht Wirtschaftsberater wird ;) )

Antworten