André verlässt Gamstar

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1280
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von Lurtz »

TNousy hat geschrieben:
Was soll man als Chefredakteur einer Zeitschrift, auf deren Website seit Monaten Betrüger- und Erotikwerbung läuft, auch anders sagen?
Ähm...., du weisst dass du selber verantwortlich bist welche Werbung auf der Seite erscheint. Die Werbung wird nicht von Gamestar aufgeschaltet sondern nur die Fläche zur Verfügung gestellt. Eine weitere Firma schaltet dort dann Werbung auf, basierend auf deinen Web-Gewohnheiten. :lol:
Ja, diese Ausrede kommt von der Gamestar auch immer. Die Betrüger- und Pornowerbung hat aber tatsächlich nichts mit den Surfgewohnheiten zu tun (nebenbei bin ich Plus-User und sehe damit sowieso keine Werbung, aber die Beiträge im Forum sprechen Bände).

Es ist schon komisch dass es viele Seiten wie Computerbase gibt, die es schaffen trotz der vermieteten Werbeflächen seriöse Werbung zu schalten, die zudem nicht permanent kaputt ist. Also entweder die oder Webedia machen was falsch...

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3220
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von Vinter »

TNousy hat geschrieben:basierend auf deinen Web-Gewohnheiten. :lol:
Auch wenn man Inkognito Pornos schaut, kommt auf GameStar äußerst zwielichtige Werbung ;)

Benutzeravatar
Felidae
Beiträge: 143
Registriert: 22. Mai 2016, 17:49
Wohnort: NRW

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von Felidae »

Es macht mich echt betroffen, dass Andre geht. Wie viele andere auch hatte ich den Eindruck, dass sich der Gamestar-Kanal in letzter Zeit stark verbessert hat und ich glaube, dass Andre maßgeblich dazu beigetragen hat. Früher habe ich mir die Videos nur gelegentlich angeguckt, inzwischen schaue ich sie regelmäßig.
Andre Peschke hat geschrieben: Es wird keine vier Wochen dauern, dann haben mich 99% der Leser auf der Gamestar wieder vergessen und es würde mich sehr, sehr wundern, wenn es wie bei Christian Schmidt auch noch nach Jahren ab und an Menschen gibt, die dort meinen Weggang beklagen. Der Zeitraum war zu kurz, der Zeitpunkt nicht mehr der gleiche und Christian ist nunmal auch Christian.

Aber es freut mich trotzdem zu hören, dass es ein paar Leser gibt, die mich dort vermissen werden. Man will ja in unserem Job etwas schaffen, dass anderen Menschen genauso etwas bedeutet, wie einem selbst.
Ich denke, dass sehr viele Gamestar-Zuschauer/Leser dich in guter Erinnerung behalten werden. Zudem sind deine Videos ja nach wie vor auf dem Kanal abrufbar und werden somit auch in Zukunft noch angeschaut. Schon alleine die Unboxings haben ja einen gewissen Kult-Status. Und dass es eine Menge Leute gibt, die deinen Abschied bedauern beweisen die Beiträge hier und im Gamestar-Forum. Auch bei Youtube liest man in den Kommentaren, dass viele Leute geschockt sind und dass ihnen bewusst ist, was sie an dir hatten.
Ich wünsche dir nur das Beste für deine Zukunft Andre. Man muss es mal so sehen: Du hast, obwohl du im Vergleich zu anderen Redakteuren noch nicht so lange bei der Gamestar warst, echt viel erreicht und wie du siehst auch viele Leute für dich gewinnen können. Darauf kannst du stolz sein.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 5263
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von Andre Peschke »

Lurtz hat geschrieben:Ja, diese Ausrede kommt von der Gamestar auch immer. Die Betrüger- und Pornowerbung hat aber tatsächlich nichts mit den Surfgewohnheiten zu tun (nebenbei bin ich Plus-User und sehe damit sowieso keine Werbung, aber die Beiträge im Forum sprechen Bände).
Die Sache mit dieser Schrottwerbung ist nun wirklich nichts, für das man Heiko verantwortlich machen sollte. So wie man es mir erklärt hat(!), kommt das so: Die Anzeigen für diesen "Verdiene 4000€ von Daheim"-Quatsch kommen über die Restplatzvermarktung auf die Seite. Kurz gesagt, den billigsten Ramsch, den es unter den Anzeigen so gibt. Zugleich aber ein wichtiger Posten für große Webseiten. Die kriegen ihre riesige Reichweite nämlich zu einem Teil zu herkömmlichen Preisen verkauft. Den Rest füllen sie mit Google-Ads auf, oder anderen Werbe-Zulieferern, die oft über Werbe-Auktionsplattformen befüllt werden (so bekommt die Webseite sozusagen zum jeweiligen Zeitpunkt noch den maximalen Preis pro Tausend Einblendungen, den der Markt gerade hergibt).

Die zwielichtigen Anzeigen sind aber selbst auf diesen Plattformen unerwünscht. Deswegen werden sie dort bereits heimlich eingeschleust. Sei es, dass die Anzeige erst ganz anders aussieht und dann im letzten Moment abgeändert wird, über gehackte Zuspieldienste etc. Das ist in etwa wie die Spam-Email der Werbebranche: Du blacklistest eine und fünf andere, leicht veränderte, sind schon da.

Die einzige Chance für das Portal ist daher, die Restplatzvermarktung ganz abzuschalten, was dann aber gerade in Zeiten, in denen bei der Internetwerbung ohnehin ein großer Preisdruck besteht, schwer machbar ist. Ergo versucht man sein Bestes, um die Werbung auszusieben, was aber eine ziemliche Sisyphosarbeit sein dürfte.

Ein Teil der Anzeigen, die pornografisch anmuten, führen übrigens zu Artikeln von Stern.de und Konsorten. Weil die unbeliebtesten Restplätze so billig verramscht werden, schalten inzwischen große Publikumsseiten dort Werbung für einzelne Artikel, wie zB "Mit diesen Fotos versuchen Stars dem Bodyshaming zu begegnen" und da ist dann eine nackte Kardashian-Tochter oder dergleichen auf dem Bild.

In der öffentlichen Kommunikation war die Gamestar da aber wie so oft zu unbeweglich. Man denkt zu oft "Aber da haben wir doch im Forum vor zwei Wochen drauf geantwortet", als ob das die Leute heute noch alle mal eben finden würden.

Andre

Jochen

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von Jochen »

Ich habe das Thema/die Diskussion nicht verfolgt - aber die Erklärung ist super :mrgreen:

Miller734
Beiträge: 77
Registriert: 29. Mai 2016, 10:41

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von Miller734 »

Ich wünsche dir alles gute für die Zukunft!

Egal was du in Zukunft machst, solange es öffentlich ist, werde ich es verfolgen.


Also darf ich "meine" Gamestar bald begraben. War meine erste Spielezeitschrift und wird wohl auch meine Letzte sein. Ob es wohl diese tollen 20+ min Videos über einen Sachverhalt in Zukunft noch geben wird?. Der Rest der Website ist ein Trümmerfeld, gekaufte "Anzeigen Storys" in den Highlights, gruselige Tweets bei Twitter, über die News rede ich mal nicht...
Nun ja, muss ich halt mein Gamestar Plus Geld auf die Patreon Summe umverteilen.

In diesem Sinne, erlangt bitte die Weltherrschaft möglichst Schnell!


Gruß Daniel

Benutzeravatar
TNousy
Beiträge: 18
Registriert: 12. Mai 2016, 05:07

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von TNousy »

Nun ja, muss ich halt mein Gamestar Plus Geld auf die Patreon Summe umverteilen.
Werd ich genau so machen :D Da ich aber noch 2 Monate Laufzeit bei Gamestar habe und ich momentan Fronarbeit für meine Masterarbeit leiste werde ich erst nach dem Gamestar Abo auf Patreon wechseln.

Benutzeravatar
MrZwicky
Beiträge: 78
Registriert: 17. Jan 2016, 11:43

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von MrZwicky »

Als treuer Podcast Hörer find ich es nicht schlimm, wenn André die gamestar verlässt. Uns bleibt er ja treu! Zum Thema Werbung auf gamestar kann ich nur sagen, dass ich die abgeschaltet habe als Plus-Mitglied. Anfangs dachte ich, ob dass sich überhaupt lohnt? Aber nie wieder Werbung ist sehr angenehm! Dann ist es mir egal, welche anzeigen dort geschaltet sind.

Die große Frage allerdings bleibt, wie lang kann die Redaktion noch überleben? Als größtes deutsches Spielemagazin nur etwa 50.000 Leser im Vergleich zu über 350.000 Leser Anfang der Nuller-Jahre?

grandsam3
Beiträge: 27
Registriert: 29. Mär 2016, 17:20
Kontaktdaten:

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von grandsam3 »

Schade das Andre geht. Fand die Diskussionsvideos in denen er nicht drin war immer uninteressant. Am liebsten habe ich die Unboxings gesehen.

Viel Glück...ich drück dir alle Daumen, das der nächste Job in allen Punkten besser ist.

bluraydisc
Beiträge: 12
Registriert: 25. Mai 2016, 16:58

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von bluraydisc »

Möchte mich jetzt auch mal an der "virtuellen Kranzniederlegung" beteiligen.

Finde es wirklich sehr schade, dass der Andre die GameStar verlässt. Seine Videos waren für mich eigentlich der Grund, dass ich mich mehr und mehr für die GS interessiert habe. Egal ob mir das Thema von einem Video gefallen hat oder nicht, sobald's von/mit Andre war war das schon Grund genug zum anschauen.

Gerade in den letzten Tagen hat man schon gemerkt, dass sich der Andre (besonders bei den News) nochmals ordentlich ins Zeug gelegt hat. Hoffe morgen auf eine grandiose und geschichtsträchtige Abschluss-Sendung der News gemeinsam mit dem Obermeier.

Vielleicht ist aber jetzt dann wiedermal Zeit für ein Video gemeinsam mit dem Heider? Würd mich auf alle Fälle über ein paar neue Heider VS. freuen.

Alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft Andre!
"Niemals durch Boshaftigkeit oder Verschwörung erklären, was einfach durch Inkompetenz erklärt werden kann."

Benutzeravatar
StarShadow
Beiträge: 28
Registriert: 21. Mai 2016, 04:46

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von StarShadow »

Ein schönes Zitat von JimRaynor aus dem GSForum...

Zu Beginn schickte er sich an, GameStars "most hated" Redakteur zu werden, schlussendlich verlässt er das Magazin als wahre Legende und Communityliebling.
Bye Andre und alles Gute für deine Zukunft!


Dem kann ich nur zustimmen. ;)


PS. 01.06.16 Herzlich willkommen! Maurice Weber is in the house.
Zuletzt geändert von StarShadow am 1. Jun 2016, 05:32, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
atdi
Beiträge: 1
Registriert: 31. Mai 2016, 15:17
Wohnort: Gresten, Niederösterreich

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von atdi »

Als alter Schnellmerker habe ich diesen bedauerlichen Umstand erst durch das letzte GS-News-Video, die mich verwirrende Verabschiedung darin und die darauf folgende Recherche wirklich mitbekommen. Sehr, sehr, sehr, sehr schade! Jetzt muss ich mir meine allwöchentliche(?) Dosis Peschke wohl hier abholen - Asche über mein Haupt, dass ich das nicht ohnehin schon längst mache. Andererseits hätte ich so nur etwas verloren, ohne dafür etwas anderes hinzuzugewinnen. :D
Wie dem auch sei, ich wünsche dir, André, jedenfalls alles Gute und hoffe, dass man dich auch bald mal wieder wo sehen kann, auch wenn es nur in einem Overwatch-Porno sein sollte ...
rock 'n' roll can save your soul ...

Salamibrot
Beiträge: 1
Registriert: 31. Mai 2016, 15:31

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von Salamibrot »

Hallo!
Auch ich finde es extrem schade, dass André die GameStar verlässt.
Er und Sebastian Stange sind/waren für mich das Herz von GameStar. Folgen von GameStar TV mit euch beiden waren immer absolute Highlights!
Jedenfalls bin ich erst durch die Meldung, dass André GameStar verlässt auf diesen Podcast hier gekommen und was soll ich sagen: PlusAbo wird gekündigt, Podcast wird unterstützt ;)

Benutzeravatar
ZERNICHTER
Beiträge: 73
Registriert: 2. Apr 2016, 23:47

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von ZERNICHTER »

Hier das (Abischieds-)Video von Andre und Michi http://www.gamestar.de/videos/news,100/ ... 88819.html

MadMax
Beiträge: 4
Registriert: 31. Mai 2016, 21:20

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von MadMax »

Hey Andre,
ich verfolge das was du so machst jetzt schon seit den letzten Jahren von Krawall und fand deine Art von Artikel immer toll. Einfach aus dem Grund weil sie sich super gelesen haben und anders waren als der Großteil der heute erscheinenden Artikel. Dann wie du bei der Gamestar deine Videos immer auf eine humorvolle und teilweise leicht ironische Art gemacht hast war richtig unterhaltsam. So hab ich wirklich jedes Video von dir gerne gesehen, auch wenn ich es anfangs schade fand, dass du keine Artikel mehr schreibst. So haben schließlich deine Videos dies mehr als wieder gut gemacht. Ohne jetzt noch groß auszuschweifen will ich nur kurz und knapp sagen: Bleib wie du bist! Und lass dich nicht verbiegen, du bist echt ein toller Typ.

Ich hoffe wir werden uns in Zukunft etwas häufiger auf deiner Website begegnen. Hab mich deswegen hier erstmal angemeldet, kann einfach nicht genug von deiner Art der Unterhaltung bekommen :D

bangoskank
Beiträge: 1
Registriert: 31. Mai 2016, 21:05

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von bangoskank »

Hi, ich war gefühlt 100 Jahre Leser von PCG und GS, verfolge beide aber beinahe nur noch über YT und da muss ich sagen, hast du in dieser kurzen Zeit dafür gesorgt, dass die PCG einfach mal vernichtend geschlagen wird. Ka in welchem Umfang du für das letztlich ausgestrahlte Material verantwortlich warst, aber allein die Videos mit dir haben schon ausgereicht mMn. Man (oder besser gesagt ich) will einfach keine stocksteifen Menschen dabei zusehen, wie sie irgendwelche Floskeln daher reden, was leider viel zu oft der Fall ist. Die Art des Humors ist natürlich Geschmackssache, aber ich bin der Meinung, dass du da wunderbar die Mitte getroffen hast (in Relation zum Format natürlich). Podcasts find ich öde, deswegen werd ich wohl nix mehr neues von dir hören aber in Vergessenheit gerätst du trotzdem nicht, deine Unboxing Videos sind in meinen Favoriten und selbst bei hundertsten anschauen werden gewisse Videos wie zB das zu TESO nicht langweilig. Zukünftige "Unboxer" können nur scheitern, Fakt :) Gruß Ben

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von Dostoyesque »

;)
nuffsaid.png
nuffsaid.png (178 KiB) 3531 mal betrachtet
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2833
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von derFuchsi »

In einem Anflug von Nostalgie alte Videos von und mit Ex-Gamestar Redakteuren anschauen... seufz

Andre interviewt einen Jochen voller Pläne und Hoffnungen.
https://www.youtube.com/watch?v=fRNR3RPIQSc

Andre und Christian
https://www.youtube.com/watch?v=KkSW7gdvyaA

Hier noch eine sehr interessante Reihe übrigens auf die ich neulich erst gestoßen bin. Ebenfalls lauter bekannte Gesichter.

Christian und Gunnar höre ich mit ihrem Stay4ever Podcast ebenfalls sehr gerne. Podcasten ist anscheinendl generell ein tolles Hobby für Aussteiger ;) (Spieleveteranen).
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

DerMannMitDemHeft
Beiträge: 4
Registriert: 11. Mär 2016, 20:54

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von DerMannMitDemHeft »

Lieber André,

ich möchte mich nun auch noch kurz zu Deinem Weggang äußern.

Meine ersten Eindrücke, die ich von Dir bei der GameStar sammeln konnte, waren zunächst überhaupt nicht gut: Ich empfand Dich als einen unsympathischen Trampel sondergleichen. Da war die bis zu diesem Zeitpunkt eher „gediegen“ wirkende Stammbelegschaft, in der Du wie ein wilder Derwisch mit Deinem Auftreten durchgepflügt bist. Das passte für meinen Geschmack erst einmal nicht ins Gesamtbild.

Wie gut, dass von diesen Ersteindrücken nichts mehr übrig ist. Um mal einen Lieblingsspruch von Heiko Klinge zu widerlegen: Es gibt sehr wohl eine zweite Chance für einen ersten Eindruck. Ich möchte hier kurz ein Lob aussprechen. Ich finde es absolut herausragend, was unter Deiner Leitung im Videobereich entstanden ist. Neben den tollen Feedback-Folgen entstanden in Deiner Zeit unüberschaubar viele erstklassige Videos und Formate, die zumindest im Videobereich des Spielejournalismus ihresgleichen suchen. Ganz großes Kino! Dein Auftreten vor der Kamera und Dein unfassbares Wissen über die Branche haben mich dabei jedes Mal aus Neue beeindruckt.

Sowohl hier im Podcast als auch bei der GameStar habe ich von Dir den Eindruck gewonnen, dass Du aus dem Spielejournalismus mehr herausholen wolltest als reine Produktberichterstattung. Ein hehres Ziel und vielleicht auch etwas, das sich viele Leser zumindest insgeheim wünschen. Ich fand diese Herangehensweise stets bemerkenswert und bin froh, dass ich Deinen Gedanken und Einstellungen zu diesem Thema zumindest in Form dieses Podcasts noch weiter folgen darf.

Mir wirst Du jedenfalls, vielleicht im Gegensatz zu den von Dir prognostizierten 99% der GameStar-Leser, sehr wohl noch lange im Gedächtnis bleiben. Und auch wenn Christian Schmidt eben Christian ist und Gunnar eben Gunnar, so bleibt André Peschke eben auch André. Eines habt ihr für mich persönlich in Bezug auf die GameStar gemeinsam: Von jedem von euch hatte ich den Eindruck, dass ihr das Medium Computerspiele und auch den Spielejournalismus weiterbringen oder zumindest erfrischen wolltet, aber an festgefahrenen Strukturen gescheitert seid (@Jochen: Den gleichen Eindruck hatte ich bei Dir auch, um diese List zu vervollständigen). Das ist einerseits schade, andererseits aber auch eine Chance, um neue Strukturen aufzubauen, in denen genau das möglich ist.

Vielleicht noch eine kleine Anekdote zum Schluss: Dein Feedback-Live-Video mit Reiner Hauser war der Ausgangspunkt für die Ereignisse, die meinen Besuch bei der GameStar im Januar ermöglichten. Unser Treffen im Eingangsbereich ist mir bis heute im Kopf geblieben (vielleicht kannst Du Dich ja noch erinnern). Gerne hätte ich mich auch ausführlicher mit Dir unterhalten – vielleicht ergibt sich dazu ja irgendwann noch einmal die Gelegenheit.

Ich wünsche Dir auf Deinem weiteren Weg alles Gute und viel Erfolg beim schnellstmöglichen Erringen der Weltherrschaft!

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2833
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: André verlässt Gamstar

Beitrag von derFuchsi »

Eins verstehe ich an der ganzen Sache noch nicht ganz.
Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe hat Andre grob gesagt gekündigt weil Entscheidungen getroffen wurden die er so nicht mittragen wollte.

Also wenn ich eine Art Traumjob hätte, meine Arbeit gerne mache und mich ich gut mit meinen Kollegen verstehe und auch sonst alles stimmt kündige ich doch nicht Hals über Kopf bloß weil ich mit einer Entscheidung von oben bzw einer Mehrheitsentscheidung nicht einverstanden bin. Ich denke ich würde mich erstmal durchbeißen und schauen ob die Entscheidung wirklich so schlecht war und ob man sich vielleicht eines Anderen besinnt falls dem so sein sollte. Und falls ich alles wirklich so schlimm fände würde ich erst kündigen wenn ich irgendwo anders einen Job in der Tasche hätte. Sich als Arbeitsloser irgendwo bewerben ist keine gute Ausgangsposition und baut auch irgendwie unnötigen persönlichen Druck auf. Solange ich mein sicheres Einkommen habe werfe ich das doch nicht weg.

Aber vielleicht sehe ich das zu sehr aus der Sicht eines gewöhnlichen Angestellten / Arbeiters. Mag sein dass es bei dieser Art kreativen / künstlerischen Job so nicht funktioniert. Kreativität und Unzufriedenheit funktioniert vermutlich nicht gut.
Als normaler Angestellter tut man halt was getan werden muss, ob man sich dabei wohl fühlt interessiert niemanden solange die Arbeit ordentlich erledigt wird.

Aus meiner Sicht der Dinge müsste es also ziemlich arg krachen damit ich mich gezwungen sähe direkt meinen Job zu kündigen. So in der Art dass ich mit der Entscheidung moralisch überhaupt nicht zurecht käme. Aber die Gamestar wird ja im Videobereich wohl kaum auf Kinderarbeit in Bangladesh zurückgreifen wollen oder sowas...

Nun ja, eine befriedigende Antwort darauf werde ich vermutlich nicht bekommen weil Andre ja nicht spoilern darf was hier die genauen Gründe waren.
Zuletzt geändert von derFuchsi am 1. Jun 2016, 16:29, insgesamt 2-mal geändert.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Antworten