Kapitelmarken

Hier bitte alle Diskussionen rein zu Dingen, die sich um Ausbau und Verbesserung unseres Angebots drehen.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Lars Rühmann
Beiträge: 54
Registriert: 25. Mai 2017, 17:54
Kontaktdaten:

Re: Kapitelmarken

Beitrag von Lars Rühmann » 19. Jul 2018, 19:04

Hallo,

ich war letzte Woche im Urlaub und schneide und editiere wieder seit vergangenem Montag. Einige der Folgen von letzter Woche hatte ich deshalb nicht in der Hand, sodass es schon sein kann, dass die Kapitelmarken / Timecodes mal nicht dabei waren.

Außer bei Ausnahmefolgen, die dafür nicht geeignet sind, gilt auch weiterhin: Die Timecodes stehen ab nun immer im RSS- Feed und den Website-, bzw. Patreonbeiträgen und SoundCloud im Beschreibungstext. Ich weiß nicht im Detail, was letzte Woche los war. Kapitelmarken zu erstellen ist tatsächlich aber relativ aufwändig, wenn man bedenkt, wie viele Themenbereiche in der Post- und Preproduction parallel auch bedacht und bearbeitet werden müssen: Die Eingabe, Formatierung und der Rendering- Prozess bei auphonic, als auch überhaupt eine Gliederung aus einem Fließtext heraus aufzustellen- und zwar zeitgleich, während man live abhört, schneidet, repariert und auch mastert- das kostet z. B. mich, der sich anders als Andre, Jochen und Sebastian überhaupt keinen Kopf um Inhaltsvorbereitung oder Moderation machen muss, schon nicht unerheblich mehr Zeit als vorher, als Kapitelmarken noch kein Thema waren.

Deshalb möchte ich mich an dieser Stelle schützend davorstellen und sagen, dass das gerade als Nicht-Tonmann, der eigentlich sein Hauptaugenmerk auf gute Inhalte und nicht die Postproduktion legen muss und auch sollte, sehr aufwändig werden kann. Da die drei meine fehlende Arbeit letzte Woche zusätzlich zu ihrem Normalprogramm aufgefangen haben, möchte ich an dieser Stelle um Rücksicht bitten.

Noch einmal zusammenfassend: Die Timecodes sind unabhängig davon auch seit der angesprochenen Weltherrschaft als Kapitelmarken in die mp3s integriert. Das Problem ist hier aber, dass sie nicht von jedem Player in diesem Format erkannt werden- Probleme machen da nach meinem jetzigen Kenntnisstand der VLC, iTunes und der Mediaplayer. Zwar würde das m4a- Format hier weniger Probleme machen. Aber da gilt, was Andre gesagt hat: Eine Umstellung ist aus technischen Gründen gerade leider nicht möglich.

Danke und liebe Grüße,
Lars

Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 510
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: Kapitelmarken

Beitrag von SebastianStange » 19. Jul 2018, 19:10

NobodyJPH hat geschrieben:
15. Jul 2018, 07:26
Andre Peschke hat geschrieben:
14. Jul 2018, 23:42
Seb ging es am Freitag gesundheitlich nicht gut und er hat trotzdem das Magazin noch durchgezogen. Dabei vermutlich die Kapitelmarken vergessen´.
Zur Klarstellung: Die Kapitelmarken sind da, Sebastian spricht das ja sogar in der Folge an. Es geht den Hörern hier um die Timecodes im Beschreibungstext, für die Apps bzw. Programme, die mit den Kapitelmarken nicht klarkommen.
Also ich hab die Kapitelmarken noch nie auch im Beschreibungstext mit drin gehabt, sondern immer nur mit in die MP3 codieren lassen, bei der Audio-Produktion. Mir war nicht klar, dass die bei manchen Leuten nicht funktionieren und werde sie fortan auch noch in den Beschreibungstext packen.

Cheers,
Sebastian

lnhh
Beiträge: 1149
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Kapitelmarken

Beitrag von lnhh » 18. Sep 2018, 07:18

Fyi, mit ios 12 kann die Apple Podcastapp jetzt auch mit Kapitelmarken umgehen. Unterhalb der Zeitscrollbar ist ein Dropdown mit den Abschnitten zur Auswahl.
Fuck Tapatalk

Antworten