Was spielt ihr zurzeit?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 828
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Varus »

Habe mir gestern mal unbedarft Mega Man 11 gekauft, weil ich Lust auf was herausforderndes hatte. Ich hatte bisher keine Berührungspunkte mit der Reihe und hatte nur gehört, die Spiele seien schwer und lassen sich präzise steuern. Nach drei Stunden kann ich beides bestätigen. Mega Man steuert sich unglaublich genau und slick, sobald man die aufs notwendigste reduzierte Steuerung drin hat (Laufen, Schießen, Springen, Blutgrätsche). Wenn ich das richtig mitbekommen haben ist das "Gear-System" neu in der Reihe. Mit den Schultertasten kann man entweder die Zeit verlangsamen oder seine Schusskraft erhöhen. Mir macht vor allem die Slow.Motion großen Spaß und ich will gar nicht wissen wie schlecht ich ohne dieses Feature wäre. :oops:

Für den ersten Boss habe ich wie gesagt drei Stunden gebraucht. In den ersten anderthalb Stunden wahrscheinlich, habe ich den Boss nicht mal zu Gesicht bekommen. Ich habe immer wieder schöne Erfolgserlebnisse, wenn ich eine schwierige Passage das erste Mal schaffe einen der Zwischenbosse umhaue etc. Der Boss (Brick Man :D ) hat mich glaube 2 oder 3 mal ganz knapp noch fertig gemacht. Gerade eben habe ich ihn gepackt.

Jetzt habe ich seine Waffe und kann Steine regnen lassen. Mal schauen wie sich das Spielt^^.
I'm Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet.

Benutzeravatar
Frostkaktus
Beiträge: 236
Registriert: 14. Okt 2015, 13:44
Wohnort: Hamburg

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Frostkaktus »

Tropico 6 <3
Und das Chaos sprach zu mir: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen."
Ich lächelte und war froh. Und es kam schlimmer.

Benutzeravatar
Fu!Bär
Beiträge: 295
Registriert: 12. Apr 2018, 15:57

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Fu!Bär »

Guthwulf hat geschrieben:
30. Sep 2018, 10:37
Hier ein paar meiner ersten Screenshots als Anschauungsmaterial, wie gut Forza Horizon 4 tatsächlich aussieht:
SpoilerShow
Bild
Hahaha, mit dem Cabrio durch den Schnee! :D

Benutzeravatar
Fu!Bär
Beiträge: 295
Registriert: 12. Apr 2018, 15:57

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Fu!Bär »

Klagsam hat geschrieben:
29. Sep 2018, 20:52
Ich habe festgestellt, dass mein heiss geliebter Entwickler Zachtronics industries ein neues Spiel heraus gebracht hat: ExaPunks.
Auch von mir vielen Dank für den Tipp. SpaceChem habe ich geliebt!

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 1263
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Alienloeffel »

Varus hat geschrieben:
3. Okt 2018, 12:43
Habe mir gestern mal unbedarft Mega Man 11 gekauft, weil ich Lust auf was herausforderndes hatte. Ich hatte bisher keine Berührungspunkte mit der Reihe und hatte nur gehört, die Spiele seien schwer und lassen sich präzise steuern. Nach drei Stunden kann ich beides bestätigen. Mega Man steuert sich unglaublich genau und slick, sobald man die aufs notwendigste reduzierte Steuerung drin hat (Laufen, Schießen, Springen, Blutgrätsche). Wenn ich das richtig mitbekommen haben ist das "Gear-System" neu in der Reihe. Mit den Schultertasten kann man entweder die Zeit verlangsamen oder seine Schusskraft erhöhen. Mir macht vor allem die Slow.Motion großen Spaß und ich will gar nicht wissen wie schlecht ich ohne dieses Feature wäre. :oops:

Für den ersten Boss habe ich wie gesagt drei Stunden gebraucht. In den ersten anderthalb Stunden wahrscheinlich, habe ich den Boss nicht mal zu Gesicht bekommen. Ich habe immer wieder schöne Erfolgserlebnisse, wenn ich eine schwierige Passage das erste Mal schaffe einen der Zwischenbosse umhaue etc. Der Boss (Brick Man :D ) hat mich glaube 2 oder 3 mal ganz knapp noch fertig gemacht. Gerade eben habe ich ihn gepackt.

Jetzt habe ich seine Waffe und kann Steine regnen lassen. Mal schauen wie sich das Spielt^^.
Ich würde zu gerne wissen, was Kenner der Reihe dazu sagen. Ich hadere noch, da ich für 20 Euro ja auch die ersten X Teile nachholen könnte. Bisher habe ich nur die Hauptreihe gespielt. Mein erstes Videospiel war Megaman 2, von daher bin ich da sehr interessiert, aber auch skeptisch.

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1366
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Guthwulf »

Fu!Bär hat geschrieben:
4. Okt 2018, 08:42
Guthwulf hat geschrieben:
30. Sep 2018, 10:37
Hier ein paar meiner ersten Screenshots als Anschauungsmaterial, wie gut Forza Horizon 4 tatsächlich aussieht:
SpoilerShow
Bild
Hahaha, mit dem Cabrio durch den Schnee! :D
Na aber hallo! Muss man doch auch mal voll ausnutzen, das man in ner virtuellen Welt rumfährt... :whistle:

Was mich vom Forza Horizon 4 und Black Desert spielen derzeit aber stark abhält, ist Azur Lane. Irgendwie hat mich der "Waifu Collector / Bullethell Shooter / Rollenspiel / Visual Novel / Schiffe versenken"-Mix gepackt und durch ständige Events, geht einem auch nie der Inhalt aus. Auch ohne die Events hätte ich aber eh noch sooo viel zu tun, um die Sammlung zu vervollständigen, bessere Ausrüstung zu craften und meine Schiffe weiter zu entwickeln.


LINKS: Zwischen Missionen gibts in der Regel typische Visual Novel Passagen. Die im Screenshot gehört zu einem Event, der mit seiner eigenen "Story" (und Minikampagne) daherkommt, die natürlich nicht den allerkleinsten Sinn macht. Aber immerhin ist der Zeichenstil ganz hübsch und man kann sich die Visual Novel Passagen auch nach dem Ende des Events nochmal angucken, da sie im Archiv gespeichert werden.

RECHTS: Meine HMS Hood (ein britischer Schlachtkreuzer), die ich oft als Flagschiff in meinen Flotten nutze und die mir insb. auch im PvP sehr gute Dienste leistet. Man sieht hier ein Beispiel für die zahllosen (vollvertonten) Dialogzeilen, die den Schiffen ihre eigene "Persönlichkeit" geben. Zu jedem Charakter wird auch immer der verantwortliche Künstler sowie die Sprecherin angegeben. Außerdem sieht man am Herzen oben, das sie sich inzwischen in mich verliebt hat. Der Rest sind die typischen Charakterwerte und ihr aktuelles Equipment.

Bild

Zuerst in mich verliebt hatte sich allerdings die "IJN Atago", ein schwerer Kreuzer der japanischen Marine. In diesem Fall kann man sein Schiff bzw. Waifu dann auch "heiraten" (was natürlich auch weitere Ingameboni, neue Dialogzeilen und oft auch einen eigenen Hochzeitsskin/-sprite) mit sich bringt. Für die Heirat braucht man einen Hochzeitsring, den es im Rahmen einer Quest als Belohnung gibt und den man ihr dann mit der Touchsteuerung des Smartphones auch tatsächlich "auf den Finger" schiebt. Die Atago habe ich in ihrem "Sommerskin" zum Altar geführt. Und ja, das is alles genauso bekloppt, wie es klingt...

Bild

LINKS: Ein Beispiel für einen Super Rare Drop aus einer der frühen Kampagnenmissionen. Da Azur Lane sehr f2p freundlich ist, bekommt man viele Sachen mit etwas Glück einfach so als Loot, in Events, als Questbelohnungen oder aus dem erstaunlich fairen Gacha des Spieles. Hier ist die höchste Seltenheitsstufe nicht hinter einer Paywall versteckt und bedeutet zudem auch nicht automatisch, dass das Schiff besonders gut ist. Zu den stärksten Zerstörern gehören bspw. die Startschiffe. Und alle Schiffe lassen sich nützlich verwenden und ausbauen. Es hängt außerdem auch immer von der Flottenkomposition, deren Synergien und der konkreten Mission ab, wie gut man in den Kämpfen abschneidet.

RECHTS: Abseits des massiven "Fanservice" kann das Spiel allerdings auch inhaltlich in Missionen grenzwertig werden. Missionen in der Hauptkampagne haben ab und zu auch reale Schlachten als "Vorbild", so wie auch Schiffe in der Regeln nicht nur den Namen ihres realen Vorbilds tragen sondern in den Werten und Ausrüstungsslot auch grob nach deren realen Eigenheiten gestaltet sind. Hier eine frühe Mission vom Anfang des Spiels, die sich auf den Angriff der Japaner im zweiten Weltkrieg auf Pearl Harbour bezieht. Man spielt dann zwar die US-Seite, aber trotzdem. In einem Spiel, wo Schiffe durch (gerne sehr "suggestiv" in Pose gesetzte) Anime-Charakterere verkörpert werden, sich dann auf eine Tragödie wie die Schlacht um Pearl Harbour zu beziehen... Das is vor allem auch schade, weil der Rest des Spiels genau weiß, was für ein Unsinn es ist und sich nie wirklich ernst nimmt.

Bild
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

AntjeBa
Beiträge: 25
Registriert: 2. Okt 2018, 19:19
Wohnort: Frechen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von AntjeBa »

Da ich gerade der Arbeit geschuldet nicht mehr allzu viel zocken kann, hole ich abends gerade gerne mal meine Nintendo-Mini-Edition aus dem Schrank und schwelge beim Spielen der alten Games in Erinnerung.. :)

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 892
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dicker »

Prey
Das Spiel hätte besser Neuroshock oder so heißen sollen. Wirklich grandios. Es hat seine Schwächen, aber das Gesamtpaket ist so verdammt stimmig.

- hammer Atmosphäre und schöne kleine Geschichten, die erzählt werden (E-Mails, Audio Logs und Enviromentel Story Telling)
- vielfältige Vorgehensweisen möglich, es gibt fast immer mehr als zwei Wege zum Ziel (zum Glück lässt einen das Spiel selber Erforschen und bindet einem nicht alles auf die Nase)
- Entscheidungen und Optionen, die man z.T. noch nicht mal als solche wahrnimmt
- Sehr guter Einstieg, zum Ende mehrere Möglichkeiten das Spiel zu beenden und dann noch ein mega Endtwist (hab ich nicht kommen sehen, stellt alles auf den Kopf, einfach nur gut)
- Erkunden wird gefördert und belohnt (Gloo Kanone)

Ein paar Sachen stören leider sehr:
- lange, sehr lange Ladezeiten
- im letzten Drittel des Spiels kaum was neues (keine neuen Gegner, Waffen oder Gebiete)
- Kampfsystem nur mittelmäßig und z.T. nicht gut gebalanct

Insgesamt trotzdem eine 9/10. Das Spiel hat mehr Aufmerksamkeit verdient.

Benutzeravatar
Fu!Bär
Beiträge: 295
Registriert: 12. Apr 2018, 15:57

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Fu!Bär »

Guthwulf hat geschrieben:
4. Okt 2018, 09:35

Was mich vom Forza Horizon 4 und Black Desert spielen derzeit aber stark abhält, ist Azur Lane. Irgendwie hat mich der "Waifu Collector / Bullethell Shooter / Rollenspiel / Visual Novel / Schiffe versenken"-Mix gepackt und durch ständige Events, geht einem auch nie der Inhalt aus.
Deshalb liebe ich diesen Thread. Wenn jemand mit so Nischen-Spielen daher kommt und ausführlich berichtet. :clap:
Da passen die Fotos auch gut rein, um ein Eindruck vom Spiel zu gewinnen! Danke Guthwulf und Danke Asien für deinen abgedrehten Geschmack!

Freitag
Beiträge: 375
Registriert: 12. Mär 2017, 22:04

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Freitag »

Ich habe heute tatsächlich zum ersten Mal die Hautpstory von Morrowind beendet. Und hui, kann man an dem Spiel viel kritisieren. Es zeigt aber schön die Stärken und Schwächen der Elder Scrolls Reihe bis heute auf. Mäh sind: Hauptstory, Questdesign, Kampfsystem, Inszenierung & Animationen, Levelsystem, Balance (bin komplett overpowered und unfassbar reich) und wahrscheinlich noch einiges mehr. Toll ist dafür einfach die Spielwelt und die Freiheit zu machen, was ich möchte. Enttäuschend ist dagegen das Gefühl, sich durch eine Gilde nach ganz oben zu arbeiten und am Ende quasi nichts zu bekommen. Die Questgeber fallen weg, ansonsten hat es Null Auswirkungen, ob ich eine Gilde leite oder nicht.
Angenehm fand ich übrigens das Fehlen von Minimap und Wegpunkten. Die Wegbeschreibungen sind nicht immer ausreichend, aber es macht mehr Spaß, als in der Spielwelt mit Symbolen zugeworfen zu werden.
Die beiden Addons werde ich mir nun auch noch vornehmen, aber mich zügig durch die Main Quests bewegen. Herausforderungen gibt es keine mehr und entdeckt habe ich das meiste bereits früher. Eventuell werde ich danach sogar nochmal Oblivion und Skyrim installieren, dann aber nur für Diebesgilde und Dunkle Bruderschaft.

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 3049
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Desotho »

Derzeit Forgotton Anne.
Die Optik ist natürlich fantastisch bei dem Spiel, ich mag aber auch dass man bei der Story offenbar nicht der Gute ist. Ich habe das Spiel allerdings nach einer Stunde neu gestartet, weil ich schuen wollte ob ich den Rebellen am Anfang leben lassen kann.

Negativ (vielleicht bin ich aber auch einfach zu doof):
- Die eine Schalterart war bisher immer eine Hoch/Runter Sache. Plötzlich kann man sie auch noch anders nutzen bzw. mehrfach und kontinuierlich drücken ohne dass ich darauf einen Hinweis habe.
- Bei zwei Rätseln habe ich mich in eine Sackgasse manövriert, was einfach zu beheben gewesen wäre. Da half nur zurück ins Startmenü und dann den Abschnitt mit allen Gesprächen nochmal machen - ärgerlich.

Aber alles in allem will ich wissen wie es weitergeht, welche verschrobenen Charaktere das Spiel noch bietet und was mich am Ende erwartet.
El Psy Kongroo
Meine Rübenpreise: https://stalks.io/u/desotho

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 1210
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von IpsilonZ »

Bloodborne ist ein anstrengendes Spiel. Aber entgegen meiner Befürchtungen komme ich doch immer noch gut voran und habe auch immer noch richtig Lust jedes neue Gebiet zu erkunden. Und davon stehen mir gerade schon wieder angenehm viele zur Verfügung.
Auch wenn ich finde, dass Central Yharnam das interessanteste Gebiet vom Levelaufbau war, schafft es das Spiel echt mich immer wieder zu faszinieren. Sei es damit, wie es seine Geschichte und seine Geheimnisse langsam offenbart oder wie es Verbindungen zwischen verschiedenen Gebieten schafft. Wenn man in einem gefühlt weit entfernten Gebiet vor eine kleine unauffällige, abgeschlossene Tür tritt und dann bemerkt, dass diese anscheinend direkt zu der Brücke führt, auf der man seinen ersten Bosskampf hatte... extrem cool. Die Kämpfe sind natürlich auch nachwievor großartig und nach anfänglicher Skepsis war ich eh schnell begeistert von der Idee der "Trick Weapons". Gerade renne ich die meiste Zeit mit dem Kirkhammer rum, sehr cooles Ding.

Aber eigentlich wollte ich gar nicht wegen Bloodborne hier posten (trotz des merklich immer noch hohen Mitteilungsbedürfnisses.. :D ).
Da Bloodborne wie gesagt anstrengend ist und ich nach Arbeit höchstens mal den Nerv hab n Stündchen mich in eine neue, aber nicht ZU stressige Gegend zu wagen, spiele ich grad nebenbei auf dem Smartphone Alto's Odyssey.
Ein wie ich finde wirklich sehr schönes und leicht zugängliches Spiel. Alto's Odyssey ist der Nachfolger von Alto's Origi...sorry... Alto's Adventure das ich damals auch schon gespielt hatte und sehr mochte. Man surft mit einer Figur durch Sand und muss dabei über Abgründe springen, Tricks machen (Flips, Wallrides etc.) und das alles lässt sich sehr angenehm mit nur einem Finger steuern. Man tippt auf den Bildschirm, man springt. Man hält den Finger auf dem Bildschirm, man macht nen Flip (und lässt rechtzeitig loss um nicht auf dem Kopf zu landen). Nach und nach spielt man verschiedene Fahrer frei, die dann zum Beispiel schnellere Flips machen, Doppelsprünge können etc.
Es ist nicht wirklich anspruchsvoll aber ich finde es unheimlich entspannend. Die Soundkulisse ist sehr nett und die Grafik mMn beeindruckend. Es gibt sogar einen Tag-Nacht-Rhythmus und so Dinge wie Regen oder Sandstürme.

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3217
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Desotho hat geschrieben:
4. Okt 2018, 18:39
Derzeit Forgotton Anne.
Die Optik ist natürlich fantastisch bei dem Spiel, ich mag aber auch dass man bei der Story offenbar nicht der Gute ist. Ich habe das Spiel allerdings nach einer Stunde neu gestartet, weil ich schuen wollte ob ich den Rebellen am Anfang leben lassen kann.

Negativ (vielleicht bin ich aber auch einfach zu doof):
- Die eine Schalterart war bisher immer eine Hoch/Runter Sache. Plötzlich kann man sie auch noch anders nutzen bzw. mehrfach und kontinuierlich drücken ohne dass ich darauf einen Hinweis habe.
- Bei zwei Rätseln habe ich mich in eine Sackgasse manövriert, was einfach zu beheben gewesen wäre. Da half nur zurück ins Startmenü und dann den Abschnitt mit allen Gesprächen nochmal machen - ärgerlich.

Aber alles in allem will ich wissen wie es weitergeht, welche verschrobenen Charaktere das Spiel noch bietet und was mich am Ende erwartet.
Ich habe das Spiel sehr gemocht <3

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2665
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Heretic »

Virginia

Atmosphärisch wirklich ganz großes Kino. Hätte ich anfangs nicht gedacht, der Grafikstil ist doch etwas gewöhnungsbedürftig. Die Story hat mich insgesamt gut unterhalten, auch wenn sie stellenweise zu gewollt schwurbelig wirkt. Da war jemand ganz gewaltig auf dem David Lynch-Trip. Ich musste mehr als einmal an "Mulholland Drive" denken. Und die Barszene ist eine mehr als offensichtliche "Twin Peaks"-Hommage. Macht aber nix, denn es hat funktioniert. :mrgreen:

Harry Tuttle
Beiträge: 215
Registriert: 23. Mär 2018, 23:02

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Harry Tuttle »

Ich bin gerade tief vergraben in Wasteland 2. Unfassbar umfangreiches Western-Endzeit-Fallout-Szenario mit Xcom artigen, rundenbasierten Kämpfen. Ich hatte am Anfang ne harte Zeit mich in das Spiel einzuarbeiten, aber wenn man Mal die taktischen Kniffe raus hat, macht es richtig Spaß. Und das Spiel ist gespickt mit lauter kleinen, feinen Details, wie Billboards bei denen beim vorbeilaufen plötzlich eine Ziffer runterfällt. Ich bin sehr begeistert.

Benutzeravatar
Tengri Lethos
Beiträge: 385
Registriert: 17. Jun 2017, 16:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Tengri Lethos »

Harry Tuttle hat geschrieben:
6. Okt 2018, 12:36
Ich bin gerade tief vergraben in Wasteland 2. Unfassbar umfangreiches Western-Endzeit-Fallout-Szenario mit Xcom artigen, rundenbasierten Kämpfen. Ich hatte am Anfang ne harte Zeit mich in das Spiel einzuarbeiten, aber wenn man Mal die taktischen Kniffe raus hat, macht es richtig Spaß. Und das Spiel ist gespickt mit lauter kleinen, feinen Details, wie Billboards bei denen beim vorbeilaufen plötzlich eine Ziffer runterfällt. Ich bin sehr begeistert.
Ich mochte es auch sehr gerne, bis zu einem bestimmten Zeitpunkt, an dem das Spiel mich durch den Entzug einer für mich sehr wichtigen Ressource (möchte nicht spoilern, daher so vage) ganz kalt erwischt hat und ich dementsprechend neu hätte starten müssen / wollen.
Und leider ist das Kampfsystem meiner Meinung nach deutlich schlechter als die beiden neueren Xcoms.

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 1177
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Jon Zen »

Need for Speed (2015/16er Version, PC)

Bild

Der Reboot von Need for Speed orientiert sich an der NFS-Underground-Reihe, dessen zweiter Teil (von 2004) ich damals hoch und runter spielte. Andere Inspirationsquellen sind NFS 3 Hot Pursuit (Polizei und Autos) und vor allem Most Wanted (Story, Autos), welches schon damals versuchte Underground mit Polizeiverfolgungsjagden und Story zu verbinden.

Als 10 jähriger war NFS Underground 2 mein Lieblingsspiel. Ich habe es mehrmals durchgespielt und jedes Auto ausprobiert und nach Stärke gelistet. Unverständlicherweise dämmte EA das optische Tuning nach diesem Teil ein. Most Wanted bot dagegen nur noch wenig Möglichkeiten.
In Need for Speed wurden nun endlich wieder viele optische Tuning Teile (davon ein guter Teil originale Herstellerteile) hinzugefügt. Es gibt tatsächlich sogar noch mehr Möglichkeiten die Autos optisch zu tunen. Vor allem die sogenannte "Folien" (Lackierung und Detail-Folien) lassen sich individuell konfigurieren, oder man lädt sich Hervorrgende von einem Community Hub einfach herunter.

Bild

Meine damaligen Hauptkritikpunkte zu NFS Underground 2 waren:
  • zu wenig Story / kein richtiges Ende
  • keine Luxussportwagen
  • keine Polizeijagden
  • nervige Geländewagenrennen
Genau das merkte wohl auch EA bei seinem Reboot und setzte überall an:
Statt langsame Geländewagen, gibt es Luxussportwagen (Nissan GTR, Ferrari F 458 Italia, Porsche, Lamborghini, McLaren, etc.). Dazu kommen noch ältere Autos, wie der Lamborghini Diablo SV, welcher NFS 3 Hot Pursuit Veteranen bekannt sein dürfte.
Leider hat man von einigen Automarken sehr viele ähnliche Modelle aufgeführt (Nissan, BMW, Porsche), was den Fokus auf das Wesentliche verwischt. So hatte NFS Underground 2 mehr verschiedene Autos im Portfolio.

Polizeijagden gibt es, allerdings spielen sie bei meinem Spielstand (33%/10 Stunden) nahezu keine Rolle und sind keine Herausforderung. Nichts im Vergleich zu der Neuauflage von NFS Hot Pursuit (2010) oder Most Wanted.

Der letzte Punkt war die Story. Underground 2 schaffte es (für mich damals als 10 jähriger) eine passende Underground-Racing-Atmosphäre aufzubauen, trotz eigentlich fehlender Story. Ich hoffte dennoch, dass es eine geben würde, wurde allerdings am Ende bitter enttäuscht.
Die Erzählweise von Need for Speed wäre selbst meinem 10 jährigen Ich zum Fremdschämen gewesen. Die deutsche Synchronisation ist auf unterstem Niveau. Auf Englisch lässt sich das Spiel nicht separat von den anderen Origin Spiele einstellen. Hier wird auf möchtegern-cool gemacht, was schlicht und einfach nicht funktioniert. Jede Zwischensequenz ist peinlich und man hofft, dass man nicht gesehen wird, wenn man das schaut.

Was waren die Stärken von NFS Underground 2?
  • Soundtrack
  • Rennen
  • Rennvarianz
  • Tuning
  • Progressionssystem
  • Nette Open World
Tuning, Open World, Progression und die Rennvarianz sind überaus gelungen. Der Soundtrack ist leider schwächer als der vom Original und hält sich im Vergleich spürbar zurück.

Die Rennen sind leider viel zu einfach (auf das erste Drittel des Spiels bezogen). Ich habe noch nie ein Rennspiel gespielt, welches einen, trotz Gummiband-KI so einfach gewinnen lässt. Die größte Gefahr ein Rennen doch noch zu verlieren ist, dass man sich auf den Kursen verfährt oder nicht weiß, welchen Rennmodus man gerade fährt (es gibt sehr viele).
Verfahren konnte man sich in Need for Speed Underground 2 nicht - damals gab es transparente Wände, die die Richtung anzeigten, wo ansonsten Kreuzungen waren. Bei NFS fährt man stattdessen nach Navi, bzw. folgt fetten Pfeilen, die am Boden angezeigt werden. Optisch sind sie ein Graus.
Man fährt also gegen sich selbst, um mit einem schicken Auto, mit Eleganz und Perfektion die Kurse zu bewältigen. Kurven driftet man häufig.

Bild

Durch die permantente Onlineanbindung (es befinden sich immer etwa 8 Fahrer auf einem Server), kann man diese aber ebenfalls zu den Rennen einladen, um auch bessere Belohnungen zu erhalten. Logischerweise gewinnt dann meist der, der das beste Auto hat, was die Multiplayerrennen im Storymodus relativ sinnlos machen. Trotzdem machen andere "echte" Fahrer die Welt glaubhafter.

Fazit: Es ist ein Spiel, für virtuelle Tuning-Liebhaber, für Spieler die den Spaß aus der eigenen fahrerischen Perfektion und Eleganz ziehen, anstatt sich mit KI Kontrahenten zu messen. Außerdem sieht es richtig gut aus.

Bild
Zuletzt geändert von Jon Zen am 7. Okt 2018, 22:35, insgesamt 1-mal geändert.
https://steamcommunity.com/id/Jon-Zen/ | Unsere Biervorräte schwinden dahin, Sire!

Benutzeravatar
Feamorn
Beiträge: 1089
Registriert: 20. Mai 2017, 23:12
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Feamorn »

Für viele mag das recht trivial sein, aber ich habe eben endlich, im x-ten Anlauf, Father Gascoigne in Bloodborne besiegt! :)
Das ist jetzt mein, ich glaube, dritter Anlauf mit dem Spiel (meine Cleric Beast Trophy ist vom 1. Mai 2016... Das war im erste Anlauf, dann gab es diesen Sommer noch einen und nun den Dritten) und dafür, dass ich alles bis Gascoigne zunehmend einfach bis trivial empfand hing ich an dem Burschen eigentlich viel zu lange. Allerdings finde ich durchaus auch jetzt noch, dass der Schwierigkeitsgrad bei dem Bosskampf plötzlich ziemlich in die Höhe schnellt, zumindest was die dritte Phase angeht. Es gibt bis dahin keinen Gegner, der ähnlich schnell und brutal agiert, weshalb mich da regelmäßig die Panik erwischt hat und ich dann entweder nicht ausgewichen bin oder in die falsche Richtung oder an ein paar Grabsteinen hängen blieb usw. usf. (es ist mega-frustrierend, wenn man den Boss regelmäßig bis kurz vor tot runterprügelt und dann wieder drauf geht).
Naja, das ist jetzt vorbei und das Gefühl diese Hürde endlich genommen zu haben war ganz schön erhebend! :)

PS: Disclaimer, ich spiele das Spiel nicht blind, habe damals ein Let's Play geguckt, als ich noch dachte, dass ich mir nie eine PS4 kaufen werde, Bloodborne hat dann dafür gesorgt, dass ich es doch tue. Umso trauriger, dass ich das Spiel jetzt zwei Jahre quasi in der Ecke liegen hatte, weil ich Gascoigne damals nicht klein bekommen habe (meine Frusttoleranz war da auch niedriger und ich hatte mehr (zuviel) Respekt vor dem Spiel).

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2909
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi »

Jon Zen hat geschrieben:
7. Okt 2018, 18:55
Need for Speed (2015/16er Version, PC)
Bild

Der Reboot von Need for Speed orientiert sich an der NFS-Underground-Reihe, dessen zweiter Teil ich damals hoch und runter spielte. Andere Inspirationsquellen sind NFS 3 Hot Pursuit (Polizei und Autos) und vor allem Most Wanted (Story, Autos), welches schon damals versuchte Underground mit Polizeiverfolgungsjagden und Story zu verbinden.
Ich will mal wieder ein richtiges Oldschool-NFS mit festen toll designten Strecken Strecken statt generischem Open World Gähn und ohne Multiplayer-Zwang. Dann wär ich vielleicht wieder interessiert. Hab NFS von Anfang an gespielt aber bei Most Wanted war nach 3x Open World die Luft endgültig raus für mich.
Die oben angesprochenen Mittelklassewagen fand ich eigentlich mal ne ganz coole Abwechslung. Ferrari, McLaren, Porsche & co hat man in jedem verdammten Rennspiel aber nen getunten Golf nicht ;)
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1104
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

Probiert halt mal Forza Horizon 4 :>

Antworten