Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Hier bitte alle Diskussionen rein zu Dingen, die sich um Ausbau und Verbesserung unseres Angebots drehen.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
BigBB
Beiträge: 169
Registriert: 22. Mai 2017, 13:03

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von BigBB » 19. Nov 2018, 10:28

joker0222 hat geschrieben:
18. Nov 2018, 18:46
Kurzum, egal was ich von Sebastian als Podcaster halte, ich finde das ihm gegenüber nicht nur ein bisschen unfair. Zumal er länger im Betrieb ist und sich anfangs sogar noch mit einem geringeren Gehalt begnügen musste, wovon bei Nina auch keine Rede ist. Dass er jetzt einen Einmalbetrag bekommt wiegt das auch nicht auf und schon gar nicht die vage Absichtserklärung, "wir schauen im nächsten Jahr mal wie es läuft".

Komisch, dass sich hieran überhaupt niemand stört. Aber ich bin sicher, es wäre der Teufel los, wenn es andersrum wäre.
Hm, ich finde da nix unfair. Es wurde offen mit Sebastian gesprochen, er bekommt eine feine Einmalzahlung und ab 2019 bestimmt auch eine Erhöhung seines Gehaltes.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das von Jochen und Andre einfach nur so daher gesagt wird. So schätze ich die beiden nicht ein.

Stuttgarter
Beiträge: 1486
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von Stuttgarter » 19. Nov 2018, 10:40

BigBB hat geschrieben:
19. Nov 2018, 10:28


Hm, ich finde da nix unfair. Es wurde offen mit Sebastian gesprochen, er bekommt eine feine Einmalzahlung und ab 2019 bestimmt auch eine Erhöhung seines Gehaltes.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das von Jochen und Andre einfach nur so daher gesagt wird. So schätze ich die beiden nicht ein.
Ich denke vor allem, dass das nun wirklich etwas ist, was die drei unter sich klären müssen. Und nix, was das Forum diskutieren sollte.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4038
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von Andre Peschke » 19. Nov 2018, 10:44

joker0222 hat geschrieben:
19. Nov 2018, 00:51
Für mich passt die Chemie bei Andre-und Jochen einfach am besten. Das fällt mir oft bei Dreier-Podcast mit Andre, Jochen und Sebastian auf. Rhetorisch wird Sebastian für mein Empfinden da regelmäßig (vor allem von Jochen) untergebuttert und das ist nichts was ich mir gerne anhöre. Die anderen beiden reden und dann meint Jochen irgendwann "Ja Sebastian, sag auch mal was". Das sind komische Momente. Ebenso ist es wenn Jochen nur mit Sebastian redet. Das kommt mitunter wie ein Lehrer-Schulbub-Gespräch rüber. Dann habe ich manchmal das Gefühl, dass Sebastian, nur um mehr Redezeit zu haben, Fragen stellt und dann schon 5-6 Antwortmöglichkeiten nennt, was ewig dauert und mich beim Zuhören kirre macht. Von daher sind diese PCs für mich formatsunabhängig nicht unterhaltend sondern eher anstrengend und disharmonisch, wenngleich mir klar ist, dass das niemand beabsichtigt.

Andre und Jochen allein ist dagegen gleich ein viel flüssigerer Diskussionsverlauf, wie jüngt z.b. wieder in der 188-Folge.

Interessanterweise höre ich mir stattdessen aber ganz gerne, wenn auch nicht regelmäßig, Sebastians Magazin an und, wenn vom Thema interessant "Wer macht den sowas.." Darin leidet er nicht unter der Dominanz der beiden Alpha-Tiere und das funktioniert dann auch.

Was die personelle Ausweitung ansonsten angeht: Ich habe die Befürchtung, dass die ursprüngliche Kombination damit immer seltener wird. Z
Das ist für mich in dieser Ausführlichkeit jetzt wirklich viel bessere Kritik, danke dafür. Das kann man natürlich auch andersrum lesen, nämlich das Jochen und ich im Umgang mit Sebastian bzw. anderen Podcastern generell ein wenig scheiße sind, sobald sie nicht unseren Intensitätslevel mitgehen. Zumindest drübernachdenkenswert.

Die Befürchtung, dass die Konstellation Jochen&Andre seltener wird ist grundlos. Wir sind eher dabei zu schauen, wie wir wieder mehr miteinander machen können, als weniger.

Andre

Stuttgarter
Beiträge: 1486
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von Stuttgarter » 19. Nov 2018, 11:41

So weit ich mich erinnere, war ab dem Moment, in dem zum ersten Mal die Weltherrschaft angestrebt wurde (sprich: Vollzeitprojekt mit Patreon-Abo-Zahlungen) , gelant, im Lauf der Zeit zu wachsen. War nicht sogar schon in "André verlässt die Gamestar - und nun?" die Rede davon, im Lauf der Zeit fremde Arbeit dazuzukaufen? Ich erinnere mich zumindest, dass Ihr beide, André und Jochen, schon recht früh über das Thema "angemessene Bezahlung für Freelancer" geredet habt.

Das muss einem als Zuhörer natürlich trotzdem nicht gefallen - aber ich finde den Hinweis zumindest nicht ganz unwichtig, dass das von Anfang an so geplant und kommuniziert wurde. Es sich bei dem Wachstum also mitnichten um eine völlig unerwartete neue Entwicklung handelt.

BigBB
Beiträge: 169
Registriert: 22. Mai 2017, 13:03

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von BigBB » 19. Nov 2018, 12:16

Stuttgarter hat geschrieben:
19. Nov 2018, 10:40
BigBB hat geschrieben:
19. Nov 2018, 10:28


Hm, ich finde da nix unfair. Es wurde offen mit Sebastian gesprochen, er bekommt eine feine Einmalzahlung und ab 2019 bestimmt auch eine Erhöhung seines Gehaltes.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das von Jochen und Andre einfach nur so daher gesagt wird. So schätze ich die beiden nicht ein.
Ich denke vor allem, dass das nun wirklich etwas ist, was die drei unter sich klären müssen. Und nix, was das Forum diskutieren sollte.
Well, das sowieso. :D

Benutzeravatar
DickHorner
Beiträge: 258
Registriert: 30. Aug 2018, 10:26

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von DickHorner » 19. Nov 2018, 12:18

Andre Peschke hat geschrieben:
19. Nov 2018, 10:44
Das kann man natürlich auch andersrum lesen, nämlich das Jochen und ich im Umgang mit Sebastian bzw. anderen Podcastern generell ein wenig scheiße sind, sobald sie nicht unseren Intensitätslevel mitgehen.
Ich kann das was Joker in Bezug auf die Dynamik zwischen Euch Dreien schreibt nachvollziehen. Das fühlt sich für mich beim Hören jedoch nicht nach "Ihr seid scheiße zu Sebastian" an sondern ganz einfach nach Hierarchie. Das wird für mich ganz besonders dann deutlich, wenn Du Sebstian ins Wort fällst (dass Du es überhaupt machst, was Du gefühlt nicht oder nur wenig bei Jochen machst), und wie Sebastian dann damit umgeht. Was ja aber auch ok ist, es gibt schließlich ein hierarchisches Gefälle. Grundsätzlich genieße ich die casts im Triumvirat mehr, da wird deutlich mehr gelacht und das ist für mich jedes Mal ansteckend. Was, nebenbei bemerkt, auch gerne mal zu lustigen Situationen in der Bahn führt :)

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4038
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von Andre Peschke » 19. Nov 2018, 13:11

DickHorner hat geschrieben:
19. Nov 2018, 12:18
Das wird für mich ganz besonders dann deutlich, wenn Du Sebstian ins Wort fällst (dass Du es überhaupt machst, was Du gefühlt nicht oder nur wenig bei Jochen machst
Jochen sagt was anderes :D

Andre

Stuttgarter
Beiträge: 1486
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von Stuttgarter » 19. Nov 2018, 14:09

Andre Peschke hat geschrieben:
19. Nov 2018, 13:11
DickHorner hat geschrieben:
19. Nov 2018, 12:18
Das wird für mich ganz besonders dann deutlich, wenn Du Sebstian ins Wort fällst (dass Du es überhaupt machst, was Du gefühlt nicht oder nur wenig bei Jochen machst
Jochen sagt was anderes :D

Andre
Überraschend. Ich hab eigentlich nur von Jochen die Standardaussage "Entschuldige, wenn ich Dich da unterbreche..." in Erinnerung. ;)

Benutzeravatar
Wudan
Beiträge: 671
Registriert: 26. Dez 2015, 21:16
Kontaktdaten:

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von Wudan » 19. Nov 2018, 15:47

Andre Peschke hat geschrieben:
19. Nov 2018, 10:44
Das kann man natürlich auch andersrum lesen, nämlich das Jochen und ich im Umgang mit Sebastian bzw. anderen Podcastern generell ein wenig scheiße sind, sobald sie nicht unseren Intensitätslevel mitgehen. Zumindest drübernachdenkenswert.
Das war vor allem im ersten halben Jahr mit Sebastian sehr auffällig, hat sich aber mitlerweile imho ganz gut eingependelt. Es seit denn Jochen und du seid nicht einer Meinung, dann verliert ihr euch gerne mal in ewigem akademischen Kleinklein und dreht euch im Kreis, wo sich dann Sebastian verständlicherweise ausklinkt (und wahrscheinlich ein Klickerspiel startet :D ). Vielleicht sollte er an so Stellen auch einfach mal auf den Tisch hauen.
Dass ihr beide aber schon bisschen die Alphas im Cast seid die naturgemäß einen sehr hohen, dominanten Redebedarf haben ist noch immer so und liegt euch wohl im Blut (was euch ja auch bisschen ausmacht, kann also Fluch und Segen zugleich sein).

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 537
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von schneeland » 19. Nov 2018, 18:35

Wudan hat geschrieben:
19. Nov 2018, 15:47
Das war vor allem im ersten halben Jahr mit Sebastian sehr auffällig, hat sich aber mitlerweile imho ganz gut eingependelt. Es seit denn Jochen und du seid nicht einer Meinung, dann verliert ihr euch gerne mal in ewigem akademischen Kleinklein und dreht euch im Kreis, wo sich dann Sebastian verständlicherweise ausklinkt (und wahrscheinlich ein Klickerspiel startet :D ). Vielleicht sollte er an so Stellen auch einfach mal auf den Tisch hauen.
Dass ihr beide aber schon bisschen die Alphas im Cast seid die naturgemäß einen sehr hohen, dominanten Redebedarf haben ist noch immer so und liegt euch wohl im Blut (was euch ja auch bisschen ausmacht, kann also Fluch und Segen zugleich sein).
Das würde ich beides so unterschreiben.

Vielleicht noch als allgemeine Beobachtung ergänzt:
  • Podcasten funktioniert gefühlt in 2er-Konstellationen, ggf. plus Gast, wesentlich besser als mit mehr Leuten (fällt mir bei The Pod häufiger auf, weil es eben in den meisten Sonntagscasts so ist, gilt aber auch für andere Projekte) - bei weniger dynamischen Formaten wie "Mailbag" fällt das nicht so ins Gewicht, aber ich würde vermuten, dass rotierende 2er-Paarungen besser funktionieren als die aktuellen 3er-Aufnahmen.
  • Manche Paarungen harmonieren besser als andere - André&Jochen läuft ohnehin außer Konkurrenz, aber André&Sebastian hat sich m.E. auch ziemlich gut eingeschwungen; zumindest nach dem Civ-Podcast zu urteilen funktioniert auch das Zusammenspiel Jochen&Dom ziemlich gut. Andere Konstellationen fallen dagegen m.E. etwas ab (was nicht heißt, dass die Folgen dann schlecht wären, aber es wirkt dann eben nicht ganz so organisch wie in den genannten Paarungen)
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)

Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 324
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von VikingBK1981 » 19. Nov 2018, 21:41

Also ich kann das nicht nachvollziehen. Verstehe auch nicht so ganz, warum so viele die 2er Cast als so angenehm empfinden. Auch bei anderen Podcasts mag ich es wenn es mehr als 2 Caster ist. Klar irgendwann werden es zu viele aber 3 sind vollkommen ok für mich.
Ja Sebastian musste sich erst einarbeiten, dass hat aber super geklappt und das sollte bei Nina auch klappen.
Ich finde es gut, dass das Projekt weiter wächst. Mir gefallen auch nicht alle Formate und Folgen, die höre ich dann aber einfach nicht.
Steam / XBOXLive / Uplay / Epic / GOG: VikingBK1981
Origin: BKtheViking
Twitter: @VikingBK1981

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 537
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von schneeland » 19. Nov 2018, 21:56

VikingBK1981 hat geschrieben:
19. Nov 2018, 21:41
Also ich kann das nicht nachvollziehen. Verstehe auch nicht so ganz, warum so viele die 2er Cast als so angenehm empfinden.
Falls das mit dem "nicht nachvollziehen" wörtlich gemeint sein sollte: wenn die Teilnehmer nicht an einem Ort sitzen, entsprechen Podcasts im Wesentlichen einem Telefongespräch - dabei ergibt sich meiner Wahrnehmung nach ein ausgeglichener Gesprächsfluss relativ automatisch, wenn zwei Personen sich unterhalten; bei 3 oder mehr Personen braucht das Übung und klappt auch dann nicht immer (wobei sicher der freundliche Tontechniker hilft). Ist natürlich völlig legitim das anders zu empfinden, aber zumindest so ganz abwegig finde ich das jetzt nicht.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)

Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 324
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von VikingBK1981 » 19. Nov 2018, 22:01

Na für mich hat das wenig mit einem Telefongespräch zutun. Für mich sind Casts mit nur 2 Leuten immer Cast Dir auch nur zwei Meinungen aufzeigen und das finde ich dann oft zu langweilig und einseitig.
Steam / XBOXLive / Uplay / Epic / GOG: VikingBK1981
Origin: BKtheViking
Twitter: @VikingBK1981

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 1059
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von Axel » 19. Nov 2018, 22:20

Dafür können diese beiden Meinungen aber in der Argumentation vertieft werden. Im direkten Vergleich verlieren mich 3er Podcasts sehr häufig. Es ist nicht so schön harmonisch wie zu zweit. Daher würde ich mir in der Tat mehr 2er Podcasts wünschen. Vor allem dann ab dem nächsten Jahr auch mal ungewohnte Combos wie Dom/Nina, Sebastian/Dom oder gerne auch mal Wolfgang/Nina, letzteres würde garantiert super harmonieren! Und das nicht nur in den Backer-Formaten, sondern ruhig gerne auch mal in den Sonntagspodcasts! Das wünsche ich mir derzeit echt am meisten, dass in den Sonntagsfolgen mehr rotiert wird! Also, dass da Andre und Jochen häufiger mal bewusst zur Seite gehen.

Und was auch toll wäre: Mehr Monolog-Formate! Der Paul Kautz zeigt in seinem Game Not Over Podcast auf sehr beeindruckende Weise wie unterhaltsam und abwechslungsreich das sein kann. Sowas würde ich hier auch gerne mal hören!
A little bit of the BUBBLAAYY!
~ Chris Jericho Mark #1 ~

Wolf
Beiträge: 62
Registriert: 2. Aug 2018, 07:15

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von Wolf » 19. Nov 2018, 22:29

schneeland hat geschrieben:
19. Nov 2018, 18:35
  • Podcasten funktioniert gefühlt in 2er-Konstellationen, ggf. plus Gast, wesentlich besser als mit mehr Leuten
  • Manche Paarungen harmonieren besser als andere
+1

Wobei ich natürlich alles anhöre. (wird allerdings noch Monate dauern bis ich alle längerlaufenden Format chronologisch durch bin)

Oft hängt es auch am Thema. Bei glaub es war SotTR waren sich alle fast bis ins Detail einig. Das zog sich dann für mich einfach nur mehr. Am besten finde ich es wenn die Meinungen merkbar auseinander gehen.Bei mehr als 2 Teilnehmern ist gefühlt auch oft die Menge an Sprechzeit ungleich verteilt, je nach Kombination kann es sein das manch einer zwischen unseren Hauptpodcastern aufgerieben wird.
Bei Monologen bin ich uneins, Das Magazin höre ich locker durch andere Formate fallen mir da schwerer. Ich vermute das es mir beim Magazin leichter fällt weil da mehrere Themen drankommen.

Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 324
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von VikingBK1981 » 20. Nov 2018, 09:48

Naja Geschmäcker sind halt verschieden. Podcast von Solisten höre ich nur in ganz wenigen Fällen.
Steam / XBOXLive / Uplay / Epic / GOG: VikingBK1981
Origin: BKtheViking
Twitter: @VikingBK1981

bimbes1984

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von bimbes1984 » 20. Nov 2018, 12:33

Am besten The Pod bezieht ein eigenes Haus, jeder Caster zieht ein und bekommt eine GoPro und wir sind immer live dabei....Big(Pod)Caster 2019™

Ich höre noch immer "nur" die Sonntagsfolge, liegt aber auch einfach am Zeitmangel und diese sind noch immer super.

Benutzeravatar
kami
Beiträge: 116
Registriert: 8. Feb 2018, 21:28

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von kami » 24. Nov 2018, 23:54

Die Dreier-Kombo aus André, Jochen und Sebastian ist mir eigentlich die liebste der hier zu hörenden. Mit Dreierrunden wie dem Gamestar-Trio Maurice Weber, Dimitri Halley und Michael Graf können sie allerdings nicht ganz mithalten, was daran liegt, dass sie viel zu häufig viel zu nahe beieinander liegen. Es wäre schön, wenn die Podcaster häufiger mal uneins wären, leider läuft es allzu oft so ab wie bei der Shadow Of The Tomb Raider-Runde, wo dann vereint auf dem Spiel rumgedroschen wird. Werbt doch der Gamestar den Weber ab, der könnte die Meinungs-Einhelligkeit sicher schnell beenden.

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1805
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von bluttrinker13 » 25. Nov 2018, 11:31

Die 3er Kombi hat mE auch wunderbar in dem Twitch Dienstags Feedback funktioniert. Das war herrlich rotzig und lustig. Fehlt mir etwas... :(

Benutzeravatar
Wudan
Beiträge: 671
Registriert: 26. Dez 2015, 21:16
Kontaktdaten:

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von Wudan » 25. Nov 2018, 22:05

Ja, find ich auch schade dass das nicht mehr gemacht wird. Eigentlich sollte es ja durch "was cooleres" ersetzt werden, passierte aber irgendwie nie.

Antworten