Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Wenn es nicht um Spiele und / oder den Podcast geht, dann stehen die Chancen gut, dass dein Thema hier richtig ist.
WARNUNG: Gerade bei Politik & Co. geht's gerne hoch her. Auch hier gelten die Benimmregeln. Behandelt andere Foren-User immer mit respekt, selbst wenn ihr deren Meinung nicht respektieren könnt!
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 912
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von philoponus » 4. Nov 2018, 08:11

Sah am Donnerstag den dänische Thriller The Guilty im Kino. Kann ich sehr empfehlen. Nicht primär wegen der Thrillerhandlung (Entführung), die durchaus kompetent und wendungsreich geschrieben ist, sondern wegen der für einen Spannungsfilm völlig neuartigen Umsetzung: Man sieht den ganzen Streifen über fast nur den zum Telefondienst strafversetzen dänischen Polizisten Asgar Holm. Sein Gesicht und seine Telefonate sind die inhaltlichen Haupttreiber, und es funktioniert grandios. Selbstverständlich wird nebenbei die Ursache für die Strafversetzung aufgearbeitet. In der Hauptsache bekommen wir aber ein ziemlich düsteres Porträt der dänischen Gesellschaft.

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1805
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von bluttrinker13 » 4. Nov 2018, 18:08

Bad Times at the El Royale.

Vom Regisseur und Autor von Cabin in the Woods (genial!), Drew Goddard, kommt dieser schöne Thriller, der in erster Linie eine tiefe Verbeugung vor dem (frühen) Tarantino zu sein scheint. Nicht dieselbe Liga wie Cabin, aber mir hat er sehr gut gefallen. :clap:

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 1848
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic » 7. Nov 2018, 11:21

Lady Bird

Entspannter Coming of Age-Film, der diverse Klischees ironisch aufs Korn nimmt, ohne den Holzhammer rauszuholen. Die gewollt ziellos dahinplätschernde Geschichte schwächelt nur am Ende ein wenig. Saoirse Ronan und Laurie Metcalf sorgen insgesamt aber für unterhaltsame 95 Minuten.

Benutzeravatar
Feamorn
Beiträge: 692
Registriert: 20. Mai 2017, 23:12
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Feamorn » 7. Nov 2018, 12:02

Bin die letzten zwei Wochen gar nicht mehr zum Schildern meiner Filmerfahrungen gekommen.
Fangen wir mit den positiven an. ;)

Ghostland (2018)

Den habe ich mir dann endlich aus dem Regal gegriffen, nachdem er hier kommentiert wurde.
Ich fand den Film durchaus gelungen. Es passiert zwar nichts wirklich neues, aber ich würde ihn alles in allem als sehr kompetenten und gelungenen Remix von bekannten Horrorelementen bezeichnen. Hat mir durchaus viel Spaß bereitet, war nur etwas zu vorhersehbar. Die Bilder waren teilweise schon relativ eindringlich...

3,5/5


Baby Driver (2017)

Ich hab den Film so lange vor mir hergeschoben (im Regal stehen lassen), dass ich fast überlege, ob ich etwas "Angst" vor dem hatte. Bisher konnte Edgar Wright bei mir gar nichts falsch machen. Das trifft im Grunde auch diesmal wieder zu, der Film ist ein super spaßiger, perfekt choreographierter Ritt, mit einem sehr sympathischen Hauptdarsteller. Leider bleibt die Romanze, die im Film eine wichtige Rolle spielt, sehr unterentwickelt und daher wirken eine Handlungen später arg unmotiviert. Für mich ist es damit tatsächlich der bisher schwächste Wright-Film (nach der Cornetto-Trilogie und Scott Pilgrim), aber noch immer bockstark! Vielleicht gebe ich in Zukunft noch einen halben Punkt mehr, aber gerade nicht.

4/5


Und daaaaaann... hat mich die Nostalgie übermannt und ich habe im Augenblick der Schwäche die DVD Box der "Lümmel von der ersten Bank"-Filmreihe gekauft. Als Kind habe ich die Filme geliebt, als Erwachsener...
Naja, zum einen habe ich erstaunt festgestellt, dass ich nur die Hälfte der sieben Filme kannte (Teil 1 bis 6 habe ich jetzt geguckt, 7 kommt die Tage irgendwann). Zum anderen sind die Filme, selbst mit rosa Nostalgiebrille, mittlerweile teilweise echt schwer auszuhalten, teilweise aber immer noch spaßig. Der Spaß kommt für mich vor allem durch die Darsteller. Theo Lingen ist einfach ein Schatz (umso erstaunlicher, dass er diesen Klamauk so häufig mitgemacht hat), aber auch die übrigen Darsteller, insbesondere der Lehrer, beweisen oft richtig gutes komödiantisches Geschick. Guten Gewissens empfehlen würde ich die Filme niemandem, aber als Nostalgie-Trip war es mir die Sache dann doch tatsächlich wert. Am härtesten war für mich Teil 4, in dem Heintje UND Peter Alexander gefühlt alle fünf Minuten eine Gesangseinlage hatten. Am "stärksten" sind für mich Teil 1, 5 und 6 (trotz Heintje). Aber am Ende sind es halt alles kalauernde Klamotten... ;)

Benutzeravatar
tsch
Beiträge: 285
Registriert: 23. Jul 2016, 15:10

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von tsch » 11. Nov 2018, 21:29

Weil Resident Evil ja abgeschlossen ist und ich eh alle bis auf 2 geschaut habe, hatte ich die tolle Idee jetzt mal die letzten beiden Filme zu schauen - nach vielen Jahren Pause dazwischen. Habe gerade Retribution hinter mir und ohhhh booii, war das eine schlechte Idee. Was für billige Effekte, sexistischer Mist und allgemeiner Nonsense. Wenigstens haben alle wunderschöne Zähne, das ist aber auch das Einzige was hängen geblieben ist.

Den letzten werde ich jetzt auch noch - aus Completionist-Gründen - schauen müssen, aber bloß Abstand von diesen Filmen halten.

Don Mchawi
Beiträge: 263
Registriert: 8. Nov 2017, 08:44

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Don Mchawi » 12. Nov 2018, 17:53

Habe Outlaw King gesehen, quasi eine inoffizielle Braveheart-Fortsetzung auf Netflix. Britischer Historien-Actionfilm über Robert the Bruce und dem Kampf Schottlands gegen England im frühen 14. Jahrhundert.
Joa. Kann man gucken, also schön waren die Setting, Kostüme, Komparsen, Musik, Locations etc... Sprich die grundlegende Atmosphäre. Aber inhaltlich leider recht mau, über lange Zeit fühlt es sich wie das Vorspiel in einem Heldenepos, in der der schwache Robert aussichtslos gegen das starke England steht. Aber so richtig kommt der Film nicht in Fahrt, ich habe immer darauf gewartet, dass die Handlung etwas anzieht. Abgedroschen als Wort, passt hier aber perfekt: Der Film plätschert vor sich hin. Leider auch in die FIgurenzeichnung nicht sehr tief, da wäre auch mehr drin gewesen. Also insbesondere das Drehbuch verwehrt dem Film den Schritt aus dem qualitativen Mittelmaß.
Als großer Freund von großangelegten historischen Settings hat er mich gut unterhalten, aber eben auch oft etwas enttäuscht, dass er nicht tiefer geht. Würde daher auch sagen, dass wer generell am an der Historie Spaß hat (und nicht jede Schlacht auf die Logikwaage legt was Taktiken etc angeht), den auch bei Outlaw King haben kann. Aber nicht zu viel erwarten, es ist kein neuer Braveheart.

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 275
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von LegendaryAndre » 12. Nov 2018, 18:31

Don Mchawi hat geschrieben:
12. Nov 2018, 17:53
Habe Outlaw King gesehen, quasi eine inoffizielle Braveheart-Fortsetzung auf Netflix. Britischer Historien-Actionfilm über Robert the Bruce und dem Kampf Schottlands gegen England im frühen 14. Jahrhundert.
Joa. Kann man gucken, also schön waren die Setting, Kostüme, Komparsen, Musik, Locations etc... Sprich die grundlegende Atmosphäre. Aber inhaltlich leider recht mau, über lange Zeit fühlt es sich wie das Vorspiel in einem Heldenepos, in der der schwache Robert aussichtslos gegen das starke England steht. Aber so richtig kommt der Film nicht in Fahrt, ich habe immer darauf gewartet, dass die Handlung etwas anzieht. Abgedroschen als Wort, passt hier aber perfekt: Der Film plätschert vor sich hin. Leider auch in die FIgurenzeichnung nicht sehr tief, da wäre auch mehr drin gewesen. Also insbesondere das Drehbuch verwehrt dem Film den Schritt aus dem qualitativen Mittelmaß.
Als großer Freund von großangelegten historischen Settings hat er mich gut unterhalten, aber eben auch oft etwas enttäuscht, dass er nicht tiefer geht. Würde daher auch sagen, dass wer generell am an der Historie Spaß hat (und nicht jede Schlacht auf die Logikwaage legt was Taktiken etc angeht), den auch bei Outlaw King haben kann. Aber nicht zu viel erwarten, es ist kein neuer Braveheart.
Habe mir den Film auch gestern am Abend bei Netflix angesehen und mein Eindruck ist ähnlich. Am Anfang ist der Film noch etwas besser, aber nach ungefähr einem Viertel merkt man auch dass Chris Pine, der eigentlich zu einer besseren schauspielerischen Leistung imstande ist, angesichts der schwachen Vorgabe nur noch zu einem müden Schauspiel fähig ist. Unterhaltsam ist der Film und gerade wegen der blutigen und dreckigen Darstellung des Mittelalters interessant anzusehen. Auch die Landschaftsaufnahmen sind sehr schön. Aber alles andere ist Mittelmaß und gelegentlich waren Kostüme und Inszenierung auch unfreiwillig komisch.

Benutzeravatar
Feamorn
Beiträge: 692
Registriert: 20. Mai 2017, 23:12
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Feamorn » 19. Nov 2018, 21:50

Filmgenuss vom Wochenende:

Der letzte "Lümmel"-Film war dran, aber da muss man nicht weiter drüber reden. ;)

Zuvor gab es

Manhunter (1986)

Die neuere Verfilmung mit Ed Norton kannte ich bereits, das Buch habe ich nicht gelesen. Ich muss gestehen, dass ich die Neuverfilmung als besser in Erinnerung habe, als Manhunter. Manhunter wirkt sehr episodenhaft, den anderen Film habe ich als "organischer" im Ablauf in Erinnerung.
Der ist auch beileibe nicht schlecht und hat mir durchaus auch gefallen. Ein solider, guter Thriller, nicht mehr, nicht weniger.
3/5


Gestern Abend habe ich dann Mal wieder einen Klassiker nachgeholt.

12 Angry Men (Die 12 Geschworenen) (1957)

Ich bin ja ein Freund von Kammerspielen, und das hier ist ein besonders prächtiger Vertreter seiner Art. Die Handlung dreht sich um die Urteilsfindung von 12 Geschworenen in einem Mordprozess, in der nach und nach auch das Innere einiger der Geschworenen offenbart wird.
Man merkt dem Film des öfteren an, dass es sich um ein adaptiertes Theaterstück handelt und das Handwerk mag gar nicht so sonderlich toll sein, aber die Schauspieler sind es dafür umso mehr. Da ist echt jeder Beteiligte voll dabei und ich war durchgehend wirklich mitgerissen und bei der Sache.
Wer nichts gegen reine Dialogfilme hat: unbedingt anschauen!
5/5

Xyxyx
Beiträge: 147
Registriert: 9. Mai 2017, 20:18

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Xyxyx » 20. Nov 2018, 20:01

Ich habe Fantastic Beasts: The Crimes of Grindelwald gesehen. Insgesamt bin ich vom Film ernüchtert, aber nicht völlig enttäuscht und ich möchte gerne wissen, wie die Reihe weitergeht.

Audiovisuell ist der Film meistens recht beeindruckend, es gibt toll gemachte Zaubereffekte mit interessantem Farbspiel und die meisten magischen Wesen wirken auch sehr gut - ein paar aber auch arg künstlich. Insgesamt wirkt das Thema der magischen Wesen, das im ersten Teil noch Sinn ergeben hat, hier etwas aufgesetzt. Ich glaube mit dem Titel der Serie hat man sich keinen Gefallen getan. Mir selbst ist der Film in einigen Szenen zu dunkel - rein visuell, nicht thematisch, ein Problem, das Regisseur David Yates schon in den späteren Potter-Filmen hatte. Johnny Depp als Grindelwald und Jude Law als Dumbledore machen schauspielerisch einen hervorragenden Job, leider werden dadurch aber auch die Helden Newt, Jacob und Tina aus dem ersten teil ein wenig beiseite gedrängt. Relativ gut dargestellt finde ich - bis auf ein bis zwei Ausnahmen - Grindelwalds Agenda, die sich mit dem aktuell politisch relevanten Ethnopluralismus vergleichen lässt. Es gibt einige OMG-Spoiler, die mir schon fast zu viel wurden.

Ausserdem wird dem klassischen Harry Potter-Kanon an einigen Stellen widersprochen. Ich bin kein Kanon-fetischist, daher kann ich mit einem Dumbledore, der Verteidigung gegen die dunklen Künste unterrichtet, leben, das ergibt im Film zumindest hinreichend Sinn und es war schön Hogwarts samt des klassischen Musikthemas wieder zu sehen. Aber Auftritte von McGonagall erscheinen völlig sinn- und zwecklos. Da habe ich mich immer wieder gefragt "Warum?", dieses "Warum?" zog sich durch den ganzen Film.

"Grindelwalds Verbrechen" ist vollgestopft mit Kram. Mit Nebenfiguren, Nebenhandlungen, McGuffins und und und. Ich hab während des Films immer wieder vergessen, dass es eine Figur mit einer bestimmten Agenda gab, habe mich gefragt, warum etwas so ist wie es ist und war relativ verwirrt. Der Haupthandlung kann man gut folgen, aber so viel erscheint einfach unnötig kompliziert.

Leider vertraut der Film auch seinen Figuren und ihrer Motivation nicht völlig, statt sich auf die Beziehung der Figuren untereinander zu konzentrieren wird auf alles eben noch ein McGuffin drauf gesetzt, der den Figuren leider nicht gut tut.

Ausserdem ist schade, dass die Trailer schon viel vorweg genommen haben. Ihr habt einen Trailer gesehen und hofft, dass sich aus dem dort gesehenen noch etwas ergibt? Nö, es ist leider nur die in den Trailern gezeigte Szene.

Fazit: Kann man sich geben, Diskussionen über die Spoiler könnten sogar interessant sein, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass das gesamte Ding als Serie besser gewesen wäre, da hätte man die Figuren ausarbeiten können, wozu hier zu wenig Platz ist.

AntjeBa
Beiträge: 25
Registriert: 2. Okt 2018, 19:19
Wohnort: Frechen

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von AntjeBa » 22. Nov 2018, 16:31

Im Kino: "A Star is born"
Auf Netflix: "Le jeu - nichts zu verbergen"
Auf Amazon PrimeVideo: "Social Animals"

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2699
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 25. Nov 2018, 09:49

AntjeBa hat geschrieben:
22. Nov 2018, 16:31
Im Kino: "A Star is born"
Auf Netflix: "Le jeu - nichts zu verbergen"
Auf Amazon PrimeVideo: "Social Animals"
Und deine jeweilige Meinung dazu?

Benutzeravatar
tsch
Beiträge: 285
Registriert: 23. Jul 2016, 15:10

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von tsch » 25. Nov 2018, 11:05

Lord of the Rings... aber nicht die Peter Jackson Verfilmung, sondern der Animationsfilm von Ralph Bakshi (1978). Krass, dass ich nie von dessen Existenz gehört habe - da scheint das Marketing wohl alles verdrängt zu haben, was nicht Peter Jackson ist. Oder ich habe die DVD/BluRays schon mal irgendwo gesehen und ich bin fest davon ausgegangen, dass es ja eh der Peter Jackson Film sei :ugly: .

Auf jeden Fall ein sehr interessanter Film. Habe den Credit immer irgendwie Peter Jackson zugeschrieben, wie toll doch die Bücher ins Visuelle umgesetzt wurden. Tatsächlich muss man da aber wohl auch viel dem Herr Bakshi zuschreiben, denn die Peter Jackson Verfilmung orientiert sich schon sehr an dem alten Film - zumindest gefühlt, habe die Bücher gerade nicht mehr so im Kopf und wie viel die tatsächlich von der Welt beschreiben.

Wenn man die Peter Jackson Verfilmung kennt, dann macht der Film kaum etwas anders, aber wenn man mal Herr der Ringe erneut schauen will (das machen ja durchaus viele mal zu Weihnachten oder so), dann würde ich diese Verfilmung auf jeden Fall mal empfehlen. Danach kann man eh problemlos die Filme 2 und 3 von Peter Jackson schauen, denn mehr als einen Film hat es leider nie von Bakshi gegeben.

Weil ich auf den Geschmack gekommen bin, werde ich mir dann in Kürze auch mal Fire & Ice von ihm antun, denn der soll auch richtig gut sein.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 1848
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic » 25. Nov 2018, 11:13

Nightmare Concert

Nach ewigen Zeiten hab' ich Lucio Fulcis Resteverwertung mal wieder gesehen, und der Film ist noch genauso brutal schlecht wie früher. :D Die Story um den langsam dem Wahnsinn anheimfallenden Regisseur (gespielt von Fulci höchstpersönlich) ist völlig Banane und dient nur dazu, möglichst viele Splatter- und sonstige Ekelszenen unterzubringen. Die sind heftigst übertrieben, herrlich widerlich und teilweise genauso pornös schlecht wie die schauspielerischen Leistungen des gesamten Ensembles. Dabei "überzeugen" vor allem der wie ein völlig irrer Donald Sutherland wirkende Psychater und Fulci als ziemlich derangiertes Abbild seiner selbst. Kleinigkeiten wie der Mercedes, der mal mit und mal ohne seinen Stern durch die Gegend fährt, runden das Gesamtbild ab.

Kurz gesagt: "Nightmare Concert" ist perfekt geeignet für einen feuchtfröhlichen Trashabend. Allerdings nur für hartgesottene Naturen, denn der Gewaltgrad ist selbst für heutige Verhältnisse nicht ohne (obwohl Köpfe und andere Körperteile in der Realität nicht ganz so leicht vom Rumpf zu trennen sein dürften.) Fulci-Kenner werden aber in diesem filmischen Desaster tatsächlich auch eine ordentliche Portion Eigenironie erkennen können, wenn der Meister am Ende auf dem Boot "Perversion" von dannen schippert... :mrgreen:

AntjeBa
Beiträge: 25
Registriert: 2. Okt 2018, 19:19
Wohnort: Frechen

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von AntjeBa » 25. Nov 2018, 16:16

Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben:
25. Nov 2018, 09:49
AntjeBa hat geschrieben:
22. Nov 2018, 16:31
Im Kino: "A Star is born"
Auf Netflix: "Le jeu - nichts zu verbergen"
Auf Amazon PrimeVideo: "Social Animals"
Und deine jeweilige Meinung dazu?
A Star is born fand ich wirklich sehr bewegend, obwohl ich nicht einmal ein großer Fan von Lady Gaga bin.
Le Jeu war ein sehr enttäuschender französischer one-set-movie..langweilig und vorhersehbares Ende...
Social Animals war sehr unterhaltend, wenn man Sonntag Abend nichts besseres vorhat und auf der Suche nach lustiger leichter Kost ist..

AntjeBa
Beiträge: 25
Registriert: 2. Okt 2018, 19:19
Wohnort: Frechen

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von AntjeBa » 25. Nov 2018, 16:27

Ich habe mal wieder alte Filme ausgekramt und "Schwer verliebt" und "Mickey Blueeyes" angeschaut... sehr amüsant ;-P

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 1848
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic » 28. Nov 2018, 19:50

Solo: A Star Wars Story

Feelgood-Abenteuermovie meets Western im Star Wars-Universum. Stellenweise ganz unterhaltsam, insgesamt aber eher zäh und langatmig. Eine kürzere Laufzeit wäre besser gewesen. Das Star Wars-Ambiente fand ich aber gelungen. Und Star Wars schaut man ja nicht wegen der Story... :D

Und heute Abend werde ich garantiert bei Suspiria im Free-TV (22:40 bei Arte) hängenbleiben. Schon allein um zu sehen, ob er diesmal tatsächlich ungeschnitten gesendet wird. ;)

Benutzeravatar
Ironic Maiden
Beiträge: 157
Registriert: 6. Apr 2016, 22:06

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Ironic Maiden » 28. Nov 2018, 21:27

Heretic hat geschrieben:
28. Nov 2018, 19:50

Und heute Abend werde ich garantiert bei Suspiria im Free-TV (22:40 bei Arte) hängenbleiben. Schon allein um zu sehen, ob er diesmal tatsächlich ungeschnitten gesendet wird. ;)
Oh, danke für den Hinweis. Der ist jetzt auch schon in der Mediathek verfügbar.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 1848
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic » 29. Nov 2018, 13:44

"Suspiria" war übrigens tatsächlich uncut. Musste wohl erst vom Index runter, bevor Arte sich traut.^^

ralfm
Beiträge: 25
Registriert: 6. Dez 2018, 18:13

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von ralfm » 10. Dez 2018, 15:49

Ich habe zuletzt den zweiten Teil von Phantastische Tierwesen gesehen. Naja leider nicht so enorm spannend wie erwartet. Zu empfehlen natürlich Interstellar oder der uralte Film der Pate.

PBarth
Beiträge: 20
Registriert: 20. Nov 2018, 11:57

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von PBarth » 12. Dez 2018, 18:10

Als letztes habe ich auch nochmal alle Harry Potter Filme geschaut. Schwächer als ich sie in Erinnerung hatte aber immer noch super.

Antworten