The Pod GOTY 2018 (Diskussionsthread)

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 908
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: The Pod GOTY 2018 (Diskussionsthread)

Beitrag von Varus »

Fand die Kämpfe eigentlich echt in Ordnung. Kein DMC aber immer schön präzise und mit unglaublich tollem, spratzigem Feedback. Durch das Zusammenspiel mit den tollen Dialogen, habe ich wohl zum ersten mal nicht meinen Avatar sondern den NPC-Begleiter aufgelevelt. Als Film wäre das nicht passiert :P

Ach und
Nachtfischer hat geschrieben:
19. Dez 2018, 16:14
2. Artifact
Magst du dazu im entsprechenden Thread was schreiben? Hab deine Gwent-Berichte immer sehr gerne gelesen. :) Und spiele auch etwas mit dem Gedanken das mal auszutesten.
Zuletzt geändert von Varus am 22. Dez 2018, 18:46, insgesamt 1-mal geändert.
I'm Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet.

Benutzeravatar
Nachtfischer
Beiträge: 1501
Registriert: 18. Jan 2016, 10:55
Kontaktdaten:

Re: The Pod GOTY 2018 (Diskussionsthread)

Beitrag von Nachtfischer »

Varus hat geschrieben:
19. Dez 2018, 20:02
Ach und
Nachtfischer hat geschrieben:
19. Dez 2018, 16:14
2. Artifact
Magst du dazu im entsprechenden Thread was schreiben? Hab deine Gwent-Berichte immer sehr gerne gelesen. :) Und spiele auch etwas mit dem Gedanken das mal auszutesten.
Zum Thema Geschäftsmodell bzw. Progression habe ich mich bereits ausgelassen. Finde es nach wie vor ganz erfrischend, mal wieder "einfach nur zu spielen" und nicht bei jedem Login von 27 blinkenden Quests, Achievements, Rankings und empfangen zu werden. Valve will ja demnächst ein "Progression Update" bringen, mal schauen. Hoffe das schlägt nicht ins totale Gegenteil um nach dem bisherigen Feedback. (Wohlgemerkt: Mich interessiert primär ohnehin der Draft-Modus, ums Sammeln geht es mir also eh nicht.)

Zum Gameplay selbst: Das Fundament ist extrem stark. Die 3 Lanes sind ein großartiges Tool, um dem Ganzen Tiefe und räumliche Komplexität zu verleihen (*hust*). Die Entscheidungen, wo du deine Helden einsetzt bzw. wohin du sie abziehst (solltest du die entsprechenden Karten/Items haben) gehören mit zu den interessantesten, die ich in Kartenspielen oder sogar Strategiespielen allgemein getroffen habe.

Das Spiel wird momentan leider von einigen Balancing-Schwächen geplagt, bei denen ich hoffe, dass Valve seine harte "Die Wertigkeit der Karten muss stabil bleiben!"-Linie nochmal überdenkt. Es gehört für mich zu den großen Stärken digitaler Kartenspiele, dass man eben "einfach mal" Werte ändern kann, ohne gleich eine neue Auflage drucken zu müssen.

Ansonsten spricht aber die Tiefe, die das Spiel schon jetzt mit einem relativ kleinen und simplen Basis-Set entfaltet, für sich. Da gibt es noch immenses Potenzial für künftige Erweiterungen. :)

Benutzeravatar
Taro
Beiträge: 449
Registriert: 21. Okt 2016, 22:59

Re: The Pod GOTY 2018 (Diskussionsthread)

Beitrag von Taro »

Nach dem Hammer-Jahr 2017, hatte ich ja schon früh erwartet, dass 2018 da nicht drankommen würde, aber meine niedrigen Erwatrtungen wurden sogar noch unterboten. :shock:

Benutzeravatar
Darkcloud
Beiträge: 883
Registriert: 5. Aug 2016, 13:42

Re: The Pod GOTY 2018 (Diskussionsthread)

Beitrag von Darkcloud »

Ich bin von "das Jahr ist diesmal echt nicht so prall" wieder bei "wie soll ich das auf nur 5 Titel einschränken" und ich hab Cross Code noch gar nicht gespielt.

chîmera
Beiträge: 93
Registriert: 14. Jun 2016, 10:16
Wohnort: Berlin

Re: The Pod GOTY 2018 (Diskussionsthread)

Beitrag von chîmera »

Also nachdem ich jetzt den Jahresrückblickspodcast gehört habe und entsetzt mitbekam, dass André quasi A Way Out zu seiner Enttäuschung des Jahres gekürt hat, muss ich doch mal eingreifen. :mrgreen:

Im Gegensatz zu offenbar allen fand ich 2017 ein eher maues Jahr - was wohl auch damit zusammenhing, dass ich mit japanischen ... ehm ...Rollenspielen und Kram (ich kann das meistens gar nicht so zuordnen, weil ich mich nicht so sehr damit beschäftige) mich nicht so sehr anfreunden kann.

2018 hielt aber doch einige tolle Spielerfahrungen bereit. Red Dead Redemption 2 ist dabei sicherlich mit Abstand das beste Spiel, das ich angefasst habe. Ich bin noch nicht durch, aber das Fazit steht schon und es wird mich noch einige Zeit begleiten. Frostpunkt kombiniert so herovrragend Startegie- und Story-Elemente, das habe ich noch nicht erlebt, und Detroit reiht sich ein in die Reihe .... ach soll ich das sagen? ... großartiger David Cage-Spiele. Diskutieren will ich das jetzt hier aber nicht. :D A Way Out war insofern aber unvergesslich, als dass ich nie gedacht hätte, dass ein Koop-Splitscreen-Titel mit Story mich mal einen vollen Nachmittag vor den Bildschirm fesseln könnte. Skill-Spiele schaffen das regelmäßig, aber A Way Out nutzt den Koop-Aspekt meiner Meinung nach hervrragend, mit ineinander übergehenden Rollen, innovativen Kameraperspektiven (Krankenhaus-Szene, anyone?) und dem passenden Mitfieber-Faktor.

Far Cry 5 war einfach nur hübsch und nett, für Platz 5 genügt das. FIFA schafft es nie auf die Liste meiner Spiele des Jahres. Wie auch die Schauspieler, die nie ausgezeichnet werden, verdient sich FIFA irgendwann einfach den Preis für sein Lebenswerk, weil ich aus jeder neuen Version etliche Stunden Unterhaltung ziehe.^^

Maschendraht
Beiträge: 106
Registriert: 4. Jan 2017, 01:41

Re: The Pod GOTY 2018 (Diskussionsthread)

Beitrag von Maschendraht »

Das einzig wahre GOTY ist natürlich AC: Odyssey. Das Kampfsystem ist super spaßig und sehr befriedigend. Besonders, wenn man mit dem Spartiaten-Trittt seine Feinde von Bergen tritt. Die vielgescholtenen Rollenspiel-Elemente des Kampfsystems haben mich nicht gestört. Im Gegenteil, die Kämpfe kann man damit abwechslungsreich gestalten. Auch das Setting war fantastisch - eine bunte Griechenland-Mischung, bei der alle Assoziationen, die man zum antiken Griechenland hat, irgendwie bedient werden.

lnhh
Beiträge: 1937
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: The Pod GOTY 2018 (Diskussionsthread)

Beitrag von lnhh »

Hunt Showdown. Hands down ;)
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 1307
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: The Pod GOTY 2018 (Diskussionsthread)

Beitrag von Jon Zen »

Ich habe einiges angespielt aus dem Jahr 2018. Das wäre die Kurzfassung:
  • Slay the Spire (89 Stunden, sehr empfehlenswert)
  • Thronebreaker: The Witcher Tales (28 Stunden, sehr empfehlenswert)
  • Total War Saga: Thrones of Britannia (53 Stunden, empfehlenswert)
  • Frostpunk (6 Stunden, bisher empfehlenswert)
  • Parkitect (21 Stunden, empfehlenswert)
  • Into the Breach (8 Stunden, empfehlenswert)
  • Fifa 19 (2 Stunden, empfehlenswert unter Einschränkungen)
  • Football, Tactics & Glory (früher: Football Tactics) (48 Stunden, 2017 im Early Access, empfehlenswert auf dem Stand der Beta, die ich spielte)
  • Railway Empire (13 Stunden, empfehlenswert unter Einschränkungen)
  • Wartile (9 Stunden, nur für Tabletopfans)
  • Ancestor's Legacy (ca. 1,5 Stunden, Echtzeitstrategie...)
  • Northgard (ca. 1,5 Stunden, Echtzeitstrategie...)
  • Fallout 76 (ca. 3 Stunden, für Solospieler mit großer Fantasy und hohem Frustpotenzial - für den Rest ist es der letzte Sch***)
  • Kingdom Two Crowns (2 Stunden, gibt einen Sch*** auf die Zeit des Spielers)
  • Assassin's Creed Odyssey (1 Stunde, zu kurz gespielt)
  • Reigns: Game of Thrones (20 min, zu kurz gespielt)
  • Bad North (1,5 Stunden, zu kurz gespielt)
  • Madden 19 (1 Stunde, zu kurz gespielt)
Dazu noch zwei große Updates im Jahr 2018 für bereits erschiene Spiele:
  • Divinity: Original Sin 2 (28 Stunden, sehr empfehlenswert)
  • CS:GO - Dangerzone (ca. 5-10 Stunden, ca. 15 Siege, empfehlenswert für 2-3 Spieler)
https://steamcommunity.com/id/Jon-Zen/ | Unsere Biervorräte schwinden dahin, Sire!

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1652
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: The Pod GOTY 2018 (Diskussionsthread)

Beitrag von Guthwulf »

Ich hab dieses Jahr diverse große Blockbuster verpasst. Read Dead Redemption 2 und God Of War wären bestimmt heiße Kandidaten, hätte ich sie tatsächlich gespielt. Bei Yakuza 6 warte und hoffe ich hingegen noch auf einen PC Release. Gris oder Forgotten Anne könnten sich im Indiebereich noch in die Top 5 schleichen. Bisher habe ich die aber noch nicht weit genug gespielt. Wenn ich ehrlich zurückblicke, was mir am meisten in Erinnerung geblieben ist oder was ich am häufigsten gespielt habe, dann komme ich abschließend zu folgender Liste (im Nominierungsthread bereits aktualisiert):

1. Kingdom Come: Deliverance
Großartiges immersives Rollenspiel im virtuellen Böhmen des Jahres 1403. Kann man auch super als Mittelaltersimulator spielen oder einfach als Naturerlebnis genießen.

Bild

2. Azur Lane
Ein mobile F2P Rollenspiel mit jeder Menge Schiff-Waifus . Hat irgendwie was von Pokemon (Gonna Catch'em All) und ist in seinem F2P Modell extrem fair. Hab mir inzwischen sogar das erste Artbook importiert, bin am Überlegen ob ich einige der Figuren kaufen soll und freue mich auf die Animeserie. Erstaunlich...

Bild

3. Pokemon Let's Go
Dafür hab ich mir nun dieses Jahr auch die Nintendo Switch gekauft. Gelungenes Remake von Pokemon Yellow mit Pokemon Go Fangmechanik und herzallerliebster Präsentation.

Bild

4. Super Smash Bros. Ultimate
Als Switch Besitzer braucht man natürlich auch Smash. Tolles Beat'em Up mit erstaunlicher Tiefe, über 70 Charakteren, umfangreichem Solomodus und super geeignet für gemeinsamen Spaß mit bis zu 8 Freunden lokal auf der Couch vor dem Fernseher.

Bild

5. Black Desert Remastered
Bissel geschummelt, da Remastered eigentlich nur ein (großes) Update war. Aber es is immerhin ein "Remaster" und das einzige MMO, das ich dieses Jahr intensiv gespielt habe. Mit Gamepad und dem besten Kampfsystem des Genres eine wahre Freude. Da wir Remaster nicht zulassen, hab ich im Nomierierungsthread fairerweise Forza Horizon 4 angegeben.

Bild
Zuletzt geändert von Guthwulf am 2. Jan 2019, 14:39, insgesamt 1-mal geändert.
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3452
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: The Pod GOTY 2018 (Diskussionsthread)

Beitrag von Vinter »

Anfang Februar möchte ich ja die Auswertung machen! Es wäre also cool, wenn ihr alle langsam anfangt, euch nochmal Gedanken zu machen, eure Spiele in die richtige Reihenfolge bringt, die Listen aufräumt etc.

Und noch eine Bitte: Postet nicht zwei mal! Editiert eure alten Posts. Danke!

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1652
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: The Pod GOTY 2018 (Diskussionsthread)

Beitrag von Guthwulf »

Hab ich bereits gemacht :)

Bei der Gelegenheit: "According to industry analysis firm NewZoo, the video game industry was worth US$134.9 billion by revenues in 2018, a 10.9% growth over 2017. Of this, 47% of the revenues were generated from mobile gaming, with consoles taking 28% and personal computers taking the remaining 25%" (Wikipedia)

Mobile Gaming rules the world... immer noch... aber immerhin Konsolen und PC auf ungefähr dem gleichen Niveau.
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
Darkcloud
Beiträge: 883
Registriert: 5. Aug 2016, 13:42

Re: The Pod GOTY 2018 (Diskussionsthread)

Beitrag von Darkcloud »

Vinter hat geschrieben:
2. Jan 2019, 14:36
Anfang Februar möchte ich ja die Auswertung machen! Es wäre also cool, wenn ihr alle langsam anfangt, euch nochmal Gedanken zu machen, eure Spiele in die richtige Reihenfolge bringt, die Listen aufräumt etc.
Ignoriert der Parser weitere Einträge nach 5. oder sollt ich die da aus der Liste nehmen?

lnhh
Beiträge: 1937
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: The Pod GOTY 2018 (Diskussionsthread)

Beitrag von lnhh »

Werden ignoriert. Aber rausnehmen waere am deutlichsten.
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
Darkcloud
Beiträge: 883
Registriert: 5. Aug 2016, 13:42

Re: The Pod GOTY 2018 (Diskussionsthread)

Beitrag von Darkcloud »

Dann heb ich mir hier für etwaige Veränderungen mal die Gesamtliste auf und schreib vielleicht noch was zu den Spielen:
1. Celeste
2. Dragon Quest XI
3. Monster Hunter World
4. The Messenger
5. Super Smash Bros Ultimate
6. Pokemon Let's Go
7. Guacamelee 2
8. Deltarune Episode 1
9. Ni No Kuni 2
10. Bloodstained: Curse of The Moon
11. Timespinner
12. The Hex
13. Wario Ware: Gold
14. Moonlighter
Zuletzt geändert von Darkcloud am 8. Jan 2019, 11:40, insgesamt 1-mal geändert.

meieiro
Beiträge: 574
Registriert: 12. Jan 2018, 07:48
Wohnort: Niederbayern

Re: The Pod GOTY 2018 (Diskussionsthread)

Beitrag von meieiro »

Hab meine Liste nochmal angepasst. Pathfinder Kingmaker hat über die Feiertage Forza 4 aus meiner Liste geworfen.
Sehr komplexes und umfangreiches CRPG. Das Baroniemanagment fügt sich imo sehr gut in das Rollenspiel ein.
Es ist halt recht sperrig und man muss sich vieles erarbeiten, vorallem wenn man wie ich nicht mit dem basierenden Pen und Paper System nicht vertraut ist.
Ich würde mir so ein Spiel mal mit AAA-Budget wünschen

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3452
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: The Pod GOTY 2018 (Diskussionsthread)

Beitrag von Vinter »

Ich hab heute Astro Bot Rescue Mission bekommen und das ist fantastisch. Das muss unbedingt noch in meine Liste.

Ich bin ein wenig erleichtert darüber: Nachdem mich die letzten Monate nichts so richtig stark begeistert hat und meine Unlust zu spielen überraschend lang angehalten hat, hatte ich schon fast befürchtet, ich hab das Medium satt.

Und jetzt hab ich in den letzten Tagen Crosscode, Bulletstorm und Astro Bot ausprobiert und die sind alle fantastisch. Und wo ich so drüber schreibe fällt mir auch ein, dass mich im Herbst noch Xenoblade Chronicles 2 begeistert hat.

Stellt sich also raus: Nicht Videospiele sind Scheiße - 2018 ist Scheiße :mrgreen:

Joschel
Beiträge: 342
Registriert: 23. Sep 2016, 09:07

Re: The Pod GOTY 2018 (Diskussionsthread)

Beitrag von Joschel »

Ich hatte mit Celeste und Into the Breach so viel Spaß, dass ich 2018 gar nicht so scheiße finden kann. Aber ich stimme zu, dass die AAA-Titel nicht so besonders pralle waren.

Puffizard
Beiträge: 34
Registriert: 1. Nov 2017, 15:56

Re: The Pod GOTY 2018 (Diskussionsthread)

Beitrag von Puffizard »

Puffizard hat geschrieben:
16. Nov 2018, 12:49
Meine Nominierungen waren:

1. Monster Hunter World
2. A Way Out
3. Hitman 2

Weitere Spiele, die 2018 rauskamen verdienen keine Empfehlungen von mir, daher bleiben Plaetze 4 und 5 bei mir leer. Sowohl Assassin's Creed Odyssey, als auch Far Cry 5 haben mich so dermassen gelangweilt, dass ich nicht mal die Kampagne zu Ende gespielt habe. Fuer den Kauf von Black Ops 4 schaeme ich mich :'D

Ich habe zwar neben dem PC eine PS4, aber ich benutze sie ausschliesslich als Youtube- und DAZN-Maschine, irgendwas an den 30 FPS macht mich richtig fertig, habe noch nichtmal Horizon: Zero Dawn durch.

Monster Hunter World hat viele Macken, wird mit jedem Patch aber besser und die pure Tiefe des Spiels hat mich ergriffen. Ich habe noch nie davor ein grindlastiges Spiel gekauft, weil es mich meistens gelangweilt hat, aber Monster Hunter World hat ein extrem tiefes und komplexes Gameplay, das mich bei der Stange hielt. Jede Art von Waffe und Monster zu meistern motivierte mich ungemein, weil das Spiel sich trotz des meiner Meinung nach hohen Schwierigkeitsgrads nie unfair anfuehlt. Am 9. August kam es fuer den PC heraus und ich bin halt einfach bei 260 Stunden nach 3 Monaten. Dazu kommt natuerlich, dass ich viele Freunde hatte, die das Spiel zumindest bis zum Ende der Kampagne gespielt haben und ein paar Wenige Freunde, die danach noch mit mir bis in die tiefsten Tiefen vorgedrungen sind (Da wo man bei Builds anfaengt mit Zahlen und Prozenten um sich zu werfen um die optimalen Speedruns zu schaffen etc.).

A Way Out ist mehr als die Summe seiner Einzelteile. Gameplay meh, Grafik meh, Geschichte meh, Umfang meh und dennoch als Gesamtpaket grandios. Eine tolle und neue Erfahrung, die ich mit meinem kleinem Bruder zusammen gespielt habe.

Hitman 2 habe ich erst seit einer Woche, aber habe enorm viel Spass damit. Es hat alle Staerken und Schwaechen des Vorgaengers, aber bietet mir noch mehr davon in Abwechslungsreichen, grossen und schoenen Sandboxen. Man kann immer wieder reinschauen und neue Wege finden Ziele zu erledigen, und dank dem In-Game Missionsdesigner, kann jeder Spieler eigene Missionen mit eigenen Zielpersonen erstellen, und diese dann hochladen, sodass jeder sie Spielen kann. Das Prinzip mit den Elusive Targets fand ich auch toll und den Fakt, dass das gesamte Hitman von 2016 in Hitman 2 mit aktualisierter KI und den kleinen Verbesserungen des Nachfolgers mit drinnen ist. Damit bietet HITMAN 2 alles, was ich mir von nem Nachfolger erhoffe.

Tatsaechlich das beste Spiel, das ich 2018 gespielt habe ist wieder mal ein Fall des "Patient Gamers". Ich habe die Kampagne von Witcher 3 zum zweiten mal gespielt und zum ersten mal die beiden Erweiterungen "Hearts of Stone" und "Blood and Wine". Diese beiden Erweiterungen sind mein ganz persoenliches GOTY 2018. Rainbow Six spiele ich natuerlich noch gerne, aber immer weniger, da das Spiel sich auch immer mehr in die falsche Richtung bewegt meiner Meinung nach.
Ich habe mir zu Weihnachten eine Switch gekauft, dazu Zelda, MK8, Mario Odyssey und vor allem Super Smash Bros Ultimate. Ich nehme die Switch fast ueberall mit und spiele sehr gerne mit Kollegen Smash. Es ist ein Heidenspass. Turniere, chaotische Matches mit 5 oder mehr Leuten, neue Charaktere freispielen, alles davon macht mit Freunden richtig viel Spass. Smash ist zwar nicht mein Spiel des Jahres, aber steigt als Platz 2 in die Liste ein. Hitman habe ich auch nochmal oefter gespielt und festgestellt, dass es fuer mich besser ist als A Way Out.

Neue Top 5:

1. Monster Hunter World
2. Super Smash Bros. Ultimate
3. Hitman 2
4. A Way Out
5.

DerSpieler
Beiträge: 410
Registriert: 1. Jun 2016, 21:47

Re: The Pod GOTY 2018 (Diskussionsthread)

Beitrag von DerSpieler »

Da ich quasi keine aktuellen Spiele spiele sondern immer nur was aus Bundles, Sales etc. auf den Pile of Shame werfe und irgendwas von dort spiele was dann meist schon älter ist (aktuell z.B. Borderlands 2, Pillars of Eternity (der erste), Star Wars KOTOR) habe ich mal wieder fast nichts gespielt was wirklich von 2018 ist.

Mal Gedanken sortieren. Gespielt habe ich von Spielen die dieses Jahr rausgekommen sind:

1. Red Dead Redemption 2 -> Da ich keine Konsole habe, bei meinem Bruder ca. 20-25 Stunden gespielt. Eigentlich sollte ich alleine dafür abstimmen und das auf die 1 setzen. Find ich nämlich super und glaube auch nicht, dass der Eindruck sich noch ändert. Will aber noch weiterspielen.

2. Kingdom Come: Deliverance -> Gabs über eine Aktion bei Humble. Knapp 10 Stunden gespielt, gefällt mir gut. Würde mich nicht grämen das auf eine Liste zu packen, aber eigentlich müsste ich mehr Zeit reinstecken vorher.

3. Madden 19 -> Hatte einen Monat Origin Access Premier. War ganz nett. Madden halt. Aber die 20-30 Stunden in dem Monat haben den Durst dann auch sehr stark gestillt.

Zugriff (aber noch nicht gespielt) habe ich noch auf:
Spiderman: Wenn ich nochmal bei meinem Bruder zum Spielen komme diesen Monat
Red Strings Club: Gabs anscheinend gratis mit Twitch Prime. Könnte ich mal reinschauen.
Subnautica: Gabs gratis bei Epic und ist ja erst dieses Jahr aus dem Early Access raus

Daraus ergibt sich das Ziel für diesen Monat (habe frei): Mindestens noch Red Strings Club spielen um zumindest so ne Art Liste zu haben. Glaube Madden lass ich aber weg.

Als Honorable Mention das beste was ich letztes Jahr neben Red Dead Redemption 2 gespielt habe: Bioshock Infinite inkl. DLCs.
Gesendet von meinem Taschenrechner ohne grafische Benutzeroberfläche

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3452
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: The Pod GOTY 2018 (Diskussionsthread)

Beitrag von Vinter »

Dann mal ran an die Spiele! Hast noch (mindestens) bis 31.01 :mrgreen:

Antworten