Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Hier bitte alle Diskussionen rein zu Dingen, die sich um Ausbau und Verbesserung unseres Angebots drehen.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
NobodyJPH
Quantifier of Virtues
Beiträge: 534
Registriert: 20. Jul 2016, 06:08
Wohnort: Hessen

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von NobodyJPH » 26. Jan 2019, 17:31

MBM hat geschrieben:
26. Jan 2019, 17:03
Vllt nicht unbedingt der richtige Ort, aber hat hier noch jemand Probleme mit der Magazin Folge von gestern? Egal ob Podcast App oder wenn die Datei runter geladen wurde als Datei, nach 16 Minuten Lauflänge geht gar nichts mehr.
Ein paar Infos dazu findest du hier.

MBM
Beiträge: 5
Registriert: 26. Mär 2018, 04:15

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von MBM » 26. Jan 2019, 17:59

NobodyJPH hat geschrieben:
26. Jan 2019, 17:31
...
Danke schön :) Nett von dir. Hab einen Thread dazu nicht finden können.

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2186
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 27. Jan 2019, 14:45

MBM hat geschrieben:
26. Jan 2019, 17:03
Vllt nicht unbedingt der richtige Ort, aber hat hier noch jemand Probleme mit der Magazin Folge von gestern? Egal ob Podcast App oder wenn die Datei runter geladen wurde als Datei, nach 16 Minuten Lauflänge geht gar nichts mehr.
Schau mal hier: viewtopic.php?f=6&t=4344

Kurzfassung: Einmal neu runterladen bitte, sollte bereits behoben sein

ZiggyStardust
Beiträge: 65
Registriert: 14. Nov 2018, 12:53

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von ZiggyStardust » 29. Jan 2019, 13:19

screamingblood hat geschrieben:
26. Jan 2019, 01:01
hightower hat geschrieben:
18. Jan 2019, 14:10
Danke für den Tipp @DerSpieler. Ein großartiger Podcast. Dieser dokumentarische Podcast wirkt wie eine Satire. Besonders gut gefällt mir auch die musikalische Untermalung und eingespielten Soundeffekte. Schade dass diese Stilmittel nicht oder kaum auf Gamespodcast eingesetzt werden.
Dazu haben Andre und Jochen schon einiges geschrieben. Kurz zusammengefasst: Sie würden ja gerne - aber die GEMA hat schlicht keinen Tarif für Podcasts. :ugly: Sie würden also mit dem Nutzen egal welcher Soundschnipsel und Musikeinspieler zumindest ein Risiko eingehen, hohe Strafzahlungen leisten zu müssen... für das Nichtzahlen eines Beitrags, den sie nicht mal zahlen können, weil es den nicht gibt. :ugly:
Aber das gilt doch nicht bei kurzen Soundschnipseln, oder? Und müsste nicht selbst die GEMA langsam im 21. Jahrhundert angekommen sein? Podcasts gibt es doch mittlerweile seit über 15 Jahren.
Axel hat geschrieben:
15. Jan 2019, 22:11
tidus89 hat geschrieben:
15. Jan 2019, 20:17
Ich verlange bescheiden mehr Inhalte von / mit Wolfgang!
+1 und bitte mehr politische Podcasts mit ihm!
Fänd ich auch gut. Fand die Folge über Spielen in der DDR aber auch die Iran-Folgen sehr spannend.

Aber es müsste halt irgendwo der Spielebezug da sein. Vielleicht mal mit einem Mitarbeiter bei Sony England über den Brexit reden. Das stelle ich mir spannend vor.

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1195
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von echtschlecht165 » 31. Jan 2019, 07:48

Oh nein bitte nix dergleichen,
Was ein Random spieleentwickler über den brexit denkt, ist genauso wertvoll für die Welt wie Wayne rooneys oder Justin biebers Meinung drüber
In Stein gemeißelt

Benutzeravatar
hightower
Beiträge: 112
Registriert: 7. Feb 2017, 12:55

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von hightower » 31. Jan 2019, 12:37

ZiggyStardust hat geschrieben:
29. Jan 2019, 13:19
Aber das gilt doch nicht bei kurzen Soundschnipseln, oder? Und müsste nicht selbst die GEMA langsam im 21. Jahrhundert angekommen sein? Podcasts gibt es doch mittlerweile seit über 15 Jahren.
Ich frage mich auch wieviel es kosten würde. Musikschaffende klagen doch immer, dass sie so gering entlohnt würden. Habt ihr euch mal bei der Gema erkundigt? Es kommt doch sicher auch auf die Reichweite an. Bei Gamespodcast kann man doch sehr gut sagen wieviel zahlende Mitglieder es gibt.

Podcasting-Lizenzen

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 441
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von HerrReineke » 31. Jan 2019, 13:15

hightower hat geschrieben:
31. Jan 2019, 12:37
Ich frage mich auch wieviel es kosten würde. Musikschaffende klagen doch immer, dass sie so gering entlohnt würden. Habt ihr euch mal bei der Gema erkundigt? Es kommt doch sicher auch auf die Reichweite an. Bei Gamespodcast kann man doch sehr gut sagen wieviel zahlende Mitglieder es gibt.
Ja, die haben bei der GEMA nachgefragt:
Jochen hat geschrieben:
23. Aug 2018, 14:56
[...] Wir haken nochmal bei der GEMA nach, aber zuletzt (vor circa einem Monat) hieß es, dass es noch keine Lizenzen für gewerbliche Podcasts gäbe. Heißt: Wir dürfen das nicht benutzen - und können auch keine Lizenz kaufen.
Weitere Posts von Jochen dazu finden sich z.B. hier und hier, von Andre z.B. hier.

Unisono: Wenn die GEMA anfängt Lizenzen für kommerzielle(!) Podcasts zu verkaufen sind sie (bei fairem Preis) gern dabei. Der Link von dir ist die Lizenz für nicht-gewerbliche Podcasts; für gewerbliche gibt weiterhin keine Lizenz. Bis es die dann gibt gilt: abwarten, Tee trinken und regelmäßig die GEMA mit Nachfragen nerven :ugly:

Damit sollte die GEMA-Thematik auch in diesem Thread (erstmal) erschöpfend behandelt sein. ;)
Quis leget haec?

Joschel
Beiträge: 277
Registriert: 23. Sep 2016, 09:07

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von Joschel » 1. Feb 2019, 05:56

Ich hoffe, The Pod bleibt weiterhin frei von Gedudel. Finde die Folgen toll, so wie sie sind. Spiele-Sounds hauen mich meist voll raus und unterbrechen den angenehmen Redefluss.
In Sebastians Yakuza-Folge hat das allerdings gut gepasst, da dieser Podcast explizit darauf ausgelegt war.

ZixZax
Beiträge: 14
Registriert: 1. Jun 2016, 21:55

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von ZixZax » 5. Feb 2019, 07:23

Ich möchte die heute erschienene "Dreiviertelstunde" zum Anlass nehmen, einen Wunsch zu äußern:
bitte versucht bei der Viertelstunde den Zeitrahmen ungefähr einzuhalten.
Ich mochte diese kurze prägnante Vorstellung von (meist kleineren) Titeln. Ich hab das Gefühl, dass in letzter Zeit die Viertelstunde viel länger wurde. Dann lieber gleich ne richtige Wertschätzung, wenn ihr so viel zu erzählen habt.

Ansonsten mein Kompliment für den Content den ihr uns in letzter Zeit geboten habt. Einfach Klasse!

Benutzeravatar
limericks
Beiträge: 112
Registriert: 17. Mai 2017, 13:18

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von limericks » 7. Feb 2019, 11:21

Mich hat das abspielen von Spielesounds bislang eher gestört als dass es mir einen Mehrwert geliefert hätte.
Bislang konnte ich das für mich so weit ergründen: wenn es angekündigt wird und als Beispiel herangezogen wird hats mir gefallen (ich glaube so wars bei der Yakuza Folge und in manchen Magazinen), wenn unvermittelt im Podcast plötzlich was zu dudeln anfängt war ich eher irritiert und herausgerissen (ich glaube so wars bei der Ace Combat Folge).
Vermutlich muss man da einfach noch den richtigen Takt dafür finden, das nötige Feingefühl wann und wie man Sounds einsetzt. Weil grundsätzlich ist das ja schon eine nette Fähigkeit des Mediums Podcast, die man momentan eher brach liegen lässt.
Alienloeffel hat geschrieben:
16. Jan 2019, 11:20
BigBB hat geschrieben:
16. Jan 2019, 06:48
Bitte keine Politik.
Und wenn, wenn, dann bitte mit Podcastern die gegensätzliche Meinungen haben. Gegenseitiges Schulterklopfen ist unnötig und nervt.
Gerne auch mehr Politik. Diese Idee, man könne unpolitisch sein halte ich für Quatsch, dementsprechend fände ich ein gezieltes Fernhalten von gewissen Themen für künstlich und eher nervig.

An sich bin ich gerade rundum zufrieden. Mehr Wolfgang Kolumnen können aber nie schaden denke ich. Guter Mann.
Bin gegen mehr Politik im Podcast, es wird heutzutage sowieso jeder Bereich immer mehr politisiert, da bin ich froh einen kleinen "Safe Space" zu haben bei dem man mich mit Virtue Signalling in Ruhe lässt :lol:. Wenn es sich im Kontext des Gesprächs ergibt: sehr gerne! Immerhin ist alles zu einem Grad politisch. Aber bitte keine dezidierten Politikformate.
Wolfgangs Kolumnen kann ich in dem Zusammenhang ja überspringen, da entgeht mir nichts.

Soweit meine 2 Cents 8-)

Benutzeravatar
tidus89
Beiträge: 316
Registriert: 7. Nov 2016, 20:25

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von tidus89 » 7. Feb 2019, 17:35

Ich bin auch für gegen mehr Politik, zumindest in den nicht dezidiert politischen Formaten. Ich fand es bisher sehr angenehm, dass dort nicht bei jeder Gelegenheit gegen die AfD, für die Grünen oder sonst was polemisiert wurde.

Gegen dezidiert politische Formate habe ich aber nichts - denn dort hat man den Raum, um reflektiert über verschiedene Ansichten und Argumente zu diskutieren. Das finde ich ok, mich stört nur, wenn politische Äußerungen polemisch und zum Amüsement mal eben in den Raum geworfen werden, ohne dass sie diskutiert oder verargumentiert werden und ohne dass die Gegenseite sich "wehren" kann. Das wird dann schnell zum Circle Jerk.
Zuletzt geändert von tidus89 am 7. Feb 2019, 20:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
DickHorner
Beiträge: 146
Registriert: 30. Aug 2018, 10:26

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von DickHorner » 7. Feb 2019, 20:48

Der Pocast ist doch sicherlich kein Gewerbe sondern als Werk im Sinne des Urheberrechts zu betrachten!?

Benutzeravatar
Nina
Beiträge: 113
Registriert: 10. Mai 2017, 12:01
Kontaktdaten:

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von Nina » 8. Feb 2019, 18:29

limericks hat geschrieben:
7. Feb 2019, 11:21
Bin gegen mehr Politik im Podcast, es wird heutzutage sowieso jeder Bereich immer mehr politisiert, da bin ich froh einen kleinen "Safe Space" zu haben bei dem man mich mit Virtue Signalling in Ruhe lässt :lol:.
Eine Randbemerkung (ohne das Diskussionsfass aufzumachen, wer überhaupt in den Genuss solcher "politikfreien Safe Spaces" kommt): "Virtue signalling" bedeutet, dass man primär oder ausschließlich gewisse Ansichten nach außen vertritt, um sich in ein positives Licht zu rücken - und nicht, weil man tatsächlich hinter diesen Überzeugungen steht. Das wirst Du doch hoffentlich niemandem von uns unterstellen wollen.

Benutzeravatar
limericks
Beiträge: 112
Registriert: 17. Mai 2017, 13:18

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von limericks » 8. Feb 2019, 19:03

Nina hat geschrieben:
8. Feb 2019, 18:29
limericks hat geschrieben:
7. Feb 2019, 11:21
Bin gegen mehr Politik im Podcast, es wird heutzutage sowieso jeder Bereich immer mehr politisiert, da bin ich froh einen kleinen "Safe Space" zu haben bei dem man mich mit Virtue Signalling in Ruhe lässt :lol:.
Eine Randbemerkung (ohne das Diskussionsfass aufzumachen, wer überhaupt in den Genuss solcher "politikfreien Safe Spaces" kommt): "Virtue signalling" bedeutet, dass man primär oder ausschließlich gewisse Ansichten nach außen vertritt, um sich in ein positives Licht zu rücken - und nicht, weil man tatsächlich hinter diesen Überzeugungen steht. Das wirst Du doch hoffentlich niemandem von uns unterstellen wollen.
Nein, das war Allgemein gesprochen! Bei diesem Projekt rechne ich eh nicht mit sowas.

Benutzeravatar
screamingblood
Beiträge: 253
Registriert: 6. Nov 2016, 01:42

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von screamingblood » 9. Feb 2019, 01:01

DickHorner hat geschrieben:
7. Feb 2019, 20:48
Der Pocast ist doch sicherlich kein Gewerbe sondern als Werk im Sinne des Urheberrechts zu betrachten!?
Der Podcast ist eine GbR: Podcast Imperium André Peschke und Jochen Gebauer Gbr. ;)

Der Name ist nach wie vor großartig. :ugly:

Benutzeravatar
Puschkin
Beiträge: 257
Registriert: 5. Jun 2016, 11:26

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von Puschkin » 9. Feb 2019, 20:14

Erstmal wollte ich noch erwähnen, dass ich bei den Formaten "Aber Warum?" und "Feierabend" sehr skeptisch war, da ich unvorbereiteten Podcasts mit zwei oder mehr Leuten die sich unvorbereitet zum Plaudern treffen sehr skeptisch gegenüber geworden bin.
Vielleicht habe ich mich schon zu sehr gewöhnt an André und Jochen aber es funktioniert besser als erwartet.

Da hier mal wieder über Politik diskutiert wird:

Was ich hier nicht möchte sind politische Diskussionsfomate mit Politikern und Politikerinnen. Hilfe Nein! Bitte nicht!

Wenn es sich anbietet mal jemand aus der Politik für O-Töne in eine Reportage einzubinden weil es zum Thema passt, dann gehört das absolut dahin.
Was ich will ist eine Einordnung von politischen Ansichten.
Ich will aber nicht politische Marktschreier die in einem Talkshowformat ihre, im Rahmen solcher Sendungen, nicht überprüfbare Thesen rausblöken. Das gibt es bei Will, Plasberg und wie sie alle heißen schon genug.

Journalistische Ausgewogenheit ist nicht sklavisch an eine "Primärquelle"(z.B. die Politikerin einer Partei die selber den Parteistandpunkft referiert) geknüpft , sondern hier will ich die Journalist*innen als Gewährsleute die das eben wiedergeben.
Da wünsche ich mir schon mehr Arbeit von der The Pod-Crew politisches zu analysieren und einzuordnen und nicht einen lazy way zu gehen.
Aber bisher macht ihr das auch sehr gut. 8-)

Benutzeravatar
Sebastian Solidwork
Beiträge: 988
Registriert: 4. Aug 2016, 09:07
Wohnort: nördlich von München

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von Sebastian Solidwork » 10. Feb 2019, 14:48

Wir haben hier schon viel Politik ohne eine einzigen Berufspolitiker. Dazu braucht es die nicht und auch nicht ihre Sorte von Politik :-)
Spätestens mit Wolfgangs Wortreich.
Zuletzt im Feierabendbier war Jochens Rant gegen Free-2-Play politisch (Nicht parteipolitisch).
Wir haben hier immer wieder Politik, die wir nicht direkt als solche erkennen.
Diese kann gerne bleiben.
Umweltschutz geht bis ins Geldsystem.
Fix the system!

Der Sinn des Lebens ist, dass Menschen voller Sinn das niemals wissen müssen. - Gunter Dueck in Omnisophie

ZiggyStardust
Beiträge: 65
Registriert: 14. Nov 2018, 12:53

Re: Wie findet ihr die Entwicklung von The Pod?

Beitrag von ZiggyStardust » 12. Feb 2019, 07:26

echtschlecht165 hat geschrieben:
31. Jan 2019, 07:48
Oh nein bitte nix dergleichen,
Was ein Random spieleentwickler über den brexit denkt, ist genauso wertvoll für die Welt wie Wayne rooneys oder Justin biebers Meinung drüber
Mit dem großen Unterschied, dass die Sony-Mitarbeiter von dem Brexit persönlich betroffen sind, während sich für Wayne Rooney gar nichts ändert.
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ ... 03561.html


Da Spielestudios oft aus internationalen Teams bestehen, könnte es sein, dass bald viele ausländische Mitarbeiter Großbritannien verlassen müssen. Das könnte eine Chance für deutsche Entwickler sein, die dem britischen Markt bisher noch weit hinterher hinken, insbesondere was AAA-Spiele angeht.

Antworten