Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Wenn es nicht um Spiele und / oder den Podcast geht, dann stehen die Chancen gut, dass dein Thema hier richtig ist.
WARNUNG: Gerade bei Politik & Co. geht's gerne hoch her. Auch hier gelten die Benimmregeln. Behandelt andere Foren-User immer mit respekt, selbst wenn ihr deren Meinung nicht respektieren könnt!
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Harry Tuttle
Beiträge: 143
Registriert: 23. Mär 2018, 23:02

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Harry Tuttle » 7. Jan 2019, 10:28

Brahlam hat geschrieben:
7. Jan 2019, 08:40
Harry Tuttle hat geschrieben:
5. Jan 2019, 17:30
Mir hat der Film sehr gut gefallen und ich glaube ähnlich wie bei American Psycho, wird dieser Film im Nachhinein auch deutlich besser bewertet werden, als dies gerade in so einer seltsamen Anti-Trier Stimmung und Pseudo-Politisch-Korrekten Hysterie passiert.
Habe bisher noch keinen Film von Lars von Trier gesehen, kann man den auch als "Casual" genießen? Kann mit "Kunstfilmen" nichts anfangen. ^.^
Wenn du American Psycho schon zitierst hätte ich durchaus Lust drauf, einen gut gemachten Film mit einem Serien Mörder im Zentrum kann man immer gucken, so lange der Spannungsbogen passt.
Also der ist natürlich schon künstlerisch verspulter, als die doch sehr "straight Forward" Verfilmung von American Psycho. Insofern kann ich das gar nicht richtig einschätzen, wie casual man den geniessen kann. Vielleicht einfach vorher Mal den Trailer ansehen und ansonsten... warten bis er im Sale ist :mrgreen: , sprich als Stream.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 1795
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic » 7. Jan 2019, 11:59

Brahlam hat geschrieben:
7. Jan 2019, 08:40
Habe bisher noch keinen Film von Lars von Trier gesehen, kann man den auch als "Casual" genießen? Kann mit "Kunstfilmen" nichts anfangen. ^.^
Ist halt die Frage, was du unter "Kunstfilm" verstehst und einordnest. "The House..." habe ich noch nicht gesehen, aber die meisten seiner anderen Filme. Deshalb wage ich zu behaupten: Erwarte keinen klassischen Hollywood-Serienmörder-Film. So etwas wirst du garantiert nicht kriegen.^^

Nun ja, "American Psycho" war ja auch kein Standardkram, sondern ziemlich eigen. Wäre aber Ellis' Roman 1:1 verfilmt worden, hätten wir ihn in Deutschland garantiert nie zu Gesicht bekommen. :mrgreen:

Harry Tuttle
Beiträge: 143
Registriert: 23. Mär 2018, 23:02

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Harry Tuttle » 7. Jan 2019, 12:16

Heretic hat geschrieben:
7. Jan 2019, 11:59
Brahlam hat geschrieben:
7. Jan 2019, 08:40
Habe bisher noch keinen Film von Lars von Trier gesehen, kann man den auch als "Casual" genießen? Kann mit "Kunstfilmen" nichts anfangen. ^.^
Ist halt die Frage, was du unter "Kunstfilm" verstehst und einordnest. "The House..." habe ich noch nicht gesehen, aber die meisten seiner anderen Filme. Deshalb wage ich zu behaupten: Erwarte keinen klassischen Hollywood-Serienmörder-Film. So etwas wirst du garantiert nicht kriegen.^^

Nun ja, "American Psycho" war ja auch kein Standardkram, sondern ziemlich eigen. Wäre aber Ellis' Roman 1:1 verfilmt worden, hätten wir ihn in Deutschland garantiert nie zu Gesicht bekommen. :mrgreen:
Allerdings :mrgreen: Aber deswegen finde ich die Verfilmung auch eher ne sehr oberflächliche Version des Buches. Nicht nur was die Gewaltszenen angeht. Funktioniert sicher als Film ganz ok, aber wenn man das Buch kennt, ist das schon eher unbefriedigend.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 1795
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic » 11. Jan 2019, 11:54

Lesson of the Evil

Wo Takashi Miike draufsteht, ist meistens viel Blut und eine wirre Story drin. Ersteres trifft auch auf "Lesson..." zu, der Handlung kann man aber gut folgen. Denn sonderlich komplex ist die Geschichte um den leicht gestörten Englischlehrer Hasumi nicht. Vielmehr hat man es gut 100 Minuten lang mit einem recht gewöhnlichen, nicht gerade originellen Thriller zu tun, der trotzdem passabel unterhält. Danach dreht Miike bis zum eher unbefriedigenden Ende noch 'ne halbe Stunde lang den Bluthahn auf, angereichert mit einer Prise Bodyhorror. Nicht wirklich spektakulär, aber schon irgendwie böse. Erwähnenswert ist noch die musikalische Untermalung, die hauptsächlich aus der Moritat von Mackie Messer besteht... :D

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 1795
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic » 25. Jan 2019, 12:59

Get Out

Hmm, ein bisschen mehr hatte ich nach den ganzen Lobeshymnen schon erwartet. Die erste Filmhälfte ist stark und atmosphärisch top, keine Frage. Die seltsam-bedrohliche Atmosphäre hinter der Heile Welt-Fassade wird gut rübergebracht. Die zweite Hälfte und das Finale sind für den horroraffinen Zuschauer aber allenfalls Standardkost. Und die zunehmend abstruser werdende Story könnte auch aus einem trashigen Horrorstreifen aus den Siebzigern oder Achtzigern stammen. Kein Rohrkrepierer, aber meiner Meinung nach auch kein Meisterwerk.

Benutzeravatar
Filusi
Beiträge: 426
Registriert: 31. Aug 2016, 20:43

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Filusi » 25. Jan 2019, 22:42

Ich kann grad nicht anders und muss hier einen Film vorstellen, den ich gerade noch schaue und der so herrlich gut wie gleichzeitig auch schlecht ist und mich trotzdem begeistert:
Bild
Ich weiß echt nicht, was da beim Drehbuch und den Dialogen so schief ging, auch wenn die grundlegenden Ideen gar keinen schlechten Blickwinkel erwischen, ja gerade sogar recht erfrischend sind ...

Ganz ehrlich, das erhoffte Niveau von "Ziemlich beste Freunde", der für mich damals eine Offenbarung war, wird hier so gut wie nie erreicht. Selten konnte mich ein Film wie Ziemlich beste Freunde so überraschen und emotional aus der Bahn werfen, alleine die doppelte Szene, zwei emotionale Welten und doch in jeder Sekunde gleich ...

Aber zurück zu diesem Film, er ist einfach so über ... überspielt, über-gewollt, überspitzt, über ... einfach über den Punkt des ... mir fehlen da ein wenig die Worte, aber er ist halt überzeichnet, fern jeder Realität, so eine übernatürliche Traumwelt einer solchen Beziehung.

Aber ... selbst das (und ich kenne nicht mal das Ende, eventuell und ein wenig deutet sich es an, könnte diese Wolkenstadt ja auch nur ein Stilmittel sein, um etwas anderes besser ins Licht zu rücken, who know`s ...) kann einen Film nicht in die Knie zwingen, wenn er solche Schauspieler, solche Musik und deren gemeinsame punktgenaue Komposition besitzt. Bei mir funktioniert es echt gut, trotz seiner Fehler werde ich mal wieder den emotionalen Ausbrüchen echt nah gebracht und nicht nur aus eher negativen Gefühlen heraus.
Großes Kino, ich mag es. Bild

Wieder ein Beispiel, wie Musik funktionieren kann. Bild

So und nun kann ich ihn in innerem Frieden weiter schauen, aber ja das musste gerade mal raus. Bild Bild



... Edit ...

​Toller Film !

​" ... nur das hier und jetzt ....

.... dem Leben zu stellen .....

​..... für immer ​......

Benutzeravatar
tsch
Beiträge: 252
Registriert: 23. Jul 2016, 15:10

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von tsch » 29. Jan 2019, 21:29

Burning - wenn 2 meiner Lieblingsdinge zusammenkommen: Koreanisches Kino basierend auf einer Kurzgeschichte von Haruki Murakami. Mag total, wie der Film den eigenartigen Erzählstil von Murakami einfängt. Wer mit einem von beiden etwas anfangen kann, der sollte sich den unbedingt anschauen. Wer beides noch nicht kennt, der ebenso.

Der große Unterschied zu den meisten Filmen ist, wie subtil die ganze Geschichte erzählt wird. Gerade wenn man westliches Kino gewohnt ist, das oft mit dem Dampfhammer einem seine Geschichte in den Rachen hämmert, ist die Erzählart von Murakami echt erfrischend - und wird dabei auch nie langweilig, obwohl es so subtil und ohne große Ereignisse bleibt.

Benutzeravatar
Haferbrei
Beiträge: 253
Registriert: 19. Mär 2017, 07:06

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Haferbrei » 31. Jan 2019, 12:08

Dragonball Super: Broly
Fanservice pur, vollbesetztes Kino mit großartiger Stimmung. Der Abend hat sich richtig gelohnt. :mrgreen:
Wer kein Interesse an muskulösen Männern mit bunten Haaren hat, die sich konstant anbrüllen und mit Energiestrahlen durch Gletscher schießen wird hier natürlich nicht glücklich. :ugly:

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 1795
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic » 31. Jan 2019, 14:35

Dune - Der Wüstenplanet

Ich bin bekennender Lynch-Verehrer, aber mit "Dune" werde ich in diesem Leben wohl nicht mehr warm. Keine Ahnung, ob das an der schwurbeligen Filmumsetzung oder dem Stoff an sich liegt - ich hab' den Roman nicht gelesen. Einen gewissen Unterhaltungswert kann man Lynchs Interpretation zwar nicht absprechen: Der trashige, aber trotzdem irgendwie edel wirkende Look oder das teilweise derbe Overacting der eigentlich recht namhaften Darstellerriege sind für den ein oder anderen Schmunzler gut. Ob das aber im Sinne des Erfinders war? Denn obwohl Captain Picard neben Paul "Agent Cooper" Atreides steht; man befürchtet aufgrund der Qualität einiger Tricks eher, dass gleich Captain Kirk um die nächste Ecke biegt. Damit könnte ich leben, aber die träge Inszenierung und diverse Längen animieren doch eher zum sanften Wegdämmern.

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1801
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von bluttrinker13 » 31. Jan 2019, 14:42

Heretic hat geschrieben:
31. Jan 2019, 14:35
Dune - Der Wüstenplanet

Ich bin bekennender Lynch-Verehrer, aber mit "Dune" werde ich in diesem Leben wohl nicht mehr warm. Keine Ahnung, ob das an der schwurbeligen Filmumsetzung oder dem Stoff an sich liegt - ich hab' den Roman nicht gelesen. Einen gewissen Unterhaltungswert kann man Lynchs Interpretation zwar nicht absprechen: Der trashige, aber trotzdem irgendwie edel wirkende Look oder das teilweise derbe Overacting der eigentlich recht namhaften Darstellerriege sind für den ein oder anderen Schmunzler gut. Ob das aber im Sinne des Erfinders war? Denn obwohl Captain Picard neben Paul "Agent Cooper" Atreides steht; man befürchtet aufgrund der Qualität einiger Tricks eher, dass gleich Captain Kirk um die nächste Ecke biegt. Damit könnte ich leben, aber die träge Inszenierung und diverse Längen animieren doch eher zum sanften Wegdämmern.
Ketzer!
Opfert ihn dem Shai Hulud!
:mrgreen:

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 1795
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic » 31. Jan 2019, 14:56

bluttrinker13 hat geschrieben:
31. Jan 2019, 14:42
Ketzer!
Opfert ihn dem Shai Hulud!
:mrgreen:
Der sieht immerhin auch heute noch ganz gut aus - zumindest manchmal. :mrgreen:

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1801
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von bluttrinker13 » 31. Jan 2019, 15:08

Nur eben nicht zu nah rangehen, etwaige Körperflüssigkeiten probieren (außer Mega-Trip geplant), oder streicheln.
Lieber sofort, mit unregelmäßigen!, Schritten entfernen, zurück ins Sietch.
Da dann Bücher nachholen.
:naughty:
:D

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2656
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 31. Jan 2019, 16:40

Wieso opfern? Er hat doch Recht: Der Film ist katastrophal schlecht. Miese Schauspielerleistungen, mieses Setdesign, mieses Pacing.

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1801
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von bluttrinker13 » 31. Jan 2019, 17:13

Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben:
31. Jan 2019, 16:40
Wieso opfern? Er hat doch Recht: Der Film ist katastrophal schlecht. Miese Schauspielerleistungen, mieses Setdesign, mieses Pacing.
Das war als Scherz gemeint. ;) Shai Hulud kümmert außerdem nicht ob wer Recht hat, insofern opfern wir dich vorsichtshalber gleich mit. :ugly:

Und zweitens, nein katastrophal schlecht ist er nicht. Zugegeben, kein super Film, hat so seine Probleme (oben genannt), bildet auch das Buch nur unzureichend ab, ist teilweise echt trashig. Aber mies ist Ansichtssache. Und ein echter Lynch mit grusliger, abstoßender, einzigartiger Atmosphäre, geiler visualization, und geilem Artdesign (die Anzüge!) ist es allemal. :D
Edit: Ein fehlerhafter Klassiker, imo.

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2656
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 31. Jan 2019, 17:44

Ein vergessenswerter Klassiker imo :ugly:

Ich brauch mich nicht opfern, ich hab alle Bücher bis hin zur Mitte des sechsten Bandes gelesen, dann war die Luft irgendwie raus ^^

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1801
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von bluttrinker13 » 31. Jan 2019, 17:50

Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben:
31. Jan 2019, 17:44
Ich brauch mich nicht opfern, ich hab alle Bücher bis hin zur Mitte des sechsten Bandes gelesen, dann war die Luft irgendwie raus ^^
:clap:
Chapeau!
Na zum Glück dann nicht die Nachfolger von seinem Sohn, die sind wirklich fürchterlich imo. ;)

Harry Tuttle
Beiträge: 143
Registriert: 23. Mär 2018, 23:02

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Harry Tuttle » 31. Jan 2019, 23:07

Hat mal jemand die vier Stunden Fassung von Dune gesehen? Soll angeblich deutlich mehr Sinn machen. Lynch wollte alles viel epischer erzählen, aber das Studio hat seinen Film radikal zusammen geschnitten. Heutzutage wäre es einfach ein Dreiteiler a la Herr der Ringe geworden. Aber damals war die Zeit dafür noch nicht reif. Aber Dune wirkt nicht nur heute seltsam befremdlich, sondern war auch damals ein Mega Flop. Lynchs erste dicke Produktion und dann direkt in den Sand gesetzt. In Lynch on Lynch (Super Buch! Extrem zu empfehlen für alle Lynch Jünger.) erzählt er sogar davon, nach Dune Selbstmordgedanken gehabt zu haben. Er hat dann auch keine Kohle mehr von den namhaften Studios bekommen und musste als nächstes einen "lowbudget" Film machen. Und der ist meiner Meinung nach, bis heute vielleicht Lynchs bester Film. Blue Velvett hat er mit für Hollywoodverhältnisse bescheidene 20 mio. auf die Beine gestellt und in wenigen Wochen abgedreht. Und die Moral der Geschicht'. Manchmal brauchts ordentlich mal eine über die Rübe um sich auf seine Stärken zu besinnen und ein Meisterwerk abzuliefern. :lol:

Aber Dune ist auch schwer zu verfilmender Stoff, weil so unfassbar Komplex. Herberts Worldbuilding sucht tatsächlich seines Gleichen. Lynch wurde wohl auch vorher schon massiv davon abgeraten, sich da ran zu wagen. Denis Villeneuve ist ja der nächste, der sich an Dune versuchen darf. Aber er hat tatsächlich das Privileg bekommen, zwei Filme Zeit zu haben, die Geschichte zu erzählen. Wenn ich es jemand zutraue an Dune nicht zu scheitern, dann tatsächlich Villeneuve. Man darf gespannt sein.

Ach und Edit ist gerade noch zum Thema Worldbuilding ein Podcast eingefallen. Wer sich für Science Fiction interessiert und wie man gekonnt Welten erschafft sollte hier unbedingt reinhören:

The Ezra Klein Show - I built a world with fantasy master N.K. Jemisin
https://www.vox.com/2018/8/27/17779026/ ... hugo-award

Benutzeravatar
Brahlam
Beiträge: 706
Registriert: 3. Jan 2017, 08:24

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Brahlam » 1. Feb 2019, 10:46

bluttrinker13 hat geschrieben:
31. Jan 2019, 14:42
Heretic hat geschrieben:
31. Jan 2019, 14:35
Dune - Der Wüstenplanet

Ich bin bekennender Lynch-Verehrer, aber mit "Dune" werde ich in diesem Leben wohl nicht mehr warm. Keine Ahnung, ob das an der schwurbeligen Filmumsetzung oder dem Stoff an sich liegt - ich hab' den Roman nicht gelesen. Einen gewissen Unterhaltungswert kann man Lynchs Interpretation zwar nicht absprechen: Der trashige, aber trotzdem irgendwie edel wirkende Look oder das teilweise derbe Overacting der eigentlich recht namhaften Darstellerriege sind für den ein oder anderen Schmunzler gut. Ob das aber im Sinne des Erfinders war? Denn obwohl Captain Picard neben Paul "Agent Cooper" Atreides steht; man befürchtet aufgrund der Qualität einiger Tricks eher, dass gleich Captain Kirk um die nächste Ecke biegt. Damit könnte ich leben, aber die träge Inszenierung und diverse Längen animieren doch eher zum sanften Wegdämmern.
Ketzer!
Opfert ihn dem Shai Hulud!
:mrgreen:
Ich liebe Dune, sogar die neueren Romane von Brian Herbert (Butlers Jihad fand ich sogar richtig gut, und der Abschluss war auch Ok), für mich als ganzes immer noch das beste was es an SCIFI/Fantasy gibt und um einiges besser als noch HDR. Zumal die Bücher mich wirklich geprägt haben, mit ihren Philosophischen Ansätzen, gerade Godemperor... krass, vor allem wenn man die Auflösung dann kennt. Die meisten anderen Romane dienen da nur der reinen Unterhaltung, und vermitteln kaum Werte.
Trotzdem... finde ich den Film schwer verdaubar. ^^

Da dann lieber die "Neu"-Verfilmungen die bis zum Gottkaiser gehen, die waren echt gut gemacht. Aber kein Plan wo man die heute noch auftreiben kann.

Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 670
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von DexterKane » 1. Feb 2019, 10:54

Ich mag mich da irren, weil das auch schon ewig her ist, aber ich habe die Mini Serie, die es Anfang der 2000er gab, in guter Erinnerung.
Die war zwar tricktechnisch schon damals recht mau, aber wenigstens hatte die nen kohärenten Plot und war wesentlich näher am Buch dran.

Fragt mich aber bitte nicht, wo man die heute noch gucken kann, selbst den imdb Eintrag hab ich nur mit Mühe gefunden. ;)

EDIT sagt: Brahlam war schneller :)
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1801
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von bluttrinker13 » 1. Feb 2019, 11:05

Brahlam hat geschrieben:
1. Feb 2019, 10:46
Zumal die Bücher mich wirklich geprägt haben, mit ihren Philosophischen Ansätzen, gerade Godemperor... krass, vor allem wenn man die Auflösung dann kennt.
Ja, der 4te Band war auch mein Lieblingsband. Den musste ich regelmäßig beiseite legen um das Gelesene zu verdauen und nachzudenken.

Btt: Trotz der Mammutaufgabe bin ich zuversichtlich und sehr gespannt was die Villeneuve Filme angeht.

Antworten