Apex Legends [Split vom Anthem-Thread]

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
lnhh
Beiträge: 1149
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Apex Legends [Split vom Anthem-Thread]

Beitrag von lnhh » 8. Feb 2019, 12:09

Seppel23FCB hat geschrieben:
8. Feb 2019, 11:49
Warum ich das alles schreibe, weil ich es in den paar Runden Apex die ich bisher gespielt habe noch viel extremer wie schon in Blackout das Empfinden hatte das man sich der Action kaum entziehen kann und gerade in der ersten Hälfte der Spielzeit einer Runde eigentlich immer sehr schnell in Gefechte verwickelt wird. Gerade diesen "Ich laufe da Zehn Minuten rum und dann werde ich erschossen" kann zwar vielleicht irgenwie auch mal passieren, halte ich aber doch für extrem unwahrscheinlich.
Interessant, denn genau das ist mir in 5/7 Runden exakt so passiert. Vllt haengt dies auch mit der Spielweise zusammen? Ich lange gerne an Spots die nicht komplett ueberrannt sind und loote kurz, aber dann effizient.

Wenn aber nun beim Bewegen ueber die Map und 2-3 Runden Circle, mir nicht ein Gegner vors Visier laeuft, sind mir zu wenig Leute auf der Karte.
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 547
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Apex Legends [Split vom Anthem-Thread]

Beitrag von Dicker » 8. Feb 2019, 13:31

Das schöne an so Spielen ist ja, das man selbst entscheiden kann, wie viel Action man will. Es gibt Hot Spots, die sogar auf der Map gekennzeichnet sind, da hat man quasi instant Action. Und wenn man in abgelegene Gebiete fliegt, kann es durchaus sein, dass man 10 min niemand sieht. Aber das würde ich dem Spiel (Prinzip) nicht zum Vorwurf machen.

patrick_walther
Beiträge: 6
Registriert: 8. Feb 2019, 09:05

Re: Apex Legends [Split vom Anthem-Thread]

Beitrag von patrick_walther » 8. Feb 2019, 15:07

Andre Peschke hat geschrieben:
8. Feb 2019, 10:28
patrick_walther hat geschrieben:
8. Feb 2019, 10:01
Zu guter Letzt möchte ich kurz meine Meinung zu dem Feierabend Podcast geben, welcher u. a. Apex als Thema hatte. Über ein Thema sprechen, in dem zum Zeitpunkt des Podcasts keine Expertise eurerseits vorhanden war, fand ich leider suboptimal. Ein wenig rumgesponne usw. ist ja ganz nett, aber eure aufgestellten Thesen waren zum Haare raufen. Zumal wenn ihr vorab schon mal ne Stunde reingespielt hättet, dann wäre euch klar geworden, hier wurde ein Produkt geliefert wo viel Zeit u Arbeit reingeflossen ist. In dem viele kleine Zahnrädchen ineinander wirken und wo viel liebe zum Detail steckt.

Es war ein unterhaltsamer Podcast, aber auf journalistischem Niveau wie ich ihn von euch nicht gewohnt bin und zukünftig nicht schätzen würde.

Gruß Jens
Wir haben in der ersten Folge des Formats sogar nochmal explizit zu Protokoll gegeben, dass es eher der Unterhaltung dient und das wir zwangsläufig darin Bullshit erzählen werden. Und die Apex-Diskussion stand ja auch unter dem Vorzeichen, dass es gerade erst erschienen war und wir nur meine Überraschung über die gewählte Form und den Zeitpunkt der Veröffentlichung diskutieren. Rückblickend denke ich da natürlich auch: "Haha, ich Trottel, das hat sich vermutlich alles auf Kanälen wie Twitch & Co abgespielt, die ich nicht nutze und demonstriert eher, was für ein blinder Fleck das in diesem Kontext war, als alles andere". So isses halt, wenn man abends bei nem Bier einfach drauf los plappert. Wenn wir das Format in der Form weiterführen, werde ich garantiert noch viel mehr Unsinn erzählen. Ich habe nur die Hoffnung, dass die erklärte Ratio dahinter halbwegs nachvollziehbar ist und das finde ich nach wie vor auch bei Apex. Das Anthem und Apex um ein gemeinsames Aufmerksamkeitsbudget in der Öffentlichkeit konkurrieren, finde ich nach wie vor korrekt. Darüber nachzudenken, ob ein einmaliger "Big Splash" besser ist, als ein wenig mehr Vorlauf: Finde ich nach wie vor keine idiotische Fragestellung. Zu erwägen, ob Respawn irgendwie bei EA irgendwie unglücklich behandelt wird: Auch eine legitime Fragestellung, IMO.

Andre
Ah Okay. Dann sollte ich mir wohl die erste Folge gönnen. Hatte mir den Podcast auf dem Weg zur Arbeit gegönnt und wohl andere Erwartungen gehabt. (Hah...da sind wir wieder beim Thema Erwartungen)

Aber dann weis ich das zukünftig besser einzuschätzen. Danke dir. Einfach drauflos kann auch erfrischend anders sein.

VG Jens

ZiggyStardust
Beiträge: 217
Registriert: 14. Nov 2018, 12:53

Re: Apex Legends [Split vom Anthem-Thread]

Beitrag von ZiggyStardust » 8. Feb 2019, 18:32

Dem Aktienkurs von EA hat Apex Legends sehr gut getan:
Shares of Electronic Arts Inc. EA are up more than 11% in Friday morning trading after the company said that its Apex Legends game logged more than 10 million players in its first 72 hours. The announcement comes days after the videogame publisher missed expectations with its latest results and lowered its forecast. The stock dropped 13% in Wednesday's session following that earnings announcement, but shares of EA and peers rallied on Thursday. Rival Activision Blizzard Inc. ATVI reports its quarterly numbers on Tuesday afternoon. EA's stock has lost 0.3% over the past three months, as the S&P 500 SPX has fallen 4.3%.
https://www.marketwatch.com/story/ea-st ... 2019-02-08

FelixB
Beiträge: 5
Registriert: 21. Jul 2017, 17:21

Re: Apex Legends [Split vom Anthem-Thread]

Beitrag von FelixB » 9. Feb 2019, 00:10

Stellt euch mal den Shitstorm vor den das Spiel bei einem regulären Release durchlaufen hätte: EA zwingt Respawn dazu ein f2p BR Game mit Season Pass und Mikrotransaktionen zu produzieren :D Ich finde die Veröffentlichungsstrategie war sehr clever. Das Spiel hat in kurzer Zeit eine riesige Aufmerksamkeit bekommen und da es f2p ist kann es sich jeder direkt runterladen und ausprobieren. Im Gegensatz zu den 60€+ Vollpreistitel müssen nicht mit monatelanger Vorberichtserstattung, Previews, Trailern etc. genug Vorbesteller generiert werden um zum Release die Server zu füllen. Der große Vorteil von f2p wurde hier geschickt genutzt. Die Server liefen außerdem ab Release Tag ohne große Probleme und das Spiel ist gut gepolished. Das hat EA echt gut gemacht (Dass ich das mal sagen werde...)

AmigaPSX
Beiträge: 34
Registriert: 26. Okt 2017, 20:11

Re: Apex Legends [Split vom Anthem-Thread]

Beitrag von AmigaPSX » 9. Feb 2019, 11:50

Also ich halte sehr wenig von diesen free to play Spielen. Besonders wenn große Firmen mit auf diesen Zug aufspringen. Der Untergang der Spieleindustrie. Und wenn ich dann noch lesen muß: Electronic Arts gibt bekannt Apex Legends mit über 10 Mio. Spielern und USD 200.000 Turnier auf Twitch --- Schon wieder ein Fortnite Klon den niemand braucht.

lnhh
Beiträge: 1149
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Apex Legends [Split vom Anthem-Thread]

Beitrag von lnhh » 9. Feb 2019, 12:04

wow, mal so nen richtig unreflektiert und falscher Kommentar...
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 3872
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Apex Legends [Split vom Anthem-Thread]

Beitrag von Andre Peschke » 9. Feb 2019, 13:39

lnhh hat geschrieben:
9. Feb 2019, 12:04
wow, mal so nen richtig unreflektiert und falscher Kommentar...
Nicht schnippisch werden, plz.

Legoli12
Beiträge: 80
Registriert: 26. Okt 2016, 06:12

Re: Apex Legends [Split vom Anthem-Thread]

Beitrag von Legoli12 » 9. Feb 2019, 15:00

AmigaPSX hat geschrieben:
9. Feb 2019, 11:50
Also ich halte sehr wenig von diesen free to play Spielen. Besonders wenn große Firmen mit auf diesen Zug aufspringen. Der Untergang der Spieleindustrie. Und wenn ich dann noch lesen muß: Electronic Arts gibt bekannt Apex Legends mit über 10 Mio. Spielern und USD 200.000 Turnier auf Twitch --- Schon wieder ein Fortnite Klon den niemand braucht.
Zwei Fragen:
Warum ist es ist es für dich verwerflicher, wenn eine große Firma ein Free to Play Spiel macht als eine kleine?
Warum bist du der Meinung, dass niemand dieses Spiel diesen "Fortnite Klon" braucht?

P.S. Ich halte von diesem Klon Begiff allgemein sehr wenig, da wenn du Apex also Fortnite Klon bezeichnen willst, du dann auch Fortnite als Unreal und Unreal als Wolfenstein 3D bzw. Doom Klon zu bezeichnen hast, weil die in der Ahnenreihe aller Shooter dort beginnt. Hat ungefähr die gleiche Aussagekraft und die Menge der Überschneidungen wird ähnlich groß sein wie zwischen Apex und Fortnite.
Ceterum censeo Carthaginem esse delendam. - Cato der Ältere
(Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Karthago zerstört werden muss.)

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 664
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Wetterau

Re: Apex Legends [Split vom Anthem-Thread]

Beitrag von Jon Zen » 9. Feb 2019, 15:03

AmigaPSX hat geschrieben:
9. Feb 2019, 11:50
Also ich halte sehr wenig von diesen free to play Spielen. Besonders wenn große Firmen mit auf diesen Zug aufspringen. Der Untergang der Spieleindustrie. Und wenn ich dann noch lesen muß: Electronic Arts gibt bekannt Apex Legends mit über 10 Mio. Spielern und USD 200.000 Turnier auf Twitch --- Schon wieder ein Fortnite Klon den niemand braucht.
Dann versuche ich es auf eine sachliche Ebene zu bringen, weil ich den Beitrag ebenfalls unreflektiert empfinde - und ich ihn maximal auf emotionaler Ebene nachvollziehen kann:
AmigaPSX hat geschrieben:
9. Feb 2019, 11:50
Also ich halte sehr wenig von diesen free to play Spielen. Besonders wenn große Firmen mit auf diesen Zug aufspringen.
Sind sie schon vor einigen Jahren. Siehe: Activision-Blizzard mit Hearthstone oder Valve mit Dota 2.
AmigaPSX hat geschrieben:
9. Feb 2019, 11:50
Der Untergang der Spieleindustrie.
Warum sollte das der Fall sein? Mit erfolgreichen F2P Spielen wächst die Spieleindustrie. Wenn du damit meinst, dass so immer weniger Singleplayer-AAA Produktionen erscheinen, hast du es nicht formuliert. Selbst wenn, ist das auch nur eine These, in die viele Faktoren wie Nachfrage, Kosten, Personal, etc. Einfluss haben.
AmigaPSX hat geschrieben:
9. Feb 2019, 11:50
Und wenn ich dann noch lesen muß: Electronic Arts gibt bekannt Apex Legends mit über 10 Mio. Spielern und USD 200.000 Turnier auf Twitch
Was ist daran schlimm?
Das ist doch begrüßenswert, wenn sehr gute Spieler heutzutage monetär belohnt werden und viele Menschen haben die Möglichkeit via Twitch ihnen dabei zuzuschauen (und selbst besser zu werden).
AmigaPSX hat geschrieben:
9. Feb 2019, 11:50
Schon wieder ein Fortnite Klon den niemand braucht.
Letztens hieß es noch, dass Fortnite ein Klon sei und davor war der Klon PUBG. Wenn es scheinbar 10 Mio Menschen spielen - wie du schreibst - empfanden sie das Spiel zumindest nicht unnötig. Du widerlegst dich also selbst.

Benutzeravatar
Der_Bax
Beiträge: 17
Registriert: 9. Jan 2018, 08:32

Re: Apex Legends [Split vom Anthem-Thread]

Beitrag von Der_Bax » 10. Feb 2019, 07:50

Ich finde Aphex gar nicht so übel. Es setzt mehr auf Teamspiel und ist technisch erstmal solide. Black ops 4 ist bei mir instabiler(Xbox).
Ob ich jetzt langfristig spiele?...mmmh wahrscheinlich net..
:whistle: :whistle: :whistle:

ducky
Beiträge: 20
Registriert: 7. Jan 2019, 14:13

Re: Apex Legends [Split vom Anthem-Thread]

Beitrag von ducky » 10. Feb 2019, 13:16

Hey zunächst mal ich bin hyped und muss das Spiel mal ausprobieren. Habe viel (1 h) auf diesem hippen Portal Twitch gesehen und möchte es mal nachempfinden. Sieht einfach mega schnell und spaßig aus (und man kann Teamplay scheint vereinfacht worden zu sein -spoten,wiederbeleben nach tot). Außerdem wurde nicht nach 20 min im Stream gefragt, ob jemand schon einen Kompensator gefunden hat (bei Null Kills und Null Gegnersichtung). Ein Traum :)

Mich würde interessieren, wieso häufig über die Aufmerksamkeit der selben Zielgruppe (Anthem) geredet wird. Klar sind beide Shooter allerdings glaube ich, dass heute die Spielerschaft so in ihren Blasen gefangen ist, dass es relativ egal sein sollte. Schließlich ist das eine Spiel voll auf den Moment die Runde ausgelegt (Apex) und das andere ist für Leute, die dauerhaftes wollen (Anthem). Dauerhaft bezieht sich hier auf die Waffe für die nächsten x Stunden, die 2 % mehr Schaden macht. Habe viele Junge BR-Fans gefragt, was sie so von Anthem und Division 2 halten und den meisten war es komplett egal. Klar frage ich in der einen Bubbel, aber dort scheint es einfach niemand so wirklich zu hypen, die haben auch nichts über Demofails gewusst oder das es gar eine offene Beta gab. Wenn jedoch ihre Stars wie Shroud, DRD, Ninja plötzlich alle was anderes mehrere Stunden spielen, meckern sie zumindest oder sagen muss ich auch probieren.

Unter meinen "älteren" Zockerfreunden die alle BF spielen, war jetzt weder das eine noch das andere hoch im Kurs. Die einen wollen halt Lootshooter spielen, haben aber wenig Lust auf das hektische BR, bzw. stehen darauf zu Respawnen, damit sie nicht nach 1 min wieder in der Lobby sind. Die Meinung konnte man hier auch oft im Forum sehen.

Ich glaube klassische Magazine haben immer weniger Einfluss und die 15 min Fame hatte Anthem zur Demo bei Twitch usw. auch. Mich interessiert einfach, wieso EA hier bei diesen Spielen (aus meiner Shooterfansicht völlig unterschiedlichen Spiele) ums gleiche Publikum ringen sollte. Klar AAA braucht mehr als die Nischen Fans. Nur ist BR the shit und Lootshooter wahrscheinlich auch iwie toll, sonst würde es nicht jeder Große probieren (2k-BL, AB-D2, UBI-TD2).

Bei Musikfestivals spielt ja auch auf der einen Bühne der eine Act (Pop) und auf der anderen (Indie) oder (Rock) und obwohl einige wenige meckern, sagt ja niemand das Festival macht sich Konkurrenz, sondern "hey da ist für alle was dabei". Auch beim Sport läuft auf dem einen Sender vielleicht gerade Handball und auf dem anderen Fußball und nur wenige meckern. (Obwohl beides Ballsportarten sind, unterscheiden sie sich gewaltig) Ich will nur sagen, die Zielgruppen Überschneidung ist aus meiner Sicht relativ klein und daher interessiert es mich. Klar wollen alle die junge (vielleicht eher männliche) Person mit Einkommen als Kunden, aber reicht das heute noch um tatsächlich von Konkurrenz zu sprechen? (Kinder mal ausgenommen, da die streng genommen weder das eine noch das andere spielen dürfen) Vielleicht hier mal ein Podcast mit Insidersicht und wissenschaftlichen Experten. Ihr (Gamespodcast-crew) sprecht öfter über Marketing, vielleicht findet sich ja was interessantes.

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 547
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Apex Legends [Split vom Anthem-Thread]

Beitrag von Dicker » 10. Feb 2019, 14:41

Ich finde es wirklich interessant, auf welchem Niveau hier das Spiel gesprochen wird. Da geht es mehr um Marketing und Einfluss, als um das Spiel an sich. Insbesondere da sich einige hier ein F2P Spiel lieber auf Twitch ansehen, als es selber auszuprobieren. Aber ich hab den Sinn von Let`s Plays und Co eh nie verstanden.

Seis drum. Ich hab das WE ordentlich Apex Legends gesuchtet und bin sehr sehr angetan von dem Spiel. Es ist so wunderbar polished, das Teamplay funktioniert besser, als ich es je in einem BF mit Randoms erleben durfte und das Beste, ich war schon 4 mal Champion und habe mehr Kills, als in meiner gesamten PUBG Karriere (50h).
Ich finde die light Battle Royal Aspekte mit dem Respwan sehr gut. Das hat mir schon einige mal das Spiel gerettet (1x wurde ich nach einem Respwan noch Champion). Und mit gut Rüstung hält man auch so viel aus, dass man nicht hinterrücks erschossen werden kann (das hat mich z.B. in PUBG immer sehr gestört). Sowas senkt imo die Frustschwelle erheblich.
Und die einzelnen Fähigkeiten der Charakter sind eine tolle eräzung zur BR Formel, man kann da wirklich schöne Taktiken mit fahren. Sowas finde ich wichtiger, als dass z.B. Fahrzeuge fehlen. Mir ist das erst nach etlichen Spielen aufgefallen, dass alle anderen BR Spiele Fahrzeuge anbieten.

Nur warum ist die Minimap immer auf Norden ausgerichtet? Und warum sind die Statsitken so dämlich im Charakter Individualisierungsmenü versteckt? Und findet ihr auch, dass zielen über große Distanzen wirklich schwierig ist. Ich glaube die Kugeln fliegen zu langsam.

lnhh
Beiträge: 1149
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Apex Legends [Split vom Anthem-Thread]

Beitrag von lnhh » 10. Feb 2019, 15:23

Ne, finde das Zielen insgesamt sehr gut, fast schon zu leicht.
Fuck Tapatalk

Tengri Lethos
Beiträge: 228
Registriert: 17. Jun 2017, 16:43

Re: Apex Legends [Split vom Anthem-Thread]

Beitrag von Tengri Lethos » 10. Feb 2019, 16:35

Dicker hat geschrieben:
10. Feb 2019, 14:41
Und findet ihr auch, dass zielen über große Distanzen wirklich schwierig ist. Ich glaube die Kugeln fliegen zu langsam.
Ja, da habe ich auch Probleme mit. Bei derselben Distanz treffe ich mal, wenn ich den Gegner direkt anvisiere und dann wieder nicht. Das hat natürlich was damit zu tun, dass der Gegner sich nach dem ersten Treffer bewegt, aber mir kommt es so vor, als gäbe es einen kräftigen Lag in Feuergefechten, so dass ich nicht genau zielen kann. Gehe daher auch mehr dazu über, konsequenter auf Shotguns zu setzen.

Trotzdem: Es ist mein erstes Battle Royal Spiel und es macht mir sehr viel Spaß. Die Chance, wiederzubeleben tut dem Spielprinzip sehr gut!

SunriseTrilobite
Beiträge: 1
Registriert: 10. Feb 2019, 16:50

Re: Apex Legends [Split vom Anthem-Thread]

Beitrag von SunriseTrilobite » 10. Feb 2019, 17:18

Ich kann nur empfehlen, die Hitmarker auszustellen. Das hat schon in Blackout einen riesen Unterschied gemacht und erleichtert auf mittlere bis große Distanz das Zielen sehr. Ich finde grade mit den Damage-Zahlen hat man mit Hitmarkern schon echt viel Kram im Fadenkreuz, den niemand braucht. Zumal es ja auch akustische Marker gibt, die anzeigen wenn die Rüstung fällt etc :)

ducky
Beiträge: 20
Registriert: 7. Jan 2019, 14:13

Re: Apex Legends [Split vom Anthem-Thread]

Beitrag von ducky » 10. Feb 2019, 18:01

Okay Waffenaufsätze und so Quatsch gibts auch (langes Looten möglich). Nach jetzt ungefähr 2 Stunden ziemlich cool, aber echt ungewöhnlich. Das Waffenverhalten ist sehr eigen und die TimetoKill sehr lang. Aber macht Spaß die ganzen Softielemente (Wiederbelebung und so) machen es schon sehr gemütlich.

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 787
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Apex Legends [Split vom Anthem-Thread]

Beitrag von Alienloeffel » 11. Feb 2019, 08:57

Ich bin am Wochenende immer mal wieder rein und mir gefällt das immernoch sehr. Ich mag, dass man den Free2Play Ansatz nicht spürt, dass das Gameplay wirklich on point ist und die seichte Mischung aus Teamplay und Skills sich erfrischend anders anfühlt. Außerdem ist das Matchmaking hervorragend fix.
Da werde ich wohl eine Weile dranbleiben müssen...

lnhh
Beiträge: 1149
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Apex Legends [Split vom Anthem-Thread]

Beitrag von lnhh » 11. Feb 2019, 09:09

Bin auch komplett angefixxt. Hab allein gestern 8h gespielt. Stets mit min einem, meist mit zwei Leuten im TS.
2x gewonnen, oefters zweiter oder dritte.
Super Spiel. Entfaltet seine Tiefe erst nach einigen Runden. Vorallem die Faehigkeiten der Helden lernt man erst nach und nach wirklich zu nutzen und zu schaetzen.

Wie im Podcast befuerchtet, wird da nicht mehr wirklich Zeit fuer Anthem uebrig bleiben :ugly:
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2111
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Apex Legends [Split vom Anthem-Thread]

Beitrag von derFuchsi » 11. Feb 2019, 09:31

Ist das Ding denn nun ein Erfolg? 1 Mio Spieler in den ersten 8h oder was ich gelesen habe klingt toll, kann ich aber nicht einordnen.
Und weil ich gerade den Podcast gehört habe, mir erscheint die Theorie dass die einen Freifahrtschein von EA hatten (zumal das Apex anscheinend schon vor EA in Entwicklung war) und die das Ding auf eigene Faust released haben eigentlich einleuchtend. Ein Release nach Anthem wäre vermutlich auch keine so clevere Idee gewesen für das Spiel, dann lieber vorher.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Antworten