Wertschätzung: Skyrim - Special Edition

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
Benutzeravatar
Belgarath
Beiträge: 32
Registriert: 15. Jun 2016, 11:16

Wertschätzung: Skyrim - Special Edition

Beitrag von Belgarath »

Ich habe zur Wertschätzung zu Skyrim eine kleine Anmerkung und eine Frage. Die Legendary Edition ist zwar bei Steam nicht mehr verfügbar, bei seriösen Keysellern wie z.B. Gamesplanet bekommt man sie noch. Man kann also die nicht überarbeitete Version inkl. kompletten Mod-Support für einen geringeren Preis als die Special Edition kaufen.

So, jetzt zur Frage: bisher ist Skyrim irgendwie so an mir vorbeigelaufen. Immer mal wieder dachte ich, dass ich es mir mal anschauen sollte und aus nicht nachvollziehbaren Gründen habe ich es dann doch nicht gemacht. Diesem Missstand würde ich nur gerne Abhilfe schaffen. Aufgrund der bisherigen Kritiken und natürlich auch Jochens Fazit aus der Wertschätzung will ich mir jetzt aber die Original-Version kaufen und modden. Jochen erwähnte den Nexus Mod Manager und eine Liste empfehlenswerter Mods. Könnte mir jemand einen Link zu einer Seite geben, auf der ich so eine Liste finde?
"Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen, z.B. der Relativitätstheorie." - Albert Einstein
Benutzeravatar
W8JcyyU
Beiträge: 550
Registriert: 4. Sep 2016, 10:47

Re: Wertschätzung: Skyrim - Special Edition

Beitrag von W8JcyyU »

step

Benutze ich für New Vegas / Skyrim als Ausgangspunkt. Dauert in seiner Gesamtheit lange, persönlich befolge ich die Anweisungen zu den Settings, Bugfixes und kleineren Verbesserungen. Skyrim läuft damit stabil und man lernt mit der Zeit auch einiges über die verwendeten Tools.
Benutzeravatar
Enlagom
Beiträge: 165
Registriert: 18. Dez 2015, 10:22

Re: Wertschätzung: Skyrim - Special Edition

Beitrag von Enlagom »

Ein paar Anmerkungen zur Wertschätzung, der ich im Groben sehr zustimme.

Meiner Meinung nach lohnt sich die SE, Special Edition, sehr wohl. Vor allem wenn man einen älteren PC hat.
Bei meinem, ca. 6 Jahre alten Rechner (vor 2 Jahren die Grafikkarte getauscht) bemerke ich bei einem ungemoddeten Skyim SE eine deutlich
bessere Performance. Im alten Spiel 50-70 FPS - in der SE 60-120 FPS.
Und von wegen Grafik und so: Für mich sieht das sehr fantastisch aus, sowohl Weitsicht als auch die Texturen von nahe.
Übrigens, als heißer Tipp: Man sollte Skyrim, auch die SE, künstlich auf 60FPS beschränken.
Sonst fliegen die Tassen und Teller in den Tavernen des Spiels (dank lustiger Physik) schneller als in der heimischen Küche.

Der ominöse, im Gepräch genannte, Skript Extender hat (man mag mich korrigieren) meinens Wissen nichts mit der Menge an Speicherzugriff zu tun. Skyrim konnte 4 GB (anfangs nur 2GB - dank der alten Konsolen), aber nie mehr. Die SE kann, dank 64bit Engine, 8GB.
Der Skript Extender ist allerdings, wie erwähnt, der Flaschenhals für viele der aufwendigeren Mods, wie zum Beispiel der großartigen Inventory Mod SKYUI. Diese Mods greifen tief in die Engine ein, bzw. verändern den Engine Code. (Bin selbst kein Programmierer!).
Es wurde auch schon angekündigt, daß dieses SKSE Plugin für die SE übersetzt wird. Wird wohl ein paar Monate dauern.

Trotzdem, der bei weitem überwiegende Anteil an Mods braucht diese externen Programme nicht und kann, und ich denke wird auch portiert werden. Und das sind dann immer noch tausende Mods, einige meiner Lieblinge funktionieren jetzt schon mit der SE.

Liste mit den "besten" Mods gibts ja wie Sand am Meer (Youtube ist eine gute Anlaufstelle)
Die wichtigsten für mich sind da (alle auf Nexus Mods)
- USLEEP Unofficial Patch für die Legendary Edition
- SKYUI für Inventarverwaltung
- Vivid Weathers (oder eine andere Wettermod)
- das dazu passende Vivid ENB (weil die Schatten im ungepatchten Spiel furchtbar sind)
Der Rest aus den 50tausend Mods ist Geschmacksache, da hilft meiner Meinung nach nur ausprobieren, oder sich einige der vielen Mod Review Videos anzusehen..
Benutzeravatar
Enlagom
Beiträge: 165
Registriert: 18. Dez 2015, 10:22

Re: Wertschätzung: Skyrim - Special Edition

Beitrag von Enlagom »

Axel hat geschrieben:Gibt es denn auch gute Total Conversations? Das würde mich eher interessieren.
Wenns um neue Geschichten geht, dann meiner Meinung nach nein. Enderal habe ich angespielt, gefiel mir nicht.
Ich mochte dort weder die Prämisse, noch die Charaktere noch die Dialoge..
Es gibt einige schöne kleinere Questmods.
Beispiel: "Mrissi-A Tale of Troubles" oder "Rigmor of Bruma". Das letztere war bei mir sehr buggy, beide fand ich aber sehr gut geschrieben.

Wenn rein um eine verbesserte Progression geht (ist dann immer noch Skyrim, aber sehr viel realistischer) dann Requiem. (!!)

PS. Ich hab eindeutig zu viel Zeit mit Skyrim verbracht, und schon wieder Lust auf mehr. ;)
Herrmann
Beiträge: 213
Registriert: 14. Apr 2016, 10:30

Re: Wertschätzung: Skyrim - Special Edition

Beitrag von Herrmann »

Axel hat geschrieben:Gibt es denn auch gute Total Conversations? Das würde mich eher interessieren.
Enderal
Benutzeravatar
Nico
Beiträge: 25
Registriert: 2. Jun 2016, 11:26

Re: Wertschätzung: Skyrim - Special Edition

Beitrag von Nico »

Schöne, angenehm knackig kurze Wertschätzung (die sich entsprechend auch schön von der langen Civ-Besprechung abhebt). Schade finde ich als inzwischen fast ausschließlicher Konsolen-Spieler nur den starken PC-Fokus. Ich weiß, dass viele TES-Spieler es sowieso als Sakrileg ansehen, ohne Mod-Support auf der Konsole zu spielen aber ich fand Skyrim auch auf der 360 in der Vanilla-Fassung sehr gut und habe sogar Oblivion dort (nach locker 500 Stunden am PC mit Mods) noch mal "pur" nachgeholt und es war wesentlich weniger schlimm als man sich das als PCler ausmalt.

Hätte mich gefreut zu hören, ob die Unterschiede auf den Konsolen deutlicher spürbar sind (z. B. hinsichtlich der Ladezeiten), und ob die portierten Mods das Spiel spürbar aufwerten. Letzteres hätte mich vor allem für die PS4 interessiert, die ja scheinbar nur einen seeehr eingeschränkten Mod-Support bekommt, der eher wie eine PR-Rettungsmaßnahme wirkt (auf die leider viele Spieler und auch die Spielepresse reingefallen sind).
Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6772
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Wertschätzung: Skyrim - Special Edition

Beitrag von Andre Peschke »

Nico hat geschrieben:Hätte mich gefreut zu hören, ob die Unterschiede auf den Konsolen deutlicher spürbar sind (z. B. hinsichtlich der Ladezeiten), und ob die portierten Mods das Spiel spürbar aufwerten.
Insbesondere, da wir Spiele für die Wertschätzung ab jetzt ja selbst kaufen, ist es leider utopisch, dass wir immer gleich noch mehrere (teurere) Konsolenversionen anschauen. Wir werden uns meist auf PC-Versionen beschränken müssen, da diese günstiger sind und wir durch den AeB-Steam-Account zu zweit gleichzeitig mit einer einzigen Version spielen können (einer dann natürlich im Offline-Modus).

Andre
Benutzeravatar
Vinter
Foul Tarnished
Beiträge: 4006
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Wertschätzung: Skyrim - Special Edition

Beitrag von Vinter »

Guck dir meinen Thread weiter unten zur PS4-Version an. Da beschreibe ich die Technik. Mods habe ich jedoch nicht probiert.
Ankündigungssaison 2021:

Alle Spiele
Alle Streams
Benutzeravatar
Nico
Beiträge: 25
Registriert: 2. Jun 2016, 11:26

Re: Wertschätzung: Skyrim - Special Edition

Beitrag von Nico »

Andre Peschke hat geschrieben:
Nico hat geschrieben:Hätte mich gefreut zu hören, ob die Unterschiede auf den Konsolen deutlicher spürbar sind (z. B. hinsichtlich der Ladezeiten), und ob die portierten Mods das Spiel spürbar aufwerten.
Insbesondere, da wir Spiele für die Wertschätzung ab jetzt ja selbst kaufen, ist es leider utopisch, dass wir immer gleich noch mehrere (teurere) Konsolenversionen anschauen. Wir werden uns meist auf PC-Versionen beschränken müssen, da diese günstiger sind und wir durch den AeB-Steam-Account zu zweit gleichzeitig mit einer einzigen Version spielen können (einer dann natürlich im Offline-Modus).

Andre
Ist normalerweise auch vollkommen super (so sehr unterscheiden sich die Versionen ja in der Regel nicht), nur in diesem konkreten Fall hätte ich die Konsolenversion spannender gefunden. Dass es auf dem PC keine immensen technischen Unterschiede geben würde im Vergleich zu den teils extremen Grafik-Mods war schließlich absehbar, und damit auch das Fazit.
Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 3408
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Wertschätzung: Skyrim - Special Edition

Beitrag von Heretic »

Kleiner Tipp am Rande: SkyUI 2.2 funktioniert trotz eingeblendeter Warnung mit der SE. Ich hab' schon 'ne Weile damit gespielt und noch keine Macken feststellen können.
Jochen

Re: Wertschätzung: Skyrim - Special Edition

Beitrag von Jochen »

Heretic hat geschrieben:Kleiner Tipp am Rande: SkyUI 2.2 funktioniert trotz eingeblendeter Warnung mit der SE. Ich hab' schon 'ne Weile damit gespielt und noch keine Macken feststellen können.
Bei mir ist es abgestürzt. Mit allen getesteten Versionen von SkyUI.
Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 3408
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Wertschätzung: Skyrim - Special Edition

Beitrag von Heretic »

Jochen hat geschrieben:Bei mir ist es abgestürzt. Mit allen getesteten Versionen von SkyUI.
Seltsam. Ich hab' nur die SkyUI2.2-Dateien in den Data-Ordner von Skyrim kopiert und seitdem läuft es - bis auf die "Could not find SKSE"-Meldung beim Öffnen des Inventars - ohne Abstürze.
Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3353
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Wertschätzung: Skyrim - Special Edition

Beitrag von derFuchsi »

Kommt halt drauf an was man möchte. Hätte ich genauso gesagt wie in der Wertschätzung.
Will man Skyrim nachholen aber hat keinen Bock auf Modding oder nur sehr dezent: SE kaufen!
Will man Skyrim mit Mods, Total Conversions und allem drum und dran: Lieber die alte Version kaufen.
Und als Konsolenbesitzer kann man glaube ich sowieso bedenkenlos zuschlagen.


Ich persönlich sehe für mich keinen Vorteil in der SE, zumindest bis ich nicht alle meine wesentlichen Mods dort wiederfinde. Sind aber meist nur optische Verbesserungen wie bessere Texturen, besseres Wasser und Wetter. Da bin ich noch zuversichtlich dass das wieder kommen wird. Zum Teil gibts schon was.
Aber als Geschenk ist es ok, da kann man sich ja nicht beschweren.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C / A 2000 / A1200 / PC)
Antworten