Auf ein Altbier: Mass Effect

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Dee'N'bee
Beiträge: 351
Registriert: 3. Sep 2016, 21:03

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von Dee'N'bee »

imanzuel hat geschrieben: 15. Mai 2021, 12:49
Dee'N'bee hat geschrieben: 14. Mai 2021, 21:02 Ich geh sogar soweit und behaupte das es sich besser anfühlt als in einem Outriders oder Gears of War
... ... ... Ne. :ugly:
Doch :D

Keine Ahnung auf welcher Plattform du gespielt hast. Aber auf Konsole fühlt sich das Zielen mit Controler definitiv super an. Und für mein Befinden direkter und präziser als in meinen genannten Spielen
Zuletzt geändert von Dee'N'bee am 16. Mai 2021, 00:19, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
zetdeef
Beiträge: 74
Registriert: 5. Mai 2018, 14:09

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von zetdeef »

Ich hab mir die Legendary Edition für die PS4 geholt (spiele auf ner PS5) und war anfangs etwas ernüchtert, was die Technik angeht.
Mass Effect sieht genauso aus, wie ich mich dran erinnere...dann hab ich nochmal das Original gesehen und...nun meine Erinnerung hat die alte Grafik wohl etwas geschönt^^

Ich wollte die Trilogie schon seit langem nochmal durchspielen, hab das aber immer verschoben, weil ich Angst hatte mir die schöne Erinnerung kaputt zu machen.
Diese Angst war vollkommen unbegründet. Ich verliebe mich grade ganz neu in die Reihe, es ist einfach wunderbar!
Ich verschenke nach wie vor Steamspiele viewtopic.php?f=5&t=1299&p=174139#p174139 bei Interesse einfach PN :mrgreen:
ClintSchiesstGut
Beiträge: 548
Registriert: 16. Mär 2019, 13:18
Wohnort: West NRW

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von ClintSchiesstGut »

Ich weiß ja nicht, wie es Euch so erging, aber ich habe Mass Effect 1 (Remaster) jetzt tatsächlich nur bis zur Ernennung zum Specter gespielt und dann ging es im Kopf los... Ja, Ferros... Noveria... etc. "Alles klar" ZACK
Mass Effect 2 begonnen und nach 'Genesis 1' war mir Teil 1 (LEIDER) total egal. ^^

Ging das vielleicht noch jemanden so?

Jetzt spiele ich mit aller Ruhe und Gelassenheit Teil 2...Herrlich.
:whistle:
Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 1000
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von Gonas »

ClintSchiesstGut hat geschrieben: 16. Mai 2021, 07:47
Ging das vielleicht noch jemanden so?

Jetzt spiele ich mit aller Ruhe und Gelassenheit Teil 2...Herrlich.
Aber..aber...die ganzen nicht übernommenen Entscheidungen. Wie kannst du damit leben? :shock:
ClintSchiesstGut
Beiträge: 548
Registriert: 16. Mär 2019, 13:18
Wohnort: West NRW

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von ClintSchiesstGut »

Gonas hat geschrieben: 16. Mai 2021, 13:24
ClintSchiesstGut hat geschrieben: 16. Mai 2021, 07:47
Ging das vielleicht noch jemanden so?

Jetzt spiele ich mit aller Ruhe und Gelassenheit Teil 2...Herrlich.
Aber..aber...die ganzen nicht übernommenen Entscheidungen. Wie kannst du damit leben? :shock:
Braucht man doch gar nicht.

ME 2 hat den Genesis 1 Comic (von Dark Horse) und ME 3 hat Genesis 2 Comic - Beide vor Spielstart. ^^
:whistle:
Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 1000
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von Gonas »

ClintSchiesstGut hat geschrieben: 16. Mai 2021, 13:49
Gonas hat geschrieben: 16. Mai 2021, 13:24
ClintSchiesstGut hat geschrieben: 16. Mai 2021, 07:47
Ging das vielleicht noch jemanden so?

Jetzt spiele ich mit aller Ruhe und Gelassenheit Teil 2...Herrlich.
Aber..aber...die ganzen nicht übernommenen Entscheidungen. Wie kannst du damit leben? :shock:
Braucht man doch gar nicht.

ME 2 hat den Genesis 1 Comic (von Dark Horse) und ME 3 hat Genesis 2 Comic - Beide vor Spielstart. ^^
Hast du eine Ahnung wie viele Extra-Dialoge und Content du alleine dadurch in ME2 und 3 verpasst? :D
Das Comic ist ja nur für die wichtigsten vier fünf Entscheidungen. Ich könnte das nicht, aber schätze mal du hast eine Ahnung was du 'verpasst'. Also natürlich deine Entscheidung.
ClintSchiesstGut
Beiträge: 548
Registriert: 16. Mär 2019, 13:18
Wohnort: West NRW

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von ClintSchiesstGut »

Ich habe, seiner Zeit, ja eh alles schon rauf und runter gespielt auf der Xbox 360 (bis auf einige DLCs, die jetzt neu für mich sind) . ;)

Erstaunlicher Weise sind eben doch viele 'kleine' Dialoge durch > Genesis 1 < gefallen, die nicht mit den großen Entscheidungen zusammen hängen.

Jetzt spiele ich ja Teil 2 komplett durch und benutze dann den Speicher Import für Teil 3. ;)
:whistle:
Benutzeravatar
Cendoor
Beiträge: 60
Registriert: 4. Okt 2018, 07:58

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von Cendoor »

Spiele Mass Effect das erste Mal. Die Legendary Edition macht jetzt nach knapp acht Stunden auf der PS5 sehr Spaß. Bin mal gespannt, wie es sich entwickelt!
Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 2212
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von Leonard Zelig »

Hab jetzt sechs Stunden auf dem Tacho. Spiele erstmals auf Englisch und als weiblicher Shepard. Damals auf der Xbox 360 hab ich es zweimal durchgespielt. Die Optik ist erstaunlich gut gealtert, haben offenbar ein paar Screen Space Reflections eingebaut. An den Gesichtern erkennt man natürlich das Alter des Spiels, aber das stört eigentlich nur bei den Menschen und nicht bei den Alienrassen. Das Anti-Aliasing könnte besser sein, aber vielleicht liegt das auch daran, dass ich mit 120 fps spiele. Die Kämpfe spielen sich nicht so flott wie in den Fortsetzungen und es fehlen ein paar coole Moves, aber bisher bin ich ganz gut klar gekommen. Schön, dass die Ladezeiten kaum noch stören und wesentlich kürzer als früher sind. Ärgerlich ist bloß, dass Quick Resume (noch?) nicht unterstützt wird.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de
lnhh
Beiträge: 2115
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von lnhh »

Das ist nicht gut gealtert, die haben ME1 einfach massiv ueberarbeitet. Finde das in Teilen echt recht huebsch. Vorallem die neuen Modelle aller Charaktere sind toll.
Fuck Tapatalk
Benutzeravatar
Vinter
Foul Tarnished
Beiträge: 3830
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von Vinter »

Schaue aktuell meiner Freundin über die Schulter, die gestern mit ME1 angefangen hat. Das sieht schon ordentlich aus! Das Bild profitiert natürlich erheblich von der hohen Auflösung und den stabilen Frameraten. Dazu dann die tatsächlichen Überarbeitungen bei der Grafik, bessere Texturen, schöneres Licht etc.

Für ein PS5 Spiel wird das keiner halten, aber das geht optisch schon als PS4-Titel von vor ein paar Jahren durch.

Spielerisch hingegen scheint es schon schlechter gealtert sein. Hatte das Pad nur fünf Minuten für einen Kampf (die Befreiung von Liara) in der Hand und da merkte man schon, dass es nicht wirklich modernen Konventionen folgt. Gewöhnt man sich sicherlich dran, aber das Alter kann es da nicht verbergen.

Aber das ist ja auch alles kein Geheimnis, das hat man ja schon zum Release von ME2 festgestellt!
Ankündigungssaison 2021:

Alle Spiele
Alle Streams
lnhh
Beiträge: 2115
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von lnhh »

Habe ME1 nie gross gespielt, man gewoehnt sich aber dran. Habe jetzt 13h und bin auf dem letzten Planeten. Spielt sich ganz locker.

E: so. Credits Rollen nach 13:30. Angenehm kurzweilig. Auch recht coole Entscheidungen, das traut sich so heutzutage keiner mehr.

Bild
Fuck Tapatalk
Johpir
Beiträge: 127
Registriert: 12. Mär 2020, 15:01

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von Johpir »

Ich hätte mittlerweile auch wieder voll Bock auf Mass Effect. Ich mochte auch das Kampfsystem schon damals, v.a. im ersten Teil. Erst die Gegner mit den biotischen Fähigkeiten auseinandernehmen und dann mit den Knarren den Rest geben, hat für mich wunderbar funktioniert.
Jetzt noch in schöner und den ersten Teil auch mit englischer Tonspur (auf der XBox gabs damals nur die grottige deutsche Version - zum Fremdschämen) - ein Traum.
Allerdings zum Vollpreis ist schon ein wenig unverschämt. Da warte ich noch lieber. Pile of shame ist eh noch groß genug.
Rince81
Beiträge: 4028
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von Rince81 »

Wudan hat geschrieben: 14. Mai 2021, 19:27 Ersteindruck von ME1 ist ziemlich gut. Sieht wirklich deutlich besser aus als vorher. Menus wurden auch schön überarbeitet und das Gunhandling fühlt sich wirklich weitaus besser an. Bin allerdings noch nicht weit.
Nach heutigen Standards ist es aber nach wie vor Scheiße. Habe jetzt Liara eingesammelt, den Bringing Down the Sky DLC und Feros durch und bin wieder drin. Es macht Laune, die grafischen Überarbeitungen sind genau(!) richtig dosiert um sich wie das Spiel in der Erinnerung anzufühlen und gleichzeitig wesentlich besser. Da ist das Remaster eine absolute Punkthandlung. Gerade ME1 ist aber nach wie vor ein mieser Deckungsshooter und ich freue mich schon auf Teil 2 und 3, die da wesentlich besser waren, wobei die Verbesserungen bei Teil 1 positiv auffallen, da hätte es aber wirklich noch etwas mehr sein können. Die neue Mako Steuerung ist gelungen - immer noch doof aber nicht mehr so doof...

Ich verstehe aber nach wie vor nicht im Ansatz, warum irgendwo in den Menüs ein Controllerlayout unterzubringen zu viel verlangt ist. Für den Mako gibt es nichtmal ein Tutorial - das Spiel erwartet ernsthaft, dass man das entweder noch weiß oder ausprobiert... :ugly: Und EA, ich WILL englische Sprachausgabe mit deutschen Texten. Da gab es zum Glück noch mehr Leute, die sich darüber beschweren.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur
Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 1489
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von Jon Zen »

Rince81 hat geschrieben: 17. Mai 2021, 00:09 Gerade ME1 ist aber nach wie vor ein mieser Deckungsshooter und ich freue mich schon auf Teil 2 und 3, die da wesentlich besser waren, wobei die Verbesserungen bei Teil 1 positiv auffallen, da hätte es aber wirklich noch etwas mehr sein können.
Nach wie vor? Das ist neu im Remake. ME 1 war, im Gegensatz zu Teil 2+3, kein Deckungsshooter. Es war ein 3rd Person Shooter-Rollenspiel. :P
Deckungen haben eine untergerdnete Rolle gespielt. Dadurch gab es Kämpfe mit viel mehr Feinden als in den Nachfolgern, wo die Kämpfe (leider) im statischen Deckungsshootersystem ablaufen.
Ich mochte die Dynamik der alten ME Kämpfe, weißt aber auch, dass sie nicht perfekt waren. Trotzdem hätte ich mir lieber ein Polish des Shootersystems gewünscht.

Ausgerechnet das Deckungs-Kampfsystem von ME: Andromeda ist das Beste der Reihe, vielleicht weil sich die Entwickler wagten, Kämpfe in der Open-World stattfinden zu lassen, sodass die Kämpfe sich dynamischer und vielfältiger spielen [das war auch der einzige gute Aspekt des Spiels].
https://steamcommunity.com/id/Jon-Zen/ | Unsere Biervorräte schwinden dahin, Sire!
Rince81
Beiträge: 4028
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von Rince81 »

Jon Zen hat geschrieben: 17. Mai 2021, 01:33 Nach wie vor? Das ist neu im Remake. ME 1 war, im Gegensatz zu Teil 2+3, kein Deckungsshooter. Es war ein 3rd Person Shooter-Rollenspiel. :P
Naja, es wollte ein Shooter-Rollenspiel sein und hat es geschafft das schlecht zu vereinen. Schlechtes Deckungsshootergameplay mit gleichzeitigem Auswürfeln, ob man den Gegner getroffen hat. Von daher begrüße ich die Änderungen der LE sehr, es bleibt aber trotzdem ein schlechter Shooter. Die Befehle für die Party funktionieren mehr schlecht - wenn überhaupt. Wenn man nicht aufpasst, bleiben die hinter einer Tür hängen und man ist alleine im Raum...
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur
ZiggyStardust
Beiträge: 405
Registriert: 14. Nov 2018, 12:53

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von ZiggyStardust »

lnhh hat geschrieben: 16. Mai 2021, 20:09 Das ist nicht gut gealtert, die haben ME1 einfach massiv ueberarbeitet. Finde das in Teilen echt recht huebsch. Vorallem die neuen Modelle aller Charaktere sind toll.
In den Vergleichsvideos sehe ich jetzt nicht so große Unterschiede. Es ist halt ein Remaster und kein Remake. Und es war 2007 optisch auch absolut State of the Art und hat die Xbox 360 stellenweise überfordert, was zu Texturnachladern führte. Damals musste ja noch alle Daten direkt von der DVD gestreamt werden. Auto HDR, höhere Auflösung, höhere Framerate und massiv bessere Bildschirme im Vergleich zu damals führen wahrscheinlich schon automatisch dazu, dass einem die Grafik besser vorkommt. Wenn man das ebenfalls 2007 erschienene erste Assassin's Creed auf der Series X via Abwärtskompatibilität spielt, sieht das auch richtig schick aus auf einem 4K-TV.
Jon Zen hat geschrieben: 17. Mai 2021, 01:33 Ausgerechnet das Deckungs-Kampfsystem von ME: Andromeda ist das Beste der Reihe, vielleicht weil sich die Entwickler wagten, Kämpfe in der Open-World stattfinden zu lassen, sodass die Kämpfe sich dynamischer und vielfältiger spielen [das war auch der einzige gute Aspekt des Spiels].
Den Hate gegen das Spiel versteh ich bis heute nicht. Es bietet toll designte Planeten, spaßige Kämpfe, eine spannende Story und coole Haupt- und Nebenquests. Vielleicht war der Releasezustand nicht so optimal, hab es erst einige Monate später gespielt. Und der Anti-SJW-Fraktion werden einige Dialoge und Charaktere sicher überhaupt nicht gefallen haben.
Benutzeravatar
Indii
Beiträge: 168
Registriert: 9. Nov 2017, 18:27
Wohnort: Stuttgart

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von Indii »

ZiggyStardust hat geschrieben: 17. Mai 2021, 09:37
Den Hate gegen das Spiel versteh ich bis heute nicht. Es bietet toll designte Planeten, spaßige Kämpfe, eine spannende Story und coole Haupt- und Nebenquests. Vielleicht war der Releasezustand nicht so optimal, hab es erst einige Monate später gespielt. Und der Anti-SJW-Fraktion werden einige Dialoge und Charaktere sicher überhaupt nicht gefallen haben.
Find ich auch. Ich hatte einen Haufen Spaß mit dem Spiel und fand auch die Geschichte und Charaktere interessant. Ich hab die Originaltrilogie erst später gespielt und finde die drei Spiele zwar ein Stück besser, aber Andromeda ist nicht der Reinfall, zu dem es viele gebrandmarkt haben. Allerdings ist die Performance des Spiels auf der PS4 ziemlich unterirdisch. Ich hatte es damals auf dem PC gespielt, super flüssig und schick, und dann wesentlich später noch mal auf der PS reingespielt. Ganz furchtbar. Ich muss mal gucken, ob es auf der PS5 flüssiger läuft.
Benutzeravatar
Pac-man
Beiträge: 137
Registriert: 12. Mär 2017, 13:35

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von Pac-man »

Ich werfe hier mal ketzerisch in den Raum, dass ich das Kampfsystem aller drei Mass Effect Spiele grottenschlecht fand und es daher auf dem leichtesten Schwierigkeitsgrad gespielt habe, damit die Kack Kämpfe schneller vorbei sind *schnell weg duck*
eXodus
Beiträge: 91
Registriert: 5. Mär 2018, 16:01

Re: Auf ein Altbier: Mass Effect

Beitrag von eXodus »

Puh, ich hatte eigentlich gedacht, mir die LE irgendwann im Sale zu kaufen. Aber wenn ich das hier lese, habe ich brutal Bock, mir das jetzt einfach für viel zu viel Geld zu holen :ugly:
Antworten