PC Aufrüst- und Kaufberatung

Ihr wolltet ein Hardwareforum. Und wir so: "Neeee, braucht es nicht". Und ihr so: "Dooooooch". Und wir so: "Ach, komm!". Und ihr so: "Hier sind 12 Threads! Und jetzt?". Und wir so: "Ist ja gut..."
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
johnnyD
Beiträge: 304
Registriert: 19. Dez 2016, 18:53
Wohnort: Bayreuth

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von johnnyD » 9. Okt 2019, 20:43

Incursio hat geschrieben:
9. Okt 2019, 20:04
Hey Jochen,

super! Vielen Dank für die ausführlichen Tipps.

Beste Grüße
Sebastian
Gern geschehen, basteln is immer subba!
BuIIetRide hat geschrieben:
9. Okt 2019, 20:16
Wow, danke für die umfangreiche Antwort. Das Asrock Mainboard finde ich aber für über 170 Euro, das kommt mir für ein Mainboard dann doch recht happig vor. Zumal ich weit weniger Anschlüsse habe. Wenn dafür aber der Kühler besser draufpasst, ist das natürlich n plus. Aber wenn ich den Scythe nehmen würde, fiele das ja weg. Oder?
Was macht denn das von mir ausgewählte Mainboard so ungeeignet? Wegen Overclocking? Und what the heck ist XMP? ^^

Wegen RAM, würdest du also eher 16 GB dafür mit XMP2.0, statt 32GB empfehlen?
Danke und beste Grüße
Servus,

oh sorry, dann ist das Asrock ganz schön wieder angestiegen, dümpelte mal auf ~145 rum. Weshalb ich die Z370 und Z390 empfohlen hab ist einfach der Tatsache geschuldet, da Du eine K-CPU ausgewählt hat. Mit nur wenigen Klicks ließe sich diese eben übertakten, was der kleine Chipsatz (obwohl neuer) eben nicht darf. Zudem bieten die beiden Z-Chipsätze mehr Anschlüsse bei USB 3.0 und letzterer 390er dann noch 3.1.

Ein solides Grundeinsteiger-Board über die beiden aus der PCGH Ausgabe ist das MSI Z390-A Pro für ~107€ unter https://geizhals.de/msi-z390-a-pro-7b98 ... 02019.html. Test fürs Schmökern https://www.hardwareluxx.de/index.php/a ... d-gut.html

RAM hab ich Blindfisch mal wieder die 32GB überlesen... :doh: da wäre nach Computerbase (https://www.computerbase.de/2019-06/aus ... el_und_amd) so das G.Skill SniperX Digital Camouflage DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL19-20-20-40 ab ~€ 148 ganz passend, siehe https://www.computerbase.de/preisvergle ... 15723.html
XMP steht für eXreme Memory Profile und ermöglicht mit einem (tatsächlich nur einen im BIOS) Knopfdruck die optimale Übertaktung des Arbeitsspeichers, eine der eher cleveren Ideen von Intel passend zu ihrem Speichercontroller. Wenn Du nämlich den z.b. erwähnten 3600er einbaust, läuft der zunächst im Standgas mit 2133Mhz - mittels XMP wird der Arbeitsspeicher dann aufs optimum übertaktet, da RAM Tuning im Detail wirklich ne Sisyphus Arbeit wird.

Und ja, mitm Scythe Mugen 5 PCGH sollt eigentlich alles passen
"Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

Benutzeravatar
BuIIetRide
Beiträge: 19
Registriert: 11. Jul 2018, 18:15

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von BuIIetRide » 9. Okt 2019, 21:01

Oha, aha, soso. Mir war nicht bewusst, dass da gewisse Mainboards die die CPU unterstützen, sie nicht nicht einfach übertakten lassen. (Bei meinem aktuellen System ging das ganz easy übers Bios, hab da aus meinem gebeutelten i5-4670k noch 4,1 Ghz raushohlen können) Deswegen hab ich mich ja extra für nen "k" Prozessor entschieden. Das wäre ja ärgerlich gewesen.

Das MSI Z390-A Pro hatte ich mir auch angeschaut, habs dann aber erstmal wegen der geringen Ausstattung was USB Slots angeht, erstmal verworfen. (Warum haben die meisten Mainboards nur 5? Bei meinem jetzigen Setup sind die alle voll :?) Ist natürlich auch sonst nicht so schick, aber der Rechenr verschwindet eh unterm Schreibtisch, von daher wäre das nicht so wild.

Also würde ich das

-MSI Z390-A Pro

dann doch diese RAM Dingis:
-Crucial Ballistix Sport LT BLS2K8G4D32AESBK Desktop Gaming Speicher Kit (3200 MHz, DDR4, DRAM, 16GB, 8GB x2, CL16)
(Wenn ich irgendwann mehr will kann ich ja einfach noch 2x8GB dazu packen. Macht ja hoffentlich keinen Unterschied ob ich 2x16 oder 4x8 GB hab?)

und den
-Scythe Mugen 5 PCGH

statt meinen Vorschlägen nehmen.
Passt ja dann auch alles in das Gehäuse, wenn ich das richtig umrissen habe.
Dann bin ich am Ende sogar 100 Euro weniger los, und habe nur 16 GB RAM und ein paar USB Slots weniger. Klingt ja ganz nett eigentlich :)
Vielen lieben Dank! :*

Benutzeravatar
johnnyD
Beiträge: 304
Registriert: 19. Dez 2016, 18:53
Wohnort: Bayreuth

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von johnnyD » 9. Okt 2019, 21:19

@BuIIetRide

Alles klar, mit über 5x USB wirds halt scho dünn. Die neue Mainboard-Riege war halt mehr auf 3.0 konzipiert und dann wirds mit den Lanes dünn, insbesondere weil man das 3.1 noch sich auf die Fahnen schreiben wollt.

Wär vielleicht sowas ne gute Ergänzung https://geizhals.de/digitus-slotblende- ... 99098.html? Kost net viel und das Board hat da zwei Steckplätze für. Den einen USB 3.0 rechter Hand nutzt ja das Gehäuse für die Anschlüsse an der oberen Stirnseite, also wären noch 2x USB 2.0 (also 4 Anschlüsse für Geräte) für die zusätzliche Blende frei :)

Oder eben noch nebst Gehäuse ne zweite USB 3.0 Blende unter https://geizhals.de/delock-slotblende-8 ... 89148.html
Zuletzt geändert von johnnyD am 9. Okt 2019, 21:24, insgesamt 1-mal geändert.
"Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

Benutzeravatar
BuIIetRide
Beiträge: 19
Registriert: 11. Jul 2018, 18:15

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von BuIIetRide » 9. Okt 2019, 21:24

Uhh, danke. Das schau ich mir gerne an. Danke für die ganzen Anregungen :) Hat mir echt geholfen.

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 1050
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von IpsilonZ » 9. Okt 2019, 22:39

Hallö

Ich bin im Moment dabei meinen Gamingbereich vom Sofa an meinen PC-Tisch zu bringen. Die Switch ist schon hier, die PS4 bringe ich demnächst noch rüber.

Jetzt bin ich aber auf der Suche nach nem neuen Monitor.

Aktuell hab ich nen Benq GL2450. Der ist alles andere als fancy (24", 1920 x 1080 Auflösung, 60hz, 5ms Reaktionszeit usw), ich kam damit aber doch immer ganz gut zurecht. Nur die Bildqualität selbst hat mich immer wieder etwas gestört.

Jetzt suche ich nen Monitor der etwa 27" hat und in erster Linie n gutes Bild hat. Er soll schon fürs Spielen genutzt werden aber mir ist ein schönes Bild (so richtig schwarzes Schwarz und so) wichtiger als extrem schnelle Reaktionszeiten etc. Ich werde ihn nicht für Fotobearbeitungen oder so nutzen aber ich will halt mich nicht immer wieder über Von dem was ich bisher so gehört habe wäre ein IPS Panel denke ich besser für mich? Habe aber auch gehört es gibt nen Kompromiss zwischen IPS und TN Panel.
Und wegen der Hz Anzahl.. mein jetziger Bildschirm hat 60hz, ich sehe aber auch, dass inzwischen 120-144hz sehr beliebt sind. Habt ihr da irgendwelche Erfahrungen und ist das ein Unterschied über den ich mir Gedanken machen muss, wenn ich nicht wirklich kompetitiv FPS o.ä. spiele?
Oh, und curved muss er nicht sein... er darf (n bisschen) aber es ist echt nichts wonach ich gezielt suche.

Was den Preis angeht bin ich relativ flexibel. Ich will natürlich glücklich mit meinem Kauf sein aber ich plane jetzt auch nicht den extremen Alleskönner für >1.000 Euro zu holen.

Mein derzeitiger Favorit ist übrigens der MSI Optix MAG271CQR:
https://www.amazon.de/MSI-WQHD-Optix-MA ... B07MW4RZGS
Der scheint zwar durchaus den Fokus auf Reaktionszeit etc. zu legen aber klang auch sonst gut für meine Bedürfnisse.

Benutzeravatar
BuIIetRide
Beiträge: 19
Registriert: 11. Jul 2018, 18:15

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von BuIIetRide » 9. Okt 2019, 23:29

Heyo,
zufälligerweise benutze ich genau den Monitor seit ein paar Monaten. Ich bin sehr zufrieden damit. Insbesondere der Unterschied von 60 auf 144 Hz (und damit auch der möglichen FPS Darstellung) ist wirklich noch einmal augenöffnend und fast mit dem Sprung von 30 auf 60 FPS vergleichbar. Natürlich insbesondere in Shootern, aber in auch in allen Spielen in denen man die Kamera 360° frei bewegt. (In Mobas oder Strategiespielen, macht das keinen großen Unterschied, in so etwas wie Tomb Raider aber sehr wohl.) Natürlich die entsprechende Hardware vorausgesetzt. WQHD + 144 Bilder pro Sekunde wird in den anspruchsvollsten Spielen schwer.
Dafür ist aber auch Freesync (und damit auch G-Sync) dabei, was Tearing verringert. Möchte ich seitdem auch nicht mehr missen.
Auch die Bildqualität ist mMn sehr gut, allerdings mit der für dich wahrscheinlich wichtigen Einschränkung, dass die Schwärzen ab und an nicht so wirklich schwarz sein wollen. In Spielen fällt das eher weniger auf, aber bei Serien oder Filmen kann man es schonmal bemerken.
Ich bin wie gesagt sehr zufrieden mit dem Gerät, für mich ist es also kein Dealbreaker. Kann da aber natürlich nur für mich sprechen.
Beste Grüße

Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 379
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von VikingBK1981 » 10. Okt 2019, 00:13

Ich benutze einen Asus ROG PG278QR. Er bietet 27", G-Sync, 165hz und ist vor allem flach. Ich mag die Curved-Geräte nicht. Dafür sind die meisten Monitore nicht groß genug.
Kann den Asus wirklich sehr empfehlen.
Steam / XBOXLive / Uplay / Epic / GOG: VikingBK1981
Origin: BKtheViking
Twitter: @VikingBK1981

Benutzeravatar
BuIIetRide
Beiträge: 19
Registriert: 11. Jul 2018, 18:15

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von BuIIetRide » 10. Okt 2019, 08:16

Dann werde ich gleich mal ne andre Position einbringen: eine leichte Kurve (wie beim MSI Optix) ist für mich bei 27" absolut notwendig. Kommt natürlich drauf an, wie weit man vom Monitor weg sitzt, aber bei einem flachen Monitor bei der Größe sieht alles an den Rändern ein wenig eigenartig aus, da man in einem sehr steilem Winkel draufschaut.. Ein wenig curve ist da mMn ein großes Plus und entspannt die Augen.

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 1050
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von IpsilonZ » 10. Okt 2019, 09:17

Danke schon mal für die Tipps. Im Moment tendiere ich zu dem MSI Optix. Der Curve soll da wohl auch nicht so stark sein. Ich finde den Gedanken immer sehr irritierend aber ergibt für mich schon Sinn, dass wenn man da relativ nah dran sitzt so n leicht gebogenes Display besser ist.
Ich schau mir aber auch den ASUS Rog später noch mal an.

Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 379
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von VikingBK1981 » 10. Okt 2019, 13:17

BuIIetRide hat geschrieben:
10. Okt 2019, 08:16
Dann werde ich gleich mal ne andre Position einbringen: eine leichte Kurve (wie beim MSI Optix) ist für mich bei 27" absolut notwendig. Kommt natürlich drauf an, wie weit man vom Monitor weg sitzt, aber bei einem flachen Monitor bei der Größe sieht alles an den Rändern ein wenig eigenartig aus, da man in einem sehr steilem Winkel draufschaut.. Ein wenig curve ist da mMn ein großes Plus und entspannt die Augen.
Wie nah sitzt du denn vor dem Monitor? Selbst bei einem Monitor ab 30 Zoll hätte ich damit keine Probleme.
Steam / XBOXLive / Uplay / Epic / GOG: VikingBK1981
Origin: BKtheViking
Twitter: @VikingBK1981

Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 545
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von SebastianStange » 10. Okt 2019, 14:50

Bei Ultrawide macht eine leichte Kurve durchaus sinn. Mein großer LG 38 Zoll-Ultrawide ist etwa gebogen, das sehe ich aber nur, wenn ich den Monitor betrachte. Meine Spiele, meine Anwendungen, Filme, Fotos, den Desktop - da fällt die Krümmung exakt nicht auf. Super angenehm, aber bei dem krassen Format auch absolut verständlich.

Ultrawide ist übrigens die Macht. Nach knapp nem Jahr mit dem neuen Monitor möchte ich das Format nicht mehr missen. Wer nicht spezifisch ein Multi-Monitor-Setup mit zwei 16:9-Displays will (Streamer etwa), der hat damit eine tolle Zwischenlösung. Mehr Platz, bessere Ergonomie, teilweise krasse Immersion (Filme im Kinoformat, gut implementierte Ultrawide-Modi in Spielen) und eine beherrschbare Auflösung im Vergleich zu 4K. Ein 1440p-Ultrawide-Display mit Adaptive Sync und vielleicht sogar HDR ist aktuell meine Go-To-Empfehlung für nen Gaming-Monitor. Nachteile sind halt öfters schwarze Balken links und rechts oder ein paar Minuten Gefummel in Optionen oder gar Foren-Recherche, bis die Spiele kooperieren oder man sie zumindest zu korrektem 16:9 überredet hat.

Ende des ungefragten Ultrawide-Monologs, aber das ist halt schon sehr geil. :-D

Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 379
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von VikingBK1981 » 10. Okt 2019, 14:55

Ja Balken gehen für mich gar nicht. Kann die Überlegung dahinter schon verstehen, nur hat sie sich beim TV schon nicht durchgesetzte. Ich habe es lieber einfach groß, mein 27" kommt mir schon wieder sehr klein vor.

Was die Auflösung angeht stimme ich voll zu, zocke ja selber auch "nur" in WQHD. Denke es reicht völlig aus und braucht nicht so hohe Leistung wie 4k.

Und da die Ultrawide Modi nicht von jedem Spiel oder auf Anhieb unterstützt werden ist es nichts für mich.
Steam / XBOXLive / Uplay / Epic / GOG: VikingBK1981
Origin: BKtheViking
Twitter: @VikingBK1981

Benutzeravatar
BuIIetRide
Beiträge: 19
Registriert: 11. Jul 2018, 18:15

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von BuIIetRide » 10. Okt 2019, 15:32

VikingBK1981 hat geschrieben:
10. Okt 2019, 13:17
BuIIetRide hat geschrieben:
10. Okt 2019, 08:16
Dann werde ich gleich mal ne andre Position einbringen: eine leichte Kurve (wie beim MSI Optix) ist für mich bei 27" absolut notwendig. Kommt natürlich drauf an, wie weit man vom Monitor weg sitzt, aber bei einem flachen Monitor bei der Größe sieht alles an den Rändern ein wenig eigenartig aus, da man in einem sehr steilem Winkel draufschaut.. Ein wenig curve ist da mMn ein großes Plus und entspannt die Augen.
Wie nah sitzt du denn vor dem Monitor? Selbst bei einem Monitor ab 30 Zoll hätte ich damit keine Probleme.
Hm, so ungefähr 60cm würd ich sagen. Letztenendes ist es natürlich Gewöhnung. Merken tut man die Krümmung im Gebrauch eh nicht. Vielleicht kann man das ein bisschen mit einem Buch vergleichen, oder mit einem Nintendo DS oder 3DS. Diese Dinge würde ich auch nie komplett flach aufklappen, sondern immer gewinkelt - und die sind ja eigentlich nochmal näher an einem dran. Äpfel und Birnen, ich weiß. Aber fühlt sich für mich irgendwie ähnlich an.
Bei Ultrawide sollte eine Krümmung dann aber definitiv dabei sein^^

Benutzeravatar
johnnyD
Beiträge: 304
Registriert: 19. Dez 2016, 18:53
Wohnort: Bayreuth

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von johnnyD » 11. Okt 2019, 15:44

IpsilonZ hat geschrieben:
9. Okt 2019, 22:39
Hallö
...
Was den Preis angeht bin ich relativ flexibel. Ich will natürlich glücklich mit meinem Kauf sein aber ich plane jetzt auch nicht den extremen Alleskönner für >1.000 Euro zu holen.

Mein derzeitiger Favorit ist übrigens der MSI Optix MAG271CQR:
https://www.amazon.de/MSI-WQHD-Optix-MA ... B07MW4RZGS
Der scheint zwar durchaus den Fokus auf Reaktionszeit etc. zu legen aber klang auch sonst gut für meine Bedürfnisse.
Servus,

Dein Favorit isn solider Alleskönner, halt "nur" mit VA Panel und nicht IPS, daher bissl weniger Blickwinkelstabil. Allerdings attestiert der Hardwareluxx Test unter https://www.hardwareluxx.de/index.php/a ... ttung.html rundum solide Gamer Werte.

Laut Computerbase Forum ist er zumindest tendenziell G-Sync-Compatible, allerdings kanns damit auch Probleme geben (siehe https://www.computerbase.de/forum/threa ... i.1863271/). Offiziell von Nvidia freigegeben ist er nicht, siehe auch https://www.nvidia.com/en-sg/geforce/pr ... ors/specs/

Die offizielle Freigabe G-Sync-Compatible (und natürlich originär Freesync 48-144Hz über DisplayPort, also mit AMD und Nvidia Karten einwandfrei funktionstüchtig) hat mit Specs 144hz, WQHD z.B. der 525€ teure LG Electronics UltraGear 27GL850-B, 27", siehe https://www.pcgameshardware.de/Monitor- ... B-1333022/ . Dieser hat auch IPS und ist dafür eigentlich verdammt schnell, aber eben nicht curved. eurogamer lässt sich im Test sogar hinreißen zu "LG 27GL850 review: why we named it the best gaming monitor".

Ich persönlich hab mit dem ASUS ROG PG279 nen 165hz IPS G-Sync Monitor und möchts wirklich nicht mehr missen :)

Gruß Jochen
"Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 379
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von VikingBK1981 » 12. Okt 2019, 23:29

Ich war wieder unvernünftig und habe neue Hardware bestellt.

Bei der letzten Aufrüstung habe auch alte Hardware, wie Gehäuse genutzt. Und eine meiner HHDs schwächelt etwas.

Deswegen habe ich mir noch eine 1TB SSD von Samsung, das bq quiet Silent Base 801, eine Soundblaster X-AE5 (jetzt ist noch eine Soundblaster Z verbaut) und 32GB DDR4 RAM @3200Mhz geordert.

Ich überlege mir allerhöchstens noch eine RGB Beleuchtung einzubauen, da muss ich aber erst sehen, wie die jetzige Hardware im neuen Gehäuse wirkt.

Ich denke damit bin ich dann wirklich für die nächsten Jahre abgedeckt, alle ist auf dem neusten Stand und recht performant.
Steam / XBOXLive / Uplay / Epic / GOG: VikingBK1981
Origin: BKtheViking
Twitter: @VikingBK1981

Incursio
Beiträge: 44
Registriert: 7. Feb 2018, 19:49

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Incursio » 13. Okt 2019, 08:04

Sehr cool,
nettes upgrade. Das 801er Gehäuse habe ich für meinen alten PC und bin sehr zufrieden.
Ich warte nach wie vor auf meine "verschollenen" Teile. Mal sehen was das wird.
Merkt man den Unterschied mit einer Soundkarte tatsächlich?
Ich hab das astro a50 Headset, da macht eine karte eh keinen Sinn wenn ich das richtig verstehe.

Schönen Sonntag

Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 379
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von VikingBK1981 » 13. Okt 2019, 09:27

Also wenn du ein USB Headset nimmst dann nicht. Wenn man den Fachmagazinen glaubt merkt man das schon. Alleine was virtuelles 5.1 bei Headsets anbelangt kann eine richtige Soundkarte mehr. Muss mal schauen wie das ganze dann hinterher aussieht.

Habe jetzt ein altes Silent Base 600 von 2017.
Steam / XBOXLive / Uplay / Epic / GOG: VikingBK1981
Origin: BKtheViking
Twitter: @VikingBK1981

Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 379
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von VikingBK1981 » 13. Okt 2019, 14:00

Hat einer von euch eigentlich schon Erfahrungen mit RGB Beleuchtung gemacht? Welche kann man empfehlen?
Steam / XBOXLive / Uplay / Epic / GOG: VikingBK1981
Origin: BKtheViking
Twitter: @VikingBK1981

Incursio
Beiträge: 44
Registriert: 7. Feb 2018, 19:49

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Incursio » 18. Okt 2019, 12:29

Leider nein, bevorzuge eine cleane Optik.
Aber trotzdem: Push!

Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 379
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von VikingBK1981 » 18. Okt 2019, 12:33

Ja hat sich auch schon geklärt. Habe schon was verbaut. Jetzt kämpfe ich aber mit dem RAM. Habe mir von Corsair den CMK32GX4M2B3200C16 bestellt. Auf meinem MSI 470X Gaming Carbon läuft der aber nicht mit den angegebenen 3200Mhz. Da bleibt der Bildschirm schwarz. Auch mit 1,36V keinen Erfolg. Der alte Speicher mit 3000Mhz lief ohne Problem.

Denke ich werden ihn zurückschicken und nen anderen Hersteller nehmen.
Steam / XBOXLive / Uplay / Epic / GOG: VikingBK1981
Origin: BKtheViking
Twitter: @VikingBK1981

Antworten