PC Aufrüst- und Kaufberatung

Ihr wolltet ein Hardwareforum. Und wir so: "Neeee, braucht es nicht". Und ihr so: "Dooooooch". Und wir so: "Ach, komm!". Und ihr so: "Hier sind 12 Threads! Und jetzt?". Und wir so: "Ist ja gut..."
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Azralex
Beiträge: 571
Registriert: 24. Okt 2019, 22:28

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Azralex »

korbinianix hat geschrieben: 26. Jun 2022, 13:09 Intel® Core™ i5-11400F, Prozessor (€ 149,90)
be quiet! PURE BASE 600, Tower-Gehäuse (€ 85,90)
GIGABYTE Z590 GAMING X, Mainboard (€ 167,90)
be quiet! Dark Rock 4, CPU-Kühler (€ 66,90)
G.Skill DIMM 32 GB DDR4-3200 Kit, Arbeitsspeicher (€ 105,90)
Gainward GeForce RTX 3060 GHOST, Grafikkarte (€ 449,00)
SAMSUNG SSD 980 1 TB (€ 89,90)
be quiet! Pure Power 11 FM 750W, PC-Netzteil (€ 107,90)
Summe: € 1.223,30

Das Gehäuse habe ich so dazugepackt, da mein jetziges Gerät ziemlich laut (und auch schon immer war) - und die 'be quiet'-Sachen habe ich hier im Forum schon ein paar mal als Empfehlung gesehen.
Da ich in der letzten Zeit auch immer wieder mit dem Gedanken gespielt habe, mir einen ähnlichen Rechner zusammenzubasteln, kann ich tatsächlich das eine oder andere zu dem Setup sagen.

Generell würde ich einen 12400F nehmen, der Leistungssprung soll seit der letzten Generation schon recht merklich sein, die CPU kostet auch knapp unter 200€.

Ich habe aktuell ein Be Quiet Pure Base 500, leise ist das auf jeden Fall, die mitgelieferten Lüfter taugen auch schon was. Das Pure Base 600 hat noch optische Einschubmöglichkeiten, wenn man die nicht unbedingt braucht, sollte man imho mittlerweile drauf verzichten, da es unnötigen Platz im Gehäuse verschwendet. Aktuell würde ich für einen neuen Tower das 500DX ins Auge fassen. Der Airflow wurde hier deutlich verbessert und ich bin vom Standard 500er echt ein Fan vom inneren Layout geworden, Verarbeitung ist auch super.

Ein Dark Rock 4 ist eher Overkill für eine CPU mit so geringer Abwärme, da macht z.B. ein Shadow Rock 3 vllt. mehr Sinn.

Ein Z-Mainboard für die CPU macht keinen Sinn, da man sie eh nicht übertakten kann, hier lieber zu einem B660 (bei Alder Lake) greifen. Habe hier und da gutes über das MSI Pro B660M gehört, z.B. -> https://www.youtube.com/watch?v=_b2oZHGe3G0&t=181s

Bei den Grakas im FullHD Bereich soll AMD aktuell die bessere Preis/Leistung mit den RX 6600/6650 bieten, wenn du keine bestimmte Vorliebe für Nvidia hast und Raytracing und DLSS für dich nicht entscheidend sind, dann solltest du dir mal die AMD Karten anschauen.
korbinianix hat geschrieben: 26. Jun 2022, 13:09 Und: ich habe einen kleinen PC-Händler in der Nachbarschaft, bei dem ich es bauen lassen könnte, vermutlich etwas teurer. Würdet ihr sowas im Internet selbst zusammenklicken oder dort machen lassen? Und ist Alternate seriös - oder hättet ihr eine andere Empfehlung für einen Onlinehändler.
Ist die Frage ob du dir den Zusammenbau zutraust. Geld ließe sich sparen, macht auch Sinn Preissuchmaschinen zum Vergleich zu nutzen. Alternate ist grundsätzlich ein seriöser Händler mit schnellem Versand, bestelle schon seit Ende der 2000er bei denen und habe noch nie schlechte Erfahrungen gemacht.
Komposti
Beiträge: 125
Registriert: 6. Feb 2021, 11:00

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Komposti »

korbinianix hat geschrieben: 26. Jun 2022, 13:09
SebastianStange hat geschrieben: 22. Jun 2022, 12:04 ... Ansonsten Zustimmung zu den anderen Wortmeldungen: Neue Innereien müssen her. Vielleicht fängst Du erstmal mit CPU, Board und Speicher + M2 SSD an? Ich rechne damit, dass Grafikkarten dank Crypto-Flaute und neuer Modelle im Herbst dieses Jahr noch im Preis sinken.

Cheers,
Sebastian
Moin zusammen, Sebastian, auch Dir danke für den Input.

Habe mich inzwischen entschlossen, dass jetzt mit einem kompletten, neuen System umzusetzen und mal grob anhand der Inputs von komposti und Fuchsi beim Konfigurator bei Alternate was zusammengeklickt (das von komposti empfohlene Board gab's dort nicht). Und dabei festgestellt, dass ich eigentlich keine Ahnung habe, was ich da tue ;-):

Intel® Core™ i5-11400F, Prozessor (€ 149,90)
be quiet! PURE BASE 600, Tower-Gehäuse (€ 85,90)
GIGABYTE Z590 GAMING X, Mainboard (€ 167,90)
be quiet! Dark Rock 4, CPU-Kühler (€ 66,90)
G.Skill DIMM 32 GB DDR4-3200 Kit, Arbeitsspeicher (€ 105,90)
Gainward GeForce RTX 3060 GHOST, Grafikkarte (€ 449,00)
SAMSUNG SSD 980 1 TB (€ 89,90)
be quiet! Pure Power 11 FM 750W, PC-Netzteil (€ 107,90)
Summe: € 1.223,30

Das Gehäuse habe ich so dazugepackt, da mein jetziges Gerät ziemlich laut (und auch schon immer war) - und die 'be quiet'-Sachen habe ich hier im Forum schon ein paar mal als Empfehlung gesehen.

Deswegen bin ich sehr dankbar, wenn ihr mir noch mal eine kurze Rückmeldung geben könnt: macht das so Sinn? Passt irgendwas nicht zusammen? Fehlt noch was Substantielles?

Und: ich habe einen kleinen PC-Händler in der Nachbarschaft, bei dem ich es bauen lassen könnte, vermutlich etwas teurer. Würdet ihr sowas im Internet selbst zusammenklicken oder dort machen lassen? Und ist Alternate seriös - oder hättet ihr eine andere Empfehlung für einen Onlinehändler.

Ich weiß, Fragen über Fragen :shock: . Jeder Input hilft mir aber, damit ich keine Technikruine kaufen!
Hi,

Also die Richtung stimmt, allerdings würde ich nicht mehr zum 11400F greifen sondern wie gesagt den 12400(F) nehmen. Damit hast du dann auch die aktuellste Technik. Das passende Board dazu wäre z.Bsp. das Gigabyte B660 Gaming X, das in der Auswahl vorhanden ist. Es gäbe aber auch weitere Alternativen. Bei den F-Modellen der Intel-CPUs ist im übrigen die integrierte Grafik nicht funktionsfähig. Sie sind deshalb oft etwas günstiger. Falls dir das wichtig ist (z.Bsp wenn du die Grafikarte erst später kaufen möchtest) würde ich die paar Euro für das normale Modell investieren.

Als Gehäuse wäre das Fractal Torrent Compact derzeit mein absoluter Favorit. Alternativen wäre das BeQuiet 500DX, oder Corsair 4000D Airflow. Das Pure base 600 ist veraltet. Ich würde inzwischen eigentlich nur noch Airflowgehäuse empfehlen. Die Kühlleistung ist deutlich besser, wodurch man oft auch die Lüftergeschwindigkeit und damit die Lautstärke reduzieren kann.

Als CPU-Lüfter ist der Scythe Fuma 2 sehr zu empfehlen oder der Arctic Freezer 34 eSports DUO. Dark Rock 4 ist auch gut aber etwas teuer finde ich.

Hier mal eine Zusammenstellung, die ich für empfehlenswert halte:
edit: sehe gerade, das mit der Liste hat nicht funtkioniert. Hab aber meine Empfehlungen ohnehin im Text.

Es spricht eigentlich nichts dagegen, dass Zeug bei Alternate zu kaufen, sind halt oft etwas teuer. Ebenfalls empfehlenswerte Shops sind Mindfactory, Notebooksbilliger, Cyberport und noch ein paar andere. Du kannst auch mal bei MediaMarkt oder Saturn gucken. Ab und zu gibts da auch gute Angebote.
Du kannst dich auch mal hier umschauen, hab ich selbst zwar noch keine Erfahrungen mit, aber die Angebote sind teils nicht schlecht. Ebenfalls mit Konfigurator.

Grafikkarte würde ich gesondert kaufen und selbst einbauen, das ist ein Kinderspiel. Damit kannst du dir das beste Angebot raussuchen. Alternate hat da irgendwie nicht so die große Auswahl im Moment. 3060 aber wie gesagt das Minimum. Falls du in absehbarer Zeit den Monitor wechseln möchstest, würde ich mich sogar ne Nummer höher umgucken. 3070 und aufwärts sind im Moment sogar näher an ihrer ursprüngliche Preisempfehlung als die kleineren Karten. Für 1080p reicht ne 3060 aber.
Für die Leistung ist das mit Abstand die wichtigste Komponente, also wenn du sparen willst, würde ich das lieber an anderer Stelle machen.
Zuletzt geändert von Komposti am 27. Jun 2022, 08:27, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 2337
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Lurtz »

korbinianix hat geschrieben: 26. Jun 2022, 13:09 Ich weiß, Fragen über Fragen :shock: . Jeder Input hilft mir aber, damit ich keine Technikruine kaufen!
12400F statt 11400F nehmen, Board reicht dann auch ein B660 (am besten eins mit PCIe 5.0 für die GPU, wobei das eigentlich keine Rolle spielen sollte in der Lebenszeit, aber safe is safe), statt dem Pure Base 600 lieber das 500 DX (besserer Airflow, siehe GamersNexus! Die Logik dahinter ist, dass Lüfter mit besserem Airflow nicht so hochdrehen müssen, und das am Ende niedrigeren Geräuschpegel als in einem gedämpften Gehäuse mit schlechterem Airflow ergibt).

Der Kühler ist völlig überdimensioniert für die CPU (sieht man schon am Kaufpreis, der fast die Hälfte der CPU beträgt :shock:). Arctic Freezer 34 eSports (Duo) reicht völlig aus.

Als Netzteil könntest du auch ein Seasonic Focus GX nehmen, etwas günstiger als beQuiet und gut. Die 750 Watt sind deutlich zu viel für das Setup, aber wenn man doch mal die GPU auf was potenteres aufrüsten will, passt das schon.

Wie der Einbau bei Alternate ist, keine Ahnung. Verbauen die den CPU-Kühler? Vor ein paar Jahren haben die große Kühler oft nicht verbaut, da Sorge vor Schäden beim Transport. Da das gerade bei Alder Lake mit der Sockelspannung aber so ziemlich der schwierigste Teil ist, könnte man dann gleich selbst bauen... :ugly:
Ich habe zwei linke Daumen und fürchte jeden nötigen Nagel in der Wand, aber PC-Bauen ist mittlerweile echt wie Lego mit leichter zerstörbaren Komponenten, wirklich falsch kann man da mit etwas Sorgfalt eigentlich nicht machen. In manchen Hardwareforen gibts auch Listen mit Leuten, die beim Zusammenbau helfen gegen ein Bierchen.
derFuchsi hat geschrieben: 26. Jun 2022, 15:05 Die xx60 GraKas sind halt so unteres Limit in ihrer Generation. Die reicht für Einsteiger ohne großen Anspruch für Full HD 60 Hz evtl meist aus aber ohne große Reserven. Kommt aber halt darauf an was man daddelt.
Das sind die 3050er. Die 3060 ist schon in Ordnung, vor allem mit DLSS läuft da auch 1440p gut. Viel Resserven hat man aber nicht (außer beim VRAM, der recht großzügig bemessen ist).
Benutzeravatar
lipt00n
Beiträge: 964
Registriert: 11. Dez 2015, 10:01
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von lipt00n »

Lurtz hat geschrieben: 26. Jun 2022, 23:22

Wie der Einbau bei Alternate ist, keine Ahnung. Verbauen die den CPU-Kühler? Vor ein paar Jahren haben die große Kühler oft nicht verbaut, da Sorge vor Schäden beim Transport.
Ja, verbauen sie. Eine Freundin hat da vor 4, 5 Wochen bestellt und der Dark Rock 4 (920g) war auch montiert.

Mich wundert hier aber die Empfehlung eines 12400F, wo doch der 5600X absolut vergleichbar bzw. minimal besser ist aber "weniger Strom verbraucht". Nur wegen dem DDR5 RAM?
Bild
Mal wieder unterwegs: dorfkartoffel.com
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 2337
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Lurtz »

Nein, weil Alder Lake die etwas modernere Plattform ist. Und der 12400F etwas günstiger ist bzw. optional mit GPU zu haben ist, falls man gerne einen Fallback hätte. Der Stromverbrauch in Spielen dürfte im Vergleich recht unerheblich sein.

Einen 12400F kombiniert man eh nicht mit teurem DDR5 RAM.
Komposti
Beiträge: 125
Registriert: 6. Feb 2021, 11:00

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Komposti »

Man muss aber auch sagen, der Platformvorteil von Intel dürfte für die meisten kaum von Belang sein. PCIe 5.0 wird nur in Ausnahmefällen einen Leistungsvorteil bringen und die bessere Ausstattung mit M2 Slots bspw. wird von den meisten Anwendern vermutlich nie ausgeschöpft.
Aber wer sein System längere Zeit nicht aufrüstet sollte doch auf den moderneren Unterbau setzen.
Für AMD wäre die Empfehlung im Moment auch der 5600 ohne X, der ist kaum langsamer aber meist nochmal 20€ günstiger.
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 2337
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Lurtz »

Ist schon richtig, am Ende macht man mit keinem davon wirklich was falsch. Je nach Engine liegt mal der eine oder andere weiter vorne, im Durchschnitt sind sie etwa gleich schnell.

Falls AMD tatsächlich so wahnsinnig ist und nächstes Jahr eine Radeon mit nur 8 GB VRAM und 8x PCIe 5.0 bringt, könnte PCIe 5.0 für die GPU aber schneller relevant werden als einem lieb ist.
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 2337
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Lurtz »

https://m.notebooksbilliger.de/nvidia%2 ... n%20721621

Gibts da schon seit Tagen lagernd.

Und bei Asus gibts gerade eine Cashback-Aktion für RX 6000er:
https://www.forum-3dcenter.org/vbulleti ... st13045357

Also wer jetzt nicht kauft, braucht in dieser Gen wohl nicht mehr zu kaufen...
Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1923
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von philoponus »

philoponus hat geschrieben: 31. Mai 2022, 11:25 Ich habe jetzt lange in Sachen Notebook-Kauf herumgetan und mich jetzt für ein ThinkPad T16 G1 statt eines Gaming Notebooks entschieden, und hoffe, dass damit Stellaris und Co. wenigstens anständig läuft. Triple A muss ich nicht unbedingt mobil spielen...
Hab ihn inzwischen. Srategie- und 4X Spiele laufen performant und problemlos.
korbinianix
Beiträge: 17
Registriert: 24. Okt 2017, 15:41

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von korbinianix »

Komposti hat geschrieben: 26. Jun 2022, 23:08 Also die Richtung stimmt, allerdings würde ich nicht mehr zum 11400F greifen sondern wie gesagt den 12400(F) nehmen. Damit hast du dann auch die aktuellste Technik. Das passende Board dazu wäre z.Bsp. das Gigabyte B660 Gaming X, das in der Auswahl vorhanden ist. Es gäbe aber auch weitere Alternativen. Bei den F-Modellen der Intel-CPUs ist im übrigen die integrierte Grafik nicht funktionsfähig. Sie sind deshalb oft etwas günstiger. Falls dir das wichtig ist (z.Bsp wenn du die Grafikarte erst später kaufen möchtest) würde ich die paar Euro für das normale Modell investieren.

...
Moin zusammen, danke noch mal für Eure ganzen Inputs. Habe inzwischen was bestellt, bekommen und bin sehr zufrieden. Das Setup war jetzt am Ende:

be quiet! Pure Base 500DX
Intel i5-12400F
be quiet! Shadow Rock 3
Gigabyte B660 GAMING X DDR4
32GB DDR4 GSkill 3200MHz
1TB Kingston SSDE
12GB NVIDIA RTX3060
600W be quiet! Pure Power 11-CM

Zusammen für ~ 1.300,-. Letzte Woche Dienstag bei Dubaro als individuell zusammengestellt, am Samstag bekommen, Rechner sieht nach meinem laienhaften Verständnis blitzsauber zusammengebaut aus und ist fix, aber herrlich leise ;-). Ich bin also erst mal wieder für eine Weile technisch versorgt!
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 2337
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Lurtz »

Super, schön ausgewogenes System, viel Spaß damit :) Was wird als erstes damit gespielt? :D
Benutzeravatar
Azralex
Beiträge: 571
Registriert: 24. Okt 2019, 22:28

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Azralex »

Sehr cool dass am Ende ein echt rundes System bei herumgekommen ist, viel Spaß damit!
Komposti
Beiträge: 125
Registriert: 6. Feb 2021, 11:00

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Komposti »

Jupp, viel Spaß damit. :D
korbinianix
Beiträge: 17
Registriert: 24. Okt 2017, 15:41

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von korbinianix »

Lurtz hat geschrieben: 4. Jul 2022, 23:17 Super, schön ausgewogenes System, viel Spaß damit :) Was wird als erstes damit gespielt? :D
Habe mir mal Cyberpunk 2077 und Red Dead Redemption 2 auf die Platte gelegt. Eine dreckige, bunt blinkende Großstadt oder weite Natur im wilden Westen sieht nach einem guten ersten virtuellen Urlaub mit dem neuen Gerät aus. Dummerweise komme ich erst nächste Woche dazu, das mal richtig auszutesten :shock:
Komposti
Beiträge: 125
Registriert: 6. Feb 2021, 11:00

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Komposti »

Auf Computerbase hat man, in Vorbereitung auf die kommende Grafikkartengeneration das Testsystem in ein neues Gehäuse verfrachtet( Fractal Torrent). Der entsprechende Test zeigt eindrucksvoll, warum man sich beim Kauf eigentlich nur noch für ein Airflowgehäuse entscheiden sollte. Selbst 450Watt-Karten sind leiser und kühler als mit dem vorherigen Aufbau.
https://www.computerbase.de/2022-07/gr ... -next-gen/
Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3678
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von derFuchsi »

Was ist denn ein Airflow-Gehäuse?
Schöner Heizlüfter ^^. Gibts das eigentlich auch in dezent ohne Fenster und RGB-Küfter, evtl sogar gedämmt?
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C / A 2000 / A1200 / PC)
Komposti
Beiträge: 125
Registriert: 6. Feb 2021, 11:00

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Komposti »

Damit sind Gehäuse mit offenem Aufbau gemeint, die den Luftstrom ins und aus dem Gehäuse heraus möglichst wenig entgegensetzen. Und ja das Case um das es hier geht gibts auch ohne Glas und RGB und in 3 verschiedenen Größen.
Gedämmte Gehäuse sind der Kühlung oft abträglich und daher meist lauter, weil die Lüfter schneller drehen müssen.
Benutzeravatar
Tengri Lethos
Beiträge: 664
Registriert: 17. Jun 2017, 16:43

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Tengri Lethos »

Wir hatten in diesem Thread mal über die jetzt kommenden OLED Gaming Monitore geschrieben...seit einem Monat bin ich Besitzer eines Alienware Monitors und zwar dem AW3423DW.
Und ja, was die reine Bildqualität (nicht nur, aber besonders mit HDR angeht) haut das Ding mich einfach weg. Schon ab Werk gut vorkalibriert, aber man kann natürlich noch mehr rausholen wenn man selber Hand anlegt. Also uneingeschränkte Kaufempfehlung?
Zwei ganz dicke Mängel gibt es. Der eine ist Bauartbedingt, das sogenannte Color Fringing. Im Prinzip zeigen Monitore dieser Bauart Farbsäume an den Kanten von dunkler zu heller Fläche...also z.B. bei Schrift. Wer genaueres lesen will: Heise hat berichtet.
Für mich in der Praxis (ca. 40 cm vom Monitor entfernt): Nicht sichtbar. Und bitte nicht falsch verstehen: Ich leugne nicht, dass es so sein muss (technisch bedingt), es wird also sicherlich da sein. Aber ich sehe nichts und deshalb stört es mich nicht.

Das zweite: Der Monitor hat zwei Lüfter und besonders der für das G-Sync Ultimate Modul soll der sein, der hörbar ist. Ich kann jetzt nicht sagen, welcher von beiden Lüftern es ist, aber ja: Den hört man deutlich. Ein gleichbleibendes Rauschen. Und aufgrund der Vielzahl der Meldungen soll das kein Fehler sein, sondern tatsächlich in den normalen Parametern liegen.
Also Finger weg? Naja...auch hier stört es mich persönlich nicht. Beim reinen Office Betrieb höre ich es zwar, es ist aber eher mit dem Nostalgie Bonus verbunden, dass es wie der alte PC meines Vaters (4/86 DX 66) klingt und ich das damals schon unheimlich entspannend fand :ugly: Und beim Spielen habe ich immer Kopfhörer auf...und da höre ich nichts. Für jemanden, der einen Silent PC aufbaut sollte es aber hier die deutliche Warnung geben, dass das Ding lauter als der normale PC sein könnte. Es gibt auch Workarounds (z.B. im Hardwareluxx Forum hat jemand die Lüfter getauscht), aber das ist natürlich nicht für jeden was. Sehr bedauerlich ist, dass Dell wohl mit wenig mehr Aufwand (besserer Läufter) hier hätte Abhilfe schaffen können...aber Geiz ist eben geil.

Ich bin super happy mit dem Monitor und danke insbesondere dem Missionar Stange und anderen Usern in diesem Forum, wegen UW Monitoren...ist echt geil. Hört auf mir immer solche Flöhe ins Ohr zu setzen! ;)
Falls wer Fragen hat einfach anmailen.
Voigt
Beiträge: 4060
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Wohnort: Jena

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Voigt »

Die Farbsäume gibt es grundsätzlich auch bei anderen Panels, immer dann wenn man genau eine harte Kante bei Subpixeln hat. Bei der Dreiecksanordnung halt auch oben/unten an Kanten, nicht nur links/rechts. Aber den meisten fällt es eh einfach nich auf, insbesondere bei den großen Auflösungen.

Das mit dem Lüfter ist schon nervig, aber persönlich würde ich dann auch einfach wechseln. Aber erstmaö müssen ja Bestellungen abgearbeitet werden und bis dahin ist potentiell ja auch allgemein 2nd Gen draußen.
Benutzeravatar
Azralex
Beiträge: 571
Registriert: 24. Okt 2019, 22:28

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Azralex »

ONE-OF-US in der Ultrawide Masterrace. :mrgreen:

Danke für den Erfahrungsbericht, ich werde weiter abwarten, bis irgendwann mehr Geräte zur Auswahl stehen, die dann hoffentlich auch die Kinderkrankheiten los sind.
Antworten