Welche Strategie verfolgt Ihr bei der Geldanlage?

Wenn es nicht um Spiele und / oder den Podcast geht, dann stehen die Chancen gut, dass dein Thema hier richtig ist.
WARNUNG: Gerade bei Politik & Co. geht's gerne hoch her. Auch hier gelten die Benimmregeln. Behandelt andere Foren-User immer mit respekt, selbst wenn ihr deren Meinung nicht respektieren könnt!
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
ArmorsError
Beiträge: 1
Registriert: 21. Aug 2017, 17:44
Kontaktdaten:

Re: Welche Strategie verfolgt Ihr bei der Geldanlage?

Beitrag von ArmorsError » 16. Feb 2018, 14:44

Hallo ihr Lieben,

da meldet man sich in einem Spieleforum an und redet als erstes über Geld. wtf. Das Thema ist riesig. Was DerSpieler geschrieben hat gefällt mir persönlich recht gut.

Ich beschäftige mich seit ca. 2 Jahren recht intensiv mit Geldanlagekram, bin da als Geisteswissenschaftler aber eigentlich nicht qualifiziert. Ich habe hauptsächlich ETFs (Vanguard All World) und strebe 80%-100% Aktienquote an. Außerdem habe ich P2P Kredite, glaube da aber nicht dran, und besitze aus Jux ein paar (!) Bitcoin.

Statt einem langen Post vielleicht was mir selbst geholfen hat:

Finanzwesirblog: https://www.finanzwesir.com/" onclick="window.open(this.href);return false;

Der zugehörige Podcast: https://itunes.apple.com/de/podcast/der ... 79790?mt=2" onclick="window.open(this.href);return false;
Falls das interessant ist, besser vorne anfangen.

Finanztip ist mir auch sympathisch. Gerd Kommer möchtest du vielleicht auch Googeln. Ich lese noch anderen Kram. Am Anfang tief einsteigen ist schnell überfordernd und unverständlich.

Das Internet ist voller Finanzpornographie und Leuten, die nur "dein Bestes" wollen. Die Deutschen haben generell wenig Ahnung von Geldanlage und lassen sich von Institutionen, die zu unrecht einen guten Ruf haben über den Tisch ziehen. Bankberater sind Bankverkäufer. Beratung auf Provision ist ein Anreiz dich zu verarschen. Frag bei Ratschlägen immer nach persönlicher Motivation und wovon derjenige lebt. Wer dir helfen will wird das selbst sagen oder bereitwillig antworten. Die einen verachten dich, die anderen können/dürfen nicht anders und wieder andere (insb. Freunde und Verwandte) wissen es oft nicht besser. Ich selbst ärgere mich über diese Umstände in unserer Gesellschaft.

Wirtschaft ist keine Naturwissenschaft und es wurden weder Gesetze gefunden noch lässt sich das prognostizieren. Wer über Wirtschaft redet wirft gern mit Zahlen, betreibt aber Politik oder Clickbait. Das Risiko mit deinem eigenen Geld bleibt dein Eigenes. Diese Verantwortung lässt sich nicht abgeben. Ein "gute Hirte" nimmt dich normalerweise entweder aus, oder kann nicht mehr tun als Händchen halten. Es gibt keinen Renditebonus für Komplexität oder investierte Zeit. Dein größtes Problem bist du selbst. Lies Daniel Kahneman, falls dir das nichts sagt. Verdrängen hilft nicht. Der beste Tag um anzufangen ist heute. Es ist eine lange Reise.

Ach.. und das hier ist keine Finanzberatung und so. :)
We're not gonna get away with this, are we?

Benutzeravatar
Tagro
Beiträge: 257
Registriert: 19. Dez 2016, 04:16

Re: Welche Strategie verfolgt Ihr bei der Geldanlage?

Beitrag von Tagro » 17. Feb 2018, 10:19

Wenn ich noch eine komplett andere Idee einwerfen dürfte.
Sicher ist ja, dass man nur Geld investieren sollte welches man aktuell nicht benötigt und dessen Verlust man verschmerzen kann. Also Geld das man nicht braucht. (Eine kleine sichere Rücklage auf dem klassischen Sparbuch mal ausgenommen.)

Wenn man es nun erfolgreich investiert hat man nach ein paar Jahren einfach nur mehr Geld welches man nicht braucht. Doch gibt es diese Rendite bei weitem nicht kostenlos. Man verfolgt ab diesem Zeitpunkt immer wieder Aktienkurse und hat diese kleine Angst im Hinterkopf sein Geld zu verlieren.

Ich empfehle deshalb Geld das man nicht braucht in aktuell Lebensqualität zu investieren. Für mich gibt's nichts schöneres als nach einem Bürotag ein wenig im Garten nach dem eigenem Gemüse zu schauen. Also z.B. einen Schrebergarten mieten.
Auch kann es sehr schön kurze Städtereisen zu machen. Theater, Musicals usw... jeder hat sicherlich solche einfachen kleine Wünsche.

Sicherlich ist der Gedanke in unserer Kapital getrieben Welt sein Geld nicht zu vermehren ungewöhnlich. Doch sollte man bedenken das Geld selbst erstmal wertlos ist und erst der Gegenwert des Geldes für uns den eigentlichen Wert darstellt.

Um zur Ausgangsfrage zurück zukommen. Meine vorgeschlagen Strategie zur Geldanlage ist in Lebensqualität zu investieren, anstelle mehr von etwas zu wollen das man aktuell schon nicht benötigt.

TuttiFrutti
Beiträge: 27
Registriert: 5. Apr 2017, 09:14

Re: Welche Strategie verfolgt Ihr bei der Geldanlage?

Beitrag von TuttiFrutti » 17. Feb 2018, 17:17

Ich denke auch so

Noric
Beiträge: 22
Registriert: 3. Mär 2018, 08:27

Re: Welche Strategie verfolgt Ihr bei der Geldanlage?

Beitrag von Noric » 6. Mär 2018, 21:45

Hallo alle zusammen,
ich interessiere mich für Aktien, habe vor einem Jahr simulierte Ubisoft Aktien erstanden, um auszuprobieren wie das alles so läut. Jetzt weiß ich allerdings nicht ob es, wegen der potenziellen Übername von Ubi, durch Vivendi, so eine gute Idee bzw Zeitpunkt wäre zu Investieren.
Und gibt es bestimmte Spieleunternehmen, die ihr für Aktien käufe Empfehlen würdet?

Don Mchawi
Beiträge: 264
Registriert: 8. Nov 2017, 08:44

Re: Welche Strategie verfolgt Ihr bei der Geldanlage?

Beitrag von Don Mchawi » 7. Mär 2018, 07:20

Noric hat geschrieben:Hallo alle zusammen,
ich interessiere mich für Aktien, habe vor einem Jahr simulierte Ubisoft Aktien erstanden, um auszuprobieren wie das alles so läut. Jetzt weiß ich allerdings nicht ob es, wegen der potenziellen Übername von Ubi, durch Vivendi, so eine gute Idee bzw Zeitpunkt wäre zu Investieren.
Und gibt es bestimmte Spieleunternehmen, die ihr für Aktien käufe Empfehlen würdet?
Tatsächlich sind die mir bekannten Spieleentwickleraktien auf einem ziemlichen Hoch, das sich die letzten Jahre gesteigert hat. Ubisoft ist durch Vivendi gepuscht, bei Nintendo gab es nach 'Pokemon Go' keine wirkliche Konsolidierung, EA, Take Two und Activision-Blizzard sind mittlerweile recht teuer, CD Project dafür, dass sehr viel von nur einem Titel abhängt in den letzten Jahren sehr angewachsen.
Würde bei den allen erstmal abwarten. Vor ein paar Jahren waren das sehr attraktive Werte, inzwischen aber alle schon sehr stark gestiegen, meiner Einschätzung nach gute Einstiegspunkte verpasst.
Andere Anbieter habe ich gerade nicht auf dem Schirm bzw mich nicht näher mit befasst (Sony).

Noric
Beiträge: 22
Registriert: 3. Mär 2018, 08:27

Re: Welche Strategie verfolgt Ihr bei der Geldanlage?

Beitrag von Noric » 7. Mär 2018, 20:57

Don Mchawi hat geschrieben:
Noric hat geschrieben:Hallo alle zusammen,
ich interessiere mich für Aktien, habe vor einem Jahr simulierte Ubisoft Aktien erstanden, um auszuprobieren wie das alles so läut. Jetzt weiß ich allerdings nicht ob es, wegen der potenziellen Übername von Ubi, durch Vivendi, so eine gute Idee bzw Zeitpunkt wäre zu Investieren.
Und gibt es bestimmte Spieleunternehmen, die ihr für Aktien käufe Empfehlen würdet?
Tatsächlich sind die mir bekannten Spieleentwickleraktien auf einem ziemlichen Hoch, das sich die letzten Jahre gesteigert hat. Ubisoft ist durch Vivendi gepuscht, bei Nintendo gab es nach 'Pokemon Go' keine wirkliche Konsolidierung, EA, Take Two und Activision-Blizzard sind mittlerweile recht teuer, CD Project dafür, dass sehr viel von nur einem Titel abhängt in den letzten Jahren sehr angewachsen.
Würde bei den allen erstmal abwarten. Vor ein paar Jahren waren das sehr attraktive Werte, inzwischen aber alle schon sehr stark gestiegen, meiner Einschätzung nach gute Einstiegspunkte verpasst.
Andere Anbieter habe ich gerade nicht auf dem Schirm bzw mich nicht näher mit befasst (Sony).
Danke für den Ratschlag^^

Antworten