Router mit Modem

Ihr wolltet ein Hardwareforum. Und wir so: "Neeee, braucht es nicht". Und ihr so: "Dooooooch". Und wir so: "Ach, komm!". Und ihr so: "Hier sind 12 Threads! Und jetzt?". Und wir so: "Ist ja gut..."
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
Benutzeravatar
Boïndil[SteiniMinni]
Beiträge: 32
Registriert: 19. Apr 2017, 10:17

Router mit Modem

Beitrag von Boïndil[SteiniMinni] »

Hallo, ich bräuchte ein Router mit eingebautem DSL Modem (also einen Router mit Kabel eingang) und wollte fragen ob einer hier mir weiter helfen könnte. Ich bräuchte diesen, da der von dem Anbieter gestellten doch eher schlecht als recht funktioniert.
Ich habe bissher nur die von Fritz gefunden aber mit denen habe ich schlechte erfahrungen. Und ich gehe davon aus das Cisco auch welche im angebot haben aber ich wollte eigtnlich unter 200 Euro bleiben.
Wer Fehler findet darf sie behalten!!
Mein „Odin“ besteht aus:
I7 6700K @4,5 GHZ, Ausu Z-170-A, Zotac 1080 TI AMP EXTREME! 24gb Ram @3200 12TB Hdd+120gb Ssd!

biaaas
Beiträge: 459
Registriert: 1. Sep 2016, 22:28

Re: Router mit Modem

Beitrag von biaaas »

Boïndil[SteiniMinni] hat geschrieben:
27. Apr 2018, 13:48
... eingebautem DSL Modem (also einen Router mit Kabel eingang) ...
Was meinst Du genau, einen Router mit DSL oder Kabel Modem? Was für einen Anschluss hast Du?
Brauchst Du Telefonie? Welchen Router benutzt Du jetzt?

Voigt
Beiträge: 2461
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Router mit Modem

Beitrag von Voigt »

Warum muss der Router unbedingt das Modem eingebaut haben? Kannst du nicht dein bestehenden Router als Modem im Bridge Modus umfunktionieren und dahinter einen günstigen eigenen Router anschließen? So habe ich es gemacht mit einem gutem TP-Link Router (60€) und nem Modem von Kabel Vodafone.

Wenn du das unbedingt in einem Gerät haben möchtest, ist Fritzbox denke schon die beste Wahl, so eine 7490 oder so.

Benutzeravatar
Boïndil[SteiniMinni]
Beiträge: 32
Registriert: 19. Apr 2017, 10:17

Re: Router mit Modem

Beitrag von Boïndil[SteiniMinni] »

ICh habe dieses Ganz normale Runde Kabel, nein Telefon und TV aber Ich hätte das gerne in einem Gerät da der anschluss im Wohnzimmer is wäre es sehr schön, wenn ich da nur ein gerät stehen hätte.
Wer Fehler findet darf sie behalten!!
Mein „Odin“ besteht aus:
I7 6700K @4,5 GHZ, Ausu Z-170-A, Zotac 1080 TI AMP EXTREME! 24gb Ram @3200 12TB Hdd+120gb Ssd!

Benutzeravatar
Boïndil[SteiniMinni]
Beiträge: 32
Registriert: 19. Apr 2017, 10:17

Re: Router mit Modem

Beitrag von Boïndil[SteiniMinni] »

https://avm.de/produkte/fritzbox/fritzbox-6590-cable/ das was die hier hinten mit der Ebschriftung Cable hat den anschluss bräuchte ich.
Wer Fehler findet darf sie behalten!!
Mein „Odin“ besteht aus:
I7 6700K @4,5 GHZ, Ausu Z-170-A, Zotac 1080 TI AMP EXTREME! 24gb Ram @3200 12TB Hdd+120gb Ssd!

biaaas
Beiträge: 459
Registriert: 1. Sep 2016, 22:28

Re: Router mit Modem

Beitrag von biaaas »

Du hast also Internet über dem TV-Kabelanschluss. Daher kannst du mit einem Router mit DSL-Modem nichts anfangen, dass ist eine andere Anschlusstechnik.
Leider gibt es nicht so viel Auswahl an Routern mit Kabelmodem, da bisher nur AVM Produkte für den Endkunden anbietet.
Die von Dir verlinkte Fritzbox 6590 ist das im Moment das am besten ausgerüstete was es gibt. Der Vorgänger, 6490, ist aber auch ausreichend.
Mehr Möglichkeiten hättest Du wenn du Voigts Vorschlag folgen würdest.

Lobo1980
Beiträge: 92
Registriert: 11. Nov 2016, 01:40

Re: Router mit Modem

Beitrag von Lobo1980 »

Voigt hat geschrieben:
27. Apr 2018, 14:48
Warum muss der Router unbedingt das Modem eingebaut haben? Kannst du nicht dein bestehenden Router als Modem im Bridge Modus umfunktionieren und dahinter einen günstigen eigenen Router anschließen? So habe ich es gemacht mit einem gutem TP-Link Router (60€) und nem Modem von Kabel Vodafone.

Wenn du das unbedingt in einem Gerät haben möchtest, ist Fritzbox denke schon die beste Wahl, so eine 7490 oder so.
Meines wissens bekommt man von den Kabelanbieter kein reines Modem mehr, sondern nur einen Router mit eingebautem Modem. Bei Unitymedia kann ich es 100% sicher sagen, bei Vodafone (ehemalig Kabel Deutschland) weiss ich es nicht 100% sicher. Es gíbt einige Router, die einen "Bridge Modus" haben, aber von den Kabelanbitern deaktivert ist und leider nicht aktivierbar ist. Und reine Modems für den Kabelanschluss gibt es meist nur als Importware aus den USA. Aktuell wäre die Frage, ob man so zwingend ein Gerät braucht, da von den Kabelanbietern aktuell DOCSIS 3.1 umgesetzt wird und die z.B. 6490 nur DOCSIS 3.0 unterstützt. Wer möchte für mehr als 150€ ein Gerät kaufen, das nicht mehr zukunftsssicher sein wird?

Voigt
Beiträge: 2461
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Router mit Modem

Beitrag von Voigt »

Bei Vodafone kann man zumindest den Bridge Modus auf deren Website im Kundenportal aktiviern.

Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 784
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: Router mit Modem

Beitrag von SebastianStange »

Habe hier auch diesen schrottigen Kabelrouter von KD/Vodafone im Bridge-Modus laufen und ein ordentlicher WLAN-Router verteilt das Netz in der Wohnung. Kann ich nur empfehlen!

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 3139
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Router mit Modem

Beitrag von Desotho »

Bei meinem Telekom-Router lief das Wlan irgendwann seltsam, Geräte immer wieder rausgeflogen - nervig. Umkonfiguration und so half nicht.
Habe das WLan dann abgeschaltet und mir nen günstigen Accesspoint dran gehängt. Seitdem alles bestens.
El Psy Kongroo
Meine Rübenpreise: https://stalks.io/u/desotho

Benutzeravatar
Boïndil[SteiniMinni]
Beiträge: 32
Registriert: 19. Apr 2017, 10:17

Re: Router mit Modem

Beitrag von Boïndil[SteiniMinni] »

Ok danke Schonmal im voraus für alle diese Tipps. Ihr habt mein eigentliches Problem mit dem ding (Horizon Box von Unitymedia) auch schon sehr gut erkannt das W-Lan ist einfach Dreck, es hat eine schwache Leistung und bricht an dauernd ab und ich würde halt gerne einen Hochwertigen Router für W-LAN benutzen nur am liebsten das Signal nicht durch die Horizon Box schleifen.
Lobo1980 hat geschrieben:
27. Apr 2018, 23:30
Meines wissens bekommt man von den Kabelanbieter kein reines Modem mehr, sondern nur einen Router mit eingebautem Modem. Bei Unitymedia kann ich es 100% sicher sagen, bei Vodafone (ehemalig Kabel Deutschland) weiss ich es nicht 100% sicher. Es gíbt einige Router, die einen "Bridge Modus" haben, aber von den Kabelanbitern deaktivert ist und leider nicht aktivierbar ist.
Der Bridge Modus klingt tatsächlich sehr interessant und wäre auch das was ich ausprobieren wollen würde. Allerdings möchte ich dann nicht feststellen müssen das ich mir einen Router für 150 Euro gekauft habe und es funktioniert nicht das heißt da wäre die Frage ob einer von euch das probiert hat/weis ob das überhaupt geht. Ich konnte nicht wirklich was finden das das gehen würde.

P.S. Ich bin bei meiner Recherche auf das hier gestoßen, wäre das nicht sowas wie ich quasi als externes Modem nutzen kann? (Wenn ich mich entscheide das es doch 2 Geräte sein dürften). Ich hab leider von den ganzen Netzwerken auf Hadware Basis nicht so viel Ahnung also würde ich fragen ob das nicht gehen würde...
Wer Fehler findet darf sie behalten!!
Mein „Odin“ besteht aus:
I7 6700K @4,5 GHZ, Ausu Z-170-A, Zotac 1080 TI AMP EXTREME! 24gb Ram @3200 12TB Hdd+120gb Ssd!

Voigt
Beiträge: 2461
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Router mit Modem

Beitrag von Voigt »

Wenn es nur das WLAN ist, kannst du das ja auch einfach mit Access Points erweitern. Ehthernetkabel vom Router rein, WLAN raus, meist auch ziemlich stark, insbesondere wenn du die Netzstärke halblegal auf USA Stärke, statt Deutsche Stärke umstellst. ;)

Sind auch nicht so teuer mit so 30€ https://www.amazon.de/TP-Link-TL-WA901N ... ess+points

Welcher Router Modell hast du denn genau? Ich kenne den Bridge Modus nur von Vodafone, bei Unitymedia sollte das aber grundsätzlich auch möglich sein. Kannst schaun ob es in den Routeroption eine Bridge Option, oder Modem Modus Option gibt. Wenn du dann durchschleifst reicht halt dann auch ein 60€ TP Link Router, die sind sehr gut.

biaaas
Beiträge: 459
Registriert: 1. Sep 2016, 22:28

Re: Router mit Modem

Beitrag von biaaas »

Boïndil[SteiniMinni] hat geschrieben:
2. Mai 2018, 19:47
P.S. Ich bin bei meiner Recherche auf das hier gestoßen, wäre das nicht sowas wie ich quasi als externes Modem nutzen kann? (Wenn ich mich entscheide das es doch 2 Geräte sein dürften). Ich hab leider von den ganzen Netzwerken auf Hadware Basis nicht so viel Ahnung also würde ich fragen ob das nicht gehen würde...
Das was Du da verlinkt hast ist ein Ersatz für Ethernet. Das nutzt man wenn man kein Lankabel verlegt hat oder verlegen kann, aber noch Koaxkabel in den Wänden hat. Mit diesen Adaptern kann man dann das Antennenkabel als Lankabelersatz nutzen.

Da Du die Horizonbox erwähnst nehme ich an das Du auch Fernsehen über Kabel nutzt, schließt Du dort auch dein Festnetztelefon an?
Welche Box hast Du genau?

Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 784
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: Router mit Modem

Beitrag von SebastianStange »

Also es ist echt kein Problem, den Kabel-Router im Bridge-Modus nur als Modem zu nutzen. Das funktioniert mit jedem Router, der einen WAN-Port hat. Also einen "Hier das Internet anschließen, bitte"-Netzwerkport. Vorteil, wenn Du gleich nen Router nimmst statt "nur" einen Access-Point: Du kannst ggf. Zusatzfunktionen wie QoS nutzen (Quality of Service, priorisiert unterschiedliche User oder Anwendungen), du kannst ggf. mit ner externen Festplatte ein Netzlaufwerk anlegen oder mit USB nen Netzwerkdrucker einrichten. Und das Konfig-Menü guter Router ist in der Regel besser bedienbar als das des Kabel-Routers.

Wenns Dir aber wirklich nur um besseres WLAN geht, schließ nen Access Point an. Da gibt es ja auch dezente Modelle zur Deckenmontage etwa. Generell sollte deine WLAN-Hardware möglichst schön weit oben platziert sein und möglichst zentral in der Wohnung - ohne allzu viele Hindernisse zwischen Hardware und möglicher Empfänger. Metall, Stahlbeton, Pflanzen - das dämpft WLAN stark. Trockenbau-Wände und Holz sind weniger schlimm. Da

Viel Erfolg!

biaaas
Beiträge: 459
Registriert: 1. Sep 2016, 22:28

Re: Router mit Modem

Beitrag von biaaas »

Scheint wirklich nicht so einfach zu sein:
https://support.upc.ch/app/answers/deta ... d-recorder

Lobo1980
Beiträge: 92
Registriert: 11. Nov 2016, 01:40

Re: Router mit Modem

Beitrag von Lobo1980 »

Voigt hat geschrieben:
3. Mai 2018, 00:11

Welcher Router Modell hast du denn genau? Ich kenne den Bridge Modus nur von Vodafone, bei Unitymedia sollte das aber grundsätzlich auch möglich sein.
Bei Unitymedia ist es definitv NICHT möglich, den Bridge Modus bei irgendeinem von Unitymedia zur Verfügung gestellen geräten zu aktivieren. Auch nicht, wenn das Gerät von sich aus schon einen eingebauten Bridge Modus hat, Unitymedia bietet diese Funktion NICHT an

Merbatur
Beiträge: 83
Registriert: 10. Jun 2016, 01:08

Re: Router mit Modem

Beitrag von Merbatur »

Es gibt eine Plattform zu Mieten von Fritzroutern. So kannst du mögliche Probleme ausschließen und das Gerät auf herz und Nieren prüfen und ggf. sogar langfristig mit Garantie mieten.

https://www.routermiete.de/

Sonst folge einfach den Tipp von Voigt und kaufe dir einen eigenen WLAN-Accesspoint. Hier lohnt es sich aber ein paar Euro mehr zu investieren, denn schlechtes WLAN ist fast schlimmer als eine defekte Warmwasserversorgung. :mrgreen:

Raptor 2101
Beiträge: 840
Registriert: 22. Mai 2016, 19:50

Re: Router mit Modem

Beitrag von Raptor 2101 »

Lobo1980 hat geschrieben:
3. Mai 2018, 17:12
Voigt hat geschrieben:
3. Mai 2018, 00:11

Welcher Router Modell hast du denn genau? Ich kenne den Bridge Modus nur von Vodafone, bei Unitymedia sollte das aber grundsätzlich auch möglich sein.
Bei Unitymedia ist es definitv NICHT möglich, den Bridge Modus bei irgendeinem von Unitymedia zur Verfügung gestellen geräten zu aktivieren. Auch nicht, wenn das Gerät von sich aus schon einen eingebauten Bridge Modus hat, Unitymedia bietet diese Funktion NICHT an
Klemm einen ordentlichen Router dahinter. NAT anschalten und gut. Ich hatte lange zeit einen EasyBox Plaste Müll. Das ding konnte nicht mal Statische Routen. Hab mein "etwas komplexeres" Netzwerk hinter meinem eigentlichen GW via NAT versteckt. Da fast immer CarrierGradeNat am start ist, kommt es auf eine weiter NatTraversal auch nicht mehr an ...

Antworten