E3-Stream - Plattformwahl

Hier bitte alle Diskussionen rein zu Dingen, die sich um Ausbau und Verbesserung unseres Angebots drehen.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Sascha87
Beiträge: 12
Registriert: 25. Apr 2018, 11:15

Re: E3-Stream - Plattformwahl

Beitrag von Sascha87 » 10. Jun 2018, 01:44

Error
Zuletzt geändert von Sascha87 am 10. Jun 2018, 14:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Sascha87
Beiträge: 12
Registriert: 25. Apr 2018, 11:15

Re: E3-Stream - Plattformwahl

Beitrag von Sascha87 » 10. Jun 2018, 01:45

Vielleicht mal jemand Fragen der sich damit auskennt, der Peter von Pietsmiet ist doch Backer und Treuer Hörer mit Streaming Erfahrung, würde mich doch schwer Wundern wenn der keine Lust hätte euch beim einrichten eben zu helfen, hier Spielt Faktor zeit sicherlich eine Rolle, die ist da begrenzt:D

Benutzeravatar
Haferbrei
Beiträge: 113
Registriert: 19. Mär 2017, 07:06

Re: E3-Stream - Plattformwahl

Beitrag von Haferbrei » 10. Jun 2018, 07:48

Voigt hat geschrieben:
9. Jun 2018, 23:59
Wenn man kein Twitch Partner ist, gibt es kein Angebot von Umskalierung durch die Twitch Server an die Nutzer. Dann wird nur Source angeboten.
Außer die haben das geändert, 1080p war ja nicht das Problem, eher die 6MBit/s, auf wieviel runter in der Bitrate müsste denn ThePod gehen, damit es bei dir funktioniert @Haferbrei?
Die Bitrate hab ich natürlich nicht beachtet, habe das stärker aus Sicht Erfahrung mit anderen Plattformen und Auflösungen betrachtet. Bei mir kommen im Schnitt ca. 4,5-5 MBit/s durch. Ich kenne mich natürlich nicht mit den verfügbaren Einstellungen bei Twitch aus und inwiefern die Qualität des Streams für die überwiegende Mehrheit mit brauchbarer Leitung sinken würde. Falls es für die Mehrheit schlechter wird, würde ich nur ungerne nach einer geringeren Bitrate schreien.

Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 951
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: E3-Stream - Plattformwahl

Beitrag von Lurtz » 10. Jun 2018, 09:49

gnadenlos hat geschrieben:
10. Jun 2018, 00:32
Ich verstehe schon, dass das diese Streams bei Euch keine hohe Priorität genießen, da ihr aber das Format doch immer mal wieder nutzt, solltet Ihr IMO auch mal ein paar Tage und evtl. ein wenig Geld in Software und/oder eine Greenscreen-Lösung investieren um ein funktionsfähiges Setup zu bekommen, das qualitativ zumindest im Twitch-Mittelfeld mithalten kann.
Vermute daran wirds liegen, die Streams werden momentan eben als reiner Bonus gesehen, für beide Seiten. Stimme aber zu dass man da noch was tun sollte. Streaming ist ja recht beliebt und jemand der das Projekt nicht kennt, wird dadurch wahrscheinlich eher abgeschreckt.

Voigt
Beiträge: 923
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Kontaktdaten:

Re: E3-Stream - Plattformwahl

Beitrag von Voigt » 10. Jun 2018, 11:52

Glaube Greenscreen wäre echt overkill für so unregelmäßige Twitch Streams. Das macht ja erst Sinn wenn man aller zumindest wöchentlich, eher täglich streamt. Für eine jährliche oder eventuell in Zukunft monatliche Angelegenheit wäre das echt zuviel. Insbesondere da bei den Leuten ja garnicht der Platz für sowas ist.

Zur Bitrate, man könnte eventuell auf 4MBit/s streamen, dann wärest du gerade noch drin, aber denke da wären doch einiges an Artefaktbildungen für die anderen, ist ja schon nurnoch 2/3 der verfügbaren Informationen.

Benutzeravatar
Jochen
Beiträge: 2094
Registriert: 14. Okt 2015, 15:32

Re: E3-Stream - Plattformwahl

Beitrag von Jochen » 10. Jun 2018, 12:11

Vielen Dank für das Feedback. Das Ganze ist in der Tat eine Abwägungsfrage: Wir streamen so selten und Streaming nimmt in unseren handfesten Planungen (wie können wir wachsen, womit verdienen wir Geld usw.) eine so winzige Rolle ein, dass entsprechende Investitionen und Umbauten schlicht in keiner Relation stehen - dieses Geld können wir sinnvoller investieren. Wenn sich die Außenwahrnehmung des Projekts im Laufe der Zeit ändert und ein professionelles Setup quasi erwartet wird, würden wir wahrscheinlich eher das Streaming einstellen - und auch die Arbeitszeit (bei einem E3-Wochenende kommen locker 20+ Mannstunden zusätzlich zum normalen Pensum zusammen) in andere Formate/Inhalte stecken.

Das heißt nicht, dass uns Dinge wie die Skype-Verbindung nicht selbst ärgern. Und dass eine neue Webcam tatsächlich Not täte. Aber Greenscreens und Co. wird's wahrscheinlich nicht geben. Das Ganze ist in der Tat ein reiner Bonus in der Freizeit. Wenn er irgendwann als solcher nicht mehr wahrgenommen wird - was ja legitim ist - dann werden wir eher einen anderen Bonus machen, als da noch viel mehr Zeit und Geld zu investieren.

Benutzeravatar
Haferbrei
Beiträge: 113
Registriert: 19. Mär 2017, 07:06

Re: E3-Stream - Plattformwahl

Beitrag von Haferbrei » 10. Jun 2018, 12:56

@Voigt
Danke für die Auskunft, aber unter diesen Umständen steht es mir als Einzelperson nicht zu das zu fordern :)

Benutzeravatar
gnadenlos
Beiträge: 222
Registriert: 1. Dez 2016, 03:52
Kontaktdaten:

Re: E3-Stream - Plattformwahl

Beitrag von gnadenlos » 10. Jun 2018, 13:19

Jochen hat geschrieben:
10. Jun 2018, 12:11
Vielen Dank für das Feedback. Das Ganze ist in der Tat eine Abwägungsfrage: Wir streamen so selten und Streaming nimmt in unseren handfesten Planungen (wie können wir wachsen, womit verdienen wir Geld usw.) eine so winzige Rolle ein, dass entsprechende Investitionen und Umbauten schlicht in keiner Relation stehen - dieses Geld können wir sinnvoller investieren. Wenn sich die Außenwahrnehmung des Projekts im Laufe der Zeit ändert und ein professionelles Setup quasi erwartet wird, würden wir wahrscheinlich eher das Streaming einstellen - und auch die Arbeitszeit (bei einem E3-Wochenende kommen locker 20+ Mannstunden zusätzlich zum normalen Pensum zusammen) in andere Formate/Inhalte stecken.
Das mit dem Greenscreen habe ich mir schon gedacht, dass Euch das zu aufwendig ist, aber zumindest sowas wie ein besserer Bildausschnitt (siehe Beispielbild im alten Beitrag) müsste doch mit einfachen Mitteln machbar sein?

Was die E3 und den Zeitaufwand angeht könnte ich persönlich gut damit leben, dass in dieser Woche andere Formate zurückgestellt werden. Ist immerhin das mit Abstand wichtigste Event des Jahres und für viele Gamer noch immer ein echtes Highlight. Für mich stellt diese Woche jedenfalls einen Ausnahmezustand wie eine Fussball-WM dar, in der ich einen Großteil meiner Freizeit mit den Konferenzen und auf Youtube/Twitch verbringe und mich dabei bestens unterhalten fühle.

Ist doch in anderen Redaktionen auch so, dass dort der normale Betrieb nicht ungestört weiterläuft wenn ein Teil des Teams auf der Messe ist und andere deren Output verarbeiten und News zusammentragen müssen - ich glaube nicht dass Euch das viele Leute krumm nehmen würden, wenn ihr in der Woche halt mal ein paar andere Formate ausfallen lasst, wenn dafür durch die E3 für Abwechslung und Content gesorgt ist.

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 502
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: E3-Stream - Plattformwahl

Beitrag von IpsilonZ » 10. Jun 2018, 13:24

gnadenlos hat geschrieben:
10. Jun 2018, 13:19
Das mit dem Greenscreen habe ich mir schon gedacht, dass Euch das zu aufwendig ist, aber zumindest sowas wie ein besserer Bildausschnitt (siehe Beispielbild im alten Beitrag) müsste doch mit einfachen Mitteln machbar sein?

Was die E3 und den Zeitaufwand angeht könnte ich persönlich gut damit leben, dass in dieser Woche andere Formate zurückgestellt werden. Ist immerhin das mit Abstand wichtigste Event des Jahres und für viele Gamer noch immer ein echtes Highlight. Für mich stellt diese Woche jedenfalls einen Ausnahmezustand wie eine Fussball-WM dar, in der ich einen Großteil meiner Freizeit mit den Konferenzen und auf Youtube/Twitch verbringe und mich dabei bestens unterhalten fühle.

Ist doch in anderen Redaktionen auch so, dass dort der normale Betrieb nicht ungestört weiterläuft wenn ein Teil des Teams auf der Messe ist und andere deren Output verarbeiten und News zusammentragen müssen - ich glaube nicht dass Euch das viele Leute krumm nehmen würden, wenn ihr in der Woche halt mal ein paar andere Formate ausfallen lasst, wenn dafür durch die E3 für Abwechslung und Content gesorgt ist.
Das mit dem Bildausschnitt klingt sehr sinnvoll für mich. An sich brauche ich ihn selbst nicht, aber wenn, dann interessiert mich Jochens Wand auch nicht besonders.

Davon ab ist aber dein Anspruch wohl ein anderer als der den ich habe. Ich finde die regukären Podcast-Folgen sehr viel interessanter, als Jochen, Sebastian und Andre die ne große PR-Veranstaltungen kommentieren. das ist für mich sehr nette Unterhaltung die ich nicht missen will , aber hat für mich einfach nicht den gleichen Wert der Podcast-Folgen. Klar, ab und zu gibts auch mal ne interessante Diskussion die entsteht, aber an sich ist es für mich mehr nicht mehr als angenehme Berieselung als dass wirklich etwas bei dem ich "Perfektion" erwarte.

Benutzeravatar
Jochen
Beiträge: 2094
Registriert: 14. Okt 2015, 15:32

Re: E3-Stream - Plattformwahl

Beitrag von Jochen » 10. Jun 2018, 14:02

gnadenlos hat geschrieben:
10. Jun 2018, 13:19
Ist doch in anderen Redaktionen auch so, dass dort der normale Betrieb nicht ungestört weiterläuft wenn ein Teil des Teams auf der Messe ist und andere deren Output verarbeiten und News zusammentragen müssen - ich glaube nicht dass Euch das viele Leute krumm nehmen würden, wenn ihr in der Woche halt mal ein paar andere Formate ausfallen lasst, wenn dafür durch die E3 für Abwechslung und Content gesorgt ist
Das wage ich zu bezweifeln - eben weil wir nicht arbeiten und berichten wie andere Redaktionen und deshalb auch ein anderes Publikum ansprechen. Wer sich so ausgiebig mit der E3 auseinandersetzen will wie du, für den gibt es schon Hunderte von Angeboten. Wer aber in der E3-Woche nicht tagelang von E3-PR erschlagen werden will, für den gibt es ziemlich wenige. Gerade dass wir nicht alles stehen und liegen lassen, wenn die Hersteller mit Trailern und winzigen Info-Häppchen rufen, erachte ich als Stärke und mithin Fundament des ganzen Projektes. Was natürlich im Umkehrschluss nicht bedeutet, dass es gar keine E3 bei uns gäbe. Aber eben nicht auf Kosten des "Tagesgeschäfts", sondern zusätzlich. Damit alle auch in diesen zwei Wochen was vom Podcast haben.

Müsste ich einen Tipp abgeben, ich würde tippen, dass mindestens die Hälfte unserer Hörer ihr Interesse an der E3 bei "gar nicht" oder "wenig" verorten würden.

Benutzeravatar
gnadenlos
Beiträge: 222
Registriert: 1. Dez 2016, 03:52
Kontaktdaten:

Re: E3-Stream - Plattformwahl

Beitrag von gnadenlos » 10. Jun 2018, 14:13

Mag sein, dass Eure Zielgruppe weniger Interesse an der E3 hat als der durchschnittliche Gamer, aber innerhalb Eurer Zielgruppe gibt es sicher auch genügend Leute mit einem größeren Podcast-Backlog, die gar nicht hinterkommen mit den normalen Folgen. Für die wäre dann eine Woche tagesaktuelle E3-Berichterstattung kein Verlust, sondern eine Bereicherung des Spektrums.

Eine Woche Ausfall wäre ja nur für die Leute tragisch die mit der E3 gar nichts anfangen können, gleichzeitig aber schon jede bisherige Folge gehört haben. Ich würde es z.B. gar nicht merken, da ich neben AeB noch einige weitere Podcasts regelmäßig höre und daher ohnehin nur bei Bedarf eine interessant klingende Folge herauspicke und schon lange aufgegeben habe, jede Folge von jedem Podcast zu hören.

Und auch Eure etwas andere Herangehensweise fände ich bzgl. E3 interessant, da ihr sicher andere Schwerpunkte setzen würdet als der durchschnittliche Youtube-Channel, der eine möglichst breite Masse anzusprechen versucht. Berichterstattung über die E3 muss ja nicht gleich bedeuten, dass Ihr in der Woche dem 08/15-Hype verfallt.

Benutzeravatar
Jochen
Beiträge: 2094
Registriert: 14. Okt 2015, 15:32

Re: E3-Stream - Plattformwahl

Beitrag von Jochen » 10. Jun 2018, 14:22

Wenn wir so etwas jemals machen (was nicht grundsätzlich ausgeschlossen ist), dann müssten wir a) vor Ort sein und b) mehr/bessere Informationen kriegen als momentan üblich. Meine Lust, eine Woche lang Content aus wenigen handfesten Infos und Trailern zu generieren, hält sich offen gestanden in sehr überschaubaren Grenzen - zumal die Presse vor Ort oft kein bisschen mehr sieht/erfährt als das, was die Hersteller ohnehin schon in die Welt posaunt haben.

Ich kann sehr gut verstehen, wenn man als Spieler die E3 total spannend findet. Aber als Presse gibt's da einfach sehr wenig Seriöses zu tun, außer den Marketing-Hype in Klicks zu verwandeln. Und das ist nun mal nicht unser Modus Operandi. Wäre die E3 noch so wie früher, wir wären schon längst vor Ort. Aber eine Woche Content wegfallen zu lassen, bloß um am Ende die selben vagen Spekulationen zu haben wie alle anderen - nö.

Merbatur
Beiträge: 21
Registriert: 10. Jun 2016, 01:08

Re: E3-Stream - Plattformwahl

Beitrag von Merbatur » 10. Jun 2018, 14:41

Da es gestern mit der Lautstärke paar Probleme gibt, solltet ihr am Besten jemanden bestimmen, der euch auch im Laufe der Sendung direkt Feedback geben kann. So müsst ihr nicht immer verzögert auf viele Meinungen von Twitch hören, sondern könnt direkt reagieren. Siehe den HInweis von André gestern.
Sonst kann ich persönlich sogar komplett auf Webcams verzichten. Für mich gibt es keinen Mehrwert, aber ich verstehe, wenn ihr euch an die Begebenheiten der Plattform anpassen müsst.

Stew_TM
Beiträge: 69
Registriert: 13. Jul 2016, 01:01

Re: E3-Stream - Plattformwahl

Beitrag von Stew_TM » 10. Jun 2018, 14:46

Auch ich finde die mit gebotenem Zynismus getroffene E3-Einordnung von der The Pod-Crew sehr interessant, aber das muss ja nicht unbedingt über Livestreams geschehen. Das Angebot für Live-Coverage ist riesig, es ist für jeden Geschmack etwas dabei, egal ob man das ganze nun 'pur' verfolgen möchte, journalistisch eingeordnet bei GameStar und co., oder bei Let's Playern und Streamern nur auf Unterhaltung aus ist.

Ein Sonntagspodcast als E3-Nachbesprechung reicht mir bei Auf ein Bier vollkommen aus. Den ganzen Trubel ignorieren, die Informationen auf das wichtigste herunterbrechen. Entspannt und ohne Sensationslust. Die Neuigkeiten sind in einer Woche immer noch genauso interessant wie direkt bei der PK, wahrscheinlich sind sie dann sogar reichhaltiger und daher besser zu besprechen.

Decius
Beiträge: 375
Registriert: 2. Feb 2016, 07:58

Re: E3-Stream - Plattformwahl

Beitrag von Decius » 12. Jun 2018, 11:34

Doch, ich will das im Livestream (bzw. schaue ich mir das dann zu einer vernünftigen Zeit an). Ich fände es sehr, sehr schade, wenn das wegfallen würde, eben weil es direkte und ungefilterte Reaktionen auf das Marketing-Blabla sind, ohne darüber erst mal einen Abend nachgedacht oder geschlafen zu haben oder gar schön für einen Podcast aufbereitet zu sein.

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 548
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: E3-Stream - Plattformwahl

Beitrag von Peter » 12. Jun 2018, 12:27

Voigt hat geschrieben:
9. Jun 2018, 23:59
Wenn man kein Twitch Partner ist, gibt es kein Angebot von Umskalierung durch die Twitch Server an die Nutzer. Dann wird nur Source angeboten.
Also ich konnte beim Pod-Stream ganz normal unter den verschiedenen Auflösungen wählen.

Benutzeravatar
Haferbrei
Beiträge: 113
Registriert: 19. Mär 2017, 07:06

Re: E3-Stream - Plattformwahl

Beitrag von Haferbrei » 12. Jun 2018, 12:34

Peter hat geschrieben:
12. Jun 2018, 12:27
Voigt hat geschrieben:
9. Jun 2018, 23:59
Wenn man kein Twitch Partner ist, gibt es kein Angebot von Umskalierung durch die Twitch Server an die Nutzer. Dann wird nur Source angeboten.
Also ich konnte beim Pod-Stream ganz normal unter den verschiedenen Auflösungen wählen.
Ab dem zweiten Stream war die Möglichkeit da (vielen Dank, wem auch immer ich es ausrichten muss). Der erste Stream zum EA Showcase bot allerdings nur 1080p als einzige Auflösung.

Benutzeravatar
gnadenlos
Beiträge: 222
Registriert: 1. Dez 2016, 03:52
Kontaktdaten:

Re: E3-Stream - Plattformwahl

Beitrag von gnadenlos » 16. Jun 2018, 03:57

Was ist eigentlich der Grund warum es von Nintendo keinen Stream von Euch auf Twitch gab, obwohl selbst die kleineren Publisher und Shows in der Nacht nicht ausgelassen wurden, während Nintendo bequem um 18 Uhr gelaufen wäre und als Plattform-Anbieter mit vielen Exklusivtiteln sicher wichtiger als EA oder Square Enix gewesen wäre?

Husar
Beiträge: 6
Registriert: 3. Jan 2017, 16:00

Re: E3-Stream - Plattformwahl

Beitrag von Husar » 27. Jun 2018, 14:17

Ich bin gestern erst zu Runde 167 gekommen, bin etwas mehr beschäftigt in letzter Zeit, und hab erst da erfahren, dass ihr wieder zur E3 gestreamt habt. Wenn ich das richtig sehe sind auf eurem Twitch Kanal aber 0 Videos. Ist das ein temporärer Fehler von Twitch, hab ich den falschen Kanal (twitch.tv/aufeinbier) oder hab ich schon alles verpasst?

Voigt
Beiträge: 923
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Kontaktdaten:

Re: E3-Stream - Plattformwahl

Beitrag von Voigt » 27. Jun 2018, 22:38

Die Videos werden nicht allzulange gespeichert auf Twitch, sie sind aber auf YouTube hochgeladen:
https://www.youtube.com/watch?v=6XOiP7s ... lTcQJyaQUB

Antworten