Auf ein Bier mit Handy Games

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
screamingblood
Beiträge: 196
Registriert: 6. Nov 2016, 01:42

Auf ein Bier mit Handy Games

Beitrag von screamingblood » 11. Jun 2018, 01:19

... Herr Kassulke, Sie waren mir mal so sympathisch... Aber ich fürchte, wer Apfelwein schlecht redet, den kann ich in unserem Podcast nicht mehr akzeptieren. :naughty: :D

Aber ernsthaft, trotz der eher mittelmäßigen Tonqualität sehr spannender Mitschnitt. Und ich will jetzt diese Sauce probieren... :lol:

HG_Christopher
Beiträge: 108
Registriert: 10. Jul 2017, 18:09
Kontaktdaten:

Re: Auf ein Bier mit Handy Games

Beitrag von HG_Christopher » 11. Jun 2018, 18:31

Sauce gibt es nur noch limitiert bei uns - komm vorbei, dann bekommst eine von mir. Aber Apfelwein ist nicht meins. Es gibt das ein oder andere Cider das mir schmeckt. Ich bevorzuge definitiv ein gutes Bier oder einen anständigen Whisky zur Diskussion. War selbst überrascht von der "guten Qualität" hab in dem großen Raum, mit den vielen Hintergrundgeräuschen, mit deutlich schlechterem Ergebnis gerechnet. War lustig mit Jochen vor allem, weil ja es noch ein "Workshop" glaube 3hr lang mit "wie schreibt man eine Pressemitteilung" in Frankfurt auf der Konferenz gab. Ich hoffe halt, dass sich viel mehr Entwickler offen austauschen bzw mal Hilfe auch suchen.

Benutzeravatar
Lansbury
Beiträge: 76
Registriert: 8. Apr 2018, 15:19

Re: Auf ein Bier mit Handy Games

Beitrag von Lansbury » 16. Jun 2018, 19:56

@Jochen: Du hast in deinen Ausführungen sehr schlüssige Tipps an die Teilnehmer gegeben. Gab es, ohne Namen zu nennen, nähere Nachbehandlungen von bestimmten Themen oder gar ganze Diskurse "off air", die erwähnenswert waren? Denn als engagierter Entwickler (so stelle ich mir vor) hätte ich vor allem im Nachgang des Vortrages viele Fragen, die man sonst bei wenigen Gelegenheiten, gerade an rein Unabhängige, stellen könnte.

HG_Christopher
Beiträge: 108
Registriert: 10. Jul 2017, 18:09
Kontaktdaten:

Re: Auf ein Bier mit Handy Games

Beitrag von HG_Christopher » 18. Jun 2018, 18:41

Lansbury hat geschrieben:
16. Jun 2018, 19:56
@Jochen: Du hast in deinen Ausführungen sehr schlüssige Tipps an die Teilnehmer gegeben. Gab es, ohne Namen zu nennen, nähere Nachbehandlungen von bestimmten Themen oder gar ganze Diskurse "off air", die erwähnenswert waren? Denn als engagierter Entwickler (so stelle ich mir vor) hätte ich vor allem im Nachgang des Vortrages viele Fragen, die man sonst bei wenigen Gelegenheiten, gerade an rein Unabhängige, stellen könnte.
Bin gespannt mit wieviel Jochen noch geredet hat. Ich kann sagen, ich hab mit nur wenigen gesprochen. Dies ist aber "leider" normal. Viele wollen "ihre Schwäche" nicht zugeben. Deshalb machen wir ja auch Talk in der Alm. Denn auch die alten Devs trauen sich teilweise nicht. Erst bei ein paar Bier tauen viele auf. Was eigentlich total schade ist!

screamingblood
Beiträge: 196
Registriert: 6. Nov 2016, 01:42

Re: Auf ein Bier mit Handy Games

Beitrag von screamingblood » 18. Jun 2018, 21:39

... dabei sind die Storys, wo man als Projektmanager etc. versagt hat, a) oftmals die witzigsten und b) in jedem Fall die lehrreichsten. Ich erzähle da eigentlich immer furchtbar gern von meinen Verbrechen aus der - noch eher begrenzten - Vergangenheit. :-D

HG_Christopher
Beiträge: 108
Registriert: 10. Jul 2017, 18:09
Kontaktdaten:

Re: Auf ein Bier mit Handy Games

Beitrag von HG_Christopher » 18. Jun 2018, 22:13

Leider müssen die meisten Studios/Personen die Fehler selbst machen. Sonst würde sich ja die Geschichte nicht immer und immer wiederholen. Denn die Geschichte erzählt bekommen und selbst spüren ist leider was ganz anderes. Ist genauso wie Kinder erziehen, man kann den Kindern hundertmal sagen, der Ofen ist heiß aber erst wenn sie sich einmal verbrannt haben, glauben sie auch einen. Nur wenige Devs hören zu und lernen aus den Fehlern Anderer. Deshalb erzählen wir ja nicht in Talk in der Alm die Geschichten von uns, sondern unserer Gäste. Denn viele Fehler machen ja verschiedene Studios gleichzeitig... und vielleicht glauben dann einige mehr, wenn es verschiedene Devs sagen, die man respektiert. Viel zu wenig Devs tauschen sich untereinander aus oder besuchen sich Gegenseitig. Wie oft wir gehört haben, dass passiert mir nicht, etc... und die ganzen Experten, die über die Erfolge anderer berichten.... ach ich sollte lieber aufhören damit. ;)

euph
Beiträge: 23
Registriert: 11. Jan 2017, 06:49

Re: Auf ein Bier mit Handy Games

Beitrag von euph » 20. Jun 2018, 17:39

Am Ende des Vortrags gab es eine Anekdote von Christopher bzgl. des Test der M! Games zu Aces of the Luftwaffe. Dazu gibt es im alten Mansc-Forum eine kleine Diskussion mit Statement des Testers, der dass ganz anders erlebt hat:

https://www.maniac-forum.de/forum/pxmbo ... id=4329655

REDDF1VE
Beiträge: 5
Registriert: 9. Jan 2017, 08:54

Re: Auf ein Bier mit Handy Games

Beitrag von REDDF1VE » 20. Jun 2018, 19:05

Ja, wenn die Aussage von Matthias von der M!Games stimmt, und davon gehe ich ehrlich gesagt aus, dann finde ich die Aussagen von Christopher relativ problematisch. Denn das würde bedeuten, dass in dem Podcasts die M!Games mit Falschaussagen ganz schön angeschwärzt wird - und das zu unrecht. Die Unterstellungen, die M!Games hätte das Spiel getestet, ohne es zu spielen, finde ich schon recht schwerwiegend. Denn das geht gegen die Vertrauenswürdigkeit, und die ist für ein Magazin ja ein sehr hohes Gut.

Und Ich finde, da sollte dann auch "Auf ein Bier" überlegen, ob man den Mitschnitt so online lassen will, oder bezüglich dem Part mit der M!Games nicht zumindest einen Disclaimer voranstellen will oder so.

Benutzeravatar
Jochen
Beiträge: 2094
Registriert: 14. Okt 2015, 15:32

Re: Auf ein Bier mit Handy Games

Beitrag von Jochen » 20. Jun 2018, 19:36

Der Vorwurf, die M!Games würde nicht anständig testen, stammt nicht von uns. Weder hatten wir einen Einfluss darauf, noch haben wir je gesagt oder auch nur nahegelegt, er träfe zu. Ob es sich um eine wahre oder falsche Aussage handelt, kann ich schlicht nicht beurteilen. Da es sich um einen öffentlichen Vortrag vor Publikum handelte, sehe ich keinen Grund, den Mitschnitt offline zu nehmen oder ihn mit dem (offensichtlichen) Disclaimer zu versehen, dass die Aussage einer Drittperson nicht die Meinung der Redaktion darstellt.

Wenn die M!Games-Redaktion ein Interesse an einem Gespräch hat bzw. eine Gegendarstellung an uns herantragen möchte, bilden wir das selbstverständlich gerne ab. Das gehört sich so.

Benutzeravatar
Jochen
Beiträge: 2094
Registriert: 14. Okt 2015, 15:32

Re: Auf ein Bier mit Handy Games

Beitrag von Jochen » 20. Jun 2018, 19:59

Full Disclosure: Ich habe der M!Games gerade folgende E-Mail geschickt:

Hallo zusammen,

nachdem die Aussagen von Christopher Kassulke im Live-Mitschnitt von den German Dev Days sowohl bei uns als auch bei euch diskutiert werden: Für ein Gespräch bzw. eure Darstellung des Sachverhalts stehe ich gerne jederzeit zur Verfügung und bilde sie gerne in einem kostenfreien Podcast ab.

Viele Grüße,
Jochen Gebauer

euph
Beiträge: 23
Registriert: 11. Jan 2017, 06:49

Re: Auf ein Bier mit Handy Games

Beitrag von euph » 20. Jun 2018, 20:01

Einen Grund, den Podcast offline zu nehmen, sehe ich auch nicht. Und ich denke es ist eindeutig, dass das nicht die Meinung und Aussage von euch ist. War ja auch in dem Vortrag und hatte das als ein bisschen zugespitzte und abgekürzte Anekdote aufgenommen. Dass dee Tester jetzt sagt, das Gespräch hätte gar nicht stattgefunden wundert mich etwas, denn ich halte weder ihn noch Christopher für "Dummschwätzer".

REDDF1VE
Beiträge: 5
Registriert: 9. Jan 2017, 08:54

Re: Auf ein Bier mit Handy Games

Beitrag von REDDF1VE » 20. Jun 2018, 20:35

Hey Jochen,

ja stimmt schon: die Maniac weiß ja bescheid und kann sich ja im Zweifel bei euch melden. Dafür, dass Du jetzt aktiv den Austausch anbietest und das auch hier kommunizierst, ziehe ich (mal wieder) meinen Hut vor Euch. Beziehungsweise in diesem Fall explizit bei Dir!

screamingblood
Beiträge: 196
Registriert: 6. Nov 2016, 01:42

Re: Auf ein Bier mit Handy Games

Beitrag von screamingblood » 20. Jun 2018, 21:17

Man sollte aber vielleicht auch bei der Aussage an sich die Kirche im Dorf lassen... Das "Die haben das gar nicht getestet" wird durch das "nur kurz runtergeritten" schon deutlich eingeschränkt und liest sich für mich entsprechend als ein "die haben das nicht RICHTIG getestet/ zu wenig Zeit investiert/ das so oberflächlich betrachtet, dass sie es nicht verstanden haben". Man kann das nun natürlich auch wörtlich nehmen, das halte ich aber gerade bei so einer spontanen Aussage innerhalb eines (offenbar auch noch bierseligen :-D ) Live-Mitschnitts einer vom Publikum gesteuerten Veranstaltung für etwas harsch. Inwieweit die Aussage an sich nun fair oder unfair, korrekt oder falsch ist, will ich gar nicht beurteilen, da das sowieso nicht mein Spielekosmos ist, aber ich denke, mit dem Angebot an die M!Games, eine Gegendarstellung abzugeben, ist seitens The Pod alles Notwendige getan.

Decius
Beiträge: 375
Registriert: 2. Feb 2016, 07:58

Re: Auf ein Bier mit Handy Games

Beitrag von Decius » 21. Jun 2018, 07:29

Wenn ein Entwickler in Diskussionslaune raus sagt "er hat es gar nicht gespielt" meint er vermutlich ja nicht, dass er es wirklich nicht gespielt hat, sondern einfach, dass er es nur ein paar Stunden gespielt hat, und der Entwickler den Standpunkt "man muss da richtig reinkommen, also unter 300h geht da nix!" verständlicherweise vertritt. Während wiederum ein vielbeschäftigter Tester für ein 08/15-Handygame vermutlich 5h Stunden - auch verständlicherweise - schon für verschwendet hält.

Darum finde ich es eben super, dass ihr bei Wertschätzungen, 15-Minuten-mit etc. immer dazusagt, wie weit bzw. wie viel vom Spiel die jeweiligen Diskutanten gespielt haben.

euph
Beiträge: 23
Registriert: 11. Jan 2017, 06:49

Re: Auf ein Bier mit Handy Games

Beitrag von euph » 21. Jun 2018, 08:58

Decius hat geschrieben:
21. Jun 2018, 07:29
Wenn ein Entwickler in Diskussionslaune raus sagt "er hat es gar nicht gespielt" meint er vermutlich ja nicht, dass er es wirklich nicht gespielt hat, sondern einfach, dass er es nur ein paar Stunden gespielt hat, und der Entwickler den Standpunkt "man muss da richtig reinkommen, also unter 300h geht da nix!" verständlicherweise vertritt.
So hatte ich seine Aussage in der Veranstaltung auch interpretiert. Und das in so einen kleinen Test (die Download-Spiele werde in der M! Games zumeist mit einem halb- oder viertelseiter getestet) nicht annähernd die Zeit investiert wird, wie in ein AAA-Spiel, sollte IMO auch nachvollziehbar sein.

Bleibt nur die Aussage der M!, dass der Christopher dort deswegen nie angerufen hätte - aber vielleicht war seine Aussage dazu im Panel ja auch missverständlich.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 3147
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Auf ein Bier mit Handy Games

Beitrag von Andre Peschke » 21. Jun 2018, 09:42

Ich poste mal der Vollständigkeit zuliebe die Aussage des Testers wie im Maniac-Forum zitiert hier rein:

"Leider hat Christopher Kassulke zu diesem Thema mehrfach, eigentlich nur, die Unwahrheit gesagt. Zum einen stimmt es in keiner Weise, dass ich (der Tester) das Spiel nicht gespielt habe. Im Gegenteil: Ich habe es mehrere Stunden gespielt, in der Redaktion mit den Kollegen Tobias und Oliver auch den Mehrspieler-Modus unter die Lupe genommen.
Dass einem Entwickler die schlechte Bewertung seines Produkts nicht gefällt, ist verständlich – aber hier überhaupt nicht das Thema. Weder wurde das Produkt nicht nicht gespielt, noch habe ich dafür irgendeinen Geldbetrag vom Verlag bekommen – schließlich bin ich angestellter Redakteur.
Jetzt wird es leider noch problematischer: Christopher Kassulke hat nach dem Test weder die Redaktion noch mich persönlich kontaktiert. Insofern wurde auch seine Vermutung nicht bestätigt. Hätte er uns kontaktiert, hätten wir ihn über seinen Irrtum aufgeklärt. "

https://www.maniac-forum.de/forum/pxmbo ... id=4329655

Andre

Benutzeravatar
IceGrin
Beiträge: 283
Registriert: 8. Mär 2017, 22:32

Re: Auf ein Bier mit Handy Games

Beitrag von IceGrin » 21. Jun 2018, 14:09

Ganz ehrlich, ist das überhaupt euer problem? Die aussage kam doch von kassulke
V has come to

HG_Christopher
Beiträge: 108
Registriert: 10. Jul 2017, 18:09
Kontaktdaten:

Re: Auf ein Bier mit Handy Games

Beitrag von HG_Christopher » 22. Jun 2018, 15:54

Vorsicht sehr lang!

Wow – da ist man einmal ein paar Tage nicht online und muss sich „rechtfertigen“ oder besser gesagt einfach mal was in die Runde werfen, weil streiten möchte ich mich nicht mal mit der Maniac und dem Redakteur Matthias sowieso nicht. Sollen so testen wie sie möchten, ist ihr Magazin und Ihre Meinung. Dies hab ich auch, für die, die den Mittschnitt gehört haben auch gesagt. Ebenso, dass man als Dev die Meinung der Journalisten nicht ändern kann. Aber vielleicht lerne ich den Redakteur beim Bier auf der Gamescom besser kennen.

Jochen und AeB haben damit mal so gar nix zu tun und warum sollten die den podcast runter nehmen... puh echt schwere Kost und wenn jemand was gegen mich hat, ich bin ganz einfach zu erreichen und verstecken tue ich mich auch nicht.

Wir haben eine lockere Runde auf der GDD in Frankfurt mit dem Thema „Auf ein Bier mit HandyGames“ gehabt. Darin haben wir einfach mal „Tacheles“ geredet mit Devs, Journalisten, Studis, Profs, etc über Does und Donts, unsere Meinungen und Erfahrungen aus unserem Bereich erzählt (kann man ja anhören, wenn man möchte, ist ja hier auf AeB). Ich wäre im besten Willen nicht auf die Idee gekommen, dass sich deshalb irgendjemand aufn Schlips getreten fühlt wegen einem "Halbsatz". Puh echt schwere Kost!

Ich habe die Maniac als Beispiel her genommen (weil mir der zweite nicht mehr eingefallen ist in dem Zusammenhang Verriss bei den spontanen Fragen, der aber sogar noch besser gepasst hätte auf die Frage) und ja der „Test“ der Maniac war ein Verriss mit 48%! Hier die journalistische Höchstleitung von sage und schreibe 87 Wörter (laut meinem Word) - ihr könnt euch gerne ein eigenes Bild machen vom Test:

„Kampfpiloten, die Höhenangst haben, temporär vergiftet sind oder ab und zu ausrasten! Die Idee, Euer Viererteam mit individuellen Schwächen auszustatten, die im Spielverlauf regelmäßig auftreten, war eine blöde. Selbst im Vierspieler-Modus sollt Ihr Euch dann eine Weile nicht bewegen oder Ihr beschießt die eigenen Leute. Davon ab ist Squadron ein hässlicher, spielerisch biederer Vertikal¬scroller im Breitformat: Ihr bekämpft deutsche Bomber und fliegende Boss-Festungen, lauscht den vertonten Dialogen und motzt zwischen den Einsätzen zig Fähigkeiten auf.
Spielerisch belangloser Shooter für vier Piloten – flacher Humor und einige Designentscheidungen nerven.“

Man kann ihn natürlich auch online nachlesen, wird aber auch nicht mehr oder wirklich informativer. Mist, mir ist gerade aufgefallen, das Statement der Maniac ist länger als unser Test ;)

Ich habe gesagt „… nicht mal gespielt“ und wie einige das schon richtig vermutet haben, meine ich damit, dass es nicht wirklich gespielt wurde. Die Frage ist nur, was war belangloser, das Spiel oder so ein „Test“ oder der künstliche Mini Shitstorm?

Wer mich kennt, weiß ich halte Vorträge anders und lese nicht einfach von einem Monitor ab. Wenn ihr das wollt, schaut euch die üblichen Präsentationen oder Talks von großen Aktienunternehmen wie Apple oder Google an.

Ich will hier auch keine „schmutzige“ Wäsche waschen, denn ich hab kein Beef mit der Maniac und das soll auch so bleiben. Aber vielleicht nimmt sich das Maniac Team beim nächsten Mal einfach mehr Zeit für solche Spiele bzw für den Test oder lässt es halt einfach! (nein ich will keine Sonderbehandlung, eine 90%er Wertung oder sogar das Cover, oder was auch immer mir gerade in dem Maniac Forum unterstellt wird).

Aber mal ehrlich, so ein „Test“ bringt keinem was – weder dem Entwickler, Publisher, der Zeitschrift, dem Leser… Ich habe Rocco im Maniac Forum drei Codes zur Verfügung gestellt für die Community, bin auf das Ergebnis von seinem Versuch/Experiment gespannt.

Wie oben schon gesagt, ich gebe auch gerne Matthias oder dem Redakteur der Maniac auf der Gamescom ein Bier, Essen, etc aus und wir klären das unter vier Augen... - Vielleicht gefallen ihm dann ja auch die nächsten Games von uns besser oder er versteht mich. ;)

So und das war es jetzt auch von mir zu dem Thema „Maniac/Aces“ – over and out! Schönes Wochenende und ich trink jetzt erstmal ein Bier auf den Schreck.
Zuletzt geändert von HG_Christopher am 22. Jun 2018, 17:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 846
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Auf ein Bier mit Handy Games

Beitrag von Leonard Zelig » 22. Jun 2018, 16:06

euph hat geschrieben:
21. Jun 2018, 08:58
So hatte ich seine Aussage in der Veranstaltung auch interpretiert. Und das in so einen kleinen Test (die Download-Spiele werde in der M! Games zumeist mit einem halb- oder viertelseiter getestet) nicht annähernd die Zeit investiert wird, wie in ein AAA-Spiel, sollte IMO auch nachvollziehbar sein.
Klar, aber die Frage ist, ob bei dem Genre Shoot'em Up anders als bei einem Online-Rollenspiel nicht drei Stunden ausreichend sind?

Sicher ist die Wertung hart, aber auch international gab es neben positiven Tests auch eher negative Tests.

Aktuell kostet die PC-Version übrigens nur 0,99€ bei Steam.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

HG_Christopher
Beiträge: 108
Registriert: 10. Jul 2017, 18:09
Kontaktdaten:

Re: Auf ein Bier mit Handy Games

Beitrag von HG_Christopher » 22. Jun 2018, 16:35

Naja wir haben alle Tests in unserer Datenbank und da bin ich im Schnitt auf einer guten 70er und wie lange jemand testet ist doch dem Tester seine Entscheidung aber ein Test ist für mich als Kunde und auch als Dev mehr als 87 Wörter und eine schlechte Bewertung. Ich hab auch keine Lust mich zu wiederholen, denn wir haben über deutlich mehr geredet. Sonst kommen noch die anderen Personen oder Firmen auf die Idee Jochen zu verklagen ;)

Antworten