"Bester Kuss ev4r!!1" - aka Lesbisches Pärchen in The Last of Us 2

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
LlamaCannon
Beiträge: 57
Registriert: 14. Dez 2017, 11:41

Re: "Bester Kuss ev4r!!1" - aka Lesbisches Pärchen in The Last of Us 2

Beitrag von LlamaCannon » 13. Jun 2018, 18:39

Ey, "freie Liebe", ich bin all in aber um dieses alleinige Bekenntnis geht es nicht, denn es ist vorallem ein Selbstzweck um sich moralisch von "den anderen" zu unterscheiden. Deshalb finde ich den Trailer auch nicht gut und ich finde Ellies Outing hätte man positiver darstellen können. Damit kann man vielleicht auch die homophoben abholen und so würde der "Shitstorm" am Ende des Tages, nicht von irgendwelchen kruden "SJW RUN THE WORLD" -Verschwörungstheorien gehijackt werden.
"It's an incredible technical achievement, but it's unfortunate that it's going to be used to kill people" Noel Sharkey, Professor of artificial intelligence and robotics at the University of Sheffield
(\/),;;,(\/)WooopwooP on the PC

monieu
Beiträge: 118
Registriert: 20. Feb 2018, 00:46

Re: "Bester Kuss ev4r!!1" - aka Lesbisches Pärchen in The Last of Us 2

Beitrag von monieu » 13. Jun 2018, 18:43

Man könnte natürlich auch spekulieren, dass, weil weibliche Sexualität insgesamt nicht so ernst genommen wird, lesbische Homosexualität nicht wirklich akzeptierter ist, sondern einfach als wenig bedeutsam gesehen wird. Zumal gerade fiktive Figuren "konsumierbar" bleiben, solange sie aus männlicher Sicht attraktiv dargestellt werden.
"Bester Kuss ev4r!!1"
Da habe ich jetzt aber sehr hohe Erwartungen, wenn ich mir den Trailer anschaue.

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 433
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: "Bester Kuss ev4r!!1" - aka Lesbisches Pärchen in The Last of Us 2

Beitrag von IpsilonZ » 13. Jun 2018, 19:34

monieu hat geschrieben:
13. Jun 2018, 18:43
Man könnte natürlich auch spekulieren, dass, weil weibliche Sexualität insgesamt nicht so ernst genommen wird, lesbische Homosexualität nicht wirklich akzeptierter ist, sondern einfach als wenig bedeutsam gesehen wird. Zumal gerade fiktive Figuren "konsumierbar" bleiben, solange sie aus männlicher Sicht attraktiv dargestellt werden.
Ja, wobei.. hm. Ist schwierig. Die beiden sind weit entfernt davon unattraktiv zu sein, meiner Meinung nach. Aber sie sehen recht "normal" aus. Man könnte sogar sagen, dass Ellie mit Holzfällerhemd, Tattoo und einfach zurückgebundenen Haaren nicht so aussieht als hätte sie versucht sich für uns Spieler zurechtzumachen. :D
Dazu sprechen sie darüber wie sehr die andere stinkt. Das sind alles kleine Details die die Szene so menschlich wirken lassen und mMn weit entfernt waren von "Lesbenporno"
monieu hat geschrieben:
13. Jun 2018, 18:43
"Bester Kuss ev4r!!1"
Da habe ich jetzt aber sehr hohe Erwartungen, wenn ich mir den Trailer anschaue.

Ich kanns nur empfehlen, wobei die ganze Interaktion zwischen den beiden echt schön inszeniert ist.
LlamaCannon hat geschrieben:
13. Jun 2018, 18:39
Ey, "freie Liebe", ich bin all in aber um dieses alleinige Bekenntnis geht es nicht, denn es ist vorallem ein Selbstzweck um sich moralisch von "den anderen" zu unterscheiden. Deshalb finde ich den Trailer auch nicht gut und ich finde Ellies Outing hätte man positiver darstellen können. Damit kann man vielleicht auch die homophoben abholen und so würde der "Shitstorm" am Ende des Tages, nicht von irgendwelchen kruden "SJW RUN THE WORLD" -Verschwörungstheorien gehijackt werden.
Was meinst du mit "Selbstzweck um sich moralisch von "den anderen" zu unterscheiden"?

Benutzeravatar
MrSnibbles
Beiträge: 118
Registriert: 18. Nov 2016, 14:13

Re: "Bester Kuss ev4r!!1" - aka Lesbisches Pärchen in The Last of Us 2

Beitrag von MrSnibbles » 14. Jun 2018, 09:37

LlamaCannon hat geschrieben:
13. Jun 2018, 18:39
Deshalb finde ich den Trailer auch nicht gut und ich finde Ellies Outing hätte man positiver darstellen können.
Kann es sein, dass es einfach mehr "aus der Luft gegriffen" wirkt, wenn man Left Behind nicht gespielt hat? Zumindest könnte ich in dem Fall nachvollziehen, dass Ellie's Sexualität irgendwo aus heiterem Himmel kommt.

Aber auch wenn dem so ist, hätte sie einen Mann geküsst, würde auch niemand sich darüber echauffieren, warum die Entwickler nicht vorher klargemacht haben, dass sie nicht homosexuell ist. Leider sind wir halt scheinbar gesellschaftlich noch nicht so weit, dass man Menschen mit Homosexualität nicht überrascht. Ich muss zugeben, selbst mir ist erst beim Posting aufgefallen, dass eine Heterobeziehung ohne Probleme aus heiterem Himmel fallen kann, während mich ein "plötzlicher" homosexueller Kuss vmtl auch zumindest für 2 Sekunden überrascht hätte.

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 433
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: "Bester Kuss ev4r!!1" - aka Lesbisches Pärchen in The Last of Us 2

Beitrag von IpsilonZ » 14. Jun 2018, 10:28

MrSnibbles hat geschrieben:
14. Jun 2018, 09:37
LlamaCannon hat geschrieben:
13. Jun 2018, 18:39
Deshalb finde ich den Trailer auch nicht gut und ich finde Ellies Outing hätte man positiver darstellen können.
Kann es sein, dass es einfach mehr "aus der Luft gegriffen" wirkt, wenn man Left Behind nicht gespielt hat? Zumindest könnte ich in dem Fall nachvollziehen, dass Ellie's Sexualität irgendwo aus heiterem Himmel kommt.

Aber auch wenn dem so ist, hätte sie einen Mann geküsst, würde auch niemand sich darüber echauffieren, warum die Entwickler nicht vorher klargemacht haben, dass sie nicht homosexuell ist. Leider sind wir halt scheinbar gesellschaftlich noch nicht so weit, dass man Menschen mit Homosexualität nicht überrascht. Ich muss zugeben, selbst mir ist erst beim Posting aufgefallen, dass eine Heterobeziehung ohne Probleme aus heiterem Himmel fallen kann, während mich ein "plötzlicher" homosexueller Kuss vmtl auch zumindest für 2 Sekunden überrascht hätte.
Das ist für mich auch ein spannender Punkt. Es wird eine "logische Herleitung" erwartet warum ein Charakter homosexuell ist. Es gibt aber nun mal keine logische Herleitung oder "Rechtfertigung" dafür ob jemand auf Frauen oder Männer steht.

Es wird eben momentan immer eine Agenda oder Marketingstrategie dahinter erwartet, wodurch das ganze etwas ganz schmutziges bekommt. Gibt es überhaupt eine Möglichkeit einen homosexuelle Liebesgeschichte in einem AAA Spiel zu etablieren, ohne dass eine Marketingstrategie dahinter erwartet wird?

Stuttgarter
Beiträge: 840
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: "Bester Kuss ev4r!!1" - aka Lesbisches Pärchen in The Last of Us 2

Beitrag von Stuttgarter » 14. Jun 2018, 10:38

IpsilonZ hat geschrieben:
14. Jun 2018, 10:28


Es wird eben momentan immer eine Agenda oder Marketingstrategie dahinter erwartet, wodurch das ganze etwas ganz schmutziges bekommt. Gibt es überhaupt eine Möglichkeit einen homosexuelle Liebesgeschichte in einem AAA Spiel zu etablieren, ohne dass eine Marketingstrategie dahinter erwartet wird?
Vermutlich erst dann, wenn es ganz normal geworden ist, dass man auf offener Straße (also im real life :) ) gleichgeschlechtliche Paare sieht, die sich ganz ungezwungen genau so turtelnd verhalten wie heterosexuelle Paare. Wenn ich mit meiner Freundin unterwegs bin, kommt wohl kaum jemand umhin, zu bemerken, dass wir ein Paar sind. Diese "Freiheit" (die ja ebenfalls nicht immer gesellschaftlich gegeben war) haben homosexuelle Paare noch nicht. Sobald sie die haben, werden auch homosexuelle Geschichten in Spielen, Filmen und Serien vermutlich nicht mehr als "Marketing" oder "Propaganda" abgewertet - zumindest bei weitem nicht mehr in dem Ausmaß.

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 433
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: "Bester Kuss ev4r!!1" - aka Lesbisches Pärchen in The Last of Us 2

Beitrag von IpsilonZ » 14. Jun 2018, 10:45

Stuttgarter hat geschrieben:
14. Jun 2018, 10:38
Vermutlich erst dann, wenn es ganz normal geworden ist, dass man auf offener Straße (also im real life :) ) gleichgeschlechtliche Paare sieht, die sich ganz ungezwungen genau so turtelnd verhalten wie heterosexuelle Paare. Wenn ich mit meiner Freundin unterwegs bin, kommt wohl kaum jemand umhin, zu bemerken, dass wir ein Paar sind. Diese "Freiheit" (die ja ebenfalls nicht immer gesellschaftlich gegeben war) haben homosexuelle Paare noch nicht. Sobald sie die haben, werden auch homosexuelle Geschichten in Spielen, Filmen und Serien vermutlich nicht mehr als "Marketing" oder "Propaganda" abgewertet - zumindest bei weitem nicht mehr in dem Ausmaß.
Jap, das ist natürlich die Aussicht und die Entwicklung ist ja teilweise auch schon da. Es ist heute bei weitem nicht mehr so ein großes Ding wie es mal war.
In Medien scheint man aber sich echt verbiegen zu müssen, um sich nicht irgendwwelchen Vorwürfen konfrontiert zu sehen.

Wenn ein Freund heute zu mir kommt und erzählt, dass er schwul ist, dann sag ich ja auch nicht "die Entscheidung ist jetzt aber ganz schön random. Was ist denn die Ursache dafür?". :D

Stuttgarter
Beiträge: 840
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: "Bester Kuss ev4r!!1" - aka Lesbisches Pärchen in The Last of Us 2

Beitrag von Stuttgarter » 14. Jun 2018, 10:54

IpsilonZ hat geschrieben:
14. Jun 2018, 10:45

Jap, das ist natürlich die Aussicht und die Entwicklung ist ja teilweise auch schon da. Es ist heute bei weitem nicht mehr so ein großes Ding wie es mal war.
In Medien scheint man aber sich echt verbiegen zu müssen, um sich nicht irgendwwelchen Vorwürfen konfrontiert zu sehen.

Wenn ein Freund heute zu mir kommt und erzählt, dass er schwul ist, dann sag ich ja auch nicht "die Entscheidung ist jetzt aber ganz schön random. Was ist denn die Ursache dafür?". :D
:D

Beruhigend finde ich grad vor allem, dass der Freund offensichtlich das Gefühl hat, Dir das sagen zu können.:)

Ich denke, alles in allem ist unsere Gesellschaft auf einem guten Weg. Es wird noch sehr lange dauern - was mir für die Betroffenen wahnsinnig leid tut, dass die eben nicht diese Freiheiten haben, die meine Freundin und ich haben. Aber ich hoffe, dass ich zumindest noch erleben werde, dass sie es irgendwann haben werden.

Und "steter Tropfen" dürfte da eine gute Strategie sein. Neulich hab ich in ner älteren Gamestar-Ausgabe entdeckt, dass sich in nem Infokasten ganz beiläufig ein ehemaliger langjähriger Mitarbeiter, der bei den Lesern glaub durchaus beliebt war, "geoutet" hat - in dem Kontext eines Tests einer homosexuelle Dating-Sim. Da war die Info sinnvoll ("er kann es beurteilen"), nicht aufdringlich (im Fließtext), nebenbei ("er hat das Spiel mit seinem Mann gespielt...") - der Idealist in mir glaubt, dass so kleine "Outings" auf lange Sicht sehr viel bewirken können.

Mentraton
Beiträge: 3
Registriert: 18. Nov 2017, 11:37

Re: "Bester Kuss ev4r!!1" - aka Lesbisches Pärchen in The Last of Us 2

Beitrag von Mentraton » 14. Jun 2018, 19:09

Mir ist der Kuss völlig egal, jeder soll lieben, wen oder was er will.
Was mich stört, ist die für mich zu explizite Gewaltdarstellung (gore).

Schon im 1. Trailer fand ich die Folterszene (Arm zertrümmern) grenzwertig.
Das jetzt im Trailer gezeigte geht für mich persönlich zu weit.

Neil Druckmann hat in einem Interview gesagt, sie wollen nichts beschönigen und Gewalt als abstoßend darstellen.
Dazu hätte sich das Team Videos von realen Morden und Folterungen angeschaut. (Hoffentlich haben die einen guten psychologischen Dienst für die Devs).

Ich habe keine Probleme mit z.B. Assassins Creed, GTA oder dem neuen GoW, denn dort wird die Gewalt absichtlich nicht so abstoßend dargestellt, daher funktioniert das dort für mich auch als Unterhaltungsprodukt. Ich denke dort nicht über die Auswirkungen der Aktionen des Protagonisten nach und sitze nicht mit einem bedrückenden Gefühl und Unbehagen vor der Konsole.

Letzteres möchte ich beim Zocken nämlich nicht erleben, das habe ich schon im Alltag genug. Ich respektiere die Intention der Devs, ihr Spiel ist dann aber einfach nicht für mich gemacht.
Bin ich einfach nur zu alt (30+) geworden oder geht das noch anderen so?

(Ich hoffe, mein Themenansatz passt hier rein, wollte keinen neuen Thread zu TLoU2 erstellen)

meisterlampe1989

Re: "Bester Kuss ev4r!!1" - aka Lesbisches Pärchen in The Last of Us 2

Beitrag von meisterlampe1989 » 14. Jun 2018, 19:58

Mentraton hat geschrieben:
14. Jun 2018, 19:09

Ich habe keine Probleme mit z.B. Assassins Creed, GTA oder dem neuen GoW, denn dort wird die Gewalt absichtlich nicht so abstoßend dargestellt, daher funktioniert das dort für mich auch als Unterhaltungsprodukt. Ich denke dort nicht über die Auswirkungen der Aktionen des Protagonisten nach und sitze nicht mit einem bedrückenden Gefühl und Unbehagen vor der Konsole.
Ist das nicht gerade das, was man solchen Spielen vorwerfen sollte? Dass sie Gewalt verdaulich machen? Das ist doch schon seit Entstehen der Popkultur - egal ob in Filmen, Serien oder eben in Videospielen - ein Kritikpunkt.
Mentraton hat geschrieben:
14. Jun 2018, 19:09
Letzteres möchte ich beim Zocken nämlich nicht erleben, das habe ich schon im Alltag genug. Ich respektiere die Intention der Devs, ihr Spiel ist dann aber einfach nicht für mich gemacht.
Bin ich einfach nur zu alt (30+) geworden oder geht das noch anderen so?
Ich denke, wenn Du in Spielen nur Unterhaltung suchst, was vollkommen legitim ist, dass dann solche Spiele eher nichts für dich sind.

JanTenner
Beiträge: 68
Registriert: 29. Apr 2018, 22:04

Re: "Bester Kuss ev4r!!1" - aka Lesbisches Pärchen in The Last of Us 2

Beitrag von JanTenner » 14. Jun 2018, 22:16

Ich empfinde es auch als Stärke von The Last of Us 2, dass es unbequeme Gewalt zeigt. Man muss sich dazu überwinden sie anzuwenden, wird aber andererseits auf Grund der Umstände dazu gezwungen, um zu überleben. Ich glaube, das führt zu einer sehr intensiven Spielerfahrung und auch dazu, dass man die erlebte Gewalt reflektiert. Wären es lustig inszeniert Splatter Finisher wie bei Bulletstorm oder Mortal Combat wäre es natürlich etwas anderes.

Stuttgarter
Beiträge: 840
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: "Bester Kuss ev4r!!1" - aka Lesbisches Pärchen in The Last of Us 2

Beitrag von Stuttgarter » 14. Jun 2018, 22:17

Mentraton hat geschrieben:
14. Jun 2018, 19:09

Bin ich einfach nur zu alt (30+) geworden oder geht das noch anderen so?

Ich werd demnächst 39. Und wünsche mir mehr Spiele mit so einem Ansatz. Ich glaube nicht, dass das eine Altersfrage ist. Sondern - so wie bei Filmen, Musik, Romanen, Theater - eine des persönlichen Anspruchs. Was ja völlig legitim ist - und in allen Kultursparten gibt es eine wunderbare Koexistenz von reinen Unterhaltungsprodukten, Produkten mit leichtem Anspruch und den Feuilletonlieblingen. Nur im Spielebereich ist bislang praktisch alles "Popcorn-Unterhaltung". Insofern freu ich mich ganz ehrlich über Deine Haltung, "Dieses Spiel ist dann halt nichts für mich" - wir haben ja grade auch einen ganz prominenten Fall, wo die Spieler nicht sagen, "Is halt nix für mich", sondern vehement einfordern, dass Entwickler gefälligst das zu tun haben, was sie wollen. ;)

Tom
Beiträge: 13
Registriert: 7. Apr 2017, 00:13

Re: E3 2018

Beitrag von Tom » 15. Jun 2018, 01:51

Zum Thema der Reaktion von Männern auf schwule Sexualität gibt es einen passenden Block im Programm von Bill Burr, einem amerikanische Comedian:

https://www.youtube.com/watch?v=2bCdJmSz65Q

Ich habe die Vermutung, dass sich sexuelle Abneigung ähnlich schwer ab- oder anerziehen läßt wie sexuelle Zuneigung. Und Letzteres gilt ja auch seit Langem als unmöglich und unmoralisch. Aber Selbstbeherrschung und Akzeptanz kann man natürlich erwarten.

Ich glaube eine schwule Beziehung eines Protagonisten in einem Spiel ist unter anderem deshalb ein Problem, weil ein männlicher Protagonist für heterosexuell-männliche Spieler schnell zur Identifikationsfigur wird, deren Homosexualität diese Identifikation dann schnell und unangenehm beendet.

Spielt man dagegen eine weibliche Spielfigur, findet eine solche Identifikation von vornherein nicht statt. Der Spieler nimmt dann eher die Rolle eines Beobachters ein, der die Spielfigur lenkt, aber nicht mit ihr verschmelzt. Entsprechend hat man mit der Sexualität der Figur weniger ein Problem.

Benutzeravatar
mart.n
Beiträge: 275
Registriert: 7. Jul 2016, 08:34

Re: "Bester Kuss ev4r!!1" - aka Lesbisches Pärchen in The Last of Us 2

Beitrag von mart.n » 15. Jun 2018, 07:20

Mich nervt eigentlich nur, dass der Trailer wieder nur auf diesen Kuss reduziert wird. Der Titel von diesem Thread sagt doch alles dazu. Bei Polygon dreht man auch gleich komplett ab und postet 50 Herzen im FB Feed. Ich kann es ja verstehen, dass man alles auf dieses Thema projiziert, wenn man einen lebenslangen Kampf zur Anerkennung kämpft.

Aber mich interessiert nun mal das Spiel. Das ist wie bei Star Wars, wo alle komplett über den "diversen" Cast abgegangen sind und es ist gar nicht mehr über die Qualität des Films ging. Daher kommt dann wahrscheinlich auch die allgemeine Genervtheit mit SJW Aktivisten.

Benutzeravatar
Errorelli
Beiträge: 22
Registriert: 4. Aug 2016, 16:40
Wohnort: Kühnhaide

Re: "Bester Kuss ev4r!!1" - aka Lesbisches Pärchen in The Last of Us 2

Beitrag von Errorelli » 15. Jun 2018, 09:02

Ich bin Mal gespannt ob das noch mehr hochkocht oder jetzt einfach unter den Tisch gekehrt wird:

Der Virus aus Teil 1 überträgt sich auch über Speichelaustausch
Ellie ist infiziert
Folgt man der Lore des 1. Teils, ist ihre Partnerin jetzt auch infiziert.


Ich hoffe wirklich das wird im Spiel irgendwie erklärt, sonst wäre das eine ganz schöne Blamage :D


Quelle: YouTube - freako
Mit dem Handy ist verlinken so umständlich.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 3007
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: "Bester Kuss ev4r!!1" - aka Lesbisches Pärchen in The Last of Us 2

Beitrag von Andre Peschke » 15. Jun 2018, 09:44

mart.n hat geschrieben:
15. Jun 2018, 07:20
Mich nervt eigentlich nur, dass der Trailer wieder nur auf diesen Kuss reduziert wird. Der Titel von diesem Thread sagt doch alles dazu. Bei Polygon dreht man auch gleich komplett ab und postet 50 Herzen im FB Feed.
Es steht ja jedem User hier frei, einen weiteren Thread zu eröffnen und dann über einen anderen Aspekt des Spiels zu sprechen. Der Thread wurde ja nichtmal aktiv eröffnet, sondern kam als ein Nebenstrang im E3-Thread auf und wurde von mir ausgekoppelt, damit da nicht zu viel Off-Topic drin steht. Wenn es also keinen Thread zu anderen Aspekten des TLOU2-Trailers gibt, dann hat's schlicht niemanden genug interessiert.

Andre

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 433
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: "Bester Kuss ev4r!!1" - aka Lesbisches Pärchen in The Last of Us 2

Beitrag von IpsilonZ » 15. Jun 2018, 09:57

mart.n hat geschrieben:
15. Jun 2018, 07:20
Mich nervt eigentlich nur, dass der Trailer wieder nur auf diesen Kuss reduziert wird. Der Titel von diesem Thread sagt doch alles dazu. Bei Polygon dreht man auch gleich komplett ab und postet 50 Herzen im FB Feed. Ich kann es ja verstehen, dass man alles auf dieses Thema projiziert, wenn man einen lebenslangen Kampf zur Anerkennung kämpft.

Aber mich interessiert nun mal das Spiel. Das ist wie bei Star Wars, wo alle komplett über den "diversen" Cast abgegangen sind und es ist gar nicht mehr über die Qualität des Films ging. Daher kommt dann wahrscheinlich auch die allgemeine Genervtheit mit SJW Aktivisten.
Ich habe das Gefühl, dass dir einfach viele der großen Diskussionen entgangen sind.
Zum Beispiel lese ich überall die Diskussion darum wo Joel ist. Andere diskutieren über den hohen Gewaltgrad (auch hier im forum). Und wiederum andere diskutieren ob das gameplay geil oder durchgescrypted ist. Und das sind alles Diskussionen die ich als ziemlich groß im Erinnerung habe.

Der Kuss ist nur ein Teilaspekt davon. Und der Kuss ist nun mal auch verdammt gut.

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 1737
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: "Bester Kuss ev4r!!1" - aka Lesbisches Pärchen in The Last of Us 2

Beitrag von Desotho » 15. Jun 2018, 16:21

Letztens in der Bahn hat ein Mädel vor mir auch einen deftigen Boys Love Manga gelesen - warum nicht.
Und wenn man die Scheuklappen ablegt kann man auch als Mann Spaß an sowas haben.
Yuri on ice hat mir persönlich z.b. auch sehr gut gefallen.
Als Tsunderedakteur Spieleredakteur bezeichnet, der sich durch eine zickige und streitsüchtige Art auszeichnet, sich aber unter bestimmten Umständen zurückhaltend und liebenswert verhält, zum Beispiel wenn er mit seinem Spiel allein ist.

Benutzeravatar
Taro
Beiträge: 196
Registriert: 21. Okt 2016, 22:59

Re: "Bester Kuss ev4r!!1" - aka Lesbisches Pärchen in The Last of Us 2

Beitrag von Taro » 15. Jun 2018, 18:03

LlamaCannon hat geschrieben:
13. Jun 2018, 17:52
Na angenommen es ist erstmal ein Schock, dass sich 2 Frauen küssen und direkt danach killt eine der beiden ziemlich bestalisch im 1on1 einen Mann mit einigen messerstichen in den Hals und dieser Todeskampf wird auch noch ziemlich drastisch in die länge gezogen, dann kann ich mir gut vorstellen das man sich mit der Protagonistin erstmal nicht so recht identifizieren kann, weil diese assoziation "Lesbe killt Mann, unmenschlich" durch keine positive Emotion aufgehoben wird.
Du hast ja schon geschrieben, dass du den ersten Teil nicht gespielt hast, hättest du das getan, würdest du anders denken, ganz einfach. ;)
Errorelli hat geschrieben:
15. Jun 2018, 09:02
Ich bin Mal gespannt ob das noch mehr hochkocht oder jetzt einfach unter den Tisch gekehrt wird:

Der Virus aus Teil 1 überträgt sich auch über Speichelaustausch
Ellie ist infiziert
Folgt man der Lore des 1. Teils, ist ihre Partnerin jetzt auch infiziert.


Ich hoffe wirklich das wird im Spiel irgendwie erklärt, sonst wäre das eine ganz schöne Blamage :D


Quelle: YouTube - freako
Mit dem Handy ist verlinken so umständlich.
Ich habe jetzt ca.eine halbe Stunde deswegen rumgegoogelt, konnte aber leider nichts genaues finden.
In dem Video verweist er auf die Übertragung durch Körperflüssigkeiten, aber vielleicht funktioniert es nicht von Speichel zu Speichel weil die Erreger zersetzt werden bevor sie in den Blutkreislauf gelangen, anders als bei einem Biss oder dem Einatmen der Sporen.

Und dass Joel deswegen keine Mund-zu-Mund-Beatmung macht ist nichts weiter als eine Annahme.^^

Benutzeravatar
Terranigma
Beiträge: 628
Registriert: 17. Feb 2016, 19:34

Re: "Bester Kuss ev4r!!1" - aka Lesbisches Pärchen in The Last of Us 2

Beitrag von Terranigma » 15. Jun 2018, 19:00

IpsilonZ hat geschrieben:
14. Jun 2018, 10:28
Gibt es überhaupt eine Möglichkeit einen homosexuelle Liebesgeschichte in einem AAA Spiel zu etablieren, ohne dass eine Marketingstrategie dahinter erwartet wird?
Nein. Ebenso kannst du in einem Film mit allerlei Ethnien keinen Schwarzen haben, ohne dass jemand 'Token' oder 'Quoten-Schwarzer' ruft. Das ist halt das Problem: die Existenz von Weißen, Männern sowie Heterosexuellen in Film, Videospiel, usw. benötigt keinerlei Herleitung, Erklärung, Legitimation, ebenso muss ihre Existenz nicht seitens der Handlung hergeleitet oder für diese von Bedeutung sein. Aber wenn es einen Schwarzen gibt, sehen die einen darin nur eine Agenda, während die anderen sagen, sie haben ja nichts gegen Schwarze, aber wenn man schon einen Schwarzen einbaut, dann bitte auch richtig - was das auch immer heißen mag. Dasselbe erlebt man nun im Hinblick auf Homosexuelle im Medium.
“All of humanity's problems stem from man's inability to sit quietly in a room alone.”
- Blaise Pascal, Pensées

Antworten