Was will/wollte Microsoft mit Minecraft?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
manura133
Beiträge: 22
Registriert: 20. Apr 2017, 09:42

Was will/wollte Microsoft mit Minecraft?

Beitrag von manura133 » 13. Jul 2018, 19:23

Eine Frage, die mir neulich ganz spontan unter der Dusche kam.
Ich hatte kürzlich mal wieder Minecraft installiert und ganz davon ab, dass es mich nicht mehr wirklich gepackt hat, habe ich mich schon über den aktuellen Stand gewundert.
Ich habe die Windows 10 Ediation ausprobiert und es ist nicht so, dass es nichts neues gibt, aber irgendwie hatte ich mehr erwartet.
Gab es nicht letztes Jahr auf der E3 sogar noch die Ankündigung für das Super-Duper-Grafikupdate?!
Um den Inhalt des Spiels geht es mir aber gar nicht so sehr.

Aus reiner Neugierde würde ich aber schon gerne wissen, ob nun spekulativ oder durch handfestest Wissen aus der Branche belegt, was zur Hölle Microsoft 2014 dazu bewogen hat, 2,5 Mrd. Doller dafür auf den Tisch zu legen.
Und viel wichtiger, was haben sie 4 Jahre lang mit der Marke gemacht? Ich meine, 2014 konnte man den Kauf sicher noch nachvollziehen, aber ganz nach dem Motto "4 Jahre Klüger", sieht es im Rückblick nach einer der größten Fehlinvestitionen aus.

Oder bin ich nur aus der Szene raus und das wird irgendwo auf gleicher Ebene wie Fortnite gefeiert?
Hat Merchandising und Co das locker wieder eingespielt?
Was denkt ihr darüber?

Vielleicht verbirgt sich dahinter sogar eine Geschichte, die für eines der Formate im Podcast interessant wäre?

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 120
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Was will/wollte Microsoft mit Minecraft?

Beitrag von HerrReineke » 13. Jul 2018, 19:47

Ich glaube sehr, dass sich das gelohnt hat und auch weiterhin lohnt:
Nach Aussage der Entwickler wurde die PC-Version von Minecraft bis zum 28. März 2016 23 Millionen und die Xbox-Version bis zum 21. September 2015 20 Millionen Mal verkauft. Schon am ersten Tag konnte sie mit über 400.000 Verkäufen den für die Xbox 360 bis dahin meistgeladenen Live-Arcade-Titel Trials Evolution deutlich überholen. Die Pocket Edition hat sich bis Januar 2015 über 30 Millionen Mal verkauft. Die PlayStation-3-Version wurde über zwei Million Mal verkauft. Mit allen Versionen zusammen wurde Minecraft insgesamt mehr als 144 Millionen Mal erworben und gehört damit zu den beliebtesten und meistverkauften Computerspielen überhaupt.
Sekundärquelle: Wikipedia

Aktueller Preis direkt in deren Store: 23,95 €. Allein 22 Millionen dieser Verkäufe stammen aus dem Jahr 2017! Das wären grob 525 Millionen € an Umsatz allein durch Spieleverkäufe.

Zum Zeitpunkt des Kaufs waren es wohl noch so rund 50 Millionen verkaufte Exemplare [Sekundärquelle: Gamestar-News]. Und es verkauft sich auch weiterhin gut wie es aussieht. Im Dezember 2017 war der bisherige Spielhöchststand mit 74 aktiven Millionen Spielern (Sekundärquelle: GameStar-News)

Dazu kommen Dinge wie Merch etc. (wenn ich allein an die Tische voll mit Büchern, Guids und diversen Extras im lokalen Thalia Buchhandel denke... Das muss sich lohnen, sonst würden die dafür keinen extra Tisch gut sichtbar aufbauen). Und, was sicherlich auch eine gute Einnahmequelle ist: Minecraft Realms - Multiplayer-Server direkt von Mojang. Kostenpunkt: 3,99 $ [für zwei-Spieler-only-Server] bzw. 7,19 € pro Monat [automatisch verlängernd]. Bei Millionen Spielern reicht es, wenn da wenige Promill so einen Server mieten um konstante Einnahmen zu generieren.

Ich würde darauf tippen, dass die 2,5 Mrd. Dollar schon wieder drin sind und spätestens seit 2017 der Kauf ein Plusgeschäft für Microsoft ist.

Achja: Und natürlich so nischige Sondersachen wie Minecraft-Education für 5$ pro User/Jahr. Aber Kleinvieh und so... :)
Quis leget haec?

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 1654
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Was will/wollte Microsoft mit Minecraft?

Beitrag von Desotho » 13. Jul 2018, 20:13

Nicht zu vergessen, dass sie mit der 4K Version die XBox One X promoted haben.
Als Tsunderedakteur Spieleredakteur bezeichnet, der sich durch eine zickige und streitsüchtige Art auszeichnet, sich aber unter bestimmten Umständen zurückhaltend und liebenswert verhält, zum Beispiel wenn er mit seinem Spiel allein ist.

Benutzeravatar
Nachtfischer
Beiträge: 1267
Registriert: 18. Jan 2016, 10:55
Kontaktdaten:

Re: Was will/wollte Microsoft mit Minecraft?

Beitrag von Nachtfischer » 13. Jul 2018, 21:05

Auf iOS ist Minecraft seit Ewigkeiten auf Platz 1 oder 2 der Verkaufsspiele. Und eigentlich auch wieder auf jeder neuen Plattform, für die es erscheint. Da scheint nun wirklich kein Ende in Sicht.

manura133
Beiträge: 22
Registriert: 20. Apr 2017, 09:42

Re: Was will/wollte Microsoft mit Minecraft?

Beitrag von manura133 » 13. Jul 2018, 23:48

Dann liegt es wohl doch an mir und das ich zu lange weg davon war.
Die von HerrReineke recherchierten Zahlen lassen jedenfalls auch für mich vermuten, dass es sich gelohnt hat. Zumindest um die Kosten zu decken.
Aber am Spiel selbst haben sie scheinbar nicht so viel gemacht. Die letzten Updates strotzten nicht gerade vor großen Neuerungen.
Wenn die Verkäufe allerdings einfach weiterlaufen, ist es wahrscheinlich aus unternehmerischer Sicht gar nicht nötig, viel Weiterentwicklung da rein zu buttern.

Aus meiner subjektiven Spielersicht kam mir Minecraft jedoch recht tot vor. Nicht aus der Sicht wie viele es noch spielen, aber wie Microsoft es behandelt.
Und da das 4k Update weiterhin auf sich warten lässt, habe ich mich zusätzlich bestätigt gefühlt.

Trotzdem bleibt bei mir der Gedanke haften, dass sie nach 4 Jahren ihre Investition schon verdreifacht oder vervierfacht haben könnten und auch wollten (reine Spekulation).
Sie können ja schließlich nicht unbedingt davon ausgehen, dass es 4 Jahre später, ohne großes Zutun, weiterhin gekauft wird wie geschnitten Brot. In der Spielelandschaft ist das ja schon eher ungewöhnlich.
Vielleicht haben sie aber auch das schon erreicht, wenn man alles zusammenrechnet. Wer weiß.

Als ich damals die beeindruckenden HoloLens Präsentationen mit Minecraft gesehen habe, hätte mein Spielerherz wohl einfach gerne diese Art von technischem Fortschritt für das Spiel gesehen, statt so einem beiläufigen vor sich dahinplätschern.

Benutzeravatar
Nachtfischer
Beiträge: 1267
Registriert: 18. Jan 2016, 10:55
Kontaktdaten:

Re: Was will/wollte Microsoft mit Minecraft?

Beitrag von Nachtfischer » 13. Jul 2018, 23:55

Was auch ein riesiges(!) Thema bei Minecraft ist: Mods. Da gibt es unzählige, teils sehr aufwändige, die ganz neue Spiele innerhalb der Engine umsetzen. Da braucht man als Entwickler selbst gar nicht mehr so viel nachzuliefern.

Benutzeravatar
goschi
Beiträge: 1458
Registriert: 19. Apr 2016, 09:39

Re: Was will/wollte Microsoft mit Minecraft?

Beitrag von goschi » 14. Jul 2018, 01:05

Minecraft ist, gerade auch bei Kindern, einfach immer noch ein Dauerthema
Mein Sohn, 6, ist völliger Minecraft-Fan, in seinem Alter ist das Thema #1 bei Games, das gleiche Bild bei allen Jahrgängen vor ihm.
Der Nachwuchs kommt und kommt, da muss man das Produkt nicht revolutionieren, man muss es nur beständig der neuen Kundschaft feilbieten und der alten kundschaft neue Möglichkeiten bieten.

Ich habe Minecraft mittlerweile daher auch auf 5 Plattformen gekauft, PC (klassisch), PC (Win10), Xbox, Android (auf zwei Geräten).

Die Tiefe der Verbreitung von Minecraft kann man kaum überschätzen, die ist immens.
Qui tacet, consentire videtur

Bild

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 1654
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Was will/wollte Microsoft mit Minecraft?

Beitrag von Desotho » 14. Jul 2018, 11:00

Als jemand der das nicht spielt: Blendet Microsoft eigentlich da schön sein Logo ein, sprich wissen die Kleinen auch woher der gute Stoff kommt?
Als Tsunderedakteur Spieleredakteur bezeichnet, der sich durch eine zickige und streitsüchtige Art auszeichnet, sich aber unter bestimmten Umständen zurückhaltend und liebenswert verhält, zum Beispiel wenn er mit seinem Spiel allein ist.

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 120
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Was will/wollte Microsoft mit Minecraft?

Beitrag von HerrReineke » 14. Jul 2018, 11:19

Desotho hat geschrieben:
14. Jul 2018, 11:00
Als jemand der das nicht spielt: Blendet Microsoft eigentlich da schön sein Logo ein, sprich wissen die Kleinen auch woher der gute Stoff kommt?
Mh, ich glaube bei der Java-Version nicht. Jedenfalls war es mir da noch nie aufgefallen, aber ich müsste nochmal genauer nachgucken :lol:

Da man das Spiel aber auch im Microsoft Store kauft bzw. kaufen kann und mindestens für die Schulversion auch einen 365-Account braucht kann das bei den anderen Versionen anders aussehen.
Quis leget haec?

Benutzeravatar
goschi
Beiträge: 1458
Registriert: 19. Apr 2016, 09:39

Re: Was will/wollte Microsoft mit Minecraft?

Beitrag von goschi » 14. Jul 2018, 11:28

Nein, es gibt kein Microsoft-Logo
Qui tacet, consentire videtur

Bild

Benutzeravatar
Tempest
Beiträge: 18
Registriert: 18. Jul 2017, 21:22

Re: Was will/wollte Microsoft mit Minecraft?

Beitrag von Tempest » 14. Jul 2018, 20:54

Ich kann ja mit Minecraft nichts anfangen. Aber das Erste was mir damals eingefallen ist als Microsoft das Minecraft Studio übernommen hat war das Thema Exlusivität. Im Verhältnis von PS4 zur X-Box ist Exlusivität ein großer Vorteil der PS4. Wenn Microsoft noch eine Chance gg. Sony haben will müssen sie meiner Meinung nach in dem Bereich sehr viel aufholen und Minecraft könnte dafür ein Anker sein. Allerdings scheint es mir wie bei vielen Strategien von Microsoft, dass diese in der großen Organisation verloren gegangen ist, da man das Thema Exlusivität für die X-Box nicht weiter forciert hat. Immerhin bringt Minecraft wie die oben genannten Zahlen zeigen für Microsoft zumindest noch ganz gut Geld rein.

Vielleicht wäre das Thema mal grundsätzlich eine Folge für ein "Wer macht den sowas" wert #Sebastin Stange. Das würde sicherlich helfen eine Einschätzung zu bekommen was in dem Bereich überhaupt noch so passiert, wo der große Hype doch anscheinend vorbei ist.

Benutzeravatar
gyroscope
Beiträge: 23
Registriert: 31. Okt 2016, 11:51

Re: Was will/wollte Microsoft mit Minecraft?

Beitrag von gyroscope » 15. Jul 2018, 20:51

Minecraft kennt jedes "Kind" unter 18 Jahren. Das ist/wird Popkultur - wie für uns heute Star Wars & Co.

Das prägende Spielzeug einen ganzen Generation sozusagen. Kindheitserinnerungen ohne Ende.

Die Marke lässt sich noch dreißig Jahre bewirtschaften.
Sex, Drugs and Videogames

Antworten