Trails in the Sky/ Zero no Kiseki / Trails of Cold Steel

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 636
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Trails in the Sky/ Zero no Kiseki / Trails of Cold Steel

Beitrag von Varus »

Desotho hat geschrieben:
31. Jan 2020, 06:58
- Launch von Zero no Kiseki und Ao no Kiseki für PS4 ist der 23.04.2020 und 28.05.2020 (Japan versteht sich)
Sehr cool! Das macht doch einen Launch im Westen eigentlich ziemlich sicher oder? Hab zwar schon einen netten Guide bekommen, wie ich die beiden am PC spielen kann, aber über einen bequemeren Weg würde ich mich weiß Gott nicht beschweren. Und Falcom würde nochmal Geld von mir bekommen. Alle wären glücklich.

Bin nun fast mit Trails in the Sky: SC durch. Stehe direkt vorm letzten Kampf (außer Estelle hat mich gestern Abend belogen).
SpoilerShow
Finde es sehr cool, dass man auf der Liber Ark so viel über die Zeit vor dem Kollaps erfährt. Als plötzlich dieses Monstrum im Himmel schwebte war ich erstmal richtig Buff. Die Story nimmt gegen Ende hin sowieso richtig Fahrt auf!
Zusatzlob: Während ich die Turm erklimme besiege ich die Enforcer wirklich! Also auch in der Story. Am Ende von Cold Steel 2 dachte ich irgendwann die wollen mich verschaukeln. JEDER Zwischenboss den du besiegst steht danach wieder auf, lässt einen bedrohlichen Spruch der Marke "Das war schon alles?" fallen und dann kommen jedes Mal ein/zwei Verbündete zur Rettung und sagen "Ich halte sie auf! Rennt weiter!" :doh: Trails of Cold Steel 2 ist natürlich trotzdem eine 10/10 ;)
I´m Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet

Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 636
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Trails in the Sky/ Zero no Kiseki / Trails of Cold Steel

Beitrag von Varus »

Da ich jetzt schon ein paar Mal hier kritisches zu Trails in the Sky 3 gelesen habe wollte ich mal fragen, was genau das Problem für einige ist. Wenn ich es richtig verstehe ist hier ja nun Kevin und nicht mehr Estelle Protagonist oder? Das find ich zwar schon irgendwie komisch, denn Kevin wurde meiner Meinung nach am schwächsten charakterisiert von der gesamten Party. Das könnte aber natürlich auch gerade der Grund sein, wieso man sich dafür entschieden hat ihn jetzt hier in den Mittelpunkt zu rücken. Ich bin skeptisch, aber grundsätzlich der Idee gegenüber offen.

Sind die Dialoge schlechter? Das Worldbuilding nicht mehr so toll? Macht das Kampfsystem einen Rückschritt?
I´m Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet

Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 886
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: Trails in the Sky/ Zero no Kiseki / Trails of Cold Steel

Beitrag von DexterKane »

Sky 3 ist im Grunde ein gigantischer Dungeon.
Es gibt zwar coole Story Happen, aber die erlebt man nur als "Flashback", wenn man an festen Punkten im Dungeon Türen öffnet.

Der ganze Bracer Aspekt und das Reisen fällt halt komplett raus.
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

Benutzeravatar
Patrick_Br
Beiträge: 52
Registriert: 9. Jun 2019, 16:30

Re: Trails in the Sky/ Zero no Kiseki / Trails of Cold Steel

Beitrag von Patrick_Br »

Ja, das Hauptproblem ist, dass Sky 3 fast komplett nur ein Dungeon-Crawl ist. Und da die Dungeons in den Trails-Spielen grundsätzlich langweiliger Müll sind, ist halt auch ein großer Teil von Sky 3 langweiliger Müll. Bzw. langweiliger, zu 80% von den beiden Vorgängern recycelter Müll. Die ersten paar Kapitel ist das gar nicht so schlimm, weil die Dungeons relativ kurz sind und durch Story unterbrochen werden, aber eines der späteren Kapitel (das vorletzte?) ist richtig schlimm, weil da gleich ca. fünf alte Dungeons ohne Sinn und Verstand direkt hintereinander durchlaufen werden müssen.

Auf der anderen Seite kann man aber auch froh sein, dass so viel wiederholt wird, denn die neu erschaffenen Dungeons sind kompletter no-effort-Dreck. Denke dir einen einfarbigen, quadratischen Raum. Und dann fünfzigmal copy & paste. Der Knüller ist der optionale Dungeon kurz vor Ende: hier wurde zwar ein richtiger Dungeonlevel komplett mit braunen Texturen entworfen, der wird dann aber gnadenlos zwanzigmal (oder 16, weiß nicht mehr genau) hintereinander abgespult. Die "Abwechslung" kommt rein, indem alle vier Ebenen neue Monster reingesetzt werden. Oh, und da für den echten finalen Dungeon alle 16 Partymitglieder mit gutem Level und Ausrüstung notwendig sind, läuft man nicht nur einmal durch.

Narrativ gesehen ist das Spiel immer noch gut (den reinen Hauptplot würde ich sogar als einen der besseren der Serie bezeichnen) und Kevin als Protagonist funktioniert wunderbar. Die anderen Partymitglieder machen teilweise Charakterentwicklungen durch und besonders die Beziehung zwischen Estelle/Joshua und Renne legt sehr wichtige Grundsteine für Crossbell. Die Flashbacks durch die bereits erwähnten Türen sind gewöhnungsbedürftig, da die erste (und einzig zwingend zu durchlaufende) Geschichte ausgerechnet die unerträglichste ist, aber später sind da einige richtig tolle Sequenzen dabei. Mein Favorit ist die Studentenzeit von Kloe.

Alles in allem hat Trails 3rd viele Vorzüge (das Ende ist ein richtiger Knaller, mehr Olivier geht immer, etc.) und darf von Trails-Fans auf keinen Fall ausgelassen werden, ist aber mit Abstand der schwächste Teil der Sky/Crossbell/Cold Steel-Serien.

Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 636
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Trails in the Sky/ Zero no Kiseki / Trails of Cold Steel

Beitrag von Varus »

Hmm ok, klingt etwas gewöhnungsbedürftig, aber machbar. Ich sollte vielleicht gestehe, dass ich schon zum Finale von Second Chapter hin einen Saveeditor benutzt habe, um mir etwas gegrinde zu ersparen ;) der sollte auch für 3rd funktionieren wenn mir das zu langwierig wird. Ich bleibe optimistisch
I´m Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 2697
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Trails in the Sky/ Zero no Kiseki / Trails of Cold Steel

Beitrag von Desotho »

Am Ende fand ich Teil 3 gut, aber ist hatte gerade am Anfang auch definitiv meine Probleme damit. Ein Protagonist namens Kevin und ein riesiger Dungeon .. narf. Nach Trails in the Sky 2nd war das gewöhnungsbedürftig :)
El Psy Kongroo

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 2697
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Trails in the Sky/ Zero no Kiseki / Trails of Cold Steel

Beitrag von Desotho »

In der aktuellen Retro Gamer 02/2020 ist ein 6-Seiten Bericht zu Nihon Falcom.
El Psy Kongroo

Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 636
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Trails in the Sky/ Zero no Kiseki / Trails of Cold Steel

Beitrag von Varus »

Bin jetzt etwa 6 bis 7 Stunden in Trails in the Sky the 3rd drin. Nach dem Einstieg auf der Lusitania (wo ich schöne Erinnerungen an Roer bekam :mrgreen: ) bin ich jetzt auf der zweiten Ebene von Phantasma. Bleibt das so? Also recht lange Dungeonabschnitte unterbrochen von laaangen Cutscenes, bei deren Dauer auch Hideo Kojima anerkennend nicken würde? :think:
Erinnert mich von der Struktur bisher irgendwie an die schwächeren Kingdom Hearts Spiele. Eine Nebenhandlung, wo man nach und nach bekannte Gebiete abklappert und dann interessante aber recht überkomplizierte Storyhappen serviert bekommt. Nur das Kampfsystem und Story hier wesentlich besser/interessanter sind.^^

Bin noch unsicher wie ich das finde. Einerseits wird es dadurch gestrafft, dass die Reise/Rumlauferei wegfällt, aber es fehlt halt etwas, das bislang ein wichtiger Teil der Reihe war.

Die beiden Sidestorys, die ich bisher hatte waren dafür cool. Titas Eltern sind spitze!

Frage in Spoiler. Wenn ich mich damit um eine coole Wendung bringen würde kann die ignoriert werden.
SpoilerShow
Ist Schwarzritter Loewe und ist der in 2nd nicht gestorben? Model und Schwert passen denke ich.
I´m Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet

Benutzeravatar
Patrick_Br
Beiträge: 52
Registriert: 9. Jun 2019, 16:30

Re: Trails in the Sky/ Zero no Kiseki / Trails of Cold Steel

Beitrag von Patrick_Br »

Die Dungeons werden länger und die Cutscenes werden kürzer, wenn ich mich recht erinnere. Die Tita-Tür wird in Sachen Langatmigkeit jedenfalls nie mehr erreicht.

Antworten