A Plague Tale: Innocence

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1186
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

A Plague Tale: Innocence

Beitrag von Leonard Zelig » 13. Mai 2019, 11:24

Morgen erscheint ein spannendes Action-Adventure von Focus Home Interactive für PC, PS4 und Xbox One. Dieses spielt im Frankreich des 14. Jahrhunderts, zu Zeiten von Pest, Hundertjährigen Krieg und Inquisition. Die Reviews gehen leider erst heute Nacht um 1 Uhr online.

Ich hoffe, dass A Plague Tale nicht nur in atmosphärischer Hinsicht, sondern auch in spielerischer Hinsicht überzeugen kann. In dem Punkt hat mich das hochgelobte Hellblade ziemlich enttäuscht. Der Umfang scheint mit 12-15 Stunden zu passen, noch ein Umfangsmonster wie Assassin's Creed Odyssey würde mich auch eher abschrecken. Die Ratten in dem Spiel sind wohl nur ein Gimmick, aber wenn die Stealth-Mechaniken passen, bin ich zufrieden.

Aktuell besuche ich hier in Köln nach der Arbeit einen Französisch-Kurs, aber da ich ziemlich viel seit der Schulzeit vergessen habe, werde ich wohl die englische Sprachausgabe der Französischen vorziehen.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 680
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: A Plague Tale: Innocence

Beitrag von Schlagerfreund » 13. Mai 2019, 12:29

Leonard Zelig hat geschrieben:
13. Mai 2019, 11:24
Morgen erscheint ein spannendes Action-Adventure von Focus Home Interactive für PC, PS4 und Xbox One. Dieses spielt im Frankreich des 14. Jahrhunderts, zu Zeiten von Pest, Hundertjährigen Krieg und Inquisition. Die Reviews gehen leider erst heute Nacht um 1 Uhr online.

Ich hoffe, dass A Plague Tale nicht nur in atmosphärischer Hinsicht, sondern auch in spielerischer Hinsicht überzeugen kann. In dem Punkt hat mich das hochgelobte Hellblade ziemlich enttäuscht. Der Umfang scheint mit 12-15 Stunden zu passen, noch ein Umfangsmonster wie Assassin's Creed Odyssey würde mich auch eher abschrecken. Die Ratten in dem Spiel sind wohl nur ein Gimmick, aber wenn die Stealth-Mechaniken passen, bin ich zufrieden.

Aktuell besuche ich hier in Köln nach der Arbeit einen Französisch-Kurs, aber da ich ziemlich viel seit der Schulzeit vergessen habe, werde ich wohl die englische Sprachausgabe der Französischen vorziehen.
Bei Focus bin ich immer vorsichtig. Die sind mit Sicherheit kein Triple A Publisher (müssen sie auch nicht) und viele Spiele sind im Konzept immer sehr toll, aber letztendlich dann oft nur Mittelmaß oder ziemliche Rohrkrepierer. Da stechen immer wieder einzelne Spiele positiv raus aber meiner Erfahrung nach ist bei Focus leider nicht immer mit Qualität zu rechnen.

lnhh
Beiträge: 1167
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: A Plague Tale: Innocence

Beitrag von lnhh » 13. Mai 2019, 13:18

och, mit Focus machste selten so richtig was falsch. Finde deren Titel haben eigentlich immer mindestens Charme.

Review Embargo faellt in knapp 10h laut Opencritic. Bin mal gespannt.
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
limericks
Beiträge: 207
Registriert: 17. Mai 2017, 13:18

Re: A Plague Tale: Innocence

Beitrag von limericks » 13. Mai 2019, 14:23

Fands bei der Vorstellung damals sehr interessant und bin gerade überrascht, dass es so ganz ohne großes Aufsehen releast wurde. Aber das liegt wohl in der Natur eines AA Spiels.
Das hat schon alle Zutaten eines Rohrkrepierers aber kann im Gegenteil auch recht charmant werden. Für den Preis ($44,99) ist mir das Wagnis jedoch zu groß.
Wie viel Spielzeit steckt drin? Kann das Spiel über die Dauer unterhalten, vor allem mit den anscheinend begrenzten Mechaniken? Werden die erzählerischen Themen mit der nötigen Ernsthaftigkeit präsentiert? Das wären meine zentralen Fragen.

Edit: Und gibts ausreichend Diversity im historischen Mittelalterspiel? :ugly:

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1186
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: A Plague Tale: Innocence

Beitrag von Leonard Zelig » 13. Mai 2019, 14:54

Schlagerfreund hat geschrieben:
13. Mai 2019, 12:29
Bei Focus bin ich immer vorsichtig. Die sind mit Sicherheit kein Triple A Publisher (müssen sie auch nicht) und viele Spiele sind im Konzept immer sehr toll, aber letztendlich dann oft nur Mittelmaß oder ziemliche Rohrkrepierer. Da stechen immer wieder einzelne Spiele positiv raus aber meiner Erfahrung nach ist bei Focus leider nicht immer mit Qualität zu rechnen.
Hab bisher kein Spiel von Focus gekauft, aber erinner mich auch an keinen Titel, der wirklich überzeugen konnte in den Reviews. Laut meiner selbstgebauten M!Games-Datenbank in Access (schon über 4000 Spiele :ugly: ) ist Styx: Shards of Darkness mit einer Wertung von 80% ihr bisher bestes Spiel.

Die ersten Eindrücke bei ResetEra lesen sich allerdings sehr positiv, könnte ihr überzeugendster Titel werden.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

lnhh
Beiträge: 1167
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: A Plague Tale: Innocence

Beitrag von lnhh » 14. Mai 2019, 07:39

Das ist doch recht ordentlich:

Bild
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1186
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: A Plague Tale: Innocence

Beitrag von Leonard Zelig » 14. Mai 2019, 09:21

GamersGlobal gibt eine 8.5:
https://youtu.be/Nc-rGkNIlDA
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

lnhh
Beiträge: 1167
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: A Plague Tale: Innocence

Beitrag von lnhh » 14. Mai 2019, 10:45

Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
Fu!Bär
Beiträge: 275
Registriert: 12. Apr 2018, 15:57

Re: A Plague Tale: Innocence

Beitrag von Fu!Bär » 14. Mai 2019, 11:25

Ich habs mal direkt...auf der Wishlist geparkt! :)

Decius
Beiträge: 457
Registriert: 2. Feb 2016, 07:58

Re: A Plague Tale: Innocence

Beitrag von Decius » 14. Mai 2019, 11:32

Leonard Zelig hat geschrieben:
13. Mai 2019, 14:54
Hab bisher kein Spiel von Focus gekauft, aber erinner mich auch an keinen Titel, der wirklich überzeugen konnte in den Reviews. Laut meiner selbstgebauten M!Games-Datenbank in Access (schon über 4000 Spiele :ugly: ) ist Styx: Shards of Darkness mit einer Wertung von 80% ihr bisher bestes Spiel.

Die ersten Eindrücke bei ResetEra lesen sich allerdings sehr positiv, könnte ihr überzeugendster Titel werden.
Die Divinity-Spiele sind über Focus erschienen und haben deutlich mehr als 80 %. Trackmania und die Battlefleet: Gothic-Spiele sind weitere gute Beispiele die sie gepublisht haben.

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1186
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: A Plague Tale: Innocence

Beitrag von Leonard Zelig » 14. Mai 2019, 13:32

Decius hat geschrieben:
14. Mai 2019, 11:32
Leonard Zelig hat geschrieben:
13. Mai 2019, 14:54
Hab bisher kein Spiel von Focus gekauft, aber erinner mich auch an keinen Titel, der wirklich überzeugen konnte in den Reviews. Laut meiner selbstgebauten M!Games-Datenbank in Access (schon über 4000 Spiele :ugly: ) ist Styx: Shards of Darkness mit einer Wertung von 80% ihr bisher bestes Spiel.

Die ersten Eindrücke bei ResetEra lesen sich allerdings sehr positiv, könnte ihr überzeugendster Titel werden.
Die Divinity-Spiele sind über Focus erschienen und haben deutlich mehr als 80 %. Trackmania und die Battlefleet: Gothic-Spiele sind weitere gute Beispiele die sie gepublisht haben.
Die wurden aber meines Wissens komplett von Larian in Eigenregie finanziert und Focus hat sich dann nur die Rechte für die Konsolenumsetzung gesichert. Der zweite Teil von Original Sin kam auch über Bandai Namco und nicht über Focus.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Rince81
Beiträge: 1552
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: A Plague Tale: Innocence

Beitrag von Rince81 » 14. Mai 2019, 13:50

Den Titelnamen hatte ich immer mal gelesen aber irgendwie nie was mit verbunden. Nun mal reingeschaut und das schaut verdammt gut aus.

Edit: Gekauft. Wehe das ist nicht gut...
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 2325
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: A Plague Tale: Innocence

Beitrag von Vinter » 14. Mai 2019, 14:20

Ich habs schon seit vorletzter Woche, hab aber wegen Urlaub erst vielleicht drei Stunden gespielt. Was total toll ist, ist der ganze Komplex Atmo, Leveldesign, Artdesign, Vertonung, Characterdesign, Motion Capturing usw. Das spiel sieht super aus. Spielerisch weiß ich hingegen noch nicht so recht, was ich da bislang gesehen habe ist relativ banal: Wachen ablenken und vorbei gehen, Kisten schieben und draufklettern, mit begrenzt brennbaren Fackeln von Feuerstelle zu Feuerstelle hasten. Aber ich bin auch erst im vierten Kapitel. Mal abwarten.

BigBB
Beiträge: 166
Registriert: 22. Mai 2017, 13:03

Re: A Plague Tale: Innocence

Beitrag von BigBB » 14. Mai 2019, 14:31

Ich hab es mir heute mal bestellt, bin schon sehr gespannt.

Spielmechanik ist mir, wenn die Geschichte gut erzählt wird, egal. Ich will lieber eine Geschichte die mich nicht für dumm verkauft. Wo ich nicht bei den Dialogen im Takt meinen Kopf auf dem Tisch parken muss.

lnhh
Beiträge: 1167
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: A Plague Tale: Innocence

Beitrag von lnhh » 14. Mai 2019, 14:37

Dann kann ich dir Rage 2 besonders ans Herz legen ;-)
Fuck Tapatalk

BigBB
Beiträge: 166
Registriert: 22. Mai 2017, 13:03

Re: A Plague Tale: Innocence

Beitrag von BigBB » 14. Mai 2019, 16:05

lnhh hat geschrieben:
14. Mai 2019, 14:37
Dann kann ich dir Rage 2 besonders ans Herz legen ;-)
Ich mag (um es mal ganz zärtlich und freundlich auszudrücken) keine "Open-World" spiele. :-)

Rince81
Beiträge: 1552
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: A Plague Tale: Innocence

Beitrag von Rince81 » 14. Mai 2019, 16:46

So, das erste Kapitel ist geschafft und das ist bisher extrem ansprechend. Tolle Grafik, toller Sound, super Atmosphäre.
Und wofür Asobo von mir ein Extrasternchen bekommt ist die völlig unkomplizierte Sprachauswahl. Man kann jederzeit, selbst in den Ingame Cutszenen unabhängig voneinander die Audio-, Menü- und Untertitelsprache anpassen und kombinieren und das ohne Neustart. Deutsche Menüs, französische Sprachausgabe mit englischen Untertiteln? Kein Problem. Toll!
Ich spiele gerne mit englischen bzw. originaler Sprachausgabe aber mit deutschen Menüs. Ich verstehe nicht, warum das für so viele Entwickler so ein massives Problem ist...
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 2325
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: A Plague Tale: Innocence

Beitrag von Vinter » 14. Mai 2019, 17:09

Rince81 hat geschrieben:
14. Mai 2019, 16:46
Ich spiele gerne mit englischen bzw. originaler Sprachausgabe aber mit deutschen Menüs.
Das reicht, ich ruf die Polizei! :lol:

imanzuel
Beiträge: 481
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: A Plague Tale: Innocence

Beitrag von imanzuel » 14. Mai 2019, 18:12

Wie ist das Spiel rein vom spielerischen her? (bitte ohne die Geschichte spoilern antworten^^)

Die paar Reviews die ich mir durchgelesen / angeschaut habe, scheint das Ganze spielerisch ja eher auf dem Niveau von Telltale-Spiele zu sein, völlig ohne Anspruch. Ist es wirklich so schlimm? Ist es denn abwechslungsreich, oder spielt sich das mehr wie ein Walking-Simulator?

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 2325
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: A Plague Tale: Innocence

Beitrag von Vinter » 14. Mai 2019, 18:25

Ich dachte beim spielen tatsächlich, dass es kaum mehr ist als ein Walking Simulator. Ist ein bißchen unfair, weil es tatsächlich ein paar Actionszenen gibt und Puzzles usw. Aber das ist alles keine Herausforderung, wenn man weiß, wie herum man das Pad halten muss.

Antworten