Touchscreen: Eine Sex-Mod für die Sims

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 236
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Touchscreen: Eine Sex-Mod für die Sims

Beitrag von Gonas » 18. Mai 2019, 09:39

Da bisher kein Thread aufgemacht wurde traue ich mich mal.

Erstmal ein kleines Feedback, es war wunderschön Nina bei ihren (gescheiterten) Versuchen zuzuhören in Sims zurechtzukommen und Sex zu provozieren. Sehr schade, dass da kein Steam existiert, aber auch so wurde der Spaß sehr gut transportiert. Habe wohl bei noch kaum einer Folge bei The Pod so viel gelacht. Alleine aus der Unterhaltungsperspektive ist die Folge also schon Gold wert.

Die Mod finde ich allerdings auch recht faszinierend da sie sich bemerkenswert umfangreich anhört. Auch das Konzept einer Grundmod mit vielen Erweiterungen unterschiedlichster Ersteller habe ich in einer solchen Größenordnung noch nicht gesehen. Das Zusammenspiel mit dem normalen Grundspiel und den Inhalten der Mod klingt tatsächlich sehr interessant (wenn natürlich auch oft albern), vor allem da es klar mehr ist als ein reines Zurschaustellen von Animationen.

Leider besitze ich kein Sims, daher werde ich es nicht selbst ausprobieren können. Meine ersten Gehversuche in Sims vor ewigen Zeiten waren noch weniger erfolgreich als die Ninas. Ich hatte mir damals als vielleicht 13 Jähriger mich selbst als Erwachsener erstellt und mir dazu eine Frau plus Kinder gebastelt. Nach dem Start des eigentlichen Spiels habe ich mich erstmal auf die Wiese gesetzt um mir in Ruhe einen Überblick zu verschaffen.
Leider wurde mein Charakter dann nach einer Minute von einem Meteor erschlagen. Irgendwas wollte mir das Spiel sagen, zumindest habe ich danach nurnoch Häuser gebaut. :D

Abschließend fühle ich mich noch zu einer kleinen Korrektur gezwungen wobei ich mir nicht wirklich sicher bin ob diese 'richtig' ist da eine feste Definition vermutlich nicht existiert. Da ich mich auf Webseiten herumtreibe in denen es auch um Cuckolding geht (anscheinend nicht schwer, gibt Meldungen die sagen es wäre der zweithäufigst gegoogelte Porno-Begriff, wobei mir das wiederum etwas überzogen erscheint) habe ich das Gefühl dieser wurde hier falsch definiert. Tatsächlich benutzt wird der Begriff nicht nur für das Zuschauen des Partners/der Partnerin beim Sex, sondern allgemein dafür, dass eine Person in der Beziehung außerhalb sexuelle Erlebnisse hat und der andere Teil das weis, dies selbst nicht tut und Lustgewinn durch das 'Fremdgehen' des Partners/der Partnerin verspürt. Das gibt es in vielen Ausprägungen vom zuhause sitzen und davon wissen bis zur sexuellen Unterstützung des Parners/der Partnerin und deren Liebhaber/in. Dabei spielt das Machtgefälle also eher eine Rolle aus das tatsächliche Zuschauen.
In Sims ist das hier natürlich die Form in der es dargestellt wird.

DaFrenz
Beiträge: 27
Registriert: 1. Mär 2017, 18:20

Re: Touchscreen: Eine Sex-Mod für die Sims

Beitrag von DaFrenz » 18. Mai 2019, 09:53

Kann mich nur anschließen. Klasse Folge! Man sollte sie sich nur nicht beim Einkaufen anhören. Die Leute schauen einen so komisch an, wenn man ständig losprustet.

Voigt
Beiträge: 1235
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Kontaktdaten:

Re: Touchscreen: Eine Sex-Mod für die Sims

Beitrag von Voigt » 18. Mai 2019, 12:43

Eine sehr humorvolle Folge, hat mich super unterhalten. Von der Mod selbst habe ich vor einigen Jahren mal kurz was mitbekommen, glaube das war auch so zu der 5000$ auf Patreon und Wicked Wohoo Zeit.

Eigentlich habe ich Sims sogar immer ganz gerne gespielt, durch Ninas Beschreibung wie die mit den grundlegenden Spielmechaniken gefailt ist, habe ich sogar wieder Lust bekommen ma wieder Sims zu spielen. ^^

Eine technische Sache die mir aufgefallen ist. Nina hatte an ein paar Stellen eine Art Echo, aufgefallen kurz vor und nach dem 60 Minuten Marker, sowie ganz am Ende bei der Abmoderation so.

Könnte es eventuell sein, dass die Spur von Dennis auch die Stimme von Nina drauf hat, und die leise und verzögert abgespielt wird?
Inoffizieller ThePod Discord Server: https://discord.gg/Vta8MGp
Steamprofil: http://steamcommunity.com/id/voigt15/ | Sysprofil: http://www.sysprofile.de/id153615

Benutzeravatar
Laflamme
Beiträge: 60
Registriert: 17. Jul 2018, 16:21

Re: Touchscreen: Eine Sex-Mod für die Sims

Beitrag von Laflamme » 18. Mai 2019, 15:48

Wie ich schon auf Facebook geschrieben habe lohnt sich die Folge allein schon für Ninas vergebliche Sexversuche mit dem weiblichen Sim. Ich habe Tränen gelacht, vor allem bei der Szene mit dem Müll. Trotzdem finde ich es irgendwie traurig, dass solche Szenen reingemoddet werden müssen und nicht in der "Werkseinstellung" mitgeliefert werden können. Aber okay, der Shitstorm jenseits des Atlantiks von den selbsternannten Moralwächtern wäre zu groß.Ich würde mir generell einen etwas unverkrampfteren Umgang mit der Thematik - wenn es passend ist - in Spielen. Und zwar auch außerhalb von Visual Novels.

------

Übrigens, danke für den Shoutout zu Beginn der Folge. In einem der genannten Spiele, Lexi (das mit dem Entwickler Chatterbox, der zur Zeit auf ein Spenderorgan wartet - aber zu seinem Glück schneller die Liste hochwandert als erwartet) hat es eine unerfreuliche Entwicklung gegeben, wie Chatterbox vermeldete:

"Well....I just [Anm.: sic! received?] a message from Monster [Anm: Drehbuchautor]. He said he found Jesus, and so he is quitting, and he deleted everything. I'm a little disappointed that the last 4 months are now wasted. That was one hell of a long time for an update as well.

I suspected that he was quitting when the Lexi Google Drive went down, so I started talking to one of the current team members and putting a new team together. I'm gonna work a little closer with the next team as a consultant."

Was ich persönlich als unterirdisches Verhalten empfinde. Was der Drehbuchautor persönlich macht sei ihm unbenommen, aber gleichzeitig die harte Arbeit von anderen einfach löschen und zu zerstören geht gar nicht. Monster, auch als "heartlessnobody95" (Name ist Programm?) war auch in selber Funktion bei meiner heutigen Empfehlung beschäftigt, auch dieses Team darf sich jetzt einen neuen Skriptautor suchen.

-------

Empfehlung: Culture Shock
Entwickler: King of Lust (https://www.patreon.com/kingoflust)

Aktuelle Version / Updates: 0.85 / vor dem Rework der Grafiken der früheren Versionen monatlich, zur Zeit wird wie gesagt ein neuer Drehbuchautor gesucht (die Daten sind in diesem Fall aber noch alle vorhanden und es wird an neuen Rendern gearbeitet)

Plot: "The story centers around the main character after graduating high school and looking to attend a college. As a regular guy, his life was fairly uneventful. But a phone call from his mysterious aunt changed everything. At his aunt’s insistence, his family moves from a boring little town in Virginia to the big city of Honolulu.
He discovers that his new home is a paradise far better than he could ever have imagined. However, he soon realizes this lifestyle will not be easy to adapt to and to fully enjoy himself our main character must shed his old persona and embrace his new life."

Genre Tags: 3dcg, Anal sex, Corruption, Group sex [Anm.: noch nicht implementiert], Harem, Incest [Anm.: per Patch], Interracial, Male protagonist, Milf, Ntr (avoidable), Romance, Teasing, Voyeurism

Besonderheiten: Der PC startet als "fish out of the water" Jungfrau / Beta und hat drei Möglichkeiten: Zu einem Alpha zu werden und Selbstvertrauen gewinnen um Frauen abzubekommen, den Status Quo beizubehalten und anderen Leuten voyeuristisch beim Sex zuzusehen (betrifft auch seine Mutter und Schwester) oder einen "diplomatischen" Zugang, ein Mittelding aus beiden, in dem er mit einzelnen Frauen eine Beziehung sucht. Ich verfolge die Alpha-Route und bin vor allem damit beschäftigt, andere Männer zu "sabotieren" - zum Beispiel die Mutter davon zu überzeugen, dass ihr Chef gruselig ist und sie ihre wenig verhüllende Arbeitskleidung nicht zu tragen braucht. Oder der Schwester beizubringen, dass Nachbar und Ortsmacho Marcus vielleicht keine guten Absichten mit ihr hat. Weiters hat der PC einen gewissen Tagesablauf, die aus seinen Klassen (und Prüfungen) an der Universität von Honululu bestehen. Abschließend gibt es bei den Dialogentscheidungen freundlicherweise Hinweise, auf welche Persönlichkeitswerte die Antworten Einfluss haben.
Zuletzt geändert von Laflamme am 18. Mai 2019, 23:12, insgesamt 1-mal geändert.
Einer der OGs des Hörerbiers (André Peschke in "Zwei Jahre The Pod")

Benutzeravatar
Laflamme
Beiträge: 60
Registriert: 17. Jul 2018, 16:21

Re: Touchscreen: Eine Sex-Mod für die Sims

Beitrag von Laflamme » 18. Mai 2019, 16:00

Gonas hat geschrieben:
18. Mai 2019, 09:39
Abschließend fühle ich mich noch zu einer kleinen Korrektur gezwungen wobei ich mir nicht wirklich sicher bin ob diese 'richtig' ist da eine feste Definition vermutlich nicht existiert. Da ich mich auf Webseiten herumtreibe in denen es auch um Cuckolding geht (anscheinend nicht schwer, gibt Meldungen die sagen es wäre der zweithäufigst gegoogelte Porno-Begriff, wobei mir das wiederum etwas überzogen erscheint) habe ich das Gefühl dieser wurde hier falsch definiert. Tatsächlich benutzt wird der Begriff nicht nur für das Zuschauen des Partners/der Partnerin beim Sex, sondern allgemein dafür, dass eine Person in der Beziehung außerhalb sexuelle Erlebnisse hat und der andere Teil das weis, dies selbst nicht tut und Lustgewinn durch das 'Fremdgehen' des Partners/der Partnerin verspürt. Das gibt es in vielen Ausprägungen vom zuhause sitzen und davon wissen bis zur sexuellen Unterstützung des Parners/der Partnerin und deren Liebhaber/in. Dabei spielt das Machtgefälle also eher eine Rolle aus das tatsächliche Zuschauen.
In Sims ist das hier natürlich die Form in der es dargestellt wird.
Es scheint da wirklich unterschiedliche Definitionen von Cuckolding zu geben, wahlweise wird wirklich beim GV zugeschaut, entweder vom Mann (Cuckold) oder von der Frau (Cuckqueen) oder einfach nur fremdgegangen bzw. auch versucht einen Partner auszuspannen (wo wir bei der Kategorie netorare - Frau wird einem Mann ausgespannt - oder netori - Mann versucht einem anderen die Frau auszuspannen).

Ich habe mal einen Artikel zum Thema rausgesucht, der das etwas näher behandelt: https://www.at.fem.com/liebe-lust/cucko ... -sexy-kick

Und wenn ich mich bei den großen Pornoanbietern umsehe hat Brazzers zum Thema eine eigene Serie, "Real Wife Stories". Dort finden sich aber eher die Klischeehandlungen wie "Frau will Sex, Mann ist zu müde, Frau geht daher zum Nachbarn" oder "frischgebackenes Brautpaar will die Hochzeitsnacht miteinander verbringen, Bräutigam hat auf der Feier zu viel getrunken und schläft ein, Braut holt sich den Zimmerservice" als dass wirklich Cuckolding im engeren Sinne mit Zusehen praktiziert wird. Ich schließe nicht aus, dass es auch solche Videos gibt, sie sind mir nur nicht begagnet, da ich nicht alle angeschaut habe. Andere größere Anbieter wie Naughty America etc. haben meines Wissens nach keine dedizierte Sektion für diese Spielart.
Einer der OGs des Hörerbiers (André Peschke in "Zwei Jahre The Pod")

Stuttgarter
Beiträge: 1435
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: Touchscreen: Eine Sex-Mod für die Sims

Beitrag von Stuttgarter » 18. Mai 2019, 21:39

Entschuldigung, aber hätte man mich evtl. mal früher drauf hinweisen können, wie fantastisch unterhaltsam dieses Format ist??

Mein Gott. Hat das Spaß gemacht. Danke!

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 987
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: Touchscreen: Eine Sex-Mod für die Sims

Beitrag von IpsilonZ » 19. Mai 2019, 01:57

Also erstmal: Nina, git gud. :D

Die Folge war fantastisch. In erster Linie war sie einfach verdammt lustig. Vor allem wenn man das kompromittierende Bildmaterial kennt.
https://twitter.com/Beurkeek/status/1123144044379553793
:D
Ich fands aber auch echt interessant wie viel bei The Sims doch möglich ist. Vor einigen Jahren hatte ich glaub ich mal Sims 2 (?!) kurz angefangen aber schnell wieder aufgehört. Dass es da aber nen Bereich für User-Content gab fand ich damals auch schon ziemlich interessant.


Ich wollte das Interview am Ende eigentlich skippen, fands dann aber doch auch sehr interessant. Mir schien der Interviewte teilweise etwas defensiv aber kann mir vorstellen, dass er sich schon oft genug für das was er da tut verteidigen musste und es dementsprechend nicht gewohnt war, dass gewisse Fragen wirklich aus reiner Neugier gestellt wurden und nicht um aus ihm eine brenzlige Aussage herauszulocken. Also auch großes Lob an Dennis der das Interview so angenehm geführt hat und doch viele spannende Antworten herausbekommen hat. :)

Benutzeravatar
Lars Rühmann
Beiträge: 54
Registriert: 25. Mai 2017, 17:54
Kontaktdaten:

Re: Touchscreen: Eine Sex-Mod für die Sims

Beitrag von Lars Rühmann » 20. Mai 2019, 01:33

Voigt hat geschrieben:
18. Mai 2019, 12:43
Eine technische Sache die mir aufgefallen ist. Nina hatte an ein paar Stellen eine Art Echo, aufgefallen kurz vor und nach dem 60 Minuten Marker, sowie ganz am Ende bei der Abmoderation so.

Könnte es eventuell sein, dass die Spur von Dennis auch die Stimme von Nina drauf hat, und die leise und verzögert abgespielt wird?
Danke für den Hinweis. Eine korrigierte Version lade ich im Laufe des Tages hoch.

Benutzeravatar
Nina
Beiträge: 204
Registriert: 10. Mai 2017, 12:01
Kontaktdaten:

Re: Touchscreen: Eine Sex-Mod für die Sims

Beitrag von Nina » 20. Mai 2019, 16:08

Vielen Dank euch allen! Es freut mich sehr, dass ihr augenscheinlich beim Hören ebenso viel Spaß hattet wie wir bei der Aufzeichnung dieser Folge.
Gonas hat geschrieben:
18. Mai 2019, 09:39
Ich hatte mir damals als vielleicht 13 Jähriger mich selbst als Erwachsener erstellt und mir dazu eine Frau plus Kinder gebastelt. Nach dem Start des eigentlichen Spiels habe ich mich erstmal auf die Wiese gesetzt um mir in Ruhe einen Überblick zu verschaffen.
Leider wurde mein Charakter dann nach einer Minute von einem Meteor erschlagen. Irgendwas wollte mir das Spiel sagen, zumindest habe ich danach nurnoch Häuser gebaut. :D


Hahaha, großartig! Mir war nie bewusst, wie viel Comedy-Gold in dieser Spielereihe steckt.
Abschließend fühle ich mich noch zu einer kleinen Korrektur gezwungen wobei ich mir nicht wirklich sicher bin ob diese 'richtig' ist da eine feste Definition vermutlich nicht existiert. Da ich mich auf Webseiten herumtreibe in denen es auch um Cuckolding geht (anscheinend nicht schwer, gibt Meldungen die sagen es wäre der zweithäufigst gegoogelte Porno-Begriff, wobei mir das wiederum etwas überzogen erscheint) habe ich das Gefühl dieser wurde hier falsch definiert. Tatsächlich benutzt wird der Begriff nicht nur für das Zuschauen des Partners/der Partnerin beim Sex, sondern allgemein dafür, dass eine Person in der Beziehung außerhalb sexuelle Erlebnisse hat und der andere Teil das weis, dies selbst nicht tut und Lustgewinn durch das 'Fremdgehen' des Partners/der Partnerin verspürt. Das gibt es in vielen Ausprägungen vom zuhause sitzen und davon wissen bis zur sexuellen Unterstützung des Parners/der Partnerin und deren Liebhaber/in. Dabei spielt das Machtgefälle also eher eine Rolle aus das tatsächliche Zuschauen.
Du hast völlig recht. Meines Wissens ist zwar die von mir im Podcast genannte Variante die am weitesten verbreitete, der Fetisch aber eigentlich komplexer. Dass ich mich mit meiner Definition primär auf die Mod bezog, wurde vermutlich nicht deutlich genug.
Laflamme hat geschrieben:
18. Mai 2019, 15:48
Wie ich schon auf Facebook geschrieben habe lohnt sich die Folge allein schon für Ninas vergebliche Sexversuche mit dem weiblichen Sim. Ich habe Tränen gelacht, vor allem bei der Szene mit dem Müll. Trotzdem finde ich es irgendwie traurig, dass solche Szenen reingemoddet werden müssen und nicht in der "Werkseinstellung" mitgeliefert werden können. Aber okay, der Shitstorm jenseits des Atlantiks von den selbsternannten Moralwächtern wäre zu groß.Ich würde mir generell einen etwas unverkrampfteren Umgang mit der Thematik - wenn es passend ist - in Spielen. Und zwar auch außerhalb von Visual Novels.
Wie schon in der Folge gesagt: Ich kann die Entscheidung, sexuelle Handlungen auszuklammern, sehr gut verstehen. Die "Sims"-Reihe ist seit jeher betont familienfreundlich und als virtuelles Puppenhaus auch für jüngere Kinder gedacht, daher sind gerade explizitere Darstellung einfach keine Option. Bedauerlich finde ich dagegen, dass die nackten Körper der Sims verpixelt werden. Auch das ist natürlich einem gesamtgesellschaftlichen, tendenziell verschämten Umgang mit Nackheit geschuldet und kann nicht speziell Maxis und EA angekreidet werden, aber Darstellungen wie diese sorgen dafür, dass unbedeckte Körper per se sexuell aufgeladen werden und erschweren womöglich einen unverkrampften Umgang mit der eigenen nackten Haut. Und das ist gerade angesichts der mitunter sehr jungen Zielgruppe kritisch zu sehen.

Aber ja: Auch ein offenerer Umgang mit Sexualität (sie muss in ihrer Darstellung ja nicht direkt pornografisch sein) ist aus meiner Sicht zu befürworten.
In einem der genannten Spiele, Lexi (das mit dem Entwickler Chatterbox, der zur Zeit auf ein Spenderorgan wartet - aber zu seinem Glück schneller die Liste hochwandert als erwartet) hat es eine unerfreuliche Entwicklung gegeben, wie Chatterbox vermeldete:

"Well....I just [Anm.: sic! received?] a message from Monster [Anm: Drehbuchautor]. He said he found Jesus, and so he is quitting, and he deleted everything. I'm a little disappointed that the last 4 months are now wasted. That was one hell of a long time for an update as well."
Ich gebe zu, dass ich angesichts des Zitats erst einmal lachen musste, aber das Verhalten des frischgebackenen Jesus-Freaks ist natürlich hochgradig unprofessionell und erstaunlich rücksichtslos für jemanden, der sich auf eine von Mitgefühl und Nächstenliebe geleitete Erlösergestalt beruft. Es ist echt kurios, was hinter den Kulissen dieser Projekte alles abgeht, und ich danke Dir abermals dafür, dass Du uns daran teilhaben lässt!
Der PC startet als "fish out of the water" Jungfrau / Beta und hat drei Möglichkeiten: Zu einem Alpha zu werden und Selbstvertrauen gewinnen um Frauen abzubekommen...
Frage: Werden diese Begriffe tatsächlich auch im Spiel genutzt und verbirgt sich dahinter jene Ideologie, von der unter anderem auch PUAs geleitet werden?
IpsilonZ hat geschrieben:
19. Mai 2019, 01:57
Also erstmal: Nina, git gud. :D
EY!
Die Folge war fantastisch. In erster Linie war sie einfach verdammt lustig. Vor allem wenn man das kompromittierende Bildmaterial kennt.
https://twitter.com/Beurkeek/status/1123144044379553793
:D
Ich habe einen ganzen Ordner voller phänomenaler Screenshots, die an besonders tristen, grauen Tagen bestens als stimmungshebende Maßnahme taugen werden. Hier zum Beispiel eine Momentaufnahme jener Nacht, die mein Sim lesend in dem fremden Haus verbrachte, in dessen Küche es heiß her ging:

Bild
Ich wollte das Interview am Ende eigentlich skippen, fands dann aber doch auch sehr interessant. Mir schien der Interviewte teilweise etwas defensiv aber kann mir vorstellen, dass er sich schon oft genug für das was er da tut verteidigen musste und es dementsprechend nicht gewohnt war, dass gewisse Fragen wirklich aus reiner Neugier gestellt wurden und nicht um aus ihm eine brenzlige Aussage herauszulocken. Also auch großes Lob an Dennis der das Interview so angenehm geführt hat und doch viele spannende Antworten herausbekommen hat. :)
Das ist ein Verhalten, dem wir nun schon häufiger begegnet sind, und es überrascht nicht: Die Herstellung pornografischer/sexuell expliziter Inhalte unterliegt schließlich immer noch einem gesellschaftlichen Stigma - kein Wunder also, wenn die Schöpfer_innen solcher Produkte auf Anfragen wie unsrige zunächst skeptisch und verhalten reagieren. Tatsächlich musste Dennis seinem Interviewpartner in diesem Fall erst einmal minutenlang gut zureden und ihm wieder und wieder versichern, dass er aufrichtig an dem Thema interessiert ist und das Gespräch nur dem Informationsgewinn dient. Zum Glück wurde TURBODRIVER im Laufe des Interviews aber spürbar entspannter und hat uns einen detaillierten Einblick in seine Arbeit geboten.

Voigt
Beiträge: 1235
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Kontaktdaten:

Re: Touchscreen: Eine Sex-Mod für die Sims

Beitrag von Voigt » 20. Mai 2019, 17:07

Zur Verpixelung: Zumindest in Sims3 konnte man die Verpixelung relativ einfach entfernen. Glsube das war ein console command den man eingeben konnte, oder man hat eine Skriptdatei abgelegt wodurch das command immer automatisch ausgeführt wurde.

Am Ende hatte man halt "Barby" Figuren, heißt Brüste ohne Nippel, und Figuren ohne primäre Geschlechtsorgane. War dann etwas merkwürdig als die Sims aufs Klo sind, aber fand es trotzdem besser als die Verpixelung.
Inoffizieller ThePod Discord Server: https://discord.gg/Vta8MGp
Steamprofil: http://steamcommunity.com/id/voigt15/ | Sysprofil: http://www.sysprofile.de/id153615

Benutzeravatar
Laflamme
Beiträge: 60
Registriert: 17. Jul 2018, 16:21

Re: Touchscreen: Eine Sex-Mod für die Sims

Beitrag von Laflamme » 20. Mai 2019, 19:16

Nina hat geschrieben:
20. Mai 2019, 16:08
Laflamme hat geschrieben:Der PC startet als "fish out of the water" Jungfrau / Beta und hat drei Möglichkeiten: Zu einem Alpha zu werden und Selbstvertrauen gewinnen um Frauen abzubekommen...
Frage: Werden diese Begriffe tatsächlich auch im Spiel genutzt und verbirgt sich dahinter jene Ideologie, von der unter anderem auch PUAs geleitet werden?
Erstmal: Immer gerne wenn ich etwas produktives beitragen kann. (Auch wenn es manchmal vielleicht schwierig ist, in meinen Wall of Texts das relevante rauszusuchen. Ich musste jetzt zu meiner Schande erstmal PUA googeln. :D

Okay, ja, die Routen im Spiel heißen offiziell "Alpha", "Diplomat" und "Beta" mit den Subsets "Beta MC" (kann die Frau bekommen, Frau hat aber die Hosen in der Beziehung an) und "Cuck MC" (MC wird keinen Sex bekommen, aber zuschauen dürfen, und darf sich höchstens entscheiden ob er das gut findet oder nicht). Zu beiden letzteren kann ich nichts sagen, im Forum heißt es aber, dass es dort sexuelle Handlungen gibt. Auf der Alpha bekommt man zwei Blowjobs, von einer Barrista in einem Coffee Shop (um ungustiöserweise die Rohzutat für einen "White Shot Coffee" zu bekommen) und von der betrunkenen Freundin des Nachbarmachos auf einer Party. Außerdem bekommt der MC beim ersten Besuch beim Nachbarn mit, wie dieser sich im Garten mit seiner Freundin vergnügt. Sonst ist mit "Picking up" eher weniger los, weil der MC am Anfang noch die Maluspunkte wegen seiner Fremdheit mit den Bräuchen auf Hawaii überwinden muss. Im Moment ist die Hauptaufgabe noch, anderen Männern die Chancen zu verderben.

Nachsatz: Es hat sich mittlerweile herausgestellt, dass auch hier der Jesusjünger im Skript gewütet hat. Der Entwickler versucht im Moment, anhand der Game Files das bisherige Skript wieder herzustellen, hat aber keinen Zugriff auf zukünftige Entwürfe, die wohl verloren sind.
Einer der OGs des Hörerbiers (André Peschke in "Zwei Jahre The Pod")

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 697
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Touchscreen: Eine Sex-Mod für die Sims

Beitrag von HerrReineke » 20. Mai 2019, 20:08

Wirklich eine phänomenale Folge, es hat sehr, sehr (sehr!) viel Spaß gemacht euch zuzuhören. Auch wenn deine Beschreibungen Nina, auf welche Art und Weise du versucht hast deiner Sim zu Sex zu verhelfen, teilweise sehr verstörend waren :ugly:
Nina hat geschrieben:
20. Mai 2019, 16:08
Ich habe einen ganzen Ordner voller phänomenaler Screenshots, die an besonders tristen, grauen Tagen bestens als stimmungshebende Maßnahme taugen werden.
Dieser Ordner muss das Licht der Welt erblicken! Und am besten doch noch Livestreams. Oder gleich einen Livestream, bei dem alle Screenshots gezeigt und die Geschichte erzählt wird. So eine Art neumodische Dia-Show :mrgreen: Irgendwo in den Weiten des Internets, fernab von Twitch und Youtube, muss es doch Seiten geben, auf denen sowas angeboten werden kann :think: :whistle:
Quis leget haec?

Stuttgarter
Beiträge: 1435
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: Touchscreen: Eine Sex-Mod für die Sims

Beitrag von Stuttgarter » 20. Mai 2019, 20:21

HerrReineke hat geschrieben:
20. Mai 2019, 20:08
Auch wenn deine Beschreibungen Nina, auf welche Art und Weise du versucht hast deiner Sim zu Sex zu verhelfen, teilweiseähnlich sehr verstörend waren :ugly:
Man sollte mal ein Goodie extra für Nina machen - und ihre Aussagen aus "Nachgeforscht: Sexismus und Spiele" und die aus "Touchscreen: Mein Sim will vögeln!!!" so dezent gegenüberstellen... :whistle:

Benutzeravatar
Nina
Beiträge: 204
Registriert: 10. Mai 2017, 12:01
Kontaktdaten:

Re: Touchscreen: Eine Sex-Mod für die Sims

Beitrag von Nina » 21. Mai 2019, 09:43

Voigt hat geschrieben:
20. Mai 2019, 17:07
Zur Verpixelung: Zumindest in Sims3 konnte man die Verpixelung relativ einfach entfernen. Glsube das war ein console command den man eingeben konnte, oder man hat eine Skriptdatei abgelegt wodurch das command immer automatisch ausgeführt wurde.

Am Ende hatte man halt "Barby" Figuren, heißt Brüste ohne Nippel, und Figuren ohne primäre Geschlechtsorgane. War dann etwas merkwürdig als die Sims aufs Klo sind, aber fand es trotzdem besser als die Verpixelung.
Da wäre mir die ursprüngliche Zensurmaßnahme ehrlich gesagt fast lieber, denn dergestalt veränderte Körper empfinde ich als extrem irritierend und frage mich: Warum überhaupt "Nacktheit" als Option anbieten, wenn man sich nicht einmal traut, Brustwarzen darzustellen?
Laflamme hat geschrieben:
20. Mai 2019, 19:16
Nina hat geschrieben:
20. Mai 2019, 16:08
Laflamme hat geschrieben:Der PC startet als "fish out of the water" Jungfrau / Beta und hat drei Möglichkeiten: Zu einem Alpha zu werden und Selbstvertrauen gewinnen um Frauen abzubekommen...
Frage: Werden diese Begriffe tatsächlich auch im Spiel genutzt und verbirgt sich dahinter jene Ideologie, von der unter anderem auch PUAs geleitet werden?
Erstmal: Immer gerne wenn ich etwas produktives beitragen kann. (Auch wenn es manchmal vielleicht schwierig ist, in meinen Wall of Texts das relevante rauszusuchen. Ich musste jetzt zu meiner Schande erstmal PUA googeln. :D
Ach, sorry! Ich meinte mich daran zu erinnern, dass Du die Touchscreen-Folge zum Thema gehört bzw. im entsprechenden Thread mitdiskutiert hast, daher die selbstverständliche Verwendung des Kürzels.
Okay, ja, die Routen im Spiel heißen offiziell "Alpha", "Diplomat" und "Beta" mit den Subsets "Beta MC" (kann die Frau bekommen, Frau hat aber die Hosen in der Beziehung an) und "Cuck MC" (MC wird keinen Sex bekommen, aber zuschauen dürfen, und darf sich höchstens entscheiden ob er das gut findet oder nicht).


Dann ist das Spiel definitiv nichts für mich, da ich diese Hierarchisierung fürchterlich finde - schon deshalb, weil sie einfach keinen Sinn ergibt. Wir haben ja bereits geklärt, dass Cuckolding nicht mit bloßem Voyeurismus gleichzusetzen ist, sondern eine (wie auch immer gestaltete) Beziehung voraussetzt. Und meines Wissens lässt diese Praxis in den allerwenigsten Fällen darauf schließen, dass sexuelle Erregung nur darüber stattfindet und der Cuckold (oder die Cuckqueen) selbst nie eine aktive Rolle einnimmt. Warum wird "Cuckolding" gerade in pornografischen Spielen also immer wieder als Synonym für "kommt als Versager selbst nicht zum Stich, darf nur zusehen" genutzt? Und dass ein Mann automatisch zum "Beta" degradiert wird, wenn er mit einer "dominanteren" Partnerin liiert ist, spricht ebenfalls für ein Weltbild, in dem es nur um Machtausübung geht. Ein solches Weltbild empfinde ich ganz und gar nicht als ansprechend.
Nachsatz: Es hat sich mittlerweile herausgestellt, dass auch hier der Jesusjünger im Skript gewütet hat. Der Entwickler versucht im Moment, anhand der Game Files das bisherige Skript wieder herzustellen, hat aber keinen Zugriff auf zukünftige Entwürfe, die wohl verloren sind.
Bitter. Reagieren die Communities denn verständnisvoll und unterstützen die Entwicklerteams weiterhin, auch wenn Updates wohl auf absehbare Zeit ausbleiben werden?
Stuttgarter hat geschrieben:
20. Mai 2019, 20:21
HerrReineke hat geschrieben:
20. Mai 2019, 20:08
Auch wenn deine Beschreibungen Nina, auf welche Art und Weise du versucht hast deiner Sim zu Sex zu verhelfen, teilweiseähnlich sehr verstörend waren :ugly:
Man sollte mal ein Goodie extra für Nina machen - und ihre Aussagen aus "Nachgeforscht: Sexismus und Spiele" und die aus "Touchscreen: Mein Sim will vögeln!!!" so dezent gegenüberstellen... :whistle:
Moment! MOMENT! Ich mag meinen Sim all seiner Bedürfnisse beraubt und ihm versehentlich befohlen haben, einem unschuldigen Passanten vor die Füße zu plästern und in ein fremdes Haus eingebrochen sein und die ganze Nachbarschaft belästigt haben und... ja, okay.
HerrReineke hat geschrieben:
20. Mai 2019, 20:08
Nina hat geschrieben:
20. Mai 2019, 16:08
Ich habe einen ganzen Ordner voller phänomenaler Screenshots, die an besonders tristen, grauen Tagen bestens als stimmungshebende Maßnahme taugen werden.
Dieser Ordner muss das Licht der Welt erblicken! Und am besten doch noch Livestreams. Oder gleich einen Livestream, bei dem alle Screenshots gezeigt und die Geschichte erzählt wird. So eine Art neumodische Dia-Show :mrgreen: Irgendwo in den Weiten des Internets, fernab von Twitch und Youtube, muss es doch Seiten geben, auf denen sowas angeboten werden kann :think: :whistle:
Am besten krame ich diese Bilder in zehn oder fünfzehn Jahren wieder raus, um die Diashow mit der gebührenden nostalgischen Verklärtheit kommentieren zu können: "Ach, und hier ist der Kopf meines Sims beim Analverkehr auf dem Museums-WC plötzlich in der Toilettenschüssel gelandet. Das war schön, damals. Da werden Erinnerungen wach."

Stuttgarter
Beiträge: 1435
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: Touchscreen: Eine Sex-Mod für die Sims

Beitrag von Stuttgarter » 21. Mai 2019, 10:18

Nina hat geschrieben:
21. Mai 2019, 09:43

Moment! MOMENT! Ich mag meinen Sim all seiner Bedürfnisse beraubt und ihm versehentlich befohlen haben, einem unschuldigen Passanten vor die Füße zu plästern und in ein fremdes Haus eingebrochen sein und die ganze Nachbarschaft belästigt haben und... ja, okay.
Ich fand Deine Begründungen noch viel herzerwärmender als die eigentlichen Taten. <3
Unübertroffen: "Ich hatt's halt eilig."

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 680
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Touchscreen: Eine Sex-Mod für die Sims

Beitrag von Schlagerfreund » 21. Mai 2019, 10:44

Kurz zu vielleicht noch etwas Background zu den Begriffen Alpha, Beta und Cuck (kurz. von Cuckhold). Das sind besonders in den USA Begriffe die schon sehr stark politisch genutzt werden. Die werden bevorzugt von der Alt-Right und dem Umfeld benutzt. Ich würde meiner Erfahrung auch sagen das gerade die Verwendung von Alpha und Beta da aus dem Umfeld von 4Chan populär geworden ist. Benutzt werden diese Begriffe halt um den politischen Gegner zu beleidigen und herabzuwürdigen.

Trump ist da z.B. natürlich der krasse Alpha und alle Demokraten sind nicht mal luschige Betas, sondern natürlich alles Cucks. Grundsätzlich schon interessant das man dort Politik mit Sex und Vorstellungen von Männlichkeit mischt.


Ansonsten eine gute und oft ziemlich lustige Folge, gerade durch die absurden Situationen. :)

Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 236
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: Touchscreen: Eine Sex-Mod für die Sims

Beitrag von Gonas » 21. Mai 2019, 10:53

Nina hat geschrieben:
21. Mai 2019, 09:43


Dann ist das Spiel definitiv nichts für mich, da ich diese Hierarchisierung fürchterlich finde - schon deshalb, weil sie einfach keinen Sinn ergibt. Wir haben ja bereits geklärt, dass Cuckolding nicht mit bloßem Voyeurismus gleichzusetzen ist, sondern eine (wie auch immer gestaltete) Beziehung voraussetzt. Und meines Wissens lässt diese Praxis in den allerwenigsten Fällen darauf schließen, dass sexuelle Erregung nur darüber stattfindet und der Cuckold (oder die Cuckqueen) selbst nie eine aktive Rolle einnimmt. Warum wird "Cuckolding" gerade in pornografischen Spielen also immer wieder als Synonym für "kommt als Versager selbst nicht zum Stich, darf nur zusehen" genutzt? Und dass ein Mann automatisch zum "Beta" degradiert wird, wenn er mit einer "dominanteren" Partnerin liiert ist, spricht ebenfalls für ein Weltbild, in dem es nur um Machtausübung geht. Ein solches Weltbild empfinde ich ganz und gar nicht als ansprechend.
Ich fand diese Bezeichnung anfangs auch sehr befremdlich, habe aber mittlerweile das Gefühl sie verstanden zu haben, vielleicht habe ich mich aber auch nur an den Begriff gewöhnt.

Als ernsthafte Kategorisierung von Personen halte ich sie für sehr peinlich, dann ist es im Normalfall abwertend und nimmt eine so viel zu einfache und zu kurz gegriffene Unterscheidung vor, dass sie garnicht funktionieren kann.
Also Unterstützung eines sexuellen Fetisches macht sie für mich schon mehr Sinn. Der 'Beta' hat z.B. als Fetisch erniedrigt zu werden, es löst also sexuelle Lust aus von anderen als 'Beta' eingeordnet zu werden oder sich selbst als solchen einzuordnen. Dies ist bei einem 'Alpha' dann vermutlich auch anders herum möglich. Er erschafft damit eine klarere Rolle in die schlüpfen kann und die den Fetisch begünstigt.

Warum er in pornografischen Spielen die abseits dieses Fetisches spielen genutzt wird verstehe ich auch nicht so recht. Vielleicht soll das 'Weltbild' des Spiel einfach maximal simplifiziert werden.
Schlagerfreund hat geschrieben:
21. Mai 2019, 10:44
Kurz zu vielleicht noch etwas Background zu den Begriffen Alpha, Beta und Cuck (kurz. von Cuckhold). Das sind besonders in den USA Begriffe die schon sehr stark politisch genutzt werden. Die werden bevorzugt von der Alt-Right und dem Umfeld benutzt. Ich würde meiner Erfahrung auch sagen das gerade die Verwendung von Alpha und Beta da aus dem Umfeld von 4Chan populär geworden ist. Benutzt werden diese Begriffe halt um den politischen Gegner zu beleidigen und herabzuwürdigen.

Trump ist da z.B. natürlich der krasse Alpha und alle Demokraten sind nicht mal luschige Betas, sondern natürlich alles Cucks. Grundsätzlich schon interessant das man dort Politik mit Sex und Vorstellungen von Männlichkeit mischt.
Deprimierend. :(

Stuttgarter
Beiträge: 1435
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: Touchscreen: Eine Sex-Mod für die Sims

Beitrag von Stuttgarter » 21. Mai 2019, 11:15

Schlagerfreund hat geschrieben:
21. Mai 2019, 10:44
Trump ist da z.B. natürlich der krasse Alpha und alle Demokraten sind nicht mal luschige Betas, sondern natürlich alles Cucks. Grundsätzlich schon interessant das man dort Politik mit Sex und Vorstellungen von Männlichkeit mischt.
Aber nicht wirklich überraschend - da das zumindest eine Klientel ist, in der ja auch das sexuelle stark über Macht deifniert ist. Trumps "grab them" drückt das ja überdeutlich aus - wenn Du genügend Macht hast, kannst Du Dir alles erlauben.

Benutzeravatar
Laflamme
Beiträge: 60
Registriert: 17. Jul 2018, 16:21

Re: Touchscreen: Eine Sex-Mod für die Sims

Beitrag von Laflamme » 21. Mai 2019, 16:06

Nina hat geschrieben:
21. Mai 2019, 09:43
Dann ist das Spiel definitiv nichts für mich, da ich diese Hierarchisierung fürchterlich finde - schon deshalb, weil sie einfach keinen Sinn ergibt. Wir haben ja bereits geklärt, dass Cuckolding nicht mit bloßem Voyeurismus gleichzusetzen ist, sondern eine (wie auch immer gestaltete) Beziehung voraussetzt. Und meines Wissens lässt diese Praxis in den allerwenigsten Fällen darauf schließen, dass sexuelle Erregung nur darüber stattfindet und der Cuckold (oder die Cuckqueen) selbst nie eine aktive Rolle einnimmt. Warum wird "Cuckolding" gerade in pornografischen Spielen also immer wieder als Synonym für "kommt als Versager selbst nicht zum Stich, darf nur zusehen" genutzt? Und dass ein Mann automatisch zum "Beta" degradiert wird, wenn er mit einer "dominanteren" Partnerin liiert ist, spricht ebenfalls für ein Weltbild, in dem es nur um Machtausübung geht. Ein solches Weltbild empfinde ich ganz und gar nicht als ansprechen.
Ja, ich habe sämtliche Folgen gehört, aber leider ist mein Gedächtnis auch nicht unfehlbar, und so habe ich schon nach der zweiten Möglichkeit die Google ausgespuckt hat gewusst wo der Hase läuft (Parlamentarischer UntersuchungsAusschuss hat im Zusammenhang keinen Sinn ergeben. :ugly: )

Zum Thema: Ich denke es hat einfach viel mit Vereinfachung und Kategorisierung zu tun. Wenn ich jetzt mal den Durchschnittsspieler in dem Forum in dem ich mich herumtreibe beschreiben soll stelle ich die These auf, er oder sie versucht sich einen "Harem" aufzubauen, also möglichst viele weibliche NPCs abzuschleppen, akzeptiert es aber nicht, wenn die ihrerseits Spaß haben wollen.

Dies führte zu einer etwas extremen, wenn auch schon herrlich absurden Diskussion im Thread zum Spiel Timestamps, Unconditional Love. Das ist ein Spiel mit Zeitreisen, einem etwas verworrenen Plot und Inzest. Folgende Situation: MC wacht in der Nacht durch ein Geräusch auf, schleicht durchs Haus und bekommt eine Sexszene zwischen seiner Mutter und seinem Vater mit. Forumsreaktion: EY! Was soll das? Meine Mutter betrügt mich mit ihrem Ehemann! (Ja, der User wurde darauf hingewiesen, dass er absoluten Unsinn schreibt.)

So triffst du halt anhand der einfachen Kategorien Alpha oder Beta / NTR die Entscheidung, ob dich ein Spiel überhaupt interessiert. Ein konkretes Weltbild möchte ich daran nicht ableiten.
Einer der OGs des Hörerbiers (André Peschke in "Zwei Jahre The Pod")

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 680
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Touchscreen: Eine Sex-Mod für die Sims

Beitrag von Schlagerfreund » 21. Mai 2019, 16:22

Laflamme hat geschrieben:
21. Mai 2019, 16:06
So triffst du halt anhand der einfachen Kategorien Alpha oder Beta / NTR die Entscheidung, ob dich ein Spiel überhaupt interessiert. Ein konkretes Weltbild möchte ich daran nicht ableiten.
Das Problem ist das diese Begriffe wenn sie überhaupt jemals "okay" im Bezug auf Menschen waren schon längst vereinnahmt worden sind. Von daher ist das Weltbild schon abgeleitet worden. Das haben andere Leute für dich und mich erledigt. Ich gehe davon aus das eine Person die diese Begriffe aktiv in einem Spiel in diesem Kontext nutzt das entsprechende Weltbild vertritt, oder zumindest keine Probleme damit hat. Ich kann gut verstehen wenn eine Person das als Grund nimmt dieses Spiel nicht zu kaufen oder zu spielen.

Antworten