Die unterschätztesten Spiele aller Zeiten

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 931
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Die unterschätztesten Spiele aller Zeiten

Beitrag von Axel » 14. Aug 2019, 16:36

Im Switch Thread haben Alienloeffel und ich heute kurz über das Ghostbusters Remaster gesprochen. Ein Spiel, welches unserer Meinung nach zu unrecht unterschätzt ist. Aber da gibt es ja noch mehr Spiele. Und daher die Frage:
Was sind die unterschätztesten Spiele aller Zeiten? Also Spiele, die gefühlt nur ihr kennt und toll findet, über die aber sonst niemand (mehr) redet?

Bild

Wie gesagt: Ghostbusters aus dem Jahr 2009 ist ein ganz heißer Kandidat in dieser Kategorie. Denn es fällt aus mehreren Gründen in der Masse der Lizenzspiele auf. Zum einen wurde die komplette Story des Spiels von Dan Aykroyd und Harold Ramis geschrieben. Diese haben in den 80ern auch die ersten beiden Ghostbusters Filme geschrieben und die Rollen von Ray und Egon übernommen. Zudem wurde mit Hilfe der beiden ein Großteil des alten Castes für das Spiel zusammengetrommelt. Und so spielt das Spiel im Jahr 1991 und gibt im wesentlichen alle Ideen zum ewig geplanten dritten Ghostbusters Film wieder. Allein auch die Teilnahme von Bill Murray, der sich ewig geweigert hat wieder in die Rolle von Peter Venkman zu schlüpfen, war damals unter Fans echt ein großes Thema. Und spielerisch macht das Spiel ebenfalls großen Spaß. Es ist im wesentlichen ein 3rd Person Shooter und es macht extrem viel Spaß Geister zu jagen. Auch das Lebensenergie und dergleichen in den Protopacks integriert waren, fande ich damals super. Denn es war ein toller Kniff um die typischen Einblendungen vom Bildschirm zu nehmen.

Bild Bild

Rayman: Raving Rabbids würde ich ebenfalls gerne zu den unterschätzten Spielen zählen wollen. Aber nicht die Wii Version, sondern die GBA Version! Erschienen 2006, entwickelt vom damals belgischen Studio Visual Impact. Bis zum Reboot Rayman Origins aus dem Jahr 2011 sollte dies das letzte Rayman-Spiel bleiben. Und es markiert auch den letzten Teil mit dem klassischen, im Jahr 1995 etablierten, Gameplay. Rayman lernt über die Zeit immer neue Fähigkeiten, es gilt die Käfige mit den gefangen Lums zu finden um die letzten Levels freizuschalten. Das Spiel hat einen herrlich knackigen Schwierigkeitsgrad, tolles Leveldesign und die Rabbids tauchen hier ausnahmslos als Bösewichte auf. Was irgendwie viel besser zu denen passt.
Dadurch, dass das Spiel aber erst 2006 erschien und damit ganz am Ende der Lebenszeit des GBA (in jenem Jahr erschienen auch der DS Lite und New Super Mario Bros für den DS), hatte des Spiel keinerlei Beachtung mehr seitens der Spielepresse und Spielerschaft. Auch Ubisoft selbst hat das Spiel nicht beworben, sondern konzentrierte sich allein auf die Version für die großen Konsolen. Ich fande das immer schade, dass dieses Spiel hier kaum bekannt ist, da es für mich nochmal alles aus dem GBA rausgeholt hat und demzufolge herrlich farbenfroh und mit vielen kleinen Animationen daherkommt. War ein toller Schlusspunkt für den GBA.

imanzuel
Beiträge: 481
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Die unterschätztesten Spiele aller Zeiten

Beitrag von imanzuel » 14. Aug 2019, 17:06

Axel hat geschrieben:
14. Aug 2019, 16:36
Was sind die unterschätztesten Spiele aller Zeiten? Also Spiele, die gefühlt nur ihr kennt und toll findet, über die aber sonst niemand (mehr) redet?
Ghostbusters hat einen Metascore im hohen 70er Bereich (78 / 79 auf damaligen Konsolen), hat sich über eine Million mal verkauft - zählt das jetzt zur deine Frage? ^^

Wenn ja, werfe ich mal ein Dying Light in den Raum. Warum es ein Metascore von nur 74/75 hat konnte ich nie verstehen, vor allem weil es gar nicht so unähnlich zu den Far Cry Spiele war, die ich (zumindest Teil 4) deutlich unter Dying Light ansetzten würde. Der Mix aus Dead Island (in Gut!), Parkour und den Vampir-Dinger bei Nacht war absolut großartig. Die Story war wirklich nicht so pralle (heißt, mit Ubisoft-Spiele kann es sich locker messen :ugly: ), alles andere war aber da so dermaßen spaßig. Zum Glück hat es sich trotz allem sehr ordentlich verkauft.

Was imo ein bisschen zu sehr unter dem Radar läuft sind sämtliche Sonic-Spiele. Klar, die meisten sind ganz großer Käse (gerade die 3D-Ableger). Aber gerade solche Aussagen wie "Sonic war nie gut™" (glaube der Spruch stammt von IGN) sind halt absoluter Blödsinn. Sonic Generations war ein hervorragendes 3D-Sonic. Und bei Sonic Mania würde ich ja fast schon das Wort Meisterwerk in den Mund nehmen.

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 677
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Die unterschätztesten Spiele aller Zeiten

Beitrag von Schlagerfreund » 14. Aug 2019, 17:20

Ghostbusters war "okay". Es ist nur in der Hinsicht speziell, weil hier mal ein Franchise aus dem Bereich Film als ein solides und in manchen Bereichen sogar gutes Spiel umgesetzt worden ist. Da ist es ja oft wie mit Verfilmungen von Spielen. Da kommt im Ergebnis fast immer ziemlicher Murks bei raus.

Ansonsten mal etwas im Backlog und meiner Erinnerung kramen. ;-)

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1381
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Die unterschätztesten Spiele aller Zeiten

Beitrag von echtschlecht165 » 14. Aug 2019, 17:28

Es kann nur einen geben:
Driver: San Francisco
Nachdem mit Driv3r die Serie komplett in den Sand gesetzt wurde, wagte man mit neuem Publisher und Entwickler einen Neustart der Serie.
Leider war dieser Ruf schon dermassen ruiniert, dass niemand diesen Reboot mitbekam, oder wenn doch, nicht mehr daran glaubte.
So auch ich anfangs.

Als ich meine anfängliche Ignoranz endlich überwinden konnte und mir das Spiel zum Spottpreis kaufte, bekam ich nix weniger als das spassigste und beste Openworld autospiel im bis dato besten virtuellen San Francisco der Welt, dass man in der besten cockpitperspektive der Welt erleben durfte.
Dass auch der MP der beste der Welt war, brauch ich garnicht mehr erwähnen
In Stein gemeißelt

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 931
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Die unterschätztesten Spiele aller Zeiten

Beitrag von Axel » 14. Aug 2019, 17:37

imanzuel hat geschrieben:
14. Aug 2019, 17:06
Was imo ein bisschen zu sehr unter dem Radar läuft sind sämtliche Sonic-Spiele. Klar, die meisten sind ganz großer Käse (gerade die 3D-Ableger).
Würde ich in dieser Pauschalität garnicht sagen wollen. Sonic Heroes 2003 auf der PS2 war fantastisch. War im Endeffekt eine Art Vorläufer der späteren Runner-Spiele auf Mobile. Und genau deswegen so gut. Es hatte keine Experimente gemacht, keine blöden Gameplay-Spärenzchen die nur abgelenkt hätten. Einfach nur geradeaus laufen in einer absurd hohen Geschwindigkeit und hier und da mal Knöpfchen drücken. Etwas mehr Gameplay hatte dann Sonic Colours auf der Wii. War ebenso ein tolles Spiel, weil es das einzige der Reihe ist, welches 3D und kurze 2D Abschnitte richtig toll verbunden hat. Allgemein würde ich sämtliche guten Wii Spiele Abseits von Nintendo Produktionen als unterschätzt bezeichnen. Schlicht, weil die damals in der Masse an Casual Kram schlicht untergegangen sind.
echtschlecht165 hat geschrieben:
14. Aug 2019, 17:28
bekam ich nix weniger als das spassigste und beste Openworld autospiel im bis dato besten virtuellen San Francisco der Welt,
Ja, das war sehr nice! Allein dieses ständige hin und her springen zwischen den Autos war super. In der Spielwelt kann ich mich erinnern mal den Picknickpark aus Full House gesucht zu haben. Aber nie gefunden. Haben die das eingebaut? Also das hier?

Bild

ClintSchiesstGut
Beiträge: 257
Registriert: 16. Mär 2019, 13:18
Wohnort: NRW

Re: Die unterschätztesten Spiele aller Zeiten

Beitrag von ClintSchiesstGut » 14. Aug 2019, 17:44

Bevor es keiner schreibt, ich hau' es mal raus:

Dragon Age - Inquisition :D

Nein Spaß, ich wähle:
Gunscape von den Blowfish Studios.

Daran mag ich am liebsten den Crafting Modus, wo man sich die Oldschool Level selbst zusammen bauen kann.

Da bastel ich immer viel rum und höre nebenbei Podcasts.

Gefällt mir sehr gut.
Zuletzt geändert von ClintSchiesstGut am 14. Aug 2019, 18:01, insgesamt 1-mal geändert.
Ich freue mich in Cyberpunk 2077 auf die Pazifisten Trophäe. :D

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1381
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Die unterschätztesten Spiele aller Zeiten

Beitrag von echtschlecht165 » 14. Aug 2019, 17:52

Da diese häuserzeile recht bekannt ist, gehe ich davon aus dass die auch vorkommt.
In watch dogs2, dem Spiel dass Driver:Sf die Krone fürs beste virtuelle SF abgeluchst hat, gab es die jedenfalls.
Kann aber auch sein, dass ich die beiden grade vermische
In Stein gemeißelt

Rince81
Beiträge: 1551
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Die unterschätztesten Spiele aller Zeiten

Beitrag von Rince81 » 14. Aug 2019, 18:03

echtschlecht165 hat geschrieben:
14. Aug 2019, 17:52
Da diese häuserzeile recht bekannt ist, gehe ich davon aus dass die auch vorkommt.
In watch dogs2, dem Spiel dass Driver:Sf die Krone fürs beste virtuelle SF abgeluchst hat, gab es die jedenfalls.
Kann aber auch sein, dass ich die beiden grade vermische
Das sind die Painted Ladies. Ich habe Watch Dogs 2 mal im Sale mitgenommen, eben unter dem Eindruck, dass die ein gutes virtuelles San Francisco gebaut haben und man war das enttäuschend. :(
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1381
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Die unterschätztesten Spiele aller Zeiten

Beitrag von echtschlecht165 » 14. Aug 2019, 18:09

Ich war allerdings nie in SF. Keine Ahnung wie realistisch es war
In Stein gemeißelt

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 686
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Die unterschätztesten Spiele aller Zeiten

Beitrag von Jon Zen » 14. Aug 2019, 18:24

Star Wars Episode I Racer

Tempo, Tempo, Tempo. Das Podracer Spiel beherrscht das Geschwindigkeitsgefühl bis heute noch grandios, bei dem anfangs einfachen, später anspruchsvollen Podracer-Arcade-Racer zum Film.
Das Spiel gibt es wieder auf origin, dauert je nach Skill 4-X Stunden (also sehr kurz in heutigen Verhältnissen) und ist meine persönliche Wiederentdeckung des Jahres.

Rince81
Beiträge: 1551
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Die unterschätztesten Spiele aller Zeiten

Beitrag von Rince81 » 14. Aug 2019, 18:50

echtschlecht165 hat geschrieben:
14. Aug 2019, 18:09
Ich war allerdings nie in SF. Keine Ahnung wie realistisch es war
Es waren die wichtigsten Sehenswürdigkeiten drin, es wirkte auf mich aber sehr generisch und vieles passte einfach nach. Verständlich es ist ein Spiel und muss als Spiel funktionieren, in der Spielepresse war aber immer wieder Thema, dass eben die Stadt nachgebaut wurde und nö, es waren die Gebäude aus San Francisco - es wirkte für mich aber nicht danach.
Diese Wirkung bekommt Rockstar in GTA für Los Angeles in GTA 5 und auch in San Andreas deutlich besser hin und die lassen sich ja nur "inspirieren".
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 677
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Die unterschätztesten Spiele aller Zeiten

Beitrag von Schlagerfreund » 14. Aug 2019, 19:23

Zunächst einmal einen eher bekannteren Kandidaten.

Titanfall 2
Es hatte einen echt guten Single-player. Auch wenn die übergreifende Story eher 0815 war, so hatte man mit Cooper und BT, ein sympathisches Duo. Ansonsten war es auch endlich mal wieder eine angenehm lineare Single-player Kampagne ohne viel Bullshit und trotzdem mit angenehm unterschiedlichem Gameplay. Mal kämpfst du dich durch einen Aperture Science artigen Komplex, der sich permanent ändert und mal hat man später andere nette Gimmicks und Set Pieces. Möchte hier aber nicht spoilern.

Der Multiplayer war auch sehr gut und hat gerade die Konkurrenz CoD und ähnliche Spiele meiner Meinung nach was das Gameplay angeht geschlagen. Problematisch war da der Netcode und die stiefmütterliche Behandlung von EA. Das wirkte sich in niedrigen Spielerzahlen aus, was dann zu Problemen geführt hat. War immer doof wenn ein Spieler mit einem absurden Ping dir deine Runden versaut und er nix dafür kann. Das Spiel hat dann gerne Leuten aus Regionen wo nix los war, in die Regionen geschoben wo etwas los war. Das war in Kombination mit dem Netcode eine Katastrophe.

Ansonsten hatte Titanfall 2 mit Live Fire auch einen unglaublich guten Competitive Mode und wenn wir jemals ein Titanfall 3 bekommen, dann hoffe ich das wir den Modus direkt zum Start bekommen. Ansonsten darf der Modus auch gerne sinnvoll von anderen Spielen kopiert werden.


Get Even
Ein Spiel das so krass unter dem Radar geflogen ist. Auch wenn hier spielerisch vieles nicht komplett ausgegoren ist, so war es eines der wenigen Spiele die mich wirklich berührt haben und bei dem ich auch jetzt noch Redebedarf habe. Mehr kann ich aber nicht sagen ohne zu spoilern.

Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 515
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: Die unterschätztesten Spiele aller Zeiten

Beitrag von SebastianStange » 14. Aug 2019, 19:30

echtschlecht165 hat geschrieben:
14. Aug 2019, 17:28
Es kann nur einen geben:
Driver: San Francisco
Nachdem mit Driv3r die Serie komplett in den Sand gesetzt wurde, wagte man mit neuem Publisher und Entwickler einen Neustart der Serie.
Leider war dieser Ruf schon dermassen ruiniert, dass niemand diesen Reboot mitbekam, oder wenn doch, nicht mehr daran glaubte.
So auch ich anfangs.

Als ich meine anfängliche Ignoranz endlich überwinden konnte und mir das Spiel zum Spottpreis kaufte, bekam ich nix weniger als das spassigste und beste Openworld autospiel im bis dato besten virtuellen San Francisco der Welt, dass man in der besten cockpitperspektive der Welt erleben durfte.
Dass auch der MP der beste der Welt war, brauch ich garnicht mehr erwähnen
Ah, ein Mensch mit Kultur und Geschmack! :-D
Was war das für ein fantastisches Spiel! Was hat das von vorne bis hinten Spaß gemacht! Herrlich!

Tengri Lethos
Beiträge: 241
Registriert: 17. Jun 2017, 16:43

Re: Die unterschätztesten Spiele aller Zeiten

Beitrag von Tengri Lethos » 14. Aug 2019, 20:26

Driver: SF war schon echt super.
Ich würde noch Bulletstorm einreihen, weil ich auch das Gefühl habe, dass das für die große Masse völlig unterm Radar lief. Diese herrlich bekloppte Welt, die Inszenierung der Kills...das war damals genau mein Ding.

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1381
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Die unterschätztesten Spiele aller Zeiten

Beitrag von echtschlecht165 » 14. Aug 2019, 20:27

Ja!
Und das schwammig, driftige fahrgefühl. Bei dem spiel passte einfach alles, um den flair von der 70er Serie "in den Strassen von San francisco" einzufangen. Auch der Soundtrack ist so gut. Und dann bauen die noch dieses Mysteryzeug mit dem beamen bzw. Shiften so geil ins Gameplay ein.
Dieses Spiel ist ein Meisterwerk. So schade , dass das damals an der Masse vorbeiging.
Es ist wohl ohne Übertreibung das Spiel, von dem ich mir am liebsten eine Fortsetzung wünsche.

Oder eine podcastfolge @ stange :D
In Stein gemeißelt

Insanity
Beiträge: 84
Registriert: 4. Nov 2018, 12:43

Re: Die unterschätztesten Spiele aller Zeiten

Beitrag von Insanity » 14. Aug 2019, 20:31

Jet Force Gemini

Grafikpracht auf dem N64, geiles Geballer gegen insektoide Feinde, eine coole Story mit drei spielbaren Charakteren mit unterschiedlichen Fähigkeiten (Einer davon ein Hund mit Jetpackfüßen!) sowie Wookie ähnliche NPCs - warum redet da keiner drüber? Nun, vielleicht deswegen, weil die Steuerung einem ein wenig das Gehirn verknotet hatte: Normalerweise lief man mit dem Analogstick, wenn man aber mit R zielte, bewegte der Stick plötzlich das Fadenkreuz und man lief und strafte mit den C-Tasten, also quasi wie bei Turok. Wenn man sich daran gewöhnt hat, war das System durchaus gelungen, aber bis es soweit war, gaben bestimmt einige Spieler auf - leider. Denn für mich hat Rare mit JFG ein kleines Meisterwerk abgeliefert. Und darum passt es in diese Liste hier super rein. ;)
Chuck Norris kann eine Schwingtür zuschlagen!

Insanity
Beiträge: 84
Registriert: 4. Nov 2018, 12:43

Re: Die unterschätztesten Spiele aller Zeiten

Beitrag von Insanity » 14. Aug 2019, 20:33

Tengri Lethos hat geschrieben:
14. Aug 2019, 20:26
Ich würde noch Bulletstorm einreihen, weil ich auch das Gefühl habe, dass das für die große Masse völlig unterm Radar lief. Diese herrlich bekloppte Welt, die Inszenierung der Kills...das war damals genau mein Ding.
+1! Bulletstorm war und ist das Spiel, das Duke Nukem Forever gerne gewesen wäre. Aber flog das so unter dem Radar? :think:
Chuck Norris kann eine Schwingtür zuschlagen!

Tengri Lethos
Beiträge: 241
Registriert: 17. Jun 2017, 16:43

Re: Die unterschätztesten Spiele aller Zeiten

Beitrag von Tengri Lethos » 14. Aug 2019, 20:48

Insanity hat geschrieben:
14. Aug 2019, 20:33
Tengri Lethos hat geschrieben:
14. Aug 2019, 20:26
Ich würde noch Bulletstorm einreihen, weil ich auch das Gefühl habe, dass das für die große Masse völlig unterm Radar lief. Diese herrlich bekloppte Welt, die Inszenierung der Kills...das war damals genau mein Ding.
+1! Bulletstorm war und ist das Spiel, das Duke Nukem Forever gerne gewesen wäre. Aber flog das so unter dem Radar? :think:
Ich glaube Shooter Fans kennen das Spiele schon, aber es hat nie die Strahlkraft gehabt, die es hätte haben sollen. Leider...
Hat eigentlich noch keiner XIII genannt? Das wird bei solchen Aufzählungen auch gerne mit in den Raum geschmissen und da kommt ja noch ein Remake.
Und für mein Empfinden hat Conflict Freespace bis heute nicht die Wertschätzung bekommen, die es verdient hat. Beide Teile hatten so gute und intensive Momente. Wie man im zweiten Teil denkt, man wäre den Shivanern gewachsen und könnte den Krieg sogar gewinnen. Und dann die letzte Mission... :violin:

Andreas29
Beiträge: 75
Registriert: 22. Mai 2019, 12:14

Re: Die unterschätztesten Spiele aller Zeiten

Beitrag von Andreas29 » 14. Aug 2019, 20:51

Insanity hat geschrieben:
14. Aug 2019, 20:33
Aber flog das so unter dem Radar? :think:
Kann eine deutsche Sicht sein, weil es hier indiziert war bis 2017.

Tom
Beiträge: 70
Registriert: 7. Apr 2017, 00:13

Re: Die unterschätztesten Spiele aller Zeiten

Beitrag von Tom » 14. Aug 2019, 22:26

Also in Driver:SF habe ich mind. zweimal versucht hereinzukommen und habe das Spiel beide Male abgebrochen. Ich fand, dass sich die Wagen einfach fürchterlich gesteuert haben - träge und mit einer starken Neigung sich zu drehen. Bähh. Und dabei bin ich eigentlich Fan von Fun-Racern.

Um noch etwas Positives beizusteuern erwähne ich vielleicht mal eine alte Kamelle: I-War war eine tolle, weitestgehend unbeachtete Weltraumsimulation, die einerseits durch ihre pseudorealistische Flugphysik überzeugend das Gefühl einer Simulation vermittelt hat, und andererseits sehr abwechslungsreiche Missionen zu bieten hatte.

Etwas unterschätzt finde ich auch Max Payne 3. Der Bruch mit dem Stil der Vorgänger hat damals alte Fans abgeschreckt, und spielmechanisch war das ein recht normaler Deckungsshooter. Aber das Szenario mit Max als alkoholkranken Leibwächter in Südamerika finde ich immer noch angenehm unverbraucht im Vergleich zu den ganzen Soldaten- und Scifi-Geschichten des Genres. Den Soundtrack war auch bemerkenswert gut. Das Spiel hat sich angefühlt als wäre man in einem 80er/90er Jahre Actionfilm.

Antworten