Cliff Bleszinski ist wieder mal zurück

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 1015
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Cliff Bleszinski ist wieder mal zurück

Beitrag von Schlagerfreund » 16. Aug 2019, 12:15

Cliffy.B. macht jetzt glaube sein drittes Comeback hin? Nach Lawbreakers war ja wieder mal Schluss für den Billion Dollar Franchise Mann. ;-)

Jetzt ist er aber wohl wieder zurück:
UGH guys I kinda have a game idea and it won't get out of my head.

I thought I was truly done.

But then, stupid brain shows up.

UGH.
https://twitter.com/therealcliffyb/stat ... 0433181696

Soll übrigens kein Battle Royale sein. Da bin ich mal gespannt was es wird? Spekulations-Roulette es wird ne "sichere" Sache auf dem Epic Store?

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 2593
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Cliff Bleszinski ist wieder mal zurück

Beitrag von Desotho » 16. Aug 2019, 12:31

Eventuell ein Auto Chess :D
El Psy Kongroo

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 1408
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Cliff Bleszinski ist wieder mal zurück

Beitrag von Axel » 16. Aug 2019, 13:11

Kein neues Jazz Jackrabbit? Kein Interesse...!
A little bit of the BUBBLAAYY!
~ Chris Jericho Mark #1 ~

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 2528
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Cliff Bleszinski ist wieder mal zurück

Beitrag von Vinter » 16. Aug 2019, 14:27

Desotho hat geschrieben:
16. Aug 2019, 12:31
Eventuell ein Auto Chess :D
Neee, so schnell ist der nicht.
Ich sage, diesmal kommt er zu spät zum darauffolgenden Trendgenre.

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 1015
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Cliff Bleszinski ist wieder mal zurück

Beitrag von Schlagerfreund » 16. Aug 2019, 14:38

Vinter hat geschrieben:
16. Aug 2019, 14:27
Desotho hat geschrieben:
16. Aug 2019, 12:31
Eventuell ein Auto Chess :D
Neee, so schnell ist der nicht.
Ich sage, diesmal kommt er zu spät zum darauffolgenden Trendgenre.
Das engt die Sache ja ein. Hero Shooter hat er ja mit Lawbreakers probiert. Battle Royale will er nicht. Was wäre denn dann noch eine Option? "Survival" Shooter ala DayZ? Loot Shooter?

Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 796
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: Cliff Bleszinski ist wieder mal zurück

Beitrag von DexterKane » 16. Aug 2019, 14:42

Survival Game :D
Gears of ARK War: Survival Unlimitedly Evolved!
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 1408
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Cliff Bleszinski ist wieder mal zurück

Beitrag von Axel » 16. Aug 2019, 14:55

Warum geht ihr von nem Shooter aus?
A little bit of the BUBBLAAYY!
~ Chris Jericho Mark #1 ~

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 1015
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Cliff Bleszinski ist wieder mal zurück

Beitrag von Schlagerfreund » 16. Aug 2019, 15:03

Weil der abgesehen von Jazz Jackrabbit, seit 1998 nur Shooter gemacht hat.
Unreal (1998)
Unreal Tournament (1999)
Rune (2000)
Unreal Tournament 2003 (2002)
Unreal II: The Awakening (2003)
Unreal Tournament 2004 (2004)
Unreal Championship 2: The Liandri Conflict (2005)
Gears of War (2006)
Gears of War 2 (2008)
Shadow Complex (2009)
Bulletstorm (2011)
Gears of War 3
Superhot (2016) (co-designer of an arena stage)
LawBreakers (2017)
Radical Heights (cancelled)
Da liegt es nahe das er auch wieder etwas in diese Richtung machen wird.

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 1408
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Cliff Bleszinski ist wieder mal zurück

Beitrag von Axel » 16. Aug 2019, 15:11

Oder gerade deswegen nicht. Hatte ja bestimmt nen Grund, warum er aufgehört hat. Am Ende legt er nen klassischen Warren Spector hin!!1 :mrgreen:
A little bit of the BUBBLAAYY!
~ Chris Jericho Mark #1 ~

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 1015
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Cliff Bleszinski ist wieder mal zurück

Beitrag von Schlagerfreund » 16. Aug 2019, 15:25

Die Gründe hat er ja auch gerne kommuniziert.

2012 wollte er einfach eine Pause von dem Medium Spielen machen. Da hat er sich ja auch im Medium Film probiert.

2014 war er dann ja wieder zurück und hat an Lawbreakers gearbeitet. Da war dann ja 2017 Ende Gelände. Weiter ging es dann ja mit dem Versuch mit einem Fortnite Klon Radical Heights.

Da war dann ja auch Ende bevor das Spiel überhaupt wirklich released worden ist. Da ist seiner Firma einfach das Geld ausgegangen und ich er hat da ja gesagt "I am done" in Bezug auf Videospiele. Ich denke da war er einfach sehr frustriert, weil er teilweise auch ungerechtfertigte Kritik und Angriffe aushalten musste.

Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 796
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: Cliff Bleszinski ist wieder mal zurück

Beitrag von DexterKane » 16. Aug 2019, 15:37

Na ja, Herr Bleszinski (ich weigere mich, ihn cliffyb zu nennen) hat aber nunmal auch eine, na ja, spaltende Persönlichkeit.

Da darf er sich dann auch nicht wundern, wenn ihm eine gewisse Schadenfreude entgegen schlägt.
Ich warte im Übrigen auch immer noch drauf, dass John Romero mich zu seiner bitch macht.
Gunman Taco Truck https://store.steampowered.com/app/5863 ... aco_Truck/ hat's jedenfalls nicht geschafft. :)
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 1015
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Cliff Bleszinski ist wieder mal zurück

Beitrag von Schlagerfreund » 16. Aug 2019, 16:28

Ich finde es irgendwie komisch und sehe hier und da auch leichte Parallelen zu Jade Raymond. Ich glaube viele Leute haben eine tendenziell schlechte Meinung zu beiden Personen, wissen aber eigentlich nicht wieso, oder es basiert auf seltsamen Ansichten.

Wenn man sich mal etwas seine Geschichte anguckt, dann wird er mir grundsätzlich auch eher sympathischer. in einigen Situationen (weniger als man denkt) hat er glaube ich mal unüberlegt hier und da mal Statements losgelassen. Geht man dann aber tiefer, dann macht das was er nach so Schnellschüssen sagt auch wesentlich mehr Sinn und ist für mich auch wie gesagt eher sympathisch.

ich glaube auch das er bei gewissen Teilen der "Gamer" unbeliebt ist, weil er sich öfters auch mal klar politisch bzw. sozial positioniert hat.

Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 796
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: Cliff Bleszinski ist wieder mal zurück

Beitrag von DexterKane » 16. Aug 2019, 16:41

Ich mag ihn hauptsächlich nicht (neben diesem blödsinnigen cliffyb Gehabe), weil Gears of War quasi das archetypische Spiel für den Dudebro Gamer Idioten ist. Damit meine ich nicht, dass damit nicht auch normale Leute Spaß haben, aber es bedient halt alle negativen Klischees zum Thema Videospiele mit denen ich nicht in einen Topf geworfen werden möchte.

Und dann war da das hier: https://www.rockpapershotgun.com/2016/0 ... i-profile/
“[Cliff] didn’t want to be corporate,” says art director Trammell Isaac, as he tries to explain what makes the new studio a unique place to work. “It’s actually in the fucking rulebook, man. ‘Do NOT bullshit anybody at this place’. And it’s because he didn’t want your typical corporate entity-feel to this place. He wants it to feel like more family, or a group of friends doing something all at the same time, working for the same goal.”

Und wie der Artikel schon sagt: "Which sounds great, but also sounds like a different form of bullshit."

Weiterhin weise ich da zumindest bei mir sämtliche Vergleiche mit Jade Raymont WEIT von mir, die Frau dürfte in so ziemlich jeder beruflichen Hinsicht wesentlich kompetenter sein als ich, von mir wirst Du kein schlechtes Wort über die hören. :)
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 1015
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Cliff Bleszinski ist wieder mal zurück

Beitrag von Schlagerfreund » 16. Aug 2019, 17:13

Das lustige ist ja das Cliff Bleszinski später genau das "Dudebro" Stereotyp ja aufgebrochen hat und rate mal wer dann sauer war? :ugly:

Ansonsten hat er ja gerade in der Vergangenheit sich auch recht klar positioniert. Bei Gears of War 2 sagte er schon auf Bezug zu weiblichen Figuren:
And you make sure that the female characters in your game don't have ginormous tits and aren't bad stereotypes.
Jemand der auch aus Protest Unisex Toiletten in sein Spiel und sein Büro gebracht hat

Oder sich dann auch so äußert:
However if we're going to grow up as an industry we're going to need the consumer to grow up a bit as well. The latent racism, homophobia, and misogyny online are black marks on an otherwise great hobby. Anonymity is the gasoline on the fire of hate that flares up on forums, chat rooms, and Xbox Live on daily basis.
Das macht auf mich Rückblickend den Eindruck das jemand auch einfach mal erwachsen geworden ist.

Ansonsten auch jemand bei dem ich ernsthaft glaube, dass er sich wirklich um seine Mitarbeiter gekümmert hat und sich dann auch finanziell mal schützend vor seine Mitarbeiter stellt.

Auch so angeblich total "böse" Kommentare wie "Xbox Gamers are Salty", haben ein ganz anderes Licht wenn man sie mal ganz liest.
hose Xbox fanboys are pretty salty,” he said. “I believe the line on my Twitter feed was ‘you’re biting the hand that feeds you, of the people that made you with Gears of War.’ And the thing I wanna say to them is, I’m not ruling out Xbox. I have a studio of 65 people, and they can only do so much and work so hard. We made a business decision looking at the install base of both consoles, and PlayStation made more sense initially.”
Wie gesagt glaube ich das er halt gerade aus gewissen Ecken (die er auch mal recht treffend als Anonymous Internet Boy Taliban bezeichnet hat) deswegen teilweise wirklich gehasst wird. Ansonsten denke ich das dieses Mediale Echo bei vielen Leuten die nur an der Oberfläche kratzen halt ein schlechtes und falsches Bild einer Person entsteht. Wie halt auch bei Jade Raymond.

Benutzeravatar
Darkcloud
Beiträge: 726
Registriert: 5. Aug 2016, 13:42

Re: Cliff Bleszinski ist wieder mal zurück

Beitrag von Darkcloud » 16. Aug 2019, 18:06

Schlagerfreund hat geschrieben:
16. Aug 2019, 15:03
Weil der abgesehen von Jazz Jackrabbit, seit 1998 nur Shooter gemacht hat.
Unreal (1998)
Unreal Tournament (1999)
Rune (2000)
Unreal Tournament 2003 (2002)
Unreal II: The Awakening (2003)
Unreal Tournament 2004 (2004)
Unreal Championship 2: The Liandri Conflict (2005)
Gears of War (2006)
Gears of War 2 (2008)
Shadow Complex (2009)
Bulletstorm (2011)
Gears of War 3
Superhot (2016) (co-designer of an arena stage)
LawBreakers (2017)
Radical Heights (cancelled)
Da liegt es nahe das er auch wieder etwas in diese Richtung machen wird.
Hey da ist Shadow Complex drin und ja darin schießt man aber dann ist auch Super Metroid ein Shooter.

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2788
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Cliff Bleszinski ist wieder mal zurück

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 17. Aug 2019, 23:35

Ich finds auf die Schnelle nicht, aber war das nicht Bleszinski, der eher in die Fakenews-Schreier Richtung ging? :think:

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 1015
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Cliff Bleszinski ist wieder mal zurück

Beitrag von Schlagerfreund » 18. Aug 2019, 00:08

Wüsste jetzt ehrlich nicht wo. Ist aber auch wahrscheinlich ein Punkt den ich meinte. Ein oft vages Bild, von zweifelhaften Leuten geprägt und wenn man hinguckt ohne jegliche Substanz. Siehe Jade Raymond.

Vielleicht eine Verwechslung mit Notch (der von Minecraft) der ja echt zumindest in der Öffentlichkeit "abgedreht" ist. Wobei ich bei abgedreht eher vorsichtig wäre. Kann gut sein das er schon vorher so ein Honk war.

Rince81
Beiträge: 1771
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Cliff Bleszinski ist wieder mal zurück

Beitrag von Rince81 » 18. Aug 2019, 00:30

Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben:
17. Aug 2019, 23:35
Ich finds auf die Schnelle nicht, aber war das nicht Bleszinski, der eher in die Fakenews-Schreier Richtung ging? :think:
Eigentlich nicht. Als jemand der kaum eins seiner Spiele gespielt hat, habe ich nie den Hype um ihn verstanden, wenn man aber wieder was von ihm auf Twitter oder sonst gelesen hat, war das im Regelfall immer, dass er "Gamer" mit irgendwas halbwegs Liberalem zum ausrasten gebracht hat...

https://www.forbes.com/sites/insertcoin ... n-critics/
"Anita was asking for 6000$ for her campaign. News hit the internet of the campaign, and the Taliban of videogaming responded in droves. Who was this…this…woman who wanted to analyze women in video games? How dare she! An army of bold (and, naturally, largely anonymous) men…no, wait, boys, because even adult males that acted in this manner are boys – proceeded to give her a digital stoning. We saw a public display that mirrored the worst of what the anonymous internet male culture has to offer. That young guy who assumes that a girl playing an online game is fat, ugly or slutty now had a CAUSE to rally behind!

I’d like to take this moment and remind everyone out there that my good friends at Doublefine, not so long ago, also killed it on Kickstarter. After asking for 400K on Kickstarter they wound up with a final tally of 3.3m. Now, I read the Kickstarter page about campaigns that succeed and I didn’t find a single line about doing too well at Kickstarter. As far as I can tell, if you put up a campaign where you ask for 500 bucks to artistically photograph your ham sandwich and it becomes a thing online you’re welcome to do whatever you need to with the difference as long as you fulfill your promises to each backer."

oder:
https://www.nytimes.com/2014/10/26/opin ... paign.html
For all of us who love games, GamerGate has made it impossible to overlook an ugly truth about the culture that surrounds them: Despite the growing diversity in designers and in games — games about bullying, games that put you in the role of a transgender woman, games about coming out to your parents — there is an undercurrent of “latent racism, homophobia and misogyny,” as the prominent game designer Cliff Bleszinski wrote in March, before GamerGate even began.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 1015
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Cliff Bleszinski ist wieder mal zurück

Beitrag von Schlagerfreund » 18. Aug 2019, 01:43

Ganz netter Hintergrund zu dem Spitznamen. Zumindest laut Cliff Bleszinksi, war das eher ein unfreundliche Spitzname, den er in seiner Schulzeit verpasst bekommen hat. Aus diversen Interviews ergibt sich dann auch die Aussage das er keine sehr angenehme Jugend hatte und "Cliffy B" war wie gesagt auch kein nett gemeinter Spitzname. So wie sich diverse Interviews lesen, war auch Cliffy B dann durchaus als Trotz gemeint. So die Richtung, hier guckt mal, der kleine Cliffy B verdient jetzt doch Geld und hat ansehen.

Interessant ist aber das er aber schon 2008 den Namen dann doch auch albern fand und sich davon weg bewegt hat. Hier ist auch zu erwähnen, dass der Kerl inzwischen 44 ist, aber schon seit 27 Jahren in der Branche ist. Sein erstes Spiel hat er mit 16 geschrieben und mit 17 Jahren war er dann schon bei Epic. Dort ist er dann bis 2012 geblieben, also satte 20 Jahre.

Setzt man das mal in einen historischen Kontext, dann gehörte er halt auch zu den ersten Video Game Designern, welche für breiten Massenmarkt sichtbar waren. Wirklich bekannt war er in dem Fall ja mit Gears of War. Hier mal bedenken, wie das Internet und auch die mediale Aufbereitung zu der Zeit funktioniert hat. Da war es absolut unüblich das eine breite Masse an Spielern überhaupt Namen von Game Designern usw. Da kannte man im Westen maximal Shigeru Miyamoto und einige "Nerds" Kojima oder schon damals verblasste Altlasten wie Molyneux.

Tengri Lethos
Beiträge: 270
Registriert: 17. Jun 2017, 16:43

Re: Cliff Bleszinski ist wieder mal zurück

Beitrag von Tengri Lethos » 18. Aug 2019, 09:02

Schlagerfreund hat geschrieben:
18. Aug 2019, 01:43


Setzt man das mal in einen historischen Kontext, dann gehörte er halt auch zu den ersten Video Game Designern, welche für breiten Massenmarkt sichtbar waren. Wirklich bekannt war er in dem Fall ja mit Gears of War. Hier mal bedenken, wie das Internet und auch die mediale Aufbereitung zu der Zeit funktioniert hat. Da war es absolut unüblich das eine breite Masse an Spielern überhaupt Namen von Game Designern usw. Da kannte man im Westen maximal Shigeru Miyamoto und einige "Nerds" Kojima oder schon damals verblasste Altlasten wie Molyneux.
Du meinst auf den Konsolenmarkt bezogen oder? Auf dem PC gab es das schon deutlich früher (Sid Meier, Will Wright, Warren Spector etc.), ist aber auch schon sehr lange nicht mehr so der Fall. Ich kann Dir auf jeden Fall zustimmen, dass der Name CliffyB eine große Strahlkraft hatte und unmittelbar mit der Gears Reihe verbunden wurde, was ich seinerzeit als sehr ungewöhnlich empfunden habe, da ich dieses Präsentieren eines Gesichts für ein Spiel vom PC schon lange nicht mehr gewohnt war. Ich war es damals (und heute) schon eher gewohnt, dass bestimmte Entwicklerstudios bzw. deren Namen und Werk zum Vermarkten genutzt wurden.

Antworten