Wertschätzung: Age of Empires 2 Definitive Edition

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
Seppel23FCB
Beiträge: 19
Registriert: 10. Jan 2019, 15:37

Wertschätzung: Age of Empires 2 Definitive Edition

Beitrag von Seppel23FCB » 4. Dez 2019, 15:56

Die folge hat mir sehr gut gefallen und im großen und ganzen auch meinen eigenen Eindruck wiedergespiegelt. Ich bin zwar was Gaming angeht abseits des Sim Racing eher auf der Konsole unterwegs, da ein paar meiner Kumpels mit denen ich auf der XBOX zocke und ich aber dank der ganzen Aktionen eh noch bis 2021 Gamepass Ultimate am laufen haben und der PC ja vorhanden ist, haben wir mal in AOE II DE rein geschaut und hatten bzw. haben immer noch extrem viel Spaß.

Bei mir ist es tatsächlich so das ich weder der große RTS Nerd bin noch besonders Lange und Intensiv AOE II gespielt habe, klar als das damals raus kam haben wir das tatsächlich öfters mal ein paar Runden auf Netzwerken gezockt und da kamen schon einige Stunden zusammen, aber seit ca. 2002 oder so habe ich es auch überhaupt nicht mehr gespielt und bin jetzt mit der Version wieder neu eingestiegen.

Lange rede kurzer Sinn, mir bzw. uns ins unserer Gruppe macht es extrem viel Spaß, die Verbesserungen wirken auf den ersten Blick alle gar nicht so groß, sind aber im direkten Vergleich wie schon im Podcast beschrieben doch recht entscheidend und sorgen für ein deutlich verbessertes sich null altbacken anfühlendes Spielgefühl.

Da man ja gerade wenn man was das angeht neu ist den Gamepass fast immer für einen Euro "geschenkt" bekommt kann ich nur jedem der sich nicht sicher ist aber da mal rein schauen möchte Empfehlen sich das mal zu klicken und ein paar Runden zu spielen, ich hatte bzw. habe auf jeden Fall auch ganz ohne Nostalgische Gefühle sehr viel Spaß!

TheGameOli
Beiträge: 23
Registriert: 27. Mär 2019, 14:47

Re: Wertschätzung: Age of Empires 2 Definitive Edition

Beitrag von TheGameOli » 4. Dez 2019, 17:33

Ich klinke mich hier einfach mal ein und muss sagen das es, wie immer, eine sehr gute Wertschätzung von Dom war.
Habe die Definitive Edition noch nicht gespielt aber dank eines Gratis Monat Xbox Gamepass wird das nachgeholt.
Allerdings muss ich sagen das ich eher der EE (Empire Earth) Fan war/bin. Vllt gibt es ja da auch mal eine Wertschätzung vom guten Dom

lolaldanee
Beiträge: 918
Registriert: 2. Jun 2016, 14:05

Re: Wertschätzung: Age of Empires 2 Definitive Edition

Beitrag von lolaldanee » 4. Dez 2019, 18:56

Ich finde die neue Grafik wahnsinnig hübsch, ein bisschen Uncanny Valley ist irgendwo beim Einsturz der Gebäude zu fühlen, aber alles in allem gefällt mir das neue AOE2 ausgezeichnet

Voigt
Beiträge: 1309
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Wertschätzung: Age of Empires 2 Definitive Edition

Beitrag von Voigt » 4. Dez 2019, 19:26

Ich hatte AoE2:DE zum Release gekauft, aber recht bald wieder refundet, da bleibe ich viel lieber bei der HD Edition.

Dazu sei gesagt, dass ich weder Multiplayer noch SP Skirmish gegen die KI Spieler bin, für mich lebt AoE2 von den sehr cool inszenierten Kampagnen, wo man teilweise Geschichte auch von der anderen Seite kennenlernt (Saladin, Azteken). Leider hat die Definitive Edition alle Voice Overs neu eingesprochen, nicht nur für die neuen Kampagnen, und für die random Sprüche zwischendurch, sondern auch für alle klassischen Kampagen Texte.

Dabei verlieren die Kampagnen extrem viel von ihrem Charme. Wenn man das nachvollziehen mag, kann man Maurice Testvideo bei der GameStar dazu schaun, da spricht Maurice es auch an, und brongt direkt ein Beispiel aus dem Spiel. Er wichtet es bloß nicht so stark wie ich.
Leider kann man auch nicht auf die alten Voice Over umschalten, und Modding erscheint aufgrund der verschiedenen Soundformate auch schwierig.

Fand es bissel schade, dass dies in der Wertschätzung so garnicht zur Sprache kam. Zwar wurde VoiceOver allgemein angesprochen, aber bloß dass es gut eingesprochen ist.

Dom meinte in der Folge ja auch, dass man merkt dass es von Fans entwickelt wurde, finde aber man merkt noch viel stärker dass es von Moddern, statt von Pros gemacht wurde. Hatte auch mal zwei Kampagnen von The Forgotten angespielt, die sind schon ziemlich meh.
Für den MP haben die viel gemacht, und Grafikupdate ist nett, aber überzeugend fand ich es für mich persönlich nicht.
Inoffizieller ThePod Discord Server: https://discord.gg/Vta8MGp
Steamprofil: http://steamcommunity.com/id/voigt15/ | Sysprofil: http://www.sysprofile.de/id153615

JayTheKay
Beiträge: 422
Registriert: 26. Feb 2016, 21:17

Re: Wertschätzung: Age of Empires 2 Definitive Edition

Beitrag von JayTheKay » 5. Dez 2019, 00:08

Ich hab noch eine Frage, auf die ich gerade auf die Schnelle keine Antwort im Internet gefunden habe: Was ist denn das maximale Bevölkerungslimit? Im Original war das ja 200, als ich damals mit Freunden gespielt habe, haben wir aber immer gerne einen Patch für ein höheres Limit benutzt.
Das hat allerdings im Multiplayer irgendwann zu Rucklern / Lags wegen zu vielen Einheiten geführt. Gibts das Problem noch in der Definitve Edition?
Bild

imanzuel
Beiträge: 698
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Wertschätzung: Age of Empires 2 Definitive Edition

Beitrag von imanzuel » 5. Dez 2019, 00:16

JayTheKay hat geschrieben:
5. Dez 2019, 00:08
Was ist denn das maximale Bevölkerungslimit?
Glaube 500.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2353
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Wertschätzung: Age of Empires 2 Definitive Edition

Beitrag von derFuchsi » 5. Dez 2019, 14:07

Was hier glaube ich nicht so richtig deutlich angesprochen wurde dafür aber bei den Spieleveteranen ist dass anscheinend einfach sämtliche erschienenen Kampagnen der letzten 25 Jahre auf die Karte geklatscht wurden ohne dass man nun eine Andeutung hätte in welcher Reihenfolge man die spielen sollte und welchen Schwierigkeitsgrad die haben.
Außerdem ist es wohl ein ziemlich tricky überhaupt diese 4k Texturen zu installieren und ohne kann man anscheinend nicht so nah ranzoomen.
Ich kann zur Ergänzung zumindest den Ausschnitt aus dem Podcast empfehlen.

Nebenbei bemerkt ist mir Multiplayer da schon immer egal gewesen, ich spiele RTS gerne gegen die KI, da gewinne ich wenigstens :D.

Für mich ist AOE2 DE genau so wie ich es von früher in Erinnerung habe (Nicht wie es wirklich war ;)). So muss ein Remaster sein.
Die Stimmen hab ich nicht mehr im Kopf, ist zu lange her. Daher stört mich die Vertonung nicht.
Außerdem ist das Spiel bei Steam billiger wenn man bereits AOE2 HD gekauft hatte (selbst wenn man das nie gespielt hatte :oops:). 15€ ist nun wirklich nicht die Welt.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Voigt
Beiträge: 1309
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Wertschätzung: Age of Empires 2 Definitive Edition

Beitrag von Voigt » 5. Dez 2019, 17:30

Ich hatte die HD Edition einige dutzend Stunden gespielt, daher habe ich die Stimmen noch genau im Ohr. Ist an sich auch bissel Geschmackssache, denn die Originalstimmen sind mit ganz starkem Akkzent gesprochen. Aber finde jetzt ohne nimmt das extrem viel Atmossphäre raus. William Wallace oder Johanna von Orleans Kampagne ist einfach nicht dasselbe.

Und ja dass alle Kampagnen auf einer Karte sind, ist etwas weird aber zumindest nur Menüführung
Inoffizieller ThePod Discord Server: https://discord.gg/Vta8MGp
Steamprofil: http://steamcommunity.com/id/voigt15/ | Sysprofil: http://www.sysprofile.de/id153615

Benutzeravatar
Rossy
Beiträge: 161
Registriert: 6. Feb 2016, 09:52

Re: Wertschätzung: Age of Empires 2 Definitive Edition

Beitrag von Rossy » 5. Dez 2019, 18:59

Ein Akzent ist schon noch dabei, zumindest bei Jeanne d'Arc. Nur nichtmehr karikaturesk überzogen.

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 782
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Wertschätzung: Age of Empires 2 Definitive Edition

Beitrag von Jon Zen » 5. Dez 2019, 19:06

derFuchsi hat geschrieben:
5. Dez 2019, 14:07
Was hier glaube ich nicht so richtig deutlich angesprochen wurde dafür aber bei den Spieleveteranen ist dass anscheinend einfach sämtliche erschienenen Kampagnen der letzten 25 Jahre auf die Karte geklatscht wurden ohne dass man nun eine Andeutung hätte in welcher Reihenfolge man die spielen sollte und welchen Schwierigkeitsgrad die haben.
Außerdem ist es wohl ein ziemlich tricky überhaupt diese 4k Texturen zu installieren und ohne kann man anscheinend nicht so nah ranzoomen.
Ja, nachdem man die Tutorial-Kampagne geschafft hat, stehem einem die Kampagnen aller Nationen offen. So muss man sich nicht durch Kampagnen grinden, nur um z.B. die deutsche Kampagne zu spielen. Wäre aber cool, wenn der Schwierigkeitsgrad angegeben wäre, sollten sie sich wirklich so stark darin unterscheiden.

Aber man sollte in der Definitive Version viel schneller besser werden, sobald man die Kunst des Krieges Missionen angeht. Die erste Mission hat mich gleich so ehrgeizig gemacht, dass ich mir die Pro-Videos angeschaut habe, wie man das Early Game spielt - ohne überhaupt Multiplayer spielen zu wollen. Das betrifft nun mal auch die Kampagne - Wildschweine und so. :lol:

4K installieren ging bei mir realtiv einfach, nur ist die Performance ziemlich schlecht (sehr CPU intensiv).
https://steamcommunity.com/id/Jon-Zen/ | Unsere Biervorräte schwinden dahin, Sire!

Benutzeravatar
Rossy
Beiträge: 161
Registriert: 6. Feb 2016, 09:52

Re: Wertschätzung: Age of Empires 2 Definitive Edition

Beitrag von Rossy » 5. Dez 2019, 20:56

Diese Schwerter die man bei den Kampagnen sieht hab ich mal als eine Art Darstellung des Schwierigkeitsgrad betrachtet. Weiß nicht, was die sonst bedeuten sollen.

Grumbledook
Beiträge: 21
Registriert: 30. Mär 2018, 12:41

Re: Wertschätzung: Age of Empires 2 Definitive Edition

Beitrag von Grumbledook » 6. Dez 2019, 15:53

Voigt hat geschrieben:
4. Dez 2019, 19:26
Dom meinte in der Folge ja auch, dass man merkt dass es von Fans entwickelt wurde, finde aber man merkt noch viel stärker dass es von Moddern, statt von Pros gemacht wurde. Hatte auch mal zwei Kampagnen von The Forgotten angespielt, die sind schon ziemlich meh.
Sei Dir unbenommen, aber mir ging es genau umgekehrt. Ich fand die neuen Kampagnenmissionen (die ich bis jetzt gespielt habe) alle deutlich besser und spannender inszeniert, stärker gescriptet, besser balanciert. Natürlich kein Vergleich zu Warcraft 3 mit seinen Ingame-Cutscenes, aber das wäre auch nicht im Geiste von Age of Empires. Und das Kartendesign erst... viel aufwändiger und detailverliebter als damals 99.

Der Sprecher der Attila-Kampagne hat jetzt übrigens einen heftigen französischen Akzent, den er im Original nicht hatte. Scheint uneinheitlich zu sein.

Die Schwerter geben den vermeintlichen Schwierigkeitsgrad an, ist natürlich meistens Unsinn. Und bei mir sind nicht alle Kampagnen auf einer Karte. Die sind nach Kontinenten sortiert.

Antworten