Half-Life: Alyx

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
zackzackab
Beiträge: 405
Registriert: 1. Apr 2017, 14:17

Half-Life: Alyx

Beitrag von zackzackab »

Hallo zusammen,

wer von euch spielt sonst noch Half-Life: Alyx, wie weit seit Ihr und wie findet ihr's bislang? Spielt ihr auch im Stehen? Und in welchem Bewegungsmodus?

Für mich persönlich ist das die immersivste Spielerfahrung, die ich in VR und damit wahrscheinlich überhaupt bislang hatte. Wahrscheinlich taste ich mich auch deshalb im Schneckentempo voran. Ich war noch in keinem Shooter am Bildschirm so vorsichtig. Mein Drang, ständig zu schauen, wie interaktiv die Umgebung ist, hilft auch nicht gerade dabei, voranzukommen.Ich spiele mit freier Bewegung. Um in meinem begrenzten Spiefeld nicht ständig die Orientierung zu verlieren, lasse ich mir am Boden deren Grenzen anzeigen. Mit Motion-Sickness habe ich bislang keine Probleme.

Zum Thema Performance: Ich spiel das Ganze mit ner Oculus Rift an einem i7 6700k @ 4,4 Ghz mit einer herstellerseitig übertakteten GTX 1080 und das Spiel performt sehr gut. Das nur zur Orientierung für alle, die sich fragen, wie hardwarefordernd das Spiel ist. Vielleicht können ja auch noch ein paar Leute mit weniger leistungsfähigen Grafikkarten schreiben, wie es bei ihnen ausschaut, damit Interessierte einen Eindruck davon bekommen können, was sie mit ihrer Hardware erwarten dürfen.

Bleibt gesund und spielt schön! ^^

imanzuel
Beiträge: 826
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Half-Life: Alyx

Beitrag von imanzuel »

3-4 Stunden drin, glaube beim Anfang von Kapitel 4 habe ich aktuell pausiert.

Spiele im stehen, allerdings aufgrund von Platzmangel (und der Angst das ich meine Glasvitrine hinter mir zerlege :ugly: ) ohne wirkliche Bewegung, abgesehen von einen Schritt nach links oder rechts machen wenns stehen nervt. Bewegungsmodus der normale (also mit Analogstick nach vorne laufen) + 15% Rotation, da anscheinend das normale drehen noch verbuggt ist.

Wird es das Niveau bis zum Ende durchhalten, dann wirds wohl mein absolutes GotY. Die Interaktionsmöglichkeiten sind unfassbar (auch wenn anscheinend andere VR-"Demos" da noch mehr rausholen, habe ich zumindest gelesen). Das Spiel ist an sich Half-Life in Bestform, so wie man es kennt. Keine Cutscenes, lineares Gameplay, sehr guter Humor (Russel <3 ), extrem überragender, subtiler Horror ohne tausende Jumpscares (die Abschnitte im Dunkeln, wtf :D ), typische langsame Story-Erzählweise, toller Environmental Storytelling (die Wand in Kapitel 2 oder 3, weiß es nicht mehr, erst mal 10 Minuten eine Wand angaffen :D ). VR finde ich auch unfassbar gut umgesetzt, der Handschuh, die Bewegungen, alles extrem smooth und ich habe da auch nach 2 Stunden absolut kein Motion Sickness oder ähnliches (abgesehen davon das mir die Beine langsam wehtun :D )

Das Spiel ist Next-Gen in ultimativer Form, so müssen Videospiele sein. Und ich würde dringend empfehlen das selber zu spielen. Habe mir gestern noch im Anschluss ein paar Ausschnitte bei Lirik, GameStar und Rocket Beans angeschaut. Das wirkt am Monitor nicht mal 1% so gut wie in VR. Das kann man nicht vergleichen.
Notiz für mich
Top-Spiele 2020: 1. Half Life: Alyx (10/10) 2. Ori 2 (9/10) 3. Doom Eternal (8/10) 4. DB: Kakarott (6/10)
Flop-Spiele 2020: -

zackzackab
Beiträge: 405
Registriert: 1. Apr 2017, 14:17

Re: Half-Life: Alyx

Beitrag von zackzackab »

Cool, dann freue ich mich auf die nächsten paar Stunden. Ich bin nach einer Stunde noch nicht mal bei aggressiven Gegnern angekommen, bislang nur passiven begegnet. So langsam bin ich, weil ich alles bestaunen muss... :D
Dann freu ich mich auf die nächsten (dann wahrscheinlich für mich 5) Stunden, bis ich da bin, wo Du jetzt bist.

Wenn es so bleibt, kommt Half-Life 3 hoffentlich dann auch irgendwann :ugly: in VR, wenn es hoffentlich so verbreitet ist, dass weniger Spieler plattformbedingt fürs Erste ausgeschlossen sind. Ich kann mir persönlich nicht vorstellen, dass Valve für ein hypothetisches Half-Life 3 technologisch einen Rückschritt machen würde, wenn "Alyx" diese Qualität durchhält; auch wenn der Markt für VR derzeit noch klein ist.
Aber das muss ja nicht so bleiben. Für mich hat "Alyx" auf jeden Fall das Zeug zum System-Seller. Und inzwischen muss man für VR-fähige Grafikkarten ja auch deutlich weniger ausgeben als früher. Trotzdem bleibt es noch eine echt teure Anschaffung.

So, zurück ins Spiel. :D

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 2719
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Half-Life: Alyx

Beitrag von Vinter »

Das kommt BESTIMMT für PSVR2! :ugly:

Seit ich vor ein paar Tagen ein Video gesehen habe, wo ein anspringender Headcrab mit einem Bürostuhl abgewehrt wird, bin ich EXTREM neidisch auf alle mit einem starken Gaming PC. Das sah schon wirklich phänomenal aus, schlicht, weil es die absolut natürliche Reaktion wäre sich den nächstbesten Gegenstand zu schnappen und zu einer behelfsmäßigen Waffe umzuformen. Das geht weit über das hinaus, was man aus Videospielen gewohnt ist. Selbst Spiele wie Dead Rising, die so ein bisschen damit spielen, Alltagsgegenstände als Waffen zu benutzen, tun das mit Gegenständen, die de facto immer noch eine Keule, ein Schwert etc sind oder die von sich aus gefährlich sind (Rasenmäher....). Alyx scheint da bzgl der Simulation der Welt eine ganze Stufe drüber zu stehen.

Bild

zackzackab
Beiträge: 405
Registriert: 1. Apr 2017, 14:17

Re: Half-Life: Alyx

Beitrag von zackzackab »

Vinter hat geschrieben:
24. Mär 2020, 12:23

Seit ich vor ein paar Tagen ein Video gesehen habe, wo ein anspringender Headcrap mit einem Bürostuhl abgewehrt wird, bin ich EXTREM neidisch auf alle mit einem starken Gaming PC. Das sah schon wirklich phänomenal aus, schlicht, weil es die absolut natürliche Reaktion wäre sich den nächstbesten Gegenstand zu schnappen und zu einer behelfsmäßigen Waffe umzuformen.
Für mich war es die Stelle aus dem Lauch-Trailer, wo der Spieler gleichzeitig eine Hand auf der Med-Station liegen hat und sich heilt, während er mit der anderen auf sich nähernde Gegner schießt. Das hat mich so weggehauen, dass ichs mir entgegen "besserer" Vorsätze heute doch gekauft habe.

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1962
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Half-Life: Alyx

Beitrag von bluttrinker13 »

Als HL Fanboi bin ich so was von neidisch...

Ich hoffe mal, die Index ist bald wieder lieferbar. Ich spare schon mal an. :D

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 910
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Half-Life: Alyx

Beitrag von mrz »

bluttrinker13 hat geschrieben:
24. Mär 2020, 13:43
Als HL Fanboi bin ich so was von neidisch...

Ich hoffe mal, die Index ist bald wieder lieferbar. Ich spare schon mal an. :D
Ja leider man - die COVID-19 Geschichte kostet mich den Monat auch relativ viel Kohle, weshalb jetzt ein Index Kauf noch dümmer als ohnehin schon wäre. :D

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 880
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Half-Life: Alyx

Beitrag von Jon Zen »

Jetzt ist der Moment gekommen, dass ich neidisch auf alle VR-Besitzer bin. :lol:
Ich wünsche euch viel Spaß mit Alyx!
https://steamcommunity.com/id/Jon-Zen/ | Unsere Biervorräte schwinden dahin, Sire!

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 738
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: Half-Life: Alyx

Beitrag von schneeland »

Jon Zen hat geschrieben:
24. Mär 2020, 13:51
Jetzt ist der Moment gekommen, dass ich neidisch auf alle VR-Besitzer bin. :lol:
Ich wünsche euch viel Spaß mit Alyx!
Ja, sehe ich ähnlich. Ich werd' mir jetzt nicht extra ein VR-Headset kaufen, aber das sieht schon sehr gut aus.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)

Benutzeravatar
doenerkalle
Beiträge: 62
Registriert: 23. Feb 2017, 18:47

Re: Half-Life: Alyx

Beitrag von doenerkalle »

Ich hab gestern auch angefangen, bin aber, wie so viele, nicht weit gekommen. Zum einen wegen anfänglicher regelmäßiger Ruckler, welche aber nach heruntersetzen der Render-Skalierung auf 80% und Detaillevel niedrig (bei 120 Hz auf der Index) nicht mehr auftauchten (i7 6700k, gtx1080 nicht Ti). Zum anderen wegen *staun, glotz gaff* und "Kann ich wohl diese Flasche kaputt machen? Kann ich sie wohl öffnen? Kann ich wohl das Radio bedienen? Kann ich wohl mit den Stiften malen? Kann ich wohl die Mappe wie eine Frisbee über die Dächer der Stadt segeln lassen? Kann ich wohl mit dem Besen die Wohnung säubern? Kann ich wohl dem Mann in der Nase bohr - AAAH, er weicht zurück und scheucht mich weg! Wie GEIL!"

Ich bin gespannt wie der Podcast reagiert, betreibe diesbezüglich gerne nochmal Threadnekromantie und würde meine Prognose von vor einem Jahr noch einmal bekräftigen (metascore von HL:A liegt momentan bei 92).
doenerkalle hat geschrieben:
23. Feb 2019, 01:54
Meine Prognose: Sobald Valve ein hauseigenes Headset samt Controllern auf den Markt bringt, die drei angekündigten Spiele auf den Markt wirft und alle Welt davon berichtet, hat plötzlich auch der Gamespodcast "Bock auf VR". Solange warte ich mal ab.
Falls das wider Erwarten nicht passieren sollte, bedeutet das für mich, dass das Abo halt weiterhin eingefroren bleibt und ich weiter Quellen wie Vr-legion.de nutze. Und damit wäre ich auch vollkommen zufrieden: VR muss nicht unbedingt Mainstream werden, nur weil ich mir ein Headset gekauft habe. Dann bleibt es eben eine Nische, in der ich Spaß haben kann. Wer macht denn sowas!?
alyx2.jpg
alyx2.jpg (52.8 KiB) 630 mal betrachtet

Benutzeravatar
Naitomea
Beiträge: 181
Registriert: 30. Jul 2016, 09:43

Re: Half-Life: Alyx

Beitrag von Naitomea »

Ich hab es auch mal getestet. Hatte eigentlich nicht damit gerechnet, dass es auf meinem Laptop gut läuft, wollte nur mal die Performance testen und es dann wieder zurück geben, aber fand es dann doch zu gut. Ich habe eine GeForce GTX 970M, 8GB Ram und einen i5-6400 CPU @ 2.70GHz und spiele mit der normalen Oculus Rift mit Touch Controllern. Das erfüllt nicht die offiziellen Mindestvoraussetzungen für das Spiel und dementsprechend hat sich das Spiel auf die niedrigsten Einstellungen gestellt.
Da lief es dann überraschenderweise sehr gut, also habe ich auf mittel gestellt und es dabei erstmal gelassen. Wir wollen ja nicht übertreiben ^^ Es sieht auch auf mittel schon sehr beeindruckend aus und es ist cool, dass es inzwischen etliche VR-Spiele gibt, die nicht nur Retro-Optik haben, sondern detaillierte Modelle und reflektierende Oberflächen und sowas. Auch wenn man durch Rauch oder sowas läuft, bleibt das Spiel flüssig.
Ob ich es besser finde als mein bishereiges Lieblings-VR-Spiel (Vader Immortal), muss sich noch zeigen, aber bis jetzt macht es sehr viel richtig. Alleine mit wievielen Details man rumspielen kann, Helme aufsetzen, 'Tiere' füttern usw. Auch bei der Bewegung hat es sich quasi das beste zusammen geklaut und ist da mit kleinen Komfortelementen, wie dass man mit dem rechten Stick kleine Schritte zurück gehen kann, ohne komplett warpen zu müssen, sehr angenehm.
Bin jetzt im 3. Kapitel und hab ca. 2,5 Stunden gespielt und werde das Spiel defintiv behalten. Wenn man das erstemal in einer Situation ist, in der man in Hektik nachladen muss...naja, ich will nicht zuviel verraten ^^

zackzackab
Beiträge: 405
Registriert: 1. Apr 2017, 14:17

Re: Half-Life: Alyx

Beitrag von zackzackab »

Naitomea hat geschrieben:
24. Mär 2020, 22:03
Ich habe eine GeForce GTX 970M, 8GB Ram und einen i5-6400 CPU @ 2.70GHz und spiele mit der normalen Oculus Rift mit Touch Controllern. Das erfüllt nicht die offiziellen Mindestvoraussetzungen für das Spiel und dementsprechend hat sich das Spiel auf die niedrigsten Einstellungen gestellt.
Da lief es dann überraschenderweise sehr gut, also habe ich auf mittel gestellt und es dabei erstmal gelassen.
Interessant. Bei meiner GTX 1080 hat das Spiel sich automatisch auch erstmal für die niedrigsten Einstellungen entschieden. Das scheint noch nicht besonders gut zu funktionieren, die automatische Erkennung, wenn es für Dich auf mittleren Einstellungen auch gut läuft. Cool!

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4661
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Half-Life: Alyx

Beitrag von Andre Peschke »

doenerkalle hat geschrieben:
24. Mär 2020, 19:03
Ich bin gespannt wie der Podcast reagiert
Der Plan wäre, dass es nächste Woche bereit ist wertgeschätzt zu werden. Mal schauen.

Andre

lnhh
Beiträge: 1485
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Half-Life: Alyx

Beitrag von lnhh »

Andre Peschke hat geschrieben:
25. Mär 2020, 09:04
doenerkalle hat geschrieben:
24. Mär 2020, 19:03
Ich bin gespannt wie der Podcast reagiert
Der Plan wäre, dass es nächste Woche bereit ist wertgeschätzt zu werden. Mal schauen.

Andre
Ein VR Spiel beim Pod. Das wir das noch erleben duerfen ;-) :ugly:
Fuck Tapatalk

zackzackab
Beiträge: 405
Registriert: 1. Apr 2017, 14:17

Re: Half-Life: Alyx

Beitrag von zackzackab »

Daumendrücken, dass es eine umfangreiche Folge wird. :)

imanzuel
Beiträge: 826
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Half-Life: Alyx

Beitrag von imanzuel »

Hatte gerade die Ehre "Jeff" kennenzulernen - ein cooler Dude, mag Vodka, so wie ich auch :ugly:

Ich finde es ja richtig gut, dass Valve nicht das Outlast-Alle 3 Minuten muss ein Jumpscare her-Niveau übernommen haben. Dennoch, der Abschnitt gerade könnte so einige Leute Probleme bestreiten, die Probleme mit Spielen wie Outlast, Amnesia oder Alien Isolation hatten (von dem was passiert, nicht das was man tun muss / Schwierigkeitsgrad). Eine Stelle dürfte für Leute die unter Klaustrophobie leiden richtig problematisch werden. Einfach nur unfassbar intense das Kapitel.

Spoiler zu dem Kapitel / Jeff
SpoilerShow
Jeff ist ein mutierter Mensch, ähnlich den Clicker aus Last of Us, die nichts sehen, aber unfassbar gut hören. Innerhalb einer Destillerie muss man ein paar Rätsel lösen, während der herumläuft - und überall stehen natürlich Flaschen herum, bei denen man aufpassen muss die nicht zu zerdebern. Dazu gibt es eine Stelle, wo man in einen Lastenaufzug mit Jeff gleichzeitig eingesperrt ist, im Dunkeln. Das Kapitel ist nicht sonderlich schwer, es gibt auch genügend Gegenstände (Flaschen ^^) um Jeff abzulenken. Man muss halt bei Schränke usw. halt nur ständig aufpassen, das man nicht ausversehen Flaschen umwirft bzw. beim durchsuchen erst vorsichtig die Flaschen zur Seite legt. Und vor den Sporen muss man sich in acht nehmen, da Alyx da Husten muss -> Hand vor dem Mund nehmen, also in Echt :D
Das ist wieder so eine Stelle die klar zeigt, ohne VR würde das nicht funktionieren. Nicht sonderlich anspruchsvoll das ganze, allerdings nutzt es so einige Sachen aus die halt nur VR wirklich gut umsetzen kann.
Notiz für mich
Top-Spiele 2020: 1. Half Life: Alyx (10/10) 2. Ori 2 (9/10) 3. Doom Eternal (8/10) 4. DB: Kakarott (6/10)
Flop-Spiele 2020: -

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1515
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Half-Life: Alyx

Beitrag von Leonard Zelig »

Hab mir letzte Woche eine Oculus Quest und ein USB-C-Kabel gekauft. Diese Woche kommen dann noch die Kopfhörer und ein Face Cover Pad. Danach sollte ich für Half-Life: Alyx bereit sein. :D

Leider hab ich nur wenig Platz in meinem Zimmer, aber man kann es ja auch im Sitzen spielen.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

dadadave
Beiträge: 77
Registriert: 14. Apr 2018, 13:50

Re: Half-Life: Alyx

Beitrag von dadadave »

Hab bis jetzt 2 Stunden gespielt und find's super. Läuft auch ordentlich bis jetzt (Ryzen 3950x mit einer GTX 1060). Ich spiele im Stehen, mit Teleport (hab gerade auf jenes Bewegungsmodell geschaltet, bei dem man sehr schnell an die neue Position gebracht wird, aber nicht instant. gefällt mir gut bis jetzt). Kurz continuous movement ausprobiert, aber ich glaube das ist nichts für mich.

Die Umgebungen sind super ausgeleuchtet und sehr immersiv, wie auch die schiere Menge an Interaktionsmöglichkeiten. Mir ist auch aufgefallen, dass sie gerne mit so Sachen spielen wie ganz engen Räumen oder Stellen, an denen man sich kurz ducken muss etc. Das Leveldesign ist sehr sorgfältig auf die Stärken (und wohl Schwächen) von VR abgestimmt.

Auch begeistert bin ich von den Handschuhen und wie man sie verwendet, um Gegenstände heranzuziehen, das fühlt sich super an. Genauso wie das Interface, um zwischen Pistole, leerer Hand, Multitool etc. hin und her- zu wechseln, dass funktioniert einfach perfekt, ich kannte das noch nich so aus anderen VR Spielen (hab jetzt nicht Unmengen davon gespielt, aber HL:Alyx ist jetzt auch nicht mein erstes).

Minuspunkte würd ich höchstens dafür geben, dass die tote Headcrab, die ich mir auf den Kopf setzen wollte, runtergefallen ist und mich so nicht als Zombie tarnen konnte. ;-P

Bin gespannt auf die Wertschätzung!

imanzuel
Beiträge: 826
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Half-Life: Alyx

Beitrag von imanzuel »

Durch mit dem Spiel, und ich bin auch durch. Ganz große Klasse was die da am Ende noch auffahren, sowohl von den Setpieces, Gegner-Encounter (wenn auch VR-typisch eher simpel gehalten) als auch die Story.

Dann noch dieses Ende, absolut großartig. :clap:
Spoiler zum EndeShow
Das man am Ende nochmal "kurz" in die Haut von Gordon schlüpft war super. Das die das Ende von Episode 2 umgestalten, nachdem man 13 Jahre damit nichts anfangen konnte stört mich nicht, gibt vor allem auch HL: Alyx deutlich mehr Relevanz. Das Ende von Alyx macht ja auch deutlich, wohin HL3 gehen wird: G-Man ist der Bösewicht, Alyx steht auf dem Spiel.

Es passt ja auch storymäßig richtig gut rein (meine Interpretation): Die Handlung von Alyx hat so gar nicht stattgefunden. G hat am Ende von Episode 2 (bzw. während der ganzen Episode) ja schon das Vetrauen in Gordon verloren und ein Auge auf Alyx geworfen. Vermutlich ist er zurück in die Zeit gereist, die Combine haben das irgendwie mitgekriegt und haben den gesamten Appartmentblock, wo er wohl drin war/angekommen ist, mitgenommen und ihn eingesperrt. Alyx hat ihn dann befreit, und wurde sein neuer Knecht. Würde hier HL2 anfangen wäre wohl Alyx nie vorgekommen, in der Gegenwart der Zukunft nach dem Ende von Episode 2 wacht aber Gordon eben auf und stellt fest, das Alyx weg ist (wird wohl nur eine Alyx geben) und Eli noch lebt. Würde doch perfekt passen.
Ohne zu spoilern kann ich gar nicht schreiben was mir richtig gut gefallen hat. Es ist durch und durch Half-Life, als wäre es nie weggewesen. Es liefert zwar relativ wenig neues (also Gegner, Waffen oder so), was es aber macht macht es auf einen verdammt hohen Niveau. Vom reinen Spielgefühl her finde ich es absolut perfekt, eine 10/10 ist da sowas von verdient. Zwar gibt es sicherlich noch Verbesserungsmöglichkeiten (eventuell noch mehr Interaktionsmöglichkeiten, weniger Linearität oder alternative Lösungspfade, etc.), aber all die Punkte habe ich jetzt absolut nicht vermisst.

Ich hoffe mal das Half-Life 3 (oder wie man es auch nennen mag) nicht wieder 13 Jahre dauert. Die Ausgangslage ist klar, jetzt muss Valve liefern. Aber bitte wieder in VR.
Notiz für mich
Top-Spiele 2020: 1. Half Life: Alyx (10/10) 2. Ori 2 (9/10) 3. Doom Eternal (8/10) 4. DB: Kakarott (6/10)
Flop-Spiele 2020: -

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 910
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Half-Life: Alyx

Beitrag von mrz »

Hab mir jetzt bei OTTOnow ne HTC Vive für einen Monat gemietet. :lol:

Antworten