Pile of Fame: Alltag

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 960
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Pile of Fame: Alltag

Beitrag von Jon Zen »

Zum Thema Alltag in Spielen wie Paper's Please und dem besprochenen Titel Cart Life:
Es gibt noch ein weiteres Beispiel für eine dystopische Alltagssimulation: We. The Revolution (erschienen im März 2019 auf Steam, https://store.steampowered.com/app/7368 ... evolution/)
Darin spielt man einen Richter in den Nachwirren der französischen Revolution im Jahr 1794 in Paris.
Ich habe es leider nicht weit gespielt (nicht weil es schlecht ist), deswegen hier die Beschreibung auf Steam, die sich mit meinem Spieleindruck deckt:
We. The Revolution ist ein einzigartiges Spiel mit einem einmaligen Zeichenstil, das die blutigen, paranoiden Zeiten der Französischen Revolution einfängt, in denen Freund und Feind kaum zu unterscheiden waren. Bahne dir als Richter des Revolutionstribunals deinen Weg durch diesen moralischen Morast, fälle Urteile, spiele gefährliche politische Spielchen und tue alles, was in deiner Macht steht, um nicht selbst als Feind der Revolution der Guillotine zum Opfer zu fallen. Und dann wäre da noch deine Familie, mit der du deine Entscheidungen allabendlich diskutierst, und die nicht immer deiner Meinung sein wird.

In We. The Revolution wirst du mit Situationen in der moralischen Grauzone konfrontiert werden, in denen es keine einfachen Lösungen gibt, und in denen auch deine Entscheidungen niemals ausschließlich positiv aufgenommen werden. Die Macht, über Leben und Tod entscheiden zu können, ist gleichermaßen eine schwere Bürde als auch eine wichtige Verantwortlichkeit sowie Möglichkeit, das Schicksal der Revolution zu bestimmen. Vergiss das niemals, während du Urteile fällst, deinen Spionen Anweisungen erteilst, Reden hältst und hinter den Kulissen deine Intrigen spinnst. Das Spiel richtet sich vor allem an Spieler, die Gefallen daran haben, moralische Dilemmas zu entwirren, komplexe persönliche Entscheidungen zu treffen und sich in einer Welt voller ausgeklügelter politischer Intrigen zurechtzufinden.
An jedem Abend muss man zurück zur Familie und dabei entscheiden, ob man lieber mit ihnen Zeit verbringt oder sich mit anderen einflussreichen Männern trifft, um mehr Einfluss zu erlangen.

Zur Folge: Spannendes Thema. Nehmt euch ruhig mehr Zeit, um interessante Geschichten um die Spiele zu erzählen, falls es etwas zu erzählen gibt. Die Hintergrundgeschichte zu Cart Life hörte sich interessant an, wenn das dann gekürzt wird, weil ("wir haben ja keine Zeit") kann man das als Hörer schlecht nachvollziehen (--> der Podcasthörer hat immer genug Zeit, solange es unterhaltsam ist). Diese Folge gefiel mir bisher am besten.
https://steamcommunity.com/id/Jon-Zen/ | Unsere Biervorräte schwinden dahin, Sire!

Antworten