Mainboards mit AMD B550 Chipsatz

Ihr wolltet ein Hardwareforum. Und wir so: "Neeee, braucht es nicht". Und ihr so: "Dooooooch". Und wir so: "Ach, komm!". Und ihr so: "Hier sind 12 Threads! Und jetzt?". Und wir so: "Ist ja gut..."
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
error42
Beiträge: 151
Registriert: 10. Jul 2016, 15:06

Mainboards mit AMD B550 Chipsatz

Beitrag von error42 »

Hallo allerseits,

es sind ja gerade einige AM4 mainboards mit dem neuen AMD B550 Chipsatz vorgestellt worden. Was haltet Ihr von denen?

Ich bin am überlegen mal meinen Rechner zu aktualisieren (alles außer GraKa neu) aber beim B450 Chipsatz habe ich sorge, daß der nicht so wirklich zukunftsfähig ist und mit X570 Chipsatz gibt es kaum mainboards mit mATX-Formfaktor (warum eigentlich?). Daher kommt es mir so vor als ob man auf B550 warten sollte (zB für eine GraKa mit RDNA2 und PCIe 4.0 Ende 2020 oder in 2021).

Wie lange dauert es üblicherweise bis solche Hardware wie diese B550 mainboards nach der Vorstellung dann auch tatsächlich verfügbar wird?

Danke und Grüße!

Benutzeravatar
MadCat
Beiträge: 33
Registriert: 16. Dez 2016, 14:23

Re: Mainboards mit AMD B550 Chipsatz

Beitrag von MadCat »

Offizieller Start ist Mitte Juni. Die Boards sollten eigentlich zum Start verfügbar sein, wenn auch vermutlich nicht alle Modelle.

B450 wird genauso wie X470 Support für Zen 3 erhalten. Grundsätzlich steht man damit in Sachen CPU-Unterstützung nicht schlechter dar, als mit B550. Zen 3 wird sehr wahrscheinlich die letzte Generation für AM4 sein. Zen 4 bringt DDR5 mit und braucht damit eigentlich einen neuen Sockel.

In Sachen I/O allerdings hat B550 große Vorteile, weil 1. über die CPU PCIe 4 für die GPU und eine M.2-SSD zur Verfügung steht (geht mit B450/X470-Boards nicht) und die Verbindung zwischen CPU und Chipsatz mit PCIe 3 erfolgt -- bei B450/X470 ist es nur PCIe 2. Nur X570 ist mit PCIe 4 an die CPU angebunden.

Es lohnt sich also schon auf B550 zu warten. Bleibt allerdings noch abzuwarten, wie sich die Preise entwickeln. Die von Asus vorgestellten B550-Boards sind z.T. auch schon sehr gut ausgestattet, das teuerste Strix sogar mit Debug-Displays usw. -- das werden die sich recht gut bezahlen lassen. Während solche Dinge bei X470 noch in der Preisklasse ab 250 EUR zu finden waren, fing es mit X570 erst ab 350 EUR aufwärts an.

mATX und X570 lohnt sich wahrscheinlich für die Hersteller nicht, weil der Formfaktor im Enthusiasten-Segment eher uninteressant ist. Mini-ITX und ATX bzw. EATX sind in der Hinsicht einfach interessanter.

error42
Beiträge: 151
Registriert: 10. Jul 2016, 15:06

Re: Mainboards mit AMD B550 Chipsatz

Beitrag von error42 »

Interessant. Danke für die Info!

Antworten