Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Wenn es nicht um Spiele und / oder den Podcast geht, dann stehen die Chancen gut, dass dein Thema hier richtig ist.
WARNUNG: Gerade bei Politik & Co. geht's gerne hoch her. Auch hier gelten die Benimmregeln. Behandelt andere Foren-User immer mit respekt, selbst wenn ihr deren Meinung nicht respektieren könnt!
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2132
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von derFuchsi » 14. Aug 2019, 10:15

Nichts besonderes außer dass ich mich wundere da dran geblieben zu sein. Da lief vorgestern auf Tele 5 oder so ein Film mit Leuten die in einer Höhle wohl so eine art Zeitfalte finden. War interessant genug dass ich da kleben blieb und wissen wollte wie das weiter geht obwohl ich eigentlich wie üblich an den PC wollte :).
Der Plot ist also der dass in einer Höhle Menschen verschwunden sind und jemand der nach ihnen gesucht hat ebenfalls. Des weiteren ist in dem Zusammenhang von einem Jungbrunnen die Rede nach dem wohl gesucht wird. Jemand betritt die Höhle, erlebt seltsame Dinge, kommt wieder raus und sieht sein Auto zugewachsen das er vor ein paar Minuten erst abgestellt hat, solche Dinge halt. Irgendwann kommt raus dass in dieser Höhle sowas wie ein Feld existiert wo die Zeit (viel) langsamer abläuft. Die Hauptprotagonisten die man im Film begleitet erleben ebenfalls sehr merkwürdige Dinge wie z.B. dass dort in der Höhle Feinde existieren die aussehen wie Höhlenmenschen. Offensichtlich existiert dieses Feld also schon sehr lange.

Der Film hieß Time Trap, ist mit eher überschaubarem Budget gedreht und hat wohl auch nur mäßige Bewertungen. Trotzdem fand ich ihn die ganze Zeit spannend genug um dran zu bleiben. Was man eigentlich eher als negativ auffassen sollte fand ich hier irgendwie ganz charmant, es wird nämlich eigentlich nichts erklärt. Keine Erklärung warum dieses Zeitphänomen existiert, keine Erklärung zum Ende und was eigentlich "draußen" die ganze Zeit passiert ist, nichts dergleichen. Das Ding wird halt aus der Sicht der Hauptprotagonisten erzählt und fertig. Der ganze Film wirkt wie eine verfilmte Kurzgeschichte aus einer Kurzgeschichtensammlung eines Science-Fiction Autors oder so, scheint aber wohl doch keine bekannte Vorlage zu haben. War ein nettes Filmchen, kein Hollywood-Blockbuster aber trotzdem eine unterhaltsame kleine Perle. Prädikat "Preiswert produziert aber kein Trash" (TV-Today)
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Stuttgarter
Beiträge: 1431
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Stuttgarter » 15. Aug 2019, 22:15

Grade eben - "Once upon a time in Hollywood".

Ich will niemand auch nur ansatzweise Spaß dran verderben - deshalb nur ganz grob: Wer auf Tarantino, seine Art zu schreiben, seine Art, Geschichte zu verarbeiten und seine Art, Schauspieler zu inszenieren auch nur ansatzweise steht, wird 160 Minuten Hochgenuss erleben. Und DiCaprio will offensichtlich nen zweiten Oscar.

Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 662
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von DexterKane » 15. Aug 2019, 23:34

Ist der ähnlich langatmig wie Hateful 8? Ich mag 70mm Landschaftsaufnahmen genauso sehr, wie alle anderen, aber den Film hätte man locker um 40 min kürzen können...
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 515
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von SebastianStange » 16. Aug 2019, 00:36

Stuttgarter hat geschrieben:
15. Aug 2019, 22:15
Grade eben - "Once upon a time in Hollywood".

Ich will niemand auch nur ansatzweise Spaß dran verderben - deshalb nur ganz grob: Wer auf Tarantino, seine Art zu schreiben, seine Art, Geschichte zu verarbeiten und seine Art, Schauspieler zu inszenieren auch nur ansatzweise steht, wird 160 Minuten Hochgenuss erleben. Und DiCaprio will offensichtlich nen zweiten Oscar.
Haha. Ich hab den gestern in ner Vorpremiere gesehen und bin da komplett blind rein gegangen. Also ohne Vorwissen. Nichtmal Trailer. Nur das Poster habe ich gesehen. Das war so gut. Ich hatte keine Ahnung, worauf das alles hinaus läuft. Ich habe aufgrund meiner Ignoranz daher auch viele Andeutungen sowie die Bezüge zu den realen Ereignissen gar nicht oder viel zu spät geblickt. Aber Gott, war das schön anzuschauen. Man hat dem Film angemerkt, dass der ausschließlich aus Szenen, Motiven, Genres, Schauspielern, Orten und Dingen bestand, auf die Tarantino Bock hat. Den Film hat er nur für seinen persönlichen Genuss gedreht. Die Zeit verging wie im Flug. Als der Abspann lief, dachte ich: "Was, wieso? Ich dachte, der soll über zwei Stunden lang... aaah. Krass!"

DexterKane - ganz so "schlimm" isses nicht. Aber er mäandert auch ein wenig. Er hält inne. Blickt zurück. Lässt sich Zeit. Und die Handlung ist lange nicht so linear, so kondensiert und so wichtig wie bei Hateful 8. Der neue Film wirkt verspielter, episodenhafter. Ich mochte das.

Und Gott, ist DiCaprio ein guter Schauspieler. Er gehört inzwischen zu meinen Lieblingen überhaupt. Ich glaube, ich habe ihn noch nie in einer schlechten Rolle erlebt.

Von mir gibt es da auch ne dringende Empfehlung. Kann aber auch verstehen, wenn Leute den vielleicht etwas fad, konfus, oder langatmig finden.

Rince81
Beiträge: 1551
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Rince81 » 16. Aug 2019, 00:58

SebastianStange hat geschrieben:
16. Aug 2019, 00:36
Und Gott, ist DiCaprio ein guter Schauspieler. Er gehört inzwischen zu meinen Lieblingen überhaupt. Ich glaube, ich habe ihn noch nie in einer schlechten Rolle erlebt.
https://www.youtube.com/watch?v=CLwBmPZqiIY

Bitteschön. :lol:

Der Once Upon läuft hier erst im nächsten Monat als OmU und ich werde solange warten. ;)
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2132
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von derFuchsi » 16. Aug 2019, 08:32

Stuttgarter hat geschrieben:
15. Aug 2019, 22:15
Grade eben - "Once upon a time in Hollywood".

Ich will niemand auch nur ansatzweise Spaß dran verderben - deshalb nur ganz grob: Wer auf Tarantino, seine Art zu schreiben, seine Art, Geschichte zu verarbeiten und seine Art, Schauspieler zu inszenieren auch nur ansatzweise steht, wird 160 Minuten Hochgenuss erleben. Und DiCaprio will offensichtlich nen zweiten Oscar.
Ich hoffe man kann den auch gucken wenn man von dem ganzen historischen Hollywood-Gekröse keine Ahnung und wenig Interesse daran hat. Die Anspielungen auf das damalige Hollywood verstehe ich also vermutlich sowieso nicht. Den Trailer fand ich auch eher langweilig. Ich würde mir den ausschließlich wegen Tarantino ansehen, seine Filme an sich mag ich ja schon.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Harry Tuttle
Beiträge: 139
Registriert: 23. Mär 2018, 23:02

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Harry Tuttle » 16. Aug 2019, 08:37

Jo, ebenfalls in der Vorpremiere gesehen. Fühlte sich ein bisschen an wie ein Tarantino Best Off. Der typische Tarantino Humor und zum Teil großartige Szenen. Fantastisch sieht er auch aus und ja, Di Caprio, ohne Worte. Aaaaaber, meiner Meinung nach ist das der Film gerade narrativ eher einer seiner schwächeren Filme. Da werden lauter Handlungsstränge angefangen, angerissen, aber irgendwie hat man am Ende das Gefühl, er wusste eigentlich nicht so recht wo hin, oder konnte sich nicht entscheiden. Also definitiv nicht mein Lieblings-Tarantino. Dennoch absolut empfehlenswert und sollte auch auf möglichst großer Leinwand gesehen werden.

Stuttgarter
Beiträge: 1431
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Stuttgarter » 16. Aug 2019, 11:00

Okay, direkt voraus: Ich konnte bislang noch mit jedem Tarantino was anfangen. Am wenigsten mit "Kill Bill" - weil mir da die Gewalt einfach zu krass war. Aber davon abgesehen finde ich wirklich jeden seiner Filme cool - und auch nicht zu lang. Das trifft auch auf "Hateful eight" zu. ;)

Bei "Once upon" muss man vielleicht eins tatsächlich vorher wissen - der Film hat eigentlich keine Handlung. Mehr als "Worum gehts da? - Um nen abgehalfterten Westernstar und seinen Stuntman in den 60ern" geht da kaum als Inhaltsangabe. (Außer, man erzählt wirklich Szene für Szene nach.) Tarantino hat ja schon immer Chrakterstudien betrieben - und das treibt er diesmal auf die Spitze. Es ist eigentlich wirklich nur ein Ausschnitt aus dem Leben zweier (bzw dreier, wenn man Sharon Tate mitrechnet) Menschen, die im Filmgeschäft arbeiten. Und ja, das Wort "Film" ist verdammt wichtig. Ich hab keine Ahnung, wieviel Spaß man an dem Film haben kann, wenn man nicht zumindest grob das Filmgeschäft 1969 einordnen kann. (Wechsel vom Studio-System mit Megaproduktionen hin zum ersten Independent-Kino, das ganze unterm Einfluss der Hippie-Bewegung.) Ich hab Peter Biskinds "Easy Riders, raging bulls" vor Jahren verschlungen - und versteh deshalb zumindest grob, was der Hintergrund ist. Ohne dieses Wissen? Puh, keine Ahnung...

Wobei auch ohne dieses Hintergrundwissen paar Sachen immer noch feste Größen sind: DiCaprio und Pitt zum Beispiel. Und mein Gott, sind die beiden gut. Wieder ein paar richtig geile Szenen. Fantastischer Einsatz vom Soundtrack - wieder auf dem Level von "Reservoir Dogs", "Pulp Fiction" und "Jackie Brown". Der gesamte Tarantino-Stil an und für sich. Und eine sehr sehr sehr coole Hündin.

Wenn man erwägt, ihn zu schauen, sollte man das zum ersten Mal aber auf jeden Fall im Kino tun. Der Film braucht die sehr große Leinwand.

Edit:
Harry Tuttle hat geschrieben:
16. Aug 2019, 08:37
Fühlte sich ein bisschen an wie ein Tarantino Best Off.
Ja, den Gedanken hatte ich auch immer wieder - bzw., dass er sich an vielen Stellen eben sehr auf seine drei ersten (Dogs, Pulp, Jackie Brown) zurückbesinnt.

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 677
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Schlagerfreund » 16. Aug 2019, 11:10

Hab ich mir gestern auch angeguckt. Hatte noch nen Gutschein für das Kino hier übrig und der wäre bald auch "abgelaufen". Fand den auch sehr angenehm und es ist halt ein Film über Film und einfach ziemlich gut gemacht. Den Rest haben die anderen Damen und Herren ja schon gesagt. ;-)

Benutzeravatar
Feamorn
Beiträge: 675
Registriert: 20. Mai 2017, 23:12
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Feamorn » 16. Aug 2019, 13:15

Kinder, ihr hyped mich gerade ziemlich... Wehe, das ist umsonst! ;)

(Spaß beiseite, ich wäre eh rein und das wäre der erste Tarantino, der mir nicht mindestens gut gefällt. ;) (Bei mir sind RD, PF und KB1 am oberen Ende des Gefallens-Spektrums (H8 muss ich nochmal gucken, der hat bei mir Potential auch mitzuspielen), Django am unteren Ende.)

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2132
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von derFuchsi » 16. Aug 2019, 13:58

Dass du keine Ahnung hast sieht man ja schon an der Signatur :P
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Feamorn
Beiträge: 675
Registriert: 20. Mai 2017, 23:12
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Feamorn » 16. Aug 2019, 14:43

derFuchsi hat geschrieben:
16. Aug 2019, 13:58
Dass du keine Ahnung hast sieht man ja schon an der Signatur :P
Ich schätze unser regelmäßiges Geplänkel zwar auch ohne Grund, aber worauf bezieht sich das jetzt? Meine Tarantino-Reihung? Was missfällt dir da? Django?


edit: Ich hatte den Spruch da tatsächlich vergessen und nun rausgenommen, jeder Spaß läuft sich tot. ;) Damit Fuchsis Post nicht ganz ohne Kontext da steht, für die Nachwelt, da stand (sinngemäß) "Mad Max Fury Road ist einer der besten Filme des neuen Jahrtausends!!!"

Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 515
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von SebastianStange » 16. Aug 2019, 17:45

Wer den Vibe des neuen Tarantino-Films mochte, der sollte sich mal den Coen-Streifen "Hail, Caesar!" reinziehen. Andere Ära, aber auch ein vergnüglicher Blick hinter die Hollywood-Kulissen mit einem Ensemble, das offensichtlich Spaß beim Dreh hatte.

Stuttgarter
Beiträge: 1431
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Stuttgarter » 16. Aug 2019, 18:20

SebastianStange hat geschrieben:
16. Aug 2019, 17:45
Wer den Vibe des neuen Tarantino-Films mochte, der sollte sich mal den Coen-Streifen "Hail, Caesar!" reinziehen. Andere Ära, aber auch ein vergnüglicher Blick hinter die Hollywood-Kulissen mit einem Ensemble, das offensichtlich Spaß beim Dreh hatte.
Ohja! <3

Coen-Brüder-Filme sind in der Regel eh nie verkehrt. Und in einem Punkt auch durchaus mit Tarantino vergleichbar - man weiß auch nie vorher, was man bekommt.

Stuttgarter
Beiträge: 1431
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Stuttgarter » 16. Aug 2019, 21:23

Die Kritik hier bringt es ziemlich gut (und spoilerfrei!) auf den Punkt.

https://www.srf.ch/kultur/film-serien/n ... dD6Rrohgi4

Benutzeravatar
tsch
Beiträge: 248
Registriert: 23. Jul 2016, 15:10

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von tsch » 17. Aug 2019, 16:47

Metropolis (1927) von Fritz Lang zum ersten Mal gesehen. Stand jetzt schon länger auf meiner Liste, weil ich sofort interessiert war, als ich gehört habe, dass es Sci-Fi Filme gibt, die schon knapp 100 Jahre alt sind und auch noch aus Deutschland kommen (gibt wohl sogar welche aus dem Jahrhundert davor).

Musste ich mir jetzt über 2 Tage aufteilen, weil ich komplett ohne Tonaufnahmen (nur Musik) dann doch keine allzu lange Aufmerksamkeitsspanne habe, aber bereut habe ich es auch nicht. Ist im Endeffekt mehr verfilmtes Theaterstück als "Film", wie wir es heute kennen, aber dennoch sehr faszinierend wie viel Aufwand da betrieben wurde und auch wie intellektuell die Thematik inszeniert wurde.

Ein 2. Mal würde ich mir ihn wohl nicht anschauen, weil ich mir sowas eher aus Interesse anstatt Unterhaltung ansehe, aber vielleicht gebe ich noch ein paar vergleichbaren Filmen eine Chance - sowas wie Nosferatu wäre auch noch spannend. Die fehlenden Tonspuren sind aber auf jeden Fall eine Hürde, weswegen ich für sowas in der richtigen Stimmung sein muss :ugly: .

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 1781
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic » 17. Aug 2019, 17:13

tsch hat geschrieben:
17. Aug 2019, 16:47
Ein 2. Mal würde ich mir ihn wohl nicht anschauen, weil ich mir sowas eher aus Interesse anstatt Unterhaltung ansehe, aber vielleicht gebe ich noch ein paar vergleichbaren Filmen eine Chance - sowas wie Nosferatu wäre auch noch spannend. Die fehlenden Tonspuren sind aber auf jeden Fall eine Hürde, weswegen ich für sowas in der richtigen Stimmung sein muss :ugly: .
Ich fand "Das Cabinet des Dr. Caligari" aus dem Jahr 1920 noch gut anschaubar. Absolut empfehlenswert von Fritz Lang ist noch "M - Eine Stadt sucht einen Mörder". Der kam 1931 und hat Ton. Es wird gesprochen - und gepfiffen. :D

Harry Tuttle
Beiträge: 139
Registriert: 23. Mär 2018, 23:02

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Harry Tuttle » 17. Aug 2019, 21:21

Heretic hat geschrieben:
17. Aug 2019, 17:13
tsch hat geschrieben:
17. Aug 2019, 16:47
Ein 2. Mal würde ich mir ihn wohl nicht anschauen, weil ich mir sowas eher aus Interesse anstatt Unterhaltung ansehe, aber vielleicht gebe ich noch ein paar vergleichbaren Filmen eine Chance - sowas wie Nosferatu wäre auch noch spannend. Die fehlenden Tonspuren sind aber auf jeden Fall eine Hürde, weswegen ich für sowas in der richtigen Stimmung sein muss :ugly: .
Ich fand "Das Cabinet des Dr. Caligari" aus dem Jahr 1920 noch gut anschaubar. Absolut empfehlenswert von Fritz Lang ist noch "M - Eine Stadt sucht einen Mörder". Der kam 1931 und hat Ton. Es wird gesprochen - und gepfiffen. :D
Und es wird ein Remake vom M im Serienformat geben von dem großartigen, herausragenden von mir heiß und innig geliebten David Schalko. Yeahhhh!!! Aber so weit ich weiß lehnt sich die nur lose an den Film an und wird irgendwie ein eigenes Ding. Aber da ich es noch nie hier empfohlen habe...

Braunschlag und Altes Geld. Schon fast Pflicht. Gerade Braunschlag ist kaum zu toppen, auch nicht international, in Sachen bitter bösem Humor. Beides David Schalko Meisterwerke. Ok, beides Serien, in sofern etwas offtopic :lol:

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 1781
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic » 18. Aug 2019, 11:23

Harry Tuttle hat geschrieben:
17. Aug 2019, 21:21
Und es wird ein Remake vom M im Serienformat geben von dem großartigen, herausragenden von mir heiß und innig geliebten David Schalko. Yeahhhh!!!
Die ist bereits erschienen:
https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassu ... vid=444651

Gesehen hab' ich die Serie allerdings noch nicht. Sieht aber interessant aus.

Harry Tuttle
Beiträge: 139
Registriert: 23. Mär 2018, 23:02

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Harry Tuttle » 18. Aug 2019, 13:54

Heretic hat geschrieben:
18. Aug 2019, 11:23
Harry Tuttle hat geschrieben:
17. Aug 2019, 21:21
Und es wird ein Remake vom M im Serienformat geben von dem großartigen, herausragenden von mir heiß und innig geliebten David Schalko. Yeahhhh!!!
Die ist bereits erschienen:
https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassu ... vid=444651

Gesehen hab' ich die Serie allerdings noch nicht. Sieht aber interessant aus.
Ach krass. Komplett verpasst. Dann werde ich wohl tuen, was ich im Leben nie vermöglich gehalten hätte - und mir einen fucking TVNOW Account von fucking RTL zulegen. 30 Tage kostenlos und dann hoffentlich nie wieder. Versteht sich von selbst.

Antworten