Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Wenn es nicht um Spiele und / oder den Podcast geht, dann stehen die Chancen gut, dass dein Thema hier richtig ist.
WARNUNG: Gerade bei Politik & Co. geht's gerne hoch her. Auch hier gelten die Benimmregeln. Behandelt andere Foren-User immer mit Respekt, selbst wenn ihr deren Meinung nicht respektieren könnt!
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1191
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Peter »

Im Großen und Ganzen ging es mir ähnlich wie dir, ich hatte auch viel erwartet und wurde sehr enttäuscht. Für mich ist das der mit Abstand schwächste Film von Snyder. Gerade auch im Vergleich zu Dawn of the Dead, den ich mir gestern noch einmal angeschaut habe und der bestens gealtert und für mich nach wie vor ein absolutes Genre-Highlight ist. Bei Army passt dagegen kaum etwas und von ein paar wenigen guten Sequenzen abgesehen hat der Film selbst optisch nur wenig zu bieten. Wie z.B. Filmstarts zu seiner guten 4er-Wertung gekommen ist, ist mir ein Rätsel.
Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6677
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Andre Peschke »

Peter hat geschrieben: 21. Mai 2021, 22:48 Im Großen und Ganzen ging es mir ähnlich wie dir, ich hatte auch viel erwartet und wurde sehr enttäuscht.
Auch gerade gesehen. Hatte jetzt nicht irre viel erwartet, weil bislang alle Netflix-Eventmovies scheiße waren. Darunter ist es noch das beste, aber das heißt nix. Viel zu lang (Snyder...) und vor allem einfach unnötig dumm. Nicht dumm - bei einem Zombiestreifen kann man das durchgehen lassen. Aber unnötig dumm. Die ganze Storyline der Tochter ist entsetzlich. Und dann
SpoilerShow
will der Film noch so ein Tränchenfinale machen, nachdem die Trulla an allem Schuld ist...gääähn
.

Der typische Snyder-Cut (haha!) der Charakter-Intro-Vignette war noch das beste. Die Szenen mit der Riesenkreissäge & so versprechen dann aber eben etwas, was der restliche Film null einhalten kann.

Wie sonst schon richtig gesagt: Keine neuen Ideen. Alles schonmal gesehen. Immerhin schön gefilmt, ordentlich gemachter Gore, hier und da nette Szenen. 2 Bonuspunkte für den Zombietiger: 4/10.


Andre
Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1191
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Peter »

Der typische Snyder-Cut (haha!) der Charakter-Intro-Vignette war noch das beste. Die Szenen mit der Riesenkreissäge & so versprechen dann aber eben etwas, was der restliche Film null einhalten kann.
Genau das wollte ich noch sagen. Diesen Film hätte ich viel lieber gesehen, alleine schon dessen Ende, großartig. Und diese Monstersäge nehmen sie zwar mit, aber sie wird kein einziges Mal gegen Zombies eingesetzt?! Ich verstehe es echt nicht.

Ich weiß jetzt nicht, was du alles als Netflix-Event-Movie bezeichnest, aber da gabs definitiv besseres. Z.B. gerade vor einer Woche die französische Produktion Oxygen von Alexandre Aja. Der Film ist bei weitem nicht perfekt, aber durchaus sehenswert. Quasi eine SF-Variante des Buried-Alive-Themas.
Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 911
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von LegendaryAndre »

Ich hätte mir bei Army of the Dead auch härtere und coolere Gore-Effekte (Riesenkreissäge) gewünscht! Die Handlung kann primitiv sein, das ist nicht ausschlaggebend. Aber Snyder hat ungenutztes Potenzial verschenkt. Wieder mal klischeehafte Charaktere bei denen nicht nur Kenner des Genres vorher schon wissen wie die agieren werden. Aber sogar hier wäre es zwar wünschenswert gewesen wenn es etwas tiefgründigere und unverbrauchte Protagonisten gegeben hätte, aber eben auch nicht entscheidend dafür ob der Film Spaß macht.

Ich finde einfach dass sich Snyder bzw. die Macher falsch dabei entschieden haben welchen Elementen sie wieviel Gewicht schenken. Gerade bei den Alpha-Zombies hätte ich persönlich den Horror-Anteil deutlich erhöht. Die könnten mit hässlichen Fratzen richtig gruselig aussehen und wenn man dann noch etwas von dem Psychoterror eines alten Texas Chainsaw Massacres hinzufügt und sie ähnlich unheimlich auftreten lässt wie "Leatherface" wäre das schon verstörend und wirksam gewesen. Die Vertonung finde ich aber gelungen, also so wie sie Geräusche von sich geben.
Wenn man sich vor Augen hält wie wirksam Nemesis im RE 3 Remake bereits am Anfang in Erscheinung tritt ... so etwas hätte der Film meiner Meinung nach gebraucht! Diese Wucht fehlt einfach und ist leider in keiner einzigen Szene zu finden.

Mir kommt es fast so vor, als würde sich Snyder zu sehr auf sich selbst verlassen ohne darauf zu achten was andere Werke des Genres heutzutage bereits bieten. Das was er gezeigt hat ist einfach nur aufgewärmtes Zeug im üblichen Stil ohne eine besondere kreative Weiterentwicklung. Ich glaube die guten Filmkritiken wie zum Beispiel bei Filmstart gehen darauf zurück, dass die Tester keine Spieler sind! ;)
Benutzeravatar
Smutje187
Beiträge: 659
Registriert: 8. Mär 2021, 14:44
Wohnort: Edinburgh

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Smutje187 »

Gestern Army of the Dead gesehen, heute im Filmstarts-Podcast gehört. Einen Kritikpunkt teile ich definitiv: Der Film ist viel. Zu. Lang.

Weniger Exposition, weniger erklären, dann wäre es ein lustiger Oceans 11 mit Zombies geworden, so wirkt es wie ein Auftakt zu einem ZSAU (Zach Snyder Army Universe) und wenn ich das richtig verstanden habe, soll es ja sowohl ein sequel als auch eine animierte Serie als Vorgeschichte geben. Waruuuum?

Hatte zu meiner Frau nach 1.5h gesagt „jetzt kommt noch 20 min ballern, dann der Plot-Twist, dann die Flucht“ und verdammt war das vorhersehbar! Da haben auch Snyder-Slomo-Headshots nur bedingt geholfen.

Bonuspunkte für den Tiger, Minuspunkte für die Uruk Hai-Maske, aber mit Bier war’s erträglich.
ClintSchiesstGut
Beiträge: 558
Registriert: 16. Mär 2019, 13:18
Wohnort: West NRW

Brightburn - Netflix

Beitrag von ClintSchiesstGut »

Hallo zusammen,

Habt ihr (hier) schon Brightburn von Netflix diskutiert?

Bin jetzt nur mal 3 Reiter zurück gegangen und habe nichts gefunden...

Kommt mir alles wie eine verdrehte DC Helden Version vor...

Habe den Film gestern geschaut und den ganzen Film über gedacht: "... Äh, kommt mir alles irgendwie bekannt vor" :D

P.S. Die Auto Scene ist ja mal echt krass. ^^

Ich gebe mal 9 von 10 Punkten
(Wenn die Anspielung 'gewollt' ist)
:whistle:
Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 3349
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic »

Lisa und der Teufel

Nachdem sich Lisa bei einer Touristenführung durch eine spanisches Städchen verlaufen hat, begnegnet ihr in den verwinkelten Gässchen ein mysteriöser Mann, der eine lebensgroße Puppe mit sich herumträgt. Sofort fällt ihr die Ähnlichkeit zu einem alten Wandgemälde auf, das sie kurz vorher besichtigt hat. Motiv: Der Teufel, der eine arme Seele verschleppt...

Regisseur Mario Bava erzählt ein surreales Märchen in opulenter Gothic-Optik, das hauptsächlich mit seiner Bildgewalt und seiner Inszenierung überzeugt. Man bekommt schöne Kamerafahrten, extreme Nahaufnahmen und außergewöhnliche Perspektiven geboten, wie man sie später auch in den Werken eines Dario Argento oder Lucio Fulci vorfinden wird. Die krude, nicht immer leicht nachvollziehbare Story - auch das kennt man aus dem italienischen Genre-Kino - weist zwar ein paar Längen auf, punktet aber gleichzeitig mit der ein oder anderen Überraschung. Außerdem schaut man einfach gerne zu, wenn Elke Sommer als Lisa durch die Gruselvilla streift, Telly Savalas als teuflischer Diener Leandro mit Lolli im Mund das Geschehen ironisch kommentiert und Alida Valli stocksteif die eiskalte Gräfin gibt. Auch wenn Elke Sommer hauptsächlich mit verschreckt gucken und/oder gut aussehen beschäftigt ist. :D

Als größter Stimmungskiller erweist sich leider mal wieder die deutsche Synchro. Die gestelzt klingenden Dialoge mögen vielleicht auch im italienischen Original vorhanden sein, aber insgesamt klingt die deutsche Vertonung sehr unnatürlich. Mit der Zeit konnte ich mich aber damit abfinden und stattdessen die Bilder auf mich wirken lassen. Eine Neusynchronisierung in Verbindung mit der Veröffentlichung der unveränderten Originalfassung wäre aber keine schlechte Idee gewesen.
akaTwoFace2309
Beiträge: 377
Registriert: 2. Mär 2016, 15:55

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von akaTwoFace2309 »

ClintSchiesstGut hat geschrieben: 24. Mai 2021, 07:54 Hallo zusammen,

Habt ihr (hier) schon Brightburn von Netflix diskutiert?

Bin jetzt nur mal 3 Reiter zurück gegangen und habe nichts gefunden...

Kommt mir alles wie eine verdrehte DC Helden Version vor...

Habe den Film gestern geschaut und den ganzen Film über gedacht: "... Äh, kommt mir alles irgendwie bekannt vor" :D

P.S. Die Auto Scene ist ja mal echt krass. ^^

Ich gebe mal 9 von 10 Punkten
(Wenn die Anspielung 'gewollt' ist)
Brightburn ist nicht von Netflix, sondern lief 2019 im Kino.
Hatte ihn da verpasst und am Wochenende mal geschaut und war recht positiv überrascht.
Klar der Film macht nichts neues und ist einfach Superman, nur dass das Kind böse ist. Aber der Corefaktor ist ganz gut und das ganze ist mit 90 Minuten auch kurzweilig genug um mich solide zu unterhalten.
3/5

Zu Army of the Dead kann ich sagen, dass ich auch den solide unterhaltend fand, sogar an manchen stellen richtig cool. Leider ist der wirklich zu lang und vor allem die Emotionalen Sequenzen mit Dave Bautista nerven. Der Typ kann einfach nicht Schauspielern.
Auch 3/5
Benutzeravatar
Golmo
Beiträge: 581
Registriert: 18. Nov 2019, 11:49

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Golmo »

Army of (the?) Dead (Netflix, Von Sack Schneider)

Puh, nette Ideen aber einfach zuviel Grütze und absolut nichts interessantes. Kein Wunder das der Film ja auch schon ewig geplant (direkt nach Dawn) aber erst jetzt wirklich angegangen wurde. Man merkt leider das die Kulisse aus dem PC kommt, nicht unbedingt wegen der Qualität (das CGI ist eigentlich sehr gut) aber aufgrund der Zeit und Bilder. Es wird nämlich immer nur sehr kurz gezeigt und die meisten Szenen spielen dann in Räumen und sind langweillig. Der Film kann sich auch nie entscheiden ob er jetzt Trash, Lustig, Action oder Bierernst sein will.

Und dann ist da noch Matthias Schweighöfer....puh, das war anstrengend! Es reicht ja nicht das er schlechtes Englisch "schauspielert", nein - er muss auch noch bei den Amis bekannte Deutsche Wörter in jedem Satz verwenden (Scheisse) und damit wir der Lächerlichkeit noch die Krone aufsetzen muss er auch noch wie ein kleines Mädchen auf nem Tokio Hotel Konzert kreischen sobald ein Zombie ihm zu nahe kommt. Unerträglich. Einfach unerträglich. Er sollte bei seinen halbnackten leichten Deutschen Romcoms bleiben, der Mann ist kein Schauspieler sondern Selbstdarsteller. Ich hätte mich für so eine Darstellung in Grund und Boden geschämt aber im Making Of sieht man schön die Schleimspur die von Matze gelegt wird. The Big Hollywood is rufing meeee!

Alles in allem eine klassische 5/10.
Sack Schneider beweist nach dem echt guten Justice League Cut, das er es auch noch nicht kann.



The Women in the Window

Huch, was ist das? Nie von gehört und überraschend bei Netflix gefunden.
Amy Adams, Gary Oldmann, Julianne Moore und der Falcon! Was ne Besetzung!
Direkt mal reingeschaut aber noch nicht bis zum Ende geschafft. Muss noch rund 60min schauen aber soweit schon sehr unterhaltsam und interessant. Aber Amy Adams hat sich entweder ganz schön gehen lassen oder extra für die Rolle was angefuttert, das weiss ich noch nicht. Julianne Moore ist auch ganz schön alt geworden, hui.
Benutzeravatar
Ironic Maiden
Beiträge: 337
Registriert: 6. Apr 2016, 22:06

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Ironic Maiden »

Golmo hat geschrieben: 26. Mai 2021, 12:47
Direkt mal reingeschaut aber noch nicht bis zum Ende geschafft. Muss noch rund 60min schauen aber soweit schon sehr unterhaltsam und interessant. Aber Amy Adams hat sich entweder ganz schön gehen lassen oder extra für die Rolle was angefuttert, das weiss ich noch nicht. Julianne Moore ist auch ganz schön alt geworden, hui.
Ja, stimmt. Das ist auch wirklich eine Zumutung. Schließlich muss man in der Realität schon genug hässliche, dicke und alte Frauen anschauen. Da will man das doch nicht auch noch in Filmen haben. Ich bin sehr froh, dass ich als Frau in Filmen grundsätzlich nur junge, knackige Männer gezeigt bekomme! (Ironie aus.)

Im Ernst, was ist denn in den letzten Tagen hier los? Selbst im netten Filmthread stößt man plötzlich auf solche Kommentare. Mein Spaß am Forum wird mir gerade Stück für Stück verdorben.
Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 3349
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic »

Bone Tomahawk

Ein Kleinganove wird von Indianern aus dem Gefängnis entführt, nachdem dieser ihre heilige Stätte entweiht hat. Dummerweise haben sie den Hilfssherriff und die Ärztin, die des Ganoven Schusswunde behandelte, gleich mitgenommen. Um sie zu verspeisen. Ja, richtig gelesen, wir haben es hier mit kannibalistisch veranlagten und in Höhlen hausenden Hinterwäldler-Indianern zu tun, die sich durch Pfeiflaute verständigen. Durch Gerätschaften, die in ihren Hälsen stecken. Nunja.

Wir begleiten den Rettungstrupp, bestehend aus dem Sherriff (Kurt Russell), dem Altersdeputy ehrenhalber (Richard Jenkins), einem dezent rassistischen Kriegsveteranen (Matthew Fox) und dem Ehemann der Ärztin (Patrick Wilson), bei ihrem Ritt durch die Prärie. Die Verfolgung erweist sich aber als außerordentlich zäh, da unseren tapferen Recken alsbald die Pferde gestohlen werden, woraufhin sie ihren Weg zu Fuß fortsetzen müssen. Humpelnd und im Kriechgang, da der Mann der Ärztin trotz einer üblen Beinverletzung die Rettungsmission angetreten hat. Ok.

So schleppt man sich in besagtem Schneckentempo gemächlich auf den zwar recht blutigen, aber nicht allzu spektakulären Showdown zu. Nach gut zwei Stunden ist die Nummer durch und der Film endet ziemlich abrupt. Alles klar.

Fazit: Ich mag ja ruhige Filme, aber die viel zu breit ausgewalzte und ziemlich dümmliche Schmalspurhandlung war mir dann doch etwas zu wenig. Da können auch die guten Darsteller und der gelegentlich aufblitzende Humor nicht mehr viel ausrichten.
Benutzeravatar
Golmo
Beiträge: 581
Registriert: 18. Nov 2019, 11:49

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Golmo »

Bone Tamahawk hab ich auch vor kurzem nachgeholt. Super langweilliger Film der es aber irgendwie schafft den Zuschauer in so einen "...ok gleich passiert bestimmt was" Status zu versetzen. Aber es passiert dann einfach nichts! Symbolbild ist hier wohl echt der Charakter von Patrick Wilson der ja schon von Anfang des Film quälend langsam vor sich hin humpelt...und...das macht der Film auch.

Ich habe Matthew Fox (Der Lost Boy!!!) echt nicht erkannt und war dann umso überraschter. Der haut da echt ne gute Performance raus. Schade das man davor und danach aber wieder nichts von ihm hört?
PrinzEisenerz
Beiträge: 137
Registriert: 22. Jun 2017, 13:04

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von PrinzEisenerz »

Ich habe Bone Tomahawk so gefeiert, genau wie die anderen Filme des Regisseurs Brawl in Cell Block 99 und Dragged Across Concrete.
Aber sind etwas speziell, das stimmt
Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 3349
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic »

PrinzEisenerz hat geschrieben: 26. Mai 2021, 14:46 Ich habe Bone Tomahawk so gefeiert, genau wie die anderen Filme des Regisseurs Brawl in Cell Block 99 und Dragged Across Concrete.
Aber sind etwas speziell, das stimmt
Die beiden anderen Filme werde ich mal im Auge behalten, die sehen recht interessant aus. Dass "Bone Tomahawk" bei mir nicht gezündet hat kann auch daran liegen, dass ich mit Western nicht allzu viel am Hut habe. Nicht mein Genre.
PrinzEisenerz
Beiträge: 137
Registriert: 22. Jun 2017, 13:04

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von PrinzEisenerz »

Heretic hat geschrieben: 26. Mai 2021, 14:56
PrinzEisenerz hat geschrieben: 26. Mai 2021, 14:46 Ich habe Bone Tomahawk so gefeiert, genau wie die anderen Filme des Regisseurs Brawl in Cell Block 99 und Dragged Across Concrete.
Aber sind etwas speziell, das stimmt
Die beiden anderen Filme werde ich mal im Auge behalten, die sehen recht interessant aus. Dass "Bone Tomahawk" bei mir nicht gezündet hat kann auch daran liegen, dass ich mit Western nicht allzu viel am Hut habe. Nicht mein Genre.
Die Filme haben halt alle dieses langsame Tempo und den Gore-Faktor gemeinsam. Aber ich finde die Atmosphäre immer großartig
Benutzeravatar
Jochen Gebauer
Beiträge: 301
Registriert: 1. Nov 2020, 17:41

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Jochen Gebauer »

Golmo hat geschrieben: 26. Mai 2021, 12:47Aber Amy Adams hat sich entweder ganz schön gehen lassen oder extra für die Rolle was angefuttert, das weiss ich noch nicht. Julianne Moore ist auch ganz schön alt geworden, hui.
Das implizierte Bodyshaming (oh, die ist aber fett geworden) im Kontext einer Filmkritik ist nicht okay. Ich will annehmen, dass es nicht so böse gemeint war wie es - verständlicherweise - insbesondere bei weiblichen Nutzerinnen ankommt, aber bitte in Zukunft unterlassen. Das wollen wir hier nicht
Benutzeravatar
Golmo
Beiträge: 581
Registriert: 18. Nov 2019, 11:49

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Golmo »

Jochen Gebauer hat geschrieben: 26. Mai 2021, 15:43
Golmo hat geschrieben: 26. Mai 2021, 12:47Aber Amy Adams hat sich entweder ganz schön gehen lassen oder extra für die Rolle was angefuttert, das weiss ich noch nicht. Julianne Moore ist auch ganz schön alt geworden, hui.
Das implizierte Bodyshaming (oh, die ist aber fett geworden) im Kontext einer Filmkritik ist nicht okay. Ich will annehmen, dass es nicht so böse gemeint war wie es - verständlicherweise - insbesondere bei weiblichen Nutzerinnen ankommt, aber bitte in Zukunft unterlassen. Das wollen wir hier nicht
Das sind Schauspieler die sich zur Schau stellen, warum darf man nicht über deren Optik reden?
Wenn Christian Bale stark abnimmt (Mechanist) oder extrem zunimmt (Vice) redet man da doch auch drüber?

Nachdem ich nun weiter geschaut habe, kann ich sagen das im Film sie auch oft gezeigt wird, wie sie Pillen nimmt und viel Alkohol trinkt, die Gewichtszunahme würde also wohl doch zur Rolle passen. Von Alk und Pillen nimmt man schon ordentlich zu und gerät ausser Form.
Benutzeravatar
Jochen Gebauer
Beiträge: 301
Registriert: 1. Nov 2020, 17:41

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Jochen Gebauer »

Golmo hat geschrieben: 26. Mai 2021, 15:50Das sind Schauspieler die sich zur Schau stellen, warum darf man nicht über deren Optik reden?
Weil es auch Schauspielern und Schauspielerinnen gegenüber nicht okay ist, sich öffentlich abfällig über ihr Gewicht und/oder ihren Körper zu äußern. Das sollte unabhängig vom eigenen Weltbild selbstverständlich sein. Und damit - und mit der Ansage, dass das hier nicht erwünscht ist und auch keine weiteren Diskussionen darüber erwünscht sind und gelöscht werden - ist das Thema abgeschlossen. Bei dringendem weiterem Gesprächsbedarf --> PN.
Benutzeravatar
Golmo
Beiträge: 581
Registriert: 18. Nov 2019, 11:49

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Golmo »

Ich gebe dir Recht wenn wir über deren Privatleben oder z.B. sowas wie Paparazzi Fotos reden. Das tue ich aber nicht, ich rede über die Form im Film - nicht ausserhalb.

Meine Kritik zu Monster mit Charlize Theron spare ich mir dann mal lieber, wüsste nicht wie man den Film besprechen kann ohne auf das Aussehen von Frau Theron im Film einzugehen. :mrgreen:
Benutzeravatar
Jochen Gebauer
Beiträge: 301
Registriert: 1. Nov 2020, 17:41

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Jochen Gebauer »

Man kann selbstverständlich auf das Aussehen von Schauspielern und Schauspielerinnen eingehen. Aber halt nicht auf dem Niveau von "boah, ist die fett geworden". Zumindest nicht hier ;)
Antworten